Umbau auf 350ccm login
- +

BMW Einzylinder-Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Umbau auf 350ccm  (Gelesen 8938 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

berndr253

  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 118
  • Offline
  • Beiträge: 9076
  • R25/3 (54) * R50/2 (64) * R27 (66) * R50/5 (70)
    • 44319
    • Dortmund
    • NRW
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 20/05/2009
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Umbau auf 350ccm
« Antwort #60 am: 25 Februar 2016, 10:04:47 »

Kardanwellenkürzen leicht gemacht:
Den Flansch ein wenig weiter in Richtung Kreuzgelenk pressen nach Anforderung des Getriebes) und die überstehende Welle mit der Flex kürzen. 
Bei den Kardanwellen der 26 und 27 geht das naturgemäß so einfach nicht, da muss man vorher die Nuten der Keilwelle entweder "tiefer" feilen oder flexen.

Bernd
Gespeichert
Leben und Leben lassen

BMW Einzylinder-Forum

Re: Umbau auf 350ccm
« Antwort #60 am: 25 Februar 2016, 10:04:47 »

dieterhoehn

  • Oldi-Liebhaber
  • Hobby-Schrauber
  • **
  • Karma: 3
  • Offline
  • Beiträge: 143
  • R26-350ccm
  • Mitglied seit: 26/11/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Umbau auf 350ccm
« Antwort #61 am: 18 März 2016, 23:14:44 »

Spaßvogel  :)
Lese aber immer noch mit. Zumindest ab und an mal.
Grüße aus dem Odenwald,
Dieter




Tja...witzige Geschichte....war auf einen Leistungsprüfstand (ist hier auch im Forum berichtet worden).....14PS ;D (=1 PS weniger wie original...aber "TOLL")....dann wurde erstmal Zündung und Vergaser gemacht und dann kam langsam die Leistung ;D
Die MAschine hat jetzt Thomas (Odeon)....der kann das besser erzählen....ich weiß nur noch Bruchstücke...Dieterhöhn reitet wohl jetzt nur noch....ist auch seiner Frau lieber ;D
Gespeichert

onkelheri

  • Profi-Schrauber
  • ***
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 254
  • "Nur der Einzylinder läuft g'schwinder!"
    • 53518
    • Adenau am Ring
    • Rheinland Pfalz
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 06/06/2015
    YearsYearsYearsYears
Re: Umbau auf 350ccm
« Antwort #62 am: 26 Juni 2016, 22:00:27 »

Tolle Geschichte - hätte gerne die Links gefunden... - übrigens: nach Apfelbeck ist eine Literleistung von 100PS eine gesunde und standfeste Angelegenheit - hier also 35PS/ 350ccm. Ob das dem Motorrad zuzumuten ist vermag ich natürlich nicht zu sagen...

Gruß vom Ring
Heri
Gespeichert
Wenn die Klügeren immer nachgeben, geschieht nur das, was die Dummen wollen...
Unterstütze die Plankenparty: http://plankenparty.de/spenden/ denn Diese hat sicher schon viele Extremitäten gerettet.
http://www.fotocommunity.de/user_photos/1118030   https://www.flickr.com/photos/22328570@N02/albums

mekgyver

  • Tips-Editor
  • Forums-Urgestein
  • *
  • Karma: 71
  • Offline
  • Beiträge: 5282
  • R 25/3 seit 1977 LiMa-Werkstatt Reparatur und Test
    • Wattenscheid
    • Ruhr-Pott
  • Mitglied seit: 11/01/2004
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Umbau auf 350ccm
« Antwort #63 am: 26 Juni 2016, 22:27:14 »

HH  ;D Hallo Heri,
erstmal herzlich willkommen an Board !
350cm³ habe ich auch in der Pipeline, aber recht langfristig.
Bin gelegendlich am hadern mit meinen Plänen , ob denn das Gehäuse diese Überleistung überhaupt mitmacht.
Immerhin sind die inzwischen 60 Jahre alt, ich seh da Unsicherheiten.

Beziehen sich die Apfelbeck'schen Leistungsangaben denn auf rollengelagerte Kurbelwellen ?
Ich meine auch wegen der Breite des Pleuelfußes, der für 35Ps vermutlich nötig wäre.

Was ist denn, wenn die Brocken mal fliegen, wenn man die 120km/h mal testen will ?

Am Ende muss man sich möglicherweise mit viel weniger Leistung zufrieden geben, damit das fahrbar bleibt.

Gruß mek  :schrauber:  :prost:
« Letzte Änderung: 26 Juni 2016, 22:34:48 von mekgyver »
Gespeichert
Ich bedanke mich bei all denen, die zum Thema nichts beizutragen hatten und geschwiegen haben.

onkelheri

  • Profi-Schrauber
  • ***
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 254
  • "Nur der Einzylinder läuft g'schwinder!"
    • 53518
    • Adenau am Ring
    • Rheinland Pfalz
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 06/06/2015
    YearsYearsYearsYears
Re: Umbau auf 350ccm
« Antwort #64 am: 26 Juni 2016, 23:07:22 »

...  tja... lange her das ich son Moppel offen hatte und Detailfotografie war während des "kalten Krieges" nicht förderlich...  :galgen: die Abmessungen habe ich daher nicht im Kopf - aber man kann ja über Verdichtung und Lagerfläche/ Lagerlasten mal vorfühlen - bei z.B. Nadelgelagerten Motoren wählt man bei Leistungssteigerung gerne eine höhere Anzahl Nadeln um die Linienlast zu halten... Das Apfelbeckbuch ist jedenfalls sehr lehrreich...

Gruß Heri
Gespeichert
Wenn die Klügeren immer nachgeben, geschieht nur das, was die Dummen wollen...
Unterstütze die Plankenparty: http://plankenparty.de/spenden/ denn Diese hat sicher schon viele Extremitäten gerettet.
http://www.fotocommunity.de/user_photos/1118030   https://www.flickr.com/photos/22328570@N02/albums

peter63

  • Tips-Editor
  • Profi-Schrauber
  • *
  • Karma: 20
  • Offline
  • Beiträge: 465
  • R27, R25/3 , R23
  • Mitglied seit: 06/07/2008
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Umbau auf 350ccm
« Antwort #65 am: 26 Juni 2016, 23:12:00 »

Apfelbeck spricht aber von einer Leistungssteigerung von max. 30% über Serie, welche noch vertretbar wäre.
35PS dürften das bei unseren Motoren geringfügig überschreiten. ;D

Zum besseren Umbau mit 300er Isetta-Block:
Der hat nur einen 32mm Hubzapfen und ist mit einer 78mm Bohrung schon deutlich überfordert!!!
Das Pleuellager ist das Höchstbelastete des Motors. Was helfen dann grössere Hauptlager, wenn das Pleuellager dauernd verreckt.
Faustregel: Hubzapfendurchmesser = Bohrungsdurchmesser x 0,5.
Außerdem Wird das Motorgehäuse durch die grosse Bohrung (min.84mm) massiv geschwächt.
Unter den Gesichtspunkten dürften 25PS schon Grenzwertig sein, von Standfestigkeit ganz zu schweigen.

Meine persönliche Meinung: max. 22PS, 75mm Bohrung bei 36mm Hubzapfen und moderate Verdichtung.

Dafür ist aber schon mehr erforderlich als nur Hubraum und Verdichtung!

Feuer Frei ;D

LG Peter

Gespeichert

onkelheri

  • Profi-Schrauber
  • ***
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 254
  • "Nur der Einzylinder läuft g'schwinder!"
    • 53518
    • Adenau am Ring
    • Rheinland Pfalz
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 06/06/2015
    YearsYearsYearsYears
Re: Umbau auf 350ccm
« Antwort #66 am: 27 Juni 2016, 01:46:15 »

Peter,  da hast du Recht... aber will irgendwer damit zum "Sound of Single" Rennen antreten?   :juhuu: wohl eher nicht. :lol: Letzlich hiermit nur der Hinweis das der Parmesan schon erfunden wurde.... :schrauber:

Fröhliches Tunen... Kolben erleichtern und Pleuel polieren habe ich schon gemacht...  :schrauber:


Gruß Heri
« Letzte Änderung: 16 Juli 2016, 23:04:30 von onkelheri »
Gespeichert
Wenn die Klügeren immer nachgeben, geschieht nur das, was die Dummen wollen...
Unterstütze die Plankenparty: http://plankenparty.de/spenden/ denn Diese hat sicher schon viele Extremitäten gerettet.
http://www.fotocommunity.de/user_photos/1118030   https://www.flickr.com/photos/22328570@N02/albums

BMW Einzylinder-Forum

« am: »

 

Umbau BMW Einzylinder auf Anlasser

Begonnen von † odeon8

Antworten: 0
Aufrufe: 662
Letzter Beitrag 04 Mai 2008, 22:14:07
von † odeon8
R27 Umbau auf Schwingsattel

Begonnen von zweiradfreak

Antworten: 2
Aufrufe: 410
Letzter Beitrag 11 Dezember 2016, 12:02:59
von zweiradfreak
welcher Zylinder für R27 Umbau auf 300 ccm

Begonnen von burghard

Antworten: 50
Aufrufe: 4057
Letzter Beitrag 02 September 2013, 22:10:26
von Kurti
Umbau Knecht-Luftfilter R26 auf Filtervlies

Begonnen von krauthahn

Antworten: 0
Aufrufe: 1135
Letzter Beitrag 26 Oktober 2012, 22:21:06
von krauthahn
Erfahrung mit Ulis Umbau auf 300cm

Begonnen von Hubzapfen

Antworten: 10
Aufrufe: 952
Letzter Beitrag 18 Juli 2016, 09:00:04
von berndr253
Sitemap 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 

anything
anything