Tank Innenbeschichtung 2
- +

BMW Einzylinder-Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Tank Innenbeschichtung  (Gelesen 2594 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Nordmann

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 99
  • BMW R26
    • Schleswig-Holstein
  • Mitglied seit: 26/12/2016
    YearsYears
Tank Innenbeschichtung
« am: 03 Februar 2017, 21:13:33 »

Moin, vor ca. 15 Jahren habe ich meinen R26 Tank beschichten lassen; von wegen leicht undicht. Die Beschichtung hat sich jetzt teilweise abgelöst und macht auch einen eher spröden Eindruck und behindert wohl auch sporadisch den Benzinfluss in Richtung Versager.  Deshalb zickt sie wohl auch rum.  >:( - Die rote Originalfarbe ist in weiten Teilen noch vorhanden.
Ich habe mich entschlossen die alte Beschichtung via Betonmischer und Spax zu entfernen und neu zu beschichten. Nun weiß ich nicht, ob die rote Farbe auch runter muss. Viele Beschichtungen verlangen ja blankes Metall. - Frage: Gibt es Erfahrungen mit Beschichtungen, wo die rote Originalfarbe drangeblieben ist bzw. nur aufgeraut wurde ?
Danke fürs Antworten.

Gruss
Nordmann 

PS: Gibt es in SH eine zuverlässige Werkstatt, die das macht; als Alternative zum DIY ? Habe trotz langer Suche nix gefunden ....
« Letzte Änderung: 03 Februar 2017, 21:18:08 von Nordmann »
Gespeichert

BMW Einzylinder-Forum

Tank Innenbeschichtung
« am: 03 Februar 2017, 21:13:33 »

Manfred250

  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 51
  • Offline
  • Beiträge: 8647
  • Unterwegs mit R25/2 und R90/6
  • Mitglied seit: 07/09/2005
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Tank Innenbeschichtung
« Antwort #1 am: 03 Februar 2017, 22:35:13 »

Also wenn ich das richtig verstanden habe hast Du auf die rote Werksbeschichtung eine zweite aufgetragen.  Diese löst sich nun.
ES gibt einige viele Beschichter die diese Tanks nicht bearbeiten. Die einen sandstrahlen den Tank innen, andere halbieren den Tank und schweißen wieder zusammen und wieder andere machen das chemisch. Meinen 25/2 Tank habe ich hier machen lassen:http://tank-spezialist.de/
Zur Zeit ist der Tank meiner 90/6 bei Ihm in Behandlung.
Ich weiss, ist nicht billig. Aber man gönnt sich ja sonst nix
Manfred
Gespeichert
Also sprach ein weiser Mann:
Schrauben soll nur der der es auch kann.

professor buxus

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 27
  • Offline
  • Beiträge: 3333
  • R27 - R6O/2 - R25/2
    • Wuppertal
  • Mitglied seit: 14/02/2011
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Tank Innenbeschichtung
« Antwort #2 am: 03 Februar 2017, 23:03:39 »

http://www.witti-tanksanierung.de/

Der macht grad sowas am Tank meiner 25/2. Frag aber lieber vorher nach der Bearbeitungszeit.

Gruß Buxus
Gespeichert
Freie Fahrt für freie Einzylinder!  

Manfred250

  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 51
  • Offline
  • Beiträge: 8647
  • Unterwegs mit R25/2 und R90/6
  • Mitglied seit: 07/09/2005
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Tank Innenbeschichtung
« Antwort #3 am: 04 Februar 2017, 09:22:52 »

  Mehrkosten / Weitere Leistungen:                                               Preise incl. 19 % MwSt. und Material

Anlösen und Ausschleifen sehr hartnäckiger oder laienhaft einge-

brachter Vorbeschichtungen - je nach Arbeitsaufwand und Material-

einsatz.

Euro    50,00  incl. MwSt.  bis

Euro   120,00  incl.

Vor einem viertel Jahr hatte  hatte er diese Tanks noch abgelehnt.
Manfred
Gespeichert
Also sprach ein weiser Mann:
Schrauben soll nur der der es auch kann.

Hodima

  • Meister-Schrauber
  • ****
  • Karma: 3
  • Offline
  • Beiträge: 648
  • R26 R60AME
    • 21423
    • Winsen
    • Niedersachsen
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 14/03/2006
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Tank Innenbeschichtung
« Antwort #4 am: 04 Februar 2017, 13:22:25 »


Beschichtungen gibt es o.a. bei

www.oldieoel.de

1. Rostumwandler
2. Beschichtung
Gespeichert
WASBRAUCHTEINMANNMEHRALSEINENZYLINDER

felixcurly

  • Hobby-Schrauber
  • **
  • Karma: 1
  • Offline
  • Beiträge: 241
    • 76275
    • Ettlingen
    • Baden-Württemberg
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 30/09/2016
    YearsYears
Re: Tank Innenbeschichtung
« Antwort #5 am: 04 Februar 2017, 13:29:52 »

Moin, vor ca. 15 Jahren habe ich meinen R26 Tank beschichten lassen; von wegen leicht undicht.

Wo/wie/warum war der Tank denn undicht? Die Beschichtung soll doch den Rost verhindern, nicht den Tank abdichten?

Felix
Gespeichert

Andre.Hubein

  • Oldi-Liebhaber
  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 28
  • Offline
  • Beiträge: 2789
  • Hauptsache die Technik stimmt
    • 13469
    • Berlin
    • Berlin
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 21/12/2003
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Tank Innenbeschichtung
« Antwort #6 am: 04 Februar 2017, 14:34:57 »

Es reicht wenn man beim Tank das Werkzeugfach austrennt,dann kann man jede Ecke im inneren sandstrahlen und das Werkzeugfach lässt sich relativ leicht wieder dicht verschweissen.
Gruß
André
Gespeichert

berndr253

  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 109
  • Offline
  • Beiträge: 8293
  • R25/3 (54) * R50/2 (64) * R27 (66) * R50/5 (70)
    • 44319
    • Dortmund
    • NRW
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 20/05/2009
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Tank Innenbeschichtung
« Antwort #7 am: 04 Februar 2017, 14:44:18 »

Auch die Originalbeschichtung der BMW-Tanks lässt sich chemisch entfernen. Hab das bei meinem 50/2-Tank machen lassen und den dann selber neu beschichtet (Restom-Kit). Die Beschichtung hält bisher obwohl ich das böse E10 fahre.
Die Entfernung der alten Beschichtung hab ich in Bochum machen lassen, war nicht billig, dafür war der Tank von innen allerdings metallisch glänzend nach der Behandlung.
Vermutlich gibts "Entlacker-Betriebe" die dafür spezielle Lösungsmittel haben - colorex31 ist nach Tests für die Entfernung der Altbeschichtung geeignet, allerdings nicht für den Werkstatt- oder Küchenbereich (giftig).
Soweit mir bekannt ist sind Beschichtungen die auf der Originalbeschichtung aufgebracht werden nicht beständig.

Bernd
« Letzte Änderung: 04 Februar 2017, 15:22:05 von berndr253 »
Gespeichert
Leben und Leben lassen

Manfred250

  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 51
  • Offline
  • Beiträge: 8647
  • Unterwegs mit R25/2 und R90/6
  • Mitglied seit: 07/09/2005
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Tank Innenbeschichtung
« Antwort #8 am: 04 Februar 2017, 17:18:16 »

Zitat
Soweit mir bekannt ist sind Beschichtungen die auf der Originalbeschichtung aufgebracht werden nicht beständig.

Genau das war auch mein Problem

Manfred
Gespeichert
Also sprach ein weiser Mann:
Schrauben soll nur der der es auch kann.

Nordmann

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 99
  • BMW R26
    • Schleswig-Holstein
  • Mitglied seit: 26/12/2016
    YearsYears
Re: Tank Innenbeschichtung
« Antwort #9 am: 04 Februar 2017, 20:28:08 »

ja, danke für die antworten. Mir ist noch nicht ganz klar, ob man (nur) mit den Spax & BM, also ohne Chemie den Innenraum bis aufs Metall frei bekommt. War da schon einer erfolgreich ?
Gruß
Nordmann
Gespeichert

92fzr

  • Hobby-Schrauber
  • **
  • Karma: 2
  • Offline
  • Beiträge: 202
  • Mitglied seit: 18/02/2013
    YearsYearsYearsYearsYears
Re: Tank Innenbeschichtung
« Antwort #10 am: 04 Februar 2017, 20:47:24 »

Nö - hab meinen Tank im Betonmischer ewig laufen lassen, hat nicht viel gebracht.
Habe ihn Chemisch entlacken lassen und dann mit Kreem , entrostet,entfettet und dann
beschichtet war problemlos.
Hält jetzt seit 2014- ist aber keine Langzeit Erfahrung.

Gruß Dirk
« Letzte Änderung: 07 Februar 2017, 21:35:38 von 92fzr »
Gespeichert

OldsCool!

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 10
  • Online
  • Beiträge: 2304
  • BMW Z3 und R26
    • Nähe Ulm
    • Baden-Württemberg
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 21/06/2015
    YearsYearsYears
Re: Tank Innenbeschichtung
« Antwort #11 am: 05 Februar 2017, 14:39:31 »

Ich stelle mir dabei immer vor wie man die verklemmten Spaxschrauben wieder aus den Ecken und Winkeln hinter/unter dem Werkzeugfach puhlen darf... (vor allem bei seitlichem Fach). Ich würde das nie machen  :-X (nicht bei diesen verwinkelten Tanks).

Gruß Steffen
Gespeichert
Ich bin auf dem Dorf aufgewachsen. Ich wurde nicht erzogen, ich habe ÜBERLEBT!

Manfred250

  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 51
  • Offline
  • Beiträge: 8647
  • Unterwegs mit R25/2 und R90/6
  • Mitglied seit: 07/09/2005
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Tank Innenbeschichtung
« Antwort #12 am: 05 Februar 2017, 17:20:30 »

Ha, die schmeißen außer Spax, Nägel, Schrauben, Mutter  auch Flaschen rein. Die Glasreste sollen auch angeblich schaben.
Und dann kommen Bleikugeln rein. Die bringen dann eine Bleischicht auf das Blech .... und das rostet dann nicht mehr ;D
Manfred
Gespeichert
Also sprach ein weiser Mann:
Schrauben soll nur der der es auch kann.

OldsCool!

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 10
  • Online
  • Beiträge: 2304
  • BMW Z3 und R26
    • Nähe Ulm
    • Baden-Württemberg
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 21/06/2015
    YearsYearsYears
Re: Tank Innenbeschichtung
« Antwort #13 am: 05 Februar 2017, 18:59:56 »

Muttern und Glasscherben find ich nicht so schlimm. Kleine Muttern dürften sich nirgends so verklemmen können und Glasreste machen wohl erst recht nichts. Könnte mir nur vorstellen dass Glas zu "weich" ist?

Gruß Steffen
Gespeichert
Ich bin auf dem Dorf aufgewachsen. Ich wurde nicht erzogen, ich habe ÜBERLEBT!

Manfred250

  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 51
  • Offline
  • Beiträge: 8647
  • Unterwegs mit R25/2 und R90/6
  • Mitglied seit: 07/09/2005
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Tank Innenbeschichtung
« Antwort #14 am: 05 Februar 2017, 19:06:32 »

Es gibt auch gehärtetes Glas. Da wird das Glas im Rohzustand verdichtet und dann erschreckt indem man ein Bild von einer R26 dran hält ;D
Manfred
Gespeichert
Also sprach ein weiser Mann:
Schrauben soll nur der der es auch kann.

cledrera

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 89
  • Online
  • Beiträge: 12212
  • Lieber Einzylinder als zwei Fallschirme
    • Köln
  • Mitglied seit: 04/06/2006
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Tank Innenbeschichtung
« Antwort #15 am: 05 Februar 2017, 20:03:31 »

Stimmt.
Und wenn man das Glas erschreckt, indem man ein Foto einer R27 davor hält, bekommt man Displayschutzfolien für Iphones.
Gespeichert
Du bist im Recht; nun sieh zu, wie du da wieder heraus kommst. (v. Chamisso)

Karl

  • Global Moderator
  • Forums-Urgestein
  • *****
  • Karma: 120
  • Offline
  • Beiträge: 7250
  • BMW R25/0
    • 63065
    • Offenbach
    • Hessen
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 25/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Tank Innenbeschichtung
« Antwort #16 am: 05 Februar 2017, 23:07:09 »

Clemens: bei Smartphones nennt man dieses Panzerglas auch "Gorillaglas".

Das wäre demnach ein Foto einer R27 mit hochgelegtem Lenker - einem "Ape-Hanger" ;)
Gespeichert
Vorsicht! Dieser Beitrag kann Spuren von Ironie oder Sarkasmus enthalten. Ohne Konservierungsstoffe (lt. Gesetz). Ohne Farbstoffe. Ohne geschmacksverstärkende Zusatzstoffe. Deckt 2% des Richtwertes des täglichen Benzintalkbedarfs.

Manfred250

  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 51
  • Offline
  • Beiträge: 8647
  • Unterwegs mit R25/2 und R90/6
  • Mitglied seit: 07/09/2005
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Tank Innenbeschichtung
« Antwort #17 am: 06 Februar 2017, 10:16:21 »

Zum Thema Tank innen beschichten. Habe den Tank meiner 90/6 auch selbst beschichtet. Vor 2 Jahren fing die Innenbeschichtung an sich aufzulösen. Das Benzin war rötlich gefärbt und kleine Partikel waren auch drin. (Esso Benzin war nicht drin)
Habe eben mit dem Tanksanierer gesprochen. Die Lauge (seit 3 Wochen im Tank) schafft es nicht die Beschichtung aufzulösen.
Das wird nun richtig lustig.
Manfred
Gespeichert
Also sprach ein weiser Mann:
Schrauben soll nur der der es auch kann.

Timmmäh

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 10
  • Offline
  • Beiträge: 1065
  • R27 (63) R75/5 (73)
    • 45134
    • Essen
    • NRW
  • Mitglied seit: 19/02/2011
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Tank Innenbeschichtung
« Antwort #18 am: 06 Februar 2017, 10:49:15 »

Ich habe mienen Tank in Bochum, bei dem vom Bernd angesprochenen Beschichter, machen lassen.
Dort wird chemisch/mechanisch gereinigt.
Es werden kleine Kieselsteine in den Tank gefüllt und in einer Maschine geschwenkt und zusätzlich chemisch die Beschichtung abgelöst.
Wocher ich das weiß?
Es sind Steine in den Ecken des Tanks mit einbeschichtet worden...
Die hat der Beschichter auch nicht mehr raus bekommen, zusätzlich löste sich mehrmals die Beschichtung ab.
Insgesamt habe ich den Tank 3 mal dort zum "neu Beschichten" gehabt wegen der Garantie.
Er konnte seine eigene Beschichtung aber auch nicht mehr vollständig ablösen.

Wenn man die Beschichtung dort nur entfernen lässt, mag wohl gehen. Ich würde den Tank gründlich beim abholen inspizieren.

Grüße,
Tim
Gespeichert

berndr253

  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 109
  • Offline
  • Beiträge: 8293
  • R25/3 (54) * R50/2 (64) * R27 (66) * R50/5 (70)
    • 44319
    • Dortmund
    • NRW
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 20/05/2009
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Tank Innenbeschichtung
« Antwort #19 am: 06 Februar 2017, 17:49:24 »

Hallo Tim,
es gibt in Bochum zwei Anbieter - einmal die "Motorradklinik", dort hab ich meinen 50/2 Tank "entschichten" lassen und dann selber neu beschichtet - bisher ohne Probleme.
Dein Tank meiner 50/5 hab ich bei dem zweiten Anbieter machen lassen - komplett - hab das Motorrad aber noch nicht im Einsatz, auf den ersten Blick in den Tank hab ich keine "Merkwürdigkeiten" entdecken können.

Grusz

Bernd
Gespeichert
Leben und Leben lassen

Timmmäh

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 10
  • Offline
  • Beiträge: 1065
  • R27 (63) R75/5 (73)
    • 45134
    • Essen
    • NRW
  • Mitglied seit: 19/02/2011
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Tank Innenbeschichtung
« Antwort #20 am: 06 Februar 2017, 17:56:03 »

Hallo Bernd,

mit Motorradklinik meinst du, nehme ich an, die Verkleidungsklinik.
Wer ist denn der andere Anbieter?
Ist ja nicht verkehrt einen im Kopf zu haben der "um die Ecke" ist.

Grüße,
Tim
Gespeichert

berndr253

  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 109
  • Offline
  • Beiträge: 8293
  • R25/3 (54) * R50/2 (64) * R27 (66) * R50/5 (70)
    • 44319
    • Dortmund
    • NRW
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 20/05/2009
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Tank Innenbeschichtung
« Antwort #21 am: 06 Februar 2017, 19:52:39 »

Halloo Tim,

stimmt - nicht Motorradklinik (hiessen die früher mal) - der zweite Anbieter HIER

Grusz

Bernd
Gespeichert
Leben und Leben lassen

Timmmäh

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 10
  • Offline
  • Beiträge: 1065
  • R27 (63) R75/5 (73)
    • 45134
    • Essen
    • NRW
  • Mitglied seit: 19/02/2011
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Tank Innenbeschichtung
« Antwort #22 am: 06 Februar 2017, 19:58:32 »

Ist gespeichert, Danke!

Grüße,
Tim
Gespeichert

Fausti

  • Hobby-Schrauber
  • **
  • Karma: 3
  • Offline
  • Beiträge: 116
  • I Love Oldtimer
    • 47057
    • Duisburg
  • Mitglied seit: 18/05/2006
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Tank Innenbeschichtung
« Antwort #23 am: 07 Februar 2017, 21:10:13 »

Jetzt ist es an der Zeit meine Tanksanierung zu beschreiben.
Wir schreiben das Jahr 2000, mein Tank wird als erstes mit Abfluss frei geflutet.
Ich dachte mir, dass Zeug ist schön ätzend und wirkt bestimmt.
Nach ca. 2 Wochen war noch nix Passiert.
Also nächster Schritt. Ich hatte damals das Glück eine Sandstrahlenbine benutzen zu dürfen.
Ich hatte wenig Hoffnung aber es hat super geklappt. Der Tank wurde Blitz sauber und ein Haufen Löcher
kamen zum Vorschein.
Die Löcher wurden mit viel Zinn und Kupferblech verschlossen.
Als Beschichtung habe ich dann das Kreem Programm gewählt. Entroster, Entfetter und 2K Beschichtung.
Seit dem hält die Beschichtung prima.
Grüße
Michael
Gespeichert

Manfred250

  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 51
  • Offline
  • Beiträge: 8647
  • Unterwegs mit R25/2 und R90/6
  • Mitglied seit: 07/09/2005
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Tank Innenbeschichtung
« Antwort #24 am: 07 Februar 2017, 21:13:35 »

Zitat
Als Beschichtung habe ich dann das Kreem Programm gewählt. Entroster, Entfetter und 2K Beschichtung.
Und so nach 10-15 Jahren lösen sich die ersten Teile. Und dann wird es lustig. Das Zeug geht sehr schwer bis gar nicht mehr ab.
Manfred
Gespeichert
Also sprach ein weiser Mann:
Schrauben soll nur der der es auch kann.

Fausti

  • Hobby-Schrauber
  • **
  • Karma: 3
  • Offline
  • Beiträge: 116
  • I Love Oldtimer
    • 47057
    • Duisburg
  • Mitglied seit: 18/05/2006
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Tank Innenbeschichtung
« Antwort #25 am: 07 Februar 2017, 21:23:56 »

Das wäre natürlich blöd. Ich beobachte die Beschichtung und werde Bericht erstatten.
Grüße
Michael
Gespeichert

OldsCool!

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 10
  • Online
  • Beiträge: 2304
  • BMW Z3 und R26
    • Nähe Ulm
    • Baden-Württemberg
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 21/06/2015
    YearsYearsYears
Re: Tank Innenbeschichtung
« Antwort #26 am: 07 Februar 2017, 21:26:44 »

Gut dass es bei Fausti offenbar schon 17 Jahre hält  ;)
Gespeichert
Ich bin auf dem Dorf aufgewachsen. Ich wurde nicht erzogen, ich habe ÜBERLEBT!

4Taktix

  • Tips-Editor
  • Oldtimer-Veteran
  • *
  • Karma: 30
  • Offline
  • Beiträge: 3167
  • Hatte fertig
  • Mitglied seit: 09/09/2010
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Tank Innenbeschichtung
« Antwort #27 am: 07 Februar 2017, 21:40:33 »

Ich stelle mir dabei immer vor wie man die verklemmten Spaxschrauben wieder aus den Ecken und Winkeln hinter/unter dem Werkzeugfach puhlen darf... (vor allem bei seitlichem Fach). Ich würde das nie machen  :-X (nicht bei diesen verwinkelten Tanks).
Ach dat macht nix. Mir ist vor Jahren mal beim Ölpegel-prüfen ein 8er Bohrer in den Rahmenöltank meiner HEOS GS gefallen - das Loch war nur ca. 10 mm groß -
der hat bis heute nie wieder Tageslicht gesehen. Kiste lief bis zur Stilllegung einwandfrei.  ;D
Gruß,
Sascha
Gespeichert
Das Gras wächst nicht schneller, wenn man dran zieht!

OldsCool!

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 10
  • Online
  • Beiträge: 2304
  • BMW Z3 und R26
    • Nähe Ulm
    • Baden-Württemberg
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 21/06/2015
    YearsYearsYears
Re: Tank Innenbeschichtung
« Antwort #28 am: 08 Februar 2017, 14:01:59 »

In der Ölwanne oder in dem Fall dem "Öl-Rahmen" hätte ich da auch weniger bedenken dass der Bohrer da rumoxidiert  ;D
Aber im Sprit und dem eh rostanfälligen Tank würde ich da kein weiteres unnötiges anderes Metall haben wollen...

Gruß Steffen
Gespeichert
Ich bin auf dem Dorf aufgewachsen. Ich wurde nicht erzogen, ich habe ÜBERLEBT!

schraubenkoenig

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 6
  • Offline
  • Beiträge: 1175
    • 63452
    • Hanau
    • HES
    • D
  • Mitglied seit: 30/06/2009
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Tank Innenbeschichtung
« Antwort #29 am: 09 Februar 2017, 07:29:57 »

Hallo Tim,
es gibt in Bochum zwei Anbieter - einmal die "Motorradklinik", dort hab ich meinen 50/2 Tank "entschichten" lassen und dann selber neu beschichtet - bisher ohne Probleme.
Dein Tank meiner 50/5 hab ich bei dem zweiten Anbieter machen lassen - komplett - hab das Motorrad aber noch nicht im Einsatz, auf den ersten Blick in den Tank hab ich keine "Merkwürdigkeiten" entdecken können.

Grusz

Bernd

Da werde ich wohl auch hin müssen. Stichwort "Kniekissen"... Wahrscheinlich das komplette Programm. Das mit dem Weichlot is mir zu heikel. Weniger wegen der Undichtigkeit als wegen dem verlorenen Geld für Versiegelung und Lack, wenns nicht hält....
Gespeichert

BMW Einzylinder-Forum

« am: »

 

Sitemap 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 

anything
anything