Begutachtung Zylinder -kopf / Kolben
- +

BMW Einzylinder-Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Begutachtung Zylinder -kopf / Kolben  (Gelesen 1321 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Malunga

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 69
  • BMW R25/3; RnineT; Simson S51; Benelli Motorella
    • 70806
    • Kornwestheim
    • Baden-Württemberg
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 15/10/2015
    YearsYearsYears
Begutachtung Zylinder -kopf / Kolben
« am: 15 Mai 2018, 19:51:40 »

Liebe Forumsgemeinde,

im Rahmen meines "erweiterten Kundendienstes" ist nun der Kopf dran.
Ich würde euch gerne um eure Meinung bitten, ob euch etwas negatives auf den ersten Blick auffällt.

Ich finde die Rußablagerungen im Brennraum etwas stark, oder soll das so?
Ebenso frage ich mich, ob die Kopfdichtung immer so "feucht" ist nach einer Demontage?!

Gefahren ist das Bike tippitoppi. Demnach hab ich jetzt keinen Anfangsverdacht, dass etwas im argen liegen könnte.

Macht es Sinn, Kolbenringe auf Verdacht zu tauschen? Kompression hatte sie 7,5-8 bar. Ansonsten würde ich sie reinigen, neue Dichtungen rein, Ventilspiel einstellen und eventuell den Fuß und Kopf neu schwarz lackieren.


Besten Dank und schöne Grüße aus Kornwestheim
Matthias
Gespeichert

BMW Einzylinder-Forum

Begutachtung Zylinder -kopf / Kolben
« am: 15 Mai 2018, 19:51:40 »

Malunga

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 69
  • BMW R25/3; RnineT; Simson S51; Benelli Motorella
    • 70806
    • Kornwestheim
    • Baden-Württemberg
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 15/10/2015
    YearsYearsYears
Re: Begutachtung Zylinder -kopf / Kolben
« Antwort #1 am: 15 Mai 2018, 19:53:11 »

Die restlichen Bilder...

Kolben und Zylinderwand weisen keine Riefen auf.
Gespeichert

rolf

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 174
  • Offline
  • Beiträge: 19261
  • ommmmmh
  • Mitglied seit: 27/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Begutachtung Zylinder -kopf / Kolben
« Antwort #2 am: 15 Mai 2018, 20:18:11 »

Das sieht alles (!) sehr gut aus....Ölkohle normal bis wenig, Ventile die richtige Farbe.-...Kopfdichtung scheint durchgeblasen zu haben....ich würde an den Ringen und Kolben nichts machen....lassen die Ringe sich weit genug reindrücken (also keine Kohle in den Nuten)? dann alles wieder zusammen....natürlich Kopf am Bund, wo der Zylinder reingeht, säubern.
Gespeichert
und wieder know-how... kostenlos....dürfen sich sogar Werkstätten abgreifen

Malunga

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 69
  • BMW R25/3; RnineT; Simson S51; Benelli Motorella
    • 70806
    • Kornwestheim
    • Baden-Württemberg
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 15/10/2015
    YearsYearsYears
Re: Begutachtung Zylinder -kopf / Kolben
« Antwort #3 am: 15 Mai 2018, 21:29:06 »

Ok prima Rolf, dass beruhigt mich  :applaus: :juhuu:

Gespeichert

Roger63

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 46
  • Alt, aber bezahlt
    • 57489
    • Drolshagen
    • NRW
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 25/07/2015
    YearsYearsYears
Re: Begutachtung Zylinder -kopf / Kolben
« Antwort #4 am: 16 Mai 2018, 21:24:08 »

Moin,
für mich sieht es schon nach ordentlich Kohle aus, aber nicht zu viel, um nervös zu werden.
Ich würde bei der Gelegenheit noch das Stoßspiel des obersten Ringes an mehreren Positionen im Zylinder prüfen, mehr nicht. Dabei sieht man auch schön, ob der Zylinder bauchig eingelaufen ist, was schon ohne genaueres Nachmessen eine gewisse Vorstellung vom Verschleißzustand liefert. Aber Vorsicht - die Ringe brechen gerne. Im Zweifel besser nichts machen, die mögliche Erkenntis wäre den Ärger im Falle eines Bruches nicht wert!
Ansonsten - den Kopf kurz über Schleifpapier abziehen (Ist er plan?), den Brennraum nicht blankschrubben, neue Dichtung und wieder zusammenbauen.
Grundsätzlich halte ich bei den alten Böcken nicht viel vom reinen Kolbenringtausch. Sind die fertig, hat es in der Regel auch der Zylinder hinter sich und sollte ausgeschliffen und gehont werden. Schon alleine, damit es wieder einen Zylinder gibt  :spinnt: ;D..
Gute Fahrt,
Roger
Gespeichert

Malunga

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 69
  • BMW R25/3; RnineT; Simson S51; Benelli Motorella
    • 70806
    • Kornwestheim
    • Baden-Württemberg
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 15/10/2015
    YearsYearsYears
Re: Begutachtung Zylinder -kopf / Kolben
« Antwort #5 am: 17 Mai 2018, 11:40:28 »

Ok, mit dem Ringmessen werde ich mich einmal auseinander setzen. Kann die Kohle nicht auch von der undichten Kopfdichtung (idiotisches Wortspiel) kommen?

Nicht blankschrubben meint, gänzlich Finger weg und nur den Grad zum zylinder reinigen oder einfach nicht übertreiben mit putzen?

Grüße
Matthias
Gespeichert

professor buxus

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 29
  • Offline
  • Beiträge: 3389
  • R27 - R6O/2 - R25/2
    • Wuppertal
  • Mitglied seit: 14/02/2011
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Begutachtung Zylinder -kopf / Kolben
« Antwort #6 am: 17 Mai 2018, 17:26:06 »

Kompression 8 bar ist völlig in Ordnung, insbesondere wenn trocken gemessen (also ohne zusätzlich einen Spritzer Öl ins Kerzenloch zu geben.)
Ölkohle ist ja nicht unbedingt zuviel, das kann auch gerne durch zu fette Vergasereinstellung und/oder permanenten Kurzstreckenbetrieb kommen.
Den Brennraum muss man nicht besonders säubern. Mit Bremsenreiniger ausspülen und dann mit nem Lappen durchgehen sollte hier reichen.

Ich würde aber sehr wohl den äusseren Ring vorsichtig ohne allzuviel Kratzer zu erzeugen von den Rückständen befreien.
Ggf. sitzt sonst die neue Dichtung "auf Block" und lässt sich dann nicht gleichmäßig "verdichten".
Den Quetschring würde ich ebenso säubern. Das trägt dazu bei, dass das Gemisch kurz vor OT gleichmäßig in die Mitte des Brennraumes verlagert wird.

Gruß Buxus
Gespeichert
Freie Fahrt für freie Einzylinder!  

cledrera

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 90
  • Offline
  • Beiträge: 12423
  • Lieber Einzylinder als zwei Fallschirme
    • Köln
  • Mitglied seit: 04/06/2006
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Begutachtung Zylinder -kopf / Kolben
« Antwort #7 am: 17 Mai 2018, 17:34:52 »

In der Tat, das solltest du.

Peinlich sauber sollte der Bereich des Zylinderkopfes sein, der auf den Feuersteg des Zylinders aufsetzt.
Das Ergebnis muss hinterher so sein, dass sich der Zylinderkopf (ohne Dichtung) wie ein Propeller auf dem Zylinder drehen lässt.
Ohnehin ist es an dieser Stelle Pflicht zu prüfen, ob zwischen Zylinderkopf und Zylinder ein Lichtspalt ist oder ob der Zylinderkopf auf dem Zylinder etwa kippelt.

Was Du auch machen solltest, ist den Zylinderkopf mit einem Haarlineal auf Planheit zu prüfen. (Kostet nix, bringt ggf. viel.)

Die Menge an Ölkohle ist übrigens normal, wenn die Zylinderkopfdichtung langsam ihren Geist aufgegeben hat.
Das wächst dann fröhlich.
Kommt noch ein Bummelant als Fahrer dazu, wird es eben viel.
« Letzte Änderung: 17 Mai 2018, 17:37:01 von cledrera »
Gespeichert
Du bist im Recht; nun sieh zu, wie du da wieder heraus kommst. (v. Chamisso)

Malunga

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 69
  • BMW R25/3; RnineT; Simson S51; Benelli Motorella
    • 70806
    • Kornwestheim
    • Baden-Württemberg
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 15/10/2015
    YearsYearsYears
Re: Begutachtung Zylinder -kopf / Kolben
« Antwort #8 am: 18 Mai 2018, 20:36:19 »

So, nun gibt's nen kleinen Zwischenstand.
Ringspiel habe leider noch nicht messen können, da ich erst den zylinder fertig machen möchte.

Den Feuersteg und die Anschlagfläche im Kopf habe ich mal versucht kratzerfrei zu reinigen. Is garnicht so einfach!  :\'(

Aber ich denke das reicht soweit.

Jetzt habe ich noch eine Frage zu den Ölleitungen im Kopf. An der Verteilerfläche, wo der Ölzulauf vom zylinder in die beiden Bohrungen im Kopf verzweigt wird, verlaufen diese in die Bohrungen mit den Kopfschrauben. Soweit so gut. Allerdings gehen die 4er Löcher nicht ganz durch. Reinigungsspray läuft durch, ist also gut, aber fertigungstechnisch macht doch der geänderte Durchmesser keinen Sinn  :Frage:

Grüße
Matthias
« Letzte Änderung: 18 Mai 2018, 20:38:53 von Malunga »
Gespeichert

R25-2-3-7Hartmut

  • Hobby-Schrauber
  • **
  • Karma: 1
  • Offline
  • Beiträge: 105
    • 31275
    • Aligse
    • Niedersachsen
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 09/12/2007
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Begutachtung Zylinder -kopf / Kolben
« Antwort #9 am: 19 Mai 2018, 10:47:26 »

Die Ständerhülse ist unten abgesetzt, dadurch entsteht dort ein Ringkanal und dann durch 2 Bohrungen 5mm in die Ständerhülse.
Gespeichert

Malunga

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 69
  • BMW R25/3; RnineT; Simson S51; Benelli Motorella
    • 70806
    • Kornwestheim
    • Baden-Württemberg
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 15/10/2015
    YearsYearsYears
Re: Begutachtung Zylinder -kopf / Kolben
« Antwort #10 am: 19 Mai 2018, 11:32:46 »

Ok, allerdings komme ich mit nem 5er nicht ganz durch. Wahrscheinlich bisschen zugesetzt.

Nun habe ich noch eine Frage, wenn ich den Kopf und den Zylinder in den Ofen stelle (natürlich mit Bratschlauch :)), müssen die Ventile raus oder konnen die im kopf bleiben? Wird schließlich 250grad heiß und nicht dass die nachher einfach rausfallen und im Ofen liegen :(

Grüße
Gespeichert

cledrera

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 90
  • Offline
  • Beiträge: 12423
  • Lieber Einzylinder als zwei Fallschirme
    • Köln
  • Mitglied seit: 04/06/2006
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Begutachtung Zylinder -kopf / Kolben
« Antwort #11 am: 19 Mai 2018, 11:54:31 »

Das kommt darauf an, welche Öl du nimmst ...  ;D

Aber bei the way:
Weshalb willst Du den Zylinderkopf bei 250 Grad im Ofen "verheizen"?
Ist der noch nicht ganz gar?

Lackier den, pack ihn bei 110 Grad eine Stunde in den Ofen, lass ihn über Nacht in Ruhe und gut ist.
Andere Variante: Lackieren, montieren, Vollgas.
Diese Albernheiten mit dem Einbrennen solltest du jedenfalls lassen.
Meinen ZK habe ich im montierten Zustand gelackt und dann: Gasss.  ;)
Gespeichert
Du bist im Recht; nun sieh zu, wie du da wieder heraus kommst. (v. Chamisso)

Malunga

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 69
  • BMW R25/3; RnineT; Simson S51; Benelli Motorella
    • 70806
    • Kornwestheim
    • Baden-Württemberg
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 15/10/2015
    YearsYearsYears
Re: Begutachtung Zylinder -kopf / Kolben
« Antwort #12 am: 19 Mai 2018, 12:17:01 »

Na wenn das reicht :)
Wahrscheinlich habe ich zuviel Beiträge hier gelesen nach denen einfahren nicht reicht weils nicht heiß genug wird. Auf den Lacken die ich jetzt in der Hand hatte stand iwas mit mind 250grad einbrenntemperatur.

Aber mir solls recht sein :)
Gespeichert

Heiko

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 91
  • Offline
  • Beiträge: 11580
  • R 26, MM 3 1/2 S, CB 200, MG Midget
    • 45525
    • Hattingen/Ruhr
    • NRW
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 25/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Begutachtung Zylinder -kopf / Kolben
« Antwort #13 am: 19 Mai 2018, 14:29:46 »

Ok, allerdings komme ich mit nem 5er nicht ganz durch. Wahrscheinlich bisschen zugesetzt.

Nun habe ich noch eine Frage, wenn ich den Kopf und den Zylinder in den Ofen stelle (natürlich mit Bratschlauch :)), müssen die Ventile raus oder konnen die im kopf bleiben? Wird schließlich 250grad heiß und nicht dass die nachher einfach rausfallen und im Ofen liegen :(

Grüße

Wenn Du die Teller und Federn vorher demontierst fallen die auch Ohne Hitze raus. 😁
Gespeichert
Man muss auch mal die Schuld bei anderen suchen!

cledrera

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 90
  • Offline
  • Beiträge: 12423
  • Lieber Einzylinder als zwei Fallschirme
    • Köln
  • Mitglied seit: 04/06/2006
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Begutachtung Zylinder -kopf / Kolben
« Antwort #14 am: 19 Mai 2018, 18:57:30 »

Jepp,
und wenn du das machst, fallen auch die Ventilführungen viel leichter in den Bratschlauch.

Clemens

PS: Sei ein Mann, lass den Bratschlauch weg.  ;D
Gespeichert
Du bist im Recht; nun sieh zu, wie du da wieder heraus kommst. (v. Chamisso)

BMW Einzylinder-Forum

« am: »

 

Sitemap 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 

anything