Frage login
- +

BMW Einzylinder-Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Frage  (Gelesen 1112 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Schorsch

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 36
  • Offline
  • Beiträge: 4245
  • I love BMW Einzylinder
    • 48155
    • Münster
    • NRW
    • D
  • Mitglied seit: 13/06/2013
    YearsYearsYearsYearsYearsYears
Frage
« am: 11 Juni 2019, 11:11:57 »

Moin,

wer von Euch hat Erfahrungen mit Bactofin und würde diese kundtun?

Laut Oldtimer Markt, soll das ja DAS Mittel gegen Tankdurchrostungen bei langer Standzeit sein.

Dank für Antworten


Schorsch
Gespeichert
Gönn Dir was, lebe immer gut, sonst tun es Deine Erben.

BMW Einzylinder-Forum

Frage
« am: 11 Juni 2019, 11:11:57 »

strichzwojan

  • Profi-Schrauber
  • ***
  • Karma: 2
  • Offline
  • Beiträge: 298
  • R 25/2 seit 1979
    • 6020
    • Innsbruck
    • Tirol
    • Austria
  • Mitglied seit: 25/07/2013
    YearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Frage
« Antwort #1 am: 11 Juni 2019, 12:28:13 »

Hallo Schorsch,
ein Kollege mit 750er Ducati kippt das immer über den Winter in den Tank. Das tut er seit Jahren schon. Soll das Zeug nicht die Zersetzung des Benzins und Bildung von Säuren unterbinden?  Das wäre gut, auch für empfindliche Einspritzanlagen.
Bei uns? Ich weiß nicht. Über die Winterpause randvolltanken, Frischhaltefolie fest um den Tankdeckel gewickelt und gut.
Bei wirklich langen Standzeiten würde ich den Sprit immer komplett ablassen.

Jan
Gespeichert

Schorsch

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 36
  • Offline
  • Beiträge: 4245
  • I love BMW Einzylinder
    • 48155
    • Münster
    • NRW
    • D
  • Mitglied seit: 13/06/2013
    YearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Frage
« Antwort #2 am: 12 Juni 2019, 11:53:01 »

Ich versuche es mal, so ganz grob:

Ethanol, auch im Super zu 5% enthalten, zieht über längere Standzeit, Winterpause, Luftfeuchtigkeit, Wasser an.
Wasser ist aber schwerer als das Benzin, sinkt nach unten, es rostet.

Zudem bilden sich an der Grenzschicht Wasser/Benzin Bakterien, diese produzieren Essigsäure, Folge: Rost und mürbe Benzinschläuche.

Luft kommt in den Tank über den Tankstutzen und über die Gewebe - / Gummischläuche.

Die Zeitung Oltimer Markt hatte mal einen Test mit diversen Mittelchen durchgeführt, verschiedene Materialien in die Suppe gelegt, nach 6 Monaten nachgeguckt. Bactofin schnitt sehr gut ab.

Bei ganz langer Standzeit würde ich auch immer den Tank leer machen, über den Winter könnte Bactofin helfen, daher meine Frage nach Erfahrungen.

Schorsch

Oder ist das alles Spökenkiekerei ?
« Letzte Änderung: 12 Juni 2019, 11:54:55 von Schorsch »
Gespeichert
Gönn Dir was, lebe immer gut, sonst tun es Deine Erben.

Einzylindär

  • Hobby-Schrauber
  • **
  • Karma: 2
  • Offline
  • Beiträge: 187
  • R27
    • 40764
    • Langenfeld
    • NRW
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 18/08/2018
    Years
Re: Frage
« Antwort #3 am: 12 Juni 2019, 12:16:08 »

Stimmt nicht ganz. Ethanol bindet Wasser. Je mehr Ethanol.desto mehr Wasser kann gebunden werden. Erst wenn mehr Wasser dazu kommt, dann fällt das aus.

Tank randvoll reicht m.E. aus. Keine oder wenig Luft, kein Kondenswasser. Fertig.

Gruß
Stefan, der Einzylindär
Gespeichert

strichzwojan

  • Profi-Schrauber
  • ***
  • Karma: 2
  • Offline
  • Beiträge: 298
  • R 25/2 seit 1979
    • 6020
    • Innsbruck
    • Tirol
    • Austria
  • Mitglied seit: 25/07/2013
    YearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Frage
« Antwort #4 am: 12 Juni 2019, 13:25:41 »

Wobei die effektive Kontaktfläche Benzin/Luft entscheidend ist. Das ist auch der Grund, warum man angebrochene Saftflaschen im Kühlschrank undbedingt stehend lagern sollte.

Jan
Gespeichert

BMW Einzylinder-Forum

« am: »

 

Sitemap 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 

anything