Tod durch Ventilspiel?
- +

BMW Einzylinder-Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Tod durch Ventilspiel?  (Gelesen 3089 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

2solingen

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 98
  • I´m to old to die young !
    • 42653
    • Solingen
  • Mitglied seit: 07/12/2010
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Tod durch Ventilspiel?
« am: 08 Mai 2015, 09:15:08 »

Ich muss nochmal um Hilfe bitten:

Meine R25/3 sprang zwar prima an, aber laufen tat sie nicht gut - schwächlich, langsam, einfach nicht gut.

Also habe ich hier im Forum alles mögliche gelesen und Versuche mit Zündung und Vergaser angestellt. Ohne Erfolg.

Dann habe ich in einem Leistungsfred den Hinweis vom Clemens gelesen, vielleicht wären die Ventile ja im Falschen OT eingestellt. Also mal nachgeguckt.

Meine waren sehr weit (0,3 - 0,35), also neu eingestellt. (OT nach dem Schließen des Einlassventils, also Kompressions OT)

Und jetzt springt sie nicht mehr an.

Ich trete und trete, und sie gibt nur gelegentlich ein  leises, dumpfes Ploppen von sich.

Spritt ist da, Funke ist da.

Was habe ich getan?



Gespeichert

BMW Einzylinder-Forum

Tod durch Ventilspiel?
« am: 08 Mai 2015, 09:15:08 »

rolf

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 175
  • Offline
  • Beiträge: 19414
  • ommmmmh
  • Mitglied seit: 27/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Tod durch Ventilspiel?
« Antwort #1 am: 08 Mai 2015, 10:00:01 »

Nimm mal eine andere, NEUE Zündkerze....vorhandener Zündfunke bei ausgbauter ZK ist nicht sehr aussagekräftig...wenn das nichts bringt überlegen wir weiter.
Gespeichert
und wieder know-how... kostenlos....dürfen sich sogar Werkstätten abgreifen

topcom

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 15
  • Offline
  • Beiträge: 1479
  • Es gibt noch etwas außer Computer!
    • 92348
    • Berg
    • Bayern
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 06/07/2008
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Tod durch Ventilspiel?
« Antwort #2 am: 08 Mai 2015, 10:43:59 »

Hallo,
stimmt dein ZZPT noch? Das würde ich checken (ist nicht viel Aufwand). Welche Versuche mit Zündung und Vergaser hast du gemacht?
Gruß Oliver
Gespeichert
BMW R27 mit Steib S250, R26, R25/3, R25/2, R25, R24.

2solingen

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 98
  • I´m to old to die young !
    • 42653
    • Solingen
  • Mitglied seit: 07/12/2010
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Tod durch Ventilspiel?
« Antwort #3 am: 08 Mai 2015, 15:43:27 »

Kerze besorge ich mal ne ganz neue

Zündung vor 2Tagen geblitzt, war optimal

Mit dem Vergaser stimmt bestimmt was nicht, läuft immer zu Fett und lies sich auch nicht einstellen, d.h. Beim drehen der Luftregulierschraube gab es wenig Veränderung am Lauf.

ABER das sie garnicht mehr anspringt ist genau seid ich die Ventile neu eingestellt habe und das gibt mir Rätsel auf.

Melde mich nach Versuch mit neuer Kerze wieder.
Gespeichert

rolf

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 175
  • Offline
  • Beiträge: 19414
  • ommmmmh
  • Mitglied seit: 27/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Tod durch Ventilspiel?
« Antwort #4 am: 08 Mai 2015, 15:55:49 »

nach dem neuerlichen Ventilspieleinstellung müsstest du gemerkt haben das sie beim treten beim OT mehr Gegendruck (= höhere Kompression) hatte...oder?
Gespeichert
und wieder know-how... kostenlos....dürfen sich sogar Werkstätten abgreifen

topcom

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 15
  • Offline
  • Beiträge: 1479
  • Es gibt noch etwas außer Computer!
    • 92348
    • Berg
    • Bayern
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 06/07/2008
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Tod durch Ventilspiel?
« Antwort #5 am: 08 Mai 2015, 19:22:12 »

Dann stell doch das Ventil Spiel wieder auf die alten werte zurück. Dann müsste sie ja wieder an springen. Wenn nicht liegt der Fehler woanders. Gruss
Gespeichert
BMW R27 mit Steib S250, R26, R25/3, R25/2, R25, R24.

Stefan

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 43
  • Offline
  • Beiträge: 2409
  • Ich 'abe gar kein BMW!
  • Mitglied seit: 26/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Tod durch Ventilspiel?
« Antwort #6 am: 08 Mai 2015, 19:41:57 »

nach dem neuerlichen Ventilspieleinstellung müsstest du gemerkt haben das sie beim treten beim OT mehr Gegendruck (= höhere Kompression) hatte...oder?

Ich hab ja keine Ahnung von Ventilen, aber müßte es nicht umgekehrt sein? Spiel größer=Einlaßventil früher zu=mehr Kompression.
Gespeichert
"Das Leben ist zu kurz um drei Takte lang auf einen Funken zu warten!"

rolf

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 175
  • Offline
  • Beiträge: 19414
  • ommmmmh
  • Mitglied seit: 27/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Tod durch Ventilspiel?
« Antwort #7 am: 08 Mai 2015, 19:45:14 »

tOPCOM.
nicht ganz richtig...s. meine Antwort 4....wenn die Zündkerze verrusst ist funktioniert sie wenn wenig bis kein Druck aufliegt...stellst du das Ventilspiel zu groß (viel zu groß) ein hast du kaum Druck (=Kompression)
Stefan...gerade gelesen
...was soll denn der MOTOR KOMPRIMIEREN WENN NICHTS 8BZW: WENIG9 REINKOMMT WEIL DAS eINLASSVENTIL KAUM AUFGEHTß :kopfhau:
Gespeichert
und wieder know-how... kostenlos....dürfen sich sogar Werkstätten abgreifen

MANER502

  • Hobby-Schrauber
  • **
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 186
  • ((R25/3)) (R51/3) - R50/2 - R80
    • 86157
    • augsburg
  • Mitglied seit: 05/10/2010
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Tod durch Ventilspiel?
« Antwort #8 am: 08 Mai 2015, 20:23:46 »

Kerze besorge ich mal ne ganz neue
 
Melde mich nach Versuch mit neuer Kerze wieder.
Was für eine Z-Kerze hast du drin?
Gespeichert
This signature is made of 100% recycled electrons.

Fastnachter

  • Tips-Editor
  • Forums-Urgestein
  • *
  • Karma: 60
  • Offline
  • Beiträge: 7363
  • BMW R25/2 Bj.53 BMW R25/3 Bj.54 DKW RT125/2 Bj.53
  • Mitglied seit: 12/06/2005
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Tod durch Ventilspiel?
« Antwort #9 am: 08 Mai 2015, 21:11:39 »

Wie hast du sie denn abgeblitzt wenn sie nicht anspringt ;-)

Gruß
Gespeichert
"Wo kämen wir hin, wenn jeder sagte, wo kämen wir hin und keiner ginge, um zu sehen, wohin wir kämen, wenn wir gingen." (Kurt Marti)

Stefan

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 43
  • Offline
  • Beiträge: 2409
  • Ich 'abe gar kein BMW!
  • Mitglied seit: 26/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Tod durch Ventilspiel?
« Antwort #10 am: 08 Mai 2015, 21:32:36 »

tOPCOM.
nicht ganz richtig...s. meine Antwort 4....wenn die Zündkerze verrusst ist funktioniert sie wenn wenig bis kein Druck aufliegt...stellst du das Ventilspiel zu groß (viel zu groß) ein hast du kaum Druck (=Kompression)
Stefan...gerade gelesen
...was soll denn der MOTOR KOMPRIMIEREN WENN NICHTS 8BZW: WENIG9 REINKOMMT WEIL DAS eINLASSVENTIL KAUM AUFGEHTß :kopfhau:

Häh? Er hatte vorher 0,3-0,35 mm Spiel, nicht 7-8.
Gespeichert
"Das Leben ist zu kurz um drei Takte lang auf einen Funken zu warten!"

rolf

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 175
  • Offline
  • Beiträge: 19414
  • ommmmmh
  • Mitglied seit: 27/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Tod durch Ventilspiel?
« Antwort #11 am: 09 Mai 2015, 00:34:51 »

1. so groß ist der Unterschied nicht....halte mal eine Luftpumpe komplett zu....und pumpe dann
2. ziehe Luft rein....dann zuhalten....und dann pumpen
3. zur Hälfte (oder weniger) Luft ein...zuhalten...und dann pumpen
4. wieviel Weg macht denn das Ventil  überhaupt?
5. DU ZWEITAKTER
6. ;D
Gespeichert
und wieder know-how... kostenlos....dürfen sich sogar Werkstätten abgreifen

ClassiCmen

  • Meister-Schrauber
  • ****
  • Karma: 8
  • Offline
  • Beiträge: 652
  • R26,2002,Vopo,HaPo,1302
  • Mitglied seit: 26/06/2006
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Tod durch Ventilspiel?
« Antwort #12 am: 09 Mai 2015, 02:36:19 »

Du bist dir absolut sicher, das es wirklich der Verdichtungstotpunkt ist?

Also, Motor auf Verdichtungstotpunkt stellen. Dabei deckt sich die Schwungscheibenmarkierung  OT mit der Marke von der Schaulochöffnung. Beide Ventile sind geschlossen! EV 0,15 AV 0,20 zur Sicherheit bitte nochmal prüfen..

Gruß
Gespeichert

Borgward

  • Meister-Schrauber
  • ****
  • Karma: 4
  • Offline
  • Beiträge: 876
  • R23, R60/5, R90/6, Borgward Isabella Coupe
    • Bayern
  • Mitglied seit: 27/01/2014
    YearsYearsYearsYears
Re: Tod durch Ventilspiel?
« Antwort #13 am: 09 Mai 2015, 10:12:43 »

Was passiert denn, wenn du die Ventile noch mal auf die alten Werte (0,3 - 0,35) einstellst? Springt sie dann wieder an?
Gespeichert

Stefan

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 43
  • Offline
  • Beiträge: 2409
  • Ich 'abe gar kein BMW!
  • Mitglied seit: 26/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Tod durch Ventilspiel?
« Antwort #14 am: 09 Mai 2015, 16:36:11 »

4. wieviel Weg macht denn das Ventil  überhaupt?
5. DU ZWEITAKTER

4. Vermutlich soviel, daß es bei 0,35 mm Spiel immer noch ziemlich weit öffnet. Die Nockenwelle wird ja wohl mehr als 0,2 mm Hub haben.
5. ÄTSCH
Gespeichert
"Das Leben ist zu kurz um drei Takte lang auf einen Funken zu warten!"

rolf

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 175
  • Offline
  • Beiträge: 19414
  • ommmmmh
  • Mitglied seit: 27/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Tod durch Ventilspiel?
« Antwort #15 am: 09 Mai 2015, 21:23:25 »

3. zur Hälfte (oder weniger) Luft ein...zuhalten...und dann pumpen



5.selber!
Lasse ihn doch mal ausprobieren....springt sie an...lag es an der Kompression (und der verrussten ZK)...wenn nicht...trotzdem!
Gespeichert
und wieder know-how... kostenlos....dürfen sich sogar Werkstätten abgreifen

hans-dzm

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 22
  • "es rüttelt dich und schüttelt dich"
    • 61184
    • Karben
    • Hessen
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 06/01/2013
    YearsYearsYearsYearsYears
Re: Tod durch Ventilspiel?
« Antwort #16 am: 10 Mai 2015, 22:15:13 »

Hallo 2solingen,

hier meine Erfahrungen nach 35 jahren R25/3. Ich glaube nicht, dass es an den ventilspielen liegt. Probier mal die Maschine auf althergebrachte Weise im 2. Gang (bei eingeschalteter Zündung) anzuschieben. Es könnte sein, dass deine Batterie einfach so ziemlich am Ende ist und keine power für einen ordentlichen Zündfunken mehr aufbringt, was beim ordentlichen Anschieben dann die Lima übernimmt. Wenn das nicht den Motor zum Laufen bringt, eventuell auch schlappe, d. h. austauschbedürftige, Zündspule oder defekter Kerzenstecker. Was den Vergaser anbetrifft hilft eh nur auseinandernehmen, reinigen und falls nicht bekanntermaßen Bestückung mit Düsen, Düsennadel etc. halbwegs neu, den ganzen Verschleißkram erneuern und danach Vergaser neu einstellen. Ist eine Suche mit viel Arbeit aber der Erfolg kommt irgendwann bestimmt. Ich würd als erstes bei der Batterie anfangen, ist m. E. sehr naheliegend.

Hans
Gespeichert

2solingen

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 98
  • I´m to old to die young !
    • 42653
    • Solingen
  • Mitglied seit: 07/12/2010
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Tod durch Ventilspiel?
« Antwort #17 am: 11 Mai 2015, 11:48:12 »

Wie hast du sie denn abgeblitzt wenn sie nicht anspringt ;-)


Das war vorher, als sie noch lief :)

Gruß
Gespeichert

2solingen

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 98
  • I´m to old to die young !
    • 42653
    • Solingen
  • Mitglied seit: 07/12/2010
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Tod durch Ventilspiel?
« Antwort #18 am: 11 Mai 2015, 11:50:02 »

Was passiert denn, wenn du die Ventile noch mal auf die alten Werte (0,3 - 0,35) einstellst? Springt sie dann wieder an?


Das werde ich mal probieren, würde mich aber nicht glücklicher machen :)
Gespeichert

2solingen

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 98
  • I´m to old to die young !
    • 42653
    • Solingen
  • Mitglied seit: 07/12/2010
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Tod durch Ventilspiel?
« Antwort #19 am: 11 Mai 2015, 11:53:27 »

Hallo 2solingen,

hier meine Erfahrungen nach 35 jahren R25/3. Ich glaube nicht, dass es an den ventilspielen liegt. Probier mal die Maschine auf althergebrachte Weise im 2. Gang (bei eingeschalteter Zündung) anzuschieben. Es könnte sein, dass deine Batterie einfach so ziemlich am Ende ist und keine power für einen ordentlichen Zündfunken mehr aufbringt, was beim ordentlichen Anschieben dann die Lima übernimmt. Wenn das nicht den Motor zum Laufen bringt, eventuell auch schlappe, d. h. austauschbedürftige, Zündspule oder defekter Kerzenstecker. Was den Vergaser anbetrifft hilft eh nur auseinandernehmen, reinigen und falls nicht bekanntermaßen Bestückung mit Düsen, Düsennadel etc. halbwegs neu, den ganzen Verschleißkram erneuern und danach Vergaser neu einstellen. Ist eine Suche mit viel Arbeit aber der Erfolg kommt irgendwann bestimmt. Ich würd als erstes bei der Batterie anfangen, ist m. E. sehr naheliegend.

Hans


Der Vergaser hat das alles schon hinter sich, trotzdem muss ich an den nochmal ran.

Das mit dem Anschieben teste ich mal, wieviel Spannung sollte die Batterie mindestens haben?


Komme aber erst am nächsten Wochennede weiter, dann melde ich mich wieder.

Schon mal Dank an alle.

Gespeichert

rolf

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 175
  • Offline
  • Beiträge: 19414
  • ommmmmh
  • Mitglied seit: 27/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Tod durch Ventilspiel?
« Antwort #20 am: 11 Mai 2015, 12:39:45 »

hast du denn schon mal die Zündkerze gewechselt?
Gespeichert
und wieder know-how... kostenlos....dürfen sich sogar Werkstätten abgreifen

hans-dzm

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 22
  • "es rüttelt dich und schüttelt dich"
    • 61184
    • Karben
    • Hessen
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 06/01/2013
    YearsYearsYearsYearsYears
Re: Tod durch Ventilspiel?
« Antwort #21 am: 11 Mai 2015, 12:53:36 »

Die Batteriespannung sollte bei etwa 6,3 Volt liegen. Aber selbst wenn diese Spannung gemessen wird oder etwas darunter liegt, sagt das nichts über den Inhalt, d. h. die zur Verfügung stehende und für einen erfolgreichen Zündvorgang benötigte Strommenge in den Zellen, aus.

LG Hans
Gespeichert

berndr253

  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 112
  • Offline
  • Beiträge: 8618
  • R25/3 (54) * R50/2 (64) * R27 (66) * R50/5 (70)
    • 44319
    • Dortmund
    • NRW
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 20/05/2009
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Tod durch Ventilspiel?
« Antwort #22 am: 11 Mai 2015, 12:57:31 »

So isses. Nicht nur die Spannung messen auch einfach mal eine 6 Volt-Bilux.birne 35 Watt direkt an die Batterie klemmen. Leuchtet die noch oder glimmt die schon??

Bernd
Gespeichert
Leben und Leben lassen

2solingen

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 98
  • I´m to old to die young !
    • 42653
    • Solingen
  • Mitglied seit: 07/12/2010
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Tod durch Ventilspiel?
« Antwort #23 am: 11 Mai 2015, 14:54:12 »

So isses. Nicht nur die Spannung messen auch einfach mal eine 6 Volt-Bilux.birne 35 Watt direkt an die Batterie klemmen. Leuchtet die noch oder glimmt die schon??

Bernd

Und wenn einfach der Hauptscheinwerfer leuchtet ????
Gespeichert

berndr253

  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 112
  • Offline
  • Beiträge: 8618
  • R25/3 (54) * R50/2 (64) * R27 (66) * R50/5 (70)
    • 44319
    • Dortmund
    • NRW
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 20/05/2009
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Tod durch Ventilspiel?
« Antwort #24 am: 11 Mai 2015, 15:54:22 »

Wenn er kräftig leuchtet ist die Batterie sicher noch hinreichend gefüllt. In diesem Fall würde ich die Batterie als Ursache ausschliessen

Bernd
Gespeichert
Leben und Leben lassen

cledrera

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 90
  • Offline
  • Beiträge: 12491
  • Lieber Einzylinder als zwei Fallschirme
    • Köln
  • Mitglied seit: 04/06/2006
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Tod durch Ventilspiel?
« Antwort #25 am: 11 Mai 2015, 19:19:01 »

Ich nicht.
Es soll schon Fälle von Ankicken bei leuchtendem Hauptscheinwerfer gegeben haben.  ::)
Für alles langt es eben nicht.
Mein Favorit, auf Platz 2 hinter Rolfs  Ritschkerze, ist immer der Gegentest mit einem 6V/4,5 AH Notakku, der sowieso in keinem guten einzylindrigen Haushalt fehlt.
Auf Platz 3: Richtiger OT, der nachdem das Auslassventil öffnet.

Gespeichert
Du bist im Recht; nun sieh zu, wie du da wieder heraus kommst. (v. Chamisso)

Heiko

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 91
  • Offline
  • Beiträge: 11638
  • R 26, MM 3 1/2 S, CB 200, MG Midget
    • 45525
    • Hattingen/Ruhr
    • NRW
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 25/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Tod durch Ventilspiel?
« Antwort #26 am: 11 Mai 2015, 19:20:47 »

Zündkerze schon getauscht?.... Frage ich jetzt auch mal.... Nach nun schon einer Seite raten. Batteriespannung prüfen nicht vergessen.
Gespeichert
Man muss auch mal die Schuld bei anderen suchen!

berndr253

  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 112
  • Offline
  • Beiträge: 8618
  • R25/3 (54) * R50/2 (64) * R27 (66) * R50/5 (70)
    • 44319
    • Dortmund
    • NRW
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 20/05/2009
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Tod durch Ventilspiel?
« Antwort #27 am: 11 Mai 2015, 19:54:15 »

Die Leistungsaufnahme der Zündspule liegt bei 10 Watt - wenn bei eingeschalteter Zündung UND dem Hauptscheinwerfer die Leistung der Batterie nicht zusammenbricht sollte es bei AUSGESCHALTETEM Scheinwerfer für die Zündung immer reichen.

Bernd
Gespeichert
Leben und Leben lassen

2solingen

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 98
  • I´m to old to die young !
    • 42653
    • Solingen
  • Mitglied seit: 07/12/2010
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Tod durch Ventilspiel?
« Antwort #28 am: 17 Mai 2015, 14:18:43 »

So,

Jetzt weiß ich wann sie läuft und wann nicht:

Ventildeckel ab.   Sie springt sofort an

Ventildeckel drauf.  Sie springt nicht an

Hab das hin und her probiert und so ist das

Was ist da los??????????
Gespeichert

Timmmäh

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 10
  • Offline
  • Beiträge: 1133
  • R27 (63) R75/5 (73)
    • 45134
    • Essen
    • NRW
  • Mitglied seit: 19/02/2011
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Tod durch Ventilspiel?
« Antwort #29 am: 17 Mai 2015, 14:22:44 »

Gehäusebelüftung OK?
Vielleicht verstopft oder Steuerzeiten des Entlüfters falsch?

Grüße,
Tim
Gespeichert

BMW Einzylinder-Forum

« am: »

 

Sitemap 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 

anything