Spuren im Zylinder/am Kolben
- +

BMW Einzylinder-Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Spuren im Zylinder/am Kolben  (Gelesen 3600 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Kevm1502

  • Hobby-Schrauber
  • **
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 127
  • R26 Bj. '60 mit Bosch-Dynastarter
    • 52399
    • Merzenich
    • NRW
    • D
  • Mitglied seit: 17/08/2013
    YearsYearsYearsYearsYearsYears
Spuren im Zylinder/am Kolben
« am: 09 Juli 2019, 11:13:18 »

Hallo zusammen!
Ich habe nun erfolgreich (bis auf kleinere Ausfälle wie: abgefallene Zündspule, lockerer Zündkerzenstecker (daher auch die F1-Reparatur bei Clemens  ;) ) und diverser Kleinigkeiten) 4000km in 10 Monaten gefahren, und wollte die Zeit nutzen und einen kleinen Vorher/Nachher Vergleich machen.
Sprich: wie haben sich Kolben, Zylinder etc in der Zeit entwickelt bzw. verändert. Nun habe ich ein paar Fragen zum Ist-Zustand, ich hab schwarze Verfärbungen am Kolben und im Zylinder (vermutlich Überhitzung?)
vor der Restaurierung sah alles noch 10 mal schlimmer aus, und nach Reinigung und honen läufts ja bis jetzt.
Nun die Frage: stehe ich kurz vor nem Motorschaden wenn ich jetzt nichts mache?
Oder reicht ein Satz neuer Kolbenringe aus?
Anderer Ansatz: Wenn ich die Spuren jetzt wieder entferne, und der Motor dann wieder problemlos ein Jahr läuft, mach ich einfach einmal im Jahr ne kleine Wartung, damit käme ich klar. Sie lief wirklich super, und es war reine Neugierde, was sich bis jetzt so getan hat, und ob meine Maßnahmen gehalten haben.

Also ich bin gespannt auf euren Rat, denn ich kann mir über diese Spuren als Elektriker mit Kenntnissen im Otto- und Diesel-Bereich kein fundiertes Urteil erlauben.


Liebe Grüße
Kevin


« Letzte Änderung: 09 Juli 2019, 11:31:10 von Kevm1502 »
Gespeichert
Ich kam, sah - und vergaß was ich vorhatte..

BMW Einzylinder-Forum

Spuren im Zylinder/am Kolben
« am: 09 Juli 2019, 11:13:18 »

Rütz

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 142
  • Offline
  • Beiträge: 6459
  • Seit 1983 mit R27 unterwegs...
    • 51647
    • Gummersbach
  • Mitglied seit: 21/08/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Spuren im Zylinder/am Kolben
« Antwort #1 am: 09 Juli 2019, 12:07:02 »

Hi Kevin,
das schwarze ist eigentlich alles Ölkohle.
Wie es scheint als Folge einer zur Ölseite nicht ausreichend dichten Kopfdichtung (in gewisser Weise eine typische Schwachstelle unsere Einzylinder).

Komisch ist das Bild vom Zylinder: Exakt die oberen ~ 2cm sind Schwarz?!
Als wenn nur Ölabstreifring überhaupt getragen hätte.
Oder ist es eine optische Täuschung... :Frage:
Gespeichert

Kevm1502

  • Hobby-Schrauber
  • **
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 127
  • R26 Bj. '60 mit Bosch-Dynastarter
    • 52399
    • Merzenich
    • NRW
    • D
  • Mitglied seit: 17/08/2013
    YearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Spuren im Zylinder/am Kolben
« Antwort #2 am: 09 Juli 2019, 12:17:09 »

Hallo Rütz,
Vielen Dank schonmal für deine Worte, ich messe gleich nochmal genau nach, aber es sieht auf den anderen Fotos die ich gemacht hab, genau so aus. Ich sage dir dann nachher wie hoch der schwarze Ring ist. Evtl brauche ich dann doch nen Satz neue Ringe. Das wäre ja aber noch ein geringer Preis für die Sorgen, sie ich mir mache :D
Wie sieht’s mit diesem dunklen ‚trapez‘ auf Dem Kolben aus? Wie kommt sowas?
Und wie beurteilt ihr die laufspuren auf dem Kolben im allgemeinen? Er hatte wohl bei der Restaurierung die Anzeichen eines Klemmers, welche ich aber weggefeilt habe. Seitdem Ruhe 👍🏼

Gruß Kevin
Gespeichert
Ich kam, sah - und vergaß was ich vorhatte..

Horex250

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 2
  • I love BMW-Einzylinder
    • D
  • Mitglied seit: 26/08/2013
    YearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Spuren im Zylinder/am Kolben
« Antwort #3 am: 09 Juli 2019, 12:51:21 »

Hallo Kevin,
ich schliess mich Rütz an,
würde aber noch die Kolbensicherung mit der Öffnung auf 6 oder 12 Uhr stellen, bei 3 oder 9 Uhr könnten sich diese lösen und verabschieden...
Spreche aus Erfahrung :galgen:
Gruss
hp250
Gespeichert

Kevm1502

  • Hobby-Schrauber
  • **
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 127
  • R26 Bj. '60 mit Bosch-Dynastarter
    • 52399
    • Merzenich
    • NRW
    • D
  • Mitglied seit: 17/08/2013
    YearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Spuren im Zylinder/am Kolben
« Antwort #4 am: 09 Juli 2019, 12:58:13 »

Hallo Horex,
Ohja danke! Das stimmt.. hab ich glaube ich bei dir gelesen damals, kann das sein?
Werde ich gleich auch direkt machen 👍🏼
Gruß Kevin
Gespeichert
Ich kam, sah - und vergaß was ich vorhatte..

cledrera

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 90
  • Offline
  • Beiträge: 13051
  • Lieber Einzylinder als zwei Fallschirme
    • Köln
  • Mitglied seit: 04/06/2006
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Spuren im Zylinder/am Kolben
« Antwort #5 am: 09 Juli 2019, 13:04:11 »

Kolbenringstoß- und Kolbenringflankenspiel gemessen?
(Rep.-Anleitung R26 + R27, S.18)
Gespeichert
Du bist im Recht; nun sieh zu, wie du da wieder heraus kommst. (v. Chamisso)

rolf

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 176
  • Offline
  • Beiträge: 19971
  • ommmmmh
  • Mitglied seit: 27/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Spuren im Zylinder/am Kolben
« Antwort #6 am: 09 Juli 2019, 13:17:31 »

"Wie sieht’s mit diesem dunklen ‚trapez‘ auf Dem Kolben aus? Wie kommt sowas?"....wenn die bei Nüral da etwas vom Kolben wegnehmen damit er dort nicht klemmt ;D....schwarz, weil das Teil nicht an der Zylinderwand anliegt (was es ja auch nicht soll) und somit die Ölkohle bleibt
Gespeichert
Seit Mai in Rente....du Looser!

27-steib

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 1
  • Offline
  • Beiträge: 1411
  • Mitglied seit: 17/04/2007
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Spuren im Zylinder/am Kolben
« Antwort #7 am: 09 Juli 2019, 15:18:43 »

sind das Riefen im Zylinder?  Und die Ventile sehen weit eingeschlagen aus

Grüsse Jan
Gespeichert

Patta

  • Hobby-Schrauber
  • **
  • Karma: 1
  • Offline
  • Beiträge: 249
  • I love BMW-Einzylinder
    • 59494
    • Soest
  • Mitglied seit: 15/10/2016
    YearsYearsYears
Re: Spuren im Zylinder/am Kolben
« Antwort #8 am: 09 Juli 2019, 17:31:40 »

Mach Gummis über die Stehbolzen. Auf einem Bild sieht man schon das Gewinde im Kolben. Mach mal bitte bessere Bilder vom Kolben. Schließe mich da den anderen an, zu viel verbranntes Öl und so nicht normal.
Gespeichert

rolf

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 176
  • Offline
  • Beiträge: 19971
  • ommmmmh
  • Mitglied seit: 27/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Spuren im Zylinder/am Kolben
« Antwort #9 am: 09 Juli 2019, 18:23:59 »

Ich finde das alles sieht recht normal (wenn auch etwas lahm gefahren) aus. ich sehe da nirgendwo Handlungsbedarf
Gespeichert
Seit Mai in Rente....du Looser!

Nordmann

  • Hobby-Schrauber
  • **
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 178
  • BMW R26
    • Schleswig-Holstein
  • Mitglied seit: 26/12/2016
    YearsYearsYears
Re: Spuren im Zylinder/am Kolben
« Antwort #10 am: 09 Juli 2019, 19:29:57 »

Zeigt das dritte Bild einen Bruch / Einkerbung am Kolben da, wo der Kolben auf dem Stehbolzen steht oder täuscht das ?
Gespeichert

Herculestom

  • Profi-Schrauber
  • ***
  • Karma: 9
  • Offline
  • Beiträge: 362
    • 1441
    • Heidelberg
    • Gauteng
    • South Africa
  • Mitglied seit: 18/03/2014
    YearsYearsYearsYearsYears
Re: Spuren im Zylinder/am Kolben
« Antwort #11 am: 09 Juli 2019, 20:05:01 »

Zitat
stehe ich kurz vor nem Motorschaden

das glaube ich eher nicht. Da schon einmal alles auseinander ist, Zylinder sanft honen, neue Ringe und Stossspiel sauber einstellen. Und hin und wieder mal freibrennen. Das wars.

Gruss
Tom

Kevm1502

  • Hobby-Schrauber
  • **
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 127
  • R26 Bj. '60 mit Bosch-Dynastarter
    • 52399
    • Merzenich
    • NRW
    • D
  • Mitglied seit: 17/08/2013
    YearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Spuren im Zylinder/am Kolben
« Antwort #12 am: 09 Juli 2019, 21:24:47 »

Hallo zusammen,
Danke für die zahlreichen Tipps!
Aber gebrochen ist da nichts, weder Kolben, noch Sicherung.
Ich habe jetzt die Methode von Tom gewählt, neue Kolbenringe, Dichtungen etc bestellt, werde morgen den Zylinder und Kolben von Kampf- und Ölkohlespuren befreien, und dann mit den neuen Ringen bestückt auf besseres hoffen.

Jan, die Ventile sahen immer schon so leicht nach innen gebogen aus, da hat sich bis jetzt nichts mehr geändert.
Edit: oder meinst du dass sie zu tief in der Öffnung sitzen? Daran wurde auch nichts geändert. Kompression war von Anfang an bei 7,5-8 Bar. Das fand ich in Ordnung.

Clemens, danke für die Seite!

Rolf, was meinst du mit lahm gefahren? Ich bin - glaube ich zumindest - für die alte Dame schon recht flott unterwegs. Bergauf wurde sie auch nie geschont, evtl liegt da aber auch der Fehler.
Also das Drehzahlband wird schon meistens voll ausgereizt.

Also in diesem Sinne:  :prost: und schönen Abend euch!

Gruß Kevin
« Letzte Änderung: 09 Juli 2019, 21:27:42 von Kevm1502 »
Gespeichert
Ich kam, sah - und vergaß was ich vorhatte..

Anulu

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 36
  • Offline
  • Beiträge: 4617
  • R25/3
    • Moin aus
    • Schleswig Holstein
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 14/10/2013
    YearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Spuren im Zylinder/am Kolben
« Antwort #13 am: 09 Juli 2019, 21:46:42 »

Rolf meint „ Run it hard“ beim einfahren.
Aber wenn du das Mädel nicht geschont hast ist es ja richtig so.


Gruß Manuel
Gespeichert
Gruß Manuel



Rock or Bust!

4Taktix

  • Tips-Editor
  • Oldtimer-Veteran
  • *
  • Karma: 33
  • Offline
  • Beiträge: 3970
  • Hatte fertig
  • Mitglied seit: 09/09/2010
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Spuren im Zylinder/am Kolben
« Antwort #14 am: 09 Juli 2019, 23:15:07 »

Moin Kevin,
ich sehe da auch keinen unmittelbaren Handlungsbedarf. Der Kolben sieht ganz schön vermackt aus, ja, aber wenn da keine Grate hochstehen, ist alles gut.
Könnte man auch als "Öltaschen" betrachten - hat jede gute Maschine mit Gleitbahnen  ;D
Die KoBo-Sicherungen sehen eigenartig aus, da läuft normalerweise kein Draht so ein grades Stück über die Bolzenstirnfläche. Evtl. manipuliert ?
Würde ich an Deiner Stelle erneuern - die können sonst für Verdruss sorgen.
Die ganz schnellen Jungs (Kunde vom Uli aus Ffm) montieren sich KoBo-Sicherungsringe ohne diese umgebogenen Enden, also C-förmige.
Sehr fummelig zu montieren, aber dafür besteht bei bis ca. 9000 U/Min nicht die Gefahr, dass die Enden schwingen und die Ringe aus der Nut springen.......
Die Rede war aber von Renntrimm - ohne Straßenzulassung.  ;D

Gruß,
Sascha
Gespeichert
Das Gras wächst nicht schneller, wenn man dran zieht!

Borgward

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 4
  • Offline
  • Beiträge: 1089
  • R23, R60/5, R90/6, Borgward Isabella Coupe
    • Bayern
  • Mitglied seit: 27/01/2014
    YearsYearsYearsYearsYears
Re: Spuren im Zylinder/am Kolben
« Antwort #15 am: 10 Juli 2019, 09:31:39 »

Sieht für mich auch so aus, als ob die KoBo-Sicherung gebrochen ist,
Wenn du neue Kolbenringe einbaust, solltest du auch den Zylinder honen (lassen); der Kreuzschliff sorgt für ein richtiges Einschleifen der Ringe

Hubi
Gespeichert

RolfD

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 19
  • Offline
  • Beiträge: 1142
  • R27
    • 35083
    • Wetter
  • Mitglied seit: 24/02/2009
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Spuren im Zylinder/am Kolben
« Antwort #16 am: 11 Juli 2019, 08:47:39 »

Sieht für mich auch so aus, als ob die KoBo-Sicherung gebrochen ist.

.... oder es steckt da noch ein Rest eines zweiten Rings drin, so auf 08.00 Uhr Stellung im Bolzenloch... helle Stelle im Bild schaut fast aus wie zwei Drähte...
wenn der Sicherungsring tatsächlich gebrochen ist, dann ist es großes Glück, dass der nicht woanders reingeflutscht ist, so zwischen Zylinderwand und Kolben.....
Gespeichert
lieber im Blues als im Minus

R25-2-3-7Hartmut

  • Hobby-Schrauber
  • **
  • Karma: 1
  • Offline
  • Beiträge: 148
    • 31275
    • Aligse
    • Niedersachsen
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 09/12/2007
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Spuren im Zylinder/am Kolben
« Antwort #17 am: 11 Juli 2019, 09:48:58 »

Es sieht so aus als wenn bei dem Motor einiges im Argen ist. Der kolbenbolzen ist nach vorne gewandert ond hat dabei den Sicherungring zerstört. Kurbelwelle überprüfen.
Gespeichert

Kevm1502

  • Hobby-Schrauber
  • **
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 127
  • R26 Bj. '60 mit Bosch-Dynastarter
    • 52399
    • Merzenich
    • NRW
    • D
  • Mitglied seit: 17/08/2013
    YearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Spuren im Zylinder/am Kolben
« Antwort #18 am: 11 Juli 2019, 10:29:28 »

Also bevor jetzt noch mehr in die wirklich bescheidenen Fotos hineininterpretiert wird: es sind beide Sicherungen komplett heile, scheint eine Spiegelung vom Öl oder ähnliches gewesen zu sein.
Aber dennoch danke für den Hinweis!  :thumbup:

Kolbenbolzen nach vorne gewandert und sicherungsring zerstört? Dann wäre doch wohl kein problemloser Motorlauf möglich gewesen oder?

Gruß Kevin
Gespeichert
Ich kam, sah - und vergaß was ich vorhatte..

berndr253

  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 117
  • Offline
  • Beiträge: 8992
  • R25/3 (54) * R50/2 (64) * R27 (66) * R50/5 (70)
    • 44319
    • Dortmund
    • NRW
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 20/05/2009
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Spuren im Zylinder/am Kolben
« Antwort #19 am: 11 Juli 2019, 16:42:33 »

ZWEI Sicherungsringe für den Kolbenbolzen?? Gut - je einer auf jeder Seite - aber 2 Stück auf einer Seite?
Das wäre ein ziemlicher Unfug.Der Sicherungsring mit den beiden "Ohren" zum "Anfassen" mit der Spitzzange sieht unbeschädigt aus - was sich da vor diesem Ring befindet ist nicht ganz eindeutig.
Sollte es ein C-Ring (Sicherungsring) gehört der dort nicht hin

Bernd
Gespeichert
Leben und Leben lassen

4Taktix

  • Tips-Editor
  • Oldtimer-Veteran
  • *
  • Karma: 33
  • Offline
  • Beiträge: 3970
  • Hatte fertig
  • Mitglied seit: 09/09/2010
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Spuren im Zylinder/am Kolben
« Antwort #20 am: 11 Juli 2019, 16:53:47 »

Komm schon Kevin - wir brauchen ein besseres und größeres Foto - schöpfe mal das mögliche 1MB pro Bild annähernd aus und mach' Licht an ;D
Gruß,
Sascha
Gespeichert
Das Gras wächst nicht schneller, wenn man dran zieht!

4Taktix

  • Tips-Editor
  • Oldtimer-Veteran
  • *
  • Karma: 33
  • Offline
  • Beiträge: 3970
  • Hatte fertig
  • Mitglied seit: 09/09/2010
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Spuren im Zylinder/am Kolben
« Antwort #21 am: 12 Juli 2019, 23:13:05 »

Kevin - watt iss gezz ? Mach' feddich !  ;D
Gespeichert
Das Gras wächst nicht schneller, wenn man dran zieht!

berndr253

  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 117
  • Offline
  • Beiträge: 8992
  • R25/3 (54) * R50/2 (64) * R27 (66) * R50/5 (70)
    • 44319
    • Dortmund
    • NRW
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 20/05/2009
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Spuren im Zylinder/am Kolben
« Antwort #22 am: 13 Juli 2019, 10:26:51 »

?Ausgebuchste Kolbenbolzenbohrung??
Sieht auf dem ersten eingestellten Foto fast so aus.
Wenn nun keinen weiteren Infos/BIlder kommen können wir uns die weiteren Diskussionen eigentlich sparen.

Bernd
Gespeichert
Leben und Leben lassen

Kevm1502

  • Hobby-Schrauber
  • **
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 127
  • R26 Bj. '60 mit Bosch-Dynastarter
    • 52399
    • Merzenich
    • NRW
    • D
  • Mitglied seit: 17/08/2013
    YearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Spuren im Zylinder/am Kolben
« Antwort #23 am: 13 Juli 2019, 14:02:48 »

Mahlzeit,

Okaaaay es kommen ja schon neue Bilder..
Tut mir leid, ich habe momentan recht wenig Zeit um am Motorrad zu schrauben, deshalb die geringe Aktivität..
Ich war eben nochmal dort und hab neue Fotos, welche das Bild hoffentlich besser wiedergeben, gemacht.
Mittlerweile ist der Kolben ausgebaut, nichts gebrochen.
Allerdings ist, wie Bernd eben meinte, die Pleuelbüchse ausgeschlagen, sodass der Kolben 1-2mm von Seite zu Seite kippeln kann.
Diese werde ich in einem Zuge auch direkt neu machen und auf Maß aufreiben.
Kann mir jemand beantworten, was die verschiedenen Farben der Kolbenringe zu sagen haben?
In FFM bei Uli gibt's einen verchromten.. Ist das ein Muss oder eher Globuli-Wissenschaft?

Werde weiter berichten, wenn die Dichtungen und Kolbenringe da sind ;-)

Gruß Kevin
Gespeichert
Ich kam, sah - und vergaß was ich vorhatte..

berndr253

  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 117
  • Offline
  • Beiträge: 8992
  • R25/3 (54) * R50/2 (64) * R27 (66) * R50/5 (70)
    • 44319
    • Dortmund
    • NRW
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 20/05/2009
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Spuren im Zylinder/am Kolben
« Antwort #24 am: 13 Juli 2019, 14:22:31 »

Gut - auf den Fotos ist nichts Auffälliges zu erkennen - bis auf die Ablagerungen von Ölkohle sogar auf den Sicherungsklipsen des Kolbenbolzens.
Du schreibst, dass der Kolben "kippelt" - was meinst Du damit genau - hat der Kolben "Seitenspiel" heisst - kann man den Kolben axial in Richtung des Kolbenbolzens verschieben?Das wäre unkritischNimm den Kolbenbolzen und steck den in das Pleuelauge. Der muss ganz leicht durchzuschieben sein. Kannst Du den Kolbenbolzen auch rauf und runter bewegen? Wenn das, wie Du schreibst möglich ist (Kolben kippelt um 1 bs 2 mm) ist das Pleuellager "durch" - und ich würde den kompletten Motor mal zerlegen und schauen ob da auch noch andere Baustellen auf Dich warten.

Neue Kolbenringe machen erst dann Sinn wenn Zylinder und Kolben vermessen und das Kolbenspiel bestimmt ist. Ggf. muss der Zylinder aufgebohrt  und ein Übermaßkolben eingebaut werden.
Grusz

Bernd


Gespeichert
Leben und Leben lassen

Kevm1502

  • Hobby-Schrauber
  • **
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 127
  • R26 Bj. '60 mit Bosch-Dynastarter
    • 52399
    • Merzenich
    • NRW
    • D
  • Mitglied seit: 17/08/2013
    YearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Spuren im Zylinder/am Kolben
« Antwort #25 am: 13 Juli 2019, 14:34:08 »

Hey Bernd!
Vielen Dank für die Antwort,
Also seitlich gesehen, neben dem Motor stehend, lässt sich der Kolben auf der Kurbelwelle nach links und rechts schieben, ist ja ‚normal‘ und bis zu nem gewissen Maß denke ich auch sinnvoll.
Nur wenn ich mir, aus dieser position den Kolben von der Seite anschaue, kann ich ihn halt auch 1-2mm im- und gegen den Uhrzeigersinn ‚drehen‘
Das sollte glaube ich nicht sein. Habe noch eine Pleuelbüchse da, und werde dann am Montag mal mit dem Motor und Zylinder zum Motorenbauer fahren. Dann soll er den Zylinder hohnen und die Büchse einpressen und auf Maß reiben.
Das Kurbelwellenspiel hab ich nach Reparaturanleitung geprüft und dort - zum Glück - keine Ungereimtheiten finden können.

Gruß Kevin


Edith: ich habe kein senkrechtes Spiel im Pleuellager, kann den Kolben also nicht ohne Kurbeldrehung hoch und runter bewegen. also es trägt in der Mitte anscheinend noch ganz gut, aber an den beiden Ausgängen scheint es ausgeschlagen..
« Letzte Änderung: 13 Juli 2019, 14:38:36 von Kevm1502 »
Gespeichert
Ich kam, sah - und vergaß was ich vorhatte..

berndr253

  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 117
  • Offline
  • Beiträge: 8992
  • R25/3 (54) * R50/2 (64) * R27 (66) * R50/5 (70)
    • 44319
    • Dortmund
    • NRW
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 20/05/2009
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Spuren im Zylinder/am Kolben
« Antwort #26 am: 13 Juli 2019, 14:45:08 »

Ist der Kolbenbolzen im Bereich neben dem Pleuelauge blau? In diesem Fall war die Passung im Kolben zu eng. Wenn Dir der Motoreninstandsetzer ne neue Buchse einsetzt und aufreibt soll er auch gleich mal prüfen ob der Kolbenbolzen im Kolben klemmt, ggf. einmal leicht durchreiben.

Viel Erfolg

Bernd
Gespeichert
Leben und Leben lassen

Kevm1502

  • Hobby-Schrauber
  • **
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 127
  • R26 Bj. '60 mit Bosch-Dynastarter
    • 52399
    • Merzenich
    • NRW
    • D
  • Mitglied seit: 17/08/2013
    YearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Spuren im Zylinder/am Kolben
« Antwort #27 am: 13 Juli 2019, 15:12:38 »

Schaut ein wenig blau aus auf dem Foto, stimmt. Ich werde es ihm jedenfalls mitteilen.
Danke Bernd!

Gruß
Gespeichert
Ich kam, sah - und vergaß was ich vorhatte..

BMW Einzylinder-Forum

« am: »

 

Sitemap 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19