login
- +

BMW Einzylinder-Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Suche Tank für R 25/3  (Gelesen 898 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Merte

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 25
  • I love BMW-Einzylinder
    • 74405
    • Gaildorf
    • Baden-Württemberg
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 17/12/2011
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Suche Tank für R 25/3
« am: 05 Juni 2015, 09:31:51 »

Hallo,
ich war gestern mit der BMW R 25/3 an der Tankstelle und nach dem Volltanken habe ich festgestellt, dass der Tank oben links an der Befestigung am Rahmen undicht ist und das Benzin ausläuft. Zunächst staunendes Entsetzen und Lappen an das Leck und anschließend Fahrt nach Hause. Dort habe ich Sprit abgelassen und nach der Hälfte der Entleerung vom Tank hat das Rinnsal aufgehört. Jetzt meine Frage an die Spezialisten: Wie dichte ich den Tank ab oder hat jemand einen Tank für mich. Wolte am 20.6. für einige Tage in die fränkische Schweiz und jetzt schüttet meine Frau ihren Spott über mich, weil die Maschine nicht fahrbereit ist. Wer kann mir weiterhelfen?

Grüße
Merte ::) ::)
Gespeichert

BMW Einzylinder-Forum

Suche Tank für R 25/3
« am: 05 Juni 2015, 09:31:51 »

berndr253

  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 119
  • Offline
  • Beiträge: 9369
  • R25/3 (54) * R50/2 (64) * R27 (66) * R50/5 (70)
    • 44319
    • Dortmund
    • NRW
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 20/05/2009
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Suche Tank für R 25/3
« Antwort #1 am: 07 Juni 2015, 14:25:58 »

Hallo Merte,

die Leckage, die Du beschreibst ist die Sollbruchstelle des /3-Tanks! Dass es hier "suppt" ist ein "alter Hut" - aber auf jeden Fall reparabel!

Wenn Du fit im Löten und/oder Schweissen bist kannst Du diese Undichtigkeit selber beseitigen - andernfalls lass das von einem Profi machen.
Für den Fall, dass Du selber zum Brenner greifen willst.
Vorher den Tank entleeren, ein paar Tage stehen lassen, mit Wasser ausspülen, trocknen lassen. Dann die Flamme des Brenners in den geöffneten Tank halten. Es macht dann wahrscheinlich
BUFF
Das ist normal - wichtig ist, dass kein Sprit mehr enthalten und der Tank wirklich trocken ist.
Dann nochmal den Brenner rein - es wird möglicherweise nocheinmal eine Verpuffung geben.
Diesen Vorgang so lange wiederholen bis es keine Verpuffung mehr gibt.
Nun kann der Tank bearbeitet werden.
Füll hier kein Wasser ein und versuche den Tank mit einer "Lufttasche" unter der Undichtigkeit zu dichten - das geht schief!

Die Ursache des Schadens könnte eine nicht passende Aufnahme im Rahmen sein. Das Röhrchen, das in den beiden Gummikegeln endet muss exakt so lang sein, dass es genau zwischen die Laschen passt!

Grusz

Bernd
Gespeichert
Leben und Leben lassen

Taz

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 134
  • Offline
  • Beiträge: 7609
  • R25/3 Bj. 1954 (Bärbel) A25/3 Bj. 2011 (Benjamin)
    • 91301
    • Forchheim
    • Franken
    • Germany
  • Mitglied seit: 13/09/2006
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Suche Tank für R 25/3
« Antwort #2 am: 07 Juni 2015, 17:09:30 »

Hallo Merte.

Was Bernd sagt ist absolut richtig....also machen (lassen) und ab dafür, das ganze geht sogar mit großflächigem Erhalt der Originallackierung...

Was anderes: wenn Du in die Fränkische fährst und das (auch) zum Mopedfahren tust, magst Du Bescheid geben? Vielleicht kann man sich mal bei der Kathi (Bräu in Aufseß-Heckenhof) treffen...

Viele Grüße aus Forchheim, Taz
Gespeichert
Ich hab noch nie einen Sarkasmus vorgetäuscht


auf Tour:

Zipfelreise (2019)
Cymru "Radnor Revivals" (2016)
Alba "Isle of Skye" (2013)
Austria Großglocknerhochalpenstrasse (2012)
Alba "Spittal of Glenshee" (2011)

hans-dzm

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 22
  • "es rüttelt dich und schüttelt dich"
    • 61184
    • Karben
    • Hessen
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 06/01/2013
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Suche Tank für R 25/3
« Antwort #3 am: 08 Juni 2015, 19:11:50 »

Hallo Merte,

ist mir vor 30 Jahren auch beim Tanken passiert. Hab ganz schön geschwitzt als der Sprit von oben auf den heißen Zylinder gesabbert und zum Glück ohne sonst was verdampft ist. Das Problem habe ich dann, wieder zu Hause, so gelöst: Zunächst Haarriss zwischen Schweissnaht der Befestigungslasche und Tankblech, nach Auskratzen mit Miniaturfeile und Restlackentfernung, mit Zweikomponentenkleber Uhu plus gewissermaßen unsichtbar abgedichtet (Hält bis heute!!!). Das eigentlich technische Problem muss allerdings dann gleichfalls gelöst sein. Also: 1. untere Tanklager (Gummis) durch Silentblocks mit M6 Gewindebolzen ersetzt, so dass der Tank dort "schwimmend" gelagert ist. 2. Auf Rahmenoberrohr eine dicke Rohrisolierung aus gummiartigem Material aufbringen, worauf dann die Tanknierenflanken ruhen. Das praktische dabei ist, dass das Oberrohr abfällt und gewissermaßen ein stufenloses Einstellen erlauben. Richtig eingestellt ist, wenn das oberes Tanklager, d. h. die Laschenhalterung als Ursache des Übels, so liegt, dass du die Befestigungsschraube durchstecken kannst. Sie verhindert jetzt aber nur noch ein sonst mögliches "Hochklappen" des Tanks und ist so auf Länge geschnitten, dass eine Hutmutter gerade ohne Spannung auf die Laschen zu bringen passt. Wie gesagt, vor 30 Jahren gemacht und hält bis heute.

LG
Hans
Gespeichert

berndr253

  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 119
  • Offline
  • Beiträge: 9369
  • R25/3 (54) * R50/2 (64) * R27 (66) * R50/5 (70)
    • 44319
    • Dortmund
    • NRW
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 20/05/2009
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Suche Tank für R 25/3
« Antwort #4 am: 08 Juni 2015, 19:40:29 »

Der Tank der 25/3 IST "schwimmend" gelagert. Wenn hier die Gummis korrekt montiert sind ist der Tank nicht direkt mit dem Rahmen verbunden.
Die Lösung mit der Kleber ist sicherlich für "unterwegs" machbar.
Problematisch wird das aber, wenn die Schadstelle irgendwann einmal korrekt instandgesetzt werden soll.
Die Kleberrückstände bekommt man kaum aus den "Ritzen" heraus.
ICH würde den Tank nicht mit dieser Methode "reparieren" wenn es nicht unbedingt sein muss.

Bernd
Gespeichert
Leben und Leben lassen

hans-dzm

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 22
  • "es rüttelt dich und schüttelt dich"
    • 61184
    • Karben
    • Hessen
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 06/01/2013
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Suche Tank für R 25/3
« Antwort #5 am: 08 Juni 2015, 22:11:57 »

Hallo Bernd,
meines Erachtens ist der Tank selbst bei korrekt zwischen dem Lagerbock und der Brücke am Tag montierten Gummis zwar ansatzweise "schwimmend", aber eben doch nicht wie mit Silentblocks vollkommen frei, d. h. ohne die metallische Verbindung über die werksseitig durch die Gummis hindurchgeführte Befestigungsschraube, gehalten. Das selbe gilt für die obere Tankaufhängung in den Laschen, die sollte vollkommen lastfrei sein, was durch die Aufnahme des Gewichts und der Schwingungen über besagtes "Gummirohr" auf dem Rahmenoberrohr absolut gewährleistet ist. Ich habe dies seinerzeit von anderen Motorrädern, u.a. von einem in die Sieg entsorgten Motorradrahmens unbekannten Herstellers und der R90/6, abgeschaut und für meine R25/3 erfolgreich übernommen. Die Reparatur des Risses ist Ansichtssache, hat aber in welcher Weise auch immer durchgeführt nur längerwährenden Erfolg, wenn der Tank sich in allen Aufnahmelagern "schwimmend" bewegen kann. Ich sprech da aus Erfahrung, weil ich seinerzeit das Problem erst erkannt hatte nachdem ich den ersten Tankriss teuer bezahlt bei einer Spezialfirma hab reparieren lassen, um dann ein paar Monate später dasselbe Problem wieder zu haben.

Hans
Gespeichert

cledrera

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 90
  • Offline
  • Beiträge: 14132
  • Lieber Einzylinder als zwei Fallschirme
    • Köln
  • Mitglied seit: 04/06/2006
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Suche Tank für R 25/3
« Antwort #6 am: 08 Juni 2015, 22:54:49 »

Hi Bernd und Hans,
einigen wir uns bei halbschwimmend?

Die originale Halterung des Tanks ist jedenfalls sensibel.
Was dazu führt dem abzuhelfen, ist erlaubt.
Gespeichert
Du bist im Recht; nun sieh zu, wie du da wieder heraus kommst. (v. Chamisso)

Tombullus

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 1
  • I love BMW-Einzylinder
    • 74226
    • Nordheim
    • Bw
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 18/06/2015
    YearsYearsYearsYearsYears
Re: Suche Tank für R 25/3
« Antwort #7 am: 18 Juni 2015, 22:26:08 »

Hallo, ich hätte dir leihweise einen Tank für deinen Ausflug.habe leider erst heute die Suchanfragen gesehen. Gruß tombullus
Gespeichert

BMW Einzylinder-Forum

« am: »

 

Sitemap 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18