login
- +

BMW Einzylinder-Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Getriebeöl  (Gelesen 2046 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

laika

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 57
  • I Love Oldtimer R25/2
  • Mitglied seit: 26/06/2006
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Getriebeöl
« am: 13 Dezember 2006, 18:02:16 »

Hallo zusammen!
Ich weiss das ich Getriebeöl SAE90 für meine 25/2 benutzen sollte,Ich weiss auch das das Thema bei Euch nicht so gut ankommt aber ich würde doch gerne wissen warum kein Hypoid Öl verwendet werden soll.Habe von Castrol EPX 90 (Hypoxidöl) zu Hause und in einem schwarz umrandeten Kästchen stehen Bezeichnungen wie:SAE 90; API GL5; MIL-L-2105 B; MB 235.0; ZF TE-ML 05;und ZF-TE-ML 01.
Vieleich könnte mir das doch noch mal einer erklären -Danke.
Einen schönen Feierabend wünscht Euch Bernd :bike:
Gespeichert
R25/2 Bj.52

BMW Einzylinder-Forum

Getriebeöl
« am: 13 Dezember 2006, 18:02:16 »

kruemel

  • Oldi-Liebhaber
  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 56
  • Offline
  • Beiträge: 3826
  • gibt es eigentlich noch R24-Fahrer in Deutschland?
  • Mitglied seit: 15/05/2003
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Getriebeöl
« Antwort #1 am: 13 Dezember 2006, 21:01:25 »

Lieber Bernd!

Suche mal nach Rützens Beitrag zum Getriebeschaden durch GL5... Das Zeuch ist die Seuche  schlechthin. Greift anscheinend die Härtung an und sorgt für laufzeitverkürzung...

zu risiken und nebenwirkungen... fragen sie ihren (tier)arzt oder...
Gespeichert
Forums "Kernkruemel" ;-)
BMW R24 und Isetta 300

† odeon8

  • Oldi-Liebhaber
  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 88
  • Offline
  • Beiträge: 4206
  • BMW R26 * R34/4 * R75/5
  • Mitglied seit: 09/02/2003
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Getriebeöl
« Antwort #2 am: 13 Dezember 2006, 22:15:40 »

(...) Suche mal nach

Hallo Bernd,

ForumsSUCHE - Suchbegriff "Hypoid" - guggst Du 14 Antworten !

Thomas H(ypoidöl im /5 Antrieb)
Gespeichert
HUBRAUMISTDURCHNIXZUERSETZENAUSSERDURCHNOCHMEHRHUBRAUM

Heiko

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 94
  • Offline
  • Beiträge: 13267
  • R 26, MM 3 1/2 S, CB 200, Ariel VH, MG Midget
    • 45525
    • Hattingen/Ruhr
    • NRW
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 25/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Getriebeöl
« Antwort #3 am: 14 Dezember 2006, 10:24:49 »

Hallo zusammen!
Ich weiss das ich Getriebeöl SAE90 für meine 25/2 benutzen sollte

Wieso?  ;D ;D ;D


Ich weiss auch das das Thema bei Euch nicht so gut ankommt

Wieso? Das ist wie katholisch, evangelisch oder römisch Freistil!  :rip:


Heiko

Gespeichert
Noch 17 Jahre bis zur Rente...

rolf

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 180
  • Offline
  • Beiträge: 21390
  • ommmmmh
  • Mitglied seit: 27/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Getriebeöl
« Antwort #4 am: 14 Dezember 2006, 11:03:54 »

Also ich nehme Hydrauliköl, hatte allerdings auch mit dem Gedanken gespielt Hypoidöl zu nehmen.
Warum ich Hydrauliköl nehme?
Ganz einfach: mein Getriebe hat mit Hydraulik noch weniger zu tun als mit Hypoidverzahnungen.

Rolf P(ragmatisch)
Gespeichert

Sniper.300WM

  • Hobby-Schrauber
  • **
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 244
  • Thomas D.
  • Mitglied seit: 24/05/2005
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Getriebeöl
« Antwort #5 am: 14 Dezember 2006, 12:25:04 »

Hallo ,

@Krümel
wie greift die Härtung an .
Hab ich ja noch nie gehört.
Ein Einsatz gehärtetes Zahnrad soll durch falsches Öl schaden nehmen ?

Grüße Thomas D.
Gespeichert

rolf

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 180
  • Offline
  • Beiträge: 21390
  • ommmmmh
  • Mitglied seit: 27/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Getriebeöl
« Antwort #6 am: 14 Dezember 2006, 13:13:00 »

Gehört vielleicht nicht...aber gelesen, hier im Forum!
Tröste dich, Anselm wusste das auch nicht  :P (glaube wenigstens das er es war)
Trotzdem!

PS Thomas, du hast Post!
Gespeichert

Peter

  • Oldi-Liebhaber
  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 24
  • Offline
  • Beiträge: 2543
  • R25/3,R69,R1150GS,MG V7,TR4,R1100GS+URAL
    • 96450
    • Coburg
    • Bayern
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 28/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Getriebeöl
« Antwort #7 am: 14 Dezember 2006, 13:31:16 »

Also ich nehme Hydrauliköl, hatte allerdings auch mit dem Gedanken gespielt Hypoidöl zu nehmen.
Warum ich Hydrauliköl nehme?
Ganz einfach: mein Getriebe hat mit Hydraulik noch weniger zu tun als mit Hypoidverzahnungen

 ob den Witz hier Jeder verstanden hat, wage ich zu bezweifeln  :dance:
Gespeichert
Am Sichersten ist die Unfreiheit

Rütz

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 145
  • Offline
  • Beiträge: 6676
  • Seit 1983 mit R27 unterwegs...
    • 51647
    • Gummersbach
  • Mitglied seit: 21/08/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Getriebeöl
« Antwort #8 am: 14 Dezember 2006, 13:58:26 »

Hi,

es ist leider sehr, sehr schwierig verbindliche Aussagen über die Zusammensetzung von Motor/Getriebe-Ölen zu bekommen.
Ich weiß auch nicht warum die ("Mineralölis") so eine Geheimniskrämerei veranstalten. Alles basiert irgendwie auf Hörensagen. :-\\

Rel. unbestritten ist, daß es sich bei Hypoidzusätzen (in Gl5 und gering auch in GL4) um Säuren handelt.
Diese erzeugen auf einsatzgehärteten Oberflächen eine absichtlich rauhe (-> geringere Pittingneigung, bessere Ölhaltung) und harte Oxidschicht (ähnlich Phosphatierung oder so).
Mit Absicht enthalten Getriebeöle keine Reibwertverminderer wie Motoröle, sondern meistens sogar Reibwerterhöher:
Wenn ungehärtete Metalle (Synchronringe, Kupplungen...etc..) aufeinander kommen soll es knirschen.

Also:
Für die Zahnräder ist Hypoidöl kein Problem.
Für den Achsantrieb ist es von BMW sogar explicit freigegeben (Seite habe ich irgendeinem Tret mal eingestellt, Heiko hat, glaube ich, auch das Original).
Für das Schaltgetriebe ist es aber nicht freigegeben!
Eine Begründing steht natürlich nicht da. :-\\
Ich glaube, es liegt daran, daß dort außer gehärteten Zahnrädern noch zu viel anderes drin ist (Buntmetall Gleitlager, Bleche, Scheiben unterschiedlichster Legierung).
Ich könnte mir auch denken, daß z.B. die Konstruktion des im Getriebe integrierten "BMW-Ruckdämpfers" prinzipell besser mit
Motor- als Getriebeöl geschmiert wird.

Ich hatte nach einem Jahr Betrieb mit GL4 (kaum Standzeiten) erstaunliche Korrosion an Kupplungslager und Tachoantrieb.
OK, da kann auch mal Wasser eindringen. Es war aber an den Stellen reichlich Öl vorhanden und kein Wasser zu sehen.
Ob im Inneren auch Stellen betroffen sind habe ich nicht geprüft.
Nach Spülung mit Petroleum, werde ich jetzt mal ein GL3 Öl versuchen (Advance Gear 10w40).


Wie gesagt, es bleibt Raterei. Was ich hier gesagt habe, kann ich nicht vehement verteidigen, geschweige garantieren, es ist "dumpfe Ahnung". ;D


Gruß
Anselm
Gespeichert
"Das Gegenteil von Freiheit ist Gesundheit"  (Juli Zeh, 2017)

herbie48

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 1
  • Offline
  • Beiträge: 61
  • I Love Oldtimer
  • Mitglied seit: 24/10/2006
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Getriebeöl
« Antwort #9 am: 14 Dezember 2006, 15:03:52 »

Hi,

irgendeiner hat mal im Forum gesagt das man ein Öl zum Beispiel HD 30 für Motor, Getriebe und
Kardan nehmen kann. Spricht irgend etwas dagegen :Frage:

herbie :bike:
Gespeichert
Der mit dem Einzylinder "kämpft"

rolf

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 180
  • Offline
  • Beiträge: 21390
  • ommmmmh
  • Mitglied seit: 27/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Getriebeöl
« Antwort #10 am: 14 Dezember 2006, 15:59:28 »

Ja,
ein heisser Sommer.
Der rest steht im Öltret unter "Rolf", ich war allerdings auch der einzige der für Getriebeöl plädiert hatte, aber meine Gründe wurden nicht so recht akzeptiert.
Rolf A(us der Wüste)
Gespeichert

Heiko

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 94
  • Offline
  • Beiträge: 13267
  • R 26, MM 3 1/2 S, CB 200, Ariel VH, MG Midget
    • 45525
    • Hattingen/Ruhr
    • NRW
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 25/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Getriebeöl
« Antwort #11 am: 14 Dezember 2006, 16:39:42 »

irgendeiner hat mal im Forum gesagt das man ein Öl zum Beispiel HD 30 für Motor, Getriebe und
Kardan nehmen kann.

Hier! Ich! Steht auch so im Fahrerhandbuch für R 26! Früher waren die Sommer heißer Rolf!  :P
Gespeichert
Noch 17 Jahre bis zur Rente...

rolf

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 180
  • Offline
  • Beiträge: 21390
  • ommmmmh
  • Mitglied seit: 27/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Getriebeöl
« Antwort #12 am: 15 Dezember 2006, 10:01:02 »

Irgendeiner  ;D war also schon richtig!

Die müssen aber kälter gewesen sein (wg. SAE 30 anstelle von SAE 40 :P )

Der kleine Rolf
Gespeichert

BMW Einzylinder-Forum

« am: »

 

Sitemap 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 

anything
anything