Sprit verharzt/verklebt nach 2 Monaten? login
- +

BMW Einzylinder-Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Sprit verharzt/verklebt nach 2 Monaten?  (Gelesen 4472 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

felixcurly

  • Profi-Schrauber
  • ***
  • Karma: 3
  • Offline
  • Beiträge: 311
    • 76275
    • Ettlingen
    • Baden-Württemberg
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 30/09/2016
    YearsYearsYears
Sprit verharzt/verklebt nach 2 Monaten?
« am: 12 November 2018, 17:14:22 »

Hallo zusammen,

ich bin ca 2 Monate lang nicht mehr gefahren  ::). Jetzt ist mir der Schieber "festgeklebt". Lässt sich schon mit dem Finger bewegen, stellt sich aber nicht durch Federkraft wieder zurück.
Kann mir da so schnell Rest-Sprit verharzt sein? Die Vergaser wurden im Winter Ultraschall-gereinigt...

Viele Grüße und danke,
Felix
Gespeichert

BMW Einzylinder-Forum

Sprit verharzt/verklebt nach 2 Monaten?
« am: 12 November 2018, 17:14:22 »

holzschnitzer

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 16
  • Offline
  • Beiträge: 1161
    • 68549
    • Ilvesheim
    • Baden Württemberg
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 17/07/2011
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Sprit verharzt/verklebt nach 2 Monaten?
« Antwort #1 am: 12 November 2018, 17:48:07 »

Hallo Felix,

Die frage ist wie lange ist der Sprit schon im Tank?
E5 oder E10 wird bei längerer Lagerung im Tank unbrauchbar, erkennt man schon am Geruch und der Farbe.

Da ich meine 2 Räder wenig bewege fahre ich ich immer die/den Vergaser soweit wie möglich leer.
Benzinstabilisatoren wie z.B Bactofin sollen da auch helfen

Gruß
Michael
Gespeichert
Pflichtangabe zu den Inhaltsstoffen meiner Postings:
Kompetenz, Erfahrung, geringe Anteile von Halbwissen.
Kann Spuren von Ironie oder Hörensagen enthalten.

Stefan

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 44
  • Offline
  • Beiträge: 2500
  • Ich 'abe gar kein BMW!
  • Mitglied seit: 26/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Sprit verharzt/verklebt nach 2 Monaten?
« Antwort #2 am: 12 November 2018, 18:25:52 »

Neuen Benzinschlauch verbaut (der sich auflöst)?

Gruß
Stefan
Gespeichert
"Das Leben ist zu kurz um drei Takte lang auf einen Funken zu warten!"

berndr253

  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 113
  • Offline
  • Beiträge: 8871
  • R25/3 (54) * R50/2 (64) * R27 (66) * R50/5 (70)
    • 44319
    • Dortmund
    • NRW
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 20/05/2009
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Sprit verharzt/verklebt nach 2 Monaten?
« Antwort #3 am: 12 November 2018, 19:03:42 »

Ich fahr in allem meinen Maschinen E10 - und der bleibt auch durchaus ein paar Monate im Tank (Winter). Probleme mit dem Anspringen oder verklebten Vergaserschiebern hab ich bisher noch nie gehabt.

Grusz

Bernd
Gespeichert
Leben und Leben lassen

holzschnitzer

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 16
  • Offline
  • Beiträge: 1161
    • 68549
    • Ilvesheim
    • Baden Württemberg
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 17/07/2011
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Sprit verharzt/verklebt nach 2 Monaten?
« Antwort #4 am: 12 November 2018, 20:27:03 »

Wenn der Tank voll und der Vergaser leer ist, sollte die Winterpause kein Problem sein.
Schon garnicht, wenn der Tank beschichtet ist. Meine unbeschichteten Tanks bekommen über Winter Bactofin.

Hier was zum nachlesen:
http://www.oldieoel.de/media/products/Markt_05_2011_Hoffnungstropfen.pdf
Oder/und
http://www.oldieoel.de/media/products/Markt_05_2012_Alkoholismus.pdf

Gespeichert
Pflichtangabe zu den Inhaltsstoffen meiner Postings:
Kompetenz, Erfahrung, geringe Anteile von Halbwissen.
Kann Spuren von Ironie oder Hörensagen enthalten.

Schorsch

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 35
  • Offline
  • Beiträge: 4137
  • I love BMW Einzylinder
    • 48155
    • Münster
    • NRW
    • D
  • Mitglied seit: 13/06/2013
    YearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Sprit verharzt/verklebt nach 2 Monaten?
« Antwort #5 am: 12 November 2018, 20:36:41 »

Hmmmm,

Also, ich mach das so:

Nach jeder Fahrt, ca 100 m vor der Garage ( Man könnte sich sogar ne Markierung auf die Fahrbahn machen) mache ich den Benzinhahn zu.
Meistens passt es, der Motor geht vor der Garage aus.

Zum Winter hin,
Vergaser über die Anschlussschraube völlig entleeren, Castrol Full Protect in den Tank geben, Tank ganz voll machen. Sprit Super E 5. Von Bactovin hab ich aber auch schon viel Gutes gehört.

Bei ganz langen Standzeiten würde ich den Tank ganz leer machen.

Felix, bist Du sicher, dass der Gnatz aus dem Benzin den Schieber blockiert? 2 Monate Standzeit ist eigentlich problemlos, wie alt war der Sprit?
Oder war es Dreck aus dem Tank? Haste den Tank mal ausgespült?



Schorsch
Gespeichert
Wer später bremst, ist länger schnell.

schraubenkoenig

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 7
  • Offline
  • Beiträge: 1153
    • 63452
    • Hanau
    • HES
    • D
  • Mitglied seit: 30/06/2009
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Sprit verharzt/verklebt nach 2 Monaten?
« Antwort #6 am: 13 November 2018, 07:37:56 »

Ich hatte noch NIE Ärger mit altem Sprit. Alle meine Moppeds stehen mal ein paar Wochen oder Monate. Wenn ich sie nicht ankriege liegt es nie am Sprit - eher an der Batterie. Auch das Einwintern spare ich mir auch schon die letzten 25Jahre. Das Gerät wird sauber abgestellt. Die Batterie vielleicht getrennt. Fertig. Abgemeldet wird schon mal garnicht... Wenn das Gerät sauber gewartet ist, verträgt es zwischendrin auch mal ein paar Wochen Standzeit.
Gespeichert

felixcurly

  • Profi-Schrauber
  • ***
  • Karma: 3
  • Offline
  • Beiträge: 311
    • 76275
    • Ettlingen
    • Baden-Württemberg
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 30/09/2016
    YearsYearsYears
Re: Sprit verharzt/verklebt nach 2 Monaten?
« Antwort #7 am: 13 November 2018, 08:09:09 »

Danke für eure Antworten!
der Sprit im Tank war nicht deutlich älter...

Benzinschlauch ist interessant.... ich habe ihn neu gemacht, aber wie neu er war/ist...  ???

Felix
Gespeichert

4Taktix

  • Tips-Editor
  • Oldtimer-Veteran
  • *
  • Karma: 33
  • Offline
  • Beiträge: 3670
  • Hatte fertig
  • Mitglied seit: 09/09/2010
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Sprit verharzt/verklebt nach 2 Monaten?
« Antwort #8 am: 13 November 2018, 09:29:19 »

Ich könnte mir eher vorstellen, dass der Lufi mit reichlich öligem Dreck gespickt war und sich davon ein Batzen gelöst hat und angesaugt wurde.
C.Hertweck zu Drahtgeflechtfiltern nahe am Vergaser: "....sammeln den Dreck, bevor er dann Teelöffelweise Richtung Motor gelangt..."
Evtl. ist auch eine Fett/Öl/Wasser/Rost-Brühe durch den Gaszug von oben in den heißen Vergaser  gelaufen und beim Erkalten zäh geworden....

Gruß,
Sascha
Gespeichert
Das Gras wächst nicht schneller, wenn man dran zieht!

felixcurly

  • Profi-Schrauber
  • ***
  • Karma: 3
  • Offline
  • Beiträge: 311
    • 76275
    • Ettlingen
    • Baden-Württemberg
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 30/09/2016
    YearsYearsYears
Re: Sprit verharzt/verklebt nach 2 Monaten?
« Antwort #9 am: 13 November 2018, 11:31:55 »

Ja an eine Öl-Sprit-Dreck-Mishcung hatte ich auch schon gedacht... Tank ist sauber und versiegelt. Ich werde bei den nächsten Fahrten den Han mal früher zu machen, den luftfilter reinigen und das ganze beobachten...

Felix
Gespeichert

strichzwojan

  • Hobby-Schrauber
  • **
  • Karma: 1
  • Offline
  • Beiträge: 196
  • R 25/2 seit 1979
    • 6020
    • Innsbruck
    • Tirol
    • Austria
  • Mitglied seit: 25/07/2013
    YearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Sprit verharzt/verklebt nach 2 Monaten?
« Antwort #10 am: 13 November 2018, 15:27:48 »

Hallo zusammen,

ich bin ca 2 Monate lang nicht mehr gefahren  ::). Jetzt ist mir der Schieber "festgeklebt". Lässt sich schon mit dem Finger bewegen, stellt sich aber nicht durch Federkraft wieder zurück.
Kann mir da so schnell Rest-Sprit verharzt sein? Die Vergaser wurden im Winter Ultraschall-gereinigt...

Viele Grüße und danke,
Felix

Das muss etwas anderes sein. Bau den Schieber mal aus. Gaszug mit Schieber/Federeinheit drehen. Schwergängig? Wenn ja: aufgesplissener Zug?
Batz in der Seilzughülle?
Falls leichtgängig: Schieber und Vergasergehäuse auf Beschädigungen/Fremdkörper kontrollieren, mit Petroleum reinigen, auswischen, trocken zusammenbauen. Fertig.

Jan
Gespeichert

OldsCool!

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 13
  • Offline
  • Beiträge: 2970
  • BMW Z3 und R26
    • 87785
    • Winterrieden
    • Bayern
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 21/06/2015
    YearsYearsYearsYears
Re: Sprit verharzt/verklebt nach 2 Monaten?
« Antwort #11 am: 13 November 2018, 21:51:41 »

Vor allem: wie soll da Sprit hinkommen? Bzw. die schwer flüchtigen Bestandteile die verkleben könnten?

Gruß Steffen
Gespeichert
Ich bin auf dem Dorf aufgewachsen. Ich wurde nicht erzogen, ich habe ÜBERLEBT!

felixcurly

  • Profi-Schrauber
  • ***
  • Karma: 3
  • Offline
  • Beiträge: 311
    • 76275
    • Ettlingen
    • Baden-Württemberg
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 30/09/2016
    YearsYearsYears
Re: Sprit verharzt/verklebt nach 2 Monaten?
« Antwort #12 am: 14 November 2018, 08:45:14 »

ich hatte den Zug ausgehängt und den Schieber in der Bohrung bewegt... und der ging schwer/klebrig. Also kann Zug usw ausgeschlossen werden...
Öl aus dem Zug könnte ja schon sein...

Felix
Gespeichert

Schorsch

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 35
  • Offline
  • Beiträge: 4137
  • I love BMW Einzylinder
    • 48155
    • Münster
    • NRW
    • D
  • Mitglied seit: 13/06/2013
    YearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Sprit verharzt/verklebt nach 2 Monaten?
« Antwort #13 am: 14 November 2018, 09:30:19 »


Felix,

hat Dir ein „Freund“ Zucker in den Tank gegeben?

Schorsch
Gespeichert
Wer später bremst, ist länger schnell.

felixcurly

  • Profi-Schrauber
  • ***
  • Karma: 3
  • Offline
  • Beiträge: 311
    • 76275
    • Ettlingen
    • Baden-Württemberg
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 30/09/2016
    YearsYearsYears
Re: Sprit verharzt/verklebt nach 2 Monaten?
« Antwort #14 am: 14 November 2018, 11:39:58 »

 ;D
Gespeichert

Anulu

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 35
  • Offline
  • Beiträge: 4385
  • R25/3
    • Moin aus
    • Schleswig Holstein
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 14/10/2013
    YearsYearsYearsYearsYearsYears
Sprit verharzt/verklebt nach 2 Monaten?
« Antwort #15 am: 14 November 2018, 14:22:30 »

Löst sich die Tankbeschichtung weil schlecht gemacht?
Das mit dem Zucker ist auch nicht so doof....

Wenn du die Kammer und Schieber reinigst, flutscht es dann wieder?
Gespeichert
Gruß Manuel



Rock or Bust!

Schorsch

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 35
  • Offline
  • Beiträge: 4137
  • I love BMW Einzylinder
    • 48155
    • Münster
    • NRW
    • D
  • Mitglied seit: 13/06/2013
    YearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Sprit verharzt/verklebt nach 2 Monaten?
« Antwort #16 am: 14 November 2018, 14:38:41 »

Ja,

dennoch, bleibt die Frage, die Steffen schon gestellt hat.

Wie kommt der Gnatz dahin ?  In die Schieberkammer gelangt der edle Saft nur über die Hauptdüse,
die müsste, bei Plakken aus dem Tank längst zu sein.
Daher meine VERMUTUNG, dass da was im Sprit ist. Oder, nach dem Ultraschallbad sich was gelöst hat, nicht richtig ausgespült wurde.

Mich erstaunt auch, dass Felix schreibt KLEBRIG, daher meine Idee mit Zucker.

Felix, sind da Kamelle an der Zündkerze, hast Du ein erhöhtes Aufkommen an Fliegen, Ameisen am Möpp?

Schorsch
« Letzte Änderung: 14 November 2018, 15:05:30 von Schorsch »
Gespeichert
Wer später bremst, ist länger schnell.

strichzwojan

  • Hobby-Schrauber
  • **
  • Karma: 1
  • Offline
  • Beiträge: 196
  • R 25/2 seit 1979
    • 6020
    • Innsbruck
    • Tirol
    • Austria
  • Mitglied seit: 25/07/2013
    YearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Sprit verharzt/verklebt nach 2 Monaten?
« Antwort #17 am: 14 November 2018, 16:44:26 »

Tank ist sauber und versiegelt.
Felix
Vielleicht liegt hier das Problem. Zieh dir einen Gummihandschuh an, und fahre mal mit einem Finger innen hinter der Tanköffnung die Versiegelung ab. Klebrig sollte sich das nicht anfühlen.
Ich lebe hier in Österreich benzintechnisch auf einer Insel der Seligen. Diesen E 5 / E 10 / E X - Wahn hat man hier nie mitgemacht.

Jan


Gespeichert

OldsCool!

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 13
  • Offline
  • Beiträge: 2970
  • BMW Z3 und R26
    • 87785
    • Winterrieden
    • Bayern
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 21/06/2015
    YearsYearsYearsYears
Re: Sprit verharzt/verklebt nach 2 Monaten?
« Antwort #18 am: 14 November 2018, 20:20:13 »

Wie sieht denn der Schieber aus? Riefen? Oder wirklich einfach nur verklebt?

Gruß Steffen
Gespeichert
Ich bin auf dem Dorf aufgewachsen. Ich wurde nicht erzogen, ich habe ÜBERLEBT!

felixcurly

  • Profi-Schrauber
  • ***
  • Karma: 3
  • Offline
  • Beiträge: 311
    • 76275
    • Ettlingen
    • Baden-Württemberg
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 30/09/2016
    YearsYearsYears
Re: Sprit verharzt/verklebt nach 2 Monaten?
« Antwort #19 am: 15 November 2018, 08:18:55 »

Ich werde eure hinweise abarbeiten wenn ich wieder am Motorrad bin.
Ich hatte das klebrige schonmal ganz am Anfang (auch in der Schwimmerkammer) - dann habe ich nochmal alles schon gereinigt (von Hand und dann war alles wieder gut... könnte für dne benzinschlauch sprechen (der war da auch schon dran).
Tankbeschichtung teste ich (nochmal) hatte ich nach den ersten Wochen aber auch geprüft, war gut.
Riefen o.ä. gibt es nicht!

Ich denke auch da ist was im Sprit - die Frage ist nur ob "zugesetzt" (siehe Schorsch) oder löst sich der Benzinschlauch oder...

Felix
Gespeichert

27-steib

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 1
  • Offline
  • Beiträge: 1397
  • Mitglied seit: 17/04/2007
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Sprit verharzt/verklebt nach 2 Monaten?
« Antwort #20 am: 15 November 2018, 08:48:36 »

du - oder der Vorbesitzer habt den Gasschieber aber trocken eingesetzt, und nicht geölt oder gefettet ?
Gespeichert

felixcurly

  • Profi-Schrauber
  • ***
  • Karma: 3
  • Offline
  • Beiträge: 311
    • 76275
    • Ettlingen
    • Baden-Württemberg
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 30/09/2016
    YearsYearsYears
Re: Sprit verharzt/verklebt nach 2 Monaten?
« Antwort #21 am: 15 November 2018, 11:33:30 »

ich: trocken....
Gespeichert

Krottenkopp

  • Profi-Schrauber
  • ***
  • Karma: 3
  • Offline
  • Beiträge: 358
  • R 25/2
    • Hessen
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 15/12/2015
    YearsYearsYearsYears
Re: Sprit verharzt/verklebt nach 2 Monaten?
« Antwort #22 am: 15 November 2018, 12:51:55 »



Ich denke auch da ist was im Sprit - die Frage ist nur ob "zugesetzt" (siehe Schorsch) oder löst sich der Benzinschlauch oder...

Felix

Der Mythos Zucker im Tank, das glaube ich nicht. Zucker löst sich nicht in Benzin, der würde höchstens die Hauptdüse oder das Schwimmernadelventil verstopfen und gehört deshalb auch nicht in den Tank (genauso wenig wie Sand, Rost oder sonstige Fremdstoffe).
Aber die Geschichte mit dem sofortigem Motortod ist nur so eine Stammtischgeschichte...

Gruß Heiko/2
Gespeichert

kayfix

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 1
  • Offline
  • Beiträge: 56
  • optimieren isses
    • 24226
    • Heikendorf
    • Schleswig-Holstein
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 05/03/2012
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Sprit verharzt/verklebt nach 2 Monaten?
« Antwort #23 am: 15 November 2018, 18:54:57 »

Moin,

ich hatte, lange ist's her, bei der 50/2 trotz Ganzjahresbetrieb so was wie Gelbildung in beiden Vergasern.
Da ging dann nix mehr. Habe ich so nicht wieder gesehen. Saubergemacht und dann war gut.

Gruß Kay
Gespeichert

strichzwojan

  • Hobby-Schrauber
  • **
  • Karma: 1
  • Offline
  • Beiträge: 196
  • R 25/2 seit 1979
    • 6020
    • Innsbruck
    • Tirol
    • Austria
  • Mitglied seit: 25/07/2013
    YearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Sprit verharzt/verklebt nach 2 Monaten?
« Antwort #24 am: 15 November 2018, 19:19:51 »

Ich hatte auch mal "Gelbildung" oder sagen wir besser "Schleimteppiche". Das war gut in den klaren Benzinfiltern zu sehen. Da gab es nur noch Klingeln/Fehlzündungen/Überhitzung. Das ganze war aber bei meiner Guzzi 1987 in der Türkei. Seit dieser Zeit fahre ich keine extra Papierfilter in der Benzinleitung, denn nach Entfernung der Filter war für den Rest der Reise alles OK.

Jan
Gespeichert

4Taktix

  • Tips-Editor
  • Oldtimer-Veteran
  • *
  • Karma: 33
  • Offline
  • Beiträge: 3670
  • Hatte fertig
  • Mitglied seit: 09/09/2010
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Sprit verharzt/verklebt nach 2 Monaten?
« Antwort #25 am: 15 November 2018, 20:44:49 »

Felix, lass mal den Tank komplett leer laufen über den Benzinhahn. Am besten in ein helles Behältnis. Erst normale Stellung Benzinhahn, bis nix mehr kommt,
erst dann auf Reserve, bis da ebenfalls nix mehr kommt. Und dann gucken, ob irgendwas im Behälter ist. (deswegen "hell" )
Auch mal die Kiste schütteln mit Ohr an der offenen Tanköffnung, ob wirklich alles raus ist.
So oder so würde ich mal den Benzinhahn abbauen und den letzten Rest auch noch rauslaufen lassen.
Wenn dann noch nichts auffälliges im Auffangbehälter zu sehen ist, mal einen Pfeifenreiniger oder sowas umbiegen, durch's Benzinhahnloch schieben und drehen,
so dass der quasi von innen rund um's Loch "wischt". Wenn der dann dunkelbraun ist, haben wir das Problem.
Auch mal den Verbindungsschlauch (v.l.n.r) unterm Tank abziehen und mit Draht oder Pfeifenreiniger durch.
Ist die tiefste Stelle vom "Tank", da drin sammelt sich über die Jahre das ganze nichtflüchtige Zeug aus dem Benzin, dunkelbraun, schwerölartig, zäh wie kalter Honig.
Und: richtig ! - klebrig !  Dann Schlauch erneuern ! ("sauber" machen bringt nix - ausprobiert, kannst Du glauben )
Wenn Du den Tank häufig sehr leer fährst, soll der Sprit ja von "rechts neben dem Rahmentunnel" durch diesen "Ausgleichschlauch" nach "links neben dem Rahmentunnel" zum Benzinhahn fließen. Möglich, dass dabei Batzen von dieser Nafta-Mompe bis in den Vergaser gekommen sind.
Da haben transparente Schläuche echt Vorteile. Nur nicht diese Standard-PVC-Schläuche, die werden schnell hart, besser sind Tygon oder Polypropylenschläuche.
Letztere gibt's beim Laborbedarf.
Gruß,
Sascha
Gespeichert
Das Gras wächst nicht schneller, wenn man dran zieht!

felixcurly

  • Profi-Schrauber
  • ***
  • Karma: 3
  • Offline
  • Beiträge: 311
    • 76275
    • Ettlingen
    • Baden-Württemberg
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 30/09/2016
    YearsYearsYears
Re: Sprit verharzt/verklebt nach 2 Monaten?
« Antwort #26 am: 10 Dezember 2018, 09:20:42 »

Hallo zusammen,

noch eine verspätete Antwort zum Beitrag von Sascha:
Beim /2 Tank habe ich doch diesen Schlauch gar nicht... und mein Tank wurde vor ca 1 Jahr neu beschichtet (innen), diese beschichtung scheint sich auch nicht zu lösen...

ABER:
könnte es sein dass durch verschlissene Kolbenringe/Ventilführungen und ein undichtes Ventil Öl Richtung Vergaser "geblasen wird"??? so sieht das nämlich meiner Meinung nach aus... (bruaner Belag im Ansaugkanal)

Viele Grüße,
Felix
Gespeichert

rolf

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 176
  • Offline
  • Beiträge: 19762
  • ommmmmh
  • Mitglied seit: 27/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Sprit verharzt/verklebt nach 2 Monaten?
« Antwort #27 am: 10 Dezember 2018, 11:07:45 »

"Aber":
ja, ist gut möglich
Gespeichert
und wieder know-how... kostenlos....dürfen sich sogar Werkstätten abgreifen

Schorsch

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 35
  • Offline
  • Beiträge: 4137
  • I love BMW Einzylinder
    • 48155
    • Münster
    • NRW
    • D
  • Mitglied seit: 13/06/2013
    YearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Sprit verharzt/verklebt nach 2 Monaten?
« Antwort #28 am: 10 Dezember 2018, 12:24:08 »

Rolf,

nur mal so, weil ich neugierig bin:

Kann das wirklich so sein, dass sich der Russ von verbrannten Ölresten bis in den Ansaugkanal verirrt ?
Müsste man das nicht eher an bläuendem Abgas beim Schalten sehen?

Wie sieht denn dann erst der Vergaserflansch aus?

Schorsch
Gespeichert
Wer später bremst, ist länger schnell.

rolf

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 176
  • Offline
  • Beiträge: 19762
  • ommmmmh
  • Mitglied seit: 27/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Sprit verharzt/verklebt nach 2 Monaten?
« Antwort #29 am: 10 Dezember 2018, 14:45:39 »

1. das eine schliesst ja nicht das Andere aus
2. wenn der Verdichtungs (nicht Verbrennungsdruck) auf ein undichtes Einlaßventil trifft drückt er eben durch das Ventil (tw) durch.....nicht verbranntes  ( es war ja auch nicht schwarz sondern braun (=Öl))....verbranntes würde wohl eher durch das Auslassventil gehen....und dann Richtung Auspuff
Gespeichert
und wieder know-how... kostenlos....dürfen sich sogar Werkstätten abgreifen

BMW Einzylinder-Forum

« am: »

 

Sitemap 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19