Spannzangen-Crashkurs gefragt
- +

BMW Einzylinder-Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Spannzangen-Crashkurs gefragt  (Gelesen 7022 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

4Taktix

  • Tips-Editor
  • Oldtimer-Veteran
  • *
  • Karma: 30
  • Offline
  • Beiträge: 3412
  • Hatte fertig
  • Mitglied seit: 09/09/2010
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Spannzangen-Crashkurs gefragt
« am: 18 Oktober 2018, 20:33:19 »

Moin Kollegen,
ich bin auf der Suche nach einer Spannzangenlösung, um Werkstücke präzise zentrisch und rund auf meiner Drehbank zu bearbeiten.
Der Spindelstock hat eine MK3-Aufnahme.
Jetzt ist die Frage: Direktspannzangen MK3 besorgen, oder ein Spannzangenfutter für MK3 ?
allerdings finde ich die angebotene Vielzahl von Bezeichnungen und Normen verwirrend.
Kann mir jemand erklären, was es mit ER11, ER16, ER20, ER32, 472E, 161E usw. auf sich hat ?
Wo sind die Vorteile/Nachteile ? Bei den ERxx-Spannzangenaufnahmen steht immer "M12-Gewinde", da braucht man doch eine "Anzugstange".
Wie sieht sowas aus ? Konnte im www nichts finden. Oder muss die individuell aus einer M12-Gewindestange gefertigt werden ? Regelgewinde ?
Alternativ hätte ich noch alte Spannzangen, da weiss ich aber nicht, ob es dafür eine passende Aufnahme gibt, und wenn ja, wie die Bezeichnung ist,
oder ob das Eigenbau-Zangen sind. Siehe Bild. Durchmesser hinten 20 mm, Konuslänge 13mm, größter Dm vorne 29mm.

Gruß,
Sascha
« Letzte Änderung: 19 Oktober 2018, 10:26:04 von 4Taktix »
Gespeichert
Das Gras wächst nicht schneller, wenn man dran zieht!

BMW Einzylinder-Forum

Spannzangen-Crashkurs gefragt
« am: 18 Oktober 2018, 20:33:19 »

Karl

  • Global Moderator
  • Forums-Urgestein
  • *****
  • Karma: 120
  • Offline
  • Beiträge: 7339
  • BMW R25/0
    • 63065
    • Offenbach
    • Hessen
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 25/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Spannzangen-Crashkurs gefragt
« Antwort #1 am: 19 Oktober 2018, 10:24:53 »

So - jetzt können die Leute auch antworten. Der Beitrag lag in der falschen Rubrik ("Tipps&Tricks")
Gespeichert
Vorsicht! Dieser Beitrag kann Spuren von Ironie oder Sarkasmus enthalten. Ohne Konservierungsstoffe (lt. Gesetz). Ohne Farbstoffe. Ohne geschmacksverstärkende Zusatzstoffe. Deckt 2% des Richtwertes des täglichen Benzintalkbedarfs.

4Taktix

  • Tips-Editor
  • Oldtimer-Veteran
  • *
  • Karma: 30
  • Offline
  • Beiträge: 3412
  • Hatte fertig
  • Mitglied seit: 09/09/2010
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Spannzangen-Crashkurs gefragt
« Antwort #2 am: 19 Oktober 2018, 10:27:01 »

Alles klar Karl, habe ich übersehen. Danke Dir für's Umziehen und Aufklären.

Gruß,
Sascha
Gespeichert
Das Gras wächst nicht schneller, wenn man dran zieht!

Krottenkopp

  • Profi-Schrauber
  • ***
  • Karma: 2
  • Offline
  • Beiträge: 300
  • R 25/2
    • Hessen
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 15/12/2015
    YearsYearsYears
Re: Spannzangen-Crashkurs gefragt
« Antwort #3 am: 19 Oktober 2018, 10:30:21 »

Dann fang ich mal an,
Die unterschiedlichen Maße der ER Spannbacken kannst du dir ja mal hier angucken...

https://www.haimer.de/produkte/werkzeugaufnahmen/zubehoer/spannzangen/hochpraezisionsspannzangen-er/er-20.html

Gruß Heiko/2
Gespeichert
Bin ich ölich, bin ich fröhlich!

berndr253

  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 112
  • Offline
  • Beiträge: 8570
  • R25/3 (54) * R50/2 (64) * R27 (66) * R50/5 (70)
    • 44319
    • Dortmund
    • NRW
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 20/05/2009
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Spannzangen-Crashkurs gefragt
« Antwort #4 am: 19 Oktober 2018, 10:43:55 »

Hast sicher ne Drehmaschine mit Kurzkegelaufnahme auf der Spindel.
Hier ist eine spezielle Aufnahme erforderlich, die so wie die Drehfutteraufnahme auf die Spindel montiert wird.
Zudem ist das Vorgehen mit den Spannzangen eigentlich so, dass nicht das Werkstück sondern das Werkzeug gespannt wird.

Deine Frage bezüglich der Gewindestange hast Du schon fast selbst beantwortet.
Normalerweise wird die kegeligen Aufnahme mit einer Gewindestange in der Frässpindel festgezogen und gesichert. Bei Bohrmaschinen geht das auch ohne die Gewindestange Aufnahme mit Austreiblappen), da hier beim Bohren stetig Druck auf dem Bohrfutter ist. Spann hier mal einen Fingerfräser rein und versuch seitlich zu verfahren - neee - versuchs nich - die Kegelaufnahme rappelt sich lose und wird mit dem Futter rausfallen.

Ich halte die Spindel der Drehbank nicht sonderlich geeignet ein Spannzangenfutter direkt zu spannen.

Grusz

Bernd
« Letzte Änderung: 19 Oktober 2018, 11:57:27 von berndr253 »
Gespeichert
Leben und Leben lassen

4Taktix

  • Tips-Editor
  • Oldtimer-Veteran
  • *
  • Karma: 30
  • Offline
  • Beiträge: 3412
  • Hatte fertig
  • Mitglied seit: 09/09/2010
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Spannzangen-Crashkurs gefragt
« Antwort #5 am: 19 Oktober 2018, 10:47:12 »

Danke Euch.
Soweit hatte mich die Neugier inzwischen auch gebracht ;-)
Nächste Frage: Die MK3-Aufnahmen haben ja M12-Gewinde am "hinteren Ende" Ich konnte nirgends genauere Angaben dazu finden,
kann nur von den Abbildungen schliessen, dass das ein Innengewinde ist.
Demnach bräuchte man für die sichere Fixierung im Spindelstock eine "Anzugstange" - also im Prinzip eine M12-Gewindestange mit passendem Adapter,
um die aussen (links) vom Spindelstock zentrisch führen zu können. Ist das M12-Regelgewinde ?
Ich konnte nirgends eine "Anzugstange" zum kaufen / als Referenz finden.

Gruß,
Sascha
« Letzte Änderung: 19 Oktober 2018, 10:51:18 von 4Taktix »
Gespeichert
Das Gras wächst nicht schneller, wenn man dran zieht!

mekgyver

  • Tips-Editor
  • Forums-Urgestein
  • *
  • Karma: 71
  • Offline
  • Beiträge: 5092
  • R 25/3 seit 1977 LiMa-Werkstatt Reparatur und Test
    • Wattenscheid
    • Ruhr-Pott
  • Mitglied seit: 11/01/2004
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Spannzangen-Crashkurs gefragt
« Antwort #6 am: 19 Oktober 2018, 11:26:44 »

Spannzangenaufnahme ER25 mit Mk3 Aufnahme gibts hier

Mir blieb bislang unklar, wo Du das einsetzen willst.
Die 3 abgebildeten Spannzangen (in #0) passen wohl in die Hauptspindel Deiner Drehbank, da ist nix mit Mk3.

Gruß mek  :kaffee:
« Letzte Änderung: 19 Oktober 2018, 11:44:01 von mekgyver »
Gespeichert
Ich bedanke mich bei all denen, die zum Thema nichts beizutragen hatten und geschwiegen haben.

4Taktix

  • Tips-Editor
  • Oldtimer-Veteran
  • *
  • Karma: 30
  • Offline
  • Beiträge: 3412
  • Hatte fertig
  • Mitglied seit: 09/09/2010
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Spannzangen-Crashkurs gefragt
« Antwort #7 am: 19 Oktober 2018, 11:39:28 »

Spannzangenaufnahmen MK3 / ER32 habe ich schon deutlich günstiger gesehen, so um die 15,- bis 20,- Euronen.
Die drei Spannzangen vom Bild gehören zu einem anderen, kleinen, nicht betriebsbereiten Drehstuhl  - da passen sie auch direkt in den Spindelkonus.
Ich habe noch mehr davon, die drei dienen nur zur Verdeutlichung.
Klar ist das kein MK-irgendwas. Aber was ist es ? Eigenbau ? Oder irgendein "Standard" ?
Falls jetzt Fragen nach Details zu dem Drehstuhl aufkommen: Siehe Bild.
Unter dem selbstgebauten Schalterpaneel an der Vorderseite ist ein erhabener Schriftzug im Guss: "Bohle Bielefeld", wobei das "Bielefeld" schwer zu entziffern ist,
unter den vielen Lackschichten und bei dem offenbar groben Guss an der Stelle.

Gruß,
Sascha

Gespeichert
Das Gras wächst nicht schneller, wenn man dran zieht!

holzschnitzer

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 14
  • Offline
  • Beiträge: 1125
  • MG 850T4, BMW-R25-2 + R27
    • 68549
    • Ilvesheim
    • Baden Württemberg
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 17/07/2011
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Spannzangen-Crashkurs gefragt
« Antwort #8 am: 19 Oktober 2018, 12:25:54 »

moin Sascha,
Du möchtest Werkstücke präzise zentrisch und rund auf einer Drehbank bearbeiten,
dazu möchtest Du Dir das Billgste Spannzangenfutter kaufen :o

Das passt nicht zusammen :(

zuerst würde ich mal das Futter demontieren und den Rundlauf im Konus messen, ist der ausreichend gut dann einen er32 Spannzangensatz kaufen.
Achtung: es gibt Spannzangendie 1mm ausgleichen. Die wären meine Wahl und für Deinen Zweck am besten geignet

Gruß
Michael
Gespeichert
Pflichtangabe zu den Inhaltsstoffen meiner Postings:
Kompetenz, Erfahrung, geringe Anteile von Halbwissen.
Kann Spuren von Ironie oder Hörensagen enthalten.

berndr253

  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 112
  • Offline
  • Beiträge: 8570
  • R25/3 (54) * R50/2 (64) * R27 (66) * R50/5 (70)
    • 44319
    • Dortmund
    • NRW
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 20/05/2009
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Spannzangen-Crashkurs gefragt
« Antwort #9 am: 19 Oktober 2018, 12:49:08 »

Da geb ich Dir Recht Michael,
wenns um exakte Arbeiten geht sollte man nicht "knauserig" sein.

Ich denke mal, dass Sascha für seine Maschine vom Anbieter/Hersteller sicher auch ein Angebot für einen Spannzangenhalter bekommt der passgenau ist. Hier sollte man so groß wie möglich kaufen. ER32 - drunter gehts zwar auch aber größer ist meiner Meinung nach hier besser.

https://www.top-maschinen.de/maschinen-und-werkzeuge-fuer-die-metallbearbeitung/spannwerkzeuge/spannzangenfutter-fuer-drehmaschinen/er-spannzangenhalter/universal-spannzangenhalter-er32-o-80-mm.html
Es gibt auch Halter die in das Drehfutter eingspannt werden können - wie gut die laufen hängt dann naturgemäß auch stark von der Qualität des Drehfutters ab.

Grusz

Bernd
Gespeichert
Leben und Leben lassen

4Taktix

  • Tips-Editor
  • Oldtimer-Veteran
  • *
  • Karma: 30
  • Offline
  • Beiträge: 3412
  • Hatte fertig
  • Mitglied seit: 09/09/2010
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Spannzangen-Crashkurs gefragt
« Antwort #10 am: 19 Oktober 2018, 13:08:42 »

Die China-Dinger haben ganz gute Bewertungen - und teuer ist ja nicht zwingend präziser. Ich muss mein Geld ja nicht "schnellstmöglich" loswerden.
Ist lange her, dass meine Bank mich angerufen hat: "Konto läuft über, hol ma 'n paar Eimer 100er ab"  :D
Vom Hersteller gibt es einen Futterflansch für Spannzangen für meine Maschine - ist aber nicht explizit "ER32", auch wenn es so ähnlich aussieht.
Mit 210,- Euronen dafür auch ganz schon teuer, finde ich.
Halter, die ins Futter eingespannt werden können, beseitigen ja nicht den immer vorhandenen Rundlauffehler des Backenfutters. Da sehe ich keinen Vorteil.
Werde als nächstes den Rundlauf und die Beschaffenheit meines Spindelkonus prüfen, dann entscheidet sich schonmal, ob Futterflansch oder MK3-Aufnahme.

Ansonsten geistert für eine einmalige Anwendung auch eine "Arme-Leute-Lösung" in meinem Kopf herum.
Dickwandiges Rohr, im Backenfutter auf benötigten Spanndurchmesser zentrisch drehen, Backenposition aussen auf Rohr markieren, um immer wieder in gleicher
Position einspannen zu können. Drei Schlitze reinsägen, die länger sind als die Backen. Werkstück einstecken und Backenfutter anziehen.
Könnte klappen, ist m.E. zumindest einen Versuch wert und lehrreich ;-)

Gruß,
Sascha

Gespeichert
Das Gras wächst nicht schneller, wenn man dran zieht!

holzschnitzer

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 14
  • Offline
  • Beiträge: 1125
  • MG 850T4, BMW-R25-2 + R27
    • 68549
    • Ilvesheim
    • Baden Württemberg
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 17/07/2011
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Spannzangen-Crashkurs gefragt
« Antwort #11 am: 19 Oktober 2018, 14:06:18 »



Ansonsten geistert für eine einmalige Anwendung auch eine "Arme-Leute-Lösung" in meinem Kopf herum.
Dickwandiges Rohr, im Backenfutter auf benötigten Spanndurchmesser zentrisch drehen, Backenposition aussen auf Rohr markieren, um immer wieder in gleicher
Position einspannen zu können. Drei Schlitze reinsägen, die länger sind als die Backen. Werkstück einstecken und Backenfutter anziehen.
Könnte klappen, ist m.E. zumindest einen Versuch wert und lehrreich ;-)

Gruß,
Sascha
spanne ein stück Rundmaterial ein,
überdrehe dies,
markiere die genaue Position im Drehfutter,
spanne es aus,
Drehfutter ganz öffen dann schließen,
Werkstück wieder einspannen,
Messuhr draufsetzen und Du hast deine Armeleuteantwort.

Mein Motto ist:
Teures Werkzeug tut nur beim Bezahlen weh, der Rest vom Leben hast du Freude und Erfolg damit

nein ich bin kein Millionär, und muss für Geld schwer und hart arbeiten............immernoch................

in diesem Sinne
Michael
Gespeichert
Pflichtangabe zu den Inhaltsstoffen meiner Postings:
Kompetenz, Erfahrung, geringe Anteile von Halbwissen.
Kann Spuren von Ironie oder Hörensagen enthalten.

rolf

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 175
  • Offline
  • Beiträge: 19345
  • ommmmmh
  • Mitglied seit: 27/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Spannzangen-Crashkurs gefragt
« Antwort #12 am: 19 Oktober 2018, 15:06:28 »

Sascha, besorge dir weiche Backen....die sind im Prinzip so wie von dir beschrieben
Gespeichert
und wieder know-how... kostenlos....dürfen sich sogar Werkstätten abgreifen

onkelheri

  • Profi-Schrauber
  • ***
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 250
  • "Nur der Einzylinder läuft g'schwinder!"
    • 53518
    • Adenau am Ring
    • Rheinland Pfalz
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 06/06/2015
    YearsYearsYears
Re: Spannzangen-Crashkurs gefragt
« Antwort #13 am: 19 Oktober 2018, 15:11:06 »

Spannzangenaufnahmen MK3 / ER32 habe ich schon deutlich günstiger gesehen, so um die 15,- bis 20,- Euronen.
Die drei Spannzangen vom Bild gehören zu einem anderen, kleinen, nicht betriebsbereiten Drehstuhl  - da passen sie auch direkt in den Spindelkonus.
Ich habe noch mehr davon, die drei dienen nur zur Verdeutlichung.
Klar ist das kein MK-irgendwas. Aber was ist es ? Eigenbau ? Oder irgendein "Standard" ?
Falls jetzt Fragen nach Details zu dem Drehstuhl aufkommen: Siehe Bild.
Unter dem selbstgebauten Schalterpaneel an der Vorderseite ist ein erhabener Schriftzug im Guss: "Bohle Bielefeld", wobei das "Bielefeld" schwer zu entziffern ist,
unter den vielen Lackschichten und bei dem offenbar groben Guss an der Stelle.

Gruß,
Sascha

Hallo Sascha,

schau mal ob da nicht "Boley" steht. Da sollte der passende Konus in der Spindel eingebracht sein und dann gibt es dafür auch ein Handhebelset mit der passenden Zugstange.

Gruß Heri


https://youtu.be/efKUq5mV5-k?t=115
Gespeichert
Wenn die Klügeren immer nachgeben, geschieht nur das, was die Dummen wollen...
Unterstütze die Plankenparty: http://plankenparty.de/spenden/ denn Diese hat sicher schon viele Extremitäten gerettet.
http://www.fotocommunity.de/user_photos/1118030   https://www.flickr.com/photos/22328570@N02/albums

campingmeile

  • Hobby-Schrauber
  • **
  • Karma: 1
  • Offline
  • Beiträge: 188
  • Fehler machen kluch, drum ist einer nicht genuch.
    • 45468
    • Mülheim-Ruhr
    • NRW
    • Germany
  • Mitglied seit: 18/11/2015
    YearsYearsYears
Re: Spannzangen-Crashkurs gefragt
« Antwort #14 am: 19 Oktober 2018, 16:34:46 »

Hallo Sascha,

schau mal ob da nicht "Boley" steht. Da sollte der passende Konus in der Spindel eingebracht sein und dann gibt es dafür auch ein Handhebelset mit der passenden Zugstange.

Gruß Heri

Das sind sogenannte Druckspannzangen. Da wird nicht gezogen, sondern geschoben. Dadurch werden engere Toleranzen bei der Werkstücklänge möglich, insbesondere bei Durchmessertoleranzen im Stangendurchmesser.

Gruß Werner
« Letzte Änderung: 19 Oktober 2018, 17:07:23 von campingmeile »
Gespeichert
Gruß
Werner
--
BMW R26      : Matching numbers
Produziert     : 25.11.1955
Auslieferung  : 17.02.1956 an BMW Philipps, Backnang
EZ               :April 1956

4Taktix

  • Tips-Editor
  • Oldtimer-Veteran
  • *
  • Karma: 30
  • Offline
  • Beiträge: 3412
  • Hatte fertig
  • Mitglied seit: 09/09/2010
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Spannzangen-Crashkurs gefragt
« Antwort #15 am: 20 Oktober 2018, 13:58:45 »

Ist definitiv nicht Boley. (Siehe Bild) Und wie schon geschrieben, passt zwar der Konus in der Spindel, aber die Maschine ist nicht betriebsbereit.
(War ein "Beifang" - in diesem Fred geht es um eine Lösung für meine andere, betriebsbereite Maschine )

Nochmal die Fragen:
- Ist bei ERxx-Spannzangenaufnahmen für MK3-Konus das Gewinde für die Anzugstange ein M12-Regelgewinde ?
- Sind die in Beitrag #0 abgebildeten Spannzangen irgendein Standard ?

Gruß,
Sascha

« Letzte Änderung: 20 Oktober 2018, 14:02:37 von 4Taktix »
Gespeichert
Das Gras wächst nicht schneller, wenn man dran zieht!

berndr253

  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 112
  • Offline
  • Beiträge: 8570
  • R25/3 (54) * R50/2 (64) * R27 (66) * R50/5 (70)
    • 44319
    • Dortmund
    • NRW
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 20/05/2009
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Spannzangen-Crashkurs gefragt
« Antwort #16 am: 20 Oktober 2018, 14:03:46 »

Bohle in Bielefeld - DuckDuckGo gibt folgende Info: https://www.lbbohle.de/
Grusz
Bernd
Gespeichert
Leben und Leben lassen

Stefan

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 43
  • Offline
  • Beiträge: 2386
  • Ich 'abe gar kein BMW!
  • Mitglied seit: 26/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Spannzangen-Crashkurs gefragt
« Antwort #17 am: 20 Oktober 2018, 15:57:53 »

- Ist bei ERxx-Spannzangenaufnahmen für MK3-Konus das Gewinde für die Anzugstange ein M12-Regelgewinde ?
- Sind die in Beitrag #0 abgebildeten Spannzangen irgendein Standard ?

Zu 1.: Ja.
Zu 2.: Hier gibts Maße zu DIN 6343: https://www.nann.de/de/druckspannzangen.html und hier zu Spannzangen Serie 100E: http://www.howiba.de/centix/de/informationen/spannzangen/druckspannzangen/modelluebersicht.html. Kannst ja mal mit Deinen vergleichen.

Gruß
Stefan
Gespeichert
"Das Leben ist zu kurz um drei Takte lang auf einen Funken zu warten!"

campingmeile

  • Hobby-Schrauber
  • **
  • Karma: 1
  • Offline
  • Beiträge: 188
  • Fehler machen kluch, drum ist einer nicht genuch.
    • 45468
    • Mülheim-Ruhr
    • NRW
    • Germany
  • Mitglied seit: 18/11/2015
    YearsYearsYears
Re: Spannzangen-Crashkurs gefragt
« Antwort #18 am: 20 Oktober 2018, 16:18:08 »


- Sind die in Beitrag #0 abgebildeten Spannzangen irgendein Standard?

Kuckstu hier "E138" könnte es sein.

http://www.howiba.de/centix/de/informationen/spannzangen/druckspannzangen/modelluebersicht.html



Werner
« Letzte Änderung: 20 Oktober 2018, 16:21:43 von campingmeile »
Gespeichert
Gruß
Werner
--
BMW R26      : Matching numbers
Produziert     : 25.11.1955
Auslieferung  : 17.02.1956 an BMW Philipps, Backnang
EZ               :April 1956

rolf

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 175
  • Offline
  • Beiträge: 19345
  • ommmmmh
  • Mitglied seit: 27/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Spannzangen-Crashkurs gefragt
« Antwort #19 am: 20 Oktober 2018, 17:53:14 »

"Ansonsten geistert für eine einmalige Anwendung auch eine "Arme-Leute-Lösung" in meinem Kopf herum.
Dickwandiges Rohr, im Backenfutter auf benötigten Spanndurchmesser zentrisch drehen, Backenposition aussen auf Rohr markieren, um immer wieder in gleicher
Position einspannen zu können. Drei Schlitze reinsägen, die länger sind als die Backen. Werkstück einstecken und Backenfutter anziehen.
Könnte klappen, ist m.E. zumindest einen Versuch wert und lehrreich ;-)"

das sind im Prinzip(!) weiche Backen, besseren Rundlauf bekommst du nicht, egal wie das Futter läuft....was spricht denn gegen solche?
Gespeichert
und wieder know-how... kostenlos....dürfen sich sogar Werkstätten abgreifen

4Taktix

  • Tips-Editor
  • Oldtimer-Veteran
  • *
  • Karma: 30
  • Offline
  • Beiträge: 3412
  • Hatte fertig
  • Mitglied seit: 09/09/2010
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Spannzangen-Crashkurs gefragt
« Antwort #20 am: 20 Oktober 2018, 18:23:18 »

Michael hat's mit seinen Worten schon gesagt:
spanne ein stück Rundmaterial ein,
überdrehe dies,
markiere die genaue Position im Drehfutter,
spanne es aus,
Drehfutter ganz öffen dann schließen,
Werkstück wieder einspannen,
Messuhr draufsetzen und Du hast deine Armeleuteantwort.
Weiche Backen sind vorhanden, davon ab hätte ich auch keine Hemmung, die Standardbacken mit einem Supportschleifer innen durchzuschleifen..
Aber ich habe ein Spiralfutter drauf - nach dem "Rundschleifen" einmal Futterschlüssel drehen - nix mehr mit rund, höchstwahrscheinlich auch nicht mehr,
wenn man den gleichen Durchmesser nochmal einspannt.  Oder ist die Sorge unbegründet ?

Gruß,
Sascha
Gespeichert
Das Gras wächst nicht schneller, wenn man dran zieht!

F.-M.

  • Profi-Schrauber
  • ***
  • Karma: 6
  • Offline
  • Beiträge: 362
  • I love R24 / R51/3 / Stylson
  • Mitglied seit: 29/04/2003
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Spannzangen-Crashkurs gefragt
« Antwort #21 am: 20 Oktober 2018, 23:05:55 »

Hi,
sofern man ein Dreibackenfutter präzise ausschleifen möchte ist vorher unbedingt ein genauer Spannring anzufertigen, der die Lose (toter Gang) (auch) aus einem Drehfutter eleminiert, zu fertigen.
Wie das gemeint ist, ist hier gut zu erkennen:
     
https://forum.zerspanungsbude.net/viewtopic.php?f=96&t=7397&start=20
Erst dann stellt sich ein zufrieden stellendes Ergebnis ein.
Viele Grüße F.-M.
« Letzte Änderung: 20 Oktober 2018, 23:08:54 von F.-M. »
Gespeichert

bemwenesu

  • Meister-Schrauber
  • ****
  • Karma: 1
  • Offline
  • Beiträge: 817
  • R 26 Fahrer und manchmal auch NSU-Fox
  • Mitglied seit: 03/11/2009
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Spannzangen-Crashkurs gefragt
« Antwort #22 am: 21 Oktober 2018, 12:04:41 »

Hallo F.-M.

Im Prinzip ja. Aber Du spannst den Ring am InnenØ (auf Zug) .Wenn Du dann eine Welle am AußenØ
spannst,wird die Rundlaufgenauigkeit wahrscheinlich anders sein, denn die Spirale welche die Backen
bewegt hatt ja auch Fertigungstoleranzen. Außer es handelt sich um ein Präzisions-Drehfutter.
Z.B. "Forkhardt" Keilstangen-Futter. Ich hoffe der Beitrag ist verständlich formuliert.

L.G.     Frank
« Letzte Änderung: 21 Oktober 2018, 12:06:55 von bemwenesu »
Gespeichert

holzschnitzer

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 14
  • Offline
  • Beiträge: 1125
  • MG 850T4, BMW-R25-2 + R27
    • 68549
    • Ilvesheim
    • Baden Württemberg
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 17/07/2011
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Spannzangen-Crashkurs gefragt
« Antwort #23 am: 21 Oktober 2018, 12:40:37 »

Hallo F.-M.

Im Prinzip ja. Aber Du spannst den Ring am InnenØ (auf Zug) .Wenn Du dann eine Welle am AußenØ
spannst,wird die Rundlaufgenauigkeit wahrscheinlich anders sein, denn die Spirale welche die Backen
bewegt hatt ja auch Fertigungstoleranzen. Außer es handelt sich um ein Präzisions-Drehfutter.
Z.B. "Forkhardt" Keilstangen-Futter. Ich hoffe der Beitrag ist verständlich formuliert.

L.G.     Frank
Nee Frank,
Schau Dir mal das Teil genau an, ist clever gemacht, funktioniert richtig rum, hat innen kleine Nasen, die die Backen halten.
Gugg noch ä mol
« Letzte Änderung: 21 Oktober 2018, 12:42:19 von holzschnitzer »
Gespeichert
Pflichtangabe zu den Inhaltsstoffen meiner Postings:
Kompetenz, Erfahrung, geringe Anteile von Halbwissen.
Kann Spuren von Ironie oder Hörensagen enthalten.

berndr253

  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 112
  • Offline
  • Beiträge: 8570
  • R25/3 (54) * R50/2 (64) * R27 (66) * R50/5 (70)
    • 44319
    • Dortmund
    • NRW
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 20/05/2009
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Spannzangen-Crashkurs gefragt
« Antwort #24 am: 21 Oktober 2018, 12:53:15 »

Augen wie ein Adler!  :applaus:

Bernd
Gespeichert
Leben und Leben lassen

bemwenesu

  • Meister-Schrauber
  • ****
  • Karma: 1
  • Offline
  • Beiträge: 817
  • R 26 Fahrer und manchmal auch NSU-Fox
  • Mitglied seit: 03/11/2009
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Spannzangen-Crashkurs gefragt
« Antwort #25 am: 21 Oktober 2018, 17:12:05 »

Micha,
Dir entgeht aber auch garnichts  :respekt: und    :applaus:
Ja wenn ich jetzt genau hinschaue seh ich´s auch.

Grüßle     Frank
Gespeichert

F.-M.

  • Profi-Schrauber
  • ***
  • Karma: 6
  • Offline
  • Beiträge: 362
  • I love R24 / R51/3 / Stylson
  • Mitglied seit: 29/04/2003
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Spannzangen-Crashkurs gefragt
« Antwort #26 am: 21 Oktober 2018, 23:08:48 »

Hi Allerseits,
genau mit der Hilfe wird die Realität simuliert und trotzdem wird Platz zum Schleifen gelassen.
Diese Hilfen gibt es bei Hoffmann für einen guten Kurs auch perfekt fertig zu erstehen.
Nachdem ich ein nicht mehr so genaues Röhmfutter auch so mal eben mit dem Boschschleifer im
Support nachgeschliffen habe, war das Ergebnis nicht zufriedenstellend.
Und dann habe ich bei den "alten Hasen" in der UNI-Werkstatt das Gespräch gesucht.
Die Schleifvorrichtung habe ich auf der Fräse mit der Teilkopffunktion der Digi-Anzeige mit
der exakt gleichen Einstellung in den drei Löchern mit dem Ausdrehkopf (Wohlhaupter) gefertigt.
Das Schleifergebnis im Futter mit dem Ring hat mir das erwartete Ergebnis gebracht.
Keine Frage, dass ist ein großer Aufwand.
Gerne stelle ich den Ring bei Bedarf zur Verfügung.
Ich denke nur für Saschas Drehe ist dieser Ring vermutlich zu groß.
Viele Grüße F.-M.
Gespeichert

bemwenesu

  • Meister-Schrauber
  • ****
  • Karma: 1
  • Offline
  • Beiträge: 817
  • R 26 Fahrer und manchmal auch NSU-Fox
  • Mitglied seit: 03/11/2009
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Spannzangen-Crashkurs gefragt
« Antwort #27 am: 22 Oktober 2018, 09:36:14 »

Hi F.-M.

Wie groß (Ø) ist denn das Drehfutter auf dem Bild und kannst Du mal ein Foto nur vom Spannring
einstellen? Mein Drehfutter hatt einen Ø von 125mm. Ich würde mir so einen Spannring dann nachbauen
wollen.

Gruß    Frank
Gespeichert

4Taktix

  • Tips-Editor
  • Oldtimer-Veteran
  • *
  • Karma: 30
  • Offline
  • Beiträge: 3412
  • Hatte fertig
  • Mitglied seit: 09/09/2010
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Spannzangen-Crashkurs gefragt
« Antwort #28 am: 22 Oktober 2018, 11:21:13 »

Für die einmalige Anwendung habe ich eine andere Lösung gefunden.
Rohr mit Aussendurchmesser ca. 15% größer Spanndurchmesser, Länge maximal Spanntiefe Futter,  ins Backenfutter spannen, fest aber nicht "anknallen", 
ca. 1mm Überstand. Vorn plandrehen, aufbohren und final exakt auf Spanndurchmesser ausdrehen! (wichtig) ggf. reiben. Es sollte eine Wandstärke von ca. 10% Spanndurchmesser bleiben. Bei 13mm also ca. 1mm +
Werkstück einstecken, Futterbacken weiter anziehen. Dabei verformt sich die Hülse und spannt das Drehteil.
Wichtig ist, dass diese Hülse nach dem Ausdrehen nur wenige Hunertstel größer ist, als das Werkstück, und dass die ganze Geschichte in einer Einspannung passiert !
Planspiralfutter sollte vorher peinlichst genau von Spänen etc. gereinigt werden.

Gruß,
Sascha
Gespeichert
Das Gras wächst nicht schneller, wenn man dran zieht!

F.-M.

  • Profi-Schrauber
  • ***
  • Karma: 6
  • Offline
  • Beiträge: 362
  • I love R24 / R51/3 / Stylson
  • Mitglied seit: 29/04/2003
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Spannzangen-Crashkurs gefragt
« Antwort #29 am: 22 Oktober 2018, 22:35:33 »

Hi Allerseits,
hi Frank,
das Youtube-Video ist nicht von mir. Das war nur ein Beispiel aus dem Netz, da ich zu dem Zeitpunkt nicht an meine Fotos heran kam.
Unter dem Link: https://forum.zerspanungsbude.net/viewtopic.php?t=812
habe ich die Anregung aus dem Werkzeugmaschinen Forum Zerspanungsbude, nach dem Tipp aus der UNI-Werkstatt, gefunden.
Evtl. kommt man dort nur nach Anmeldung rein.
Nach dem neuen Datenschutzregeln möchte ich die Fotos dort nicht kopieren und hier hereinstellen.
Anhängend meine eigenen Fotos wie gewünscht. Mein Dreibackenfutter hat einen Durchmesser von 160mm. 
Viele Grüße F.-M.
Gespeichert

BMW Einzylinder-Forum

« am: »

 

Sitemap 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 

anything