Getriebeöl Sae 30
- +

BMW Einzylinder-Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Getriebeöl Sae 30  (Gelesen 3316 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

BMW-Bubi

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 88
  • Wer Schreibfehler findet darf sie behalten!!!
  • Mitglied seit: 31/12/2008
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Getriebeöl Sae 30
« am: 04 April 2009, 19:08:52 »

Hallo zusammen,

hier im Forum wurde mir das Sae 30 für´s Getriebe empfohlen.Nach dem heutigen wechsel kracht mein Getriebe ohne Ende was vorher nicht war.
Was kann das sein?Ich habe die Testfahrt nach 3 KM abgebrochen.

Kann mir jemand helfen oder einenTipp geben.....


Gruss Thomas
Gespeichert
Grüsse von Thomas alias BMW-Bubi


EBE-K xx   ( K1)
EBE-TN xx ( 1200 GS )
EBE-07xx   ( R 25/0, R 25/2 m. BW,R 26,R 45, R 75/6,
                  R 100 RS, NSU OSL 251, Moto Morini
                  125 Veloce )

BMW Einzylinder-Forum

Getriebeöl Sae 30
« am: 04 April 2009, 19:08:52 »

Manfred250

  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 52
  • Offline
  • Beiträge: 8869
  • Mitglied seit: 07/09/2005
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Getriebeöl Sae 30
« Antwort #1 am: 04 April 2009, 19:36:33 »

Kupplungsspiel kontrolliert?

Gruss Manfred
Gespeichert

mekgyver

  • Tips-Editor
  • Forums-Urgestein
  • *
  • Karma: 71
  • Offline
  • Beiträge: 5094
  • R 25/3 seit 1977 LiMa-Werkstatt Reparatur und Test
    • Wattenscheid
    • Ruhr-Pott
  • Mitglied seit: 11/01/2004
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Getriebeöl Sae 30
« Antwort #2 am: 04 April 2009, 22:19:35 »

Wenn man oben auf's Getriebe schaut sieht man 2 Verschraubungen.

Sind die lose?

Es sind die Verschraubungen für die Schaltgabeln.

Gruß mek  :schrauber:
Gespeichert
Ich bedanke mich bei all denen, die zum Thema nichts beizutragen hatten und geschwiegen haben.

Oldtimerfahrer

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 62
  • Offline
  • Beiträge: 4566
  • R 25 (1951), R 25/3 (1955), VW Kübel (1973)
  • Mitglied seit: 15/09/2007
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Getriebeöl Sae 30
« Antwort #3 am: 04 April 2009, 22:54:09 »

Eventuell Dreck mit eingefüllt?
Oder es haben sich Teile (Dreck) gelöst.

Ich würde die Prozedur noch einmal durchführen, vielleicht hilft es ja.

Gruß Rudi
Gespeichert
Nichtraucher seit 26.9.18    Schottland  I  2012 Großglockner-Hochalpenstraße  I  2013 Schottland  I  2014 Lettland/Litauen I 2017 England

rolf

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 175
  • Offline
  • Beiträge: 19346
  • ommmmmh
  • Mitglied seit: 27/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Getriebeöl Sae 30
« Antwort #4 am: 04 April 2009, 22:55:47 »

Ich glaube mich zu erinnern....es gibt kein Getriebeöl SAE 30!....als Getriebeöl wäre es SAE 80.
Rolf
Gespeichert
und wieder know-how... kostenlos....dürfen sich sogar Werkstätten abgreifen

rolf.soler

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 41
  • Offline
  • Beiträge: 4344
  • R27 1960 / R50 1956 / CJ750SV Gespann
    • 8135
    • Langnau Albis
    • ZH
    • Schweiz
  • Mitglied seit: 12/04/2008
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Getriebeöl Sae 30
« Antwort #5 am: 04 April 2009, 23:31:40 »

Was kann das sein?
NICHT das Oel...

rolf: er schreibt nicht SAE 30 Getriebeöl, sondern nur "SAE 30", meint also wohl SAE 30 Motorenöl, und das wär ja richtig.
Gespeichert

mekgyver

  • Tips-Editor
  • Forums-Urgestein
  • *
  • Karma: 71
  • Offline
  • Beiträge: 5094
  • R 25/3 seit 1977 LiMa-Werkstatt Reparatur und Test
    • Wattenscheid
    • Ruhr-Pott
  • Mitglied seit: 11/01/2004
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Getriebeöl Sae 30
« Antwort #6 am: 04 April 2009, 23:52:05 »

Ich wage zu behaupten ,
es ist ziehmlich egal, welches Öl man einfüllt
blos kein synthetisches Zeug und vor allem :
nicht zu viel !
Unterkante der Gewindegänge am Einfüllloch, mehr nicht.
Wenn's im Getrieb knallt ist etwas mechanisch nicht in oRDNUNG (jau)
Gruß mek  :schlaf:

Gespeichert
Ich bedanke mich bei all denen, die zum Thema nichts beizutragen hatten und geschwiegen haben.

BMW-Bubi

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 88
  • Wer Schreibfehler findet darf sie behalten!!!
  • Mitglied seit: 31/12/2008
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Getriebeöl Sae 30
« Antwort #7 am: 05 April 2009, 07:58:05 »

Ich wage zu behaupten ,
es ist ziehmlich egal, welches Öl man einfüllt
blos kein synthetisches Zeug und vor allem :
nicht zu viel !
Unterkante der Gewindegänge am Einfüllloch, mehr nicht.
Wenn's im Getrieb knallt ist etwas mechanisch nicht in oRDNUNG (jau)
Gruß mek  :schlaf:


Hallo und GM,

es ist Motorenöl,

Ölstand stimmt (0,65lt).Was mich verwundert ist das es bis gestern nicht krachte und knackte...

Grüsse Thomas
Gespeichert
Grüsse von Thomas alias BMW-Bubi


EBE-K xx   ( K1)
EBE-TN xx ( 1200 GS )
EBE-07xx   ( R 25/0, R 25/2 m. BW,R 26,R 45, R 75/6,
                  R 100 RS, NSU OSL 251, Moto Morini
                  125 Veloce )

cledrera

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 90
  • Offline
  • Beiträge: 12461
  • Lieber Einzylinder als zwei Fallschirme
    • Köln
  • Mitglied seit: 04/06/2006
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Getriebeöl Sae 30
« Antwort #8 am: 05 April 2009, 13:20:51 »

@Thomas,
nicht wundern, staunen!
Übrigens hat Dir Oldtimerfahrer schon eine Vermutung an die Hand geliefert.
Durch Neubefüllung könnten sich Verkrustungen gelöst haben, die bislang das Krachen und Knirschen verhindert haben.
Den gleichfalls gegebenen Tip, Öl nochmal ablassen und neu befüllen, würde ich auch unternehmen.
Schau dir mal an, wie Dein neues Öl jetzt aussieht.

cledrera

Gespeichert
Du bist im Recht; nun sieh zu, wie du da wieder heraus kommst. (v. Chamisso)

Knut

  • Oldi-Liebhaber
  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 111
  • Offline
  • Beiträge: 3361
  • Honda NC700X
    • 28279
    • Bremen
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 24/04/2007
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Getriebeöl Sae 30
« Antwort #9 am: 05 April 2009, 15:09:51 »

und wenn es dreckig und mit Stücken rauskommt, dann mit Bio-Diesel spülen (einfüllen und in den Gängen im Stand mit ein bisschen hochdrehen laufen lassen...., so ca. 10 Minuten) dann alles wieder ablassen und 30er Motoröl rein.

Wenn vorher alles gut war, müsste es besser werden --> wieder gut sein; sonst wiederholen.

Knut

Gespeichert
Meine Frau verlässt mich, wenn ich nicht aufhöre Motorrad zu fahren.
Schade, wie werde ich dieses Weib vermissen!

GüllepumpeCH

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 23
  • Offline
  • Beiträge: 2091
  • Alteisentreiber / Bastard
  • Mitglied seit: 24/09/2007
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Getriebeöl Sae 30
« Antwort #10 am: 05 April 2009, 15:39:06 »

Hallo Thomas

Im Moment habe ich keine Ahnung was in deinem Getriebe passiert ist. Am richtigen Öl kann es aber kaum liegen. ( SAE 30 laut Handbuch )

Gruss

Daniel
Gespeichert
Lieber länger unterwegs sein, als früher ankommen.

rolf.soler

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 41
  • Offline
  • Beiträge: 4344
  • R27 1960 / R50 1956 / CJ750SV Gespann
    • 8135
    • Langnau Albis
    • ZH
    • Schweiz
  • Mitglied seit: 12/04/2008
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Getriebeöl Sae 30
« Antwort #11 am: 06 April 2009, 01:03:35 »

SAE 30 laut Handbuch
40, aber egal.
Ob Oelkrusten krachen können ? oder eher doch ne gelöste Mutter oder sonstwas im Getriebe ?
ablassen-spülen-füllen-probieren (nicht zu lang wenns kracht)
Gespeichert

Heiko

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 91
  • Offline
  • Beiträge: 11615
  • R 26, MM 3 1/2 S, CB 200, MG Midget
    • 45525
    • Hattingen/Ruhr
    • NRW
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 25/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Getriebeöl Sae 30
« Antwort #12 am: 06 April 2009, 06:00:47 »

Moin,

welches Öl war denn vorher drin?


Heiko
« Letzte Änderung: 06 April 2009, 07:57:53 von Heiko »
Gespeichert
Man muss auch mal die Schuld bei anderen suchen!

BMW-Bubi

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 88
  • Wer Schreibfehler findet darf sie behalten!!!
  • Mitglied seit: 31/12/2008
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Getriebeöl Sae 30
« Antwort #13 am: 06 April 2009, 07:29:30 »

Hallo,

ich weiss nicht was vorher drin war.Der verkäufer hat nicht´s dazu gesagt.

mfg.Thomas
Gespeichert
Grüsse von Thomas alias BMW-Bubi


EBE-K xx   ( K1)
EBE-TN xx ( 1200 GS )
EBE-07xx   ( R 25/0, R 25/2 m. BW,R 26,R 45, R 75/6,
                  R 100 RS, NSU OSL 251, Moto Morini
                  125 Veloce )

Rütz

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 142
  • Offline
  • Beiträge: 6375
  • Seit 1983 mit R27 unterwegs...
    • 51647
    • Gummersbach
  • Mitglied seit: 21/08/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Getriebeöl Sae 30
« Antwort #14 am: 06 April 2009, 09:09:58 »

Ich glaube, wir sollten erstmal genauer definieren, was mit "Krachen" genau gemeint ist... :Frage:

Kracht es beim Fahren, im Stehen, bei gezogener/nicht gezogener Kupplung, nur beim Schalten (rauf oder runter?), beim Schalten im Stand oder nur bei Fahrt?

Wenn vorher eine andere Viskosität drin war muß man beim Schalten evtl. etwas umlernen:
Mit dickerem Öl (40er) kann/muß man schneller hochschalten, dafür "hakt" es bei Kälte gerne und das Zwischengas beim Runterschalten muß viel genauer und lückenloser sein, wenn es lautlos werden soll.
Mit dünnerem Öl (30er) umgekehrt, ...ist letztlich Geschmacksache.

Rütz
Gespeichert

BMW-Bubi

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 88
  • Wer Schreibfehler findet darf sie behalten!!!
  • Mitglied seit: 31/12/2008
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Getriebeöl Sae 30
« Antwort #15 am: 06 April 2009, 09:21:45 »

Hallo Rütz,

danke für die Info.Ich werde es heute nach getaner Arbeit mal so versuchen.
Ich gebe dann nochmal bescheid.

mfg.Thomas
Gespeichert
Grüsse von Thomas alias BMW-Bubi


EBE-K xx   ( K1)
EBE-TN xx ( 1200 GS )
EBE-07xx   ( R 25/0, R 25/2 m. BW,R 26,R 45, R 75/6,
                  R 100 RS, NSU OSL 251, Moto Morini
                  125 Veloce )

Knut

  • Oldi-Liebhaber
  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 111
  • Offline
  • Beiträge: 3361
  • Honda NC700X
    • 28279
    • Bremen
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 24/04/2007
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Getriebeöl Sae 30
« Antwort #16 am: 06 April 2009, 09:28:45 »


Mit dünnerem Öl (30er) umgekehrt, ...ist letztlich Geschmacksache.

Rütz

Hey Rütz, meinst Du wirklich, dass Du das 40er Öl am Geschmack erkennst?  ;D


Ich glaube auch eher, dass es jetzt mit dem 30er ein bisschen dick ist und deswegen etwas zäher zu schalten ist.

Im WHB der R26/27 wird ganzjährig Motoröl 10W30 empfohlen. Ich fahre seit geraumer Zeit Rasenmäheröl 10W30 mit eigenen Additiven ( ;) Hannes). Dadurch wird nichts angegriffen und es lässt sich gut schalten.

Knut
Gespeichert
Meine Frau verlässt mich, wenn ich nicht aufhöre Motorrad zu fahren.
Schade, wie werde ich dieses Weib vermissen!

Rütz

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 142
  • Offline
  • Beiträge: 6375
  • Seit 1983 mit R27 unterwegs...
    • 51647
    • Gummersbach
  • Mitglied seit: 21/08/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Getriebeöl Sae 30
« Antwort #17 am: 06 April 2009, 12:21:32 »

Oder so.
Ich selbst komme ebenfalls mit dünnem Mehrbereichsöl (Shell Advance Gear 10w40) im Getriebe am besten zurecht.
Wollte es mir nur nicht schon wieder mit der kämpferischen Einbereichsfraktion verscherzen. ;D
Gespeichert

Heiko

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 91
  • Offline
  • Beiträge: 11615
  • R 26, MM 3 1/2 S, CB 200, MG Midget
    • 45525
    • Hattingen/Ruhr
    • NRW
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 25/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Getriebeöl Sae 30
« Antwort #18 am: 06 April 2009, 13:06:51 »

Die sind müde im Moment...  :schlaf:  ;D
Gespeichert
Man muss auch mal die Schuld bei anderen suchen!

cledrera

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 90
  • Offline
  • Beiträge: 12461
  • Lieber Einzylinder als zwei Fallschirme
    • Köln
  • Mitglied seit: 04/06/2006
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Getriebeöl Sae 30
« Antwort #19 am: 06 April 2009, 13:10:36 »

Psst!  ;D
Gespeichert
Du bist im Recht; nun sieh zu, wie du da wieder heraus kommst. (v. Chamisso)

rolf.soler

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 41
  • Offline
  • Beiträge: 4344
  • R27 1960 / R50 1956 / CJ750SV Gespann
    • 8135
    • Langnau Albis
    • ZH
    • Schweiz
  • Mitglied seit: 12/04/2008
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Getriebeöl Sae 30
« Antwort #20 am: 06 April 2009, 15:10:44 »

Ich auch 10-W-40, aber nicht weitersagen
 ;D
Gespeichert

rolf

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 175
  • Offline
  • Beiträge: 19346
  • ommmmmh
  • Mitglied seit: 27/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Getriebeöl Sae 30
« Antwort #21 am: 06 April 2009, 17:50:05 »

Aha!
Gespeichert
und wieder know-how... kostenlos....dürfen sich sogar Werkstätten abgreifen

cledrera

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 90
  • Offline
  • Beiträge: 12461
  • Lieber Einzylinder als zwei Fallschirme
    • Köln
  • Mitglied seit: 04/06/2006
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Getriebeöl Sae 30
« Antwort #22 am: 06 April 2009, 18:59:29 »



Gespeichert
Du bist im Recht; nun sieh zu, wie du da wieder heraus kommst. (v. Chamisso)

GüllepumpeCH

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 23
  • Offline
  • Beiträge: 2091
  • Alteisentreiber / Bastard
  • Mitglied seit: 24/09/2007
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Getriebeöl Sae 30
« Antwort #23 am: 06 April 2009, 19:22:58 »

rolf.s Verräter  :lol:

Rolf.I ganz unauffällig.  ;D
Gespeichert
Lieber länger unterwegs sein, als früher ankommen.

rolf.soler

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 41
  • Offline
  • Beiträge: 4344
  • R27 1960 / R50 1956 / CJ750SV Gespann
    • 8135
    • Langnau Albis
    • ZH
    • Schweiz
  • Mitglied seit: 12/04/2008
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Getriebeöl Sae 30
« Antwort #24 am: 06 April 2009, 20:37:52 »

@Daneil: Bald ist Oelwechsel, dann probiere ich mal Dein unlegiertes SAE30 ohne Detergentien aus...
Hoffentlich krachts dann nicht !
Gespeichert

arminR27

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 7
  • Offline
  • Beiträge: 1265
  • BMW R 27 Bj. 61 - Grüße aus dem badischen Ländle
  • Mitglied seit: 05/04/2007
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
« Letzte Änderung: 06 April 2009, 21:08:44 von arminR27 »
Gespeichert
Wer Rechtschreibfehler sucht und findet, darf sie behalten!

Knut

  • Oldi-Liebhaber
  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 111
  • Offline
  • Beiträge: 3361
  • Honda NC700X
    • 28279
    • Bremen
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 24/04/2007
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Getriebeöl Sae 30
« Antwort #26 am: 06 April 2009, 21:01:26 »

@Daneil: Bald ist Oelwechsel, dann probiere ich mal Dein unlegiertes SAE30 ohne Detergentien aus...
Hoffentlich krachts dann nicht !

Im Getriebe?? Warum DAS denn?

Knut A(nheizer für die nächste Öldiskussion  ;D )
Gespeichert
Meine Frau verlässt mich, wenn ich nicht aufhöre Motorrad zu fahren.
Schade, wie werde ich dieses Weib vermissen!

cledrera

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 90
  • Offline
  • Beiträge: 12461
  • Lieber Einzylinder als zwei Fallschirme
    • Köln
  • Mitglied seit: 04/06/2006
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Getriebeöl Sae 30
« Antwort #27 am: 06 April 2009, 21:57:49 »

Weil der Motor voll ist.

Gute Nacht Forum
Gespeichert
Du bist im Recht; nun sieh zu, wie du da wieder heraus kommst. (v. Chamisso)

rolf.soler

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 41
  • Offline
  • Beiträge: 4344
  • R27 1960 / R50 1956 / CJ750SV Gespann
    • 8135
    • Langnau Albis
    • ZH
    • Schweiz
  • Mitglied seit: 12/04/2008
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Getriebeöl Sae 30
« Antwort #28 am: 06 April 2009, 22:22:22 »

Genau, ich hab 2 l - zuviel für den Motor  ;D
ist doch praktisch überall dasselbe drin zu haben, oder ?
Ich wechsle natürlich nicht jedesmal das Getriebeöl mit, aber ich hab ja das Getriebe auseinander gehabt und hab wohl nicht jedes Stäubchen, Stahlwattepartikel, Dichtunsbröselchen usw. rausgeputzt, also nach 500 km kein Luxus. Muttern + Scheiben sollts allerdings keine drin haben  :)
Gespeichert

castor

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 43
  • R26 Klein Berta
  • Mitglied seit: 05/03/2009
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Getriebeöl Sae 30
« Antwort #29 am: 08 April 2009, 19:13:32 »

Letzte Woche habe ich das G-Öl gewechselt: Miller SAE 90 GL3 (dto. im HA). Danach hats beim Schalten gekracht wie nie zuvor, der vierte ist manchmal nur schwer reingegangen. Heute habe ich mal den Ölstand gecheckt und ca. 30 ml mit der Spritze abgesaugt  (Ölstand jetzt am Gewinde unten). Seitdem schaltet sich das Getriebe wieder einwandfrei wie Butter. Ich hätte nie gedacht, dass etwas zuviel Öl dem Getriebe so viel Zahnweh macht.
Gruß
Walter
Gespeichert

BMW Einzylinder-Forum

« am: »

 

Sitemap 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 

anything
anything