Vorstellung + Frage Ersatzteilversorgung R25/3
- +

BMW Einzylinder-Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Vorstellung + Frage Ersatzteilversorgung R25/3  (Gelesen 1109 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Johny

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 2
    • 88212
    • Ravensburg
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 12/04/2018
    Years
Vorstellung + Frage Ersatzteilversorgung R25/3
« am: 08 Januar 2019, 22:01:39 »

Hallöchen miteinander :prost:,

ich bin Johny 21 Jahre jung komme aus dem Bodenseekreis, besitze eine Suzuki GS40X Bj.80 und in meiner Freizeit pflege und fahre ich das Erbstück meines Opas eine BMW R25/3. Diese macht in letzter Zeit jedoch häufiger zicken als das sie fährt. Bei meiner Suzuki schrecke ich bislang vor nichts zurück, die BMW hingegen hängt mir schwerer am Herzen weshalb mir im Frühjahr ein Bekannter hilft.

Nun zu meiner eigentlichen Frage:
Ich habe die Möglichkeit Ersatzteile für die BMW zu erwerben, benötigen tue ich bislang keines davon. Da sie jedoch sicher in der Familie bleibt wär ein kleines privates Ersatzteillager bestimmt nicht schlecht. Ich verfolge den Markt nun seit 2-3 Jahren und habe das Gefühl, dass die Ersatzteile teurer werden. Stimmt das?

Erwerben könnte ich:
-Motor komplett + Rahmen ( passender Nummer
-Motor mit neuwertigem Zylinder (Ohne Zylinderkopf)
-Motorgehäuse mit Macke
-2 Getriebe in gutem Zustand
-Auspuff neu + Auspuff gebraucht
-Tacho neu
-Lampenmaske
-hinterer Kotflügel

Der Verkäufer möchte 2300€ VB haben. Was meint Ihr? Den Bildern nach zu urteilen alles in sauberen Zustand, müsste natürlich vor Ort (Orginalität) geprüft werden.

Schon mal Danke im Voraus,

Grüße Johny
Gespeichert

BMW Einzylinder-Forum

Vorstellung + Frage Ersatzteilversorgung R25/3
« am: 08 Januar 2019, 22:01:39 »

4Taktix

  • Tips-Editor
  • Oldtimer-Veteran
  • *
  • Karma: 32
  • Offline
  • Beiträge: 3620
  • Hatte fertig
  • Mitglied seit: 09/09/2010
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Vorstellung + Frage Ersatzteilversorgung R25/3
« Antwort #1 am: 08 Januar 2019, 22:55:11 »

Moin Johny und willkommen hier.
Grundsätzlich ist haben besser als brauchen, allerdings würde ich nichts überstürzen, wenn ich eine fahrbereite und weitestgehend komplette R25/3 hätte.
Das war die meistgebaute 250er, dementsprechend gibt es für dieses Modell auch die meisten Gebrauchtteile.
Vieles passt jedoch auch von den Schwestermodellen, älter und jünger.
Achtung bei Nachbauten, hier gibt es viel Zeug, das qualitativ schlecht ist und für Verdruss sorgt.
- Zylinder: würde ich mir nur ins Regal legen, wenn er noch das Originalmaß 68,00 mm hat.
- Tacho: Nachbauten aus Indien (auch die haben teilw. "VDO" auf dem Zifferblatt aufgedruckt ) halten meist keine 5000 km. Auf Datums- und Herstellerstempel
  auf dem Gehäuse achten. Je älter, desto besser. Tachodienste reparieren Dir sowas, auch mit anderer Wegdrehzahl auf Wunsch.
  Ein defektes VDO-Original Plus Überholung beim Tachodienst ist letztlich die bessere Variante.
- Auspuff: Die einfachen Nachbauten mit lediglich 2 gelochten Prallblechen kosten Leistung und deutlich Endgeschwindigkeit.
  suche hier mal nach dem "Auspuff-Thread" user "emm" - da gibt's Röntgen- und Schnittbilder, dann weisst Du, worauf Du achten musst.
- Gute /3-Zylinderköpfe sind relativ rar. Oft sind die Brennräume durch gebrochene Ringe oder abgerissene Ventile zerhagelt,
   oder haben einen Riss von Kerze zum Auslass.
  ( was nicht zwingend ein KO-Kriterium ist ) Vielfach sitzen /2-Köpfe auf den /3 Motoren, Ebenso /2 Zylinder.
  /3 Kopfe haben einen ovalen Brennraum, im Gegensatz zu R25 und R25/2 ( runder Brennraum )
- hinterer Kotflügel: Erstrebenswert, wenn das Klappteil noch vollständig ist und/oder der Preis angemessen.
  ( Die Klappteile sind meistens gekürzt oder angefressen ) Es muss noch die Abflachung für's Nummernschild da sein, sonst ist der gekürzt.
  Gerne sind hintere Kotflügel über'm Kabelkanal durchgegammelt und bestehen zu einem Großteil aus Spachtel. Mit kleinem Magneten leicht prüfbar.

Nach Prüfung musst Du letztlich entscheiden, ob Dir der Haufen 2300,- Euro Wert ist. Was willst Du z.B. mit eiem zweiten Rahmen + Nummerngleichem Motor ?

Hinlegen würde ich mir (wenn der Preis passt):
- Blechteile (Tank, Kotflügel, Lampentopf )
- Hinterradantrieb
- Kardanwelle mit Kreuzgelenk
- Tacho mit Tages-km-Zähler ( wird fast in Gold aufgewogen )
- Original-Auspuff mit original-Krümmer  ( Die Nachbauten haben unten einen "Knick", statt eines sanften Bogens.
  ( Es gibt jed. auch brauchbare Nachbauten von beidem, Krümmer mit Bogen und Dämpfer "leistungsoptimiert" - bei Rabenbauer z.B.)
- ein gebrauchter Motor ist meistens auch nicht besser als der eigene, es verschleissen immer die gleichen Teile zuerst.

Ich ! würde lieber gezielt die Probleme angehen, und mit Hilfe dieses Forums ausmerzen, bis eine zuverlässige und damit Spass bereitende Maschine dasteht.
Und dann ggf. in Ruhe nach teuren Teilen zu guten Preisen Ausschau halten.
Ist aber nur meine Meinung.

Gruß,
Sascha
Gespeichert
Das Gras wächst nicht schneller, wenn man dran zieht!

Johny

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 2
    • 88212
    • Ravensburg
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 12/04/2018
    Years
Re: Vorstellung + Frage Ersatzteilversorgung R25/3
« Antwort #2 am: 08 Januar 2019, 23:15:34 »

Hallo Sascha,

Danke für deine Ausführliche Antwort  :thumbup:, ich gehe davon aus, dass vor allem die neuen Teile Nachbauten sind. Mein Hauptinteresse galt bisher dem Antriebsstrang. Da ich den Preis als VB zwar fair aber nicht als Schnäppchen erachte hast du wohl recht. Außerdem hat mein Motor bislang erst 33 tkm weshalb da eigentlich so schnell nichts kapitales kommen sollte.
Hast du vielleicht schon einen längeren Zeitraum allgemein die Preise im Blick?

Grüße Johny
Gespeichert

4Taktix

  • Tips-Editor
  • Oldtimer-Veteran
  • *
  • Karma: 32
  • Offline
  • Beiträge: 3620
  • Hatte fertig
  • Mitglied seit: 09/09/2010
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Vorstellung + Frage Ersatzteilversorgung R25/3
« Antwort #3 am: 08 Januar 2019, 23:29:47 »

Ja, das kann man so sagen. Vieles ist unverhältnismäßßig teurer geworden, anderes lediglich der Inflation entsprechend.
Das einzige Mittel gegen den Wucher bei gebrauchten Teilen z.B. in der Bucht ist - einfach nicht kaufen.
Auch dort gibt es immer wieder brauchbare Teile zu angemessenen Preisen, man muss halt warten können und sich "auf die Lauer" legen.
Wenn Du uns an Deinen Problemen / Maßnahmen teilhaben lässt und sich der Teile-Engpass plausibel nachvollziehen lässt, finden sich auch hier bei uns
viele gute Geister, die Dir nicht nur mit Rat weiterhelfen, oft genug ist dann auch ein faires Angebot dabei.
Evtl. gibt's ja auch den einen oder anderen Forianer in Deiner Nähe - da würde ich dann den Kontakt suchen und mich auch mal "vor Ort" austauschen.
Das kann nie schaden.

Gruß,
Sascha
Gespeichert
Das Gras wächst nicht schneller, wenn man dran zieht!

BMW Einzylinder-Forum

« am: »

 

Sitemap 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 

anything
anything