Tacholagerung optimieren login
- +

BMW Einzylinder-Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Tacholagerung optimieren  (Gelesen 2662 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

strichzwojan

  • Profi-Schrauber
  • ***
  • Karma: 2
  • Offline
  • Beiträge: 266
  • R 25/2 seit 1979
    • 6020
    • Innsbruck
    • Tirol
    • Austria
  • Mitglied seit: 25/07/2013
    YearsYearsYearsYearsYearsYears
Tacholagerung optimieren
« am: 21 Mai 2019, 14:40:29 »

Nachdem Tachometer für unsere Einzylinder echte Kostbarkeiten geworden sind, lohnt sich vielleicht eine Optimierung in Sachen Vibrationsentkoppelung. Dass Vibrationen generell mechanisch problematisch sind, auch wenn sie von Vielen als "charakterstark" bezeichnet werden, ist unbestritten. Man erinnere sich mal an die deutschen Kleinkrafträder und alten MZ, die mit optisch wenig ansprechenden Elastiklagerungen die Tachometer vor dem frühen Tod (in der Garantiezeit) bewahren sollten.
An diesem Punkt setzen meine Überlegungen an. Meine Ausführungen beziehen sich auf die R 25/2. Über den Vibrationsstress bei anderen Einzylindern kann ich eigentlich nichts sagen, außer, dass die R 26 wohl ein Tachofresser sein soll - Stichwort: Schüttelwelle. Jedenfalls kann man mit einem auf das Tachoglas aufgelegten Finger während der Fahrt feststellen, ob da nicht doch etwas zu viel Geschüttel den filigranen Tachoinnereien zusetzt...

BMW hat ja schon einige sinnvolle Sachen in diese Richtung hinkonstruiert, zum Beispiel die Lagerung der Scheinwerferhalterungen am Standrohr in vier Gummiringelementen, die des Scheinwerfers an den Halterungen mit Gummischeiben usw.
Nachdem ich letzten Herbst all diese Gummiteile erneuerte, am Scheinwerfer sogar mit etwas weicherem Moosgummi (ich bin in der glücklichen Lage, hier vor Ort in einem tollen Gummifachgeschäft mit den Verkäufern ins Lager zu dürfen und dort vergleichen und auswählen zu können),  gibt es bei der Entkoppelung des Tachos noch Verbesserungsmöglichkeiten.

Serienzustand

1. Der Tacho liegt mit dem Rand auf einem normalen O-Ring auf.
2. Der Luftspalt zwischen Tachogehäuse und Tachoaufnahmeöffnung im Scheinwerfergehäuse
3. Die Widerlagerspange, die den Tacho gegen das Scheinwerfergehäuse verspannt.

Verbesserungen

Zu 1. : Ein Streifen Moosgummimaterial (240 x 3 x 5 mm) wird mit Sekundenkleber an den Enden zusammengeklebt und statt des originalen Gummi-O-Rings montiert.

Zu 2. : Hier kommt ein Streifen Gummiplattenmaterial zu Einsatz. Bei mir 0,5 mm stark, 6mm hoch und etwa 24 cm lang. Die Endkanten des Streifens werden mit Sekundenkleber zusammengefügt. Auf den Tacho aufschieben und das Ganze in das Lampengehäuse einsetzen. So ist der Tacho sauber in der Scheinwerfergehäuseöffnung zentriert und kann durch Verschieben keinen ungewollten Metall/Metallkontakt bekommen.
 
Zu 3. : Die Haltespange wird ersetzt. Sie stellt ja ansonsten einen festen Kontakt zwischen Tacho und Lampengehäuse her. Auf Versuche, die Spangenenden mit Gummimaterial vibrationstechnisch "zu entschärfen", verzichtete ich. Stattdessen wird ein dem Durchmesser des Tachogehäuses entsprechender, dickwandiger "Gummischlauch" von unten unter Zuhilfenahme von Bremsenreinigerspray aufgeschoben und mit einem Kabelbinder um das Gehäuse herum fixiert. Der Schlauch kann wieder aus Plattenmaterial mit Sekundenkleber gemacht werden. Vielleicht lässt sich auch aus einem Motorradluftschlauch, der einmal umgestülpt wird, etwas bauen.
Beim Aufschieben sollte ein Helfer von oben gegenhalten und die Moosgummilagerung etwas komprimieren, bis der Kabelbinder am Gummischlauch gesetzt ist.
Die Tachowelle übt bei Lenkbewegungen natürlich von unten Druck auf den Tacho aus. Man muss vermutlich einen Kompromiss zwischen optimal vibrationsentkoppelt und hinreichend festsitzend finden.
Da es immer wieder Hinweise auf einen separaten Masseanschluss des Tachos gibt, sollte man ein kleines Massekabel ans Tachogehäuse anlöten bzw. -schrauben. Der entfallene Spannbügel verschlechtert natürlich den Massekontakt etwas, sodass nur noch die Seele der Tachowelle die elektrische Hauptarbeit machen kann. Ich bin kein Elektrospezialist, habe aber gelesen, dass unter ungünstigen Bedingungen die Tachobeleuchtung sich Masse über die Rückstellfeder der Tachonadel suchen und Schäden verursachen kann.   

Fotos kann ich leider noch keine anbieten, da meine einzige Digitalkamera gerade "auf Reisen ist"...

Jan
« Letzte Änderung: 21 Mai 2019, 14:55:01 von strichzwojan »
Gespeichert

BMW Einzylinder-Forum

Tacholagerung optimieren
« am: 21 Mai 2019, 14:40:29 »

Heiko

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 92
  • Offline
  • Beiträge: 11972
  • R 26, MM 3 1/2 S, CB 200, MG Midget
    • 45525
    • Hattingen/Ruhr
    • NRW
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 25/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Tacholagerung optimieren
« Antwort #1 am: 21 Mai 2019, 15:02:00 »

...dass die R 26 wohl ein Tachofresser sein soll - Stichwort: Schüttelwelle....

Schöner Beitrag.... aber das (oben) kann ich so nicht stehen lassen  ;D

Stammtischgerede...  ;D Die R 26 schüttelt nur sehr stark, wenn in die Anfangs verbaute Kurbelwelle mit Alupleuel und kleinen Wangen ein Stahlpleuel eingebaut wurde.  ;)


Heiko
Gespeichert
Man muss auch mal die Schuld bei anderen suchen!

Anulu

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 36
  • Offline
  • Beiträge: 4556
  • R25/3
    • Moin aus
    • Schleswig Holstein
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 14/10/2013
    YearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Tacholagerung optimieren
« Antwort #2 am: 21 Mai 2019, 15:06:48 »

Fahrt mal den TS! Da fetzt es euch die 3. weg. (Mehr dazu wenn ich das Prob. gelöst habe)
 
Davon ab, schöner Beitrag!  :applaus:
Punkt 1 und 2 werde ich auch umsetzen. Punkt 3 gefällt mirt nicht so gut, da denke ich wird die Vibration den Kampf ohne Klemmung gewinnen.


Gruß Manuel
Gespeichert
Gruß Manuel



Rock or Bust!

Anulu

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 36
  • Offline
  • Beiträge: 4556
  • R25/3
    • Moin aus
    • Schleswig Holstein
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 14/10/2013
    YearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Tacholagerung optimieren
« Antwort #3 am: 21 Mai 2019, 15:58:23 »

So wie ich das raushöre ist das neben meinem 300ccm TS Geschoss bei nur noch einer anderen R25 mit R25/2 Motor so nach der Umrüstung auf 300ccm...
Exclusive also.
Aber bevor ich einen neuen verzweilten Fred öffne klapper ich noch ein paar Optionen ab.

Wie immer: - Stay tuned -

zurück zum Spocht.
Gespeichert
Gruß Manuel



Rock or Bust!

OldsCool!

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 13
  • Offline
  • Beiträge: 3052
  • BMW 320ci, Z3 und R26
    • 87785
    • Winterrieden
    • Bayern
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 21/06/2015
    YearsYearsYearsYears
Re: Tacholagerung optimieren
« Antwort #4 am: 21 Mai 2019, 17:38:55 »

Schöner Beitrag.... aber das (oben) kann ich so nicht stehen lassen  ;D

Stammtischgerede...  ;D Die R 26 schüttelt nur sehr stark, wenn in die Anfangs verbaute Kurbelwelle mit Alupleuel und kleinen Wangen ein Stahlpleuel eingebaut wurde.  ;)


Heiko

Das kann ich so auch nicht stehen lassen  ;D Meine R26 schüttelt auch mit ohne Schüttelwelle die Zähne aus der Kauleiste  :-\\ Den Tacho hats aber bislang nicht gestört.

Gruß Steffen
Gespeichert
Ich bin auf dem Dorf aufgewachsen. Ich wurde nicht erzogen, ich habe ÜBERLEBT!

Heiko

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 92
  • Offline
  • Beiträge: 11972
  • R 26, MM 3 1/2 S, CB 200, MG Midget
    • 45525
    • Hattingen/Ruhr
    • NRW
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 25/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Tacholagerung optimieren
« Antwort #5 am: 21 Mai 2019, 17:49:49 »

Dann stimmt der Zündzeitpunkt nicht oder Du musst nicht immer so untertourig fahren. ;D
« Letzte Änderung: 21 Mai 2019, 18:28:40 von Heiko »
Gespeichert
Man muss auch mal die Schuld bei anderen suchen!

cledrera

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 90
  • Offline
  • Beiträge: 12989
  • Lieber Einzylinder als zwei Fallschirme
    • Köln
  • Mitglied seit: 04/06/2006
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Tacholagerung optimieren
« Antwort #6 am: 21 Mai 2019, 18:11:11 »

Nur nebenbei, eine R26 schüttelt sowieso nicht.
Sie schwingt mit kurzer Amplitude hochfrequent.
Gespeichert
Du bist im Recht; nun sieh zu, wie du da wieder heraus kommst. (v. Chamisso)

OldsCool!

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 13
  • Offline
  • Beiträge: 3052
  • BMW 320ci, Z3 und R26
    • 87785
    • Winterrieden
    • Bayern
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 21/06/2015
    YearsYearsYearsYears
Re: Tacholagerung optimieren
« Antwort #7 am: 21 Mai 2019, 21:42:37 »

Kurze Amplitude  ;D Das wird's sein...
Gespeichert
Ich bin auf dem Dorf aufgewachsen. Ich wurde nicht erzogen, ich habe ÜBERLEBT!

berndr253

  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 115
  • Offline
  • Beiträge: 8941
  • R25/3 (54) * R50/2 (64) * R27 (66) * R50/5 (70)
    • 44319
    • Dortmund
    • NRW
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 20/05/2009
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Tacholagerung optimieren
« Antwort #8 am: 22 Mai 2019, 13:36:12 »

Ich fahr mit meiner 25/3 jetzt seit über 40 Jahren durch die Gegend. Mit ist schon einiges abvibriert, habe Muttern verloren usw. Das was bisher noch nie Probleme gemacht hat ist der Tacho. Der ist meiner Meinung nach hinreichend gut in Gummi gelagert, denn auch das Scheinwerfergehäuse ist mit Gummischeiben und einem Stückchen Gummischlauch von der Gabel getrennt.

Bernd
Gespeichert
Leben und Leben lassen

cledrera

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 90
  • Offline
  • Beiträge: 12989
  • Lieber Einzylinder als zwei Fallschirme
    • Köln
  • Mitglied seit: 04/06/2006
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Tacholagerung optimieren
« Antwort #9 am: 22 Mai 2019, 17:12:26 »

Das ist schon richtig Bernd.
Allerdings überträgt sich doch so einiges.
Gespeichert
Du bist im Recht; nun sieh zu, wie du da wieder heraus kommst. (v. Chamisso)

rolf

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 176
  • Offline
  • Beiträge: 19917
  • ommmmmh
  • Mitglied seit: 27/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Tacholagerung optimieren
« Antwort #10 am: 22 Mai 2019, 17:31:29 »

Cholera?

meine R 26 wollte ich mal die normalen (originalen) Lampenträger verpassen, sind schöner und schlanker...keine 10 Tage und der Tacho war VÖLLIG zerschüttelt....reumütig wider den 2-fach gummigelagerten Nachfolger angebaut.
« Letzte Änderung: 22 Mai 2019, 18:08:51 von rolf »
Gespeichert
und wieder know-how... kostenlos....dürfen sich sogar Werkstätten abgreifen

cledrera

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 90
  • Offline
  • Beiträge: 12989
  • Lieber Einzylinder als zwei Fallschirme
    • Köln
  • Mitglied seit: 04/06/2006
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Tacholagerung optimieren
« Antwort #11 am: 22 Mai 2019, 17:44:07 »

& Pest
Gespeichert
Du bist im Recht; nun sieh zu, wie du da wieder heraus kommst. (v. Chamisso)

OldsCool!

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 13
  • Offline
  • Beiträge: 3052
  • BMW 320ci, Z3 und R26
    • 87785
    • Winterrieden
    • Bayern
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 21/06/2015
    YearsYearsYearsYears
Re: Tacholagerung optimieren
« Antwort #12 am: 22 Mai 2019, 20:59:57 »

Du hast eindeutig ne Schüttelwelle erwischt Rolf. Wahlweise die mit großen und/oder kleinen Wangen mit stählernem Alupleuel. Da hilft nur austauschen (also nicht die Kurbelwelle, sondern die kaputtvibrierten Teile)  ;D
Gespeichert
Ich bin auf dem Dorf aufgewachsen. Ich wurde nicht erzogen, ich habe ÜBERLEBT!

Manfred250

  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 53
  • Offline
  • Beiträge: 9530
  • Mitglied seit: 07/09/2005
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Tacholagerung optimieren
« Antwort #13 am: 22 Mai 2019, 21:31:01 »

Ist das die Schüttelwelle mit dem Caprillopleuel? ;D
Manfred
Gespeichert
Lieber Halbwissen als Nix Wissen

rolf

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 176
  • Offline
  • Beiträge: 19917
  • ommmmmh
  • Mitglied seit: 27/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Tacholagerung optimieren
« Antwort #14 am: 23 Mai 2019, 08:55:06 »

Du hast eindeutig ne Schüttelwelle erwischt Rolf. Wahlweise die mit großen und/oder kleinen Wangen mit stählernem Alupleuel. Da hilft nur austauschen (also nicht die Kurbelwelle, sondern die kaputtvibrierten Teile)  ;D
tut mir leid...nein...Stahlpleuel und große Gewichte
Gespeichert
und wieder know-how... kostenlos....dürfen sich sogar Werkstätten abgreifen

cledrera

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 90
  • Offline
  • Beiträge: 12989
  • Lieber Einzylinder als zwei Fallschirme
    • Köln
  • Mitglied seit: 04/06/2006
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Tacholagerung optimieren
« Antwort #15 am: 23 Mai 2019, 10:01:55 »

S-Stahl?
Gespeichert
Du bist im Recht; nun sieh zu, wie du da wieder heraus kommst. (v. Chamisso)

strichzwojan

  • Profi-Schrauber
  • ***
  • Karma: 2
  • Offline
  • Beiträge: 266
  • R 25/2 seit 1979
    • 6020
    • Innsbruck
    • Tirol
    • Austria
  • Mitglied seit: 25/07/2013
    YearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Tacholagerung optimieren FOTOS
« Antwort #16 am: 23 Mai 2019, 16:01:09 »

Hallo,

ich führe den Beitrag mal wieder weg vom Motor- und hin zum Tachogeschüttel...

Der Moosgummiring unter dem Tacho funktioniert leider nicht wie geplant. Er drückt sich zur Seite weg und dann klappert der Tacho natürlich erst recht.
Ich fand aber heute bei "Gummi Winkler" Meterware eines Dichtbandes mit "eingebauter Luftfederung"! Ich habe es gleich an einem toten Tacho abgemessen und zusammen geklebt. Morgen wird montiert und probegefahren. Das kleinere Profil hat etwa 5mm Schnurdurchmesser und eine 1,5 mm dicke Fahne, das größere 10 und 2 mm.

Gruß, Jan
Gespeichert

cledrera

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 90
  • Offline
  • Beiträge: 12989
  • Lieber Einzylinder als zwei Fallschirme
    • Köln
  • Mitglied seit: 04/06/2006
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Tacholagerung optimieren
« Antwort #17 am: 23 Mai 2019, 16:38:14 »

Sehr gut!  :applaus: :applaus:
Gespeichert
Du bist im Recht; nun sieh zu, wie du da wieder heraus kommst. (v. Chamisso)

OldsCool!

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 13
  • Offline
  • Beiträge: 3052
  • BMW 320ci, Z3 und R26
    • 87785
    • Winterrieden
    • Bayern
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 21/06/2015
    YearsYearsYearsYears
Re: Tacholagerung optimieren
« Antwort #18 am: 24 Mai 2019, 12:53:19 »

Find ich richtig gut was du da machst Jan!

Gruß Steffen
Gespeichert
Ich bin auf dem Dorf aufgewachsen. Ich wurde nicht erzogen, ich habe ÜBERLEBT!

strichzwojan

  • Profi-Schrauber
  • ***
  • Karma: 2
  • Offline
  • Beiträge: 266
  • R 25/2 seit 1979
    • 6020
    • Innsbruck
    • Tirol
    • Austria
  • Mitglied seit: 25/07/2013
    YearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Tacholagerung optimieren
« Antwort #19 am: 24 Mai 2019, 16:48:24 »

Hallo, ein Zwischenbericht.

Gestern habe ich ja einen Ring geklebt und wollte ihn heute montieren. GING NICHT. Die Fahne des Profils ist mit 1,5 mm zu dick. Die insgesamt 3 mm gibt der Spalt zwischen Tacho und Lampengehäuse nicht her, auch nicht mit allen möglichen Tricks. Die hohle Rundschnur kann man natürlich mit der Nagelschere abschneiden und dann an Stelle des O-Rings montieren. Das passt dann.
Ich habe das jetzt aber nicht weiterverfolgt, da ich eine gebrochene Ständerfeder ersetzen musste, was wichtiger war. Das Dreckding hat mich über eine Stunde Arbeit gekostet, bis es an Ort und Stelle saß. Richtig schlechte Laune!  Gibt's da irgendeinen Trick? Einen Federneinhänger habe ich benutzt.

Jan
Gespeichert

cledrera

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 90
  • Offline
  • Beiträge: 12989
  • Lieber Einzylinder als zwei Fallschirme
    • Köln
  • Mitglied seit: 04/06/2006
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Tacholagerung optimieren
« Antwort #20 am: 24 Mai 2019, 17:14:44 »

Ja, gibt es; mehrere:

1. Lass das Andere machen.
2. Archy Medes oder wie der Typ mit dem längeren Hebel hieß.
3. Karosseriescheiben zwischen die Federwindungen.
« Letzte Änderung: 24 Mai 2019, 17:16:49 von cledrera »
Gespeichert
Du bist im Recht; nun sieh zu, wie du da wieder heraus kommst. (v. Chamisso)

strichzwojan

  • Profi-Schrauber
  • ***
  • Karma: 2
  • Offline
  • Beiträge: 266
  • R 25/2 seit 1979
    • 6020
    • Innsbruck
    • Tirol
    • Austria
  • Mitglied seit: 25/07/2013
    YearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Tacholagerung optimieren
« Antwort #21 am: 24 Mai 2019, 18:03:07 »

Archy war doch der mit der Schraube...Zum Glück muss man an die Feder nur so alle 25 Jahre ran!

Jan
Gespeichert

Borgward

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 4
  • Offline
  • Beiträge: 1065
  • R23, R60/5, R90/6, Borgward Isabella Coupe
    • Bayern
  • Mitglied seit: 27/01/2014
    YearsYearsYearsYearsYears
Re: Tacholagerung optimieren
« Antwort #22 am: 25 Mai 2019, 13:19:43 »

Hauptständerfeder einbauen:
wie schon Clemes geschrieben hat: mit Krosseriescheiben
zu finden bei Tipps unter
https://bmw-einzylinder.de/forum/index.php?topic=8325.msg109320#msg109320
Gespeichert

strichzwojan

  • Profi-Schrauber
  • ***
  • Karma: 2
  • Offline
  • Beiträge: 266
  • R 25/2 seit 1979
    • 6020
    • Innsbruck
    • Tirol
    • Austria
  • Mitglied seit: 25/07/2013
    YearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Tacholagerung optimieren
« Antwort #23 am: 25 Mai 2019, 16:55:33 »

Supertipp! Eigentlich logisch, man muss aber halt erst mal drauf kommen...
Mache ich so beim nächsten Mal,
Danke und Gruß,
Jan
Gespeichert

strichzwojan

  • Profi-Schrauber
  • ***
  • Karma: 2
  • Offline
  • Beiträge: 266
  • R 25/2 seit 1979
    • 6020
    • Innsbruck
    • Tirol
    • Austria
  • Mitglied seit: 25/07/2013
    YearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Tacholagerung optimieren
« Antwort #24 am: 30 Mai 2019, 20:31:14 »

So,
das endgültige Setup: 0,5 mm dicker Streifen aus Perbunan (Nitrilkautschuk) zum Auffüllen des Luftspaltes zwischen Tacho und Lampengehäuse,
der Tachogummiring wird aus Neoprenrundschnur mit 4 mm Dicke gemacht, er braucht eine gewisse Vorspannung, damit er gut sitzt. Ich habe den Ring mit 70mm Innendurchmesser gefertigt.
Die Tachoverschraubung am Bügel macht man so: zuerst die 22
er Sechskantmutter etwas fester anziehen, dann die Wellenverschraubung anziehen und dann die Sechskantmutter wieder lösen, bis der Neoprenring nur noch leicht gequetscht ist, der Tacho sich aber nicht mit der Hand im Gehäuse verdrehen lässt. So wird sichergestellt, dass die Tachowellenverschraubung sich nicht vorher gegen die Bügelschraube "kontert".

Wenn ich bei 70 Sachen mal mit dem Finger auf das Tachoglas fasse ist es nun deutlich ruhiger an dieser Stelle.
Laut Wikipedia haben beide Materialien eine brauchbare Beständigkeit gegen Mineralöle und Fette.

Jan
« Letzte Änderung: 02 Juni 2019, 16:15:47 von strichzwojan »
Gespeichert

Anulu

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 36
  • Offline
  • Beiträge: 4556
  • R25/3
    • Moin aus
    • Schleswig Holstein
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 14/10/2013
    YearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Tacholagerung optimieren
« Antwort #25 am: 31 Mai 2019, 08:00:28 »

Sehr gut! Will ich nachmachen. Wo krieg ich das Zeug oder hast du noch m2 Weise rumliegen?

Gruß Manuel
Gespeichert
Gruß Manuel



Rock or Bust!

cledrera

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 90
  • Offline
  • Beiträge: 12989
  • Lieber Einzylinder als zwei Fallschirme
    • Köln
  • Mitglied seit: 04/06/2006
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Tacholagerung optimieren
« Antwort #26 am: 31 Mai 2019, 08:36:49 »

Jan,
wenn man etwas gut macht, kommen die Probleme:

- Fotos
- Bezugsquelle
- Hast du die Schnur zu einem Ring verklebt?

 ;D
Gespeichert
Du bist im Recht; nun sieh zu, wie du da wieder heraus kommst. (v. Chamisso)

strichzwojan

  • Profi-Schrauber
  • ***
  • Karma: 2
  • Offline
  • Beiträge: 266
  • R 25/2 seit 1979
    • 6020
    • Innsbruck
    • Tirol
    • Austria
  • Mitglied seit: 25/07/2013
    YearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Tacholagerung optimieren
« Antwort #27 am: 31 Mai 2019, 12:25:59 »

Der Gummiladen hier in Innsbruck heißt Gummi Winkler. Der hat wirklich alles, von Klebstoff, Silikonschläuche, Gummizeug aller Art, Plexiglas, Lexan u.v.m.
Ich weiß nicht, ob der auch Versand macht. Ich biete deshalb den ersten DREI Interessenten aus dem Forum an, ein Brief mit einem fertig geklebten 4mm Neoprenring zu schicken, auch wenn es bis zu meiner Weihnachtswichtelaktion noch ein paar Monate hin sind...
Ich komme aber erst nächste Woche dazu.
Den Lückenauffüller zwischen Tacho und Lampengehäuse kann man sicher auch aus einem Fahrradschlauch machen. Ich habe hier an einem Stück eine Dicke von 0.9 mm gemessen. Wahrscheinlich tut es auch eine doppelte Lage Isoband.
Also, wer will schickt mir eine PM mit Postadresse!

Jan
Gespeichert

cledrera

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 90
  • Offline
  • Beiträge: 12989
  • Lieber Einzylinder als zwei Fallschirme
    • Köln
  • Mitglied seit: 04/06/2006
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Tacholagerung optimieren
« Antwort #28 am: 31 Mai 2019, 17:51:11 »

HIER!
Gespeichert
Du bist im Recht; nun sieh zu, wie du da wieder heraus kommst. (v. Chamisso)

strichzwojan

  • Profi-Schrauber
  • ***
  • Karma: 2
  • Offline
  • Beiträge: 266
  • R 25/2 seit 1979
    • 6020
    • Innsbruck
    • Tirol
    • Austria
  • Mitglied seit: 25/07/2013
    YearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Tacholagerung optimieren
« Antwort #29 am: 31 Mai 2019, 18:45:14 »

Manuel, Clemens,

ihr kriegt Post so gegen Dienstag.
Hier nochmal die genaue Materialangabe, zu sehen auf dem Foto.

Gruß, Jan


Gespeichert

BMW Einzylinder-Forum

« am: »

 

Sitemap 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 

anything