login
- +

BMW Einzylinder-Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Vom Kopf zum Fuß, Dichtungen wechseln  (Gelesen 927 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Michael Brix

  • Hobby-Schrauber
  • **
  • Karma: 3
  • Offline
  • Beiträge: 127
  • Dresden R26, das Hämmerchen mit Kultur
  • Mitglied seit: 10/04/2007
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Vom Kopf zum Fuß, Dichtungen wechseln
« am: 16 Mai 2008, 10:08:10 »

Hi,

meine kleine Dampfmaschine soll nicht mehr aus dem Zylinderkopf ölen. Nach verschiedenen Drehzahlorgien und einer Vollgas Testfahrt über 33 km (siehe an anderer Stelle beschrieben) kommt nun Öl leicht sabbernd aus der Kopfdichtung.

Habe letzte Woche Freitag nachmittag in DD die Kopf und die Fuß-Dichtung gekauft. Samstag waren die Teile da. Ein Lob auf die Logistik bei BMW.

Was muss ich beachten?
Ich möchte auch auslitern, ggfs Zylinder kürzen, Ventile einschleifen, wenn undicht,

Ich möchte auch die doofen R25/0 Stehbolzen mit den angeschmiedeten Sechskanten wechseln.

Wie mach ich das?
Einfach R25/3 Stehbolzen hinein)?


Michael



p.s.:
flattert erst der Kontakt oder biegt sich die Stösselstange? (bei 30 im 1., bei 60 im 2. oder bei 87 im 3. Gang)

Gespeichert
Es gibt die die haben wollen und die, die sein wollen. Wieviel hier im Forum handelt über haben: will ich auch usw. wozu denn? Fahren gehört zum Sein, das ist es. Fährt: R26-56/ETS250-71/R60/5-72/Hw&KrSR100-93. Steht: ETZ300-88/K75/S-91/B40-72, Regina2-53/VWTyp11200-65

BMW Einzylinder-Forum

Vom Kopf zum Fuß, Dichtungen wechseln
« am: 16 Mai 2008, 10:08:10 »

Heiko

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 94
  • Offline
  • Beiträge: 12539
  • R 26, MM 3 1/2 S, CB 200, Ariel VH, MG Midget
    • 45525
    • Hattingen/Ruhr
    • NRW
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 25/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Vom Kopf zum Fuß, Dichtungen wechseln
« Antwort #1 am: 16 Mai 2008, 10:13:04 »

Hi,

zu ps.: Erst flattert der Kontakt.


Heiko
Gespeichert
Noch 18 Jahre bis zur Rente...

Rütz

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 143
  • Offline
  • Beiträge: 6531
  • Seit 1983 mit R27 unterwegs...
    • 51647
    • Gummersbach
  • Mitglied seit: 21/08/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Vom Kopf zum Fuß, Dichtungen wechseln
« Antwort #2 am: 16 Mai 2008, 13:48:54 »

Hallo,
Zitat
Ich möchte auch die doofen R25/0 Stehbolzen mit den angeschmiedeten Sechskanten wechseln.
Das geht so ohne weiteres nicht (wenn überhaupt). :-\\
Das was bei dir die angeschmiedeten Sechskanten sind, sind ab R25/3 in den Zylinderkopf eingepreßte "Ständerhülsen" (also mit dem Kopf ein Teil). Und das Öl läuft in diesen Hülsen und nicht durch extra Röhrchen.

Gruß Rütz
Gespeichert

Michael Brix

  • Hobby-Schrauber
  • **
  • Karma: 3
  • Offline
  • Beiträge: 127
  • Dresden R26, das Hämmerchen mit Kultur
  • Mitglied seit: 10/04/2007
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Vom Kopf zum Fuß, Dichtungen wechseln
« Antwort #3 am: 18 Mai 2008, 13:57:30 »

Hi,

zu ps.: Erst flattert der Kontakt.


Heiko

Hallo Heiko,
es hat noch nix geflattert, sie dreht nicht weiter ab einer bestimmten Drehzahl, und dann schalte ich halt.


Hallo,Das geht so ohne weiteres nicht (wenn überhaupt). :-\\
Das was bei dir die angeschmiedeten Sechskanten sind, sind ab R25/3 in den Zylinderkopf eingepreßte "Ständerhülsen" (also mit dem Kopf ein Teil). Und das Öl läuft in diesen Hülsen und nicht durch extra Röhrchen.

Gruß Rütz

Hallo Rütz,
ich habe noch nicht probiert, aber der freundliche aus dem Rheinhafen hat ähnliches wie Du angedeutet.
Wenn ich recht verstehe, ist zwischen UK LB (Unterkante Lagerbock) und OK ZK (Oberkante Zylinderkopf)
eine Differenzhöhe, die bei den R25 Bolzen die Sechskantverdickung ausmacht, oder?
Gibt es die Hülsen lose, oder muss ich anfertigen?

Michael



Gespeichert
Es gibt die die haben wollen und die, die sein wollen. Wieviel hier im Forum handelt über haben: will ich auch usw. wozu denn? Fahren gehört zum Sein, das ist es. Fährt: R26-56/ETS250-71/R60/5-72/Hw&KrSR100-93. Steht: ETZ300-88/K75/S-91/B40-72, Regina2-53/VWTyp11200-65

Rütz

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 143
  • Offline
  • Beiträge: 6531
  • Seit 1983 mit R27 unterwegs...
    • 51647
    • Gummersbach
  • Mitglied seit: 21/08/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Vom Kopf zum Fuß, Dichtungen wechseln
« Antwort #4 am: 18 Mai 2008, 20:29:45 »

Hi Michael,

sie haben Ersatzteilnummern: 11 12 0 021 130 (=linke mit Aussparung für Stoßstangen) und 11 12 0 021 132 (=rechte mit Ölbohrungen).
Ob sie erhältlich sind, weiß ich nicht.
Es geht auch nicht nur um den Abstand. Die Hülsen sind viel länger als der Sechskant, weil sie sehr tief in den Zylinderkopf eingepreßt sind. Ich denke, daß das für die "Stiefenei" auch wichtig ist, da sie mit den Schrauben nicht mehr ein Teil sind. Lose unter die Lagerböcke gesetzte Hülsen würden im Betrieb evtl. seitlich wandern, ein 1/10 reicht ja, und sich dadurch das Ventilspiel dauernd verstellen.
In dieser Zeichnung kannst du die Verhältnisse ab R25/3 einigermaßen erkennen:
http://www.bmw-einzylinder.de/Start/historie/wissen/werksfotos/webr253/pages/00035960.php


Rütz
Gespeichert

BMW Einzylinder-Forum

« am: »

 

Sitemap 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 

anything
anything