Kondensator und Unterbrecherkontakt wechseln
- +

BMW Einzylinder-Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Kondensator und Unterbrecherkontakt wechseln  (Gelesen 8825 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

GummiQ

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 33
  • R25/2 * R25/3 * R75/6 *KS600 * Z1R * Multi
    • 91301
    • Forchheim
    • Bayern
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 04/06/2012
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Kondensator und Unterbrecherkontakt wechseln
« am: 21 Mai 2019, 23:05:14 »

Hallo zusammen,

ich habe mich ja ein ganze Weile hier nicht mehr blicken lassen. Hat nichts damit zu tun, dass ich die alte R25/2 nicht mehr hätte, sondern mit fehlender Zeit und den anderen Mopeds an denen ich noch so rumschraube.

Letzten Monat hat es sich nun ergeben, dass sich eine R25/3 zu den anderen gesellt hat. Der Plan ist, die meinem 18 Jährigem Sohn soweit fit zu machen, dass er damit so seine ersten Motorrad / Oldtimer - Erfahrungen machen kann.

Das Motorrad ist in einem mäßigem Zustand. Stand eine ganze Weile in einem feuchten Schuppen und hat einige Lackausbesserungen und Dellen. Cool ist, dass da an vielen Stellen noch der original Lack drauf ist.

Leider Läuft sie nicht ordentlich. Sie springt in kaltem Zustand an und läuft ordentlich im Standgas. Wenn Sie warm ist, geht die Drehzahl nur sehr langsam zurück und wenn ich sie dann aus mache bekomme ich sie nicht mehr an. Mir ist noch aufgefallen, dass sie wenn sie warm ist das Gas schlechter annimmt, kann sogar passieren dass sie beim Gasgeben aus geht. Den Vergaser habe ich schon komplett überholt, alle Düsen und die Nadel erneuert. Gaszug ist auch neu.

Jetzt dachte ich, erneuerst mal den Kondensator, das wurde hier im Forum schon ein paar mal erwähnt bei beschriebenem Verhalten.

Nun kommt die erste Frage: Ich habe einen Kondensator bei einem bekannten BMW Oldtimer Teileversand bestellt. Ich bin der Meinung, dass der nicht passt. Mache ich da irgendetwas falsch, gibt es da einen Trick den neuen zu verschrauben oder gab es da verschiedene Ausführungen?  Wenn ja, wo bekomme ich denn einen passenden her?

Dann habe ich mir mal den Unterbrecher angeschaut. Was meint Ihr? Der sieht ziemlich fertig aus , oder? Der sollte sicherlich auch gleich ersetzt werden?

Grüße
Stefan
« Letzte Änderung: 22 Mai 2019, 18:48:47 von GummiQ »
Gespeichert

BMW Einzylinder-Forum

Kondensator und Unterbrecherkontakt wechseln
« am: 21 Mai 2019, 23:05:14 »

krauthahn

  • Meister-Schrauber
  • ****
  • Karma: 7
  • Offline
  • Beiträge: 525
    • 60599
    • Frankfurt
    • Hessen
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 20/05/2012
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Kondensator und Unterbrecherkontakt wechseln
« Antwort #1 am: 21 Mai 2019, 23:14:30 »

Auf dem angebotenen Bild ist der Unterbrecher nur sehr schwer zu erkennen !  ;)
Reich mal ein Detailbild nach !
Gruß,
krauthahn
Gespeichert

GummiQ

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 33
  • R25/2 * R25/3 * R75/6 *KS600 * Z1R * Multi
    • 91301
    • Forchheim
    • Bayern
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 04/06/2012
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Kondensator und Unterbrecherkontakt wechseln
« Antwort #2 am: 21 Mai 2019, 23:16:07 »

Das stimmt, ich habe gerade Schwierigkeiten die Bilder hoch zu laden
Gespeichert

krauthahn

  • Meister-Schrauber
  • ****
  • Karma: 7
  • Offline
  • Beiträge: 525
    • 60599
    • Frankfurt
    • Hessen
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 20/05/2012
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Kondensator und Unterbrecherkontakt wechseln
« Antwort #3 am: 21 Mai 2019, 23:20:08 »

Joh, Unterbrecher wechseln macht Sinn !
krauthahn
Gespeichert

OldsCool!

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 13
  • Offline
  • Beiträge: 3194
  • BMW E46 320ci, Z3 und R26
    • 87785
    • Winterrieden
    • Bayern
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 21/06/2015
    YearsYearsYearsYears
Re: Kondensator und Unterbrecherkontakt wechseln
« Antwort #4 am: 22 Mai 2019, 00:49:59 »

Poah! Der ist hinüber... Kein Wunder dass da nichts mehr geht. Ersatzkondensatoren sehen schon mal bisschen anders aus. Muss man halt irgendwie dran basteln.

Gruß Steffen
Gespeichert
Ich bin auf dem Dorf aufgewachsen. Ich wurde nicht erzogen, ich habe ÜBERLEBT!

professor buxus

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 30
  • Offline
  • Beiträge: 3675
  • R27 - R6O/2 - R25/2
    • Wuppertal
  • Mitglied seit: 14/02/2011
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Kondensator und Unterbrecherkontakt wechseln
« Antwort #5 am: 22 Mai 2019, 07:47:20 »

Moin!    :)

Vermutlich ist der FKR auch ausgenudelt. Dann die Frühzündung korrekt einstellen, (bzw. gerne ein klein wenig später, so ca. auf 38 Grad, wenn die Ausnudelung dies überhaupt zulässt.)
Wenn der Spät-Punkt dann gegen OT wandert macht das erst mal nix.

Gruß Buxus
« Letzte Änderung: 22 Mai 2019, 07:54:40 von professor buxus »
Gespeichert
Freie Fahrt für freie Einzylinder!  

4Taktix

  • Tips-Editor
  • Oldtimer-Veteran
  • *
  • Karma: 33
  • Offline
  • Beiträge: 4145
  • Hatte fertig
  • Mitglied seit: 09/09/2010
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Kondensator und Unterbrecherkontakt wechseln
« Antwort #6 am: 22 Mai 2019, 09:26:29 »

Moin Stefan,
der U-Kontakt ist definitiv ein Fall für die Tonne.
Zum Kondensator: Wag genau "passt" denn da nicht ? Es geht alles mit 2,2 Müf, eigentlich.
Bei der Vorgeschichte und dem Verhalten kann es sein, dass die Fliehgewichte vom Regler nicht, oder nicht rechtzeitig zurückschwenken.
Da würde ich den FKR einmal abbauen, spez. den Nockenträger innen und dessen Welle penibel reinigen und leicht einfetten.
Die Symptome wären vergleichbar bei zu magerer Einstellung. Hast Du die gleichen Düsengrößen eingebaut, die vorher drin waren ?
Die Nadel in der gleichen Position eingehängt ? Die Leerlaufgemischeinstellung schon korrigiert ? (Würde ich bei den Symptomen etwas fetter einstellen.)

Gruß,
Sascha
Gespeichert
Das Gras wächst nicht schneller, wenn man dran zieht!

Krottenkopp

  • Meister-Schrauber
  • ****
  • Karma: 9
  • Offline
  • Beiträge: 555
  • R 25/2
    • Hessen
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 15/12/2015
    YearsYearsYearsYears
Re: Kondensator und Unterbrecherkontakt wechseln
« Antwort #7 am: 22 Mai 2019, 10:07:22 »

Der Kondensator dürfte der Beru ZK 204 sein, den hab ich auch drinnen.
Wenn du die beiden Löcher nach außen hin „öffnest“ und den Winkel des Halteblechs etwas „korrigierst“ passt der super an die Originalschrauben.



Gruß Heiko/2
Gespeichert

Borgward

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 4
  • Offline
  • Beiträge: 1152
  • R23, R60/5, R90/6, Borgward Isabella Coupe
    • Bayern
  • Mitglied seit: 27/01/2014
    YearsYearsYearsYearsYears
Re: Kondensator und Unterbrecherkontakt wechseln
« Antwort #8 am: 22 Mai 2019, 10:35:27 »

sieht aber so aus, als ob die Lasche auf der falschen Seite wäre
Gespeichert

Krottenkopp

  • Meister-Schrauber
  • ****
  • Karma: 9
  • Offline
  • Beiträge: 555
  • R 25/2
    • Hessen
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 15/12/2015
    YearsYearsYearsYears
Re: Kondensator und Unterbrecherkontakt wechseln
« Antwort #9 am: 22 Mai 2019, 10:55:00 »

Sieht bei mir so aus...




Gruß Heiko/2
Gespeichert

4Taktix

  • Tips-Editor
  • Oldtimer-Veteran
  • *
  • Karma: 33
  • Offline
  • Beiträge: 4145
  • Hatte fertig
  • Mitglied seit: 09/09/2010
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Gespeichert
Das Gras wächst nicht schneller, wenn man dran zieht!

cledrera

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 90
  • Offline
  • Beiträge: 13151
  • Lieber Einzylinder als zwei Fallschirme
    • Köln
  • Mitglied seit: 04/06/2006
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Kondensator und Unterbrecherkontakt wechseln
« Antwort #11 am: 22 Mai 2019, 17:09:49 »

Da der alte Kondensator funktioniert  ;D, würde ich ihn wieder einbauen.  ;D ;D

Will heißen:
Mach mal langsam mit dem tauschen.
Erst einmal FKR pflegen und den Unterbrecher tauschen.
Vergiß nicht die Welle, auf dem der Unterbrecher dreht, genau zu bekucken.
Ggf. läppen oder polieren und in jedem Fall fetten.
Gespeichert
Du bist im Recht; nun sieh zu, wie du da wieder heraus kommst. (v. Chamisso)

GummiQ

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 33
  • R25/2 * R25/3 * R75/6 *KS600 * Z1R * Multi
    • 91301
    • Forchheim
    • Bayern
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 04/06/2012
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Kondensator und Unterbrecherkontakt wechseln
« Antwort #12 am: 22 Mai 2019, 18:47:48 »

Danke für die zahlreichen Antworten. Da der Kondensator jetzt eh schon ab ist und der neue rumliegt, werde ich wie von Heiko Vorgeschlagen die Löcher entsprechend erweitern und den dann einbauen. (Die Aussage vom Lieferanten: "passt schon, einfach mit einer Schraube befestigen" - fand ich nicht so prickelnd).


Neue Kontakte sind bestellt und den FKR, wenn er jetzt eh schon ab ist, werde ich nochmal im Detail untersuchen und gängig machen inklusive fetten der Welle. Werde dann berichten, ob es was gebracht hat.


 
Gespeichert

OldsCool!

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 13
  • Offline
  • Beiträge: 3194
  • BMW E46 320ci, Z3 und R26
    • 87785
    • Winterrieden
    • Bayern
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 21/06/2015
    YearsYearsYearsYears
Re: Kondensator und Unterbrecherkontakt wechseln
« Antwort #13 am: 22 Mai 2019, 20:49:59 »

Obacht! Position des Nockens merken. Den kann man auch 180° verdreht wieder zusammenbauen, dann gibt's viel puff und wenig töff beim nächsten Startversuch  :galgen:

Gruß Steffen
Gespeichert
Ich bin auf dem Dorf aufgewachsen. Ich wurde nicht erzogen, ich habe ÜBERLEBT!

Manfred250

  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 53
  • Offline
  • Beiträge: 9530
  • Mitglied seit: 07/09/2005
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Kondensator und Unterbrecherkontakt wechseln
« Antwort #14 am: 22 Mai 2019, 20:58:52 »

Das ist dann ein Puff-Töff-Puff Motorrad. Sieht man öfters in Ulm und Umgebung ;D
Manfred
Gespeichert
Lieber Halbwissen als Nix Wissen

GummiQ

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 33
  • R25/2 * R25/3 * R75/6 *KS600 * Z1R * Multi
    • 91301
    • Forchheim
    • Bayern
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 04/06/2012
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Kondensator und Unterbrecherkontakt wechseln
« Antwort #15 am: 22 Mai 2019, 21:35:24 »

Das mit dem Nocken müsst Ihr mir erklären. Da gibt es doch nur einen. Meint Ihr beim komplett Zerlegen des FKR? Das habe ich nicht vor.
« Letzte Änderung: 22 Mai 2019, 21:38:08 von GummiQ »
Gespeichert

Krottenkopp

  • Meister-Schrauber
  • ****
  • Karma: 9
  • Offline
  • Beiträge: 555
  • R 25/2
    • Hessen
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 15/12/2015
    YearsYearsYearsYears
Re: Kondensator und Unterbrecherkontakt wechseln
« Antwort #16 am: 22 Mai 2019, 23:58:22 »

Hallo,
Ja da gibts nur einen Nocken.
Der hängt aber nur an den zwei Federchen, das heißt der kann (muß aber nicht) beim unvorsichtigen abziehen an dieser Stelle auseinanderfallen.
Und dann kann man ihn in 2 möglichen Stellungen wieder zusammensetzen, davon ist aber nur eine richtig.
Ich habe jetzt grade keinen zur Hand, aber ich glaube das die Nockenerhöhung in Richtung der Zentrierung gehört.(der kleine Bibbus der sich in die Ankernut setzt)
Ist aber halb so wild, sollte er Dir auseinander fallen und du nicht mehr weißt wie rum es gehört einfach für eine Möglichkeit entscheiden hast ja ne fifty-fifty Chance.
Wenn’s falsch war kriegste die Zündung sowieso nicht nach Handbuch eingestellt.
Dann halt noch mal um 180° versetzt zusammensetzen.

Gruß Heiko/2
Gespeichert

GummiQ

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 33
  • R25/2 * R25/3 * R75/6 *KS600 * Z1R * Multi
    • 91301
    • Forchheim
    • Bayern
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 04/06/2012
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Kondensator und Unterbrecherkontakt wechseln
« Antwort #17 am: 23 Mai 2019, 07:01:40 »

Okay, danke für die Aufklärung. Der FKR ist nicht komplett auseinander gefallen. D.h. da kann es keine Verwechslung geben. Die Welle und die Innenseite des Reglers waren leicht angerostet. Kann schon sein, dass das der Hauptgrund für das Verhalten war.

Den Kondensator habe ich übrigens wie vorgeschlagen drangebastelt. Nicht so wie ich es mir beim Kauf des Kondensators vorgestellt habe aber hat funktioniert.
Gespeichert

GummiQ

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 33
  • R25/2 * R25/3 * R75/6 *KS600 * Z1R * Multi
    • 91301
    • Forchheim
    • Bayern
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 04/06/2012
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Kondensator und Unterbrecherkontakt wechseln
« Antwort #18 am: 28 Mai 2019, 21:40:27 »

So, alles schön eingebaut und freudig angekickt. Freude, sie ist nach dem zweiten Kick angesprungen und lief sauber im Standgas. Also schnell in die Klamotten und eine kleine Runde gedreht. Immer noch happy, sie läuft definitiv ruhiger.

Aber dann,  nach einer kurzen Runde von ca.10 km geht sie aus und ich bekomme sie auch nicht mehr an. 15 Minuten stehen lassen d.h. abkühlen lassen und sie läuft wieder. Nun dachte ich,  schaust mal nach dem Ventilspiel, kann ja sein dass es zu stramm ist und sie deswegen dieses komische Verhalten an den Tag legt,  aber das ist okay. Jetzt bin ich so langsam mit meinem Latein am Ende.

Gibt es im Forum evtl. noch Ideen, was das sein kann?

Grüße
Stefan
Gespeichert

heinz leichtfuss

  • Meister-Schrauber
  • ****
  • Karma: 3
  • Offline
  • Beiträge: 559
  • R25/2, 1938 Miele, 1939 Dürkopp, 1930 Monet Goyon
    • 21423
    • Winsen
  • Mitglied seit: 29/04/2011
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Kondensator und Unterbrecherkontakt wechseln
« Antwort #19 am: 28 Mai 2019, 21:50:40 »

Hallo anderer Stefan,

habe jetzt nicht alles durchgelesen, aber nach meiner Erfahrung ist es die Zündspule. Wird warm, geht nicht - wird wieder kalt geht wieder...
Wenn die noch nicht getauscht wurde, mach das. Problem ist, dass die Teile oft auch warm beim Testen noch einen Funken bringen, aber unter Last dann nicht mehr.

Stefan
Gespeichert
...egal! Ich lass das jetzt so.

Racker

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 1
  • Offline
  • Beiträge: 51
    • 57290
  • Mitglied seit: 22/12/2015
    YearsYearsYearsYears
Re: Kondensator und Unterbrecherkontakt wechseln
« Antwort #20 am: 28 Mai 2019, 22:20:16 »

Ich hatte mal ein ziemlich ähnliches Phänomen...

Lösung bei mir:
Der FKR war in Ordnung, nur die Spule und der Kondensator haben mich  länger zum Narren gehalten...
Erst nach deren Austausch konnte ich problemlos länger fahren.
Gespeichert

Herculestom

  • Profi-Schrauber
  • ***
  • Karma: 9
  • Offline
  • Beiträge: 381
    • 1441
    • Heidelberg
    • Gauteng
    • South Africa
  • Mitglied seit: 18/03/2014
    YearsYearsYearsYearsYears
Re: Kondensator und Unterbrecherkontakt wechseln
« Antwort #21 am: 29 Mai 2019, 05:46:27 »

Stefan,

Zündspule. Sehe ich auch so. Aufgrund der geringeren thermischen Belastung evtl. mal über eine ausfliegende Zündspule nachdenken. Kann man bei den meisten Mopeds mit einer Schelle elegant unter dem Tank anbringen.

Gruß
Tom

4Taktix

  • Tips-Editor
  • Oldtimer-Veteran
  • *
  • Karma: 33
  • Offline
  • Beiträge: 4145
  • Hatte fertig
  • Mitglied seit: 09/09/2010
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Kondensator und Unterbrecherkontakt wechseln
« Antwort #22 am: 29 Mai 2019, 09:06:17 »

Stefan, wie steht's denn um die Batterie ? Ist die neu ? Wenn ja, wie lange schon ?  ;D 8)
Die Symptome würden nämlich auch zu einem schlappen Akku passen. Wird immer wieder gerne negiert, ist es aber letzlich doch sehr oft.
Check: Wenn sie warm ausgeht und Du sie wieder starten willst: Leuchten die Kontrollleuchten schön hell ?

Gruß,
Sascha
Gespeichert
Das Gras wächst nicht schneller, wenn man dran zieht!

rolf

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 178
  • Offline
  • Beiträge: 20118
  • ommmmmh
  • Mitglied seit: 27/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Kondensator und Unterbrecherkontakt wechseln
« Antwort #23 am: 29 Mai 2019, 10:25:36 »

vergiss die Batterie....die kann es nicht sein
Sascha, wenn sie während der Fahrt ausgeht.....und dann (nach Abkühlung) WIEDER ANSPRINGt....bei leerer Batterie geht sie von mir aus während der Fahrt  aus....aber dann nicht wieder an
wird die Spule sein
Gespeichert

Borgward

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 4
  • Offline
  • Beiträge: 1152
  • R23, R60/5, R90/6, Borgward Isabella Coupe
    • Bayern
  • Mitglied seit: 27/01/2014
    YearsYearsYearsYearsYears
Re: Kondensator und Unterbrecherkontakt wechseln
« Antwort #24 am: 29 Mai 2019, 10:29:17 »

ich tipp zwar auch auf die Zündspule, aber eine Batterie erholt sich auch nach etwas Standzeit...
Gespeichert

rolf

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 178
  • Offline
  • Beiträge: 20118
  • ommmmmh
  • Mitglied seit: 27/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Kondensator und Unterbrecherkontakt wechseln
« Antwort #25 am: 29 Mai 2019, 10:31:15 »

aber eben nicht von während der Fahrt ausgehen zum ankicken können
Gespeichert

4Taktix

  • Tips-Editor
  • Oldtimer-Veteran
  • *
  • Karma: 33
  • Offline
  • Beiträge: 4145
  • Hatte fertig
  • Mitglied seit: 09/09/2010
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Kondensator und Unterbrecherkontakt wechseln
« Antwort #26 am: 29 Mai 2019, 10:37:02 »

aber eben nicht von während der Fahrt ausgehen zum ankicken können
Häh Watt ? Sollen wir uns da jetzt selber einen Satz draus bauen ?  ;D

Ich meine das wie Hubi.

Gruß,
Sascha
Gespeichert
Das Gras wächst nicht schneller, wenn man dran zieht!

cledrera

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 90
  • Offline
  • Beiträge: 13151
  • Lieber Einzylinder als zwei Fallschirme
    • Köln
  • Mitglied seit: 04/06/2006
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Kondensator und Unterbrecherkontakt wechseln
« Antwort #27 am: 29 Mai 2019, 10:41:26 »

Der Fehler klingt jedenfalls nach einem Wärmefehler.
Dafür ist die Zündspule bekannt.

Die Frage von Sascha
Zitat
Leuchten die Kontrollleuchten schön hell ?
falls mit "Ja" beantwortet, schließt dann auch die Batterie als Fehlerquelle aus.
Also ein Blick auf das BMW-Multifunktionsmessgerät, das was Leerlauf, Ladezustand (ja das macht sie auch, die LKL) und Ladung anzeigt, und es herrscht Klarheit.

Clemens


Gespeichert
Du bist im Recht; nun sieh zu, wie du da wieder heraus kommst. (v. Chamisso)

rolf

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 178
  • Offline
  • Beiträge: 20118
  • ommmmmh
  • Mitglied seit: 27/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Kondensator und Unterbrecherkontakt wechseln
« Antwort #28 am: 29 Mai 2019, 10:49:02 »

"aber eine Batterie erholt sich auch nach etwas Standzeit..."...aber eben nicht von während der Fahrt ausgehen bis zum ankicken können

klarer?
Gespeichert

4Taktix

  • Tips-Editor
  • Oldtimer-Veteran
  • *
  • Karma: 33
  • Offline
  • Beiträge: 4145
  • Hatte fertig
  • Mitglied seit: 09/09/2010
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Kondensator und Unterbrecherkontakt wechseln
« Antwort #29 am: 29 Mai 2019, 10:57:11 »

Ja, alle Klarheiten beseitigt !  :thumbsup:
Halte ich dennoch für möglich, ("nach 15 Minuten") je nach Art des Batterie-Vorschadens und Ladezustands.

Gruß,
Sascha
Gespeichert
Das Gras wächst nicht schneller, wenn man dran zieht!

BMW Einzylinder-Forum

« am: »

 

Zündspule, Kondensator und Unterbrecher wechseln

Begonnen von fddus

Antworten: 33
Aufrufe: 2329
Letzter Beitrag 10 Mai 2018, 08:39:47
von Heiko
Zündspule und Kondensator am Unterbrecher richtig anschliessen

Begonnen von thomasv

Antworten: 9
Aufrufe: 2557
Letzter Beitrag 20 September 2013, 07:43:34
von BenW
Anschluß Kondensator und Zündspule

Begonnen von frabe

Antworten: 2
Aufrufe: 1190
Letzter Beitrag 15 Juni 2009, 21:35:18
von kruemel
Kondensator-Frage

Begonnen von RolfD

Antworten: 9
Aufrufe: 1056
Letzter Beitrag 25 Juni 2010, 20:51:19
von isie
foto vun kondensator-Anschluss

Begonnen von george meier

Antworten: 3
Aufrufe: 1164
Letzter Beitrag 05 Juli 2006, 22:05:02
von george meier
Sitemap 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 

anything