- +

BMW Einzylinder-Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Kronenmutter Hinterachsgetriebe  (Gelesen 758 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

big-tschenso

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 4
  • Offline
  • Beiträge: 1134
  • Mitglied seit: 06/11/2008
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Kronenmutter Hinterachsgetriebe
« am: 27 April 2010, 07:38:36 »

Hallo Leute!
Wie stark muss man die Kronenmutter vom Hinterachsgetriebe eigentlich anziehen?Habe sie jetzt gut angezogen und kann sie jetzt nicht mehr weiter drehen,damit ich auf ein Loch von der Welle komm, um einen Splint Durchzustecken.Soll ich Sie jetzt wieder bis zum Loch zurückdrehen?Dann ist Sie aber nicht mehr so fest angezogen,oder brauchts das auch nicht,weil da ja eh der Splint drinne ist.       Gruss Tschenso
Gespeichert
Es ist nicht alles was schwarz ist und zwei Räder hat,eine R25.Aber es könnte doch sein.

BMW Einzylinder-Forum

Kronenmutter Hinterachsgetriebe
« am: 27 April 2010, 07:38:36 »

berndr253

  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 118
  • Offline
  • Beiträge: 9121
  • R25/3 (54) * R50/2 (64) * R27 (66) * R50/5 (70)
    • 44319
    • Dortmund
    • NRW
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 20/05/2009
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Kronenmutter Hinterachsgetriebe
« Antwort #1 am: 27 April 2010, 08:12:30 »

Hallo Tschenso,

Du kannst die Mutter ein klein wenig zurückdrehen, so dass Du den Splint durchschieben kannst. Allerdings sollte die Mutter nicht vollkommen locker sein. Wenn das so nicht machbar ist muss eine andere Scheibe unter die Mutter gelegt werden.

Bernd
Gespeichert
Leben und Leben lassen

Rütz

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 143
  • Offline
  • Beiträge: 6531
  • Seit 1983 mit R27 unterwegs...
    • 51647
    • Gummersbach
  • Mitglied seit: 21/08/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Kronenmutter Hinterachsgetriebe
« Antwort #2 am: 27 April 2010, 09:46:11 »

Wenn die Mutter neueren Datums ist, kann es sein, daß sie mehrgängig ist.
Dann reicht es, sie noch einmal loszudrehen und im anderen Gang "einrasten" zu lassen.
Ansonsten, wie Bernd schon schrieb, mit verschieden dicken Scheiben experimentieren.

Rütz
Gespeichert

big-tschenso

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 4
  • Offline
  • Beiträge: 1134
  • Mitglied seit: 06/11/2008
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Kronenmutter Hinterachsgetriebe
« Antwort #3 am: 27 April 2010, 13:21:46 »

Danke Leute,werde ich so machen.    Gruss Tschenso
Gespeichert
Es ist nicht alles was schwarz ist und zwei Räder hat,eine R25.Aber es könnte doch sein.

klaus wg

  • Meister-Schrauber
  • ****
  • Karma: 10
  • Offline
  • Beiträge: 648
  • R50 Bj. 1955, R35 Bj. 1955, DKW RT125/2 Bj. 1954
  • Mitglied seit: 29/01/2008
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Kronenmutter Hinterachsgetriebe
« Antwort #4 am: 29 April 2010, 23:38:31 »

Hallo Leute!
Wie stark muss man die Kronenmutter vom Hinterachsgetriebe eigentlich anziehen?Habe sie jetzt gut angezogen und kann sie jetzt nicht mehr weiter drehen,damit ich auf ein Loch von der Welle komm, um einen Splint Durchzustecken.Soll ich Sie jetzt wieder bis zum Loch zurückdrehen?Dann ist Sie aber nicht mehr so fest angezogen,oder brauchts das auch nicht,weil da ja eh der Splint drinne ist.       Gruss Tschenso

Meine Erfahrung bei der EMW (und da unterscheidet sich sicherlich Konstruktion und Materialstärke nicht von der R25): Lieber fester als zu lose. Das Material sollte, sofern kein billiger Nachbaupfusch, einiges vertragen.

Habe HA-Getriebe in Händen gehabt, bei denen die "Rückdrehphilosophie" angewendet wurde. Dort begann das Ganze mit der Zeit zu schlackern, da nicht "bombenfest" angezogen.

Reiner Schraubererfahrungswert, bin kein Materialwissenschaftler.

k.
Gespeichert
Erfahrung ist durch nichts zu ersetzen, außer durch noch mehr Erfahrung.

BMW Einzylinder-Forum

« am: »

 

Sitemap 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 

anything