R25/2 Kompression
- +

BMW Einzylinder-Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: R25/2 Kompression  (Gelesen 10140 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

4Taktix

  • Tips-Editor
  • Oldtimer-Veteran
  • *
  • Karma: 33
  • Offline
  • Beiträge: 4014
  • Hatte fertig
  • Mitglied seit: 09/09/2010
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: R25/2 Kompression
« Antwort #60 am: 03 Mai 2019, 14:02:11 »

Moin Alex,
dass Du beruhigt bist, bedeutet also, dass Du 2 Stück 32mm-Ventile drin hast ?
Dann würde ich! ein neues Auslassventil bestellen, wenn ich schon alles soweit auseinander habe.
Kostet nicht viel, aber dann kannst Du sicher sein, dass es auch ein Auslassventil ist. ( Was Du jetzt nicht kannst )
Und dieses neue Ventil würde ich dann dem Motorenmann mitgeben, um das perfekt auf den Sitz einschleifen zu lassen. ( Ist auch bei neuen Ventilen nötig ! )
Ansonsten sparst Du 22,- Euro (oder was so ein Ventil kostet) am falschen Ende und fährst mit einer "Sollbruchstelle auf Zeit" herum.
Wenn es dan passiert, wird es deutlich teurer als 22,- Euro, auch eine Null dahinter wird dann vermutlich nicht ausreichen.

Nochwas: Aus reiner Neugier habe ich bei meiner /3 die Tage mal die Kompression gemessen. Billig-Messgerät von Tante Louise.
(Gas ganz auf, kicken auf dem Hauptständer bis Zeiger nicht mehr höher geht)
Erster Versuch 5,5 bar, zweiter Versuch knapp über 1, dritter Versuch mit einer Ladung Caramba durch's Kerzenloch knapp über 8 bar.
Entweder ist das Ding Kernschrott, oder meine Garnitur total verschlissen. Läuft aber ordentlich im Vergleich, braucht kaum Öl, kann eigtl. nicht sein.
Oder diese Art der Messung hat einfach zu viel Fehlerpotential und ist unzuverlässig.
Das nur am Rande.

Gruß,
Sascha
Gespeichert
Das Gras wächst nicht schneller, wenn man dran zieht!

BMW Einzylinder-Forum

Re: R25/2 Kompression
« Antwort #60 am: 03 Mai 2019, 14:02:11 »

cledrera

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 90
  • Offline
  • Beiträge: 13077
  • Lieber Einzylinder als zwei Fallschirme
    • Köln
  • Mitglied seit: 04/06/2006
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: R25/2 Kompression
« Antwort #61 am: 03 Mai 2019, 14:46:03 »

Moin Alex,
der Sascha hat soviel geschrieben, dass ich mir Sorgen mache, ob das Wichtigste daran untergeht oder nicht:

"Dann würde ich! ein neues Auslassventil bestellen, wenn ich schon alles soweit auseinander habe."

Genau so: Ein neues Auslassventil bestellen!

Das Auslassventil ist erheblich höherer thermischer Belastung ausgesetzt.
Hier zu sparen ist Huddel.

Basta
Gespeichert
Du bist im Recht; nun sieh zu, wie du da wieder heraus kommst. (v. Chamisso)

strichzwojan

  • Profi-Schrauber
  • ***
  • Karma: 2
  • Offline
  • Beiträge: 298
  • R 25/2 seit 1979
    • 6020
    • Innsbruck
    • Tirol
    • Austria
  • Mitglied seit: 25/07/2013
    YearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: R25/2 Kompression
« Antwort #62 am: 04 Mai 2019, 15:50:40 »

@Sascha:  Ich habe auch den roten Kompressionsprüfer von Tante Louise, allerdings etwa 25 Jahre alt. Messbereich 20 bar.
Damit habe ich bei allen gemessenen Maschinen (XS 400, R25/2, R 80GS, R 80GS mit PKit) immer nachvollzieh- und reproduzierbare Werte ermittelt. Letztes Jahr merkte ich, dass der Schlauch am Kerzengewindeadapter etwas lose saß. Das hat ein Hydraulikdienst mir freundlicherweise mal eben wieder festgepresst. Jetzt kann man auch den Adapter mit der Hand wieder ausreichend festdrehen bzw. lösen.
8 bis 10 mal kicken bei warmem Motor der R25/2 - ohne Zusatzöl im Brennraum - bringen 8,5 bar Anzeige.
« Letzte Änderung: 04 Mai 2019, 15:53:33 von strichzwojan »
Gespeichert

Oldtimerfahrer

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 63
  • Offline
  • Beiträge: 4840
  • R 25 (1951), R 25/3 (1955), VW Kübel (1973)
  • Mitglied seit: 15/09/2007
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: R25/2 Kompression
« Antwort #63 am: 04 Mai 2019, 16:58:48 »

Alter Schwede, du hast eine XS 400 gehabt?
Die Rüttelplatte schlechthin?
Mit dem Duoble Twinmotor?
Nachbar hatte mal ne 650 XS, wollten eignetlich bis zum Bodensee. Sind bis Trier gekommen.
Da ihm ihr immer einige Teile abvibriert waren.
Bei der Behebung wurde auch mal ein Rührlöffel von McDonald benutzt.
Enorm!

Gruß Rudi
Gespeichert
2011 Schottland I 2012 Großglockner-Hochalpenstraße I 2013 Schottland I 2014 Lettland/Litauen I 2017 Südengland

strichzwojan

  • Profi-Schrauber
  • ***
  • Karma: 2
  • Offline
  • Beiträge: 298
  • R 25/2 seit 1979
    • 6020
    • Innsbruck
    • Tirol
    • Austria
  • Mitglied seit: 25/07/2013
    YearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: R25/2 Kompression
« Antwort #64 am: 04 Mai 2019, 17:16:17 »

Alter Schwede, du hast eine XS 400 gehabt?
Die Rüttelplatte schlechthin?


Gruß Rudi

Rudi, ich habe leider keine Ahnung, wovon du redest... Die XS 400 war das erste Motorrad meiner Frau, kultivierter als meine Guzzi, kultivierter auch als jede 25/2. Ein komplett ausgestattetes Motorrad. Anlasser (OK, war schon beim Kauf fast kaputt), zwei Scheibenbremsen, dohc, Cockpit mit Drehzahlmesser. Die fuhr mit uns in der halben Welt herum (Skandinavien, Marokko...) 
Das war kein Paralleltwin sondern ein Gegenläufer. Der Kompressionsprüfer zeigte rechts und links 11,4 bar an (27 PS-Modell).

Jan
Gespeichert

Oldtimerfahrer

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 63
  • Offline
  • Beiträge: 4840
  • R 25 (1951), R 25/3 (1955), VW Kübel (1973)
  • Mitglied seit: 15/09/2007
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: R25/2 Kompression
« Antwort #65 am: 04 Mai 2019, 19:12:34 »

Ok, mein Fehler.
Aber gut das wir drüber gesprochen haben.

Gruß Rudi
Gespeichert
2011 Schottland I 2012 Großglockner-Hochalpenstraße I 2013 Schottland I 2014 Lettland/Litauen I 2017 Südengland

Oldtimerfahrer

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 63
  • Offline
  • Beiträge: 4840
  • R 25 (1951), R 25/3 (1955), VW Kübel (1973)
  • Mitglied seit: 15/09/2007
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Gespeichert
2011 Schottland I 2012 Großglockner-Hochalpenstraße I 2013 Schottland I 2014 Lettland/Litauen I 2017 Südengland

rolf

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 176
  • Offline
  • Beiträge: 20003
  • ommmmmh
  • Mitglied seit: 27/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: R25/2 Kompression
« Antwort #67 am: 04 Mai 2019, 19:27:06 »

Die kenne ich nur durch kaputte NWen....10-15000Km das waren sie hin
Gespeichert

strichzwojan

  • Profi-Schrauber
  • ***
  • Karma: 2
  • Offline
  • Beiträge: 298
  • R 25/2 seit 1979
    • 6020
    • Innsbruck
    • Tirol
    • Austria
  • Mitglied seit: 25/07/2013
    YearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: R25/2 Kompression
« Antwort #68 am: 04 Mai 2019, 19:55:03 »

Die kenne ich nur durch kaputte NWen....10-15000Km das waren sie hin

Meinst du jetzt die 400er oder die 650er? Ich kann weder das Eine, noch das Andere bestätigen.

Jan
Gespeichert

Manfred250

  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 53
  • Offline
  • Beiträge: 9530
  • Mitglied seit: 07/09/2005
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: R25/2 Kompression
« Antwort #69 am: 04 Mai 2019, 20:07:44 »

Hier was von Peter 63 zu Komp+Verdichtung
PS Kennt einer den Rolf?

Zitat
zum Kompressionsdruck: 12,5 Bar ist ok. 10,5 für den Kickstarter ist auch im grünen Bereich. Meine hat nach der Überholung mit dem Kickstarter bei 11,5 gelegen, was nocht etwas ansteigen sollte. Definitiv nicht abgeplant, Rolf!!
Die geringeren Kompressionswerte entsehen auch dadurch, das die Ventile meist durch häufiges Nacharbeiten doch schon deutlich weiter zurück stehen, was sich gerade bei höheren Verdichtungsverhältnissen deutlich bemerkbar macht.
Der Verdichtungsraum betragt im Neuzustand rechnerisch 34,2 cm³, Hubraum 247 cm³ =  1/8,22
Wenn die Ventile im Laufe der Zeit einen mm tiefer stehen (nicht ungewöhnlich!!) vergrößert sich der Verdichtungsraum auf knapp 36cm³ welches dann zu einem Verdichtungsverhältnis von nur noch ca. 7,86 führt.
Die Abweichung von geometrischem Verdichtungsverhältnis zu Kompressionsdruck entsteht durch die Erwärmung des Gases während der Verdichtung, was dann zu einem Ausdehnen des Gases führt, und damit den Druck erhöht. Auch dieses steigt mit steigendem Verdichtungsverhältniss immer mehr an.

Manfred
Gespeichert
Lieber Halbwissen als Nix Wissen

rolf

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 176
  • Offline
  • Beiträge: 20003
  • ommmmmh
  • Mitglied seit: 27/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: R25/2 Kompression
« Antwort #70 am: 04 Mai 2019, 22:52:39 »

Meinst du jetzt die 400er oder die 650er? Ich kann weder das Eine, noch das Andere bestätigen.

Jan

die 650er
Gespeichert

Ackerschiene

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 25
  • I love BMW-Einzylinder
    • Vogelsberg
    • Hessen
  • Mitglied seit: 21/01/2016
    YearsYearsYears
Re: R25/2 Kompression
« Antwort #71 am: 05 Mai 2019, 18:58:34 »

@ Sascha und cledrera,

stimmt, das mit den neuen Ventilen ist ne Überlegung wert. Werde mein Motorenmann mal drauf ansprechen, er kennt sich wirklich aus in Sachen Oldtimern, denke er wird die Ventile auch genau unter die Lupe nehmen.

@ Manfred, danke für das Zitat, interessanter Gedanke welchen Peter 63 da hat

Gruß Alex
Gespeichert

Anulu

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 36
  • Offline
  • Beiträge: 4650
  • R25/3
    • Moin aus
    • Schleswig Holstein
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 14/10/2013
    YearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: R25/2 Kompression
« Antwort #72 am: 05 Mai 2019, 19:43:20 »

@ Sascha und cledrera,

stimmt, das mit den neuen Ventilen ist ne Überlegung wert. Werde mein Motorenmann mal drauf ansprechen, er kennt sich wirklich aus in Sachen Oldtimern,

Nix unter die Lupe nehmen.
Das siehst du dem Ventil höchstens(!) beim Röntgen oder dem Rasterelektronenmikroskop an das es dir abreisst.

Mach neu und schlaf besser.

Hab ich auch so gemacht. ( aber gleich mit beiden Ventilen. S___ß auf die 30 Piepen mehr! Da kommt es ja nun wirklich nicht drauf an, oder?)

Gruß Manuel




Gespeichert
Gruß Manuel



Rock or Bust!

Ackerschiene

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 25
  • I love BMW-Einzylinder
    • Vogelsberg
    • Hessen
  • Mitglied seit: 21/01/2016
    YearsYearsYears
Re: R25/2 Kompression
« Antwort #73 am: 05 Mai 2019, 21:20:49 »

Nix unter die Lupe nehmen.
Das siehst du dem Ventil höchstens(!) beim Röntgen oder dem Rasterelektronenmikroskop an das es dir abreisst.

Mach neu und schlaf besser.

Hab ich auch so gemacht. ( aber gleich mit beiden Ventilen. S___ß auf die 30 Piepen mehr! Da kommt es ja nun wirklich nicht drauf an, oder?)

Gruß Manuel

Ja das stimmt natürlich. Könnt ihr mir Ventile empfehlen? Hab in Ffm geschaut, dort gibt es kurzkonisch, langkonisch und mit Doppelnut?! Welche sind die richtigen? Oder gibt es bessere/ schlechtere Qualität

Gruß Alex
Gespeichert

Anulu

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 36
  • Offline
  • Beiträge: 4650
  • R25/3
    • Moin aus
    • Schleswig Holstein
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 14/10/2013
    YearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: R25/2 Kompression
« Antwort #74 am: 05 Mai 2019, 21:25:24 »

Welches, siehst du erst wenn du das Ventil in der Hand hast.
Hast du den Katalog von Stemler? Wenn ich mich recht erinnere ist da ne Skizze drinn wie die ausshehen.
Zu den Qualitätsunterschieden kann ich nicht wirklich was sagen.
Hab meine von Uli und hält seit 5500km.

Gruß Manuel
Gespeichert
Gruß Manuel



Rock or Bust!

4Taktix

  • Tips-Editor
  • Oldtimer-Veteran
  • *
  • Karma: 33
  • Offline
  • Beiträge: 4014
  • Hatte fertig
  • Mitglied seit: 09/09/2010
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: R25/2 Kompression
« Antwort #75 am: 05 Mai 2019, 21:39:00 »

Es kommt drauf an, welche Art Ventilkeile und Ventilfederteller aktuell bei Dir drin sind.
Also erst ausbauen, dann das/die passende bestellen.
In der Vergleichsliste sind die drei verschiedenen Keil- und Ventilschaftarten dargestellt.
"Startseite" - "Baureihe" - "BMW Vergleichsliste" - Haken bei "alle anzeigen/ausblenden" wegnehmen - Nur bei "Ventile" den Haken setzen,
dann siest Du links unten die verschiedenen Ventilschäfte skizziert und bemaßt. Mit der Maus drauf fahren, dann wird's groß.
Dann kannst Du auch noch "Ventilsystem" anhaken, da siehst Du die Federtellerquerschnitte skizziert.
Keile und Federteller MÜSSEN! zum Ventil passen, bzw. umgekehrt. Nicht untereinander tauschen !

Gruß,
Sascha
Gespeichert
Das Gras wächst nicht schneller, wenn man dran zieht!

Ackerschiene

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 25
  • I love BMW-Einzylinder
    • Vogelsberg
    • Hessen
  • Mitglied seit: 21/01/2016
    YearsYearsYears
Re: R25/2 Kompression
« Antwort #76 am: 14 Mai 2019, 23:43:10 »

Hallo alle miteinander,

habe heute mit meinem Motorfachmann telefoniert, beide Ventile haben einen Durchmesser von 32mm und werden neu gemacht. Laut Vergleichsliste (übrigens goldwert und Danke Sascha für die Einweisung :thumbsup:) handelt es sich um Form A Langkonus.
Und jetzt kommt das beste:
Durchmesser Kolben: 68,90
Durchmesser Zylinder: 69,05
Demnach ein Spiel von 0,15
Stossspiel Kolbenringe 0,45

Werde in FFM einen "Tuning Kolben" 69,50 bestellen. Weiss jemand um das genaue Laufspiel bescheid?

Gruß Alex
Gespeichert

cledrera

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 90
  • Offline
  • Beiträge: 13077
  • Lieber Einzylinder als zwei Fallschirme
    • Köln
  • Mitglied seit: 04/06/2006
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: R25/2 Kompression
« Antwort #77 am: 15 Mai 2019, 09:48:16 »

Lade dir lieber mal ganz schnell die Instandsetzungsanleitung R25 R25/2 R25/3 hier aus dem Forum herunter.
Dort kannst du das auf Seite 10 nachlesen:

2. Übergröße
Schleifmaß Zylinder: 69,00 mm
zugehöriges Kolbenmaß: 68,94 mm

Adam Riese und Eva Zwerg: 0,06 mm Spiel

Du hast:
Zylinder: 69,05 mm
Kolben: 68,90 mm
Adam Riese und Eva Zwerg: 0,15 mm Spiel (Durchzug)

Du wirst haben:
Zylinder: 69,05 mm
Kolben: 69,50 mm
Adam Riese und Eva Zwerg: - 0,45 mm Spiel

Mein Verdacht ist, dass bei den Messungen was nicht stimmt.
Wer hat hier wo unter welchen Bedingungen gemessen?
« Letzte Änderung: 15 Mai 2019, 10:09:36 von cledrera »
Gespeichert
Du bist im Recht; nun sieh zu, wie du da wieder heraus kommst. (v. Chamisso)

Stefan

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 45
  • Offline
  • Beiträge: 2595
  • Ich 'abe gar kein BMW!
  • Mitglied seit: 26/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: R25/2 Kompression
« Antwort #78 am: 15 Mai 2019, 09:58:56 »

Du wirst haben:
Zylinder: 69,05 mm
Kolben: 69,50 mm
Adam Riese und Eva Zwerg: 0,45 mm Spiel

Falsch! -0,45 mm werden es sein, aber mit einer großen Presse wird der Kolben schon reinpassen. Hemd bzw. Feuersteg anfasen nicht vergessen.
Ist die Presse nicht greifbar, kann Alex den Zylinder aber auch aufbohren lassen. Welches Maß für den Tuning-Kolben ideal ist wird sicher nicht in der Instanleitung stehen, weil kein Originalteil, sondern hoffentlich auf der Kolbenverpackung oder in der Einbauanleitung.

Gruß
Stefan
Gespeichert
"Das Leben ist zu kurz um drei Takte lang auf einen Funken zu warten!"

4Taktix

  • Tips-Editor
  • Oldtimer-Veteran
  • *
  • Karma: 33
  • Offline
  • Beiträge: 4014
  • Hatte fertig
  • Mitglied seit: 09/09/2010
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: R25/2 Kompression
« Antwort #79 am: 15 Mai 2019, 10:16:21 »

(oben, mitte, unten, dito einmal quer, einmal längs zum Kobo )

« Letzte Änderung: 15 Mai 2019, 20:45:14 von 4Taktix »
Gespeichert
Das Gras wächst nicht schneller, wenn man dran zieht!

cledrera

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 90
  • Offline
  • Beiträge: 13077
  • Lieber Einzylinder als zwei Fallschirme
    • Köln
  • Mitglied seit: 04/06/2006
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: R25/2 Kompression
« Antwort #80 am: 15 Mai 2019, 10:17:08 »

Ist korrigiert, danke Stefan.
Gespeichert
Du bist im Recht; nun sieh zu, wie du da wieder heraus kommst. (v. Chamisso)

Stefan

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 45
  • Offline
  • Beiträge: 2595
  • Ich 'abe gar kein BMW!
  • Mitglied seit: 26/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: R25/2 Kompression
« Antwort #81 am: 15 Mai 2019, 12:02:27 »

Der Kolbenboden (oben) ist massiver und wird heisser, dehnt sich also mehr aus, als der Umfang am unteren Hemd. ( ist dünner, wird nicht so heiss )

Der Boden ist heiß, weil dort die Verbrennungsgase wüten. Nach unten hin wird es kühler, weil dort das Motoröl das Hemd kühlt.

Wieviel, richtet sich nach der Bauart und weiteren Details der Kolbenkonstruktion.

Hängt auch vom Zylinder ab. Wenn die Bohrung aufgrund der Unsymmetrie und der Temperaturverteilung im Zylinder im Betrieb nicht mehr zylindrisch ist, muß das über das Laufspiel ausgeglichen werden.

Ist eine Wissenschaft, ...

War früher die Wissenschaft der Empirie: Klemmt bei 5/100, aber nicht bei 6/100, also werden 6/100 vorgeschrieben.

Gruß
Stefan
 
Gespeichert
"Das Leben ist zu kurz um drei Takte lang auf einen Funken zu warten!"

Ackerschiene

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 25
  • I love BMW-Einzylinder
    • Vogelsberg
    • Hessen
  • Mitglied seit: 21/01/2016
    YearsYearsYears
Re: R25/2 Kompression
« Antwort #82 am: 15 Mai 2019, 13:40:16 »


Du wirst haben:
Zylinder: 69,05 mm
Kolben: 69,50 mm
Adam Riese und Eva Zwerg: - 0,45 mm Spiel

Mein Verdacht ist, dass bei den Messungen was nicht stimmt.
Wer hat hier wo unter welchen Bedingungen gemessen?

hatte tatsächlich vor den Zylinder für den 69,50er entsprechend aufbohren zu lassen. Klingt komisch - ist aber so.
Gemessen hat mein Motorenmensch vermutlich in seiner Werkstatt, war leider nicht dabei.
Warum hast du den Verdacht, dass mit den Messungen was nicht stimmt?


Falsch! -0,45 mm werden es sein, aber mit einer großen Presse wird der Kolben schon reinpassen. Hemd bzw. Feuersteg anfasen nicht vergessen.

Hatte erst vor den Zylinder mit Acetylen Sauerstoff bis zur Rotglut zu erhitzen. Kolben für 3 min in den Schatten stellen und dann mit dem Bello in den Zylinder reindonnern. Hat den Vorteil, wenn man sich beim Zusammenbau noch ein bisschen beeilt, ist der Zylinder noch warm und man kann gleich Vollgas losbrettern. Motoröl natürlich ablassen - soll sich ja gleich ordentlich einschleifen das neue Ding.


Wieviel, richtet sich nach der Bauart und weiteren Details der Kolbenkonstruktion. Ist eine Wissenschaft, lässt sich nicht in 3 Sätzen erklären.
Frag den Uli !


Jo, konnte ich, zumindest gestern, noch nicht erreichen. Hatte die Vermutung hier im Forum wüsste das auch jemand, fahren ja einige diese Kolben.

Gruß Alex
Gespeichert

cledrera

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 90
  • Offline
  • Beiträge: 13077
  • Lieber Einzylinder als zwei Fallschirme
    • Köln
  • Mitglied seit: 04/06/2006
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: R25/2 Kompression
« Antwort #83 am: 15 Mai 2019, 14:45:39 »

Zitat
Warum hast du den Verdacht, dass mit den Messungen was nicht stimmt?

Vorwiegend wegen Deines Kolbenmasses von 68,90.
Das wäre ein um 4/100 stel geschrumpfter Kolben für das 2. Übermaß.
Zudem, weil ich Zylindermessungen im Hunderstelbereich nicht für trivial halte.

Dann gefällt mir nicht, dass Dein Zylinder 5/100 aus dem Maß sein soll und schon wird das arme Teil auf die dritte Übergröße aufgehont.
Das stimmt für mich nicht mit den "Schleifmaßabweichungen der Zylinderbohrung" und den Stufen bei den Übergrößen überein.

Ich kann mich ja irren.
Wäre ja gut.
Anders herum wäre schlecht für Dich.
Gespeichert
Du bist im Recht; nun sieh zu, wie du da wieder heraus kommst. (v. Chamisso)

Stefan

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 45
  • Offline
  • Beiträge: 2595
  • Ich 'abe gar kein BMW!
  • Mitglied seit: 26/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: R25/2 Kompression
« Antwort #84 am: 15 Mai 2019, 16:01:35 »

Hatte erst vor den Zylinder mit Acetylen Sauerstoff bis zur Rotglut zu erhitzen. Kolben für 3 min in den Schatten stellen und dann mit dem Bello in den Zylinder reindonnern. Hat den Vorteil, wenn man sich beim Zusammenbau noch ein bisschen beeilt, ist der Zylinder noch warm und man kann gleich Vollgas losbrettern. Motoröl natürlich ablassen - soll sich ja gleich ordentlich einschleifen das neue Ding.
Stoßspiel der Ringe nacharbeiten nicht vergessen!

Vorwiegend wegen Deines Kolbenmasses von 68,90.
Das wäre ein um 4/100 stel geschrumpfter Kolben für das 2. Übermaß.
BMW empfiehlt in der Instanleitung ein Ausschleifen des Zylinders incl. neuem Kolben erst größer 0,12 mm Gesamtverschleiß (=Istspiel-Einbauspiel).

Zudem, weil ich Zylindermessungen im Hunderstelbereich nicht für trivial halte.
Die Wichtigkeit, an der richtigen Stelle zu messen, wird von manchen Menschen unterschätzt.

Gruß
Stefan
Gespeichert
"Das Leben ist zu kurz um drei Takte lang auf einen Funken zu warten!"

cledrera

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 90
  • Offline
  • Beiträge: 13077
  • Lieber Einzylinder als zwei Fallschirme
    • Köln
  • Mitglied seit: 04/06/2006
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: R25/2 Kompression
« Antwort #85 am: 15 Mai 2019, 16:58:55 »

(Aber nicht, wenn du das mal selber versucht hast und bei drei Messungen vier Ergebnisse erhalten hast.)


Zitat
Die Wichtigkeit, an der richtigen Stelle zu messen, ...
Und die richtigen Stellen wären welche?
Gespeichert
Du bist im Recht; nun sieh zu, wie du da wieder heraus kommst. (v. Chamisso)

Ackerschiene

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 25
  • I love BMW-Einzylinder
    • Vogelsberg
    • Hessen
  • Mitglied seit: 21/01/2016
    YearsYearsYears
Re: R25/2 Kompression
« Antwort #86 am: 15 Mai 2019, 17:08:21 »

ja richtig messen will gelernt sein. Kann mir nicht vorstellen dass er mit nem selbst gemalten Zollstock darüber schielt, verdient ja damit sein täglich Brot und das Jahrzehnte lang. Außerdem habe ich ihm auch die blaue Instandsetzungsanleitung mitgegeben.
Für mich gibt das ganze ein Bild: Die Aussage dass schon von Anfang an Kompression schlecht war, damals wurde es auf den Kopf geschoben, Kolben und Zylinder waren ja schließlich neu. Seltsame Maße im Zylinder, vielleicht damals schon beim hohnen ein Fehler unterlaufen? Kolben unterer Toleranzgrenze oder sowas?
Dann das deutliche Pfeifen aus dem Ölpeilstabloch bei Druckbeaufschlagung im Brennraum. Dazu noch ein bisschen Verschleiß gepaart mit undichtem Auslassventil und schon geht die Kompression noch mehr flöten.

Ich kann mich auch irren, man weiss es nicht
Gruß Alex

mal die technische Beratung angerufen, habe jemand erreicht. Einbauspiel 6/100 falls es jemand noch interessiert
« Letzte Änderung: 15 Mai 2019, 17:14:49 von Ackerschiene »
Gespeichert

strichzwojan

  • Profi-Schrauber
  • ***
  • Karma: 2
  • Offline
  • Beiträge: 298
  • R 25/2 seit 1979
    • 6020
    • Innsbruck
    • Tirol
    • Austria
  • Mitglied seit: 25/07/2013
    YearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: R25/2 Kompression
« Antwort #87 am: 15 Mai 2019, 17:45:27 »

Und man kann zusätzlich den neuen Kolben vor dem Einbau mal "anfahren". In den kalten Backofen rein, ca. 220 Grad einstellen und ab Erreichen der gewählten Temperatur eine Viertelstunde ziehen lassen. Abkühlen lassen. Dreimal machen!
Das minimiert die Klemmneigung beim Einfahren.
Ich habe meinen FFM-Kolben auch mit 6/100 Spiel im Zylinder gepaart. Nur eingebaut ist das Ganze seit 15 Jahren noch nicht...

Jan
Gespeichert

Stefan

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 45
  • Offline
  • Beiträge: 2595
  • Ich 'abe gar kein BMW!
  • Mitglied seit: 26/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: R25/2 Kompression
« Antwort #88 am: 15 Mai 2019, 20:40:27 »

(Aber nicht, wenn du das mal selber versucht hast und bei drei Messungen vier Ergebnisse erhalten hast.)
Clemensi, ich muß ja ab und an neue Kolben verbauen. Was meinste, wie ich die benötigte Größe oder die Notwendigkeit des nächsten Übermaßes ermittele. Zudem bin ich bei Handwerkerarbeiten aus eigener Erfahrung mißtrauisch und messe alles nach, z.B. gehonte Zylinder oder Kurbelwellen.

Und die richtigen Stellen wären welche?
Die stehen in der Instanleitung.

Gruß
Stefan
Gespeichert
"Das Leben ist zu kurz um drei Takte lang auf einen Funken zu warten!"

4Taktix

  • Tips-Editor
  • Oldtimer-Veteran
  • *
  • Karma: 33
  • Offline
  • Beiträge: 4014
  • Hatte fertig
  • Mitglied seit: 09/09/2010
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: R25/2 Kompression
« Antwort #89 am: 15 Mai 2019, 20:46:59 »

(oben, mitte, unten, dito einmal quer, einmal längs zum Kobo )
Gespeichert
Das Gras wächst nicht schneller, wenn man dran zieht!

BMW Einzylinder-Forum

« am: »

 

Kompression R25/2-R25/3-R26: Frage

Begonnen von strichzwojan

Antworten: 8
Aufrufe: 393
Letzter Beitrag 08 Oktober 2018, 21:36:59
von Manfred250
Kompression R25/3

Begonnen von emm

Antworten: 0
Aufrufe: 951
Letzter Beitrag 25 Juli 2004, 16:51:13
von emm
Getriebe Ausdistanzierung - R25, R25/2, R25/3

Begonnen von skeewde

Antworten: 5
Aufrufe: 1202
Letzter Beitrag 18 Oktober 2014, 22:30:06
von skeewde
Motorblock von R25/2 mit R25/3 Zylinder?

Begonnen von Sören

Antworten: 13
Aufrufe: 1512
Letzter Beitrag 16 April 2004, 00:41:37
von willy
R25/2er Vergaser an R25/3 - geht das?

Begonnen von Karl

Antworten: 4
Aufrufe: 1148
Letzter Beitrag 10 Januar 2004, 13:42:36
von Arno
Sitemap 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 

anything