Neueste Beiträge login
- +

BMW Einzylinder-Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  
Seiten: [1] 2 3 ... 10
 1 
 am: Heute um 11:24:45 
Begonnen von HaseIgel - Letzter Beitrag von Isemax2
Das Gleitrohr wird ganz entfernt, dann muss man auch das obere Auge nicht aufbiegen, außerdem wird die ganze Sache dadurch viel flexibler u. der Ausbau geht leichter, Einbau genau andersrum, also Rohr als letztes rein.

Isemax2

 2 
 am: Heute um 10:43:34 
Begonnen von mike25-3 - Letzter Beitrag von Elefantentreiber
Lieber Bernd,

Ausnahmen wie Du, bestätigen auch diese Regel.

Ich glaube Dir, aber sei Dir Gewiss, ich habe vieles gesehen in den letzten 35 Jahren.

Ich bin zwar erst 52 aber bereits seit meiner Jugend im Thema....immer nur Rollen-BMWehs oder Zündapp KS.

Ich kenne praktisch nix anderes....mal von /5-GS abgesehen.

 3 
 am: Heute um 10:14:07 
Begonnen von mike25-3 - Letzter Beitrag von berndr253
Ich hab hier im Forum eigentlich auch diesbezüglich gute Erfahrungen gemacht - sieht man von dem ein oder anderen Ar...  mal ab. Sollte man mal schlechte Erfahrungen gemacht haben und auf der "pm-Ebene" keine einvernehmliche Lösung für das Problem gefunden haben sehe ich das als vollkommen legitim an auch hier im Forum "Ross und Reiter" zu nennen.

Dass an den Einzylindern immer nur "gefrickelt" wurde kann man so auch nicht sagen - ich fahre meine 25/3 inzwischen seit 42 Jahren (oder sinds doch erst 41??) mit "billigsten Instandsetzungen" wäre ich damit wohl kaum bis u.a. Gibraltar gekommen ...
Gruessle
Bernd

 4 
 am: Heute um 10:05:50 
Begonnen von mike25-3 - Letzter Beitrag von Elefantentreiber
Zum Ablauf sage ich mal nix....das müsst Ihr unter Euch klären.

Aber ich kenne die BMW Einzylinder gar nicht anders, über viele Jahre hin weg waren sie es nicht Wert vernünftige

Ersatzteile dafür zu kaufen oder zu verwenden, da wurde billigst instandgesetzt und gefrickelt.

Frei nach dem Motto für mich reicht das noch .....nur beim Verkauf des Schätzchens wurde immer drauf hingewiesen,

alles vom feinsten, nur vom besten...immer vom Profi : Kosten nun Geld


 5 
 am: Heute um 07:24:58 
Begonnen von mike25-3 - Letzter Beitrag von panr50

Hatte leider auch so ein (!) Erlebnis bei der Vergasersuche.

Manuel,,,  sie sind ein falsche man. Stimt nicht ist geine vergeleich !!


Gruß , Martin aus die Niederlande.



 6 
 am: Heute um 05:42:27 
Begonnen von mike25-3 - Letzter Beitrag von Herculestom
Mike,

hier muss ich Dir Recht geben. Der sieht so richtig scheiße aus und wäre bei mir wohl ein Fall für die Tonne. So ein Ding todernst zu verkaufen und nix zum Zustand zu sagen ist schon der Hammer. Ich hätte den ungefähr so angeboten: "Ich habe da noch einen verbastelten Vergaser liegen. Vielleicht kannst Du irgendwas verwenden. 20 EUR in die Forumskasse." Ich hoffe mal, dass der Kollege sich meldet und die Sache glattbügelt.

Auch ich habe immer wieder mal etwas im Forum gekauft und habe niemals schlechte Erfahrungen gemacht, in dieser Dimension schon gar nicht.

Viel Glück
Tom

 7 
 am: Heute um 01:01:47 
Begonnen von Kurt in S.A. - Letzter Beitrag von Kurt in S.A.
Thanks!  I guess the people who wrote the ads back then were more on the business side and not on the engineering side!

Kurt

 8 
 am: Gestern um 23:02:02 
Begonnen von Kurt in S.A. - Letzter Beitrag von Rütz
In other words (addition to Stefan):
The Translation is correct, but the term "Schwerpunkt" is simply wrong in this context, talking about compensating balance wheels (rotating pendulum).
The correct term in this context should be "Trägheitshalbmesser" (radius of inertia).

 9 
 am: Gestern um 22:35:07 
Begonnen von Kurt in S.A. - Letzter Beitrag von Stefan
Yes, you are right. Schwerpunkt is the center of gravity. The German expression for the moment of inertia, used by the inventor of the clock, is Trägheitsmoment.

Cheers, Stefan

 10 
 am: Gestern um 22:12:08 
Begonnen von Kurt in S.A. - Letzter Beitrag von Kurt in S.A.
Another "hobby" I'm involved in is collecting and working on anniversary clocks...most of them are German in origin.  From a German clock magazine in the early 1900s, there is a discussion of a patented temperature compensating pendulum.  It consisted of two bi-metallic rings with weights around the edge.  As the temperature changed, the rings would expand/contract, thus change the moment of inertia of the rotating pendulum.  In the magazine, the action was said to change the "Schwerpunkt" which Google says is "center of gravity".  I contend that when the rings expand/contract, the center of gravity remains the same...just the rotational inertia changes...like the ice skater with arms out while in a spin, then pulled in.

Is there a more precise translation of this term "Schwerpunkt"?

Thanks...Kurt

Seiten: [1] 2 3 ... 10

anything