login
- +

BMW Einzylinder-Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Kegelräder läppen - grundsätzliche Fragen  (Gelesen 551 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

4Taktix

  • Tips-Editor
  • Oldtimer-Veteran
  • *
  • Karma: 36
  • Offline
  • Beiträge: 4666
  • Hatte fertig
  • Mitglied seit: 09/09/2010
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Kegelräder läppen - grundsätzliche Fragen
« am: 20 Mai 2020, 15:39:19 »

Moin Kollegen,
ich ärgere mich aktuell mit der Einstellung des "richtigen" Tragbildes für das HAG meiner /3 herum.
Der Radsatz ist gebraucht und hat einige Lauf- und Kampfspuren, die das "Ablesen" nicht gerade einfacher machen.
Jetzt frage ich mich, ob es theoretisch möglich ist, so einen Radsatz erneut zu läppen. ( Drehbank ist vorhanden, einfacher Vorrichtungsbau möglich )
Dazu müsste geklärt werden, ob die Räder bei einer "Klingelnberg", bzw. einer "Palloid" oder "Spiralverzahnung" sich nur aufeinander abwälzen,
oder auch "gleiten". Ich gehe davon aus, dass das einfache "Laufen lassen" mit Läpp-Paste keine Verbesserung bewirkt.
Wer weiss mehr ? Wie werden neue Spiralkegelräder geläppt ? Worauf kommt es an ?

Gruß,
Sascha W(issbegierig)
Gespeichert
Alle 11 Minuten geht mir einer auf den Sack.
Ich warte nicht länger - ich ohrfeige jetzt !

BMW Einzylinder-Forum

Kegelräder läppen - grundsätzliche Fragen
« am: 20 Mai 2020, 15:39:19 »

schraubenkoenig

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 7
  • Offline
  • Beiträge: 1210
    • 63452
    • Hanau
    • HES
    • D
  • Mitglied seit: 30/06/2009
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Kegelräder läppen - grundsätzliche Fragen
« Antwort #1 am: 20 Mai 2020, 22:57:52 »

soweit ich das mit den Verzahnungen noch im Kopf habe sollten sich die Flanken im Idealfall NUR aufeinander abwaelzen. Sobald sie gleiten kommt der Verschleiss ins Spiel. Ich glaube nicht, dass es Sinn macht eine Verzahnung aufeinander einzuschleifen.
Gespeichert

Peter

  • Oldi-Liebhaber
  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 24
  • Offline
  • Beiträge: 2509
  • R25/3,R69,R1150GS,MG V7,TR4,R1100GS+URAL
    • 96450
    • Coburg
    • Bayern
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 28/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Kegelräder läppen - grundsätzliche Fragen
« Antwort #2 am: 21 Mai 2020, 09:16:30 »

hi Sascha, Oberfläche ist gehärtet. abgesehen davon: du machst dir jetzt soviel arbeit und gehst das Risiko ein nach kuezer zeit möglicherweise noch mal von vorne anzufangen. im zweifel würde ich einen neuen Radsatz kaufen.
gruss Peter
Gespeichert
Am Sichersten ist die Unfreiheit

berndr253

  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 119
  • Offline
  • Beiträge: 9250
  • R25/3 (54) * R50/2 (64) * R27 (66) * R50/5 (70)
    • 44319
    • Dortmund
    • NRW
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 20/05/2009
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Kegelräder läppen - grundsätzliche Fragen
« Antwort #3 am: 21 Mai 2020, 11:02:33 »

Auch die bogenverzahten Räder wälzen nur aufeinander - aber nur dann, wenn die "Achsen" sich schneiden. Liegt die Ritzelachse unter der des Tellerrades hat man ne Hypoidverzahnung wobei die Verzahnungen auch "gleiten".

Was das Einschleifen des Radsatzes angeht bin ich auch skeptisch, dass das gelingen kann. Ich würde mich auch um einen Ersatz von Tellerrad und Ritzel kümmern
Grusz

Bernd
Gespeichert
Leben und Leben lassen

4Taktix

  • Tips-Editor
  • Oldtimer-Veteran
  • *
  • Karma: 36
  • Offline
  • Beiträge: 4666
  • Hatte fertig
  • Mitglied seit: 09/09/2010
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Kegelräder läppen - grundsätzliche Fragen
« Antwort #4 am: 21 Mai 2020, 15:19:31 »

wie hat es BMW, bzw. der Zulieferer dann gemacht ? Die "Radpaare" wurden ja zweifelsfrei aufeinander geläppt, deswegen heisst es ja "Paar" und ist entsprechend
mit gleicher Nummer signiert. Original-Text, Gruppe Hinterradantrieb:
"Das dementsprechende Maß vom Anlaufbund des Zahnritzels bis Mitte Tellerrad hat Infolge des Zusammenläppens der Zahnräder kleine Abweichungen erfahren..."
- wurde erst geläppt und danach gehärtet ?
- Wenn die Räder nur "wälzen", oszilliert diese "Läppmaschine" dann zusätlich ? Oder reicht doch das "laufenlassen" ?- Neuer Radsatz ist indiskutabel für mich.

Gruß,Sascha
Gespeichert
Alle 11 Minuten geht mir einer auf den Sack.
Ich warte nicht länger - ich ohrfeige jetzt !

rolf

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 179
  • Offline
  • Beiträge: 20956
  • ommmmmh
  • Mitglied seit: 27/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Kegelräder läppen - grundsätzliche Fragen
« Antwort #5 am: 21 Mai 2020, 16:02:34 »

neuernicht...aber guter gebrauchter ist doch nicht so teuer.....100-200€
Gespeichert

Stefan

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 48
  • Offline
  • Beiträge: 2848
  • Ich 'abe gar kein BMW!
  • Mitglied seit: 26/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Kegelräder läppen - grundsätzliche Fragen
« Antwort #6 am: 21 Mai 2020, 16:30:06 »

wie hat es BMW, bzw. der Zulieferer dann gemacht ? Die "Radpaare" wurden ja zweifelsfrei aufeinander geläppt, deswegen heisst es ja "Paar" und ist entsprechend
mit gleicher Nummer signiert.
Vermutlich haben sie die fertigen Räder vermessen, in Toleranzgruppen eingeteilt und entsprechende Zahlen vergeben. Hat Yamaha mit Primärtrieben auch so gemacht, nur da muß die Summe der beiden Zahlen einen bestimmten Wert ergeben.
Gruß
Stefan
Gespeichert
"Das Leben ist zu kurz um drei Takte lang auf einen Funken zu warten!"

mekgyver

  • Tips-Editor
  • Forums-Urgestein
  • *
  • Karma: 71
  • Offline
  • Beiträge: 5326
  • R 25/3 seit 1977 LiMa-Werkstatt Reparatur und Test
    • Wattenscheid
    • Ruhr-Pott
  • Mitglied seit: 11/01/2004
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Kegelräder läppen - grundsätzliche Fragen
« Antwort #7 am: 21 Mai 2020, 21:49:45 »

Zitat von: 4T

- Neuer Radsatz ist indiskutabel für mich.


Hi 4T an alle Interessierten,

habe einen flammneuen Radsatz für die /3 abzugeben, keine Laufspuren, 28/7,
also 4:1 , Sonderpaarung für leistungsgesteigerte Motoren .

Bei Interesse gibts Bilder und Bemaßung via eMail.          Preis ? ... VS für Neuteil als Sondermaß

4T hat Vorrang !

Gruß mek  :schrauber:  :bike:
« Letzte Änderung: 23 Mai 2020, 11:14:31 von mekgyver »
Gespeichert
Ich bedanke mich bei all denen, die zum Thema nichts beizutragen hatten und geschwiegen haben.

Fastnachter

  • Tips-Editor
  • Forums-Urgestein
  • *
  • Karma: 61
  • Offline
  • Beiträge: 8309
  • BMW R25/2 mit Steib LS200, R25/3, R35, DKW RT125/2
    • 55130
    • Mainz
  • Mitglied seit: 12/06/2005
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Kegelräder läppen - grundsätzliche Fragen
« Antwort #8 am: 21 Mai 2020, 21:53:57 »

Hi Mek,

spannend. Wo hast Du den denn her?

Gruß

Jan.
Gespeichert
"Wo kämen wir hin, wenn jeder sagte, wo kämen wir hin und keiner ginge, um zu sehen, wohin wir kämen, wenn wir gingen." (Kurt Marti)

berndr253

  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 119
  • Offline
  • Beiträge: 9250
  • R25/3 (54) * R50/2 (64) * R27 (66) * R50/5 (70)
    • 44319
    • Dortmund
    • NRW
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 20/05/2009
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Kegelräder läppen - grundsätzliche Fragen
« Antwort #9 am: 22 Mai 2020, 08:48:40 »

Was für ein Tachometer wird dafür dann erforderlich?

Die Soloübersetzung liegt bei 4,16, heisst der Solotacho zeigt eine zu geringe Geschwindigkeit an (ca 4%).

Bernd.
Gespeichert
Leben und Leben lassen

4Taktix

  • Tips-Editor
  • Oldtimer-Veteran
  • *
  • Karma: 36
  • Offline
  • Beiträge: 4666
  • Hatte fertig
  • Mitglied seit: 09/09/2010
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Kegelräder läppen - grundsätzliche Fragen
« Antwort #10 am: 22 Mai 2020, 16:10:04 »

Moin, ich "übernehme" wieder, wenn's Recht ist  ;D
da bin ich wohl etwas falsch 'rübergekommen.
Ich habe 2 gute, gebrauchte Sätze hier liegen, bin also "versorgt".  Um genau die geht es grundsätzlich. (Laufspuren/Verschleiss)
Auch gehe ich davon aus, dass ich damit letztendlich ein akzeptables Tragbild hinbekomme.
Aber nach anfänglichen "Schnellschüssen" gehe ich es jetzt sehr genau und auch aufwändig an.
Es hat sich in meiner "Versuchsreihe" ;D bis jetzt (20 Versuche) gezeigt, dass sich das Tragbild durch Schrittweise ( ~ 0,1 mm ) Änderung
der Passscheibenstärke nicht "linear", "proportional", "exponentiell" oder irgendwie vorhersagbar ändert, es gibt einige "Ausreisser".
( Lediglich das Zahnflankenspiel ändert sich grob vorhersehbar )
Und da habe ich die Vermutung, dass es nur zum Teil "typisch" für eine Klingelnberg-Verzahnung ist und die Ursache eher im Verschleiss/Laufspuren zu suchen ist.
Und ich möchte das vorhandene, "gefährliche Halbwissen" in "Wissen" umwandeln und verstehen, wie solche Zahnräder gefertigt wurden,
Focus dabei auf der Oberflächengüte, Profiltreue, dicke der Härteschicht, Tragbild.
Es gibt ja so gut wie keine allgemeingültige Empfehlung, in welcher Form korrigiert werden muss, wenn das Tragbild nicht einfach nur zwischen "starkem"
und "schwachem" Zahnende "falsch" liegt, sondern z.B. zu "hoch" oder zu "tief" auf dem Profil liegt. Als ob das bei Klingelnberg-Verzahnung technisch garnicht
möglich ist und niemals vorkommt. Und genau das tut es eben doch, da bin ich doch bestimmt nicht der Einzige.
Bei "Gleason-Verzahnung" wird darauf ja schon im WHB eingegangen, bei "Klingelnberg" nicht.

@Stefan: Die "nur" dreistellige Signierung lässt den Schluss zu, dass es so ist, wie Du sagst.
Dann stellt sich die Frage, ob jede Komponente ( Ritzel / Tellerrad ) einzeln auf einer Maschine/Vorrichtung geläppt wurde, -> Werkzeug und Werkstück,
oder ob jeweils zwei "Werkstücke" aufeinander geläppt wurden. -> Beide Komponenten sind gleichzeitig Werkstück und Werkzeug.
(anders als z.B. beim "Planläppen").   Der im WHB verwendete Begriff "Zusammenläppen" deutet m.B. eher auf die letztere Variante hin.
Auch würde ich bei der ersten Variante erwarten, dass Wiederholgenauigkeit gegeben ist.
 
nochmal die Fragen:
- wird grundsätzlich erst geläppt und dann gehärtet, oder umgekehrt ?
- Laufen solche Räder beim Läppen "nur" aufeinander ab, oder macht die dazu verwendete Maschine noch eine weitere "Bewegung" in irgendeiner Achse ?
  "Oszillation", "schwenken", "Vor- und zurück", sonstwas ?


@Mek: Danke für das Angebot, aber ich möchte einfach nur grundsätzliche Fragen klären. "Kayser-Triple" liegt für die Zukunft schon bereit, das langt mir.

Werde jetzt meine "Versuchsreihe" fortsetzen und mich hoffentlich dem Ziel weiter nähern.
Wenn sich daraus, und aus Euren Beiträgen eine "Erkenntnis" ableiten lässt, werde ich das hier zum Besten geben.

Danke und Gruß,
Sascha G(ib den Hungernden keinen Fisch, sondern zeig' Ihnen, wie man angelt )  ;) ;D

Gespeichert
Alle 11 Minuten geht mir einer auf den Sack.
Ich warte nicht länger - ich ohrfeige jetzt !

Stefan

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 48
  • Offline
  • Beiträge: 2848
  • Ich 'abe gar kein BMW!
  • Mitglied seit: 26/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Kegelräder läppen - grundsätzliche Fragen
« Antwort #11 am: 22 Mai 2020, 17:14:10 »

Zu Frage 1: Die Reihenfolge ist Weichbearbeitung, härten, Hartfeinbearbeitung (schleifen, läppen).
Gespeichert
"Das Leben ist zu kurz um drei Takte lang auf einen Funken zu warten!"

berndr253

  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 119
  • Offline
  • Beiträge: 9250
  • R25/3 (54) * R50/2 (64) * R27 (66) * R50/5 (70)
    • 44319
    • Dortmund
    • NRW
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 20/05/2009
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Kegelräder läppen - grundsätzliche Fragen
« Antwort #12 am: 22 Mai 2020, 17:34:58 »

Hier ein Link zu einem Hersteller von Kegelrad-Läppmaschinen.

LINK

Scheint, dass das Läppen nicht nur durch reines Ab"rollen" erfolgt sondern die Ritzelwelle auch vor- und zurück bewegt wird, Ohne ein "Gleiten" der beiden Verzahnung aufeinander wird wohl nicht gehen.

Bernd
Gespeichert
Leben und Leben lassen

Anulu

  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 41
  • Offline
  • Beiträge: 5240
  • R25/3
    • Moin aus
    • Schleswig Holstein
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 14/10/2013
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Kegelräder läppen - grundsätzliche Fragen
« Antwort #13 am: 22 Mai 2020, 20:08:54 »

.... und wie wurden die zum Schluss gehärtet?

Hitze/abschrecken?

Gruß Manuel
Gespeichert
Gruß Manuel



Rock or Bust!

cledrera

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 90
  • Offline
  • Beiträge: 13804
  • Lieber Einzylinder als zwei Fallschirme
    • Köln
  • Mitglied seit: 04/06/2006
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Kegelräder läppen - grundsätzliche Fragen
« Antwort #14 am: 22 Mai 2020, 20:13:31 »

Wattebäuschchen, Bewurf mit

"Hartfein"bearbeitung bedeutet, dass das material in bereits gehärtetem Zustand geläppt wird.
Danach wird nicht nochmal gehärtet, da bereits gehärtet ist.

Richtig, Oh du großer Stefan?
Gespeichert
Du bist im Recht; nun sieh zu, wie du da wieder heraus kommst. (v. Chamisso)

4Taktix

  • Tips-Editor
  • Oldtimer-Veteran
  • *
  • Karma: 36
  • Offline
  • Beiträge: 4666
  • Hatte fertig
  • Mitglied seit: 09/09/2010
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Kegelräder läppen - grundsätzliche Fragen
« Antwort #15 am: 24 Mai 2020, 23:49:19 »

Danke für Eure Antworten.
Wie dick wird die gehärtete Schicht sein ? Ritzel/Tellerrad
Für den Fall, dass man Kanten brechen oder erhabene Unregelmäßigkeiten egalisieren will ?
Ich wäre auch bereit, einen beschädigten Triebling/Ritzel durchzusägen, wenn das Aufschluss über die Schichtdicke geben sollte.
Kann man das dann sehen ? Oder braucht man ein Elektronen-Raster-Mikroskop ?

Gruß,
Sascha
Gespeichert
Alle 11 Minuten geht mir einer auf den Sack.
Ich warte nicht länger - ich ohrfeige jetzt !

BMW Einzylinder-Forum

« am: »

 

Sitemap 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 

anything