login
- +

BMW Einzylinder-Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Dr. Fastnachters Zündschloßnasenhalteblechreparatur  (Gelesen 4708 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

admin

  • Administrator
  • Hobby-Schrauber
  • *****
  • Karma: 28
  • Offline
  • Beiträge: 229
  • Webmaster
  • Mitglied seit: 24/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Dr. Fastnachters Zündschloßnasenhalteblechreparatur
« am: 30 April 2011, 18:59:26 »

Da Bilder mehr als tausend Worte sagen ...

Problemstellung - die allzu oft abbrechenden Zündschloß-Haltenasen:


Lösung:
Gespeichert

BMW Einzylinder-Forum

Dr. Fastnachters Zündschloßnasenhalteblechreparatur
« am: 30 April 2011, 18:59:26 »

Karl

  • Global Moderator
  • Forums-Urgestein
  • *****
  • Karma: 131
  • Offline
  • Beiträge: 8474
  • BMW R25/0
    • 63065
    • Offenbach
    • Hessen
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 25/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Zündschloß-Nasenhalteblech-Reparatur Variante 02
« Antwort #1 am: 29 Februar 2012, 10:43:39 »

Hallo, hab mal Dr. Fastnachters Kur probiert. Habe dann doch zu einer alternativ medizinischen Behandlung gegriffen aus verschiedenen Gründen:
Erstmal waren da in den Reststummeln der Nasen schon so schöne Löcher wo man was befestigen kann. Dann erschien mir die Vorstellung ein Loch in die schöne Platine zu bohren anstatt des Schlitzes an der Stelle wo das dünne Stoffkabel durch sein Loch in der Platine gleich naneben geht zu gewagt (Foto). Hab mich dann entschieden neue auswechselbare Ersatznasen dranzuschrauben. (Blech aus einem alten CD-Laufwerk, das Zeug kann man hin und her biegen bis der Arzt kommt). Geht aber nur bei den vorderen Nasen, da bei den Hinteren die Schraubenköpfe dann der Kontaktplatte des Zündschlosses im Weg sind :kopfhau: :kopfhau: (das der "Hintern" der Kontaktplatte sich so knapp im Haltenasenblech bewegt stellt man natürlich erst fest wenn alles angeklemmt und eingebaut ist). Also alles wieder raus und die Schrauben durch Bremsbelagnieten ersetzt. Mal schaun wie lange das alles hält ???

Gruß
Pflotter

von "Pflotter"  /  Original-Thread








« Letzte Änderung: 25 September 2014, 11:00:14 von Karl »
Gespeichert
Vorsicht! Dieser Beitrag kann Spuren von Ironie oder Sarkasmus enthalten. Ohne Konservierungsstoffe (lt. Gesetz). Ohne Farbstoffe. Ohne geschmacksverstärkende Zusatzstoffe. Deckt 2% des Richtwertes des täglichen Benzintalkbedarfs.

Karl

  • Global Moderator
  • Forums-Urgestein
  • *****
  • Karma: 131
  • Offline
  • Beiträge: 8474
  • BMW R25/0
    • 63065
    • Offenbach
    • Hessen
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 25/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Zündschloß-Nasenhalteblech-Reparatur Variante 03
« Antwort #2 am: 30 Juli 2016, 15:48:45 »

Eine andere Methode die Haltelaschen zu reparieren - ohne Hitzeeinwirkung und ggf. anschließender Lackierung.

1. abgebrochene Laschen bis zur Schulter absägen und mit kleinem Bohrer mittig ein Loch bohren (mit einem dünnen hochwertigen Metallbohrer, einer flexiblen Welle & Dremel)
2. aus geeignetem Blech eine "Laschenprothese" mit dem Dremel schneiden und ebenfalls ein Loch setzen. Wenn das Blech dünn genug ist, kann man auch 2 Laschen je Stumpf anbringen. Die kann man dann nach beiden Seiten umbiegen. Das hat den Vorteil, dass der Biegewinkel beim Fixieren der Grundplatte nicht so groß sein muss und die Biester nicht wieder so schnell abbrechen.
3. Mit kleinen Schrauben und 2 Muttern befestigen. Ich musste allerdings die Schraubenköpfe etwas flacher schleifen um Kontakt mit Anschlüssen auf der Platte zu vermeiden.

Ich hoffe, der Dateianhang klappt und man kann es auf dem Bild erkennen.

von: WIMITZ / Original-Thread

« Letzte Änderung: 01 August 2016, 11:38:35 von Karl »
Gespeichert
Vorsicht! Dieser Beitrag kann Spuren von Ironie oder Sarkasmus enthalten. Ohne Konservierungsstoffe (lt. Gesetz). Ohne Farbstoffe. Ohne geschmacksverstärkende Zusatzstoffe. Deckt 2% des Richtwertes des täglichen Benzintalkbedarfs.

Karl

  • Global Moderator
  • Forums-Urgestein
  • *****
  • Karma: 131
  • Offline
  • Beiträge: 8474
  • BMW R25/0
    • 63065
    • Offenbach
    • Hessen
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 25/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Zündschloß-Nasenhalteblech-Reparatur Variante 04 by Anulu
« Antwort #3 am: 10 März 2020, 10:12:35 »

Ich zeig euch mal meine "dauerhafte Platinennasenhalteblechlösung"

Da es in den Tips und Tricks schon 3 andere Lösungen gibt, bin ich so frech und nenne sie:
"Anulu 's Zündschloß-Nasenhalteblech-Reparatur Variante 04 Platine anschrauben!
(Falls ich hiermit in die Tips und Tricks komme )  ;)


Wie immer: Am Anfang stand der Frust durch abgebrochene Nasen.

Na dann man to! :

[Anmerkung: Link zum » Original Beitrag / Autor: ANULU]


Als 1.: Muss das alte Gerümpel raus. Hier werden keine Gefangene gemacht. Altes raus neues rein! Für meine Lösung ist in der Lampe nicht genug Platz um so sauber zuarbeiten das später alles passt. (Denkt nur an die fehlenden mm die zu Zündaussetzer führen durch einen abgenutzten Zündnagel)

Am besten geht das mit einem Hartmetallschleifer. Damit lassen sich relativ mühelos die alten 4 Schweißpunkte runterschleifen (Bild1)

2.: Dann hab ich mir in der Bucht Gewindehülsen besorgt und die so positioniert das es später mit dem Schraubkopf auf der Platine keinen Stress gibt ( Bild 2, 3, 3.1 ,3.2)

Warum Gewindehülsen und keine Gewindestangen?
Na?
Weil es einfacher in der engen Lampe ist mal eben 4 Imbusschrauben rauszuschrauben als mit Muttern und Scheiben zu hantieren. Ausserdem fehlt euch für ein Schraubenschlüssel, Nuss oder was auch immer schlichtweg der Platz! Ihr würdet immer an irgendwas auf der Platine rumkratzen (siehe Fotos). Mit Torx oder Inbusschrauben passiert das nicht! Hier könnt Ihr den passenden Schlüssel einfach in der Schraube versenken.

Alles klar?

Das wichtigste(!) Nasen vom neuen Rep.- Blech dienen als Positionierung und Anschlag für die Platine! Deswegen hab ich nur den Teil abgesägt der aus der Platinen rausragt und die Buchsen woanders seitlich gesetzt (ist eh einfacher und warum unnötig schwer machen?)

3.: FEUER FREI! Nicht schön aber haltbar. Bin immerhin nur Elektriker  ;)
(Bild 4, 5, 6)

4.: Passform prüfen (Bild 7, 8)

5.: Blech im Lampentopf anpassen (AUF DEN ANSCHLAGNIPPEL ACHTEN!) und wieder anpunkten (restliche Bilder )


Viel Spass beim nachkochen,

Gruß Manuel

PS: Die Punkte die Ihr oben auf dem Lampentopf sieht, sind vom Verschlußblech abgedeckt. Heißt selbst bei einer lackierten Lampe könnte das ganze unsichtbar von statten gehen.





























Gespeichert
Vorsicht! Dieser Beitrag kann Spuren von Ironie oder Sarkasmus enthalten. Ohne Konservierungsstoffe (lt. Gesetz). Ohne Farbstoffe. Ohne geschmacksverstärkende Zusatzstoffe. Deckt 2% des Richtwertes des täglichen Benzintalkbedarfs.

BMW Einzylinder-Forum

« am: »

 

Sitemap 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 

Adresse