login
- +

BMW Einzylinder-Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Zündkerzen-Defekt und Elektronische Zündung  (Gelesen 816 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

TheFoxx

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 96
  • Alles ist möglich und nichts ist sicher!!
    • 97209
    • Veitshöchheim
    • Bayern
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 22/04/2018
    YearsYears
Zündkerzen-Defekt und Elektronische Zündung
« am: 13 Februar 2020, 12:25:22 »

Grüßt Euch.
Heute wende ich mich an Diejenigen, die sowohl mechanische als auch elektronische Kenntnisse besitzen.
Es gibt an meiner R26 folgendes Problem:
Ich habe die Maschine im Jahr 2018 erworben, - in sehr gutem Erhaltungszustand, aber umgerüstet auf elektronische Zündung.
 Bordspannung ist aber weiterhin 6Volt.
Bin damit bisher noch nicht so viel gefahren, da noch andere Klassiker bewegt weden wollen.
Bisher war der Betrieb auch vollkommen problemlos.
Vor Kurzem wollte ich wieder einmal eine Bewegungsfahrt starten. Der Motor sprang auf den ersten Kick an, ging danach aber sofort wieder aus. Kontrolle der Zündung ergab, daß die beinahe neue Kerze keinen Funken hatte.
Nach etlichen Versuchen und Untersuchungen habe ich aus lauter Verzweiflung die Kerze getauscht - und siehe da: die BMW lief sofort.
 Soweit so gut - Kerzen können ja mal defekt sein. Die darauffolgende Bewegungsfahrt über ca. 20 km verlief problemlos.
Mein Sohn hat eine Yamaha XS400 - aus den frühen 80ern, - mit Zweizylinder Viertaktmotor.
Er hatte die Unterbrecher-Faxen ebenfalls satt und demzufolge vor Kurzem auf elektronische Zündung umgerüstet.
Auf einer Fahrtdistanz von ca. 50 bis 60 km lief die Yamaha damit erwartungsgemäss problemlos.
Dann, - vor ein paar Tagen:  Start, - Motor läuft, geht aus... und bleibt aus.
Beim Check findet sich derselbe Defekt - diesmal synchron an beiden Kerzen.
Kein Zündfunke. Anderes Paar Kerzen montiert, und die XS startete sofort.
Ich denke, das ist kein Zufall.
 Kennt Jemand den Zusammenhang und kann uns vielleicht einen Tipp bezüglich der Ursache geben?
Danke im Voraus.
 Gruß
Micha

Gespeichert

BMW Einzylinder-Forum

Zündkerzen-Defekt und Elektronische Zündung
« am: 13 Februar 2020, 12:25:22 »

4Taktix

  • Tips-Editor
  • Forums-Urgestein
  • *
  • Karma: 38
  • Offline
  • Beiträge: 5009
  • Hatte fertig
  • Mitglied seit: 09/09/2010
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Zündkerzen-Defekt und Elektronische Zündung
« Antwort #1 am: 13 Februar 2020, 12:33:26 »

Gibt es denn Gemeinsamkeiten ?
Hersteller der elektronischen Zündung bei BMW und XS der gleiche ? Welcher ?
Waren die "defekten" Kerzen die gleichen ? Welche ? und welche habt' Ihr danach reingeschraubt ?
Kerzenstecker mit oder ohne Entstörwiderstand ?
Gibt's in der Einbauanleitung zur elektronischen Zündung Empfehlungen / Warnungen zur Kerze ?

Gruß,
Sascha
Gespeichert
"Mehrheit" und "Wahrheit" sind nicht dasselbe ...

berndr253

  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 119
  • Offline
  • Beiträge: 9366
  • R25/3 (54) * R50/2 (64) * R27 (66) * R50/5 (70)
    • 44319
    • Dortmund
    • NRW
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 20/05/2009
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Zündkerzen-Defekt und Elektronische Zündung
« Antwort #2 am: 13 Februar 2020, 12:45:12 »

Dass die Zündungen Ursache für den Ausfall der Kerzen ist halte ich für unwahrscheinlich. Die Zündung "simuliert" ja lediglich die Unterbrecherzündung dadurch, dass ein Transistor die Spannung der Zündspule an- und abschaltet. Die Zündung selber wirkt ja nicht direkt auf die Kerzen, das läuft alles über die Zündspule(n).
Lass mich da aber gerne von den Elektronikexperten eines besseren belehren
Grusz
Bernd
Gespeichert
Leben und Leben lassen

TheFoxx

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 96
  • Alles ist möglich und nichts ist sicher!!
    • 97209
    • Veitshöchheim
    • Bayern
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 22/04/2018
    YearsYears
Re: Zündkerzen-Defekt und Elektronische Zündung
« Antwort #3 am: 13 Februar 2020, 15:19:19 »

Die Kerzen waren jeweils die Passenden für das entsprechende Motorrad.
Hersteller bei BMW war Bosch, bei der Yamaha waren es NGK Kerzen.
Hersteller der elektronischen Zündungen sind verschieden.
Möglicherweise gibt es da ja überhaupt keinen Zusammenhang...
Aber seltsam finde ich diese Zündkerzen - Ausfälle schon.
Vor Allem den gleichzeitigen Defekt zweier Kerzen bei der Yamaha.
Was mir da noch einfällt: die ausgefallenen Yamaha-Kerzen hatten einen Funken, wenn man sie NICHT an's Motorgehäuse hielt - also ohne Massekontakt.
Hielt man sie dagegen an die Zylinderwand, so, wie man es üblicherweise zur Funkenkontrolle macht, waren sie tot.
Ich kenne mich mit dem Innenleben einer Zündkerze nicht gut genug aus, um dafür eine Erklärung zu haben.
Bei den dann ausgetauschten Kerzen war das nicht so - die verhielten sich "normal".
Vielleicht hilft das weiter.
:-)
Gespeichert

rolf

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 180
  • Offline
  • Beiträge: 21341
  • ommmmmh
  • Mitglied seit: 27/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Zündkerzen-Defekt und Elektronische Zündung
« Antwort #4 am: 13 Februar 2020, 15:24:47 »

Na, auf die Auflösung bin ich selber gespannt....selber keinerlei Erklärung
Gespeichert

4Taktix

  • Tips-Editor
  • Forums-Urgestein
  • *
  • Karma: 38
  • Offline
  • Beiträge: 5009
  • Hatte fertig
  • Mitglied seit: 09/09/2010
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Zündkerzen-Defekt und Elektronische Zündung
« Antwort #5 am: 13 Februar 2020, 15:40:46 »

Ging der Funken bei den Yamaha-Kerzen ohne Massekontakt wirklich zwischen Mittelelektrode und Massebügel über, oder irgendwo "kreuz und quer" ?
Habt Ihr bei der BMW und der Yamaha neue Zündkabel und/oder -Stecker verbaut ?
Haben beide den gleichen Sprit von der gleichen Tanke getankt ?
Habt Ihr irgendeinen Benzinzusatz eingefüllt ? Liqui-Moly, Bardahl, Wynn's, 2-Taktöl, sonstwas ?
Wieviele km seid Ihr mit BMW und Yamaha seit dem Kerzenwechsel gefahren ?
Stehen beide in der gleichen Werkstatt/Garage und wurde dort mit irgendwas großzügig herumgesprüht ? Evtl. geflext oder geschliffen ?
Ist die Umgebung dort feucht und/oder staubig/dreckig/salzhaltig ?
Nochwas: Du schreibst, dass die Kerzen jeweils "die richtigen" waren. Bitte für die BMW genau angeben, welche.
Denn was jeder einzelne für "das Richtige" hält, kann mitunter weit auseinander liegen.  ;)

Gruß,
Sascha
« Letzte Änderung: 13 Februar 2020, 16:50:40 von 4Taktix »
Gespeichert
"Mehrheit" und "Wahrheit" sind nicht dasselbe ...

cledrera

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 90
  • Offline
  • Beiträge: 14119
  • Lieber Einzylinder als zwei Fallschirme
    • Köln
  • Mitglied seit: 04/06/2006
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Zündkerzen-Defekt und Elektronische Zündung
« Antwort #6 am: 13 Februar 2020, 17:07:26 »

Zitat
die ausgefallenen Yamaha-Kerzen hatten einen Funken, wenn man sie NICHT an's Motorgehäuse hielt - also ohne Massekontakt.

Spricht möglicherweise für Spannungsüberschläge am Zündkerzenhals.  ;D
Ich würde mal die Kerzenstecker checken, ggf. Zündkerzen-Steckerfett verwenden.

Zitat
Kontrolle der Zündung ergab, daß die beinahe neue Kerze keinen Funken hatte.
Es gibt keine beinah neuen Kerzen.
Es gibt nur funktionierende und nicht funktionierende.

Mein Moped lief anfänglich mit einer Kerze, die wohl für Gutbrod Rasenmäher gedacht war.
Lief gut. Bis auf diese Gummiseile und Zündaussetzer über 100 km/h.
Der folgende Sixpack NGK lief besser, aber kürzer (1 Kerze, eine Fahrt).
Die dann folgende Bosch lief Jahre unter den widrigsten Bedingungen.
Jetzt ist sie Ersatzkerze im Reisegepäck und eine Bosch mit etwas anderem Wärmewert läuft und läuft.

Ich vermute mal, dass die Zündkerzenausfälle nichts mit den elektronischen Zündungen zu schaffen haben.
Was durchaus denkbar ist, sind malade Kerzenstecker u.ä.


Clemens
Gespeichert
Du bist im Recht; nun sieh zu, wie du da wieder heraus kommst. (v. Chamisso)

strichzwojan

  • Meister-Schrauber
  • ****
  • Karma: 4
  • Offline
  • Beiträge: 857
  • R 25/2 seit 1979
    • 6020
    • Innsbruck
    • Tirol
    • Austria
  • Mitglied seit: 25/07/2013
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Zündkerzen-Defekt und Elektronische Zündung
« Antwort #7 am: 13 Februar 2020, 17:25:24 »

Die XS 400 war die erste Maschine meiner Frau und wurde damals von mir schrauberisch betreut. Neben den Startproblemen wegen des blöden Anlasserfreilaufs gab es aber immer wieder auch schlechtes Anspringen beim Kickstarten. Die Kerzen waren eigentlich nie das Problem, beziehungsweise nur ein sekundärer Anzeiger.
Ich meine mich zu erinnern, dass die Yamahazündspulen ein fix eingegossenes Zündkabel hatten. Da habe ich mal knapp abgeschnitten, ein anderes drangelötet und mit Schrumpfschlauch und Gummischlauch isoliert. Dann wurde es viel besser.
Das eigentliche Problem war aber die (leider auch nicht als Einzelteil erhältliche) gerissene Schieber-Membran des einen Vergasers. Das war schon damals nicht mehr lieferbar. Ich bekam im XS-Laden in Stuttgart (gibt's auch schon sehr lange nicht mehr) einen gebrauchten Schieber mit Membran für 60 Märker (!). Plötzlich lief die Kiste super und sprang zuverlässig an.
Dann war da noch die Geschichte mit den Ölabstreifringen... Wie es auf der Rückfahrt nach Spanien immer wüster mit dem Ölverbrauch wurde, hatte ich zu hause die Zylinder abgenommen um das Stoßspiel der Ölabstreifringe zu kontrollieren.
Die Ringe fielen wieder aus den Zylindern, als ich sie mit dem Kolben zur Messung einschob. Es war einfach keinerlei Klemmspannung da!
Für sehr viel Kohle zwei Ölabstreifringe bei Yamaha besorgt, und alles war wieder im grünen Bereich.
Mit Kerzen hatte ich ganz selten mal Probleme. Letzten Herbst lief der Motor meiner 75/5 nach einer 2000 km Autobahntour im Kaltmodus sehr schlecht und verschluckte sich beim Gasgeben. Zuhause dann auf Verdacht eine Kerze erneuert, obwohl sie erst 4000 km alt war, und zufällig gleich die richtige Seite erwischt! Das Problem trat nicht mehr auf. Vielleicht lag es auch am sicherheitshalber reingekippten Bleiersatz, der Beläge gebildet hatte?

Jan


« Letzte Änderung: 13 Februar 2020, 17:29:03 von strichzwojan »
Gespeichert

TheFoxx

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 96
  • Alles ist möglich und nichts ist sicher!!
    • 97209
    • Veitshöchheim
    • Bayern
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 22/04/2018
    YearsYears
Re: Zündkerzen-Defekt und Elektronische Zündung
« Antwort #8 am: 13 Februar 2020, 17:33:48 »

Also: die Kerzen waren Typ und Wärmewert, der für das entsprechende Modell vorgeschrieben, bzw. empfohlen wird - laut Bedienungsanleitung. Ich habe die genaue Bezeichnung nicht im Kopf.
Es waren aber sicherlich die richtigen Kerzen
Keine Werkstatt, - wir schrauben selbst.
Keine Veränderung an der Yamaha - lediglich Umrüstung auf elektronische Zündung und zwei neue Zündspulen.
Die BMW wurde im derzeitigen Zustand gekauft.
Die Zündkerzen waren beide erst wenige KM alt - bei der BMW etwa 100 km, - bei der Yamaha etwa 50 bis 60 km.
Der Funke schlug bei den defekten Kerzen zwischen Gewinde und Masse über - nicht über die Mittelelektrode.
Kein Bleiersatz, keine Kriechöl-Mittelchen verwendet.
Die XS war vor dem Umbau auf Elektronikzündung völlig problemlos, sprang mit Kickstarter spätestens auf den dritten Tritt, selbst nach längerem Stehen. Elektrostarter brachte den Motor ebenfalls sofort zum Laufen.
Zündkabel wurden bei beiden Motorrädern überprüft, sowie sämtliche sichtbaren Kabel und Anschlüsse.
Gespeichert

cledrera

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 90
  • Offline
  • Beiträge: 14119
  • Lieber Einzylinder als zwei Fallschirme
    • Köln
  • Mitglied seit: 04/06/2006
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Zündkerzen-Defekt und Elektronische Zündung
« Antwort #9 am: 13 Februar 2020, 18:52:35 »

Zitat
Der Funke schlug bei den defekten Kerzen zwischen Gewinde und Masse über - nicht über die Mittelelektrode.

Also bei allen drei Kerzen, 1 x BMW und 2 x Yamaha?
Und was ist mit den Kerzensteckern?

However,
einen Gedanken hätte ich noch:
Unter Umständen liefert die elektronische Zündung eine höhere Spannung.
Ist dem so, wäre auch ein zu kleiner Elektrodenabstand ggf. Quelle des Übels.
Produziert das über zuviel Hitze einen Riss in der Isolation hast du den Zündfunken zwischen Gewinde und Masse.
Gespeichert
Du bist im Recht; nun sieh zu, wie du da wieder heraus kommst. (v. Chamisso)

4Taktix

  • Tips-Editor
  • Forums-Urgestein
  • *
  • Karma: 38
  • Offline
  • Beiträge: 5009
  • Hatte fertig
  • Mitglied seit: 09/09/2010
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Zündkerzen-Defekt und Elektronische Zündung
« Antwort #10 am: 13 Februar 2020, 19:16:42 »

Das Gewinde IST Masse !
Gespeichert
"Mehrheit" und "Wahrheit" sind nicht dasselbe ...

4Taktix

  • Tips-Editor
  • Forums-Urgestein
  • *
  • Karma: 38
  • Offline
  • Beiträge: 5009
  • Hatte fertig
  • Mitglied seit: 09/09/2010
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Zündkerzen-Defekt und Elektronische Zündung
« Antwort #11 am: 13 Februar 2020, 19:23:28 »

...
Zündkabel wurden bei beiden Motorrädern überprüft
...
wie genau ?
Gespeichert
"Mehrheit" und "Wahrheit" sind nicht dasselbe ...

Isemax2

  • Profi-Schrauber
  • ***
  • Karma: 2
  • Offline
  • Beiträge: 444
  • R2,R4,R20,R25/3,R27 DRK,EMW R35/3,R42,R62,R11,R12
    • NRW
  • Mitglied seit: 08/11/2017
    YearsYearsYears
Re: Zündkerzen-Defekt und Elektronische Zündung
« Antwort #12 am: 13 Februar 2020, 21:30:40 »

Wenn 2 Moppeds  ungleichen Herstellers fast gleichzeitig nach gleichem Umbau die Grätsche machen, würd ich die Ursache bei mir suchen...Fehler selbst eingebaut..

Aus Erfahrung, XS 400, musste ich 1984 nur mipm Schlüssel klimpern u. das rechte Bein leicht anheben, schon lief das Ding...E-Starter war dran, wurde aber nie gebraucht.

Welche Kerzen wurden verbaut, mit R (Widerstand)oder ohne, mit SAE Nuppsies oder ohne ?

Fragen über Fragen...

Alle Motoren mögen bei den jetzigen Temperaturen keinen kurzen Start u. lassen bei kurzem Laufen die Kerzen sterben, NGK sind da bei weitem unempfindlicher als Bosch

Isemax2



« Letzte Änderung: 13 Februar 2020, 22:11:37 von Isemax2 »
Gespeichert
Ein Leben ohne Motorräder ist möglich, aber nicht erstrebenswert.

4Taktix

  • Tips-Editor
  • Forums-Urgestein
  • *
  • Karma: 38
  • Offline
  • Beiträge: 5009
  • Hatte fertig
  • Mitglied seit: 09/09/2010
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Zündkerzen-Defekt und Elektronische Zündung
« Antwort #13 am: 14 Februar 2020, 08:42:02 »

In all den Jahren mit der BMW hatte ich noch nie!!! Stress wegen einer Zündkerze. Lange Zeit eine alte Beru, seit einigen Jahren eine Bosch W5AC.
Original Unterbrecherzündung mit Originaler Spule unterm Deckel. Zwischendurch für 2 Jahre eine elektronische Zündung.
Einige, wenige Störungen, aber nie die Kerze.

Gruß,
Sascha
Gespeichert
"Mehrheit" und "Wahrheit" sind nicht dasselbe ...

Isemax2

  • Profi-Schrauber
  • ***
  • Karma: 2
  • Offline
  • Beiträge: 444
  • R2,R4,R20,R25/3,R27 DRK,EMW R35/3,R42,R62,R11,R12
    • NRW
  • Mitglied seit: 08/11/2017
    YearsYearsYears
Re: Zündkerzen-Defekt und Elektronische Zündung
« Antwort #14 am: 14 Februar 2020, 09:20:15 »

Mit Bosch Kerzen hatte ich schon öfter das Problem, wenn sie wegen zu fettem Gemisch feucht oder nass geworden sind, haben die oft einen Isolationsfehler u. sind hin. NGK sind deutlich robuster.

Habe auch nur originale Zündanlagen verbaut.

Isemax2
Gespeichert
Ein Leben ohne Motorräder ist möglich, aber nicht erstrebenswert.

Heiko

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 94
  • Offline
  • Beiträge: 13246
  • R 26, MM 3 1/2 S, CB 200, Ariel VH, MG Midget
    • 45525
    • Hattingen/Ruhr
    • NRW
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 25/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Zündkerzen-Defekt und Elektronische Zündung
« Antwort #15 am: 14 Februar 2020, 10:21:55 »

Mit Bosch Kerzen hatte ich schon öfter das Problem, wenn sie wegen zu fettem Gemisch feucht oder nass geworden sind, haben die oft einen Isolationsfehler u. sind hin. NGK sind deutlich robuster.

Ich kenne das eher anders herum. Dieses Phänomen hatte ich bei der R 27 nur mit NGK Kerzen...
Gespeichert
Noch 17 Jahre bis zur Rente...

Andre.Hubein

  • Oldi-Liebhaber
  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 29
  • Offline
  • Beiträge: 2973
  • Hauptsache die Technik stimmt
    • 13469
    • Berlin
    • Berlin
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 21/12/2003
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Zündkerzen-Defekt und Elektronische Zündung
« Antwort #16 am: 14 Februar 2020, 16:56:22 »

Stimmt,Heiko. Bosch immer zuverlässig, selbst wenn siemal nass werden,trocken gepustet,wieder rein.
NGK einmal nass-Tonne. Deswegen auch N ix G ute K erze.
Gruß aus Berlin
André
Gespeichert

Anulu

  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 41
  • Offline
  • Beiträge: 5620
  • R25/3
    • Moin aus
    • Schleswig Holstein
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 14/10/2013
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Zündkerzen-Defekt und Elektronische Zündung
« Antwort #18 am: 19 Februar 2020, 15:03:02 »

Gibts dazu auch den passenden Patronengürtel?

Übrigens hab ich mit NGK keinen Stress
Gespeichert
Gruß Manuel



Rock or Bust!

cledrera

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 90
  • Offline
  • Beiträge: 14119
  • Lieber Einzylinder als zwei Fallschirme
    • Köln
  • Mitglied seit: 04/06/2006
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Zündkerzen-Defekt und Elektronische Zündung
« Antwort #19 am: 19 Februar 2020, 15:34:27 »

Ja, frag Rolf.
Gespeichert
Du bist im Recht; nun sieh zu, wie du da wieder heraus kommst. (v. Chamisso)

rolf

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 180
  • Offline
  • Beiträge: 21341
  • ommmmmh
  • Mitglied seit: 27/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Zündkerzen-Defekt und Elektronische Zündung
« Antwort #20 am: 19 Februar 2020, 18:48:12 »

 :P
Gespeichert

BMW Einzylinder-Forum

« am: »

 

Sitemap 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 

anything