- +

BMW Einzylinder-Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: R2/0 ist jemals mit aluminium Zylinderkopf produziert worden? (Fahrzeug Historie  (Gelesen 330 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Bart Sanders

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 38
  • Mitglied seit: 18/04/2011
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears

Guten Tag!

In unserem NL BMW Monoclub ist die BMW R2 relativ stark vertreten - an sich winzige Zahlen aber deswegen "relativ".

Wir hatten vor einer Woche eine schöne Ausfahrt mit vorkriegs BMW Einzylindern. Dabei wird auch viel "Benzin" gesprochen. Und das war der Start einer "archäologischen" Suchaktion.

In der ursprünglichen BMW Dokumentation aus 1930 wird die R2 angekündigt und vorgestellt. Die Spezifikation des Motors ist eindeutig: ein aluminium Zylinderkopf ist montiert.  Siehe auch die Bilder im Anhang.

Aber, alle R2/0 die wir im Monoclub kennen, haben einen gusseisernen Zylinderkopf. Alle Werksbilder aus der Anfangszeit, zeigen (vermutlich) einen aluminium Kopf. Jedenfalls lässt die weisse Farbe vom Kopf stark Aluminiumguss vermuten. Und, wie gesagt, in Wort und Geschrift wird es so spezifiziert.

So weit wir jetzt wissen ist erst die R2/2 mit einem Kopf aus Aluguss ausgestattet.

Wer weiss/kennt R2/0 die mit einem originalen Zylinderkopf aus Aluminiumguss produziert worden sind, bzw. erhalten sind?

Einen Hinweis würde uns sehr freuen!

Gruss aus NL,

Bart Sanders


Gespeichert
Mit freundlichem Gruss,

Bart Sanders

BMW Einzylinder-Forum


Bart Sanders

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 38
  • Mitglied seit: 18/04/2011
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
R2/0 jemals mit aluminium Zylinderkopf produziert worden? (Nachtrag)
« Antwort #1 am: 17 Oktober 2020, 13:46:43 »

Hallo,

Aus Versehen hatte ich ein Schloss auf dem originalen Beitrag gesetzt...  :-\\

Leser Schorsch hat reagiert mit folgendem Beitrag:

Bart,

Du hast das Thema mit einem Schloss, zugemacht, daher kann ich Dir auf Deine Frage im Thread nicht beantworten.

Also, in meinem Buch „ BMW Einzylinder Motorräder, von Hans-Lothar-Stegmann „ steht, dass die R 2 von Anfang an mit einem Zylinderkopf aus Aluminium ausgestattet war.
Die Serie 1 unterschied sich von der Serie 2 indem die Serie 1 noch keinen Zylinderkopfdeckel hatte, die Kipphebel also offen waren.

Evtl. sind bei Euren R 2 andere Zylinderköpfe montiert worden.

Oder der Autor des Buches irrt.

Gruß
Schorsch


Hallo Schorsch,

Danke für deinen schnellen Hinweis, habe den Moderator gefragt das Schloss zu entfernen - kann jetzt selbst auch nichts ändern....  :-\\

R2 Köpfe: BMW selbst spezifiziert Aluminium Kopf. Dennoch sind alle uns bekannten R2 mir Gusseisernen Köpfen ausgestattet. Klar, es gibt bij der R2/0 keinen Deckel. Der kam erst bei der R2/2, auch aus Aluminium, wie der Kopf selbst bei der R2/2.

Der Kopf den ich habe ist ein waschechtes BMW Original. Teilenummer, Logo sind mit eingegossen.

Das Buch kopiert eben die BMW Aussage, vermute ich. Die Realität sieht im Moment anders aus.

Ich werde mal im BMW Archiv in München nachfragen.

Gruss!

Bart
Gespeichert
Mit freundlichem Gruss,

Bart Sanders

Karl

  • Global Moderator
  • Forums-Urgestein
  • *****
  • Karma: 127
  • Offline
  • Beiträge: 8003
  • BMW R25/0
    • 63065
    • Offenbach
    • Hessen
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 25/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears

Hallo Bart, dein Thema wurde wieder "aufgeschlossen" - jetzt können wieder alle kommentieren.

Viele Grüße
Karl
Gespeichert
Vorsicht! Dieser Beitrag kann Spuren von Ironie oder Sarkasmus enthalten. Ohne Konservierungsstoffe (lt. Gesetz). Ohne Farbstoffe. Ohne geschmacksverstärkende Zusatzstoffe. Deckt 2% des Richtwertes des täglichen Benzintalkbedarfs.

Bart Sanders

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 38
  • Mitglied seit: 18/04/2011
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: R2/0 jemals mit aluminium Zylinderkopf produziert worden? (Nachtrag)
« Antwort #3 am: 17 Oktober 2020, 14:22:39 »

Hoi,

Angeregt vom Schorsch, habe ich mal in meinen Büchern gesucht nach "R2 mit gusseisernen Kopf oder aus Aluminium".

Und, siehe da, es findet sich etwas. Im Buch "Bahnstormer" von L.J.K. Setright (ISBN 085184 021 3) lesen wir auf Seite 76 (Kapittel "Baby Grand") dass die R4 als erster "Ausbau" der R2 Serie in 1932 erscheint. Und dann schreibt er wörtlich:
"(...). By the time it (Autor: die R4) appeared, the R2 had grown a little less lethargic, its power output having been raised from 6 to 8 BHP.
It (Autor: R2) put on a little weight, too, despite the advent of a light alloy cylinder head, but (...) ".

Hier sagt der Autor dass erst die R2/2 einen leichteren, Gussaluminium Kopf bekommt.

Auch bei diesem Buch kann man sich fragen welche Quellen benutzt worden sind.

Dann gibt es das BMW Werksmuseum in München. Man darf davon ausgehen, dass die dort ausgestellten Modellen genau wie das original produzierte Fahrzeug sind. Änderungen in einer laufenden Serie sind möglich.

Mein angehängtes Bild der Maschine im Museum zeigt eine R2/0 mit Motornummer 3281. Meine R2/0 hat Motornummer 3834 (vom BMW Archiv bestätigt und passend zum Rahmennummer, gebaut in August 1931).  Das gezeigte BMW Exemplar ist also ca. 600 Stück vor meiner gebaut. Und hier ist klar einen Aluminiumkopf sichtbar.

Dagegen spricht wieder die Tatsache das ein Klubmitglied eine R2/0 gebaut in Februar 1931 besitzt. Und auch der hat einen gusseisernen Zylinderkopf.

Mysteriös!  Wer mehr weiss, darf es sagen.

Gruss,

Bart

Gespeichert
Mit freundlichem Gruss,

Bart Sanders

Schorsch

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 39
  • Offline
  • Beiträge: 4968
  • I love BMW Einzylinder
    • 48155
    • Münster
    • NRW
    • D
  • Mitglied seit: 13/06/2013
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: R2/0 jemals mit aluminium Zylinderkopf produziert worden? (Nachtrag)
« Antwort #4 am: 17 Oktober 2020, 15:36:03 »

Bart,

nochmals was gefunden, ob es hilfreich ist, entscheidest Du.

In unserer Teileliste für BMW R 20 steht:

Zylinderkopf 220 1 14 051 0

Bei Umbau auf 250 ccm
Zylinderkopf 223 1 14 051 0

Ich nehme mal an, dass der letztere auch der Zylinderkopf für die R 23 war, war der denn aus Aluminium ?

Schorsch
Gespeichert
Lieber Fehler machen, als nichts tun

Borgward

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 7
  • Offline
  • Beiträge: 1618
  • R23, R60/5, R90/6, Borgward Isabella Coupe
    • Bayern
  • Mitglied seit: 27/01/2014
    YearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: R2/0 jemals mit aluminium Zylinderkopf produziert worden? (Nachtrag)
« Antwort #5 am: 17 Oktober 2020, 15:40:30 »

ja - R23 Zylindekopf ist aus Aluminium
Hubi
Gespeichert

Bart Sanders

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 38
  • Mitglied seit: 18/04/2011
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: R2/0 jemals mit aluminium Zylinderkopf produziert worden? (Nachtrag)
« Antwort #6 am: 17 Oktober 2020, 16:54:37 »

Zitat
ja - R23 Zylindekopf ist aus Aluminium

Danke Schorsch und Hubi für die Antworten.

Damit sind wir aber bereits bei den späteren R20/R23 angekommen, der sich bereits wesentlich von der R2/0 unterscheidet. Aber, dennoch einen direkten Abkömmling ist.

Ich werde im BMW Archiv nachsuchen, das ist bereits seit Jahren öffentlich zugänglich. Falls sich dort etwas finden lässt, steht's auch hier im Forum.

Weitere Hinweise sind immer willkommen!
Gespeichert
Mit freundlichem Gruss,

Bart Sanders

Borgward

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 7
  • Offline
  • Beiträge: 1618
  • R23, R60/5, R90/6, Borgward Isabella Coupe
    • Bayern
  • Mitglied seit: 27/01/2014
    YearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: R2/0 jemals mit aluminium Zylinderkopf produziert worden? (Nachtrag)
« Antwort #7 am: 17 Oktober 2020, 17:38:00 »

btw.
 K. Lange schreibt in seinem Buch "BMW Motoren" auch, dass der Motor der R2/1 Serie (M67a/1) einen "Aluminium-Zylinderkopf mit freiliegendem Ventiltrieb" hatte.

Gruß
Hubi
Gespeichert

Schorsch

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 39
  • Offline
  • Beiträge: 4968
  • I love BMW Einzylinder
    • 48155
    • Münster
    • NRW
    • D
  • Mitglied seit: 13/06/2013
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYears

Hab da noch was gefunden:

Bart,

im o. a. Buch schreibt der Autor, dass bei der R 2  innerhalb der Serie 1
( Motornummer 4061 - 4260 ) ein Graugusszylinderkopf und ein SUM-Vergaser verbaut wurde.

Auch offener Ventiltrieb

Wenn diese Motornummern passen, hätten wir eine Erklärung

Schorsch
« Letzte Änderung: 17 Oktober 2020, 18:58:38 von Schorsch »
Gespeichert
Lieber Fehler machen, als nichts tun

Bart Sanders

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 38
  • Mitglied seit: 18/04/2011
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears

Hallo Schorsch,

Zitat
im o. a. Buch schreibt der Autor, dass bei der R 2  innerhalb der Serie 1
( Motornummer 4061 - 4260 ) ein Graugusszylinderkopf und ein SUM-Vergaser verbaut wurde.

Gute Informationen! Also, wie geschrieben handelt es sich bei meinem R2/0 um "matching" Motornummer 3834. Setright/Bahnstormer gibt für die erste Serie R2/0 als letzter Motornummer.... 4260! Danach startet die 2. Serie R2/2.

(Übrigens: R2, R2/0 oder R2/1 sind m.E. die Gleichen, gemeint ist die erste Serie).

BMW gibt in der Urkunde August 29., 1931 als Produktionsdatum und Auslieferung am 30. August an Cretuz & Werner in Chemnitz.

Also, etwa 170 Nummern später würden Grauguss Köpfe verbaut, laut deiner Information.

Jetzt gibt es zwei Möglichkeiten:
1. Bei 3834 sind diese Graugusköpfe bereits da und werden verbaut.
2. Irgendwann später ist der Alukopf getauscht und einen Grauguss Kopf wird verbaut.

Weil unsere "Charlotte" in einem Sumpf gefunden wurde in 1994 und wir nicht wissen wann Sie im Sumpf gelandet ist, kann man nicht sicher sein.
Eins ist sicher, an dieser Sumpffund ist der Graugusskopf montiert.

Und jetzt: weshalb wurde von Alu auf Grauguss gewechselt?

Gespeichert
Mit freundlichem Gruss,

Bart Sanders

Schorsch

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 39
  • Offline
  • Beiträge: 4968
  • I love BMW Einzylinder
    • 48155
    • Münster
    • NRW
    • D
  • Mitglied seit: 13/06/2013
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYears

Ja,

auch in meinem Buch ist als letzte Motornummer der Serie 1  4260 vermerkt.

Und jetzt: weshalb wurde wieder von Grauguss auf Aluminium zurück gewechselt, später.

Bart, Deine R 2 wurde also 1931 gebaut, 1994 in einem Sumpf gefunden. In der Zwischenzeit ist da viel passiert, viele Motorräder wurden für das Militär requiriert. Was da so alles ausgetauscht wurde...............

Jedenfalls scheint es nun klar zu sein, dass es einen Graugusszylinderkopf für die R 2 gab.

Gruß
Schorsch
« Letzte Änderung: 17 Oktober 2020, 20:07:23 von Schorsch »
Gespeichert
Lieber Fehler machen, als nichts tun

Bart Sanders

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 38
  • Mitglied seit: 18/04/2011
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears

Zitat
Jedenfalls scheint es nun klar zu sein, dass es einen Graugusszylinderkopf für die R 2 gab.

Also, das weiss ich bereits. Siehe einige Posts zurück: BMW Logo und Teilenummer im Grauguss...   ;)

Klar, in fast 91 Jahre ist mit so einem Motorrad viel passiert. Wenn es nur sprechen könnte...

Inzwischen habe ich ein Klubmitglied noch einige Fragen gestellt.

Stay tuned....  und ich bin gespannt auf den Grund weshalb van Alu auf Grauguss gewechselt wurde. Um dann in R2/2 doch wieder auf Alu zu setzen.



Gespeichert
Mit freundlichem Gruss,

Bart Sanders

BMW Einzylinder-Forum

« am: »

 

Sitemap 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 

anything