login
- +

BMW Einzylinder-Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Gummi auffrischen  (Gelesen 709 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Harlekin

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 27
  • I love BMW-Einzylinder
    • 96484
    • Meeder
    • Bayern
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 15/07/2020
Gummi auffrischen
« am: 18 November 2020, 09:22:19 »

Hey Jungs,

ich rüste meine R27 im Originalzustand auf Schwingsattel um. Die R27, soll möglichst authentisch Aussehen, d.h. gebrauchte Teile einsetzen. Einen Soziussattel incl. Halterung habe ich schon. Der Sattel war völlig verdreckt und ich Trottel habe zu aller erst Bremsenreiniger auf die Satteldecke gesprüht (Scheiße gebaut).

Die Satteldecke ist nun teilweise fleckig braun, ob das am Bremsenreiniger gelegen hat weiß ich nicht. Evtl. werden die Satteldecken auf Grund der UV Strahlung bräunlich ? Alle Versuche ( mit Ballistrol ), haben nichts gebracht.

Was kann ich machen, um wieder eine matte schwarze Optik beim Sattel zu erhalten ? Ihr habt doch sicher damit Erfahrung ? Der Sattel ist zum größten Teil eh nur Optik, da meine Freundin nicht als Sozia aufsteigen wird.

Danke für eure Hinweise
Siegmar
Gespeichert

BMW Einzylinder-Forum

Gummi auffrischen
« am: 18 November 2020, 09:22:19 »

Timmmäh

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 16
  • Offline
  • Beiträge: 1623
  • R27 (63) R75/5 (73)
    • 45134
    • Essen
    • NRW
  • Mitglied seit: 19/02/2011
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Gummi auffrischen
« Antwort #1 am: 18 November 2020, 09:35:55 »

Der Sattel ist zum größten Teil eh nur Optik, da meine Freundin nicht als Sozia aufsteigen wird.

Dann lass ihn weg  ;D
Am besten sieht es meiner Meinung nach aus wenn nix auf dem Kotflügel montiert ist.

Grüße
Tim
Gespeichert

Schorsch

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 39
  • Offline
  • Beiträge: 4964
  • I love BMW Einzylinder
    • 48155
    • Münster
    • NRW
    • D
  • Mitglied seit: 13/06/2013
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Gummi auffrischen
« Antwort #2 am: 18 November 2020, 09:38:28 »

Siegmar,

Gummiteile ( hier Kniegummis ) hab ich immer mit dieser Arztseife ( im Drogeriemarkt) sauber bekommen.
Diese Seife ist rückfettend, auch gut bei verdrecktem Leder.
Seife dick drauf, etwas Wasser u Nagelbürste.

Ob Du damit die braunen Flecken auf der Satteldecke weg bekommst, weiß ich nicht.
Meine Satteldecke sehr alt, ist noch schwarz, ach ja, die Satteldecke nicht einschmieren mit Vaseline oder so, sie wird dann zu weich, sitzt sich um so schneller durch.

 Gruß
Schorsch
« Letzte Änderung: 18 November 2020, 09:50:05 von Schorsch »
Gespeichert
Lieber Fehler machen, als nichts tun

strichzwojan

  • Meister-Schrauber
  • ****
  • Karma: 5
  • Offline
  • Beiträge: 988
  • R 25/2 seit 1979
    • 6020
    • Innsbruck
    • Tirol
    • Austria
  • Mitglied seit: 25/07/2013
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Gummi auffrischen
« Antwort #3 am: 18 November 2020, 12:04:37 »

Hallo Siegmar,

so, wie du das beschreibst, ist das Kind ja bereits in den Brunnen gefallen. Probier jetzt folgendes: mit einem Seifenstück (Kernseife, Olivenölseife etc., nur eben keine Waschlotion) den Sattel einschäumen und mit einer Spülbürste leicht abschrubben. Abspülen und trocknen lassen. Dann in nicht zu heißem Wasser plus Glycerin (Verhältnis 1 Teil Glycerin, 5 Teile Wasser) den Sattel einlegen und einen Tag ziehen lassen. Zwischendurch die Lösung immer wieder mal anwärmen.
Rausnehmen, abspülen, trocknen lassen. Und dann schauen...

Viel Erfolg, Jan
Gespeichert

Harlekin

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 27
  • I love BMW-Einzylinder
    • 96484
    • Meeder
    • Bayern
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 15/07/2020
Re: Gummi auffrischen
« Antwort #4 am: 19 November 2020, 09:59:50 »

Hallo Leute,

dass sind gute Vorschläge von euch. Vielen Dank

Siegmar
Gespeichert

strichzwojan

  • Meister-Schrauber
  • ****
  • Karma: 5
  • Offline
  • Beiträge: 988
  • R 25/2 seit 1979
    • 6020
    • Innsbruck
    • Tirol
    • Austria
  • Mitglied seit: 25/07/2013
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Gummi auffrischen
« Antwort #5 am: 19 November 2020, 10:11:05 »

Siegmar, gerade habe ich mich gefragt, ob die Satteldecke noch auf dem Spannrahmen montiert ist... Wahrscheinlich schon, oder?
Dann würde ich das nicht komplett einen Tag in die Brühe legen. Dann mach nur die Seifenkur und verwende anschließend Reifen-Glanzschaum. Den gibt's im Autozubehörhandel. Das muss man dann aber öfter auftragen, bis sich was tut. Jedenfalls ist in dem Zeug auch Glycerin drin. Die Satteloberfläche wird dadurch allerdings zunächst mal rutschig.
Generell brauchen die Pagusa-Decken keinerlei Pflegemittel. Und wenn, dann wirklich nur Seife und Wasser zum Reinigen nehmen.
Gespeichert

27-steib

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 1
  • Offline
  • Beiträge: 1482
  • Mitglied seit: 17/04/2007
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Gummi auffrischen
« Antwort #6 am: 19 November 2020, 10:30:43 »

auf jeden Fall nicht mit scharfen Produkten auf delikaten Materialien, und ohne das vorher an nicht sichtbaren Bereichen zu probieren.
Salzsäure hátte es ja auch getan....
Gespeichert

loschinger

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 9
  • Oldtimerfan
    • 78337
    • Öhningen
    • Baden
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 11/07/2013
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Gummi auffrischen
« Antwort #7 am: 19 November 2020, 13:24:51 »

Alte, matte, vergraute, ursprünglich schwarze Kunststoffteile (Stossstangen), bekommt man mit schwarzer Schuhcreme super hin. Beim Sattel muss man viel nachreiben wegen dem Hintern der/des Sozius', evtl. kommen dann die braunen Flecken wieder durch. Ich würd's probieren.
Gespeichert

Heiko

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 96
  • Offline
  • Beiträge: 13352
  • R 26, MM 3 1/2 S, CB 200, Ariel VH, MG Midget
    • 45525
    • Hattingen/Ruhr
    • NRW
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 25/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Gummi auffrischen
« Antwort #8 am: 20 November 2020, 13:38:28 »

Hi,

es gibt auch Gummireiniger und Gummipflege von der Firma Petzolds aus Hagen. Damit habe ich gute Erfahrungen gemacht..... ob Du allerdings die Flecken nach dem Bremsenreinigerangriff entfernen kannst weiß ich nicht.


Heiko
Gespeichert
Noch 17 Jahre bis zur Rente...

martin-8

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 33
    • 51519
    • Odenthal
    • NRW
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 11/11/2018
    YearsYears
Re: Gummi auffrischen
« Antwort #9 am: 21 November 2020, 11:29:10 »

Die Satteldecken meiner 25/3 haben fast 30 Jahre in einer Garage gestanden. Entsprechen sahen sie aus. Ich habe sie mit Wasser/Seife gereinigt und mit Glycerin eingerieben - ein paar mal. Das hat geholfen. Sie sind wieder schwarz und geschmeidiger geworden.
Gruß,
Martin
Gespeichert

rolf.soler

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 41
  • Offline
  • Beiträge: 4480
  • R27 1960 / R50 1956 / CJ750SV Gespann
    • 8135
    • Langnau Albis
    • ZH
    • Schweiz
  • Mitglied seit: 12/04/2008
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Gummi auffrischen
« Antwort #10 am: 23 November 2020, 23:04:08 »

Und die Hose auch ?
Gespeichert

rolf

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 180
  • Offline
  • Beiträge: 21528
  • ommmmmh
  • Mitglied seit: 27/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Gummi auffrischen
« Antwort #11 am: 24 November 2020, 09:32:05 »

 ;D
Gespeichert

Schorsch

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 39
  • Offline
  • Beiträge: 4964
  • I love BMW Einzylinder
    • 48155
    • Münster
    • NRW
    • D
  • Mitglied seit: 13/06/2013
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Gummi auffrischen
« Antwort #12 am: 24 November 2020, 11:07:31 »

Martin,

genau das mache ich nicht.

Durch Glycerin oder Vaseline wird die Satteldecke weich, sitzt sich schneller durch.
Du sitzt dann im Extremfall mit den Sitzknochen auf dem Sattelträger.


An den Kniegummis oder Vergaser Ansauggummi macht das Sinn, nicht an der Satteldecke.


Letztlich ist Vaseline oder Glycerin auf der Satteldecke für den A...... 😜

Gruß
Schorsch
Gespeichert
Lieber Fehler machen, als nichts tun

cledrera

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 90
  • Offline
  • Beiträge: 14224
  • Lieber Einzylinder als zwei Fallschirme
    • Köln
  • Mitglied seit: 04/06/2006
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Gummi auffrischen
« Antwort #13 am: 24 November 2020, 11:20:07 »

Edding T100; mal versuchen.
Gelbe Kevlar-Membranen macht das Zeug jedenfalls tiefschwarz.

Gespeichert
Du bist im Recht; nun sieh zu, wie du da wieder heraus kommst. (v. Chamisso)

4Taktix

  • Tips-Editor
  • Forums-Urgestein
  • *
  • Karma: 38
  • Offline
  • Beiträge: 5106
  • Hatte fertig
  • Mitglied seit: 09/09/2010
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Gummi auffrischen
« Antwort #14 am: 24 November 2020, 11:32:45 »

Für Gummiteile schwöre ich auf den "Armor-All Tiefenpfleger". Fragt mich nicht, was drin ist, aber das Zeug ist super.
Beispiel: Ansaugrüssel /3 damals neu gekauft. Lag bis zum Einbau zwei Jahre in der Wohnung. Beim Einbau dann schon erste Risse -> Müll !
Noch einen neuen gekauft, direkt aussen und innen mit Armor-All eingerieben. Wird alle 1 bis 2 Jahre neu eingerieben. Hält jetzt seit 8 Jahren.
Keine Spur von Versprödung/Rissen o.ä. - ist weich, schwarz und flexibel wie am ersten Tag.
Natürlich kann auch die Gummiqualität unterschiedlich sein - das Thema hatten wir ja schon vorwärts und rückwärts.
Dennoch würde ich Gummiteile immer wieder damit pflegen. Für Türdichtungen am PKW z.B. ist das erste Wahl.
Auf keinen Fall jedoch die Lenkergriffe oder Fussrasten - die werden damit "flutschiger" als eine Teflonpfanne !
Öle, Vaseline und Bremsflüssigkeit dürfen auf keinen Fall für Gummi verwendet werden !

Gruß,
Sascha


Gespeichert
"Mehrheit" und "Wahrheit" sind nicht dasselbe ...

rolf

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 180
  • Offline
  • Beiträge: 21528
  • ommmmmh
  • Mitglied seit: 27/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Gummi auffrischen
« Antwort #15 am: 24 November 2020, 11:42:17 »

wieso denn Vaseline nicht??
Gespeichert

4Taktix

  • Tips-Editor
  • Forums-Urgestein
  • *
  • Karma: 38
  • Offline
  • Beiträge: 5106
  • Hatte fertig
  • Mitglied seit: 09/09/2010
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Gummi auffrischen
« Antwort #16 am: 24 November 2020, 12:10:40 »

weil es genau wie Öl die Oberfläche anlöst und letztlich auflöst. ( langfristig )
Gespeichert
"Mehrheit" und "Wahrheit" sind nicht dasselbe ...

rolf

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 180
  • Offline
  • Beiträge: 21528
  • ommmmmh
  • Mitglied seit: 27/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Gummi auffrischen
« Antwort #17 am: 24 November 2020, 13:43:19 »

huch...hat man das denn nicht früher zur Gummipflege (Türdichtgummis etc.) angepriesen?
Gespeichert

4Taktix

  • Tips-Editor
  • Forums-Urgestein
  • *
  • Karma: 38
  • Offline
  • Beiträge: 5106
  • Hatte fertig
  • Mitglied seit: 09/09/2010
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Gummi auffrischen
« Antwort #18 am: 24 November 2020, 13:59:53 »

Kommt drauf an, welches "früher". Das, wo Wagenradlager aus Speckschwarte gemacht wurden, oder das, wo das tote Meer erst noch krank war ?  ;) ;D
Gespeichert
"Mehrheit" und "Wahrheit" sind nicht dasselbe ...

Schorsch

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 39
  • Offline
  • Beiträge: 4964
  • I love BMW Einzylinder
    • 48155
    • Münster
    • NRW
    • D
  • Mitglied seit: 13/06/2013
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Gummi auffrischen
« Antwort #19 am: 24 November 2020, 14:10:34 »

Hmmmm,

ist ja fast ein Öltret 😜


Es gibt ja technische u kosmetische Vaseline, die kosmetische ist völlig säurefrei u neutral.
Die hab ich z. B. für die Kniekissen genommen, hat sich bewährt in der Zeit.

Das Amor-All werde ich auch mal testen, für die Satteldecke aber das, was ich am liebsten mache, NIX 😜

Schorsch
Gespeichert
Lieber Fehler machen, als nichts tun

strichzwojan

  • Meister-Schrauber
  • ****
  • Karma: 5
  • Offline
  • Beiträge: 988
  • R 25/2 seit 1979
    • 6020
    • Innsbruck
    • Tirol
    • Austria
  • Mitglied seit: 25/07/2013
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Gummi auffrischen
« Antwort #20 am: 24 November 2020, 14:34:47 »

Je weniger man rummacht, desto länger halten die Teile. Das gilt für die R25 Gabelfaltenbälge, die Kreuzgelenkmanschette an den Gleitlagerboxern und so weiter. 
Der TE hat ja nun aber schon mit Bremsenreiniger hantiert. Da bleibt dann wirklich nur noch Glycerin oder ein schicker Schonbezug.
Nach zig  Jahren ohne ArmorAll oder ähnliches ist meine Satteldecke auch weicher geworden, ich parallel dazu schwerer. Risse kann ich keine entdecken (in der Satteldecke...  ;D).

Jan
Gespeichert

Gero

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 40
  • I love BMW one-pot
    • 35104
    • Lichtenfels
    • Hessen
  • Mitglied seit: 06/04/2017
    YearsYearsYears
Re: Gummi auffrischen
« Antwort #21 am: 24 November 2020, 15:52:34 »

ArmorAll kann ich auch nur empfehlen. Vorsicht wie Sascha schon geschrieben hat bei Griffen, Rasten, Sitz und Reifen. Ansonsten schafft selbst eine R27 einen "Rolling Burnout"  :lol:.
Gespeichert

BMW Einzylinder-Forum

« am: »

 

Sitemap 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 

anything