- +

BMW Einzylinder-Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Dekompressionshebel an 300er Einzylinder ?  (Gelesen 770 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

mekgyver

  • Tips-Editor
  • Forums-Urgestein
  • *
  • Karma: 71
  • Offline
  • Beiträge: 5347
  • R 25/3 seit 1977 LiMa-Werkstatt Reparatur und Test
    • Wattenscheid
    • Ruhr-Pott
  • Mitglied seit: 11/01/2004
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Dekompressionshebel an 300er Einzylinder ?
« am: 24 September 2020, 01:11:41 »

Moin Foristi,
aus gegebenem Anlass, mal die Frage an die Konstrukteure hier im Sektor :
Hat jmd schon mal einen Dekompressionshebel an die Kipphebel konstruiert ?
Wie könnte sowas aussehen ?

Habe gerade eine 300er Maschine am Start die 10bar drückt ... ist grenzwertig ...

Gruß mek  :schrauber:
Gespeichert
Ich bedanke mich bei all denen, die zum Thema nichts beizutragen hatten und geschwiegen haben.
... 73er-Gang

BMW Einzylinder-Forum

Dekompressionshebel an 300er Einzylinder ?
« am: 24 September 2020, 01:11:41 »

mekgyver

  • Tips-Editor
  • Forums-Urgestein
  • *
  • Karma: 71
  • Offline
  • Beiträge: 5347
  • R 25/3 seit 1977 LiMa-Werkstatt Reparatur und Test
    • Wattenscheid
    • Ruhr-Pott
  • Mitglied seit: 11/01/2004
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Dekompressionshebel an 300er Einzylinder ?
« Antwort #1 am: 24 September 2020, 01:36:40 »

Habe noch die Startprozedur aus SR500-Zeiten im Gedächtnis :
da wurde vor dem Verdichtungs-OT ein Startfenster angezeigt, bei dem man einen Hebel ziehen konnte.
Ich denke mal, da wurde ein Ventil durch ein Excenter etwas angehoben,
danach wurde der Kicker hochgeholt und man konnte ganz normal ankicken.
Gruß mek  :prost:
Gespeichert
Ich bedanke mich bei all denen, die zum Thema nichts beizutragen hatten und geschwiegen haben.
... 73er-Gang

Herculestom

  • Meister-Schrauber
  • ****
  • Karma: 9
  • Offline
  • Beiträge: 568
    • 1441
    • Heidelberg
    • Gauteng
    • South Africa
  • Mitglied seit: 18/03/2014
    YearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Dekompressionshebel an 300er Einzylinder ?
« Antwort #2 am: 24 September 2020, 07:14:04 »

Moin Mek,

der Dekompressionshebel bei der SR/XT funktioniert wunderbar. Da wird das Auslassventil ein wenig geöffnet, um über den OT hinaus zu kommen. Das olle Sichtfenster benutze ich bei meiner XT niemals. Man merkt schon sehr genau, wenn man den OT erreicht. Dann einfach kurz aushebeln bis man kurz hinter dem OT ist und dann einfach mit Schmackes durchtreten.

Ich denke allerdings, dass es bei BMW aufgrund des großen (und recht dünnwandigen) Zylinderkopfdeckels etwas schwieriger ist einen solchen Ventilausheber dranzubasteln. Wenn Du willst, schaue ich mal, ob ich eine Zeichnung der Yamaha-Lösung habe.

Gruß
Tom

Fastnachter

  • Tips-Editor
  • Forums-Urgestein
  • *
  • Karma: 61
  • Online
  • Beiträge: 8709
  • BMW R25/2 mit Steib LS200, R25/3, R35, DKW RT125/2
    • 55130
    • Mainz
  • Mitglied seit: 12/06/2005
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Dekompressionshebel an 300er Einzylinder ?
« Antwort #3 am: 24 September 2020, 07:38:07 »

Hi Mek,

Der Allgaier hat so was!

Ist nur ein gewinde im Ventildeckel, in dem eine Knebelschraube sitzt. Die hat nen Splint zur Sicherung, so, dass man den Hebel nur ~300° drehen kann.
Bei der Montage feilst du ihn am Ende passend. Es genügt wirklich MINIMALER Druck aufs Ventil.

Gruß

Jan.

Im Foto unten rechts
Gespeichert
"Wo kämen wir hin, wenn jeder sagte, wo kämen wir hin und keiner ginge, um zu sehen, wohin wir kämen, wenn wir gingen." (Kurt Marti)

Anulu

  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 41
  • Offline
  • Beiträge: 5766
  • R25/3
    • Moin aus
    • Schleswig Holstein
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 14/10/2013
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Dekompressionshebel an 300er Einzylinder ?
« Antwort #4 am: 24 September 2020, 08:25:06 »

Hi Mek,

wilkommen im Club.
Sag ich ja das da ordentlich wums hintersteckt (werd ja immer belächelt).
Am WE in Bremen hab ich Christians Serien R25-3 angelatscht, den Kicker hätte ich fast durch den Rahmen nach China getrieben. War erschrocken wie angenehm leicht das geht.
Aber mit etwas Übung und deiner Größe gewöhnst dich drann ;-)
Musst halt nur kurz vor OT stellen und den Hebel von ganz oben beschleunigen.
Aber interessante Idee...
Mir würde nur einfallen sowas über ein 2tes Kerzengewinde zu bewerkstelligen und ein "Miniventil" einzusetzen. Ob es sowas gibt....

Gruß Manuel
Gespeichert
Gruß Manuel



Rock or Bust!

schraubenkoenig

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 7
  • Offline
  • Beiträge: 1227
    • 63452
    • Hanau
    • HES
    • D
  • Mitglied seit: 30/06/2009
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Dekompressionshebel an 300er Einzylinder ?
« Antwort #5 am: 24 September 2020, 10:18:51 »

Hi Mek,

wilkommen im Club.
Sag ich ja das da ordentlich wums hintersteckt (werd ja immer belächelt).
Am WE in Bremen hab ich Christians Serien R25-3 angelatscht, den Kicker hätte ich fast durch den Rahmen nach China getrieben. War erschrocken wie angenehm leicht das geht.
Aber mit etwas Übung und deiner Größe gewöhnst dich drann ;-)
Musst halt nur kurz vor OT stellen und den Hebel von ganz oben beschleunigen.
Aber interessante Idee...
Mir würde nur einfallen sowas über ein 2tes Kerzengewinde zu bewerkstelligen und ein "Miniventil" einzusetzen. Ob es sowas gibt....

Gruß Manuel

Gibt's... hab ich an meiner 98er Sachs. Ob ich sowas aber an meine BMW haben will, weiss ich nicht.
Gespeichert

mekgyver

  • Tips-Editor
  • Forums-Urgestein
  • *
  • Karma: 71
  • Offline
  • Beiträge: 5347
  • R 25/3 seit 1977 LiMa-Werkstatt Reparatur und Test
    • Wattenscheid
    • Ruhr-Pott
  • Mitglied seit: 11/01/2004
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Dekompressionshebel an 300er Einzylinder ?
« Antwort #6 am: 25 September 2020, 01:06:43 »

@ Fastnachter : das Prinzip beim Allgaier ist also einen Gewindestift auf ein Ventil zu bewegen.
Dieser Stift ist aber bei der 2. Umdrehung immernoch da .... da hab ich wohl was falsch verstanden.

Zitat von: Anulu

wilkommen im Club.
Sag ich ja das da ordentlich wums hintersteckt (werd ja immer belächelt).
Am WE in Bremen hab ich Christians Serien R25-3 angelatscht, den Kicker hätte ich fast durch den Rahmen nach China getrieben. War erschrocken wie angenehm leicht das geht.

anders ausgedrückt : booh wie schlapp das gehen kann ... , was hat Christians /3 für einen Kompressionswert ?, ... 6bar ?

@ Tom,
vielen Dank fürs Mitdenken  :applaus:
Den Deckel als Konstruktionselement habe ich schon verworfen, die Kräfte sollten am Kipphebelbock angreifen.
Wenn Du Yamaha-Zeichnungen greifbar hast, bitte an meine privat-eMail. Schaun mer mal.

@ SK mit der 98er Sachs,
ich glaube ich weiß was Du meinst, ein Zusatzventil im Brennraum, per Seilzug ...
nööö sowas will ich auch nicht  :prost:
« Letzte Änderung: 25 September 2020, 01:08:59 von mekgyver »
Gespeichert
Ich bedanke mich bei all denen, die zum Thema nichts beizutragen hatten und geschwiegen haben.
... 73er-Gang

Stefan

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 49
  • Offline
  • Beiträge: 2954
  • Ich 'abe gar kein BMW!
  • Mitglied seit: 26/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Dekompressionshebel an 300er Einzylinder ?
« Antwort #7 am: 25 September 2020, 08:13:49 »

Es gibt auch automatische Systeme, z.B. an den RFVC-Motoren von Honda (XBR 500 und so), funktioniert über Fliehkraft. Das kann man bestimmt von außen unsichtbar einbauen, weil kein Zug oder Hebel nötig ist.  ;D

Gruß
Stefan
Gespeichert
Die größte Gefahr im Leben ist, daß man zu vorsichtig wird. (Alfred Adler)

4Taktix

  • Tips-Editor
  • Forums-Urgestein
  • *
  • Karma: 38
  • Offline
  • Beiträge: 5081
  • Hatte fertig
  • Mitglied seit: 09/09/2010
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Dekompressionshebel an 300er Einzylinder ?
« Antwort #8 am: 25 September 2020, 09:10:39 »

Moin Mek,
bevor ich mich umbrächte und dafür erst einen Multitransfunktionsdeformator erfände,
würde ich so ein Ventil kaufen und dafür noch'n Loch in den Kopf bohren  ;)
Gibt's für Mofas und Kettensägen ( Sachs, Stihl, etc. )
Frag Tante Goggel einfach mal: "Dekompressionsventil kaufen"
https://www.hood.de/i/hercules-prima-2-3-4-dekompressionsventil-sachs-motor-505-504-77278934.htm
Manchmal geht "Stumpf ist Trumpf" ganz gut  ;D

Gruß,
Sascha
Gespeichert
"Mehrheit" und "Wahrheit" sind nicht dasselbe ...

4Taktix

  • Tips-Editor
  • Forums-Urgestein
  • *
  • Karma: 38
  • Offline
  • Beiträge: 5081
  • Hatte fertig
  • Mitglied seit: 09/09/2010
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Gespeichert
"Mehrheit" und "Wahrheit" sind nicht dasselbe ...

Fastnachter

  • Tips-Editor
  • Forums-Urgestein
  • *
  • Karma: 61
  • Online
  • Beiträge: 8709
  • BMW R25/2 mit Steib LS200, R25/3, R35, DKW RT125/2
    • 55130
    • Mainz
  • Mitglied seit: 12/06/2005
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Dekompressionshebel an 300er Einzylinder ?
« Antwort #10 am: 25 September 2020, 23:29:28 »

Hi Mek,

Vom Prinzip idt es ein Gewinde im Ventildeckel und ne Schraube, die das Auslassventil aufdrückt. Ausgeführt als Hebelchen und per Stift auf ~300° Drehung begrenzt. Ganz drin: Deko=an, ganz raus=Deko aus.

Gruß

Jan
Gespeichert
"Wo kämen wir hin, wenn jeder sagte, wo kämen wir hin und keiner ginge, um zu sehen, wohin wir kämen, wenn wir gingen." (Kurt Marti)

mekgyver

  • Tips-Editor
  • Forums-Urgestein
  • *
  • Karma: 71
  • Offline
  • Beiträge: 5347
  • R 25/3 seit 1977 LiMa-Werkstatt Reparatur und Test
    • Wattenscheid
    • Ruhr-Pott
  • Mitglied seit: 11/01/2004
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Dekompressionshebel an 300er Einzylinder ?
« Antwort #11 am: 25 September 2020, 23:37:24 »

Ok, habe ich also richtig verstanden ... Danke ...
Gespeichert
Ich bedanke mich bei all denen, die zum Thema nichts beizutragen hatten und geschwiegen haben.
... 73er-Gang

Timmmäh

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 16
  • Offline
  • Beiträge: 1574
  • R27 (63) R75/5 (73)
    • 45134
    • Essen
    • NRW
  • Mitglied seit: 19/02/2011
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Dekompressionshebel an 300er Einzylinder ?
« Antwort #12 am: 03 Oktober 2020, 08:45:47 »

Hallo Jochen
Ich habe dir mehrere PNs und Emails geschrieben, leider antwortest du auf keine davon.
Es wäre schön wenn wir endlich unser Problem aus der Welt schaffen könnten, dafür müsstest du mir aber mal antworten.

Grüße
Tim
« Letzte Änderung: 03 Oktober 2020, 15:42:51 von Timmmäh »
Gespeichert

isettawin

  • Meister-Schrauber
  • ****
  • Karma: 10
  • Offline
  • Beiträge: 517
  • Isetta+R26+(R26+Duna)+R60/5
  • Mitglied seit: 12/03/2011
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Dekompressionshebel an 300er Einzylinder ?
« Antwort #13 am: 18 Oktober 2020, 21:04:00 »

Das ist doch mal ne schöne Lösung:  :applaus:
Gespeichert
Alle sagten, das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht und hat's gemacht.

isettawin

  • Meister-Schrauber
  • ****
  • Karma: 10
  • Offline
  • Beiträge: 517
  • Isetta+R26+(R26+Duna)+R60/5
  • Mitglied seit: 12/03/2011
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Dekompressionshebel an 300er Einzylinder ?
« Antwort #14 am: 18 Oktober 2020, 21:05:45 »

Das einzige, was durchbohrt wird, ist ein Ventildeckel... und davon gibt's genug...
Gespeichert
Alle sagten, das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht und hat's gemacht.

Taz

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 135
  • Offline
  • Beiträge: 7661
  • R25/3 Bj. 1954 (Bärbel) A25/3 Bj. 2011 (Benjamin)
    • 91301
    • Forchheim
    • Franken
    • Germany
  • Mitglied seit: 13/09/2006
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Dekompressionshebel an 300er Einzylinder ?
« Antwort #15 am: 18 Oktober 2020, 21:55:46 »

Und als Extraschmankerl auch schon für einen Bowdenzug vorbereitet, kann man also ggf auch vom Lenker aus bedienen, wenn man nicht mehr so weit runterkommt <gd&wvvf> ;D

Was ist bloß aus "es soll die Hand nur lenken, was der Fuß auch anzutreten vermag" geworden....oh tempora, oh mores....
Gespeichert
Ich hab noch nie einen Sarkasmus vorgetäuscht


auf Tour:

Zipfelreise (2019)
Cymru "Radnor Revivals" (2016)
Alba "Isle of Skye" (2013)
Austria Großglocknerhochalpenstrasse (2012)
Alba "Spittal of Glenshee" (2011)

Anulu

  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 41
  • Offline
  • Beiträge: 5766
  • R25/3
    • Moin aus
    • Schleswig Holstein
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 14/10/2013
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Dekompressionshebel an 300er Einzylinder ?
« Antwort #16 am: 18 Oktober 2020, 22:02:40 »

Wo hast du das denn gefunden?
Der Zylinderkopf sieht ja auch schon so Brutal aus .

Gruß Manuel
Gespeichert
Gruß Manuel



Rock or Bust!

Taz

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 135
  • Offline
  • Beiträge: 7661
  • R25/3 Bj. 1954 (Bärbel) A25/3 Bj. 2011 (Benjamin)
    • 91301
    • Forchheim
    • Franken
    • Germany
  • Mitglied seit: 13/09/2006
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Dekompressionshebel an 300er Einzylinder ?
« Antwort #17 am: 18 Oktober 2020, 22:20:24 »

Scheint ein Kopf von einem Isetta-Motor zu sein...
Gespeichert
Ich hab noch nie einen Sarkasmus vorgetäuscht


auf Tour:

Zipfelreise (2019)
Cymru "Radnor Revivals" (2016)
Alba "Isle of Skye" (2013)
Austria Großglocknerhochalpenstrasse (2012)
Alba "Spittal of Glenshee" (2011)

isettawin

  • Meister-Schrauber
  • ****
  • Karma: 10
  • Offline
  • Beiträge: 517
  • Isetta+R26+(R26+Duna)+R60/5
  • Mitglied seit: 12/03/2011
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Dekompressionshebel an 300er Einzylinder ?
« Antwort #18 am: 18 Oktober 2020, 22:28:55 »



Was ist bloß aus "es soll die Hand nur lenken, was der Fuß auch anzutreten vermag" geworden....oh tempora, oh mores....

In diesem Fall wird die Maschine mit dem rechten Handgelenk am Zündschlüssel angeworfen...
Zum besseren Verständnis mal ein Bild des ganzen Motorenprüfstandes... auch ästhetisch eine Augenweide! Ich war ganz begeistert... und langweilig wird es einem beim Probelauf nicht... Nur die "2" aus dem ersten Bild muss eine "3" sein... deshalb auch der ganze Aufwand mit der Dekompression, sonst packt das der Anlasser nicht immer...
Alle sagten, das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht und hat's gemacht.

Anulu

  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 41
  • Offline
  • Beiträge: 5766
  • R25/3
    • Moin aus
    • Schleswig Holstein
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 14/10/2013
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Dekompressionshebel an 300er Einzylinder ?
« Antwort #19 am: 18 Oktober 2020, 22:35:01 »

Warum packt der Anlasser das nicht?
Ich denk die Isetta gabs mit 300ccm?
Der Prüfstand mit dem Bootshebel ist schon sehr geil
Gespeichert
Gruß Manuel



Rock or Bust!

isettawin

  • Meister-Schrauber
  • ****
  • Karma: 10
  • Offline
  • Beiträge: 517
  • Isetta+R26+(R26+Duna)+R60/5
  • Mitglied seit: 12/03/2011
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Dekompressionshebel an 300er Einzylinder ?
« Antwort #20 am: 18 Oktober 2020, 22:45:38 »

Wo hast du das denn gefunden?
Der Zylinderkopf sieht ja auch schon so Brutal aus .

Gruß Manuel

Genau gegenüber von dir, quasi in der gegenüberliegenden Ecke von Deutschland, im Kleinen Wiesental in Baden...
Gruß in den Norden
klaus
Gespeichert
Alle sagten, das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht und hat's gemacht.

isettawin

  • Meister-Schrauber
  • ****
  • Karma: 10
  • Offline
  • Beiträge: 517
  • Isetta+R26+(R26+Duna)+R60/5
  • Mitglied seit: 12/03/2011
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Dekompressionshebel an 300er Einzylinder ?
« Antwort #21 am: 18 Oktober 2020, 22:47:56 »

Warum packt der Anlasser das nicht?
Ich denk die Isetta gabs mit 300ccm?
Der Prüfstand mit dem Bootshebel ist schon sehr geil

Du hast fast Recht, der vonnem andern Kollegen startet tatsächlich. Der Meister vom Prüfstand sagt jedoch, dass der Kollektor so geschont wird...
Gespeichert
Alle sagten, das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht und hat's gemacht.

isettawin

  • Meister-Schrauber
  • ****
  • Karma: 10
  • Offline
  • Beiträge: 517
  • Isetta+R26+(R26+Duna)+R60/5
  • Mitglied seit: 12/03/2011
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Dekompressionshebel an 300er Einzylinder ?
« Antwort #22 am: 18 Oktober 2020, 22:53:47 »


Der Prüfstand mit dem Bootshebel ist schon sehr geil

Hier gibt es halt SÜSSwasserfischköpfle, nich nur normale Salzwasserfischköppe... die können sowas...
Gespeichert
Alle sagten, das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht und hat's gemacht.

isettawin

  • Meister-Schrauber
  • ****
  • Karma: 10
  • Offline
  • Beiträge: 517
  • Isetta+R26+(R26+Duna)+R60/5
  • Mitglied seit: 12/03/2011
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Dekompressionshebel an 300er Einzylinder ?
« Antwort #23 am: 18 Oktober 2020, 23:04:22 »

... und Meister Günther sagt, mit dem Drehschieberventil gibt es auch kaum noch Ölverbrauch!
Gespeichert
Alle sagten, das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht und hat's gemacht.

R25-2-3-7Hartmut

  • Hobby-Schrauber
  • **
  • Karma: 2
  • Offline
  • Beiträge: 228
    • 31275
    • Aligse
    • Niedersachsen
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 09/12/2007
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Dekompressionshebel an 300er Einzylinder ?
« Antwort #24 am: 19 Oktober 2020, 07:53:44 »

Ich habe 4 Motorräder mit 300 cm^3 . Die kann ich problemlos starten , obwohl ich schon alt bin. Eins davon hat einen Dynastarter, und der tut sich auch nicht schwer mit dem Anlassen. Das haben beim norddeutschen Treffen einige gesehen. Deshalb braucht man eigentlich keinen Ventilausheber. Gruß Hartmut
Gespeichert

cledrera

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 90
  • Offline
  • Beiträge: 14181
  • Lieber Einzylinder als zwei Fallschirme
    • Köln
  • Mitglied seit: 04/06/2006
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Dekompressionshebel an 300er Einzylinder ?
« Antwort #25 am: 19 Oktober 2020, 08:21:53 »

Respekt,
mal einfach so 1.200 cm³ antreten; nicht einfach.
Gespeichert
Du bist im Recht; nun sieh zu, wie du da wieder heraus kommst. (v. Chamisso)

Fastnachter

  • Tips-Editor
  • Forums-Urgestein
  • *
  • Karma: 61
  • Online
  • Beiträge: 8709
  • BMW R25/2 mit Steib LS200, R25/3, R35, DKW RT125/2
    • 55130
    • Mainz
  • Mitglied seit: 12/06/2005
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Dekompressionshebel an 300er Einzylinder ?
« Antwort #26 am: 19 Oktober 2020, 08:52:59 »

Ich habe 4 Motorräder mit 300 cm^3 . Die kann ich problemlos starten , obwohl ich schon alt bin. Eins davon hat einen Dynastarter, und der tut sich auch nicht schwer mit dem Anlassen. Das haben beim norddeutschen Treffen einige gesehen. Deshalb braucht man eigentlich keinen Ventilausheber. Gruß Hartmut

Hartmut, BRAUCHEN tut mans nicht. Aber die Lösung finde ich sehr cool  :afro:

Davon ab finde ich das bei nem Motorprüfstand durchaus sinnvoll.
Da kann es ja durchaus sein, dass man nur erstmal durchdrehen will.
Dann braucht man nicht die Kerze rausschrauben, sondern kann schnell den Hebel ziehen.

Gruß

Jan (Samstag den Allgaier ins Winterquartier gefahren. Den drehst Du ohne Deko nicht übern OT)
Gespeichert
"Wo kämen wir hin, wenn jeder sagte, wo kämen wir hin und keiner ginge, um zu sehen, wohin wir kämen, wenn wir gingen." (Kurt Marti)

R25-2-3-7Hartmut

  • Hobby-Schrauber
  • **
  • Karma: 2
  • Offline
  • Beiträge: 228
    • 31275
    • Aligse
    • Niedersachsen
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 09/12/2007
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Dekompressionshebel an 300er Einzylinder ?
« Antwort #27 am: 19 Oktober 2020, 10:05:41 »

Das mit den antreten mach ich nicht gleichzeitig , hab ja keine 4 Füße, sonder immer nur einnes
Gespeichert

cledrera

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 90
  • Offline
  • Beiträge: 14181
  • Lieber Einzylinder als zwei Fallschirme
    • Köln
  • Mitglied seit: 04/06/2006
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Dekompressionshebel an 300er Einzylinder ?
« Antwort #28 am: 19 Oktober 2020, 15:50:05 »

Scheiß Rennerei.  ;)
Gespeichert
Du bist im Recht; nun sieh zu, wie du da wieder heraus kommst. (v. Chamisso)

BMW Einzylinder-Forum

« am: »

 

Sitemap 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 

anything
anything