Eine schnelle Technikfrage
- +

BMW Einzylinder-Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Eine schnelle Technikfrage  (Gelesen 1063 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

skysurfer

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 13
  • I love BMW-Einzylinder
    • 82194
    • Gröbenzell
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 25/08/2019
Eine schnelle Technikfrage
« am: 01 September 2019, 18:38:11 »

Servus Zusammen,

Es gibt ja hier so viele Topics mit ein-zwei-drei Antworten, deshalb starte hier mal einen Versuch mit einem Sammel-Topic für die Schnellentschlossenen. Also, haut rein:-) Ich hoffe, für den Admin geht das ok, ansonsten meine Fragen einfach in die passende Rubrik verschieben. DANKE!

Dazu auch gleich von mir als Neueinsteiger die  ersten Fragen:

1. An meiner "Inzell", da habe ich die gekauft, sind die weißen Linien aufgeklebt und auf einer Tankseite fehlen Sie ganz. Vor der großen Restaurierung
    reichen mir erst mal wieder die Klebestreifen. Die originale Linienbreite sollte 5/2/3 sein. Ist das so korrekt?

2. Mit welcher Methode habt ihr bei euch den Verschlussstopfen für das Stoßdämpferrohr (Stemmler - Gabelexplo Nr. 36) geöffnet, damit ich an Stange
    wegen den Einzelteilen rankomme? Bevor ich das Ding gleich Schrotte, frage ich lieber mal nach, kostet ja nix :-).

3. Ich habe vom Stoßdämpferrohr dies Klemmfeder entfernt, so wie ich das auf der Explozeichnung sehen kann, ist die wohl zur Befestigung der
    Stoßdämpferdüse da? Allerdings ist mit noch nicht klar, wie ich diese Düse wie so positionieren kann, dass die Klemmfeder diese wieder sichert.

4. Gibt es für die olle 24mm 4 Loch-Korkdichtung im Benzinhahn eine adäquate Alternative und wenn ja welche mit Bezugsquelle und am Besten gleich
    mit Bestellnummer?

Gruß
     

« Letzte Änderung: 01 September 2019, 19:22:18 von skysurfer »
Gespeichert

BMW Einzylinder-Forum

Eine schnelle Technikfrage
« am: 01 September 2019, 18:38:11 »

Borgward

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 4
  • Offline
  • Beiträge: 1129
  • R23, R60/5, R90/6, Borgward Isabella Coupe
    • Bayern
  • Mitglied seit: 27/01/2014
    YearsYearsYearsYearsYears
Re: Eine schnelle Technikfrage
« Antwort #1 am: 01 September 2019, 20:41:07 »

zu 4.
Keine Alternative sondern einfach eine Ersatzkorkdichtung (z.B. von Stemler, Best.Nr. weiß ich gerade nicht, einfach mal im Katalog suchen) bestellen

Hubi

p.s. Das Mopped ist tatsächlic angesprungen/gelaufen? :P
Gespeichert

4Taktix

  • Tips-Editor
  • Oldtimer-Veteran
  • *
  • Karma: 33
  • Offline
  • Beiträge: 4069
  • Hatte fertig
  • Mitglied seit: 09/09/2010
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Eine schnelle Technikfrage
« Antwort #2 am: 01 September 2019, 22:47:38 »

Um welches Modell geht es hier überhaupt ?

Gruß,
Sascha
Gespeichert
Das Gras wächst nicht schneller, wenn man dran zieht!

skysurfer

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 13
  • I love BMW-Einzylinder
    • 82194
    • Gröbenzell
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 25/08/2019
Re: Eine schnelle Technikfrage
« Antwort #3 am: 01 September 2019, 23:12:06 »

Hier gehts um die 25/3 :-)

Gespeichert

Herculestom

  • Profi-Schrauber
  • ***
  • Karma: 9
  • Offline
  • Beiträge: 377
    • 1441
    • Heidelberg
    • Gauteng
    • South Africa
  • Mitglied seit: 18/03/2014
    YearsYearsYearsYearsYears
Re: Eine schnelle Technikfrage
« Antwort #4 am: 02 September 2019, 06:50:00 »

Hi skysurfer,

falls Interesse besteht, haette ich noch einen neuen und einen gebrauchten Karcoma-Hahn zur Problemloesung anzubieten. Den Gewindedurchmesser muesste ich mal ausmessen. Tim koennte ihn naechste Woche nach D mitbringen.

Gruss
Tom

4Taktix

  • Tips-Editor
  • Oldtimer-Veteran
  • *
  • Karma: 33
  • Offline
  • Beiträge: 4069
  • Hatte fertig
  • Mitglied seit: 09/09/2010
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Eine schnelle Technikfrage
« Antwort #5 am: 02 September 2019, 09:12:40 »

Alles klar.
zu 2.  Stirnlochzapfenschlüssel (wenn die Löcher dafür noch taugen), sonst mit Filterspannband versuchen. siehe Bilder.
zu 3.  Die Klemmfeder muss unbedingt !!! in die Nut der "Stoßdämpferdüse" eingfreifen, sonst keine Dämpfung !
--> Mit ordentlicher Lampe durch den Schlitz zwischen der Verzahnung durchpeilen, während Du die Kolbenstange mit "Düse" langsam einschiebst, bis diese Nut
      sich mit dem Schlitz deckt, dann Klemmfeder rein.

Gruß,
Sascha
« Letzte Änderung: 02 September 2019, 09:17:30 von 4Taktix »
Gespeichert
Das Gras wächst nicht schneller, wenn man dran zieht!

skysurfer

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 13
  • I love BMW-Einzylinder
    • 82194
    • Gröbenzell
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 25/08/2019
Re: Eine schnelle Technikfrage
« Antwort #6 am: 02 September 2019, 11:07:17 »

Servus Sascha,

danke für dein Feedback. Allerdings ist zu 2. NICHT der Verschlussstopfen der Gabel in Chrom gemeint, sondern wie beschrieben der Verschlußstopfen für das Stoßdämpferrohr (siehe Bild).

Gruß
Jimmy
 
Gespeichert

WaldemaR25/3

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 38
  • Einzylinder ist besser als kein Zylinder!
    • 86946
    • Bayern
  • Mitglied seit: 25/02/2019
Re: Eine schnelle Technikfrage
« Antwort #7 am: 03 September 2019, 00:28:52 »

Servus Jimmy,

um 46 zu lösen, mußt Du einfach das Stossdämpferrohr in einen Schraubstock einspannen
und ein paar mal die Stossdämpferstange nach außen(also nach oben) mit der Hand
ziehen/schlagen.
Vorher Klemmfeder/Splint der die Stossdämpferdüse fixiert entfernen und etwas WD-40
oder dergleichen verwenden - dann löst sich der Verschloßstopfen etwas leichter.

Mehr is nicht, und die meisten Ersatzteile für die Gabel gibt es noch  :thumbsup:

Von Jan (Fastnachter) gibt's einen guten Guide für die Gabelinstandsetzung

https://bmw-einzylinder.de/forum/index.php?topic=9846.0

Viel Spaß beim  :schrauber:

Gruß Bert

P.S. Du hast eine PM  8)
Gespeichert
Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen! (D. Hildebrandt)

skysurfer

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 13
  • I love BMW-Einzylinder
    • 82194
    • Gröbenzell
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 25/08/2019
Re: Eine schnelle Technikfrage
« Antwort #8 am: 04 September 2019, 16:25:48 »

Servus Bert,

vielen Dank für deinen Tipp. Nach 2 Minuten war alles erledigt :dance:

@ all

Hat denn wirklich keiner zu 1) einen Hinweis parat oder habt ihr keine Streifen ::)

Update zu den Fragen:

5. Mein originaler Sattel hat eine 4cm lange, 2cm breite und ca. 2mm tiefe sehr unschön reparierte Stelle und würde das gerne nacharbeiten. Was wäre eure Empfehlung, welches Material ich für die diese Reparatur verwenden könnte bzw. sollte?

Gruß
Gespeichert

Krottenkopp

  • Meister-Schrauber
  • ****
  • Karma: 8
  • Offline
  • Beiträge: 521
  • R 25/2
    • Hessen
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 15/12/2015
    YearsYearsYearsYears
Re: Eine schnelle Technikfrage
« Antwort #9 am: 04 September 2019, 17:00:43 »

Was für nen Hinweis zu den Klebestreifen willst Du denn haben?
Wenn dir das reicht, und das nur auf einer Tankhälfte fehlt, dann kauf dir doch einfach neue in der Strichbreite wie es am restlichen Mopped ist und bapps wieder drauf.
Ich bin da kein Freund von, dann lieber ohne.
Erfahrungen zu Linierern die anständige Arbeit leisten wirst du hier eher bekommen...


Gruß Heiko/2
Gespeichert

WaldemaR25/3

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 38
  • Einzylinder ist besser als kein Zylinder!
    • 86946
    • Bayern
  • Mitglied seit: 25/02/2019
Re: Eine schnelle Technikfrage
« Antwort #10 am: 05 September 2019, 00:26:49 »

Servus Jimmy,

also Du schreibst ...

1. An meiner "Inzell", da habe ich die gekauft, sind die weißen Linien aufgeklebt und auf einer Tankseite fehlen Sie ganz. Vor der großen Restaurierung
    reichen mir erst mal wieder die Klebestreifen. Die originale Linienbreite sollte 5/2/3 sein. Ist das so korrekt?

Das kann ich Dir nicht sagen ob das so korrekt ist oder nicht, ich kann Dir aber sagen, daß das dem TÜV-Prüfer komplett schnuppe is ob da nun
aufgeklebte Linien sind oder nicht! Lass den Quatsch und konzentriere Dich auf das Wesentliche - Radlager, Lenkkopflager, Funktion der Bremsen,
Funktion der Gabel, kein Ölaustritt bei Gabel, Motor, Getriebe und HAG, kein Benzinaustritt bei Tank und Schläuchen, Mittelständer funktionstüchtig
(d.h. im aufgebockten Zustand sollten da 2 bis 3 cm Bodenfreiheit am Hinterrad anliegen), Reifen und Schläuche neu (oder neuwertig), Funktion Lenkungs-
dämpfer und natürlich die funktionstüchtige Beleuchtungs/Lichtanlage gemäß StVO!

Das alles gemacht, sollte der TÜV keine große Hürde sein  :thumbsup:

Was soll das jetzt mit dem Sattel? Das ist doch komplett für's  :wc:
Wenn es Dich wirklich stört dann hol Dir eine neue Satteldecke aber bitte mit Spannrahmen! Gibts für circa 100,- Euronen bei den bekanten Händlern.
Die Reparaturstelle ist sichtbar und sie wird Dich immer stören - ergo nicht reparieren - mach das nach dem TÜV richtig! Der Winter wird kommen  ;D

Gruß Bert

Gespeichert
Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen! (D. Hildebrandt)

skysurfer

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 13
  • I love BMW-Einzylinder
    • 82194
    • Gröbenzell
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 25/08/2019
Re: Eine schnelle Technikfrage
« Antwort #11 am: 08 September 2019, 10:50:45 »

Hallo Zusammen,

leider ist meine 25/3 doch eine größere Baustelle als angenommen. Es wurde anscheinend auch mehrere Teil aus anderen Modellen verbaut.
Welchem Modell kann der Gepäckträger und die Ölwanne zugeordnet werden? Auch ist Sie auf den zweiten Blick doch sauber verbastelt, wie
z.B. die beiden Pseudodruckstücke als Gabeldämpfer oder der Spannunsregler neben der Batterie. Die gesamte Elektrik muss auch neu gemacht werden.

Gruß
« Letzte Änderung: 08 September 2019, 10:53:26 von skysurfer »
Gespeichert

4Taktix

  • Tips-Editor
  • Oldtimer-Veteran
  • *
  • Karma: 33
  • Offline
  • Beiträge: 4069
  • Hatte fertig
  • Mitglied seit: 09/09/2010
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Eine schnelle Technikfrage
« Antwort #12 am: 08 September 2019, 11:33:13 »

...Es wurde anscheinend auch mehrere Teil aus anderen Modellen verbaut.
Das ist völlig normal - wenn so eine Kiste 60+ Jahre alt ist, wurde halt oft aus Unwissenheit oder aus der Not verbaut, was gerade erhältlich war.
In den 70er waren die 250er unpopulär und man hatte beim BMW-Teilehändler selten die uneingeschränkte Auswahl.
Vieles wurde auch als "verbesserter Ersatz" ein-/drangebaut, weil sich die "Originalteile" als Schwachstelle erwiesen hatten.
Also keine Panik und nicht so schwarz malen - es lässt sich vieles unter den Modellen tauschen, ist halt viel Baukastensystem. Zum Glück !!!
Und ob die Ölablassschraube nun hinten oder seitlich ist, wen stört's ?

Gruß,
Sascha
Gespeichert
Das Gras wächst nicht schneller, wenn man dran zieht!

Taz

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 111
  • Offline
  • Beiträge: 6913
  • R25/3 Bj. 1954 (Bärbel) A25/3 Bj. 2011 (Benjamin)
    • 91301
    • Forchheim
    • Franken
    • Germany
  • Mitglied seit: 13/09/2006
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Eine schnelle Technikfrage
« Antwort #13 am: 08 September 2019, 11:35:14 »

Servus.

Für solche Fragen haben wir mal angefangen, die Vergleichsliste zusammenzutragen.... Siehe https://www.bmw-einzylinder.de/Vergleichstabelle/default.html

Ölwanne könnte R24 bis frühe R25/2 sein, wenn sie von den Löchern her passt laß sie drin, gebrauchte sind üblicherweise böse verdellt....

Hilfsgepäckträger evtl R25, auf jeden Fall ein Modell ohne Kabelkanal im hinteren Kotflügel (bei denen würden die Schrauben sonst durch das Rücklichtkabel gehen)....

Viele Grüße, Taz
Gespeichert
Nur Prinzessinnen richten ihr Krönchen, Königinnen ziehen ihr Schwert


auf Tour:

Zipfelreise (2019)
Cymru "Radnor Revivals" (2016)
Alba "Isle of Skye" (2013)
Austria Großglocknerhochalpenstrasse (2012)
Alba "Spittal of Glenshee" (2011)

Krottenkopp

  • Meister-Schrauber
  • ****
  • Karma: 8
  • Offline
  • Beiträge: 521
  • R 25/2
    • Hessen
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 15/12/2015
    YearsYearsYearsYears
Re: Eine schnelle Technikfrage
« Antwort #14 am: 08 September 2019, 11:45:50 »

Hallo,
Du schreibst doch selber das der Vorbesitzer sie ´95 zum restaurieren gekauft hat aber nie dazu kam.
Das dann noch Sachen dran zu machen sind finde ich nicht ganz so verwunderlich...
Aber bis jetzt sind das doch Kleinigkeiten, und ob da ne Ölwanne vom Vorgängermodell dran ist an der die Ölablassschraube seitlich statt hinten ist, naja wenn du das dem Öl nicht sagst wird’s ihm egal sein wo es rausläuft.
Manch einer findet das sogar praktischer.
Und wenn du das dann selbst instandgesetzt hast kannst Du später wenigstens stolz drauf sein.


Gruß Heiko/2
Gespeichert

skysurfer

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 13
  • I love BMW-Einzylinder
    • 82194
    • Gröbenzell
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 25/08/2019
Re: Eine schnelle Technikfrage
« Antwort #15 am: 08 September 2019, 15:34:30 »

Servus,

die Liste ist :applaus: Für mich an sich sind Ölwanne und Hilfsgepäckträger auch kein Problem, mein Besuch hatte mich darauf aufmerksam gemacht, ich hätte es sowieso nicht gemerkt, bin auch kein "originalteilefetischist" 8). Was ich super finde ist, dass die Ersatzteilversorgung ja sehr gut ist und vor allem das die Forenuser hier einem super weiterhelfen. Es geht gut voran und in Kürze gehts in Richtung "Lüstermania" Großbaustelle Elektrik bei der ich definitiv eure Hilfe benötigen werde.

Gruß
Jimmy

PS: Wer den ollen Spannungsregler für sein privates Museum oder aus der "Not" gar zum Verbauen "geschenkt" haben möchte, einfach PN ;D 


« Letzte Änderung: 08 September 2019, 18:48:50 von skysurfer »
Gespeichert

Krottenkopp

  • Meister-Schrauber
  • ****
  • Karma: 8
  • Offline
  • Beiträge: 521
  • R 25/2
    • Hessen
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 15/12/2015
    YearsYearsYearsYears
Re: Eine schnelle Technikfrage
« Antwort #16 am: 08 September 2019, 18:30:21 »

Bei Fragen wird Dir da sicherlich weitergeholfen, wenn Du Dir vorher mal den Schaltplan runterlädst wirst Du feststellen das es nur eine Hand voll Leitungen sind.
Das ist recht einfach zu Händeln. Tu Dir nur selbst einen Gefallen und bau das Zündschloß wirklich nur aus wenn es uuuunbedingt sein muss!
Da ist die Anzahl der problemlosen „Ausbauten“ recht gering.



Gruß Heiko/2
Gespeichert

Borgward

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 4
  • Offline
  • Beiträge: 1129
  • R23, R60/5, R90/6, Borgward Isabella Coupe
    • Bayern
  • Mitglied seit: 27/01/2014
    YearsYearsYearsYearsYears
Re: Eine schnelle Technikfrage
« Antwort #17 am: 09 September 2019, 09:32:21 »

... und die Kabel möglichst mit Aderendhülsen verarbeiten

Hubi
Gespeichert

4Taktix

  • Tips-Editor
  • Oldtimer-Veteran
  • *
  • Karma: 33
  • Offline
  • Beiträge: 4069
  • Hatte fertig
  • Mitglied seit: 09/09/2010
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Eine schnelle Technikfrage
« Antwort #18 am: 09 September 2019, 10:18:56 »

Ein runder Gelenkspiegel am Stiel ( ähnlich Zahnarztspiegel, nur größer ) und eine helle Magnetlampe sind unentbehrlich, wenn man das Z-Schloss nicht ausbauen will.
Gibt's im Baumarkt oder beim Russen auf dem Parkplatzflohmarkt.

Gruß,
Sascha
Gespeichert
Das Gras wächst nicht schneller, wenn man dran zieht!

skysurfer

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 13
  • I love BMW-Einzylinder
    • 82194
    • Gröbenzell
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 25/08/2019
Re: Eine schnelle Technikfrage
« Antwort #19 am: 10 September 2019, 21:39:05 »

Servus Zusammen,

also heute endlich, der Lieferant hatte wohlverdiente Betriebsferien, das notwendige Ersatzteil für den Zusammenbau der Gabel bekommen. Eine Seite war ruck zuck erledigt und wie es der Deifi haben will, ist mir doch glatt beim Zusammenschrauben der zweiten Hälfte von Stoßdämpferrohr das Gewinde abgebrochen. Zwar blöd, aber kein Weltuntergang, dann werde ich mir Morgen 1:1 eine neue Stange aus V2A auf der Dreh-fräsmaschine fertigen. Jetzt die entscheidende Frage: Welche Funktion hat die angebrachte Phase an der Stange, so zur Gaudi wird die da sicher nicht sein?

@ Sascha: Danke für deinen Hinweis: Ausbau vom Zündschloss war dringend erforderlich, dazu mehr in meinem kommenden Elektrikthread mit Fotos. Sachen gibts :traurig:

Gruß
Jimmy
 
 
« Letzte Änderung: 10 September 2019, 21:42:28 von skysurfer »
Gespeichert

4Taktix

  • Tips-Editor
  • Oldtimer-Veteran
  • *
  • Karma: 33
  • Offline
  • Beiträge: 4069
  • Hatte fertig
  • Mitglied seit: 09/09/2010
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Eine schnelle Technikfrage
« Antwort #20 am: 10 September 2019, 21:56:38 »

Bild 1: Die Flächen direkt unterm Gewinde sind für einen Gabelschlüssel zum Gegenhalten.
Bild 2: Die Abflachung in der Mitte dient als Ölkanal in der "Gleitbuchse" und trägt mit zur progressiven Dämpfung bei.
Bei normaler Belastung mit Fahrer befindet sich etwa der Bereich der größten Abflachung in der Buchse
-> große Öl-durchtrittsöffnung = wenig Wiederstand = wenig Dämpfung = leichtes Ansprechen
Je weiter die Gabel einfedert, desto weiter wird die Stange in die Buchse geschoben und kommt in den Bereich, wo die Abflachung immer kleiner wird
-> kleine Öl-durchtrittsöffnung = viel Wiederstand = viel Dämpfung = Einfedern wird schwerer.

Gruß,
Sascha

Gespeichert
Das Gras wächst nicht schneller, wenn man dran zieht!

skysurfer

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 13
  • I love BMW-Einzylinder
    • 82194
    • Gröbenzell
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 25/08/2019
Re: Eine schnelle Technikfrage
« Antwort #21 am: 11 September 2019, 00:38:33 »

Die Fläche unter dem Gewinde war mir soweit noch klar. Vielen Dank für die verständliche Erklärung, bekommt einen Platz für mein BMW Wiki und für dich 5€ ins Schweinderl :thumbsup: War ne coole Sendung zur prime time ;D

Gruß
Jimmy
Gespeichert

4Taktix

  • Tips-Editor
  • Oldtimer-Veteran
  • *
  • Karma: 33
  • Offline
  • Beiträge: 4069
  • Hatte fertig
  • Mitglied seit: 09/09/2010
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Eine schnelle Technikfrage
« Antwort #22 am: 11 September 2019, 11:10:16 »

Danke - das freut mich. Nun bin ich neugierig, wie Du die Abflachung in eine V2A-Stange fräsen willst. Machst Du das manuell ? Oder spricht Dein Anspitzer CNC ?
Wenn Du so eine Maschine hast, gehe ich mal davon aus, dass Du schon weisst, dass V2A ein sehr hartes, zähes Material ist. Die spanende Bearbeitung ist nicht ohne.
Ich würde mir lieber die Stange als E-Teil bestellen. Dann hast Du es auf beiden Seiten gleich, für eine Gabel äusserst wichtig !
Davon ab, so teuer kann die doch nicht sein, als das sich der ganze Aufwand zum Selbermachen lohnen würde.
(Das Einrichten der Maschine, die ganzen abgebrochenen HM-Platten, die Fehlversuche, die Stunden..... )

Gruß,
Sascha
Gespeichert
Das Gras wächst nicht schneller, wenn man dran zieht!

BMW Einzylinder-Forum

« am: »

 

Hat die R26 eine Kaltstarthilfe ( Choke ) ?

Begonnen von Joey K.

Antworten: 9
Aufrufe: 1203
Letzter Beitrag 06 April 2012, 22:39:23
von rolf
Eine R27 mehr auf der Strasse :-)

Begonnen von MeineGrosse

Antworten: 10
Aufrufe: 817
Letzter Beitrag 12 Juli 2011, 21:16:57
von rolf.soler
Danke ans Forum und eine Frage zur Geschwindigkeit

Begonnen von bertabo

Antworten: 17
Aufrufe: 1117
Letzter Beitrag 21 April 2016, 23:01:56
von FietePF
Ventilgröße Ein- und Auslass, mich beschäftigt schon seit längeren eine Frage.

Begonnen von Halberboxer

Antworten: 12
Aufrufe: 722
Letzter Beitrag 02 Juni 2017, 18:40:13
von Schorsch
Eine R27 mehr auf der Straße

Begonnen von MeineGrosse

Antworten: 16
Aufrufe: 1454
Letzter Beitrag 07 Mai 2014, 21:12:59
von cledrera
Sitemap 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 

anything