Entlacken/Sandstrahlen
- +

BMW Einzylinder-Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Entlacken/Sandstrahlen  (Gelesen 519 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

berndr253

  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 112
  • Offline
  • Beiträge: 8444
  • R25/3 (54) * R50/2 (64) * R27 (66) * R50/5 (70)
    • 44319
    • Dortmund
    • NRW
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 20/05/2009
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Entlacken/Sandstrahlen
« am: 19 November 2016, 23:35:03 »

Hab in 2-Ventilerforum einen Beitrag zum Entlacken von Kunststoffschutzblechen mit einem Hochdruckreiniger gefunden. Fand ich recht interessant konnt mir aber nicht vorstellen wie man das mit einem Kärcher so ohne weitere Hilfsmittel zuwege bringt.

Geht natürlich wenn man dem Wasser noch Sand beifügt, hier also eine Nass-Sandstrahlanlage nutzt. Ein "add-on" scheints für die meisten Hochdruckreiniger vom Hersteller zu geben (80 €) - mal ein Beispiel aus der Praxis wie das funktioniert.
Vorteil dieses Verfahrens - keine Strahlkabine notwendig ...

Bernd
Gespeichert
Leben und Leben lassen

BMW Einzylinder-Forum

Entlacken/Sandstrahlen
« am: 19 November 2016, 23:35:03 »

Fastnachter

  • Tips-Editor
  • Forums-Urgestein
  • *
  • Karma: 60
  • Offline
  • Beiträge: 7191
  • BMW R25/2 Bj.53 BMW R25/3 Bj.54 DKW RT125/2 Bj.53
  • Mitglied seit: 12/06/2005
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Entlacken/Sandstrahlen
« Antwort #1 am: 20 November 2016, 09:51:01 »

Interessant. Danke Bernd.

Könnte ggf. Auch für Aluteile funktionieren.

Bei Blechen weiß ich nicht ob man die schnell genug trocken und beschichtet kriegt.

Gruß

Gesendet von meinem SM-G900F mit Tapatalk

Gespeichert
"Wo kämen wir hin, wenn jeder sagte, wo kämen wir hin und keiner ginge, um zu sehen, wohin wir kämen, wenn wir gingen." (Kurt Marti)

berndr253

  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 112
  • Offline
  • Beiträge: 8444
  • R25/3 (54) * R50/2 (64) * R27 (66) * R50/5 (70)
    • 44319
    • Dortmund
    • NRW
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 20/05/2009
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Entlacken/Sandstrahlen
« Antwort #2 am: 20 November 2016, 11:55:10 »

Wenn man heisses Wasser nimmt sollte das schnell genug abtrocknen - wäre zu überlegen ob man, wenn das Bauteil entlackt oder entrostet ist, dem Wasser (beim letzten Gang) nicht einfach ne Dosis Phosphorsäure beimischt - über die notwendige Konzentration müsste man mal nachdenken. Alternativ das Bauteil nach der Entrostung mit Phosphorsäure nachbehandelt.

Wenn man in einer großen Wanne entrostet könnte man Das "Strahlwasser" wieder zurück gewinnen
Für die Reinigung von Alu könnte das Nass-Sandstrahlen eine gute Lösung sein, ist halt auch hier die Frage welches Strahlmittel verwendet und mit welchem Druck gearbeitet wird.
Hier gilt - Versuch macht kluch.

Vielleicht investier ich mal ein paar Euro in so ein Teil...

Grusz

Bernd
« Letzte Änderung: 20 November 2016, 12:02:14 von berndr253 »
Gespeichert
Leben und Leben lassen

BMW Einzylinder-Forum

« am: »

 

Sitemap 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19