Vergaser: Motor bleibt stehen im Leerlauf 2
- +

BMW Einzylinder-Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Vergaser: Motor bleibt stehen im Leerlauf  (Gelesen 2455 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Karl

  • Global Moderator
  • Forums-Urgestein
  • *****
  • Karma: 120
  • Offline
  • Beiträge: 7220
  • BMW R25/0
    • 63065
    • Offenbach
    • Hessen
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 25/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Vergaser: Motor bleibt stehen im Leerlauf
« am: 01 Mai 2011, 10:47:14 »

Ich habe mich mal wieder meiner R 27 gewidmet, die seit einem Jahr in der Ecke steht, weil sie so besch... läuft. Mein Problem: Ich kriege kein ordentliches Standgas eingestellt. Bei höheren Drehzahlen läuft sie einwandfrei. Sobald ich den Schieberanschlag auf "normale" Leerlaufdrehzahl bringe, spuckt sie dreimal und bleibt dann stehen. Kontakt, Kondensator, Zündsp., Vergaserschieber - alles neu; Düsen und Nadelstellung lt. Handbuch.Zündung stimmt,mit Ohmmeter auf S eingestellt, bei ausgeschwenktem Fliehkraftregler zündet sie bei F. Kann es sein, dass die Düsenstockhalterung hochgewandert ist? Ich hänge mal ein Bild dran.



Im Forum wurde ja schon viel darüber gesagt. Kann ich da etwas nachmessen?

Gruß, Ewald

(Fehlerbericht von Ewald)



Rolf.Soler:
Jawohl, genau, der Mischkmmereinsatz steht zu hoch (bekannte Bing-Krankheit). Und das kann genau dazu führen, dass man Standgas um keinen Preis richtig einstellen kann. Wenn Du diese Feinverzahnung siehst, steht er zu hoch, der muss soweit runter, bis Du die Riffelung nicht mehr siehst. Ich hab das bei 2 Vergasern gehabt - und gelöst. Nun gibts da verschiedene Anleitungen, von Einkleben über mit Körner verkeilen bis...

Ich hab das so gemacht:
Eine 8 mm Nuss (glaub es war 8 - es muss eine Nuss sein, die problemlos über die Hülse in der Mitte passt und auf dem geriffelten Ring aufsteht) mit Verlängerung dran von oben durch die Schieberkammer auf den Mischkammerseinsatz stellen (eben dieses ringförmige geriffelte Teil um die Hülse), dann mit Hammerschlägen - erst fein, dann etwas mehr - den ganzen Mischkammereinsatz runterklopfen bis diese feinen Zähnchen gerade nicht mehr sichtbar sind. Fals mit dem Hammer mit vernüftig dosierter Kraft nichts geht, Vergasergehäuse wärmen. Dann hab ich es einfach so gelassen und der Einsatz ist bis heute nicht wieder nach oben gewandert. Soviel ich weiss, geschieht das sehr langsam; und wenn ich das alle 40 Jahre machen muss, ists mir egal...Es gibt aber auch Leute, die verkeilen den Mischkammereinsatz mit Körnerschlägen in der richtigen Position oder kleben ihn mit irgendeinem Spezialprodukt fest. Solte der Mischkammereinsatz bei Dir mit einem Schlag schon ganz runterrutschen (locker sein) oder schon bald wieder nach oben rutschen, musst Du ihn allerdings irgendwie fixieren.

So, bevor Du Dich ans Werk machst, wart mal was andere schreiben, es gibt sicher andere Schrauber, die das aber ganz anders machen würden...Ich kann nur sagen, bei mir hats 2 x funktioniert.


Knut:
Hi Ewald, so wie's auf dem Bild aussieht, ist der hochgewandert. Im Backofen warmmachen auf 70°C, versuchen, den raus_zu_bekommen, alles säubern. Dann wieder rein und verstemmen. Falls der nicht von alleine rauskommt, einschlagen und dann verstemmen. Der 2. Bund der Mischkammer muss knapp bündig mit dem Gehäuse sein.

Wird schon klappen
Knut


Ewald:
Hallo, R 27 läuft wieder astrein (wie eine Nähmaschine!) Knut, Rolf- Eure Tipps waren 100%ig. Der Einsatz fiel mir entgegen nach dem Erwärmen und nach dem Säubern habe ich den Einsatz - mit einem Tropfen Loctide-mittels Schraubzwinge eingepresst. Danke an Euch!!!



« Letzte Änderung: 25 September 2014, 10:38:18 von Karl »
Gespeichert
Vorsicht! Dieser Beitrag kann Spuren von Ironie oder Sarkasmus enthalten. Ohne Konservierungsstoffe (lt. Gesetz). Ohne Farbstoffe. Ohne geschmacksverstärkende Zusatzstoffe. Deckt 2% des Richtwertes des täglichen Benzintalkbedarfs.

BMW Einzylinder-Forum

Vergaser: Motor bleibt stehen im Leerlauf
« am: 01 Mai 2011, 10:47:14 »

 

Sitemap 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 

anything