R25/2 sehr lahm login
- +

BMW Einzylinder-Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: R25/2 sehr lahm  (Gelesen 1099 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

karlsonvomdach

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 25
  • Mitglied seit: 23/07/2008
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
R25/2 sehr lahm
« am: 21 Juni 2017, 18:50:31 »

Hallo,
ich habe vor einigen Wochen eine R25/2 auf Ebay, letztlich völlig überteuert,  ersteigert, ohne TÜV, Verkaufslackierung und zum Verkauf schnell mit Inbusschrauben zusammengespaxt. Das Teufelsding war jedenfalls teurer; als meine R50/2 und läuft wie ein Sack Nüsse. Vmax Gestern per GPS 52 KMH in hügeliger Oberpfäzer Landschaft :lol:
Ich hab bisher Gabel, Bremsen repariert  und das Ding vernünftig zusammengeschraubt, Ölinkontinenz beseitigt. Die bei Ebay angepriesene Motorüberholung war laut Stemmler-Rechnung eher eine Vermessung der Altteile /Kostenvoranschlag zur Motorreparatur. Stemmler hat den Austausch der KW empfohlen (zu grosses Seitenspiel des Pleuls), Stoessel Schrott, Verschleißbild Zylinder/ Kolben noch im Normbereich. Der Besitzer war aber zu geizig. hat den Eimer mit den Altteilen wieder zusammenschrauben lassen.  Am Kopf habe ich noch ein defektes Zündkerzengewinde und Riss zum Kerzengewinde entdeckt. Grund für den Stemmler Werkstattaufenthalt war 2010 schon Leistungsmangel /zu geringe Vmax.
Ich habe zu dem den Verdacht, dass ein SW-Radsatz im Solokardan steckt, weil w.w. Steib S 250 und werde mal das Hinterrad drehen und zählen.
Hat jemand ein Kardangehäuse R25/2 und einen guten R25/2-Kopf abzugeben ? Könnte ein neuwertiges R25/3 Kardangehäuse und einen nagelneuen BMW R60/5 Kopf anbieten.  Grüsse Detlef
Gespeichert

BMW Einzylinder-Forum

R25/2 sehr lahm
« am: 21 Juni 2017, 18:50:31 »

Anulu

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 26
  • Offline
  • Beiträge: 3467
  • R25/3
    • Moin aus
    • Schleswig Holstein
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 14/10/2013
    YearsYearsYearsYearsYears
Re: R25/2 sehr lahm
« Antwort #1 am: 21 Juni 2017, 19:37:21 »

Wenn du schon ne 50/2 hast, wie konnte denn das auf ebay passieren? Bietrausch?

Gruß Manuel





(der sich 2013 bei ebay Kleinanzeigen mit seiner /3 hat ansch__ß__ lassen aber irgendwie nix bereut und somit auch nicht zugelernt hat )
Gespeichert
Gruß Manuel



Rock or Bust!

Manfred250

  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 51
  • Offline
  • Beiträge: 8653
  • Unterwegs mit R25/2 und R90/6
  • Mitglied seit: 07/09/2005
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: R25/2 sehr lahm
« Antwort #2 am: 21 Juni 2017, 20:36:52 »

Drogenrausch?
Manfred ;D
Gespeichert
Also sprach ein weiser Mann:
Schrauben soll nur der der es auch kann.

karlsonvomdach

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 25
  • Mitglied seit: 23/07/2008
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: R25/2 sehr lahm
« Antwort #3 am: 21 Juni 2017, 21:27:28 »

Hallo Manuell,
nö, ich bereue nix...Bin ein kühler Rechner und kein Zocker. Die Kiste hat jetzt TÜV ohne Mängel.  Mechanische Defekte sind hier wenig kostenintensiv, weil ich die Schrauberei ja selbst erbringe und da pingeliger bin, als jede Werkstatt. Anders werden fehlende oder vergurkte Blechteile richtig teuer. Das Ding ist Nummerngleich und hat einen wahlweise Eintrag (S 250). Bleche und Tank sind TipiTopi, Rost und Spachtelfrei. Die Linierung lass ich von Ekrem Pala machen. Der S250 wurde zwar nicht mitverkauft, macht aber nix, weil ich einen S250  in  besserem Zustand stehen habe. Alte BMW- Boxer hatte ich fast Alle, mag ich nicht mehr so, weil die Scene drumrum sich gewandelt hat und die Typen, die einen drauf ansprechen bei mir einen Würgereflex auslösen. Ich sag mal zu hohe Arschlochdichte / Investmentfuzzies von wegen Garagengold. Alte Russenboxer M72, frühe Ural und die Zweitakter aus Ishewsk sind jetzt mein Ding, ebenso wie alte MZ und Enfield-Bullet, auf deren Wert wird man nicht überall angetextet. BMW-Einzylinder ist ein ähnlich klassenloses Gefährt, könnte sich jeder leisten.

Grüße
Detlef
Gespeichert

Manfred250

  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 51
  • Offline
  • Beiträge: 8653
  • Unterwegs mit R25/2 und R90/6
  • Mitglied seit: 07/09/2005
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: R25/2 sehr lahm
« Antwort #4 am: 21 Juni 2017, 21:43:26 »

Zitat
BMW-Einzylinder ist ein ähnlich klassenloses Gefährt, könnte sich jeder leisten.

Schreibst Du im Fieber?

Manfred
Gespeichert
Also sprach ein weiser Mann:
Schrauben soll nur der der es auch kann.

OldsCool!

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 10
  • Offline
  • Beiträge: 2352
  • BMW Z3 und R26
    • Nähe Ulm
    • Baden-Württemberg
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 21/06/2015
    YearsYearsYears
Re: R25/2 sehr lahm
« Antwort #5 am: 21 Juni 2017, 21:59:22 »

Ok... verstehe ich...
kannst deine Boxer bei mir abladen...  ;D Ich kann Dir dafür ein 25/2 Getriebe anbieten  :koenig:

Gruß Steffen
Gespeichert
Ich bin auf dem Dorf aufgewachsen. Ich wurde nicht erzogen, ich habe ÜBERLEBT!

Anulu

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 26
  • Offline
  • Beiträge: 3467
  • R25/3
    • Moin aus
    • Schleswig Holstein
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 14/10/2013
    YearsYearsYearsYearsYears
Re: R25/2 sehr lahm
« Antwort #6 am: 21 Juni 2017, 22:02:09 »

Naja einige Eintöpfe sind mit Sicherheit auch ne gute Anlage. Andererseits hat er nicht ganz unrecht was die Anschaffungskosten angeht.
Hab ja am See erzählt das eine R51 oder R50 mein Traummoped war (!!!) aber mit Geld in einem  halbwegs brauchbaren Zustand fast nicht zu bezahlen sind. Da bezahlt man für so eine Ruine ab 5 Riesen ( das war 2012/13 wo ich gesucht habe)
Ich hab viel zuviele 1800,-€ für den T.-Stern bezahlt und bis dato irgendwas zwischen 2000,- und 2800,-€ ( vieleicht auch mehr) an Zeug investiert bis er nu läuft ääähhh meinte " fliegt"

Aber ist halt Hobby und lässt sich eh nicht mit Geld bezahlen.



Gruß, Manuel
Gespeichert
Gruß Manuel



Rock or Bust!

OldsCool!

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 10
  • Offline
  • Beiträge: 2352
  • BMW Z3 und R26
    • Nähe Ulm
    • Baden-Württemberg
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 21/06/2015
    YearsYearsYears
Re: R25/2 sehr lahm
« Antwort #7 am: 21 Juni 2017, 22:25:34 »

Naja... also die BMW-Einzelkinder (zylindrisch gesehen) taugen ab R25 noch nicht wirklich als Wertanlage... aber der Preis scheint immerhin stabil.
Die Boxer skalieren gemittelt in den Kosten relativ gut mit der Anzahl der Zylinder = alles x2, hab ich so den Eindruck. Daher ergeht es mir wie Manuel... leider außerhalb meines Hobbybudgets.

Gruß Steffen
Gespeichert
Ich bin auf dem Dorf aufgewachsen. Ich wurde nicht erzogen, ich habe ÜBERLEBT!

karlsonvomdach

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 25
  • Mitglied seit: 23/07/2008
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: R25/2 sehr lahm
« Antwort #8 am: 21 Juni 2017, 23:51:32 »

Hallo Manuel,
wenn man nicht das unverschämte Glück hat eine alte BMW vom Opi zu erben, aber trotzdem eine haben will, muss man sich natürlich an den Marktpreisen orientieren. Jeder BMW Verkäufer von hochpreisigem Gerät hat das aktuelle Markt Sonderheft mit Zustandsnoten und Preisen in der Schublade. Schnäppchen sind so eher nicht zu machen. Bei alten Boxern sind die R50/2 und 60/2 immer noch gut verfügbar und (relativ) preiswert, häufig als Reimport aus den USA. Was kostet denn eine neue BMW, die zu 99 Prozent bei Loncin in China gefertigt wurde und in Spandau zusammengespaxt wurde ? Auch die (Gebrauchtteile-) Ersatzteillage ist gut. Ich hab schon in Euro Zeiten 2001 von einem früher im Rennsport aktiven, altem Brüderpaar deren gepimptes Renngerät R50/2 mit R50S-Motoren, allen Ersatzteilen mehrere Motoren, Getriebe, Achsantriebe, Doppelzündungsköpfe, Räder etc  für aus heutiger Sicht schlanke 3900,- Euro gekauft. Damals rechnete man im Kopf noch in DM um und das waren dann 7800,- Mark für ein Teilekonvolut. Ich war der einzige, der so verrückt war die Kohle dafür rüberzuschieben.
Die Ebay-R25/2 war mit 4050,- Euro im Jahr 2017 natürlich teurer und voller mechanischer Fehler, aber die Basis war das, was ich wollte. Eine nummerngleiche Maschine mit kpl. Historie, die ursprünglich in Bochum gelaufen ist, von nur drei sachkundigen Vorbesitzern nicht verbastelt wurde und alle Orginalteile besitzt und kein Repro-Zombie, wo die Basis vom Balkan stammt, an das ein Plastik Eber Rücklicht geschraubt wurde. Mit Sachverstand eingekauft, wird auch ne banale R25 BeEmWupptich beim Wiederverkauf immer ihren Wert halten können. In meinem Bekanntenkreis geben die Leute viel mehr für ein Fahrrad aus. Jeder will jetzt seinen persönlichen Fitnesswahn mit einem Radl mit Pinion-Wechselgetriebe krönen, weil es von  Porsche Entwicklern gebaut wird.
Gespeichert

Fastnachter

  • Tips-Editor
  • Forums-Urgestein
  • *
  • Karma: 60
  • Offline
  • Beiträge: 7108
  • BMW R25/2 Bj.53 BMW R25/3 Bj.54 DKW RT125/2 Bj.53
  • Mitglied seit: 12/06/2005
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: R25/2 sehr lahm
« Antwort #9 am: 22 Juni 2017, 07:45:28 »

Hmm. Jetzt klingst du aber genauso wie so ein Garagengold Kollege...
Gespeichert
"Wo kämen wir hin, wenn jeder sagte, wo kämen wir hin und keiner ginge, um zu sehen, wohin wir kämen, wenn wir gingen." (Kurt Marti)

heinz leichtfuss

  • Profi-Schrauber
  • ***
  • Karma: 3
  • Offline
  • Beiträge: 492
  • R25/2, 1938 Miele, 1939 Dürkopp, 1930 Monet Goyon
    • 21423
    • Winsen
  • Mitglied seit: 29/04/2011
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: R25/2 sehr lahm
« Antwort #10 am: 22 Juni 2017, 20:09:06 »

Ich denke immer noch an den Eingangspost, wenn ich zusammenfasse hat "letztlich völlig überteuert" unser "Kühler Rechner" nun genau "das was er wollte" gekauft.
Dann ist doch alles gut. Wen man das hat, wass man wollte, kann es nicht überteuert gewesen sein. Sonst hätt´s ein anderer.
Detlef, sei froh das die Fahrradfreunde keine R 25 wollen  ;D. Viel Spaß damit :bike: !!!

Stefan
Gespeichert
...egal! Ich lass das jetzt so.

karlsonvomdach

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 25
  • Mitglied seit: 23/07/2008
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: R25/2 sehr lahm
« Antwort #11 am: 22 Juni 2017, 21:11:50 »

Hallo Stefan,
so isses. Mein Kommentar "Überteuert" ist nur so Altmännergeschwurbel und Fassungslosigkeit meinerseits gewesen, mehr ein Selbstgespräch angesichts aktueller Oldipreise und früherer eigener günstiger Käufe von BMW-Boxern, Ovali-Käfern, Karman-Ghia Cabrios etc etc RhabarberRabarber
Zum Kern meiner Frage:
Ich hab die R25/2 als recht zierliches, leichtes Mopped gekauft, da die in meinen PKW passt. Damit ich unter der Woche am Arbeitsort in der Oberpfalz mal was zum rumprötteln hab. Erstaunen und Entsetzen traf mich beim Fahrversuch. Dynamik einer Mofa mit Rasentraktormotor, während eine R27 auch Autobahn kann, wenn es denn sein muss. Ich würde mit dem Ding gern auch Landstrassen so schnell wie mit nem Heinkel Tourist (85 kmh) befahren können und suche nach einem ruhigeren Lauf ohne grosses Gerödel und Gerappel  im Landstrassenfahrbereich und spontaneres Hochdrehen.
Ich möchte einen entsprechenden Reservemotor und längeren Solo-Reserveachsantrieb (mit R25/3-Radsatz) aufbauen und dann schnell wechseln. Übermorgen Vormittag wollte ich mal bei Ulis in Frankfurt zum Teilekauf reinschauen. Ich werde die Kipphebel erleichtern und leichtere Stossstangen herstellen. Schwungscheibe soll auch erleichtert werden, aber nicht aussen. Bin noch nicht schlüssig ob ich einen orig. R25/2-Block mit noch zu kaufender AT-Kurbelwelle oder nicht gleich einen vorhandenen schon überholten R26-Motorblock verwende. An Zylindern hab ich auch auf 72mm ausgebuchste für beide Varianten da. Für die 72mm Variante hab ich aber nur flache Yamaha-Kolben gefunden, wo Verdichtung flöten geht. Vergaser wird 26mm Bing von der R27 oder 26er Jikov von der Jawa 354. An Stösselführungen hab ich die Edelstahlvariante von Meister Milz, wo die Drallrillen erst vom Endverbraucher durchgedremelt werden müssen...
Ölfilter auf Saugseite  wird von Yamaha XS400 verwendet. Da ich keinen Vibrator bauen möchte, wäre ich auf Erfahrungswerte von R25/2-Eignern gespannt, die dem Bock Manieren beigebracht haben. An der R26 hatte ich früher auch den obligatorischen Rahmenbruch an der Motoraufhängung, daher weis ich nicht so recht...
Grüße
Detlef
« Letzte Änderung: 22 Juni 2017, 21:25:22 von karlsonvomdach »
Gespeichert

karlsonvomdach

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 25
  • Mitglied seit: 23/07/2008
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: R25/2 sehr lahm
« Antwort #12 am: 22 Juni 2017, 21:37:16 »

Ein künftiges Leistungstuning ist dankenswerterweise -vorab- von der Zulassungsstelle bis 12 KW legalisiert worden. Übertragungsfehler 12 PS / 12 KW :juhuu:
Gespeichert

4Taktix

  • Tips-Editor
  • Oldtimer-Veteran
  • *
  • Karma: 30
  • Offline
  • Beiträge: 3227
  • Hatte fertig
  • Mitglied seit: 09/09/2010
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: R25/2 sehr lahm
« Antwort #13 am: 22 Juni 2017, 21:53:37 »

Die Rahmenbrüche kommen m.E. nicht von Motorvibrationen, sondern vom "auf den ausgenudelten Ständeranschlag knallen lassen" am besten noch
mit viel und schwerem Gepäck. Die Ständeranschläge sind einfach schlecht konstruiert!
Die Unterzüge werden von den Krafteinwirkungen her sinngemäß gleichzeitig geknickt und tordiert. Das macht das Schweineeisen keine 60 Jahre lang mit!  ;D
Das heftige Aufsetzen der "Schräglagenbegrenzer" in Kurven tordiert die Unterzüge auch und knackt die irgendwann.
Ein Seitenständer ist eine sinnvolle Maßnahme dagegen, Hauptständer möglichst nur ohne Gepäck und/oder vorsichtig benutzen.
Warum hast Du eine 25/2 gekauft, wenn Du lieber so schnell wie eine 27 fahren willst ?
Selbst wenn Du die /2 so pimpst, dass die 115 Sachen fahren kann - Du gehst freiwillig vom Gas, wenn Du die komplette Fahrbahnbreite brauchst,
oder in schnellen Kurven das Heck das Stempeln anfängt und der Bock Dich abwerfen will !
Das /2 Fahrwerk ist für sowas einfach nicht schnell genug. (v.u.h. ungedämpft )
Davon ab: Eine gesunde /2 fährt auch locker mindestens 90/95, wenn Du nicht grade eine Reiner Calmund Statur hast oder 2 Meter lang bist.
Gruß,
Sascha
Gespeichert
Das Gras wächst nicht schneller, wenn man dran zieht!

Andre.Hubein

  • Oldi-Liebhaber
  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 28
  • Offline
  • Beiträge: 2795
  • Hauptsache die Technik stimmt
    • 13469
    • Berlin
    • Berlin
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 21/12/2003
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: R25/2 sehr lahm
« Antwort #14 am: 22 Juni 2017, 21:59:39 »

Ein handelsüblicher R25 Motor sollte die Fuhre schon auch ohne Tuning auf knapp 100km/h beschleunigen können.
Der Tuningkolben von Uli könnte schon was bringen,bei deiner lahmen Ente muss aber mehr im Argen liegen.
Zum Tunen eignen sich,finde ich,die R26 Motoren besser,R25 dürfen gemächlich sein.
Bei Verwendung eines R26 Motors bedenke,das der Zylinder ein gutes Stück kürzer ist und damit der R25/2 Krümmer nicht ohne Änderung passt,R26 Krümmer ist kürzer.
Kolben über 72mm passen von R60/2,allerdings nur in Verbindung mit R27 Pleuel,da höhere.
Gruß
André
Gespeichert

4Taktix

  • Tips-Editor
  • Oldtimer-Veteran
  • *
  • Karma: 30
  • Offline
  • Beiträge: 3227
  • Hatte fertig
  • Mitglied seit: 09/09/2010
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: R25/2 sehr lahm
« Antwort #15 am: 22 Juni 2017, 22:06:31 »

Bei Verwendung eines R26 Motors bedenke,das der Zylinder ein gutes Stück kürzer ist und damit der R25/2 Krümmer nicht ohne Änderung passt,R26 Krümmer ist kürzer.
Auch der Winkel (von oben gesehen) ist jeweils anders. R25-Krümmer geht gerade nach vorn aus dem Kopf 'raus, R26-Krümmer etwas schräg nach links.
Gruß nach Big "B"  :D
Sascha
Gespeichert
Das Gras wächst nicht schneller, wenn man dran zieht!

rolf

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 173
  • Offline
  • Beiträge: 19165
  • ommmmmh
  • Mitglied seit: 27/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: R25/2 sehr lahm
« Antwort #16 am: 22 Juni 2017, 22:29:59 »

meine 25/2 fährt (ohne tuning) gut 100 km/h...mit Gepäck...wir fahren damit regelmäßig in den Urlaub...auch Autobahn.
« Letzte Änderung: 22 Juni 2017, 22:45:41 von rolf »
Gespeichert
und wieder know-how... kostenlos....dürfen sich sogar Werkstätten abgreifen

cledrera

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 89
  • Offline
  • Beiträge: 12298
  • Lieber Einzylinder als zwei Fallschirme
    • Köln
  • Mitglied seit: 04/06/2006
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: R25/2 sehr lahm
« Antwort #17 am: 22 Juni 2017, 22:35:04 »

Detlef,
ich fahre eine R25/3 und zwar sehr gerne.
Müsste ich auf ein anderes Einzylinder-Modell umsatteln, wäre es eine R25 oder R25/2.
Warum?
Weil das Feeling passt und beide, also R25 und R25/2, ordentlich marschieren.
Langsam ist anders und bei 85 ist noch lange nicht Schluß.

Bring doch den Hobel erst einmal auf Vordermann.
Dann wirst Du schon sehen.

Clemens
Gespeichert
Du bist im Recht; nun sieh zu, wie du da wieder heraus kommst. (v. Chamisso)

Manfred250

  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 51
  • Offline
  • Beiträge: 8653
  • Unterwegs mit R25/2 und R90/6
  • Mitglied seit: 07/09/2005
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: R25/2 sehr lahm
« Antwort #18 am: 22 Juni 2017, 22:35:41 »

meine 25/2 faährtn (ohnee tuning) gut 100 km/h...mit Gebäck. ;D
Manfred
Gespeichert
Also sprach ein weiser Mann:
Schrauben soll nur der der es auch kann.

karlsonvomdach

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 25
  • Mitglied seit: 23/07/2008
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: R25/2 sehr lahm
« Antwort #19 am: 22 Juni 2017, 23:50:21 »

Danke an Alle für die Infos erstmal, war schon mal hilfreich:  als Motor wird dann ein orig. R25/2-Block verwendet.
Bin wg Job noch nicht zum Raddrehen gekommen, aber ich tippe auf  SW-Übersetzung im Sologehäuse. Der Wechsel auf Solo wird allein schon etwas mehr Vmax und weniger Gerappel bringen.
Wesshalb R25/2 und nicht R27 ? Ich habe ja zwei fahrbereite R27, aber die sind für den PKW-Transport mit Be- und Entladen durch einen älteren Herrn zu pummelig, v.A. nervt der klobige Schalldämpfer. Ich müsste auch das Heckschutzblech auf ein schlankes Alu-Teil mit kleinem Rücklicht umbauen, damit bei meinem Kleinwagen die Heckklappe zu geht.
Optisch gefallen mir R25/2 und R24 von den Einzylinder BMWs am Besten. Schön puristische, putzige, kleine Moppeds, nur das Nötigste dran. Zunächst wollte ich mir ja eine Chinesische Honda Dax-Kopie ("Skyteam") ins Auto stecken :kopfhau:

Wg. Geradewegrahmen und springendem Hinterrad / Seitenversatz. Ich liebe dieses Fahrgefühl bei den Boxern, die haben bessere Gabeln /Bremsen und laufen wg längerem Radstand stabiler geradeaus. Das trifft auch auf die Altrussen zu: mit einer höher verdichteten M72 mit RGF-Nocke/ M61/M62 gehts Solo mit 10/36 oder 10/35 Achsantrieb ordentlicher vorran, als mit ner BMW R67 oder R60. Sind aber klobig: M72 mit den Gusszylindern 215 kg Leergewicht.
Gespeichert

4Taktix

  • Tips-Editor
  • Oldtimer-Veteran
  • *
  • Karma: 30
  • Offline
  • Beiträge: 3227
  • Hatte fertig
  • Mitglied seit: 09/09/2010
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: R25/2 sehr lahm
« Antwort #20 am: 23 Juni 2017, 00:26:42 »

Alles klar, nu kann ich das einschätzen  ;)
So'n russenboxer würde mich optisch auch wieder reizen. (Hatte mal kurz eine Dnepr MT 10, unglückliche Ehe)
Mein Buddy hat sich eine 650er Ural mit OHV-Motor angelacht. Da bin ich ab und zu, um Ihm etwas zu helfen und zur Seite zu stehen.
Da kriege ich natürlich auch einige technische Details mit. Klar laufen die Dinger - den meisten Stress haben nur die Leute, die anfangen, mit Fremdteilen irgendwas
"verbessern" zu wollen, hat man Ihm erzählt. Aber ganz ehrlich: Als ich so einen Zylinderkopf in der Hand hatte, standen mir die Haare zu Berge !
Ventile so massiv wie vom Panzerdiesel, Stehbolzen für den Kopf sind aber gerade mal M8 Gewindestangen, Kipphebelachsen auch so spillerig,
die Kipphebel mit deutlich sichtbaren Lunkern, brutal eckige und scharfe Kanten und Stufen in Ein- und Auslass,
alles sieht aus wie mit der Axt aus dem vollen gehauen, oder in der Hobbygießerei als Versuch im Hinterhof aus gemischtem Schrott gegossen - einfach furchtbar !
Die BMW-Innereien sind im Vergleich dazu schon sehr edele Präzisionsteile.
Näh, lieber doch keinen Russen. Da habe ich kein Vertrauen - in mir sträubt sich alles, wenn ich genauer hingucke.
Gruß,
Sascha
Gespeichert
Das Gras wächst nicht schneller, wenn man dran zieht!

BMW Einzylinder-Forum

« am: »

 

Sitemap 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19