Vergaserreinigung
- +

BMW Einzylinder-Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Vergaserreinigung  (Gelesen 624 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

klawo

  • Hobby-Schrauber
  • **
  • Karma: 1
  • Offline
  • Beiträge: 158
  • Nichts ist besser als Edelstahl-Inbusschrauben!
    • 27801
    • Dötlingen
    • Niedersachsen
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 19/08/2015
    YearsYearsYears
Vergaserreinigung
« am: 19 Juli 2018, 18:55:43 »

Hi,

brauche mal Eure Hilfe!

Ich habe mich ja dazu entschlossen, einen alten Sawe Vergaser K 24 F für meine R25/3 wieder flott zu machen. Die Grundsubstanz des Vergasers ist echt noch gut. Alle Teile dafür habe ich auch inzwischen. Nur noch ein Gewinde muss ich vorsichtig nachschneiden. Das ist aber kein Thema :P

Zur Reinigung habe ich den zerlegten Vergaser 24 Stunden in eine 1:1 Mischung aus Benzin und dem Vergaserreiniger ERC gelegt. Hat schon wirklich was gebracht. Zum Schrubbeln hab' ich ne' alte Zahnbürste genommen, die macht wohl nix kaputt 8)

Aber da sind gerade innen immer noch Reste von Verbrennungsrückständen und in der Schwimmerkammer auch wohl Kalkreste vom Wasser.

Ich denke, dass Glasperlenstrahlen da wohl nicht in Frage kommt.

Gibt es noch eine andere Möglichkheit?

Ich denke da an Ultraschallbad oder an Reiniger für Alufelgen oder das Zeug zum Backofen reinigen.

Geht evtl. auch ein Bad in Biodiesel?

Wer von Euch hat da noch eine gute Idee??

Klaus



Gespeichert

BMW Einzylinder-Forum

Vergaserreinigung
« am: 19 Juli 2018, 18:55:43 »

Borgward

  • Meister-Schrauber
  • ****
  • Karma: 2
  • Offline
  • Beiträge: 798
  • R23, R60/5, R90/6, Borgward Isabella Coupe
    • Bayern
  • Mitglied seit: 27/01/2014
    YearsYearsYearsYears
Re: Vergaserreinigung
« Antwort #1 am: 19 Juli 2018, 19:12:13 »

in's Ultraschallbad würde ich den Vergaser sowieso tun - dann mal sehen, ob sich dabei auch bei den beschriebenen Rückständen was tut
Gespeichert

Christof

  • Profi-Schrauber
  • ***
  • Karma: 2
  • Offline
  • Beiträge: 265
  • R27 Baujahr '61
  • Mitglied seit: 16/12/2008
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Vergaserreinigung
« Antwort #2 am: 19 Juli 2018, 19:26:51 »

Hallo Klaus,

Ich hab bei einigen Vergasern erfolgreich die Backpulvermethode angewandt. Einfach mal hier suchen. Ein paar Päckchen Backpulver in heißes Wasser und die Vergasereinzelteile ne zeit lang drin einlegen. Ich hab so ca ne Stunde eingelegt und noch mal wiederholt wenn es noch nicht komplett sauber war. Es ist erstaunlich wie sauber die Teile damit werden. Danach kräftig mit Wasser spülen und natürlich alle Kanäle etc ausblasen.

Grüße
Christof
Gespeichert

Anulu

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 26
  • Offline
  • Beiträge: 3465
  • R25/3
    • Moin aus
    • Schleswig Holstein
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 14/10/2013
    YearsYearsYearsYearsYears
Re: Vergaserreinigung
« Antwort #3 am: 19 Juli 2018, 19:52:42 »

Moin Klaus.
Wenns nur Kalk ist vieleicht einfach nur einen Schuss Zitronensäure?
Sonst würd ich den auch schallen.
Aber Vorsicht! Höchstens ein Pups Spüli, und nur kurz. Das Zinkzeug ist ziemlich empfindlich und die Brühe wird schnell grau.

Gruß Manu
Gespeichert
Gruß Manuel



Rock or Bust!

Hodima

  • Meister-Schrauber
  • ****
  • Karma: 3
  • Offline
  • Beiträge: 663
  • R26 R60AME
    • 21423
    • Winsen
    • Niedersachsen
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 14/03/2006
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Vergaserreinigung
« Antwort #4 am: 19 Juli 2018, 21:38:16 »

Das Thema hatten wir schon einmal, siehe hier:

https://bmw-einzylinder.de/forum/index.php?topic=14682.0


Viel Spaß beim Lesen  :)
Gespeichert
WASBRAUCHTEINMANNMEHRALSEINENZYLINDER

klawo

  • Hobby-Schrauber
  • **
  • Karma: 1
  • Offline
  • Beiträge: 158
  • Nichts ist besser als Edelstahl-Inbusschrauben!
    • 27801
    • Dötlingen
    • Niedersachsen
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 19/08/2015
    YearsYearsYears
Re: Vergaserreinigung
« Antwort #5 am: 20 Juli 2018, 19:52:31 »

So,

nach einem 5-Stunden Bad im Backpulverlösung sieht der alte Sawe schon mächtig gut aus  :)

Ganz hartnäckige Stellen mit Verbrennungsresten habe ich mit WinPro Backofenreiniger entfernt. Aber nur dort, wo es nicht zu Problemen kommen kann (oben am Schieber und in der Mischkammer).

Der Sawe ist jetzt zwar mittel-mausgrau und etwas rauh, aber zunächst ist er jedenfalls sauber!!!!

Werde ihn nur etwas außen mit Akopads aufpeppen und dann mit Ballistolöl einreiben. Hochglanz braucht der nicht--der muss nur astrein funktionieren!!!!!

Der Tipp mit dem Backpulver war echt super!!!!!!

Die Düsen kommen nochmals ins Ultraschallbad und dann muss es auch gut sein!!!!

Ist ja schließlich auch ein echt altes Möppi, an dem nicht alles glänzend muss!!!!



Klaus
Gespeichert

Hodima

  • Meister-Schrauber
  • ****
  • Karma: 3
  • Offline
  • Beiträge: 663
  • R26 R60AME
    • 21423
    • Winsen
    • Niedersachsen
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 14/03/2006
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Vergaserreinigung
« Antwort #6 am: 20 Juli 2018, 20:25:49 »

Backpulver greift die Oberfläche an, deshalb ist er jetzt grau, so war ich (leider) auch angefangen
Gespeichert
WASBRAUCHTEINMANNMEHRALSEINENZYLINDER

OldsCool!

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 10
  • Offline
  • Beiträge: 2350
  • BMW Z3 und R26
    • Nähe Ulm
    • Baden-Württemberg
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 21/06/2015
    YearsYearsYears
Re: Vergaserreinigung
« Antwort #7 am: 20 Juli 2018, 23:07:06 »

Deswegen auch nur kurz und zur Wiederbelebung nach Jahrhundertschlaf in Backpulver, nicht zur wöchentlichen Pflege!
Gespeichert
Ich bin auf dem Dorf aufgewachsen. Ich wurde nicht erzogen, ich habe ÜBERLEBT!

klawo

  • Hobby-Schrauber
  • **
  • Karma: 1
  • Offline
  • Beiträge: 158
  • Nichts ist besser als Edelstahl-Inbusschrauben!
    • 27801
    • Dötlingen
    • Niedersachsen
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 19/08/2015
    YearsYearsYears
Re: Vergaserreinigung
« Antwort #8 am: 21 Juli 2018, 11:49:00 »

Ich wollte den Aufwand auch nicht einmal pro Woche treiben. Irgendwann hat sich der Vergaser dann auch bestimmt dabei aufgelöst :traurig:

Aber einmal muss er nach 50 oder 60 Jahren wieder porentief rein sein!!!!

Klaus
Gespeichert

Patta

  • Hobby-Schrauber
  • **
  • Karma: 1
  • Offline
  • Beiträge: 205
  • I love BMW-Einzylinder
    • 59494
    • Soest
  • Mitglied seit: 15/10/2016
    YearsYears
Re: Vergaserreinigung
« Antwort #9 am: 21 Juli 2018, 12:55:28 »

Zitronensäure geht auch super. Der wird dabei auch nicht dunkel. Hab es damals bei meinem damit gemacht. Super Ergebnis geworden
Gespeichert

klawo

  • Hobby-Schrauber
  • **
  • Karma: 1
  • Offline
  • Beiträge: 158
  • Nichts ist besser als Edelstahl-Inbusschrauben!
    • 27801
    • Dötlingen
    • Niedersachsen
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 19/08/2015
    YearsYearsYears
Re: Vergaserreinigung
« Antwort #10 am: 21 Juli 2018, 13:14:16 »

Mit Zitronensäure (als Entkalker für Kaffeemaschinen) hab' ich auch die Ablagerungen in der Schwimmerkammer abgelöst.

Zum Schluss, um alle Reste von Wasser, Backpulver und Co. weg zubekommen, hab' ich alle Teile über Nacht in Brennspiritus  gelegt.

Der Sawe sieht echt wieder gut aus!!!

Klaus
Gespeichert

BMW Einzylinder-Forum

« am: »

 

Sitemap 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19