Warnung vor Zylinderkopf"fachbetrieb" in München login
- +

BMW Einzylinder-Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Warnung vor Zylinderkopf"fachbetrieb" in München  (Gelesen 3432 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

pearlchrome

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 1
  • Offline
  • Beiträge: 67
  • R26, Honda CB 250 G, Honda CB 450 S, Schwalbe
    • München
    • Bayern
  • Mitglied seit: 05/02/2014
    YearsYearsYearsYearsYears
Warnung vor Zylinderkopf"fachbetrieb" in München
« am: 04 März 2019, 11:21:50 »

Servus beinand,

ich hatte letztens mit einem Betrieb zur Zylinderkopfinstandsetzung zu tun und möchte euch daher vor ihm warnen. Wer das ist, sag ich gerne per PN, aber Onlinepranger muss ja nicht sein.

Konkret ging es um die Zwischenlagen zwischen Ventilfeder und Zylinderkopfoberfläche bei einem Zylinderkopf, bei dem ich die Ventilführungen tauschen lassen habe.
Diese Scheiben waren beim Zusammenbauversuch des Instandsetzers irgendwie nicht mehr zu finden. (Nachdem alles zusammen in einem Karton war und ich meine Garage bei der Suche danach erfolglos auf den Kopf gestellt habe, liegt die Vermutung nahe, sie wären ihm verlorengegangen. Na gut, kann ich nicht beweisen.) Ich war beim Zusammenbau zufälig schon da und habe ihn daraufhingewiesen, dass da noch solche Scheiben reingehören. Darauf folgte ein Kurzvortrag, dass es diese Scheiben nicht braucht und dass andere Hersteller diese mittlerweile sogar wegließen. Ich habe mich an dieser Stelle von der zuvor vorgetragenen Kompetenz des Herrn mit der 40jährigen Berufserfahrung einschüchtern lassen und den so zusammengebauten Kopf mitgenommen. Daheim schaue ich in mein Werkstatthandbuch und sehe, da gehören doch vier Scheiben rein.
Am nächsten Tag fahr ich also wieder hin und zeige ihm das. "Die braucht da drinnen niemand.", "Das ist immer das Problem, wenn der Kunde in der Werkstatt dabei ist. Da hätten Sie ja sonst nie gesehen, dass die fehlen." (Spinn ich?! Muss ich also davon ausgehen, dass alle Arbeiten, die in meiner Abwesenheit passiert sind, genauso ausgeführt wurden?), "Ich kann Ihnen andere reintun, das ist eigentlich egal, was da für welche drin sind." Dann hat er die Schaftdichtungen noch schön mit dem Schraubenzieher rausgepopelt und mir irgendwelche Scheiben, die noch rumlagen eingebaut. Alles wieder zusammen und gut.

Nachdem ich mittlerweile an seiner Arbeitsweise zweifle, habe ich mich an einen größeren Motoreninstandsetzer gewandt und da mal nachgefragt. Ergebnis: Gerade bei Ventiltrieben mit innen- und außenliegenden Ventilfedern ist die Dicke und Form dieser Scheibe von entscheidender Bedeutung, da hierüber ja die Vorspannung reguliert wird, die für das Verhalten des Ventils von großer Bedeutung ist. Diese Zwischenlagen sind besonders wichtig, wenn Stahlfedern in Aluköpfen montiert sind (in meinem Fall) und müssen außerdem das Verrutschen und Verklemmen der Federn verhindern. Man kann da also nicht irgendeine rein tun.

Bei der weiteren Prüfung ist aufgefallen, dass eine der eingepressten Ventilführengen nicht korrekt verbaut waren. Dazu habe ich natürlich entgegen Abmachung keine Rechnung erhalten, wodurch der Preis auf der Rechnung "Ups" am Ende noch entsprechend höher war. Das dann noch drei Monate, nachdem ich den Auftrag erteilt habe... :kopfhau: :spinnt:

Ich muss sagen, diese Masche mit der Rechnung geht mir langsam richtig auf die Nerven. :poet: Bei ihm nochmal speziell, weil tatsächlich jeder seiner Arbeitsschritte einen Fehler hatte. Aber auch allgemein nerven mich diese halbseidenen Praktiken gewaltig.

Nachdem auch Werkstätten bei ihm Zylinderköpfe instandsetzen lassen, würde ich in solchen Fällen raten, zu fragen,wer den Auftrag kriegen soll.

Beste Grüße,
Konstantin

BMW Einzylinder-Forum

Warnung vor Zylinderkopf"fachbetrieb" in München
« am: 04 März 2019, 11:21:50 »

Oldtimerfahrer

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 63
  • Offline
  • Beiträge: 4800
  • R 25 (1951), R 25/3 (1955), VW Kübel (1973)
  • Mitglied seit: 15/09/2007
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Warnung vor Zylinderkopf"fachbetrieb" in München
« Antwort #1 am: 04 März 2019, 12:15:23 »

Moin,
danke für die Erfahrungsmitteilung, was ich persönlich gut finde, den nicht vorhandenen 'Onlinepranger'!

Gruß Rudi
Gespeichert
Nichtraucher seit 26.9.18 I 2011 Schottland I 2012 Großglockner-Hochalpenstraße I 2013 Schottland I 2014 Lettland/Litauen I 2017 Südengland

Schorsch

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 35
  • Offline
  • Beiträge: 4200
  • I love BMW Einzylinder
    • 48155
    • Münster
    • NRW
    • D
  • Mitglied seit: 13/06/2013
    YearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Warnung vor Zylinderkopf"fachbetrieb" in München
« Antwort #2 am: 04 März 2019, 13:37:33 »

Ja,

erstmal danke für den Bericht.

Gleichzeitig die Frage an Euch:

Warum soll, darf, kann man bei negativen Erfahrungen nicht Ross und Reiter nennen?

Vernünftiger Umgangston, nicht persönlich werden, objektives Berichten mal vorausgesetzt.
Genau so, wie bei positiven Erfahrungen.

Schorsch
Gespeichert
Wer später bremst, ist länger schnell.

Brendel

  • Profi-Schrauber
  • ***
  • Karma: 7
  • Offline
  • Beiträge: 325
  • I love BMW-Ein- und Zweizylinder
    • 55263
    • Wackernheim
    • Rheinland-Pfalz
    • DE
  • Mitglied seit: 05/01/2016
    YearsYearsYears
Re: Warnung vor Zylinderkopf"fachbetrieb" in München
« Antwort #3 am: 04 März 2019, 14:10:12 »

Ja Schorsch,
der Meinung bin ich auch. Fehler passieren überall und man sollte dann gemeinsam eine Lösung finden.
Wenn der Fehler aber abgestritten wird und ist gepaart mit dummer Arroganz, dann sollte man diese Firma beim Namen nennen,
auch um andere zu schützen.
Gruss
Werner
Gespeichert
Wissen ist der Unterschied, der den Unterschied macht.

berndr253

  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 115
  • Offline
  • Beiträge: 8907
  • R25/3 (54) * R50/2 (64) * R27 (66) * R50/5 (70)
    • 44319
    • Dortmund
    • NRW
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 20/05/2009
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Warnung vor Zylinderkopf"fachbetrieb" in München
« Antwort #4 am: 04 März 2019, 14:14:13 »

Hier zeigt sich, dass ein verbindliches Angebot über die zu erbringenden Leistungen von Vorteil sind. Das erspart schon Mal Ärger bei der Abrechnung.

Einen Onlinepranger finde ich nicht erforderlich. Auseinandersetzungen zwischen Kunden Ausführendem sollten auf einer anderen Ebene geführt werden.
Dass man den Namen der Firma beim threadersteller erfahren kann sollte reichen.

 Positive Erfahrungen werden hier im Forum ja auch "kundegetan" wobei Ross und Reiter genannt werden.

Bernd
Gespeichert
Leben und Leben lassen

Oldtimerfahrer

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 63
  • Offline
  • Beiträge: 4800
  • R 25 (1951), R 25/3 (1955), VW Kübel (1973)
  • Mitglied seit: 15/09/2007
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Warnung vor Zylinderkopf"fachbetrieb" in München
« Antwort #5 am: 04 März 2019, 14:26:50 »

Find ich jetzt auch.
Schlechte Arbeit "verbreitet" sich sofort!
Gute dagegen eben nicht. Und dafür muss man Werbung machen!

Gruß Rudi
Gespeichert
Nichtraucher seit 26.9.18 I 2011 Schottland I 2012 Großglockner-Hochalpenstraße I 2013 Schottland I 2014 Lettland/Litauen I 2017 Südengland

pearlchrome

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 1
  • Offline
  • Beiträge: 67
  • R26, Honda CB 250 G, Honda CB 450 S, Schwalbe
    • München
    • Bayern
  • Mitglied seit: 05/02/2014
    YearsYearsYearsYearsYears
Re: Warnung vor Zylinderkopf"fachbetrieb" in München
« Antwort #6 am: 04 März 2019, 17:28:10 »

Es gibt sogar noch ein Update. Ich war gerade bei einem anderen Motoreninstandsetzer und habe ihn gebeten, sich den Kopf mal anzuschauen, ob ich den so betreiben kann. Daraufhin hat er sich einen "Spion" geholt und die Führungen nachgemessen.
Ergebnis: Die Auslassführungen sind deutlich zu eng.
Das bedeutet, noch nicht mal das hat der "Fachmann" richtig gemacht und speziell bei so einem hochdrehenden Motor (70er Jahre Honda mit 9800 U/min bei Nennleistung) ist das ein Problem. Honda hat hier ein eindeutig vorgeschriebenes Werksmaß, das der "Fachmann" nicht kennt oder einfach nicht eingestellt hat. Die Führungen waren auch alle ungleich tief gesetzt und die Ventilsitze waren alle nicht nachgefräst, wie es bei neuen Führungen sein muss.
Aussage vom Motoreninstandsetzer: "Der wär schon gelaufen, aber fachmännisch ist das alles nicht."

Wenn ich mir vorstelle, dass ich das jetzt alles nur prüfen lassen habe, weil ich zufällig dabei war, als er das Zeug zusammengebaut hat...
Ich glaub, ich schau da nochmal vorbei  :attacke:
Gespeichert

Oldtimerfahrer

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 63
  • Offline
  • Beiträge: 4800
  • R 25 (1951), R 25/3 (1955), VW Kübel (1973)
  • Mitglied seit: 15/09/2007
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Warnung vor Zylinderkopf"fachbetrieb" in München
« Antwort #7 am: 04 März 2019, 18:07:54 »

Moin,
du hast ein Recht auf Nachbesserung und du musst dem Betrieb auch die Möglichkeiten einräumen!!
Nach einer "angemessenen" Zeit, hast du das Recht, auf Kosten des Verursachers,  die Mängel beheben zu lassen.
Lass dich nicht verunsichern und nimm einfach einen Anwalt mit. Wenn auch nur einen Menschen als Zeugen.

Gruß Rudi
Gespeichert
Nichtraucher seit 26.9.18 I 2011 Schottland I 2012 Großglockner-Hochalpenstraße I 2013 Schottland I 2014 Lettland/Litauen I 2017 Südengland

professor buxus

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 29
  • Offline
  • Beiträge: 3553
  • R27 - R6O/2 - R25/2
    • Wuppertal
  • Mitglied seit: 14/02/2011
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Warnung vor Zylinderkopf"fachbetrieb" in München
« Antwort #8 am: 04 März 2019, 18:33:42 »


Wenn ich mir vorstelle, dass ich das jetzt alles nur prüfen lassen habe, weil ich zufällig dabei war, als er das Zeug zusammengebaut hat...

Man muss alles kontrollieren und nachmessen! Ich habe mir nach den ersten "Mißerfolgen" für 300 Ocken vernüftiges Messwerkszeugs zugelegt.
Das habe ich nicht bereut.
Gute Betriebe empfehlen? Das fällt schwer!
Gibst einen Zylinder zum Hohnen weg. Vorher war er oben 2/100 im Durchmesser kleiner (=ok) Hinterher unten 1/100 kleiner.
Du gibt´s schriftlich klare Angaben und Wünsche vor. Da muss man nicht meinen das da etwas berücksichtigt wird. Die lästigen Kleinaufträge gehen nach "Schema F".
Du bekommst eine instand gesetzte Welle mit 12/100 Schlag zurück. Nach der Reklamation sind es nur noch 8/100!  :wikinger:
Wahl nimmt keine Zylinder an um das Einbauspiel zu verifizieren, hat Angst das Rippen abrechen. Ist ok! Messwerkzeuge sollten ja kalibriert sein.
Aus lauter Lebensfreude macht der Instansetzer das Loch dann 3/100 zu groß. Super! "Da hab ich mich halt vermessen, hatten viel Streß im Betrieb".
Hab aus Spaß mal von 3 unterschiedlichen Betrieben das Einbauspiel einer Garnitur messen lassen.
Die Ergebnisse: von "6 bis 7/100" bis "1/10".
usw...

Alles unterschiedliche Betriebe!

Sehr angenehm waren bis dato die Kontakte mit Bals. Der hat zwar noch nichts für mich ausgeführt, aber die Auskünfte und Empfehlungen waren überaus kompetent.

Gruß Buxus

« Letzte Änderung: 04 März 2019, 18:38:40 von professor buxus »
Gespeichert
Freie Fahrt für freie Einzylinder!  

Anulu

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 36
  • Offline
  • Beiträge: 4493
  • R25/3
    • Moin aus
    • Schleswig Holstein
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 14/10/2013
    YearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Warnung vor Zylinderkopf"fachbetrieb" in München
« Antwort #9 am: 04 März 2019, 19:02:41 »

Meine kritischen 50 Cent:

Ich denke das dieses Forum angenehm ausgeglichen ist.

Soll heissen wo man Loben kann ( Bals, Köster, Gummis von Rabenbauer, Hansdampf usw usw usw... ) wird das hier auch gemacht.

ABER:

Genauso sollte es auch mit negativer Kritik sein.

Wenn man ( entschuldigt ich geb gleich was in die Fluchkasse ) so einen SCHEIß !!! abliefert und auch noch frech bei einer Reklamation wird, ist es durchaus angebracht das auszusprechen und den Finger in die Wunde zu legen!

Das hat nix mit Pranger zu tun, solange man sachlich bleibt ( und das ist die wahre Kunst! Jaja.. ich weiß! Fällt mir selbst schwer. Deshalb schreib ich das ) .

Mein Respekt an den Thread Ersteller!

Vermutlich hätte ich „dem Fachmann“ ( für was auch immer er Fachmann ist)  den Kopf an den selbigen geworfen.


Gruß Manuel ( der Buxus hat zu 200% Recht. 10 x kontrollieren oder gleich selber machen! )
Gespeichert
Gruß Manuel



Rock or Bust!

Schorsch

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 35
  • Offline
  • Beiträge: 4200
  • I love BMW Einzylinder
    • 48155
    • Münster
    • NRW
    • D
  • Mitglied seit: 13/06/2013
    YearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Warnung vor Zylinderkopf"fachbetrieb" in München
« Antwort #10 am: 04 März 2019, 19:12:58 »

Jep !!

So sehe ich das auch.

Wir sind, nach meiner Meinung, keine rosa Wolke, in der NICHT Ross und Reiter genannt werden dürfen.

Natürlich, wie schon geschrubt, sachlich, so objektiv wie möglich, nicht persönlich.

Hilfreich für den Schreiber ist immer, erst ne Nacht drüber schlafen, nicht sofort und voller Brast posten.

Schorsch
Gespeichert
Wer später bremst, ist länger schnell.

Oldtimerfahrer

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 63
  • Offline
  • Beiträge: 4800
  • R 25 (1951), R 25/3 (1955), VW Kübel (1973)
  • Mitglied seit: 15/09/2007
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Warnung vor Zylinderkopf"fachbetrieb" in München
« Antwort #11 am: 04 März 2019, 19:15:04 »

Das mit dem Selberkontrollieren sehe ich nicht so.
Deshalb geht man ja zu einem Spezialbetrieb, natürlich mit dem Hintergrund, das man auf den Spezialbetrieb Vertrauen kann.

Eigenes Beispiel:
Jeder kann Hochbau Allgemein, was ist mit dem "Rest" vom Leben?

Gruss Rudi
Gespeichert
Nichtraucher seit 26.9.18 I 2011 Schottland I 2012 Großglockner-Hochalpenstraße I 2013 Schottland I 2014 Lettland/Litauen I 2017 Südengland

pearlchrome

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 1
  • Offline
  • Beiträge: 67
  • R26, Honda CB 250 G, Honda CB 450 S, Schwalbe
    • München
    • Bayern
  • Mitglied seit: 05/02/2014
    YearsYearsYearsYearsYears
Re: Warnung vor Zylinderkopf"fachbetrieb" in München
« Antwort #12 am: 04 März 2019, 20:24:43 »

Bislang wars für mich immer ein beruhigendes Gefühl, wenn ich manche Arbeiten an eine Fachperson auslagere. In vielen Fällen habe ich damit auch gute Erfahrungen gemacht, hier nun nicht.

Vermutlich ist es aber nötig, sehr viel genauer aufs Ergebnis zu schauen und nicht erneut den Fehler der fehlenden Rechnung zu machen, ohne die man sich jede Art von Reklamation schenken kann.

Ich tu mit diesem Zylinderkopf jetzt schon seit November rum, eigentlich will ich doch einfach nur fahren :D
Haben wir hier vielleicht eine abgeschottete Forumsecke, in der man Rösser und Reiter nennen kann und uns keiner was kann, weil wir das nicht öffentlich rumposaunen? So als kleine Erfahrungsaustauschecke, in der man schnell gute Adressen und Reinfälle finden kann?

Am allerliebsten würde ich alles selber machen an den Teilen. Wenn ich mir beim Motoreninstandsetzer meines Vertrauens allerdings den Maschinenpark anschaue, wird mir ganz flau um den Geldbeutel ;)
Was ich allerdings in Zukunft selber machen möchte:
- Felgen zentrieren und
- Kurbelwellen, Ventile, Wellen vermessen.
Gespeichert

Anulu

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 36
  • Offline
  • Beiträge: 4493
  • R25/3
    • Moin aus
    • Schleswig Holstein
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 14/10/2013
    YearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Warnung vor Zylinderkopf"fachbetrieb" in München
« Antwort #13 am: 04 März 2019, 20:33:47 »

Gibt einen Mitgliederbereich..
Eine „Blacklist“ ist nicht gewünscht.

Gruß Manuel
Gespeichert
Gruß Manuel



Rock or Bust!

RolfD

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 18
  • Offline
  • Beiträge: 1114
  • R27
    • 35083
    • Wetter
  • Mitglied seit: 24/02/2009
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Warnung vor Zylinderkopf"fachbetrieb" in München
« Antwort #14 am: 04 März 2019, 20:38:42 »

... jeder, der das möchte, darf und kann eine persönliche Nachricht schicken und dann erfahren, um welchen Betrieb es geht. Ich finde, das ist dann auch gut so, es bleibt dann in der Region, die es betrifft und bei denjenigen, die es direkt interessiert.
« Letzte Änderung: 05 März 2019, 07:23:34 von RolfD »
Gespeichert
lieber im Blues als im Minus

Karl

  • Global Moderator
  • Forums-Urgestein
  • *****
  • Karma: 120
  • Offline
  • Beiträge: 7485
  • BMW R25/0
    • 63065
    • Offenbach
    • Hessen
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 25/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Warnung vor Zylinderkopf"fachbetrieb" in München
« Antwort #15 am: 04 März 2019, 23:11:59 »

Ich möchte hier keinen Online Pranger. Habe schon genug Diskussionen und Telefonate mit Händlern/Dienstleistern gehabt, die sich auf den Schlips getreten gefühlt haben. Meinungsfreiheit ist das Eine, aber die grazile Schwelle zum Rufmord ist schnell überschritten. Und: das Internet vergisst nicht! Google zeigt Negativ-Threads eher im Ranking (vermutlich weil hier öfter/mehr geklickt wird). Musste deswegen schon Beiträge entfernen.

Die Idee mit der PM finde ich gut und sollte auch so praktiziert werden
Gespeichert
Vorsicht! Dieser Beitrag kann Spuren von Ironie oder Sarkasmus enthalten. Ohne Konservierungsstoffe (lt. Gesetz). Ohne Farbstoffe. Ohne geschmacksverstärkende Zusatzstoffe. Deckt 2% des Richtwertes des täglichen Benzintalkbedarfs.

OldsCool!

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 13
  • Offline
  • Beiträge: 3020
  • BMW 320ci, Z3 und R26
    • 87785
    • Winterrieden
    • Bayern
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 21/06/2015
    YearsYearsYearsYears
Re: Warnung vor Zylinderkopf"fachbetrieb" in München
« Antwort #16 am: 04 März 2019, 23:54:59 »

Jo... das hat der Pearl sehr gut gemacht! Mit dem Anprangern ist das in der Tat ohne gerichtsfeste Beweise eine gefährliche Angelegenheit. Das macht nur unserem Karl unnötig Ärger.
Also so beibehalten  :thumbsup:

Gruß Steffen
Gespeichert
Ich bin auf dem Dorf aufgewachsen. Ich wurde nicht erzogen, ich habe ÜBERLEBT!

Schorsch

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 35
  • Offline
  • Beiträge: 4200
  • I love BMW Einzylinder
    • 48155
    • Münster
    • NRW
    • D
  • Mitglied seit: 13/06/2013
    YearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Warnung vor Zylinderkopf"fachbetrieb" in München
« Antwort #17 am: 05 März 2019, 09:03:18 »

O. K.

Fakten und objektive Mängel in einem guten Ton bekannt geben, hat meiner Meinung nach zwar nichts mit anprangern zu tun, aber vor dem Hintergrund, dass Karl dauernd Hallas bekommt..............

Schorsch
Gespeichert
Wer später bremst, ist länger schnell.

strichzwojan

  • Hobby-Schrauber
  • **
  • Karma: 1
  • Offline
  • Beiträge: 237
  • R 25/2 seit 1979
    • 6020
    • Innsbruck
    • Tirol
    • Austria
  • Mitglied seit: 25/07/2013
    YearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Warnung vor Zylinderkopf"fachbetrieb" in München
« Antwort #18 am: 06 März 2019, 20:00:24 »

Berufsbedingt muss ich (leider) alle 6 - 12 Jahre mit Sack und Pack in eine andere Gegend ziehen. Das erste, was ich dort an meiner neuen Wirkungsstätte tue ist, Fragen zu stellen wie: Kennst du einen guten... / Wo kriege ich hier.../ Was wäre deine Empfehlung bei folgender Sache.../ Wer macht... und so weiter.
Das schützt einen trotzdem nicht vor blöden Erfahrungen. Ein große Hilfe sind natürlich unsere Foren. Vor allem, weil man bei einem Umzug nicht den "Freundeskreis" verliert. Die PM ist sozusagen ein "Zweipersonenstammtisch". Auch früher hieß es doch von Freunden : "Geh bloß nicht zu dem und dem!"
Ich verstehe das vollkommen, dass ein Forum öffentliches Anprangern nicht dulden kann. Hier ist jeder in seiner seriösen Kreativität beim Formulieren gefragt.
Du kriegst von mir keine PM, weil ich den oldtimeraffinen Fachbetrieb meines Vertrauens hier vor Ort gefunden habe. Bei Bedarf Näheres gerne per PM.

Gruß, Jan
Gespeichert

pearlchrome

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 1
  • Offline
  • Beiträge: 67
  • R26, Honda CB 250 G, Honda CB 450 S, Schwalbe
    • München
    • Bayern
  • Mitglied seit: 05/02/2014
    YearsYearsYearsYearsYears
Re: Warnung vor Zylinderkopf"fachbetrieb" in München
« Antwort #19 am: 17 März 2019, 12:24:13 »

Update:

Er hat sogar die Ein- und Auslassventilführungen untereinander vertauscht.
Ventilfedern waren auch verkehrt rum eingebaut, jeder Arbeitsschritt war falsch.

Ich glaub, ich mach das jetzt juristisch.
Gespeichert

Oldtimerfahrer

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 63
  • Offline
  • Beiträge: 4800
  • R 25 (1951), R 25/3 (1955), VW Kübel (1973)
  • Mitglied seit: 15/09/2007
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Warnung vor Zylinderkopf"fachbetrieb" in München
« Antwort #20 am: 17 März 2019, 13:14:15 »

Nicht glauben sondern tun!
Es wird wahrscheinlich teuer werden zwecks Gutachten, was alles daneben gegangen ist.

Gruß  Rudi
Gespeichert
Nichtraucher seit 26.9.18 I 2011 Schottland I 2012 Großglockner-Hochalpenstraße I 2013 Schottland I 2014 Lettland/Litauen I 2017 Südengland

Manfred250

  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 53
  • Offline
  • Beiträge: 9530
  • Mitglied seit: 07/09/2005
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Warnung vor Zylinderkopf"fachbetrieb" in München
« Antwort #21 am: 17 März 2019, 15:15:46 »

Zitat
Ich glaub, ich mach das jetzt juristisch.

Du musst alles mit Bildern belegen können. Vorher, nachher. Am besten den Gutachter zur Abholung mit nehmen. Meistens kommt es zu einem Vergleich. Dann hast Du Glück wenn Du Null auf Null raus kommst.
Manfred
Gespeichert
Lieber Halbwissen als Nix Wissen

Freude

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 48
  • Mitglied seit: 17/07/2014
    YearsYearsYearsYearsYears
Re: Warnung vor Zylinderkopf"fachbetrieb" in München
« Antwort #22 am: 17 März 2019, 18:52:38 »

t.
Er hat sogar die Ein- und Auslassventilführungen untereinander vertauscht.
Ventilfedern waren auch verkehrt rum eingebaut, jeder Arbeitsschritt war falsch.
Langsam .. wie "Ventilfedern, E / A Führungen verkehrt herum" eingebaut - das ist unmöglich da das alles TOTAL "gleich"?!
« Letzte Änderung: 17 März 2019, 19:01:24 von Freude »
Gespeichert

92fzr

  • Profi-Schrauber
  • ***
  • Karma: 2
  • Offline
  • Beiträge: 261
  • Mitglied seit: 18/02/2013
    YearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Warnung vor Zylinderkopf"fachbetrieb" in München
« Antwort #23 am: 17 März 2019, 18:58:18 »

Verklagen - Gericht 🤩 Plan mal Jahre ein. Null Bock oder Überbelastet. Da bekommt man das   :kotz:

Dirk
Gespeichert

Borgward

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 4
  • Offline
  • Beiträge: 1052
  • R23, R60/5, R90/6, Borgward Isabella Coupe
    • Bayern
  • Mitglied seit: 27/01/2014
    YearsYearsYearsYearsYears
Re: Warnung vor Zylinderkopf"fachbetrieb" in München
« Antwort #24 am: 17 März 2019, 20:11:46 »

Langsam .. wie "Ventilfedern, E / A Führungen verkehrt herum" eingebaut - das ist unmöglich da das alles TOTAL "gleich"?!
bin ich auch drüber gestolpert, handelt sich aber wohl nicht um BMW ZK
Gespeichert

Schorsch

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 35
  • Offline
  • Beiträge: 4200
  • I love BMW Einzylinder
    • 48155
    • Münster
    • NRW
    • D
  • Mitglied seit: 13/06/2013
    YearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Warnung vor Zylinderkopf"fachbetrieb" in München
« Antwort #25 am: 17 März 2019, 20:59:55 »



# 6, 70 ger Jahre Honda.
Gespeichert
Wer später bremst, ist länger schnell.

pearlchrome

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 1
  • Offline
  • Beiträge: 67
  • R26, Honda CB 250 G, Honda CB 450 S, Schwalbe
    • München
    • Bayern
  • Mitglied seit: 05/02/2014
    YearsYearsYearsYearsYears
Re: Warnung vor Zylinderkopf"fachbetrieb" in München
« Antwort #26 am: 18 März 2019, 11:29:29 »

Hallo zusammen,

es ist eine alte Honda, da gibts verschiedene Ein- und Auslassventilführungen ;)
Wegen 170 Euro wird sich der große juristische Weg vermutlich nicht rechnen, aber als Druckmittel reichts vielleicht.
Unfassbar, was das für ein Aufwand geworden ist. Da hätte ich weniger Ärger gehabt, wenn ich die Teile auf gut Glück selber gewechselt hätte...

Grüße,
Konstantin
Gespeichert

Oldtimerfahrer

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 63
  • Offline
  • Beiträge: 4800
  • R 25 (1951), R 25/3 (1955), VW Kübel (1973)
  • Mitglied seit: 15/09/2007
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Warnung vor Zylinderkopf"fachbetrieb" in München
« Antwort #27 am: 18 März 2019, 17:17:56 »

Aber wenn du selbst auf gut Glück gewechselt hättest.
Dann glaube mir, es hätten dich mehrere in den Hintern ge.... treten.  ;)
Besser ist das wenn andere den Fehler begehen.

Gruß Rudi
Gespeichert
Nichtraucher seit 26.9.18 I 2011 Schottland I 2012 Großglockner-Hochalpenstraße I 2013 Schottland I 2014 Lettland/Litauen I 2017 Südengland

BMW Einzylinder-Forum

« am: »

 

Sitemap 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 

anything