Kabelquerschnitt
- +

BMW Einzylinder-Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Kabelquerschnitt  (Gelesen 1165 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

cledrera

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 90
  • Offline
  • Beiträge: 13234
  • Lieber Einzylinder als zwei Fallschirme
    • Köln
  • Mitglied seit: 04/06/2006
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Kabelquerschnitt
« Antwort #30 am: 06 November 2019, 07:34:04 »

Huch,
und ich fahre seit Jahren sowas lüstriges !
Gespeichert
Du bist im Recht; nun sieh zu, wie du da wieder heraus kommst. (v. Chamisso)

BMW Einzylinder-Forum

Re: Kabelquerschnitt
« Antwort #30 am: 06 November 2019, 07:34:04 »

Timmmäh

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 14
  • Offline
  • Beiträge: 1322
  • R27 (63) R75/5 (73)
    • 45134
    • Essen
    • NRW
  • Mitglied seit: 19/02/2011
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Kabelquerschnitt
« Antwort #31 am: 06 November 2019, 07:45:50 »

Die Lüsterklemmen sind doch sogar original im Batteriekasten verbaut.
Wenn man das ordentlich macht, also mit Aderendhülsen verpresst, dann passiert da auch nix.

Grüße
Tim
Gespeichert

Borgward

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 4
  • Offline
  • Beiträge: 1189
  • R23, R60/5, R90/6, Borgward Isabella Coupe
    • Bayern
  • Mitglied seit: 27/01/2014
    YearsYearsYearsYearsYears
Re: Kabelquerschnitt
« Antwort #32 am: 06 November 2019, 09:42:45 »

Jetzt versteh ich endlich, warum die R23 einen mechanischen Abblendschalter hat.

Hubi
« Letzte Änderung: 06 November 2019, 17:41:51 von Borgward »
Gespeichert

rolf

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 179
  • Offline
  • Beiträge: 20213
  • ommmmmh
  • Mitglied seit: 27/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Kabelquerschnitt
« Antwort #33 am: 06 November 2019, 09:47:13 »

das sind frühe Relais....bloß eben mechanisch
Gespeichert

Borgward

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 4
  • Offline
  • Beiträge: 1189
  • R23, R60/5, R90/6, Borgward Isabella Coupe
    • Bayern
  • Mitglied seit: 27/01/2014
    YearsYearsYearsYearsYears
Re: Kabelquerschnitt
« Antwort #34 am: 06 November 2019, 09:50:12 »

Handrelais ;D
Gespeichert

Heiko

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 93
  • Offline
  • Beiträge: 12387
  • R 26, MM 3 1/2 S, CB 200, Ariel VH, MG Midget
    • 45525
    • Hattingen/Ruhr
    • NRW
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 25/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Kabelquerschnitt
« Antwort #35 am: 06 November 2019, 11:46:18 »

Hi Jo,

...aber wie soll ich 3 Kfz-Relais in meinem Lampentopf unterbringen, der ja ohnehin schon mit einem Kabelgewirr vollgestopft ist, wenn dann außerhalb, aber wo.

Drei Relais sind nicht wirklich erforderlich. Ein Kfz.-Relais für die Hupe und ein Relais eventuell für den Scheinwerfer. Diese Relais kann man von innen links und rechts an den M8 Befestigungsschrauben des Scheinwerfers montieren. Für die Scheinwerfer-Bilux-Lampe den Hauptstrom von Kl. 30 am Zündschloss an Kl. 30 ans Relais. Dann von Relais Kl. 87a zur Wicklung Lampe Abblendlicht und von Kl. 87 Relais zur Wicklung Lampe Fernlicht. Weiter die Steuerspannung für das Relais über den Abblendschalter über Kl. 56 am Zündschloss zu Kl. 85 ans Relais. Relais Kl. 86 dann wieder zur Masse. Dann bleibt eben eine Ader des Abblendschalters ungenutzt.

Auch habe ich mir im Baumarkt mal ein Gummikabel 5 x 2,5 qmm (mit Massezuleitung) angeschaut. Das ist ja fast so dick wie der Lenker, auch ein 5 x 1,5 qmm ist noch sehr dick und wahrscheinlich von mir nicht zu händeln.
Ich möchte hier ja nicht eine Vorzeigeinstallation schaffen, sondern nur eine ganz normale Werks-Verkabelung installieren. Nach den Beiträgen glaube ich jetzt auch, dass die meisten  Einzylinder weder ein Relais noch Kabel über 0,75 qmm (Schalter) eingebaut haben und trotzdem keine Probleme haben.

Vergiss die Installationsleitungen und Gummikabel im Fahrzeug. Die gehören da nicht hin. Nimm Einzelader in Bougierschlauch oder Schrumpfschlauch. Für Kfz. vorgesehene Einzeladern sind FLRY. Es funktionieren aber auch andere... und ja, Originalverkabelung funktioniert problemlos wenn man sich ein bisschen darum kümmert. Nur die Hupe würde ich mittlerweile über ein Relais schalten... bei der Scheinwerferlampe muss man mal schauen wie hoch der Spannungsfall an der Fassung ist und dann entscheiden.


Auslöser meiner Frage war, dass meine Batterie plötzlich tief entladen nur noch 3,5 V anzeigte und ich im Scheinwerfergehäuse eine zusammengeschmorte Kabelverbindung vorfand, die scheinbar auch noch Massekontakte hatte. Eine Sicherung habe ich nicht eingebaut, hierzu gibt es ja höchst kontroverse Beiträge im Forum.
Da das Kabel vom Schalter mit höchstens 0,75 qmm mit einem Kabel 2,5 qmm (zur Bilux-Lampe) durch die Lüsterklemme verbunden war, dachte ich, dass diese extrem unterschiedlichen Kabelstärken der Auslöser der Hitzeentwicklung war ? Oder liege ich da falsch !! Die Isolation der beiden Kabelenden ging in die Lüsterklemmen-Öffnungen hinein.
Deshalb meinte ich, dass zu dünne Kabel einbaut sind und unbedingt durch dickere Kabel
ersetzt werden müssen, damit so etwas nicht mehr passiert.

!!!!  Mich würde brennend interessieren, was der Grund dieses Schmorbratens  gewesen sein könnte !!!!!

Wie Tim und Manuel schon geschrieben haben schlechte Verbindung mit hohem Übergangswiderstand, ggf. Oxidation, und nicht fest genug angezogenen Schraubverbindungen.... oder diese haben sich im Laufe der Zeit gelöst und/oder auch noch Litzen abgeschert. Dadurch Hitzentwicklung > Abschmelzen des Isoliermaterials > Kontakt zur Masse > Dadurch Kurzschluss der die Spannung nach unten zieht. Deshalb sieht das so aus. Das hat in diesem Fall nichts mit den Querschnitten zu tun, es sei denn es würde ein Strom von 16 A fließen, der sich dann von 1,5mm² in einen 0,25mm² Querschnitt zwängen muss.

Zu den Lüsterklemmen:

Sind in der R 26/27 original eingebaut im Batteriekasten. Wenn man diese regelmäßig kontrolliert passiert auch nichts. Unabhängig davon ist die Verbindungstechnik aber überholt. Da gibt es mittlerweile besseres.


Gruß Heiko
« Letzte Änderung: 06 November 2019, 11:51:41 von Heiko »
Gespeichert
Noch 19 Jahre bis zur Rente...

r26_jo

  • Profi-Schrauber
  • ***
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 394
  • BMW R26, Bj. 1959
  • Mitglied seit: 10/10/2008
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Kabelquerschnitt
« Antwort #36 am: 06 November 2019, 12:41:00 »

Hallo Heiko,
Hallo Anulu,
danke für die ausführliche Info und den Relais-Schaltplan.
Ich habe an den Scheinwerferbefestigungsschrauben schon ein Blinker-Relais und einen Tongeber für den Blinker angeschraubt. Deswegen schon ziemlich eng.
Aber wie gesagt, ich finde die Sache mit dem Relais gut und werde jetzt erstmal im Lampentopf aufräumen. Sämtliche Kabel mit Adernendhülsen krimpen und alle Verbindungen auf Wago umrüsten.
Zudem Ordnung schaffen, vielleicht bringe ich dann die beiden Relais doch noch unter. Die Kabel vom Schalter werde ich mir ebenfalls anschauen und evtl. gegen 1 qmm austauschen.
Zu dem Schmorbraten >:(:
Also die unterschiedlichen Kabelquerschnitte scheinen nicht der Grund gewesen zu sein. In der Tat war das dünnere Kabel oxydiert, vielleicht ein paar LiIzen abgebrochen oder eine Schraube locker geworden.
Passiert nicht mehr !!!!

Habt ihr eine Sicherung eingebaut ?

Gruß Jo
Gespeichert

Heiko

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 93
  • Offline
  • Beiträge: 12387
  • R 26, MM 3 1/2 S, CB 200, Ariel VH, MG Midget
    • 45525
    • Hattingen/Ruhr
    • NRW
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 25/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Kabelquerschnitt
« Antwort #37 am: 06 November 2019, 13:10:37 »

Sicherung?.... Nein.... Wer braucht denn Blinker? Hupe ist wichtiger!  ;D
Gespeichert
Noch 19 Jahre bis zur Rente...

cledrera

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 90
  • Offline
  • Beiträge: 13234
  • Lieber Einzylinder als zwei Fallschirme
    • Köln
  • Mitglied seit: 04/06/2006
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Kabelquerschnitt
« Antwort #38 am: 06 November 2019, 17:18:18 »

Zitat
Sämtliche Kabel mit Adernendhülsen krimpen

Und passend für den Verwendungszweck ablängen oder direkt die Aderendhülse mit passender Länge vercrimpen.
Bei überlangen Aderendhülsen gibt es sonst einen Vibrationsbruch.
Gespeichert
Du bist im Recht; nun sieh zu, wie du da wieder heraus kommst. (v. Chamisso)

r26_jo

  • Profi-Schrauber
  • ***
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 394
  • BMW R26, Bj. 1959
  • Mitglied seit: 10/10/2008
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Kabelquerschnitt
« Antwort #39 am: 06 November 2019, 18:12:16 »

Nachdem das Problem mit dem Kabelquerschnitt jetzt geklärt ist, noch eine abschließende Frage zu meiner Batterie.

Die Blitz ;D 6V 12 Ah ging ja bei dem Kurzschluß gewaltig in die Knie.
Ich habe jetzt einen Crash-Test gemacht.
Voll aufgeladen und nach einer Stunde Ruhezeit stand sie bei 6,33 Volt.
Belastet mit der 35 W Biluxlampe fiel sie nach 60 Sekunden auf 4,0 Volt und blieb dann für weitere 30 Sekunden bei 4,0 Volt stehen, danach habe ich die Lampe abgeklemmt.
Innerhalb von 30 Sekunden hat sich die Batterie wieder auf 6,0 Volt erholt.
Nach 60 Sekunden stand sie bei 6,10 Volt.
Nach weiteren 10 Minuten stand sie bei 6,13 Volt.

Ist die Batterie noch verlässlich brauchbar oder ist sie zu entsorgen?

Gruß Jo
Gespeichert

Anulu

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 36
  • Offline
  • Beiträge: 4782
  • R25/3
    • Moin aus
    • Schleswig Holstein
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 14/10/2013
    YearsYearsYearsYearsYearsYears
Kabelquerschnitt
« Antwort #40 am: 06 November 2019, 19:06:30 »

Sowieso weil verpönt

Gruß Manuel
Gespeichert
Gruß Manuel



Rock or Bust!

cledrera

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 90
  • Offline
  • Beiträge: 13234
  • Lieber Einzylinder als zwei Fallschirme
    • Köln
  • Mitglied seit: 04/06/2006
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Kabelquerschnitt
« Antwort #41 am: 06 November 2019, 22:09:22 »

6V/4,5 Ah Panasonic oder vergleichbar für um 10 € kaufen, sicherheitshalber nebst langem Kabelbinder und ggf. Kabelanschlussset mitführen und warten, ob sich die Bltzbatterie bltzdingst oder Schrott geht.

Mit einer 6V/5 Ah Hawker wäre das übrigens nicht passiert.  ;D
Gespeichert
Du bist im Recht; nun sieh zu, wie du da wieder heraus kommst. (v. Chamisso)

r26_jo

  • Profi-Schrauber
  • ***
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 394
  • BMW R26, Bj. 1959
  • Mitglied seit: 10/10/2008
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Kabelquerschnitt
« Antwort #42 am: 07 November 2019, 10:29:36 »

Hallo cledrera,

Zitat
6V/4,5 Ah Panasonic oder vergleichbar für um 10 € kaufen, sicherheitshalber nebst langem Kabelbinder und ggf. Kabelanschlussset mitführen
habe ich seit Mai 2019 im Koffer :), aber meine Blitz hat mich noch nie im Stich gelassen.
Deshalb würde ich schon gerne wissen ob die Batterie diese Attacke weggesteckt hat.

Gruß Jo
Gespeichert

cledrera

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 90
  • Offline
  • Beiträge: 13234
  • Lieber Einzylinder als zwei Fallschirme
    • Köln
  • Mitglied seit: 04/06/2006
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Kabelquerschnitt
« Antwort #43 am: 07 November 2019, 14:02:17 »

Sowas sehe ich auch immer so.
Deshalb das "sicherungshalber ... mitführen".

Motorradfahren ohne technischen Halt ist spaßfrei.
Gespeichert
Du bist im Recht; nun sieh zu, wie du da wieder heraus kommst. (v. Chamisso)

Rütz

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 142
  • Offline
  • Beiträge: 6509
  • Seit 1983 mit R27 unterwegs...
    • 51647
    • Gummersbach
  • Mitglied seit: 21/08/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Kabelquerschnitt
« Antwort #44 am: 07 November 2019, 16:04:38 »

Deshalb würde ich schon gerne wissen ob die Batterie diese Attacke weggesteckt hat.
Das kannst du dir anhand deines aussagekräftigen Test, ja am besten selbst beantworten:
An der Ampel wird der Motor nach spätestens 60 Sekunden absterben.
Aber sich nach ein paar Sekunden Erholung, ohne Licht wieder starten lassen.
4,0 Volt sind so ziemlich die absolute Untergrenze, bis zu der die Zündspule noch Funken hinkriegt.
Manche fahren so noch jahrelang, für andere ist es kein Zustand...
Gespeichert

4Taktix

  • Tips-Editor
  • Oldtimer-Veteran
  • *
  • Karma: 33
  • Offline
  • Beiträge: 4210
  • Hatte fertig
  • Mitglied seit: 09/09/2010
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Kabelquerschnitt
« Antwort #45 am: 07 November 2019, 19:58:45 »

Deine Batterie hat eindeutig eine Schädigung, die sich nicht über die Zeit von allein heilen wird.
Die minimale Entladeschlussspannung ist für Bleibatterien mit 1,75 V pro Zelle angegeben, wären bei 3 Zellen also 5,25 Volt.
An Deiner Stelle würde ich mir die Blitz in die Werkstatt stellen, für gelegentliche 6-Volt-Tests, kann man häufig brauchen.
Aber nicht mehr für Touren. Sowas gibt nämlich immer genau dann den Löffel ab, wenn man es grad absolut nicht gebrauchen kann -> "Murphy's Gesetz"
( Im Dunklen, bei Regen, keine Straßenbeleuchtung, hinter einer Rechtskurve, kein Seitenstreifen, Benzinhahn schon auf Reserve, kein Bargeld dabei, keine Ortschaft mit Geldautomat in der Nähe, Sonntags = alle Tanken und Werkstätten dicht, Blase randvoll, Kippen nass oder Feuerzeug leer, Hunger, Pipi, kalt..... )
Klingt wie direkt aus dem echten Leben, wa ?  Isses auch !

Gruß,
Sascha

Gespeichert
Das Gras wächst nicht schneller, wenn man dran zieht!

r26_jo

  • Profi-Schrauber
  • ***
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 394
  • BMW R26, Bj. 1959
  • Mitglied seit: 10/10/2008
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Kabelquerschnitt
« Antwort #46 am: 08 November 2019, 17:25:53 »

Alles klar :),
die Blitz wird nicht mehr eingebaut.

Nochmals vielen Dank für die Ratschläge
Jo
Gespeichert

Taz

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 113
  • Offline
  • Beiträge: 7006
  • R25/3 Bj. 1954 (Bärbel) A25/3 Bj. 2011 (Benjamin)
    • 91301
    • Forchheim
    • Franken
    • Germany
  • Mitglied seit: 13/09/2006
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Kabelquerschnitt
« Antwort #47 am: 08 November 2019, 23:45:44 »

Sascha...Du hast das Highlight vergessen...Deutschland, das Land, in dem die Funklöcher wohnen  :kopfhau: ...dann noch all die anderen Nettigkeiten, die Du aufgezählt hast, und der Abend ist endgültig gelaufen :traurig:
Gespeichert
Nur Prinzessinnen richten ihr Krönchen, Königinnen ziehen ihr Schwert


auf Tour:

Zipfelreise (2019)
Cymru "Radnor Revivals" (2016)
Alba "Isle of Skye" (2013)
Austria Großglocknerhochalpenstrasse (2012)
Alba "Spittal of Glenshee" (2011)

BMW Einzylinder-Forum

« am: »

 

Kabelquerschnitt am Kabelbaum

Begonnen von Manfred250

Antworten: 45
Aufrufe: 4476
Letzter Beitrag 22 August 2011, 12:10:28
von Manfred250
Kabelquerschnitt???

Begonnen von Kiwi-Kai

Antworten: 2
Aufrufe: 1049
Letzter Beitrag 01 Oktober 2002, 01:50:57
von Peter
Sitemap 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 

anything
anything