Zylinderkopf: Schreck am Nachmittag
login
- +

BMW Einzylinder-Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Zylinderkopf: Schreck am Nachmittag  (Gelesen 717 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

strichzwojan

  • Profi-Schrauber
  • ***
  • Karma: 2
  • Offline
  • Beiträge: 372
  • R 25/2 seit 1979
    • 6020
    • Innsbruck
    • Tirol
    • Austria
  • Mitglied seit: 25/07/2013
    YearsYearsYearsYearsYearsYears
Zylinderkopf: Schreck am Nachmittag
« am: 07 November 2019, 18:02:08 »

Ich bin mir ziemlich sicher, dass mein Z-Kopf einen Riss hat, und zwar zwischen Einlasssitzring und Kerzengewinde.
Ist das nicht ungewöhnlich? Von meiner Guzzi kannte ich das auf der Auslassseite, was ja auch irgendwie wegen der größeren Hitze logisch erscheint.
Der Kopf wurde vor ca. 50.000 km auf bleifrei umgebaut. Jetzt wollte ich mal nach dem rechten sehen... :kotz:
 :kotz: Vielleicht wurde damals der Sitzring mit zu viel Übermaß eingepasst...

Tritt so etwas bei unseren alten Kisten häufiger auf, und wie sollte ich jetzt vorgehen? Der Motor lief völlig einwandfrei ohne blöde Geräusche, Kompression war bei 8,2 bar.
Weiterfahren oder reparieren lassen?

Gruß, Jan

PS: Eigentlich wollte ich nur ein bisschen entkoken...... 
Gespeichert

BMW Einzylinder-Forum

Zylinderkopf: Schreck am Nachmittag
« am: 07 November 2019, 18:02:08 »

Fastnachter

  • Tips-Editor
  • Forums-Urgestein
  • *
  • Karma: 61
  • Offline
  • Beiträge: 7850
  • BMW R25/2 mit Steib LS200, R25/3, R35, DKW RT125/2
    • 55130
    • Mainz
  • Mitglied seit: 12/06/2005
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Zylinderkopf: Schreck am Nachmittag
« Antwort #1 am: 07 November 2019, 18:24:23 »

Ist ne /3, oder?
Gespeichert
"Wo kämen wir hin, wenn jeder sagte, wo kämen wir hin und keiner ginge, um zu sehen, wohin wir kämen, wenn wir gingen." (Kurt Marti)

strichzwojan

  • Profi-Schrauber
  • ***
  • Karma: 2
  • Offline
  • Beiträge: 372
  • R 25/2 seit 1979
    • 6020
    • Innsbruck
    • Tirol
    • Austria
  • Mitglied seit: 25/07/2013
    YearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Zylinderkopf: Schreck am Nachmittag
« Antwort #2 am: 07 November 2019, 18:30:03 »

Ist ne /3, oder?
Kopf ist Strichdrei, Motor ansonsten Strichzwei. Vergaser ist auch Strichdrei.
Gespeichert

Schorsch

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 36
  • Offline
  • Beiträge: 4411
  • I love BMW Einzylinder
    • 48155
    • Münster
    • NRW
    • D
  • Mitglied seit: 13/06/2013
    YearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Zylinderkopf: Schreck am Nachmittag
« Antwort #3 am: 07 November 2019, 18:46:59 »

Jan,

diese Risse zwischen Zündkerzeneinsatz und Ventilsitz kommen schon mal vor.

Ich habe aus Literatur u einem alten BMW Schrauber folgende Auskunft darüber:

Es handelt sich um Spannungsrisse, durch unterschiedliche Ausdehnung des Zündkerzeneinsatzes, Stahl, und Zylinderkopfes, Alu.

Nun gehen die Meinungen auseinander.
Die Einen sagen schweißen lassen, die Anderen sagen, Riss drin, Spannung weg, alles gut.

Ich wage da keine Empfehlung, klar ist, bei 3 Rissen, schweißen lassen, da hätte ich die Befürchtung, dass der Sitzring rausfällt.
Man kann auch auf langes Kerzengewinde umschweissen lassen, dann fällt der Einsatz weg, Das hat BMW bei den Schwingenboxern so gemacht, im letzten Produktionsjahr. Gekennzeichnet waren diese Zylinderköpfe mit LK, langes Kerzengewinde.

Schorsch


« Letzte Änderung: 07 November 2019, 18:48:38 von Schorsch »
Gespeichert
Gönn Dir was, lebe immer gut, sonst tun es Deine Erben.

Fastnachter

  • Tips-Editor
  • Forums-Urgestein
  • *
  • Karma: 61
  • Offline
  • Beiträge: 7850
  • BMW R25/2 mit Steib LS200, R25/3, R35, DKW RT125/2
    • 55130
    • Mainz
  • Mitglied seit: 12/06/2005
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Zylinderkopf: Schreck am Nachmittag
« Antwort #4 am: 07 November 2019, 18:51:12 »

Kommt vor. Findest wenige ohne. Wenn ich den Kopf komplett machen würde, würde ich es schweißen lassen. Bis dahin fahre ich so.

Gruß

Jan.
Gespeichert
"Wo kämen wir hin, wenn jeder sagte, wo kämen wir hin und keiner ginge, um zu sehen, wohin wir kämen, wenn wir gingen." (Kurt Marti)

professor buxus

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 30
  • Offline
  • Beiträge: 3706
  • R27 - R6O/2 - R25/2
    • Wuppertal
  • Mitglied seit: 14/02/2011
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Zylinderkopf: Schreck am Nachmittag
« Antwort #5 am: 07 November 2019, 19:19:24 »

Bei mir sieht es genau so aus! Der Riss hört ganz kurz vorm Sitzring auf.
Hab den Kopf nach Bals geschickt zur Begutachtung. Der hat abgewunken, soll damit erst mal 10.000 km fahren und dann nochmal nach "dem Rechten" sehen.

Gruß Buxus
Gespeichert
Freie Fahrt für freie Einzylinder!  

4Taktix

  • Tips-Editor
  • Oldtimer-Veteran
  • *
  • Karma: 33
  • Offline
  • Beiträge: 4210
  • Hatte fertig
  • Mitglied seit: 09/09/2010
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Zylinderkopf: Schreck am Nachmittag
« Antwort #6 am: 07 November 2019, 19:32:02 »

50.000 km ist natürlich zu viel für Regress- oder Nachbesserungsforderungen.
Ich sehe das wie Jan, obwohl mir in den 90ern eine Spezialschweisserei so einen Riss zugeschweisst hat, ohne den Sitzring zu erneuern.
Ob die den dazu herausgenommen und nach der "Reparatur" wieder eingesetzt haben, kann ich nicht mehr sagen. Ventil und Sitz mussten natürlich neu eingeschliffen
werden. In jüngerer Zeit hatte ich einen R26-Kopf mit Riss ebenfalls zw. Kerze und Einlass beim Instandsetzer.
Es mussten die Sitzringe erneuert werden, und bei der Gelegenheit wurde dieser Riss wohl genauer untersucht mit dem Befund: Reparaturschweissung nicht nötig,
Riss ist nicht sehr tief. Also so gelassen. Gelaufen ist dieser Kopf jedoch bisher noch nicht, der Motor dafür ist "noch in Arbeit".

Gruß,
Sascha
Gespeichert
Das Gras wächst nicht schneller, wenn man dran zieht!

strichzwojan

  • Profi-Schrauber
  • ***
  • Karma: 2
  • Offline
  • Beiträge: 372
  • R 25/2 seit 1979
    • 6020
    • Innsbruck
    • Tirol
    • Austria
  • Mitglied seit: 25/07/2013
    YearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Zylinderkopf: Schreck am Nachmittag
« Antwort #7 am: 07 November 2019, 22:02:11 »

Danke für Eure Antworten. Die Meinungslage ist ja gemischt mit leichter Tendenz zu "Weiter fahren!"
Da die Zeit der ganz langen Reisen mit der Kleinen eigentlich vorbei ist, werde ich den Riss so lassen und halt immer genau hinhören.
Den Riss bei der Guzzi habe ich auch nur zufällig entdeckt, ihn dann aber bei der Fa. Ljaschko in Waiblingen machen lassen (37 Jahre her).
Welche Firmen könnt Ihr heute empfehlen ?

Jan
Gespeichert

Schorsch

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 36
  • Offline
  • Beiträge: 4411
  • I love BMW Einzylinder
    • 48155
    • Münster
    • NRW
    • D
  • Mitglied seit: 13/06/2013
    YearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Zylinderkopf: Schreck am Nachmittag
« Antwort #8 am: 07 November 2019, 22:14:52 »



Fa. Bals in Minden

Gruß
Schorsch
Gespeichert
Gönn Dir was, lebe immer gut, sonst tun es Deine Erben.

4Taktix

  • Tips-Editor
  • Oldtimer-Veteran
  • *
  • Karma: 33
  • Offline
  • Beiträge: 4210
  • Hatte fertig
  • Mitglied seit: 09/09/2010
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Zylinderkopf: Schreck am Nachmittag
« Antwort #9 am: 07 November 2019, 23:40:26 »

www.wessel-gaehrken-ag.de  in Münster

Gruß,
Sascha
Gespeichert
Das Gras wächst nicht schneller, wenn man dran zieht!

Taz

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 113
  • Offline
  • Beiträge: 7006
  • R25/3 Bj. 1954 (Bärbel) A25/3 Bj. 2011 (Benjamin)
    • 91301
    • Forchheim
    • Franken
    • Germany
  • Mitglied seit: 13/09/2006
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Zylinderkopf: Schreck am Nachmittag
« Antwort #10 am: 08 November 2019, 00:03:45 »

Hallo Jan.

Rabenbauer in Wotzmannsreut...sowohl bei Teilen als auch Werkstattleistungen habe ich bislang nur sehr gut Erfahrungen gemacht.

Viele Grüße, Taz
Gespeichert
Nur Prinzessinnen richten ihr Krönchen, Königinnen ziehen ihr Schwert


auf Tour:

Zipfelreise (2019)
Cymru "Radnor Revivals" (2016)
Alba "Isle of Skye" (2013)
Austria Großglocknerhochalpenstrasse (2012)
Alba "Spittal of Glenshee" (2011)

Borgward

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 4
  • Offline
  • Beiträge: 1189
  • R23, R60/5, R90/6, Borgward Isabella Coupe
    • Bayern
  • Mitglied seit: 27/01/2014
    YearsYearsYearsYearsYears
Re: Zylinderkopf: Schreck am Nachmittag
« Antwort #11 am: 08 November 2019, 10:00:07 »

Der Kopf wurde vor ca. 50.000 km auf bleifrei umgebaut.
Nur aus Interesse: Was wurde denn da gemacht? Die ZK sind doch schon von Haus aus auf bleifrei ausgelegt.

Hubi
Gespeichert

strichzwojan

  • Profi-Schrauber
  • ***
  • Karma: 2
  • Offline
  • Beiträge: 372
  • R 25/2 seit 1979
    • 6020
    • Innsbruck
    • Tirol
    • Austria
  • Mitglied seit: 25/07/2013
    YearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Zylinderkopf: Schreck am Nachmittag
« Antwort #12 am: 08 November 2019, 13:19:24 »

Bleifrei in den 50er Jahren? Ich bin zu jung, um das aus eigener Erfahrung zu kennen. Meines Wissens gab es eine Zeit lang bleifreies Benzin von Aral, aber BMW erwähnte doch mal in der Reparaturanleitung, dass "neuerdings" gehärtete Sitzringe nachgerüstet werden können (Magnettest).
Jedenfalls brauchte mein Z-Kopf 1993 neue Sitzringe, weil die alten zu tief lagen. Das stand dann auf der Rechnung mit "Ventilsitzringe bleifrei".

Jan

PS: Ich habe beim gründlichen Saubermachen jetzt noch einen kleineren Riss zwischen A-Sitzring und Kerzengewinde gefunden... :kotz:
Gespeichert

Einzylindär

  • Hobby-Schrauber
  • **
  • Karma: 2
  • Offline
  • Beiträge: 225
  • R27
    • 40764
    • Langenfeld
    • NRW
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 18/08/2018
    Years
Re: Zylinderkopf: Schreck am Nachmittag
« Antwort #13 am: 08 November 2019, 14:00:32 »

Hallo Jan.

Bleitetraethyl gab es in den 50ern noch nicht....also war das Benzin damals bleifrei.
Ebenso interessant, das Super in den 50ern soll Ethanol als Anti-Icingzusatz drin gehabt haben, um die Luftfeuchtigkeit zu binden und damit Vergaservereisung zu verhindern....und dann kam E5 und E10.....

Gruß
Stefan, der Einzylindär
Gespeichert

Schorsch

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 36
  • Offline
  • Beiträge: 4411
  • I love BMW Einzylinder
    • 48155
    • Münster
    • NRW
    • D
  • Mitglied seit: 13/06/2013
    YearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Zylinderkopf: Schreck am Nachmittag
« Antwort #14 am: 08 November 2019, 14:16:48 »

Bei 2 Rissen zwischen Kerzengewinde und Ventilsitz würde ich zu Schweißen raten.

Wenn der Sitzring rausfällt, richtet er ziemlichen Schaden an.
Neben anderen Händlern bietet Rabenbauer auch gebrauchte Zylinderköpfe an, ab 150 € für/2 oder /3, je nach Zustand.
Ruf ihn doch mal an und frag ihn, was er auf Lager hat.

Oder, Du schickst ihn zum Rabenbauer, hörst mal, was er zu dem Kopf sagt, entscheidest Dich dann.

Alternativ, schweißen lassen, evtl. auf langes Kerzengewinde, auch nicht günstig, weil oft auch Führungen u Sitze gemacht werden müssen.
Wenn dann auch noch das Krümmergewinde dazu kommt, ist es günstiger einen anderen zu kaufen.

Berichte mal, was daraus geworden ist, solltest Du so handeln.

Schorsch




Gespeichert
Gönn Dir was, lebe immer gut, sonst tun es Deine Erben.

Luigi_A

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 32
  • Ich liebe Eintopf!
  • Mitglied seit: 29/05/2012
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Zylinderkopf: Schreck am Nachmittag
« Antwort #15 am: 11 November 2019, 21:22:26 »

Meine Herren,

Bleitetraäthyl gibt es schon seit über 80 Jahren und das brauchten die Amis in den Bombern wegen der hohen Verdichtung... Nach dem Krieg wußten die nicht wohin damit und haben es ins Autobenzin gekippt...

Soweit ich weiß haben die Deutschen Toluol verwende mit einer Oktanzahl von ca. 120...
Gespeichert

4Taktix

  • Tips-Editor
  • Oldtimer-Veteran
  • *
  • Karma: 33
  • Offline
  • Beiträge: 4210
  • Hatte fertig
  • Mitglied seit: 09/09/2010
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Zylinderkopf: Schreck am Nachmittag
« Antwort #16 am: 11 November 2019, 21:55:03 »

Soweit ich weiß haben die Deutschen Toluol verwende mit einer Oktanzahl von ca. 120...
Im WKII ? Nein, im Gegenteil hatten die deutschen keinen Sprit mit so hohen Oktanzahlen für Ihre Flugzeuge zur Verfügung, wie die Alliierten.
Abgesehen von kleinen Mengen synthetisch hergestelltem Sprit. Dieses Manko wurde generell durch größere Hubräume auszugleichen versucht.
Beispiel anhand zweier typischer Jagdflugzeuge:
Spitfire / Mustang mit Rolls Royce Merlin 61 Motor: Hubraum 27 Liter, Leistung ca. 1400 bis 1560 PS
Messerschmitt Bf-109 mit Daimler Benz 605 Motor: Hubraum 35,7 Liter, Leistung vergleichbar ( je nach Ausführung und Entwicklungsstufe )
(kleiner Exkurs)
120 Oktan habe ich noch nie gehört. Wäre dann ein ausgesprochenes "Rennbenzin". Kann ich mir nicht vorstellen, dass es das an der Tanke nebenan gab.
Heute ist ja schon "Shell V-Power" mit 100 Oktan etwas Besonderes und etwas teurer. Über 100 Oktan hatten auch die Alliierten damals nicht.

Gruß,
Sascha
Gespeichert
Das Gras wächst nicht schneller, wenn man dran zieht!

karlsonvomdach

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 32
  • Mitglied seit: 23/07/2008
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Zylinderkopf: Schreck am Nachmittag
« Antwort #17 am: 11 November 2019, 22:13:42 »

Altboxer-Schrauber sehen die Risse zwischen Kerzengewinde  und Ventilsitz eher als Qualitätsmerkmal für'n guten Kopf: bei 51/3 und 67/2 sieht man das öfter und deren Ventilsitze fallen nicht raus. Die "Butterheads" der 60er Jahre sind auch ohne Risse schlechter. Nachdem Alugiessereien aus Umweltschutzgründen die Legierungen geändert haben gab's Probleme mit den BMW  Köpfen. Siehe auch Guzzi Nuovo Falcone oder später bei den Russen die Dnepr MT Köpfe. Skrupellose schwatzen gern den verängstigten Newbies die guten Köpfe mit Riss ab...
Detlef


Gesendet von meinem SM-J530F mit Tapatalk

Gespeichert

töff-töff

  • Hobby-Schrauber
  • **
  • Karma: 3
  • Offline
  • Beiträge: 224
    • Gelsenkirchen
    • NRW
  • Mitglied seit: 09/06/2015
    YearsYearsYearsYears
Re: Zylinderkopf: Schreck am Nachmittag
« Antwort #18 am: 12 November 2019, 00:10:24 »

Im WKII ? Nein, im Gegenteil hatten die deutschen keinen Sprit mit so hohen Oktanzahlen für Ihre Flugzeuge zur Verfügung, wie die Alliierten.
Abgesehen von kleinen Mengen synthetisch hergestelltem Sprit. [...]Heute ist ja schon "Shell V-Power" mit 100 Oktan etwas Besonderes und etwas teurer. Über 100 Oktan hatten auch die Alliierten damals nicht.

Bei den deutschen Benzintreibstoffen war es so, dass sie in den 20er Jahren eine sehr niedrige Klopffestigkeit hatten. Reines Benzin hatte eine Oktanzahl von um die 40/50 ROZ. Um die Klopffestigkeit zu erhöhen, wurden auch damals schon Zusätze beigefügt. So wurde zum Beispiel dem, von der der I.G. Farben hergestellten und durch die "Deutsche Gasolin" vertriebenen Motalin-Kraftstoff, Eisenkarbonyl (eine Verbindung von Eisen und Kohlenstoffmonoxid) beigemischt. Andere Gesellschaften, wie die RKS, erhöhten die Klopffestigkeit durch Beimischung von Alkohol, der bei Monopolin bis zu 25% betrug. So erreichte man, je nach Qualität, Oktanzahlen von ca. 65 bis 75 ROZ.

Mit 99 ROZ hatte Benzol die höchste Oktanzahl. Es eignete sich für KFZ- sowie für Flugmotoren und wurde seit den 20er Jahren z.B. vom Benzol-Verband Bochum angeboten. Nachteil war der hohe Preis und dass die Motoren schnell verrußten.
Um den Kunden ihren Benzol Treibstoff schmackhaft zu machen, gab es vom BV groß angelegte Werbekampagnen und kostenlose Motoreinregulierungen für das Betreiben mit Benzol.
Werbewirksam wurde der Transatlantikflug der "Bremen" im Jahre 1928 vermarktet.

Gruß, töff-töff schorsch
« Letzte Änderung: 12 November 2019, 11:32:02 von töff-töff »
Gespeichert
"Als deutscher Tourist im Ausland steht man vor der Frage, ob man sich anständig benehmen muß oder ob schon deutsche Touristen dagewesen sind" (Kurt Tucholsky)

mekgyver

  • Tips-Editor
  • Forums-Urgestein
  • *
  • Karma: 71
  • Offline
  • Beiträge: 5265
  • R 25/3 seit 1977 LiMa-Werkstatt Reparatur und Test
    • Wattenscheid
    • Ruhr-Pott
  • Mitglied seit: 11/01/2004
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Zylinderkopf: Schreck am Nachmittag
« Antwort #19 am: 12 November 2019, 00:23:57 »

Vielen Dank Schorsch !
BV ist Bochumer Verein ?
Gruß mek
Gespeichert
Ich bedanke mich bei all denen, die zum Thema nichts beizutragen hatten und geschwiegen haben.

töff-töff

  • Hobby-Schrauber
  • **
  • Karma: 3
  • Offline
  • Beiträge: 224
    • Gelsenkirchen
    • NRW
  • Mitglied seit: 09/06/2015
    YearsYearsYearsYears
Re: Zylinderkopf: Schreck am Nachmittag
« Antwort #20 am: 12 November 2019, 00:27:14 »

Vielen Dank Schorsch !
BV ist Bochumer Verein ?
Gruß mek

Nee, sorry mek. Hätte ich beischreiben sollen. Das ist der Benzol-Verband Bochum, ehemals "Westdeutsche Benzol-Verkaufsvereinigung"

https://de.wikipedia.org/wiki/Aral

Gruß, töff-töff schorsch
Gespeichert
"Als deutscher Tourist im Ausland steht man vor der Frage, ob man sich anständig benehmen muß oder ob schon deutsche Touristen dagewesen sind" (Kurt Tucholsky)

mekgyver

  • Tips-Editor
  • Forums-Urgestein
  • *
  • Karma: 71
  • Offline
  • Beiträge: 5265
  • R 25/3 seit 1977 LiMa-Werkstatt Reparatur und Test
    • Wattenscheid
    • Ruhr-Pott
  • Mitglied seit: 11/01/2004
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Zylinderkopf: Schreck am Nachmittag
« Antwort #21 am: 12 November 2019, 00:31:07 »

Ich ahnte es,
Du als Zapfsäulen-Spezialist weist es genau !  :applaus:  :respekt:
Gruß mek  :blumen:
Gespeichert
Ich bedanke mich bei all denen, die zum Thema nichts beizutragen hatten und geschwiegen haben.

töff-töff

  • Hobby-Schrauber
  • **
  • Karma: 3
  • Offline
  • Beiträge: 224
    • Gelsenkirchen
    • NRW
  • Mitglied seit: 09/06/2015
    YearsYearsYearsYears
Re: Zylinderkopf: Schreck am Nachmittag
« Antwort #22 am: 12 November 2019, 00:36:17 »

oller Schmeichler :prost:

bin immer froh, wenn ich jemanden mit dem Thema nerven kann :D

Gruß, töff-töff schorsch
Gespeichert
"Als deutscher Tourist im Ausland steht man vor der Frage, ob man sich anständig benehmen muß oder ob schon deutsche Touristen dagewesen sind" (Kurt Tucholsky)

BMW Einzylinder-Forum

« am: »

 

BMW R25/2 Zylinderkopf sifft; auch nach Wechsel der Kopfdichtung

Begonnen von kronos

Antworten: 51
Aufrufe: 2248
Letzter Beitrag 07 Mai 2017, 10:18:58
von kronos
Zylinderkopf R24

Begonnen von Himmbeertoni

Antworten: 0
Aufrufe: 398
Letzter Beitrag 09 August 2013, 22:53:52
von Himmbeertoni
Riss im Zylinderkopf

Begonnen von Knut

Antworten: 18
Aufrufe: 3372
Letzter Beitrag 04 August 2007, 11:34:50
von Manfred250
Zylinderkopf dicht kriegen bei ner R 27

Begonnen von Enan

Antworten: 22
Aufrufe: 2911
Letzter Beitrag 05 Juli 2013, 23:36:01
von rolf.soler
Zylinderkopf R 25/ 3

Begonnen von Risky

Antworten: 1
Aufrufe: 714
Letzter Beitrag 15 Mai 2006, 18:31:15
von sigi_rs
Sitemap 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 

anything