Zinn-Zersetzung login
- +

BMW Einzylinder-Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Zinn-Zersetzung  (Gelesen 2030 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Karl

  • Global Moderator
  • Forums-Urgestein
  • *****
  • Karma: 120
  • Offline
  • Beiträge: 7220
  • BMW R25/0
    • 63065
    • Offenbach
    • Hessen
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 25/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Zinn-Zersetzung
« am: 08 Januar 2018, 13:44:29 »

Hallo in die Runde,

habe ein interessantes Video über die Zersetzung von Zinn gefunden. Erstaunlich wie sowas ausschaut.
Und erschreckend wenn man bedenkt, dass das zeug Hauptbestandteil u.a. von unseren Vergasern (und Lenkerarmaturen) ist ...

Link: https://twitter.com/twitter/statuses/948753123283165185
« Letzte Änderung: 08 Januar 2018, 18:01:36 von Karl »
Gespeichert
Vorsicht! Dieser Beitrag kann Spuren von Ironie oder Sarkasmus enthalten. Ohne Konservierungsstoffe (lt. Gesetz). Ohne Farbstoffe. Ohne geschmacksverstärkende Zusatzstoffe. Deckt 2% des Richtwertes des täglichen Benzintalkbedarfs.

BMW Einzylinder-Forum

Zinn-Zersetzung
« am: 08 Januar 2018, 13:44:29 »

rolf

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 173
  • Offline
  • Beiträge: 19016
  • ommmmmh
  • Mitglied seit: 27/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Zinn-Zersetzung
« Antwort #1 am: 08 Januar 2018, 13:59:41 »

zinkpest.....kann dir einen SUM Vergaser zeigen der das hat (ANDERE teile auch)....kann man nicht stoppen (interkristallin)
Gespeichert
und wieder know-how... kostenlos....dürfen sich sogar Werkstätten abgreifen

Anulu

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 24
  • Offline
  • Beiträge: 3187
  • R25/3
    • Moin aus
    • Schleswig Holstein
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 14/10/2013
    YearsYearsYearsYearsYears
Re: Zinn-Zersetzung
« Antwort #2 am: 08 Januar 2018, 14:01:59 »

Un wie passiert das? Einfach so?
Gespeichert
Gruß Manuel



Rock or Bust!

berndr253

  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 108
  • Offline
  • Beiträge: 8245
  • R25/3 (54) * R50/2 (64) * R27 (66) * R50/5 (70)
    • 44319
    • Dortmund
    • NRW
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 20/05/2009
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Zinn-Zersetzung
« Antwort #3 am: 08 Januar 2018, 14:18:31 »

Das Problem ist auch im Modellbau bekannt.

"Grund allen Übels war die Verarbeitung von unreinen Zink / Blei - Legierungen in dieser Zeit. Durch elektrische Potentiale im Materialgefüge und damit verbundene lokale Spannungsunterschiede in der Legierung kommt es zu Oxidation und Rekristallisation im Material. Der Guss "wächst" und dehnt sich aus." http://www.tischeisenbahn.de/Restauri/page4.htm

Eigentlich sollte das Problem ab Mitte der 50er bei Druckgußprodukten nicht mehr auftreten

Bernd
Gespeichert
Leben und Leben lassen

rolf

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 173
  • Offline
  • Beiträge: 19016
  • ommmmmh
  • Mitglied seit: 27/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Zinn-Zersetzung
« Antwort #4 am: 08 Januar 2018, 14:25:18 »

das weiß man (ich zumindest) nicht SO genau.....warm-kalt Schwankungen sollen es begünstigen
Gespeichert
und wieder know-how... kostenlos....dürfen sich sogar Werkstätten abgreifen

Karl

  • Global Moderator
  • Forums-Urgestein
  • *****
  • Karma: 120
  • Offline
  • Beiträge: 7220
  • BMW R25/0
    • 63065
    • Offenbach
    • Hessen
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 25/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Zinn-Zersetzung
« Antwort #5 am: 08 Januar 2018, 14:42:56 »

@ Bernd: A propos "Tischeisenbahn" ... sowas schonmal gesehen?

Zitat: "The engine car of a tank-train. The front cylinder portion of it glows white-hot when the engine is being pushed too hard."
Gespeichert
Vorsicht! Dieser Beitrag kann Spuren von Ironie oder Sarkasmus enthalten. Ohne Konservierungsstoffe (lt. Gesetz). Ohne Farbstoffe. Ohne geschmacksverstärkende Zusatzstoffe. Deckt 2% des Richtwertes des täglichen Benzintalkbedarfs.

professor buxus

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 26
  • Offline
  • Beiträge: 3313
  • R27 - R6O/2 - R25/2
    • Wuppertal
  • Mitglied seit: 14/02/2011
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Zinn-Zersetzung
« Antwort #6 am: 08 Januar 2018, 16:25:41 »

Damit zum Frühschoppen nach Hilgen!    ;D

Gruß Buxus
Gespeichert
Freie Fahrt für freie Einzylinder!  

cledrera

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 88
  • Offline
  • Beiträge: 12086
  • Lieber Einzylinder als zwei Fallschirme
    • Köln
  • Mitglied seit: 04/06/2006
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Zinn-Zersetzung
« Antwort #7 am: 08 Januar 2018, 17:42:24 »

Zu dem Thema Zinnzersetzung habe ich mich mal etwas durchgelesen.
Ergebnis vorweg:

PUTZEN SCHADET

Die Phänomene, die zur Zinkzersetzung (bitte nicht Zinn) führen, lassen sich in zwei Bereiche eingrenzen.
1. Sogenannte Zinkpest, d.h. durch im Inneren des Materials sich abspielende Veränderungen, die auf ungeeignete Legierungen zurückgeführt wird.
Das betrifft Produkte die kurz vor, während und kurz nach dem zweiten Weltkrieg hergestellt wurden.
Es kommt zu Aufblühungen und Blasen, die sogar zum Zerfall des Materials führen kann.
2. Zinkdruckguß (haben wir!) besteht überwiegend aus Zink (bahnbrechende Erkenntnis!).
Zink oxidiert an der Luft und bildet eine witterungsbeständige Schutzschicht aus Zinkoxid und -carbonat.
Diese Schicht ist eines: Widerstandsfähig.
Ist sie weg, bildet sie sich an der Luft neu; richtig aus dem Grundmaterial des Vergasers, welches dadurch weniger wird.
Falls mal jemand einen "sauberen" Vergaser sieht, sieht er im Grunde einen Vergaser dem man die oberste Zwiebelhaut abgezogen hat.
(Da kommen einem die Tränen).

@Rolf,
das mit dem interkristallin dürfte Zinn betreffen.

@ Mane,
Zinkdruckguß kann man verchromen!  :juhuu:

Gespeichert
Du bist im Recht; nun sieh zu, wie du da wieder heraus kommst. (v. Chamisso)

Anulu

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 24
  • Offline
  • Beiträge: 3187
  • R25/3
    • Moin aus
    • Schleswig Holstein
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 14/10/2013
    YearsYearsYearsYearsYears
Re: Zinn-Zersetzung
« Antwort #8 am: 08 Januar 2018, 17:56:21 »

Verchromter Vergaser
Gespeichert
Gruß Manuel



Rock or Bust!

rainer

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 3
  • Offline
  • Beiträge: 37
  • BMW R26
  • Mitglied seit: 08/09/2003
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Zinn-Zersetzung
« Antwort #9 am: 08 Januar 2018, 18:02:30 »

Zinkpest betrifft leider nicht nur Produkte, die vor >60 Jahren hergestellt wurden. Vielleicht in Deutschland.

Märklin und seine Kunden haben vor einigen Jahren jedenfalls die Erfahrung machen müssen, dass durch eine teilweise Produktionsverlagerung von Zinkdruckguss-Teilen nach China das Thema auch heute noch aktuell ist. Aufhalten lässt sich der Zerfallsprozess nicht.
Gespeichert
Viele Grüße
Rainer

Schorsch

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 32
  • Offline
  • Beiträge: 3508
  • I love BMW Einzylinder
    • 48155
    • Münster
    • NRW
    • D
  • Mitglied seit: 13/06/2013
    YearsYearsYearsYearsYears
Re: Zinn-Zersetzung
« Antwort #10 am: 08 Januar 2018, 18:17:58 »

Aha!!

Ergo, den Gasi nicht putzen!! Dank für Tip!!
(Nicht putzen kann ich)

Geht die Schutzschicht auch im Ultraschall weg?

Ich bewahre die Ersatzgasis im Plastikbeutel auf, eingesprüht mit Ballistol, nicht geputzt.

Schorsch
Gespeichert
Wer später bremst, ist länger schnell.

CarlBorgward

  • Meister-Schrauber
  • ****
  • Karma: 7
  • Online
  • Beiträge: 811
  • R 60; R 60/2 m. Steib S 250; R 27 + Borgward B4500
    • 47877
    • Willich
    • NRW
    • Germany
  • Mitglied seit: 11/02/2011
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Zinn-Zersetzung
« Antwort #11 am: 08 Januar 2018, 18:22:36 »

Geht die Schutzschicht auch im Ultraschall weg?

Schutzschmutzschicht...

... oder nicht?

 ;D Heißt heute: Used Look!
Gespeichert
Besser 'ne Gummikuh als Rinderwahn!

CarlBorgward

  • Meister-Schrauber
  • ****
  • Karma: 7
  • Online
  • Beiträge: 811
  • R 60; R 60/2 m. Steib S 250; R 27 + Borgward B4500
    • 47877
    • Willich
    • NRW
    • Germany
  • Mitglied seit: 11/02/2011
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Zinn-Zersetzung
« Antwort #12 am: 08 Januar 2018, 18:24:55 »

Ergebnis vorweg:

PUTZEN SCHADET

Zumindest Männern...

 ;D ;D
Gespeichert
Besser 'ne Gummikuh als Rinderwahn!

rolf

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 173
  • Offline
  • Beiträge: 19016
  • ommmmmh
  • Mitglied seit: 27/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Zinn-Zersetzung
« Antwort #13 am: 08 Januar 2018, 18:48:34 »

"@Rolf,
das mit dem interkristallin dürfte Zinn betreffen."

kann angehen das es auch dort vorkommt....ich meinte aber Zink
"
Gespeichert
und wieder know-how... kostenlos....dürfen sich sogar Werkstätten abgreifen

berndr253

  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 108
  • Offline
  • Beiträge: 8245
  • R25/3 (54) * R50/2 (64) * R27 (66) * R50/5 (70)
    • 44319
    • Dortmund
    • NRW
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 20/05/2009
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Zinn-Zersetzung
« Antwort #14 am: 08 Januar 2018, 19:52:05 »

Beim Zinkfraß findet ebenfalls interkristalline Korrosion statt.
Ursache ist eine ungünstige Legierungszusammensetzung. Hier ist wohl ein zu hoher Bleigehalt verantwortlich. Im Netz findet man eine Vielzahl von Artikeln darüber.
Man kann wohl nichts dagegen machen - vielleicht noch im Vakuum einschweissen und nicht unter 15 °C lagern.
Unsere Vergaser halten dann vielleicht ein wenig länger als 50 Jahre ...

Bernd
Gespeichert
Leben und Leben lassen

Fastnachter

  • Tips-Editor
  • Forums-Urgestein
  • *
  • Karma: 60
  • Offline
  • Beiträge: 7043
  • BMW R25/2 Bj.53 BMW R25/3 Bj.54 DKW RT125/2 Bj.53
  • Mitglied seit: 12/06/2005
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Zinn-Zersetzung
« Antwort #15 am: 08 Januar 2018, 19:53:05 »

http://www.bmw-einzylinder.de/forum/index.php?topic=11486.msg155506.msg#155506

Steibrad 5 ganz links unten seht ihr diese Korrosion bei meiner Beiwagennabe. Nur halt nicht bei Zinn ;-)

Gruß
Gespeichert
"Wo kämen wir hin, wenn jeder sagte, wo kämen wir hin und keiner ginge, um zu sehen, wohin wir kämen, wenn wir gingen." (Kurt Marti)

cledrera

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 88
  • Offline
  • Beiträge: 12086
  • Lieber Einzylinder als zwei Fallschirme
    • Köln
  • Mitglied seit: 04/06/2006
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Zinn-Zersetzung
« Antwort #16 am: 08 Januar 2018, 19:53:24 »

@Schorsch,
ja die Schutzschicht geht bei Ultraschall weg. Das also nur dann, wenn der Vergaser innen so verharzt ist, das nichts anderes mehr geht.
Das mit der Aufbewahrung im Ballistol-Beutel ist vermerkt. Super Idee.
Beutel gibt`s in jeder Größe für schmalles Geld.
Teil rein, Ballistol drauf, Luft rausdrücken und zuschnüren; wie simpel und einfach ist das!

@rainer,
stimmt. Das sind die berühmt-berüchtigten Märklin-Produkte aus China.
Hat mal jemand ein Massenspektrometer zur Hand?
Mich würde interessieren, ob es auch "Märklin-Vergaser" gibt.

@Rolf,
Du bist mir unheimlich:

"Interkristalline Korrosion: Bei nicht zulässigen Beimengungen zur Zinklegierung – zum Beispiel Cd, Pb, Sn – entstehen besonders bei Erwärmung des Druckgussteils an den Korngrenzen Ausscheidungen. Diese führen zu Korngrenzschädigungen und schwächen das Gussteil in erheblichem Maße. Daher ist darauf zu achten, dass nur Zinklegierungen verwendet werden, die nach der Spezifikation der europäischen Norm EN 12844 hergestellt wurden. Nur diese gewährleisten, dass eine interkristalline Korrosion vermieden wird. Bei alten Zinkdruckgussteilen, besonders solchen, die vor dem Zweiten Weltkrieg und kurz danach hergestellt wurden (Oldtimer), kommt es immer wieder zu pockenartigen Ausblühungen, auch wenn diese Teile verchromt wurden. Außerdem treten derartige Fehler immer wieder bei Teilen auf, die im nichteuropäischen Raum gegossen wurden. Eine Reparatur dieser Zinkdruckgussteile ist nicht möglich, die Korrosion kommt immer wieder zum Vorschein."

Aber ich verstehe schon. Mal wieder mit Rütz telefoniert, was?
Ihr elenden Eidetiker beieinander; schämt Euch!
Seht ihr was ihr getan habt?

@Mane,
es tut mir sooo leid.
Verchromen hilft nicht. (hat es noch nie; macht sogar langsamer.  :na: )


Gespeichert
Du bist im Recht; nun sieh zu, wie du da wieder heraus kommst. (v. Chamisso)

Anulu

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 24
  • Offline
  • Beiträge: 3187
  • R25/3
    • Moin aus
    • Schleswig Holstein
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 14/10/2013
    YearsYearsYearsYearsYears
Zinn-Zersetzung
« Antwort #17 am: 08 Januar 2018, 19:57:05 »



Geht die Schutzschicht auch im Ultraschall weg?




Nicht Zwangsläufig.
Kommt auf die Dauer und den Reiniger an.

Oberflächlich und innerlich etwas Dreck geht gut mit lauwarmen Wasser und einen Schuss Spüli.

Wenns etwas mehr sein darf, dann einen Schuss Alu / Zink Reiniger mit rein, da lösst man die Oxydschicht mit an und sieht dann ( 1x mit Autosol und nem Vlies drüber) so aus:



Man bekommt bestimmt auch mit der richtigen BASF-Mische Löcher rein, hab ich aber noch nicht ausprobiert oder gesehen.
Hab davon nur Ammenmärchen und Gruselstorys gehört ohne jeglichen Beweis.
Vermutlich hatten die Dinger im Vorwege schon Zinkfraß.



Gruß Manuel
Gespeichert
Gruß Manuel



Rock or Bust!

Schorsch

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 32
  • Offline
  • Beiträge: 3508
  • I love BMW Einzylinder
    • 48155
    • Münster
    • NRW
    • D
  • Mitglied seit: 13/06/2013
    YearsYearsYearsYearsYears
Re: Zinn-Zersetzung
« Antwort #18 am: 08 Januar 2018, 20:09:30 »

Das verstehe ich nicht Manuel,

Du schreibst, dass sich dann die Oxydschicht löst, genau das ist doch wohl nach Cledrera schädlich.

Die Schicht schützt, wenn sie entfernt wurde, bildet sich eine Neue.
Ich werde den eingebauten Gasi nur manchmal mit einem Ballistol getränkten Lappen abputzen und gut is.
Ultraschall nur, wenn es nicht anders geht und er von innen vergnatzt ist.
Vergaser bei langer Standzeit leer, ganz leer.

Merke:
Reinlichkeit ist eine Zier,
am Gasi geht es ohne ihr.
Gespeichert
Wer später bremst, ist länger schnell.

Anulu

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 24
  • Offline
  • Beiträge: 3187
  • R25/3
    • Moin aus
    • Schleswig Holstein
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 14/10/2013
    YearsYearsYearsYearsYears
Re: Zinn-Zersetzung
« Antwort #19 am: 08 Januar 2018, 20:43:38 »

Du Poet


Gruß Manuel
Gespeichert
Gruß Manuel



Rock or Bust!

berndr253

  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 108
  • Offline
  • Beiträge: 8245
  • R25/3 (54) * R50/2 (64) * R27 (66) * R50/5 (70)
    • 44319
    • Dortmund
    • NRW
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 20/05/2009
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Zinn-Zersetzung
« Antwort #20 am: 09 Januar 2018, 13:44:57 »

Zinnpest, Zinkfraß und ähnliche Korrosionseffekte sind durch Schutzmaßnahmen wie Verchromen, Einfetten oder Ähnliches nicht zu verhindern! Der Kornzerfall findet von innen heraus statt.
Kann man leider nix machen

Bernd
Gespeichert
Leben und Leben lassen

OldsCool!

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 10
  • Offline
  • Beiträge: 2230
  • BMW Z3 und R26
    • Nähe Ulm
    • Baden-Württemberg
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 21/06/2015
    YearsYearsYears
Re: Zinn-Zersetzung
« Antwort #21 am: 09 Januar 2018, 14:48:36 »

Das erinnert mich irgendwie an den berühmten "Lochfraß" bei der Waschmaschine....  :lol:
Gespeichert
Ich bin auf dem Dorf aufgewachsen. Ich wurde nicht erzogen, ich habe ÜBERLEBT!

Karl

  • Global Moderator
  • Forums-Urgestein
  • *****
  • Karma: 120
  • Offline
  • Beiträge: 7220
  • BMW R25/0
    • 63065
    • Offenbach
    • Hessen
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 25/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Zinn-Zersetzung
« Antwort #22 am: 09 Januar 2018, 15:48:33 »

Also wenn schon "verchromen", dann bitteschön SO:

https://twitter.com/twitter/statuses/950606586610774016
Gespeichert
Vorsicht! Dieser Beitrag kann Spuren von Ironie oder Sarkasmus enthalten. Ohne Konservierungsstoffe (lt. Gesetz). Ohne Farbstoffe. Ohne geschmacksverstärkende Zusatzstoffe. Deckt 2% des Richtwertes des täglichen Benzintalkbedarfs.

Schorsch

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 32
  • Offline
  • Beiträge: 3508
  • I love BMW Einzylinder
    • 48155
    • Münster
    • NRW
    • D
  • Mitglied seit: 13/06/2013
    YearsYearsYearsYearsYears
Re: Zinn-Zersetzung
« Antwort #23 am: 09 Januar 2018, 15:57:33 »

Manfred‘s neues Auto?
Gespeichert
Wer später bremst, ist länger schnell.

berndr253

  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 108
  • Offline
  • Beiträge: 8245
  • R25/3 (54) * R50/2 (64) * R27 (66) * R50/5 (70)
    • 44319
    • Dortmund
    • NRW
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 20/05/2009
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Zinn-Zersetzung
« Antwort #24 am: 09 Januar 2018, 16:42:19 »

Nöö  noch nie nicht
Gespeichert
Leben und Leben lassen

Karl

  • Global Moderator
  • Forums-Urgestein
  • *****
  • Karma: 120
  • Offline
  • Beiträge: 7220
  • BMW R25/0
    • 63065
    • Offenbach
    • Hessen
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 25/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Zinn-Zersetzung
« Antwort #25 am: 09 Januar 2018, 17:04:53 »

Ist schon mal jemandem der Gasi zerbröselt?

Ein Gasi nicht, aber so n mechanischer Abblendschalter (R25) schon etliche. Zerbröseln schon beim Anschauen.
Gespeichert
Vorsicht! Dieser Beitrag kann Spuren von Ironie oder Sarkasmus enthalten. Ohne Konservierungsstoffe (lt. Gesetz). Ohne Farbstoffe. Ohne geschmacksverstärkende Zusatzstoffe. Deckt 2% des Richtwertes des täglichen Benzintalkbedarfs.

rolf

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 173
  • Offline
  • Beiträge: 19016
  • ommmmmh
  • Mitglied seit: 27/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Zinn-Zersetzung
« Antwort #26 am: 09 Januar 2018, 17:10:54 »

Jedenfalls hatte ich welche die völlig (!!) durchlöchert waren....und einen Vorkriegs SUM der sich richtig auflöst
Gespeichert
und wieder know-how... kostenlos....dürfen sich sogar Werkstätten abgreifen

27-steib

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 1
  • Offline
  • Beiträge: 1365
  • Mitglied seit: 17/04/2007
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Gespeichert

Karl

  • Global Moderator
  • Forums-Urgestein
  • *****
  • Karma: 120
  • Offline
  • Beiträge: 7220
  • BMW R25/0
    • 63065
    • Offenbach
    • Hessen
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 25/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Zinn-Zersetzung
« Antwort #28 am: 09 Januar 2018, 17:25:31 »

Jedenfalls hatte ich welche die völlig (!!) durchlöchert waren....und einen Vorkriegs SUM der sich richtig auflöst

Pics or it didn't happen!
Gespeichert
Vorsicht! Dieser Beitrag kann Spuren von Ironie oder Sarkasmus enthalten. Ohne Konservierungsstoffe (lt. Gesetz). Ohne Farbstoffe. Ohne geschmacksverstärkende Zusatzstoffe. Deckt 2% des Richtwertes des täglichen Benzintalkbedarfs.

Karl

  • Global Moderator
  • Forums-Urgestein
  • *****
  • Karma: 120
  • Offline
  • Beiträge: 7220
  • BMW R25/0
    • 63065
    • Offenbach
    • Hessen
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 25/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Zinn-Zersetzung
« Antwort #29 am: 09 Januar 2018, 17:27:52 »

ganz interessabt: http://www.schucomania-forum.de/index.php/Thread/108-Modellauto-Zinkpest-Ursache-und-Abhilfe/

Exakt genau so sehen die mech. Abblendregler aus. Wie "Craquelé-Prozellan" ...

Interessant, aber nicht praktikabel (zumindest nicht beim Motorrad) ist folgender Tipp unter dem o.g. Link:

"Da es sich um einen Korrosionsprozess handelt, also eine Reaktion der Metall-Legierung mit dem Luftsauerstoff, bringt ein Einschweißen des betreffenden Gegenstandes in eine evakuierte und luftdichte Folie den Vorgang nahezu zum Stillstand."
« Letzte Änderung: 09 Januar 2018, 17:30:21 von Karl »
Gespeichert
Vorsicht! Dieser Beitrag kann Spuren von Ironie oder Sarkasmus enthalten. Ohne Konservierungsstoffe (lt. Gesetz). Ohne Farbstoffe. Ohne geschmacksverstärkende Zusatzstoffe. Deckt 2% des Richtwertes des täglichen Benzintalkbedarfs.

BMW Einzylinder-Forum

« am: »

 

Sitemap 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 

anything