Getriebeschaden durch 80w90 API GL4 ??? login
- +

BMW Einzylinder-Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Getriebeschaden durch 80w90 API GL4 ???  (Gelesen 6196 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Rütz

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 143
  • Offline
  • Beiträge: 6516
  • Seit 1983 mit R27 unterwegs...
    • 51647
    • Gummersbach
  • Mitglied seit: 21/08/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Getriebeschaden durch 80w90 API GL4 ???
« am: 06 August 2006, 21:48:07 »

Hi Leute,

in meinem Getriebe hat vermutlich die Rostkrankheit um sich gegriffen! :kopfhau:

Ich habe das Getriebe selbst (noch) nicht auseinander, will/wollte es eigentlich auch nicht, zumal es die letzten Jahre schon dreimal wegen anderer Sachen nötig war... und ich mit dem  :schimpf:-Motor zunächst mal genug zu tun habe.
Ich hatte nur seit längerem diese rötlichen Ablagerungen im Getriebeöl, die unter anderem auch Mek schon mal aufgefallen sind.

Nach dem Motorausbau fiel auf, daß sich die Kupplungsdruckstange nicht rausziehen ließ... und dann das!!  :o :o :o

Alle Teile der Kupplungbetätigung hatte ich vor ~ 3 Jahren nach Bruch der Druckstange erneuert.

Gruß
Anselm
Gespeichert

BMW Einzylinder-Forum

Getriebeschaden durch 80w90 API GL4 ???
« am: 06 August 2006, 21:48:07 »

† odeon8

  • Oldi-Liebhaber
  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 88
  • Offline
  • Beiträge: 4206
  • BMW R26 * R34/4 * R75/5
  • Mitglied seit: 09/02/2003
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Getriebeschaden durch 80w90 API GL4 ???
« Antwort #1 am: 06 August 2006, 22:10:03 »

Hi Anselm,

die Druckstange und das Ausrücklager kommen doch mit dem Getriebeöl
gar nicht in Kontakt, d.h. die Schmierung erfolgt separat durch eine Fettpackung.
Ohne Fett liegt der Dichtring trocken und Wasser kann eindringen.... >:(

Ich habe die Welle immer mit Hochdruckfett für Antriebswellen geschmiert -
trotz vieler Regenfahrten seit 30 Jahren keine Probleme  :bike:

Thomas   
Gespeichert
HUBRAUMISTDURCHNIXZUERSETZENAUSSERDURCHNOCHMEHRHUBRAUM

Rütz

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 143
  • Offline
  • Beiträge: 6516
  • Seit 1983 mit R27 unterwegs...
    • 51647
    • Gummersbach
  • Mitglied seit: 21/08/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Getriebeschaden durch 80w90 API GL4 ???
« Antwort #2 am: 07 August 2006, 08:50:53 »

Zitat
mit dem Getriebeöl gar nicht in Kontakt...

Dann hat sich das von 25/3 zu 26/27 geändert.
Bei R26/27 laufen diese Teile im Getriebeöl, zusammen mit dem hinteren Lager der Getriebeeingangswelle: Vom Filzring auf der Druckstange bis zum Simmerring auf dem "Kupplungsdruckstück" füllt sich der Raum im Betrieb mit Getriebeöl, welches vom hinteren Wellenlager abläuft.

Das Getriebe war die letzten zwei Jahre fast ununterbrochen in Betrieb (vielleicht mal 3-4 Wochen im Winter nicht) und der Bereich war auch vorschriftsmäßg ölgefüllt.
Natürlich "steht" das Öl da nur und läuft nicht regelmäßig auf geordnetem Wege wieder ins Gehäuse zurück.
Trotzdem: Das gesamte Getriebeöl ist eine deutlich rostfarbene Brühe.

Ich finde auch die Art der Korrosion (blättriger Lochfraß) ungewöhnlich, mit nicht unerheblichem Materialschwund. Während die im Schmutzwasser liegende Außenseite wie neu daherkommt.


Anselm

Gespeichert

rolf

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 179
  • Offline
  • Beiträge: 20262
  • ommmmmh
  • Mitglied seit: 27/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Getriebeschaden durch 80w90 API GL4 ???
« Antwort #3 am: 07 August 2006, 09:32:38 »

Hallo Anselm,
GL4 ist doch ein Hypoid-Öl, ist deines Synthetisch oder mineralisch?
Egal, Hypoid-Öl neigt dazu bestimmte Buntmetalle anzugreifen und bestimmte "alte" Simmerringe, obwohl kaum einer von uns noch die originalen drin hat (soll heissen, den Simmerringen ist es wohl egal, aber den Buntmetallen??).
Du hast doch im Getriebe gar keine Hypoidverzahnung, wozu dann GL4?
Gehärteten Stahl bzw. Stahl sollte es aber nicht angreifen (sprich deine Kupplungsstange), könnte das nicht etwas Elektro-Chemisches sein?
Was weiß ich... das deine Masse darüber läuft o.ä. + Bronzeabrieb (=leitend)?
Gruß
Rolf V(olta)
Gespeichert

Heiko

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 93
  • Offline
  • Beiträge: 12449
  • R 26, MM 3 1/2 S, CB 200, Ariel VH, MG Midget
    • 45525
    • Hattingen/Ruhr
    • NRW
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 25/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Getriebeschaden durch 80w90 API GL4 ???
« Antwort #4 am: 07 August 2006, 09:34:14 »

Moin,

ui ui ui... mir dünkt, als wäre der Ausgangsort der Korrosion die Lochscheibe. Aufgrund von falschem oder mangelhaftem Material, aggressiverem Öl und Hitze... was ist denn das für eine Schleifmarke am äußeren Lochkreisdurchmesser der Scheibe... haben die Kugeln nicht getragen, sondern lagen eher nur lose drin und die Druckkraft wurde nicht durch diese übertragen :Frage:... womöglich hat die ganze Mimik auch geklemmt, sodaß immer Druck auf der Geschichte war?

Heiko N(ewton)
Gespeichert
Noch 19 Jahre bis zur Rente...

kruemel

  • Oldi-Liebhaber
  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 56
  • Offline
  • Beiträge: 3825
  • gibt es eigentlich noch R24-Fahrer in Deutschland?
  • Mitglied seit: 15/05/2003
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Getriebeschaden durch 80w90 API GL4 ???
« Antwort #5 am: 07 August 2006, 09:36:45 »

Hypoidöl habe ich nur hinten drinnen... weil hinten ist doch Hypoidverzahnt... ???
Gespeichert
Forums "Kernkruemel" ;-)
BMW R24 und Isetta 300

Heiko

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 93
  • Offline
  • Beiträge: 12449
  • R 26, MM 3 1/2 S, CB 200, Ariel VH, MG Midget
    • 45525
    • Hattingen/Ruhr
    • NRW
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 25/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Getriebeschaden durch 80w90 API GL4 ???
« Antwort #6 am: 07 August 2006, 09:47:21 »

Hi,

@Kruemel:

Fast, in den BMW´s haben wir eine Klingelnberg-Verzahnung, die Hypoid-Verzahnung sieht sehr ähnlich aus, wird aber eigentlich da angewandt, wo die Eingangswelle und die Ausgangswelle nicht auf demselben Niveau liegen... also ein Versatz vorhanden ist und dort treten dann andere Belastungen auf, als bei einer Klingelnberg-Verzahnung. Bei den BMW´s liegt alles auf einem Niveau.

Heiko H(offe das stimmt)
Gespeichert
Noch 19 Jahre bis zur Rente...

kruemel

  • Oldi-Liebhaber
  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 56
  • Offline
  • Beiträge: 3825
  • gibt es eigentlich noch R24-Fahrer in Deutschland?
  • Mitglied seit: 15/05/2003
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Getriebeschaden durch 80w90 API GL4 ???
« Antwort #7 am: 07 August 2006, 10:02:22 »

heißt das: anderes Öl nehmen? Normales Getriebeöl etwa?
Gespeichert
Forums "Kernkruemel" ;-)
BMW R24 und Isetta 300

Heiko

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 93
  • Offline
  • Beiträge: 12449
  • R 26, MM 3 1/2 S, CB 200, Ariel VH, MG Midget
    • 45525
    • Hattingen/Ruhr
    • NRW
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 25/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Getriebeschaden durch 80w90 API GL4 ???
« Antwort #8 am: 07 August 2006, 10:06:24 »

heißt das: anderes Öl nehmen? Normales Getriebeöl etwa?

Jetzt keine Öldiskussion bitte!  ;) Ich fahre seit eh und jeh SAE 30 oder SAE 40.

Heiko
Gespeichert
Noch 19 Jahre bis zur Rente...

kruemel

  • Oldi-Liebhaber
  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 56
  • Offline
  • Beiträge: 3825
  • gibt es eigentlich noch R24-Fahrer in Deutschland?
  • Mitglied seit: 15/05/2003
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Getriebeschaden durch 80w90 API GL4 ???
« Antwort #9 am: 07 August 2006, 10:13:04 »

will doch gar nicht diskutieren *demutsmodus* will doch nur schäden vorbeugen - sach mir einfach wo ich was kaufen soll...  ;) hinten getriebeöl und vorne auch? (kannst es mir auch per pn sagen)
Gespeichert
Forums "Kernkruemel" ;-)
BMW R24 und Isetta 300

Heiko

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 93
  • Offline
  • Beiträge: 12449
  • R 26, MM 3 1/2 S, CB 200, Ariel VH, MG Midget
    • 45525
    • Hattingen/Ruhr
    • NRW
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 25/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Getriebeschaden durch 80w90 API GL4 ???
« Antwort #10 am: 07 August 2006, 10:17:22 »

 ;D

Motor, Getriebe und Hinterradantrieb SAE 30 oder SAE 40... wenn Du in deine Bedienungsanleitung der R 24 schaust, siehst Du, daß überall dasselbe Öl rein kommt.
Kaufen bei der Landwirtschaftlichen Genossenschaft oder bei einem Mineralölhändler.

Heiko
Gespeichert
Noch 19 Jahre bis zur Rente...

† odeon8

  • Oldi-Liebhaber
  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 88
  • Offline
  • Beiträge: 4206
  • BMW R26 * R34/4 * R75/5
  • Mitglied seit: 09/02/2003
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Getriebeschaden durch 80w90 API GL4 ???
« Antwort #11 am: 07 August 2006, 10:18:59 »

@ Heiko: Stimmt - das ist die Definition einer Hypoid Verzahnung.
Wurde erfunden um die Kardanwelle tiefer legen zu können.
Wikipedia
Ansonsten fahre ich auch Hypoidöl - das Getriebe wurde dadurch
wesentlich laufruhiger. Ich hatte vorher "normales" Oldtimer-Motoröl
für Höchstdrücke drin; da gab es in den Gängen 2 und 3 immer so komische
Resonanzen im Sekundenabstand - ist jetzt weg.
Dichtungen sind natürlich neu und Hypoid-geeignet.

@ Anselm: Ich meine, da hat sich nix geändert:



Teil Nr. 34 wird bezeichnet als
G034 20157 Lagerabdeckscheibe Getriebe R24-R27, R50-R69S

Ich interpretiere das bei meiner /3 so:
Das hintere Lager der hohlen Antriebswelle wird innen durch das Teil 34 abgedeckt,
d.h. das Getriebeöl wird hier radial weggeschleudert um nicht
in den Arbeitsraum des Ausrücklagers einzudringen.
Wie allerdings das hintere Lager geschmiert wird ?! -  ::)  :Frage:

Thomas
« Letzte Änderung: 07 August 2006, 10:37:32 von odeon8 »
Gespeichert
HUBRAUMISTDURCHNIXZUERSETZENAUSSERDURCHNOCHMEHRHUBRAUM

kruemel

  • Oldi-Liebhaber
  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 56
  • Offline
  • Beiträge: 3825
  • gibt es eigentlich noch R24-Fahrer in Deutschland?
  • Mitglied seit: 15/05/2003
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Getriebeschaden durch 80w90 API GL4 ???
« Antwort #12 am: 07 August 2006, 10:19:00 »

okay.. bei mir steht so was wie 8°-10° E und damit bin ich einfach überfordert, da ich keine Umrechnungstabelle finde.
Gespeichert
Forums "Kernkruemel" ;-)
BMW R24 und Isetta 300

Rütz

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 143
  • Offline
  • Beiträge: 6516
  • Seit 1983 mit R27 unterwegs...
    • 51647
    • Gummersbach
  • Mitglied seit: 21/08/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Getriebeschaden durch 80w90 API GL4 ???
« Antwort #13 am: 07 August 2006, 14:02:35 »

Zitat
Du hast doch im Getriebe gar keine Hypoidverzahnung, wozu dann GL4?
::)
Hypoid ist  GL5  !!
Ihr Knallköpfe!

Normaleres Getriebeöl als GL4 kann man heuzutage doch gar nicht kaufen.
Zumindest kein mineralisches, einmal habe ich ein vollsynthetisches gesehen (Castrol SFX ?) da stand lustigerweise GL3 drauf.

Im Moment tendiere ich dazu es einfach mal mit modernem mineralischem Motorradmotoröl zu versuchen, da sind ja auch immer etwas Getriebeadditive drin.


@Heiko:
Zitat
..was ist denn das für eine Schleifmarke..
Das ist keine Schleifmarke sondern eine zweite Abrollbahn.
Der Durchmesser der Rinne war offensichtlich für kleinere Kugeln ausgelegt, so daß die nur außen und nicht in der Mitte getragen haben.

Hitze ist eine Möglichkeit. Das wurde mir schon immer ungewöhnlich heiß dort, auch hat immer die Druckstange heftig in der Getriebewelle gerieben (rechts im Bild zu erahnen).
Ich habe nie herausgefunden warum und immer den Eindruck gehabt, daß Motor und Getriebe nicht richtig fluchten (und zig sachen deswegen unternommen). Hochgradiger Verschleiß der Kupplungsscheibenverzahnung und ewig sabbernde Getriebeeingangswedis gehörten auch dazu.
Gestern abend festgestellt:
Eine frankfurter Firma hat tatsächlich, im Rahmen der Rumpfmotorüberholung vor zig Jahren, bei der Schwungscheibenmontage eine  1mm zu hohe Scheibenfeder verbaut !!  :schimpf: :wikinger:
Trotz maximaler Verdrückung derselben in die Schwungscheibe, blieb/bleibt ein durchschaubarer Spalt übrig an dem der Konus nicht trägt (hatte mich schon gewundert, daß die Scheibe so einfach abzuziehen war...)!!!
Erstaunlich, daß das überhaupt so lange gehalten hat.
Ich habe auf jeden Fall den größten Verdacht, daß die Schwungscheibe die ganze Zeit "geeiert" hat, mit drei Tonnen Folgeproblemen (Vibration, Kupplung, Getriebeeingangslager, etc. pp....).
 :galgen:

@Thomas:
Eine ähnliche Scheibe gibt es auch vor dem vorderen Stützlager der KW.
Die sind immer so gekröpft, daß zum Lager hin ein 3-4 mm Spalt bleibt.
Vielleicht sollen die verhindern, daß beim Bremsen/Beschleunigen gleich zu viel Öl in diese Lager schwappt, keine Ahnung. :Frage:
Am Getriebe kann einen diese Scheibe schier in den Wahnsinn treiben beim Abnehmen des Deckels. Sie verhakt sich zwangsläufig hinter dem Kickstarterrad und man bekommt den Deckel eigentlich nur unter Zertsörung dieser Scheibe ab.


Anselm F(ürs erste...)
Gespeichert

rolf

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 179
  • Offline
  • Beiträge: 20262
  • ommmmmh
  • Mitglied seit: 27/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Getriebeschaden durch 80w90 API GL4 ???
« Antwort #14 am: 07 August 2006, 14:13:53 »

API-GL-4
Getriebeöle für hypoidverzahnte Achsantriebe bei normalen Betriebsbedingungen sowie für hochbelastete Schalt- und Sondergetriebe; entspricht in etwa der MIL-L 2105

(aus Normen für Öle der Fa. TOTAL)

Da hast du aber Schwein gehabt das deine Schwungscheibe nicht die Scheibenfeder abrasiert hat und dann den Konus versaut (Schweinearbeit , das mit Diamantpaste wieder einzuschleifen).
Also die Scheibenfeder , deren Freigang zur Schwungscheibe mind. 0,05mm betragen soll und diesen Freigang man mittels "Spezialwerkzeug" nach Einbau auch kontrollieren soll?
Tolle Wurst!
Rolf
Gespeichert

Rütz

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 143
  • Offline
  • Beiträge: 6516
  • Seit 1983 mit R27 unterwegs...
    • 51647
    • Gummersbach
  • Mitglied seit: 21/08/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Getriebeschaden durch 80w90 API GL4 ???
« Antwort #15 am: 07 August 2006, 18:57:32 »

Das ist aber ein Druckfehler. (Kann nicht mal einer kurz googeln und Rolf aufklären? :box2:)

Ja, genau diese Wurst! Unter "Bauteile" habe ich mal Bilder reingesetzt (so gut es ging).
http://www.bmw-einzylinder.de/forum/index.php?topic=2767.0

Anselm
Gespeichert

Risky

  • Oldi-Liebhaber
  • Meister-Schrauber
  • ****
  • Karma: 8
  • Offline
  • Beiträge: 716
  • Es tut sich was...
  • Mitglied seit: 01/11/2005
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Getriebeschaden durch 80w90 API GL4 ???
« Antwort #16 am: 07 August 2006, 19:26:09 »

Da hast du aber noch Glück gehabt. Ich hab mit dem Nutenstein damals den Konus zerrieben  :(.
Waren damals teure 600 DM Lehrgeld (1986)
Thilo
Gespeichert
Ein neuer Anlauf

Rütz

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 143
  • Offline
  • Beiträge: 6516
  • Seit 1983 mit R27 unterwegs...
    • 51647
    • Gummersbach
  • Mitglied seit: 21/08/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Getriebeschaden durch 80w90 API GL4 ???
« Antwort #17 am: 07 August 2006, 20:11:37 »

Verdammt Rolf! Ich glaube es bald nicht, bist du Chef der Matrix, was geht hier ab?
Bei Castrol steht es zwar noch etwas anders..
http://www.castrol.com/castrol/faq.do?categoryId=82916602&contentId=6005166&currentPage=1#9
...aber die faseln auch was von Achsversatz.. :wikinger:

Ich sammel doch auch schon seit Jahren zu den Ölen alle Infos, die ich kriegen kann und lese auf jeder Flasche das Kleingedruckte.
Es hat immer (immer, immer, immer...) geheißen: Stirnräder -> GL4,  Hypoid -> GL5
Ich hätte Pickel bekommen, wenn da irgenwas von Achsversatz oder hypoid gestanden hätte!
Das haben die doch geändert, die Verbrecher!

AAhhaarrgrrr ! :schimpf:


Anselm K(önnte die ganze Scheißkarre im Moment in Beton eingiessen und im Steinhuder Meer versenken)
... und vorher eine Klaschnikow drauf leerschießen
Gespeichert

† odeon8

  • Oldi-Liebhaber
  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 88
  • Offline
  • Beiträge: 4206
  • BMW R26 * R34/4 * R75/5
  • Mitglied seit: 09/02/2003
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Getriebeschaden durch 80w90 API GL4 ???
« Antwort #18 am: 08 August 2006, 00:39:03 »

(...)Ich sammel doch auch schon seit Jahren zu den Ölen alle Infos, die ich kriegen kann...

Hallo Anselm,

hier noch was für Deine Sammlung aus der Oldtimer-Markt:

Link

Zusammengefaßt: GL4 ist für synchronisierte Schaltgetriebe
(die mit den Messing-Synchronringen) und greift Buntmetalle nicht an.
GL5 ist für Höchstdruck "Hypoid" Getriebe (Achsantriebe) und erzeugt
auf der Zahnradoberfläche eine "Rauhigkeit", die den Schmiervorgang
unterstützt.
Unsere 1zyl. Getriebe sind NICHT synchronisiert - somit schadet ein
GL5 nicht; sofern die Dichtungen auf heutigen Stand sind...

Und die rötlichen Ablagerungen im Getriebeöl: Die Tachowelle ist bekannt
für ihre Funktion als Wassertrichter: Ein Kabelbinder am Gummi wirkt
da Wunder !


Thomas M(iller)
Gespeichert
HUBRAUMISTDURCHNIXZUERSETZENAUSSERDURCHNOCHMEHRHUBRAUM

Heiko

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 93
  • Offline
  • Beiträge: 12449
  • R 26, MM 3 1/2 S, CB 200, Ariel VH, MG Midget
    • 45525
    • Hattingen/Ruhr
    • NRW
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 25/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Getriebeschaden durch 80w90 API GL4 ???
« Antwort #19 am: 08 August 2006, 07:12:37 »

Was soll das denn?... Gl 4... bla bla und dann Gl 5... Hauptsache das teure Öl verkaufen oder was?
Gespeichert
Noch 19 Jahre bis zur Rente...

rolf

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 179
  • Offline
  • Beiträge: 20262
  • ommmmmh
  • Mitglied seit: 27/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Getriebeschaden durch 80w90 API GL4 ???
« Antwort #20 am: 08 August 2006, 10:14:36 »

Verdammt Rolf! Ich glaube es bald nicht, bist du Chef der Matrix, was geht hier ab?
Bei Castrol steht es zwar noch etwas anders..
http://www.castrol.com/castrol/faq.do?categoryId=82916602&contentId=6005166&currentPage=1#9
...aber die faseln auch was von Achsversatz.. :wikinger:

Ich sammel doch auch schon seit Jahren zu den Ölen alle Infos, die ich kriegen kann und lese auf jeder Flasche das Kleingedruckte.
Es hat immer (immer, immer, immer...) geheißen: Stirnräder -> GL4,  Hypoid -> GL5
Ich hätte Pickel bekommen, wenn da irgenwas von Achsversatz oder hypoid gestanden hätte!
Das haben die doch geändert, die Verbrecher!

AAhhaarrgrrr ! :schimpf:


Anselm K(önnte die ganze Scheißkarre im Moment in Beton eingiessen und im Steinhuder Meer versenken)
... und vorher eine Klaschnikow drauf leerschießen


K A laschnikow

Big brother
Gespeichert

† odeon8

  • Oldi-Liebhaber
  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 88
  • Offline
  • Beiträge: 4206
  • BMW R26 * R34/4 * R75/5
  • Mitglied seit: 09/02/2003
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Getriebeschaden durch 80w90 API GL4 ???
« Antwort #21 am: 08 August 2006, 10:25:23 »

Heiko:

ICH verkaufe das Öl doch nicht - aber wenn ich schon den ganzen Winter
an der Kiste schraube und verbessere - dann solls nicht am Baumarkt-Öl
scheitern. Und wenn ich schon viel Geld für Öl ausgebe, dann solls wenigstens
das richtige sein.

Das Richtige ?

BMW SELBST hat 1966 folgende Service Information herausgegeben:
http://www.beemergarage.com/documents/233.pdf
Demnach ist ab diesem Datum Hypoidöl für den Achsantrieb vorgesehen,
vorausgesetzt dieser wird mit neuen Dichtungen versehen. 

Thomas  :-X
Gespeichert
HUBRAUMISTDURCHNIXZUERSETZENAUSSERDURCHNOCHMEHRHUBRAUM

Rütz

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 143
  • Offline
  • Beiträge: 6516
  • Seit 1983 mit R27 unterwegs...
    • 51647
    • Gummersbach
  • Mitglied seit: 21/08/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Getriebeschaden durch 80w90 API GL4 ???
« Antwort #22 am: 08 August 2006, 12:37:53 »

@Heiko:
Was der Bur nicht weiß, macht ihn nicht heiß?
Irgendeine API Klasse wird auch dein Öl haben (vermutl. GL2 o. 3) auch wenn es nicht extra draufsteht.

@Thomas:
So kannte ich das bisher auch. Aber nicht nur die Firma Total auch andere (z.B. http://www.motoroel-direkt.de/glossar.html) haben umgeschwenkt!  :o


Es gibt einige Hinweise, daß GL5 im unserem Schaltgetriebe schädlich ist:

-- Das Getriebe ist nicht synchronisiert, hat aber Buntmetall"ringe"! Als Lagerbuchsen für die Gangräder auf der letzten Welle.

-- Auch Bullet hat die Info (http://www.bmw-einzylinder.de/forum/index.php?topic=1736.0)bekommen, daß GL5 nicht nur Buntmetallfreiheit, sondern auch spezielle Stahllegierungen erfordert. Weil sonst die zugesetzten Säuren statt leichter Rauhigkeit erhöhten Verschleiß bis hin zu Lochfraß bewirken können.

-- Im BMW- Servicedatenblatt aus den 70ern wird GL5 für den Achsantrieb unserer Einzylinder freigegeben (weshalb ich denke, daß sie sich "Gedanken" gemacht haben). Für das Getriebe aber nach wie vor nur Motoröl!





Bisher bin ich mit fester Überzeugung von der anscheinend irrigen ( :kopfhau:) Annahme ausgegangen, daß GL4-Öle keine Metalloberflächen anätzenden Zusätze enthalten und deswegen bedenkenlos statt Motoröl verwendet werden können.


Karenina Anna Laschnikova
Gespeichert

rolf

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 179
  • Offline
  • Beiträge: 20262
  • ommmmmh
  • Mitglied seit: 27/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Getriebeschaden durch 80w90 API GL4 ???
« Antwort #23 am: 08 August 2006, 13:07:34 »

Stimmt,
hatte ich vergessen... GL5 (GL4) kann (soll z.T. ja auch) Metalloberflächen angreifen, speziell die gehärteten. Es wird sicher Härtungen geben die das abkönnen, Frage ist unsere auch?
Tamara Press
Gespeichert

† odeon8

  • Oldi-Liebhaber
  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 88
  • Offline
  • Beiträge: 4206
  • BMW R26 * R34/4 * R75/5
  • Mitglied seit: 09/02/2003
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Getriebeschaden durch 80w90 API GL4 ???
« Antwort #24 am: 08 August 2006, 13:53:40 »


(...) Es gibt einige Hinweise, daß GL5 im unserem Schaltgetriebe schädlich ist:

-- Das Getriebe ... hat aber Buntmetall"ringe"!
Als Lagerbuchsen für die Gangräder auf der letzten Welle.

 :o Uiuiuiui - dann schmeiß ich das GL5 aber schnell wieder raus...und
ersetze es durch ein GL3 bzw. normales Motoröl  :o

Für meinen /5 Achsantrieb ist aber GL5 freigegeben  ::)

Thomas M(erci für den Hinweis)

Gespeichert
HUBRAUMISTDURCHNIXZUERSETZENAUSSERDURCHNOCHMEHRHUBRAUM

kruemel

  • Oldi-Liebhaber
  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 56
  • Offline
  • Beiträge: 3825
  • gibt es eigentlich noch R24-Fahrer in Deutschland?
  • Mitglied seit: 15/05/2003
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Getriebeschaden durch 80w90 API GL4 ???
« Antwort #25 am: 08 August 2006, 14:02:01 »

und ich wunderte mich schon, warum mein HA-öl etwas farblos und braun aussieht. also: RAUS DAMIT!!!
Gespeichert
Forums "Kernkruemel" ;-)
BMW R24 und Isetta 300

rolf

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 179
  • Offline
  • Beiträge: 20262
  • ommmmmh
  • Mitglied seit: 27/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Getriebeschaden durch 80w90 API GL4 ???
« Antwort #26 am: 08 August 2006, 16:31:28 »

Krümmeln,
ich will ja nicht muffeln :box2: ,
aber farblos UND braun??
das wäre dann hellbraun oder wässeriges braun??

Undercover ****?
(OHA! das hat wieder das Gutmenschprogramm zugeschlagen, statt 4x Stern sollte da eigentlich N  a  z  i  stehen)

Stoiber (huhu Thomas!)?

Oder einfach nur farblos und braun gestreift/kariert?

Rolf H(ört die Signale)
« Letzte Änderung: 08 August 2006, 16:36:05 von rolf »
Gespeichert

kruemel

  • Oldi-Liebhaber
  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 56
  • Offline
  • Beiträge: 3825
  • gibt es eigentlich noch R24-Fahrer in Deutschland?
  • Mitglied seit: 15/05/2003
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Getriebeschaden durch 80w90 API GL4 ???
« Antwort #27 am: 08 August 2006, 16:45:49 »

Rolf! Zu viel denken schadet nur...
farblos, weil: es ist seine alte olivgrüne farbe los (logisch...)
braun, weil das sieht einfach so ein bischen nach stuhlgang aus (kann aber auch noch vom vorgänger sein, das öl war total braun und zäh...)

siehst du: einfache erklärung...
Gespeichert
Forums "Kernkruemel" ;-)
BMW R24 und Isetta 300

guest265

  • Gast
Re: Getriebeschaden durch 80w90 API GL4 ???
« Antwort #28 am: 08 August 2006, 20:54:50 »

@Rütz
Bei Dir geht momentan wohl auch die Seuche um?! Ich fühle mit Dir. Du schaffst das.
Helga (a)ufmunterung
Gespeichert

guest265

  • Gast
Re: Getriebeschaden durch 80w90 API GL4 ???
« Antwort #29 am: 08 August 2006, 21:56:27 »

Jetzt muss ich auch Ölwechsel machen! Seit 4 Jahren gl4 in HA und Getriebe   :kopfhau:
Helga
Gespeichert

BMW Einzylinder-Forum

« am: »

 

Sitemap 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 

anything