2-Takt-Gemisch login
- +

BMW Einzylinder-Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: 2-Takt-Gemisch  (Gelesen 3787 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

guest640

  • Gast
2-Takt-Gemisch
« am: 14 September 2008, 14:48:51 »

Servus, grüezi und hallo...  :bike:
da bin isch mal wieder mit ner Frage an alle Sprit-Profis... Sprittis, sozusagen...  :prost:.... ;D

Wer weiß, welche 2-Takt-Sprit-Verhältnisse man auf- oder abwärts verwenden kann??? Oder sind nur die genauen Verhältnisse zu empfehlen?

Bsp.: kann ich bei einem 2-takt-motor, der 1:50 braucht auch 1:25 verwenden oder 1:40? Oder umgekehrt bei einem der 1:25 braucht 1:50? Oder wird der dann zu heiß?

Bin hier echt am verblöden... hab 3 motoren... der eine braucht 1:50, der zweite 1:40 und der dritte 1:25... kann man da net ein "universal-gemisch" ansetzen, den ALLE vertragen?

Schon mal vielen Dank für Eure Hilfe und Tipps,
De´ verschollene Krissi  :attacke:
Gespeichert

BMW Einzylinder-Forum

2-Takt-Gemisch
« am: 14 September 2008, 14:48:51 »

kruemel

  • Oldi-Liebhaber
  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 56
  • Offline
  • Beiträge: 3824
  • gibt es eigentlich noch R24-Fahrer in Deutschland?
  • Mitglied seit: 15/05/2003
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: 2-Takt-Gemisch
« Antwort #1 am: 14 September 2008, 15:25:43 »

es kommt auf die motoren an...
kleines besipiel: ich habe eine motorsäge, eine sense und einen laubsauger. die säge will 1:25 und mit spezialöl 1:50, die sense will 1:25 und der laubsauger nur 1:50 mit spezialöl. ich habe also zwei kanister - einen mit 1:25 und einen mit 1:50 spezialöl vom hersteller.

prinzipiell gilt, je kleiner die zahl hinter dem ":" desto öliger ist es. du solltest in einem motor niemals weniger "ölig" verwenden als angegeben, d.h. in den 1:50er kannst du 1:25 kippen aber nicht umgekehrt. du musst nur darauf achten, dass dir bei mehr öl auch der motor leiden kann indem er "verharzt".

Ich würde in den Anleitungen der Motorhersteller nachschauen, ob die Geräte mit 1:50 betrieben werden können, wenn ein sehr gutes Öl verwendet wird (z. B. das rote von Stihl). dann würde ich alle motoren mit 1:50 betrieben. Den 1:50 und 1:40 kannst du bestimmt bedenkenlos mit 1:50 betreiben, wenn der 1:25 älter ist würde ich den lagern zurliebe weiter mit 1:25 arbeiten, da ihnen 1:50 nicht ausreicht.

gruß kruemel
Gespeichert
Forums "Kernkruemel" ;-)
BMW R24 und Isetta 300

Tom

  • Hobby-Schrauber
  • **
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 117
  • R 26 Gespann / R 35
  • Mitglied seit: 30/05/2005
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: 2-Takt-Gemisch
« Antwort #2 am: 14 September 2008, 15:27:08 »

Hallo Krissi,
ich weiß ja nicht welche Motoren du hast, aber bei meinen Oldtimern die mit 1:25 angeben wurden fahre ich 1:30.

Gruß Tom
Gespeichert

Andre.Hubein

  • Oldi-Liebhaber
  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 28
  • Offline
  • Beiträge: 2810
  • Hauptsache die Technik stimmt
    • 13469
    • Berlin
    • Berlin
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 21/12/2003
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: 2-Takt-Gemisch
« Antwort #3 am: 14 September 2008, 16:07:15 »

Ich habe in meiner Gärtnerei auch diverse Geräte mit Zweitaktmotoren,die älteren sind mit 1:25,modernere mit 1:40 oder 1:50 zu fahren. Man kann die modernen schon locker mit mehr Öl und die alten mit weniger fahren,sodas man einen einheitlichen Behälter mit 1:35 hat,zumal die modernen Öle besser geworden sind.
Gruß André.
Gespeichert

Schoki

  • Meister-Schrauber
  • ****
  • Karma: 6
  • Offline
  • Beiträge: 520
  • BMW R25/3
    • 71093
  • Mitglied seit: 17/05/2007
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: 2-Takt-Gemisch
« Antwort #4 am: 14 September 2008, 16:15:10 »

Hallo Krümmel, meine zwei-Takt Zeit ist zwar schon lange her, jedoch hab ich das anders herum in Erinnerung.

1:25 sagten wir immer " ca. 25 Tropfen Öl auf 1 L Sprit "
Das heißt, man könnte 1:50 in einen Motor schütten der mit 1:25 angegeben ist.
Gut ist das sicher auf dauer nicht, und die Nachbarn werden auch wegen der Rauchentwicklung meckern.

Schoki, der sich gern eines besseren belehren lässt.  :Frage:
Gespeichert
A Bikers work is never done.

Stefan

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 43
  • Offline
  • Beiträge: 2386
  • Ich 'abe gar kein BMW!
  • Mitglied seit: 26/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: 2-Takt-Gemisch
« Antwort #5 am: 14 September 2008, 17:00:46 »

Hallo Krissi,

was sind das für Motoren? Meines Erachtens gaben Hersteller Gemisch 1:25 vor, wenn a) das obere Pleuellager ein Gleitlager ist oder b) die Vorgabe aus der Vorkriegszeit stammt, als die Zweitaktöle noch mit Benzin angemischte Motoröle waren in einer Qualität, die man heute nicht mehr findet.

Ich fahre alle meine Zweitakter mit min. 50 % weniger Öl als vorgegeben. Also z.B. mit 1:75 anstatt 1:50.

Ich an Deiner Stelle würde alle mit 1:50 fahren. Mehr Öl backt nur die Ringe an den Kolben fest, verrußt und verölt die Brennräume und Auspuffe und behindert die Verbrennung.

Gruß
Stefan
Gespeichert
"Das Leben ist zu kurz um drei Takte lang auf einen Funken zu warten!"

kruemel

  • Oldi-Liebhaber
  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 56
  • Offline
  • Beiträge: 3824
  • gibt es eigentlich noch R24-Fahrer in Deutschland?
  • Mitglied seit: 15/05/2003
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: 2-Takt-Gemisch
« Antwort #6 am: 14 September 2008, 18:27:50 »

Hi Schocki, kann nicht anderst herum sein, gibt ja ein verhältnis an.

also bitte gleiche mengen einsetzen und nicht tropfen mit litern in einer gleichung gleichsetzen. Aber krissi, richte dich nach stefan, der hat die meiste ahnung, was schlitze angeht und wenn er 1:50 empfiehlt, kannst du das machen (mit gutem Öl).

Greets, kruemel
Gespeichert
Forums "Kernkruemel" ;-)
BMW R24 und Isetta 300

isie

  • Gast
Re: 2-Takt-Gemisch
« Antwort #7 am: 14 September 2008, 20:35:38 »

Hallo,

habe seit einiger Zeit eine ältere Dolmar Kettensäge. Mit dem 1:25 Zusatz von Castrol (ca. 5 E für 5l Gemisch, Tankstelle) war das Dings zuweilen NICHT mehr zu starten und qualmte furchterregend. Wohlgemerkt: Gemischzusatz mit Briefwaage ausgemessen, Gemisch immer weider schüttel ohne Ende usw. ...

Fand dann heraus, das mein Dolmarhändler hier im Ort hat 2T -Zusatz 1:50 orginal von Dolmar für 1,5 E für 5l Gemisch. Reicht absolut laut KS-Freund - und keine Probleme mehr.

Ob man daraus allerdings etwas für TE-Frage ableiten kann -  K.A. ...

VG I
« Letzte Änderung: 14 September 2008, 20:38:25 von isie »
Gespeichert

Karl

  • Global Moderator
  • Forums-Urgestein
  • *****
  • Karma: 120
  • Offline
  • Beiträge: 7340
  • BMW R25/0
    • 63065
    • Offenbach
    • Hessen
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 25/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: 2-Takt-Gemisch
« Antwort #8 am: 15 September 2008, 09:43:35 »

Kurze Anmerkung am Rande:

- bei Krissi handelt es sich u.a. um zwei Kettensägen (und nochirgendwas), die mit 2-Takt-Gemisch betrieben werden. Also keine Oldtimer-Fahrzeuge o.ä.

Gruß,
Karl
Gespeichert
Vorsicht! Dieser Beitrag kann Spuren von Ironie oder Sarkasmus enthalten. Ohne Konservierungsstoffe (lt. Gesetz). Ohne Farbstoffe. Ohne geschmacksverstärkende Zusatzstoffe. Deckt 2% des Richtwertes des täglichen Benzintalkbedarfs.

ch4

  • Hobby-Schrauber
  • **
  • Karma: 2
  • Offline
  • Beiträge: 244
  • R26 Bj.58/ Schweiz
  • Mitglied seit: 26/12/2006
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: 2-Takt-Gemisch
« Antwort #9 am: 15 September 2008, 10:14:24 »

@Karl, ist schon klar

@Stefan, nie weniger Oel fahren als vorgeschrieben

@Krissi, mehr Oel als angegeben ist kein Problem. Das überschüssige Oel wird verbrannt und die Rauchfahne dementsprechend stärker. 2-Tackt Motoren für Boote sind in der Schweiz ab jetzt verboten, so dass es bei uns hier einige 2-Tackter hat die in den Export gehen, um dort noch weitere 20Jahre zu laufen. (Gut ist die Grenze für schlechte Luft geschlossen  :kopfhau: )

Grüsse aus der Zentralschweiz
Christian M(ofa getrieben)
Gespeichert
Rechtschreibefehler sind Absicht. Wer einen Rechtschreibefehler findet, darf ihn behlalten.

Tino

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 16
  • Offline
  • Beiträge: 1193
  • BMW R2/-3; R4/-2
    • Rostock
  • Mitglied seit: 27/04/2008
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: 2-Takt-Gemisch
« Antwort #10 am: 15 September 2008, 11:26:13 »

@Karl, ist schon klar

@Stefan, nie weniger Oel fahren als vorgeschrieben

@Krissi, mehr Oel als angegeben ist kein Problem. Das überschüssige Oel wird verbrannt und die Rauchfahne dementsprechend stärker. 2-Tackt Motoren für Boote sind in der Schweiz ab jetzt verboten, so dass es bei uns hier einige 2-Tackter hat die in den Export gehen, um dort noch weitere 20Jahre zu laufen. (Gut ist die Grenze für schlechte Luft geschlossen  :kopfhau: )

Grüsse aus der Zentralschweiz
Christian M(ofa getrieben)
Bei modernen Ölen darf man ruhig die Mischung etwas verdünnen.
Das viel Öl viel hilft ist trügerisch.
Öl kann nicht so schnell verdampfen wie Benzin. So wird der Brennraum bei jeder neuen Frischladungszufuhr durch zuviel Öl nicht so gut gekühlt.
Zuviel Öl setzt sich außerdem in den Kanälen und im Brennraum ab. Was durch schlechtere Frschladungszufuhr und Isolierung die Kühlung nochmals behindert. Da klemmt es dann,obwohl man doch schon so viel Öl fährt.
In der sehr großen DDR-Zweitaktszene gibt es genug Erfahrungen mit problemlosen Betrieb der Motoren bei verdünnten Gemischen.
Jedoch muß man hier,wie bereits geschrieben, einen Schnitt machen bei Motorengenerationen,die andere Lager verbaut haben.
Aber innerhalb der Motorengeneration gab es bei MZ-Motorrädern schon die Empfehlung die Gemische zu verdünnen,wenn Qualitativ besseres Öl verfügbar war.

Gruß Tino
Gespeichert
Gott fragte die Steine: "Wollt ihr Starrrahmenfahrer werden?"
Verängstigt antworteten die Steine:"Nein,dafür sind wir nicht hart genug."

ch4

  • Hobby-Schrauber
  • **
  • Karma: 2
  • Offline
  • Beiträge: 244
  • R26 Bj.58/ Schweiz
  • Mitglied seit: 26/12/2006
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: 2-Takt-Gemisch
« Antwort #11 am: 15 September 2008, 11:46:21 »

Bei modernen Ölen darf man ruhig die Mischung etwas verdünnen.
Das viel Öl viel hilft ist trügerisch.
(...)

Hallo Tino

jeder kann und darf wie er will. Meine Erfahrung ist da etwas anders, aber das macht ja nichts.  ;)

Gruss Christian
Gespeichert
Rechtschreibefehler sind Absicht. Wer einen Rechtschreibefehler findet, darf ihn behlalten.

rolf

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 175
  • Offline
  • Beiträge: 19345
  • ommmmmh
  • Mitglied seit: 27/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: 2-Takt-Gemisch
« Antwort #12 am: 15 September 2008, 11:52:33 »

Meine Erfahrung:
MZ ETZ 250 Gespann
soll: 1:50....bei Verwendung von Castrol greentec (?, hiess es ...glaube ich) kann man , laut "jetzt helfe ich mir selbst"...o.ä....jedenfalls solch Buch für alle Arbeiten an MZ Motorrädern, auf 1:100 gehen -> Autobahn, ca 90-100 km/h....Strich gezogen...naja, 2 takter, bißchen warten...dann weiter...nichts da, das Ding war nach 2 Wochen noch wie festgeschweisst, Kolbenbolzenlager, Pleuellager und Zylinder ....alles fest...das war im 3. MZ jahr meiner Wenigkeit...die ist vorher immer problemlos gefahren...bis ich anfing das Gemisch zu verdünnen...kann jeder machen wie er will...ich würde nie wieder das Mischungsverhältnis ändern

Rolf
Gespeichert
und wieder know-how... kostenlos....dürfen sich sogar Werkstätten abgreifen

Stefan

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 43
  • Offline
  • Beiträge: 2386
  • Ich 'abe gar kein BMW!
  • Mitglied seit: 26/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: 2-Takt-Gemisch
« Antwort #13 am: 15 September 2008, 12:19:06 »

Herrlich, ein Ölthread, der sich ganz so wie in diversen Zweitaktforen entwickelt!

Meine Erfahrung: Mischungsverhältnis wie oben schon angegeben geändert und auf bisher ca. 90000 Zweitakt-km keinerlei Schmierungsprobleme gehabt.

Brennt Ihr ruhig Eure Auspuffe aus, kratzt Kolbenringnuten frei, entrußt Brennräume und tauscht, weil die festgebackenen Ringe die Wärme nicht abführen konnten, geklemmte Kolben. In der Zeit drehe ich eine Runde durchs Bergische.

Gruß
Stefan


Gespeichert
"Das Leben ist zu kurz um drei Takte lang auf einen Funken zu warten!"

ch4

  • Hobby-Schrauber
  • **
  • Karma: 2
  • Offline
  • Beiträge: 244
  • R26 Bj.58/ Schweiz
  • Mitglied seit: 26/12/2006
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: 2-Takt-Gemisch
« Antwort #14 am: 15 September 2008, 14:30:57 »

(...)
Brennt Ihr ruhig Eure Auspuffe aus, kratzt Kolbenringnuten frei, entrußt Brennräume und tauscht, weil die festgebackenen Ringe die Wärme nicht abführen konnten, geklemmte Kolben.
Hallo Stefan,
das musst ich alles noch nie und ich hab einige 2-Tacktgeräte im Einsatz. (Zum Teil seit Jahren)

Doch wie bereits oben geschrieben: "jeder kann und darf wie er will. Meine Erfahrung ist da etwas anders, aber das macht ja nichts.  ;)  "

Gruss Christian
Gespeichert
Rechtschreibefehler sind Absicht. Wer einen Rechtschreibefehler findet, darf ihn behlalten.

guest640

  • Gast
Re: 2-Takt-Gemisch
« Antwort #15 am: 15 September 2008, 16:26:56 »

 :applaus:

WAHNSINN!!!!  :respekt: Vielen Dank für Eure Hilfe!  :blumen:

Wusste aber auch gar net, dass man so einfach nen kleinkrieg auslösen kann...  :box2:

Also ich für meinen Fall neige dann zu dem Vorschlag mit 2 Kanistern: Einen mit 1:25 und einen mit 1:40... der 1:50er läuft dann auch mit dem von 1:40...

Zuletzt noch einen Tipp von mir: wenn ihr einen Rasenstrimmer habt der mit 1:25 läuft... schüttet NIE 1:50 rein... der springt erst gar net mehr an... ;D...  :rip:

Sodele... nochmal vielen Dank und viele Grüße,
De Krissi  :prost:
Gespeichert

Tino

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 16
  • Offline
  • Beiträge: 1193
  • BMW R2/-3; R4/-2
    • Rostock
  • Mitglied seit: 27/04/2008
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: 2-Takt-Gemisch
« Antwort #16 am: 15 September 2008, 17:29:13 »

Meine Erfahrung:
MZ ETZ 250 Gespann
soll: 1:50....bei Verwendung von Castrol greentec (?, hiess es ...glaube ich) kann man , laut "jetzt helfe ich mir selbst"...o.ä....jedenfalls solch Buch für alle Arbeiten an MZ Motorrädern, auf 1:100 gehen -> Autobahn, ca 90-100 km/h....Strich gezogen...naja, 2 takter, bißchen warten...dann weiter...nichts da, das Ding war nach 2 Wochen noch wie festgeschweisst, Kolbenbolzenlager, Pleuellager und Zylinder ....alles fest...das war im 3. MZ jahr meiner Wenigkeit...die ist vorher immer problemlos gefahren...bis ich anfing das Gemisch zu verdünnen...kann jeder machen wie er will...ich würde nie wieder das Mischungsverhältnis ändern

Rolf

Nach Hertweck kann dein Zweitakter bereits an anderen Symptomen gelitten haben,die das viele Öl nur überdeckt hat.
Hast du von heut auf morgen umgeölt und sogar noch gleichzeitig mit dem verdünnen angefangen?
Wenn man sich an Hertweck hält und lieber etwas zu fett als zu mager fährt,dann hat man bei einer verdünnten Mischung pro Frischladung genügend Öl im Kurbelkasten und Brennraum.
Nach 15Jahren Standzeit wurde vor 10Jahren der Motor meiner MZ ES150 (das ehemalige Gefährt meines Onkels) erfolgreich wiederbelebt,umgeölt und das Gemisch verdünnt. Der Motor wurde bis heute noch nicht geöffnet. Einzig Kopf und Zylinder zur Kontrolle gezogen.
Gruß Tino
Gespeichert
Gott fragte die Steine: "Wollt ihr Starrrahmenfahrer werden?"
Verängstigt antworteten die Steine:"Nein,dafür sind wir nicht hart genug."

Stefan

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 43
  • Offline
  • Beiträge: 2386
  • Ich 'abe gar kein BMW!
  • Mitglied seit: 26/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: 2-Takt-Gemisch
« Antwort #17 am: 15 September 2008, 22:10:22 »

Wusste aber auch gar net, dass man so einfach nen kleinkrieg auslösen kann...  :box2:

Ach Krissi, Du bist aber eine Mimose, hier ist es doch immer ganz nett und artig zugegangen. Wenn Du mal nach der richtigen Ölsorte z.B. in Hinterachsgetrieben fragen würdest, dann ginge es erst richtig los...

Mit Fichtenmopeds kenne ich mich nicht aus. Generell gehe ich aber bei den Herstellerangaben davon aus, daß die wie bei Motorradherstellern auf der sicheren Seite liegen (wie auch Vergaserbedüsungen), daher schadet es nicht, weniger Öl zu verwenden. Aber auch bei mir gilt: Macht, was Ihr wollt, aber zwingt es niemandem auf.

Gruß
Stefan
Gespeichert
"Das Leben ist zu kurz um drei Takte lang auf einen Funken zu warten!"

cledrera

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 90
  • Offline
  • Beiträge: 12461
  • Lieber Einzylinder als zwei Fallschirme
    • Köln
  • Mitglied seit: 04/06/2006
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: 2-Takt-Gemisch
« Antwort #18 am: 16 September 2008, 09:39:39 »

Öl im Hinterradachsgetriebe?    :schimpf: :box2::box: :kopfhau: :box: :wikinger:

cledrera
Gespeichert
Du bist im Recht; nun sieh zu, wie du da wieder heraus kommst. (v. Chamisso)

ch4

  • Hobby-Schrauber
  • **
  • Karma: 2
  • Offline
  • Beiträge: 244
  • R26 Bj.58/ Schweiz
  • Mitglied seit: 26/12/2006
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: 2-Takt-Gemisch
« Antwort #19 am: 16 September 2008, 15:08:24 »

Öl im Hinterradachsgetriebe?    :schimpf: :box2::box: :kopfhau: :box: :wikinger:

cledrera

das musst mal gesagt werden!   ;D
Gespeichert
Rechtschreibefehler sind Absicht. Wer einen Rechtschreibefehler findet, darf ihn behlalten.

Rawost

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 25
  • Offline
  • Beiträge: 2132
  • 2x R27 Bj.63, Projekt R27US, R100S
    • 39606
    • Osterburg
    • Sachsen-Anhalt
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 07/04/2005
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: 2-Takt-Gemisch
« Antwort #20 am: 16 September 2008, 17:28:48 »


Hast du von heut auf morgen umgeölt ....
...erfolgreich wiederbelebt,umgeölt und das Gemisch verdünnt...
Gruß Tino

Was bedeutet denn umgeölt? Andere Ölsorte?
fragt Rainer
Gespeichert
If you want to be happy for a day,drink. If you want to be happy for a year,marry. If you want to be happy for a life time, ride a BMW R27

Tino

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 16
  • Offline
  • Beiträge: 1193
  • BMW R2/-3; R4/-2
    • Rostock
  • Mitglied seit: 27/04/2008
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: 2-Takt-Gemisch
« Antwort #21 am: 16 September 2008, 17:49:11 »

Was bedeutet denn umgeölt? Andere Ölsorte?
fragt Rainer
Jepp!
Gruß Tino
Gespeichert
Gott fragte die Steine: "Wollt ihr Starrrahmenfahrer werden?"
Verängstigt antworteten die Steine:"Nein,dafür sind wir nicht hart genug."

BMW Einzylinder-Forum

« am: »

 

Sitemap 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 

anything