Vergaser: Schwimmer Notreparatur
- +

BMW Einzylinder-Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Vergaser: Schwimmer Notreparatur  (Gelesen 335 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Karl

  • Global Moderator
  • Forums-Urgestein
  • *****
  • Karma: 122
  • Offline
  • Beiträge: 7589
  • BMW R25/0
    • 63065
    • Offenbach
    • Hessen
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 25/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Vergaser: Schwimmer Notreparatur
« am: 12 August 2019, 14:36:03 »

Falls der Sprit auf dem Weg zum Brennraum eine unvorhergesehene Pause im inneren des Schwimmers einlegt und wer davon unterwegs von der Geliebten R2X(/)X überrascht wird, kann dieser zumindest für den nach Hause Weg gedichtet werden sofern man sich in halbwegs zivilisierter Umgebung befindet.

1. Tankstelle aufsuchen, nen Beutel Eiswürfel kaufen und bei der Gelegenheit nach dem nächsten Landmaschinenschlosser (Alternativ Autowerkstatt) fragen und ein paar Dieselhandschuhe mopsen...
(Wer sowieso immer ne Flasche Loctite Hochfest dabei hat(ich nicht) braucht das nicht...)

2. Beim Landmaschinenschlosser (bis dort muß der Benzinstand mit dem Benzinhahn reguliert werden) auf Knien nach Loctite 270 hochfest betteln, Schwimmer raus und in nen Dieselhandschuh (gabs ja für umme an der Säule) gepackt,damit kein Kondensat am Schwimmer entsteht. Beides in den Eisbeutel packen und den Schwimmer kühlen. Danach auf den heißen Motor legen. (Vom Abfackeln auf dessen Hof rate ich hier mal ab, oder vorher fragen...) so bekommt man den Sprit raus (meiner war wie ein Sieb selbst zu Hause hätte ich den komplett verzinnen müssen), evtl. wiederholen...

3. Falls man (da bilden sich schnell Trauben schaulustiger Mechaniker) noch nen Spritzer Bremsenreiniger bekommt entfetten. Danach den Schwimmer dünn mit dem Loctite einreiben (nicht die Haltespangen) und wieder im Handschuh ins Eis packen in der Hoffnung das der entstehende Unterdruck das Loctite in die Risse zieht, danach abwischen.
Nach dem der Lehrling auf das Vorhandensein vom passenden Aktivatorspray hinwies, noch zur Sicherheit das Ganze wiederholt ohne abwischen (aber nur wenn der Aktivator verfügbar ist, sonst wird es nicht fest).

Geht alles recht Fix, und erspart einem das mitsingen „Hoch auf dem gelben Wagen“ als Beifahrer des Schandwagens.
Eine Prüfung zu Hause in warmen Wasser zeigt keinerlei Undichtigkeiten mehr, gibt aber trotzdem nen neuen und dieser wird als Langzeittest in ein Benzinglas gelegt.

Für die die es interessiert, gewogen hat er 0,35g mehr nach der Aktion, kenne aber nicht das „echte“ Gewicht vorher.

Gruß Heiko/2

Ideen-Geber: "Krottenkopp"
» Link zum Original-Thread

« Letzte Änderung: 12 August 2019, 14:42:11 von Karl »
Gespeichert
Vorsicht! Dieser Beitrag kann Spuren von Ironie oder Sarkasmus enthalten. Ohne Konservierungsstoffe (lt. Gesetz). Ohne Farbstoffe. Ohne geschmacksverstärkende Zusatzstoffe. Deckt 2% des Richtwertes des täglichen Benzintalkbedarfs.

BMW Einzylinder-Forum

Vergaser: Schwimmer Notreparatur
« am: 12 August 2019, 14:36:03 »

 

Vergaser: Einzylinder und Mikuni-Vergaser

Begonnen von Karl

Antworten: 0
Aufrufe: 1596
Letzter Beitrag 19 März 2017, 14:58:36
von Karl
Vergaser: Schwimmerkammerdeckel richten

Begonnen von admin

Antworten: 0
Aufrufe: 1845
Letzter Beitrag 30 April 2011, 19:18:23
von admin
Vergaser überholen

Begonnen von Karl

Antworten: 0
Aufrufe: 3005
Letzter Beitrag 01 Mai 2011, 10:32:00
von Karl
Vergaser reinigen leicht gemacht

Begonnen von Karl

Antworten: 0
Aufrufe: 3534
Letzter Beitrag 01 Mai 2011, 10:34:42
von Karl
Vergaser undicht?

Begonnen von Karl

Antworten: 0
Aufrufe: 2245
Letzter Beitrag 01 Mai 2011, 10:42:37
von Karl
Sitemap 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 

anything