Originelle Schwungscheibenbefestigung login
- +

BMW Einzylinder-Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Originelle Schwungscheibenbefestigung  (Gelesen 3249 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

isettawin

  • Hobby-Schrauber
  • **
  • Karma: 4
  • Offline
  • Beiträge: 180
  • Isetta+R26
  • Mitglied seit: 12/03/2011
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Originelle Schwungscheibenbefestigung
« am: 07 November 2018, 16:22:14 »


Wat nu?



Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Gespeichert
Alle sagten, das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht und hat's gemacht.

BMW Einzylinder-Forum

Originelle Schwungscheibenbefestigung
« am: 07 November 2018, 16:22:14 »

Josler

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 80
  • 1 Zylinder 2 Zylinder 3 Zylinder ...no Problem
    • 87452
    • Frauenzell
    • Bayern
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 15/10/2015
    YearsYearsYears
Re: Originelle Schwungscheibenbefestigung
« Antwort #1 am: 07 November 2018, 16:38:21 »

Da fällt mir nur ein : abbohren und den Rest mit Linkdsdrall rausholen ( nehme an es handelt sich um ein Rechtsgewinde )
Gruß Hubert
Gespeichert
Leute , versauft nicht euer ganzes Geld , trinkt lieber n´Bier !

jan.h.

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 51
  • I love BMW-Einzylinder
  • Mitglied seit: 31/07/2012
    YearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Originelle Schwungscheibenbefestigung
« Antwort #2 am: 07 November 2018, 16:39:30 »

Flex in die Hand nehmen.
Jan.
Gespeichert

Heiko

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 91
  • Offline
  • Beiträge: 11615
  • R 26, MM 3 1/2 S, CB 200, MG Midget
    • 45525
    • Hattingen/Ruhr
    • NRW
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 25/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Originelle Schwungscheibenbefestigung
« Antwort #3 am: 07 November 2018, 16:41:22 »

Dann ist die KW komplett hin.... Flex und Schweißnähte versuchen zu entfernen.... dann langsam die alte Mutter versuchen weg zu knabbern.
Gespeichert
Man muss auch mal die Schuld bei anderen suchen!

Alter Schrauber

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 7
  • Ich Schraube, also bin ich!
    • 21129
    • Hamburg
  • Mitglied seit: 22/09/2018
Re: Originelle Schwungscheibenbefestigung
« Antwort #4 am: 07 November 2018, 17:51:28 »

Moin,
mit einer kleinen Flex und einer Fächerscheibe sehe ich da kein wirkliches Problem. Vorsichtig Runterschleifen bis auf die Schwungscheibe, abnehmen, Loch bohren und dann mit dem Linksausdreher. Da du dann ja keine Spannung mehr auf dem Gewinde hast wird das schon gehen.

Gruß Jörg
Gespeichert

Heiko

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 91
  • Offline
  • Beiträge: 11615
  • R 26, MM 3 1/2 S, CB 200, MG Midget
    • 45525
    • Hattingen/Ruhr
    • NRW
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 25/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Originelle Schwungscheibenbefestigung
« Antwort #5 am: 07 November 2018, 18:35:14 »

Linksausdreher.... runterschleifen? Warum die KW zerstören? Erst mal retten es zu retten ist.
Gespeichert
Man muss auch mal die Schuld bei anderen suchen!

Anulu

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 29
  • Offline
  • Beiträge: 3857
  • R25/3
    • Moin aus
    • Schleswig Holstein
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 14/10/2013
    YearsYearsYearsYearsYears
Originelle Schwungscheibenbefestigung
« Antwort #6 am: 07 November 2018, 19:20:56 »

Nicht so kompliziert.
Ich würde die Nähte wegschleifen, Schwungrad arretieren und mir ein Flachstahl oder irgend was anderes auf den Rest der Mutter anpunkten und den Rest der Schraube einfach abschrauben ( meistens gehts nach dem anschweissen wie von selbst durch die Hitze )


Vergesst es! Ist ja ne Mutter 🤦🏻‍♂️.
« Letzte Änderung: 08 November 2018, 06:39:57 von Anulu »
Gespeichert
Gruß Manuel



Rock or Bust!

rolf

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 175
  • Offline
  • Beiträge: 19346
  • ommmmmh
  • Mitglied seit: 27/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Originelle Schwungscheibenbefestigung
« Antwort #7 am: 07 November 2018, 20:40:53 »

erstaunlich auf was für Ideen die Leute kommen....die mutter mit dem zu befestigen teil verschweissen...was soll das denn bringen...irre!
Gespeichert
und wieder know-how... kostenlos....dürfen sich sogar Werkstätten abgreifen

OldsCool!

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 11
  • Offline
  • Beiträge: 2653
  • BMW Z3 und R26
    • Nähe Ulm
    • Baden-Württemberg
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 21/06/2015
    YearsYearsYears
Re: Originelle Schwungscheibenbefestigung
« Antwort #8 am: 07 November 2018, 20:44:43 »

Na Sicherung durch die Scheibenfeder  :D
Gespeichert
Ich bin auf dem Dorf aufgewachsen. Ich wurde nicht erzogen, ich habe ÜBERLEBT!

Alter Schrauber

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 7
  • Ich Schraube, also bin ich!
    • 21129
    • Hamburg
  • Mitglied seit: 22/09/2018
Re: Originelle Schwungscheibenbefestigung
« Antwort #9 am: 07 November 2018, 23:26:11 »

Moin,
man kommt beim runterschleifen doch gar nicht an die Kurbelwelle ran. Wie soll die also zerstört werden? Verstehe ich nicht. Fahre zwar einen Boxer, aber die Befestigung der Schwungscheibe ist doch die gleiche.

Gruß Jörg
Gespeichert

Heiko

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 91
  • Offline
  • Beiträge: 11615
  • R 26, MM 3 1/2 S, CB 200, MG Midget
    • 45525
    • Hattingen/Ruhr
    • NRW
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 25/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Originelle Schwungscheibenbefestigung
« Antwort #10 am: 08 November 2018, 04:10:17 »

Wo ist denn die Mutter drauf geschraubt?  ;)
Gespeichert
Man muss auch mal die Schuld bei anderen suchen!

Josler

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 80
  • 1 Zylinder 2 Zylinder 3 Zylinder ...no Problem
    • 87452
    • Frauenzell
    • Bayern
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 15/10/2015
    YearsYearsYears
Re: Originelle Schwungscheibenbefestigung
« Antwort #11 am: 08 November 2018, 05:08:44 »

Moin
Der Grund für die " Linksausdreher Theorie " und vorheriges Abbohren war die Annahme es sei eine Schraube  :P
Da es sich um eine Mutter handelt sieht die Sache natürlich anders aus .
Gespeichert
Leute , versauft nicht euer ganzes Geld , trinkt lieber n´Bier !

Fastnachter

  • Tips-Editor
  • Forums-Urgestein
  • *
  • Karma: 60
  • Offline
  • Beiträge: 7345
  • BMW R25/2 Bj.53 BMW R25/3 Bj.54 DKW RT125/2 Bj.53
  • Mitglied seit: 12/06/2005
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Originelle Schwungscheibenbefestigung
« Antwort #12 am: 08 November 2018, 06:37:14 »

Ich würde auch die Schweißpunkte/Wutzerei wegschleifel und dann schauen ob die Mutter abgeht.
Mit etwas Gefühl bleibt sogar die Schwungscheibe brauchbar.
Gruß
Gespeichert
"Wo kämen wir hin, wenn jeder sagte, wo kämen wir hin und keiner ginge, um zu sehen, wohin wir kämen, wenn wir gingen." (Kurt Marti)

schraubenkoenig

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 6
  • Offline
  • Beiträge: 1144
    • 63452
    • Hanau
    • HES
    • D
  • Mitglied seit: 30/06/2009
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Originelle Schwungscheibenbefestigung
« Antwort #13 am: 08 November 2018, 07:33:13 »

Sträflingsarbeit... bleibt noch die Frage warum die Mutter geschweisst wurde. Wie sieht das Gewinde der KW aus?
Gespeichert

Stefan

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 43
  • Offline
  • Beiträge: 2387
  • Ich 'abe gar kein BMW!
  • Mitglied seit: 26/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Originelle Schwungscheibenbefestigung
« Antwort #14 am: 08 November 2018, 07:57:00 »

Wenn der Motor noch lauffähig ist ginge auch abdrehen.  ;D

Gruß
Stefan
Gespeichert
"Das Leben ist zu kurz um drei Takte lang auf einen Funken zu warten!"

jan.h.

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 51
  • I love BMW-Einzylinder
  • Mitglied seit: 31/07/2012
    YearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Originelle Schwungscheibenbefestigung
« Antwort #15 am: 08 November 2018, 08:00:33 »

ich weiß es zwar nicht,aber glaube nicht dass der Kurbelwellen- Schwungscheibenkonus in diesem
Fall noch einwandfrei ist.
Mit vorsichtigem Flexen verspreche ich mir den ehesten Erfolg.
Jan.
Gespeichert

4Taktix

  • Tips-Editor
  • Oldtimer-Veteran
  • *
  • Karma: 30
  • Offline
  • Beiträge: 3414
  • Hatte fertig
  • Mitglied seit: 09/09/2010
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Originelle Schwungscheibenbefestigung
« Antwort #16 am: 08 November 2018, 09:03:15 »

... bleibt noch die Frage warum die Mutter geschweisst wurde. Wie sieht das Gewinde der KW aus?
Das ist der Punkt !
Ist der Konus "noch gut" ?  --> Dazu würde ich eine Messuhr am Gehäuse befestigen mit Taststift Axial auf Schwungscheibenrand und das Taumeln messen.
Ist das Gewinde "noch gut" ? --> Falls die Keilfeder fehlt und die Mutter nicht auch mit dem KW-Stumpf verschweisst ist, müsste man die Schwungscheibe mitsamt
Mutter abdrehen können  ;D  OK, Keilfeder kann man ja so nicht prüfen. Also doch Schweissnaht wegschleifen.
Problem dabei ist, die Schlüsselflächen der Mutter insoweit "intakt" zu lassen, dass später eine 6-Kant-Nuss für den Schlagschrauber draufpasst und auch "packt".
Ist der Rest vom Motor "noch gut" ? --> Falls nicht, könnte man aus der ganzen Geschichte ein schönes Schnittmodell machen......
Hast Du einen amtlichen Geradschleifer ? --> Dremel & Co überleben das nicht, die rauchen ab, bevor auch nur die Hälfte der Schweissraupe weg ist....
Schwungscheibe gebraucht ist billiger als eine KW --> Zur Not würde ich zuerst die Schwungscheibe "entfernen", indem ich einen Kreis Bohrungen rund um die
Mutter setze, dann die verbliegenen Stege vorsichtig trennen, SS abnehmen und die KW ausbauen. Danach dann um die verschweisste Mutter kümmern.
So kommt man ordentlich dran und kann auch besser gucken, was Sache ist.
Heikle Geschichte, so oder so.  Um welches Modell handelt es sich überhaupt ?

Gruß,
Sascha
Gespeichert
Das Gras wächst nicht schneller, wenn man dran zieht!

Heiko

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 91
  • Offline
  • Beiträge: 11615
  • R 26, MM 3 1/2 S, CB 200, MG Midget
    • 45525
    • Hattingen/Ruhr
    • NRW
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 25/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Originelle Schwungscheibenbefestigung
« Antwort #17 am: 08 November 2018, 09:57:24 »

Vielleicht ist der Vorschrauber auch nur zum xten Mal mit dem Schraubenschlüssel abgerutscht, war sich nicht sicher ob das Drehmoment reicht und hat die Mutter einfach festgebraten.  8)
Gespeichert
Man muss auch mal die Schuld bei anderen suchen!

mekgyver

  • Tips-Editor
  • Forums-Urgestein
  • *
  • Karma: 71
  • Offline
  • Beiträge: 5094
  • R 25/3 seit 1977 LiMa-Werkstatt Reparatur und Test
    • Wattenscheid
    • Ruhr-Pott
  • Mitglied seit: 11/01/2004
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Originelle Schwungscheibenbefestigung
« Antwort #18 am: 08 November 2018, 10:15:32 »

mit Antwort #15 :

Zitat von: jan.h.

Mit vorsichtigem Flexen verspreche ich mir den ehesten Erfolg.
Jan.


ist alles gesagt ! Aber der Konus ist doch weiter hinten, der kann nicht beschädigt sein.
Ist nur die Frage : wieviel Gewinde steht noch zur Verfügung ? Die Tiefe der Mutter sehen wir nicht.
Einfach die Schweißnaht abtragen, gleichzeitig den Sechskant der Mutter formen, Vorsicht in der Tiefe,

Dann Gesichts-Vollschutz, wegen direktem Funkenflug ... 5min ... fertig.

Gruß mek  :schrauber:
« Letzte Änderung: 08 November 2018, 10:21:09 von mekgyver »
Gespeichert
Ich bedanke mich bei all denen, die zum Thema nichts beizutragen hatten und geschwiegen haben.

Kwak78

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 84
  • Oldyfreak
  • Mitglied seit: 29/11/2005
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Originelle Schwungscheibenbefestigung
« Antwort #19 am: 08 November 2018, 13:39:47 »

Wenn der Schwung Plan läuft und die KW Lager noch OK sind könnte man das auch so lassen.

Zündzeitpunkt konrollieren ggf. neuen einschlagen oder Kennzeichnen
Gespeichert

strichzwojan

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 47
  • R 25/2 seit 1979
    • 6020
    • Innsbruck
    • Tirol
    • Austria
  • Mitglied seit: 25/07/2013
    YearsYearsYearsYearsYears
Re: Originelle Schwungscheibenbefestigung
« Antwort #20 am: 08 November 2018, 13:54:15 »

Wenn der Schwung Plan läuft und die KW Lager noch OK sind könnte man das auch so lassen.



Schon das Bild anzusehen, war nichts für schwache Mägen. Bei der Vorstellung, mit dieser Konstruktion unter dem Hintern oder der Isettamotorhaube herumfahren zu wollen, kriege ich das K*****....

Jan 
Gespeichert

isettawin

  • Hobby-Schrauber
  • **
  • Karma: 4
  • Offline
  • Beiträge: 180
  • Isetta+R26
  • Mitglied seit: 12/03/2011
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Originelle Schwungscheibenbefestigung
« Antwort #21 am: 08 November 2018, 15:37:10 »

Danke für's Kommentieren. Macht echt Spaß, die vielen kreativen Beiträge zu lesen! Meine Tendenz war auch Mutter möglichst viel abflexen und ggf. sprengen :waffen093: (Nicht mit Dynamit, sondern mit dem Mutter-Aufsprengverfahren) um die Kurbelwelle vielleicht zu erhalten. :angel:
Ich geh die nächsten Tage mal ran. Erhalten will ich vor allem das Gehäuse, weil das mit der dazu erstandenen R26 nummerngleich ist, auch wenn die Nummerngleichheit meiner Meinung nach völlig überbewertet ist!

Aber das Foto oben war doch sehenswert! Wenn alles wieder läuft dokumentiert es die Geschichte des Moppeds und zeigt, in welcher Situation es wohl Anfang der 70er Jahre war: "So lange es fährt is gut, danach Totalschaden und Schrott."
Zuerst kommt mal ein anderer Motor aus meinem Regal rein und das Getriebe wird innen hoffentlich anders aussehen. Bin gespannt was unser Experte aus DO da sagt, sobald er es aufhat...
Gespeichert
Alle sagten, das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht und hat's gemacht.

strichzwojan

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 47
  • R 25/2 seit 1979
    • 6020
    • Innsbruck
    • Tirol
    • Austria
  • Mitglied seit: 25/07/2013
    YearsYearsYearsYearsYears
Re: Originelle Schwungscheibenbefestigung
« Antwort #22 am: 08 November 2018, 16:23:31 »

Neulich war in einem befreundeten Forum ein Foto von einer 75/5 Nockenwelle, wo der Fliehkraftregler mit der 10er Mutter auf dem Nockenwellenzapfen festgeschweißt war. Mich nehmen solche Bilder tatsächlich immer mit.

Jan
Gespeichert

Heiko

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 91
  • Offline
  • Beiträge: 11615
  • R 26, MM 3 1/2 S, CB 200, MG Midget
    • 45525
    • Hattingen/Ruhr
    • NRW
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 25/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Originelle Schwungscheibenbefestigung
« Antwort #23 am: 08 November 2018, 16:38:29 »

Naja,

ich bin mir nicht sicher ob das nur bis Anfang der Siebziger Jahre gemacht wurde/wird.
Gespeichert
Man muss auch mal die Schuld bei anderen suchen!

hannes55

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 19
  • Offline
  • Beiträge: 1186
  • Frösche sind schön...
    • 35428
    • Langgöns Espa
    • Hessen
  • Mitglied seit: 20/03/2005
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Originelle Schwungscheibenbefestigung
« Antwort #24 am: 08 November 2018, 18:35:34 »

Ich hab mal mir nem Freund Anfang der 80er ne 51/3, eine R26, eine R25/2
und 4 Steibs aus Griechenland zurückgeholt.
Seitdem kann mich da nix, aber auch gar nix mehr schocken  ;D
Gespeichert
Was dann?!

OldsCool!

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 11
  • Offline
  • Beiträge: 2653
  • BMW Z3 und R26
    • Nähe Ulm
    • Baden-Württemberg
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 21/06/2015
    YearsYearsYears
Re: Originelle Schwungscheibenbefestigung
« Antwort #25 am: 08 November 2018, 20:54:30 »

Okay das is echt hardcore  ;D
Gespeichert
Ich bin auf dem Dorf aufgewachsen. Ich wurde nicht erzogen, ich habe ÜBERLEBT!

Herculestom

  • Profi-Schrauber
  • ***
  • Karma: 8
  • Offline
  • Beiträge: 281
    • 1441
    • Heidelberg
    • Gauteng
    • South Africa
  • Mitglied seit: 18/03/2014
    YearsYearsYearsYears
Re: Originelle Schwungscheibenbefestigung
« Antwort #26 am: 09 November 2018, 04:51:07 »

Zitat
Aber das Foto oben war doch sehenswert!

Klaus, das sehe ich auch so. Der Kreativitaet sind keine Grenzen gesetzt. Ansonsten eine Fleissaufgabe fuer jemanden, der sonst nix mehr zu tun hat. Gluecklicherweise durfte ich vor Urzeiten mal hoeren, dass Schweissverbindungen "loesbare Verbindungen" sind. Das gibt Hoffnung.

BMW Einzylinder-Forum

« am: »

 

Sitemap 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19