Gabel R25/3
- +

BMW Einzylinder-Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Gabel R25/3  (Gelesen 3236 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

klawo

  • Profi-Schrauber
  • ***
  • Karma: 1
  • Offline
  • Beiträge: 290
  • Nichts ist besser als Edelstahl-Inbusschrauben!
    • 27801
    • Dötlingen
    • Niedersachsen
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 19/08/2015
    YearsYearsYearsYears
Gabel R25/3
« am: 01 März 2018, 19:51:48 »

Hi Leute,

brauche mal für den Zusammenbau meiner vorderen Gabel der R2573 Eure kompetente Hilfe.
Das obere schwarze Schutzrohr (Nr. 47) hat innen eine Verjüngung (so ca. nach 10 cm). Dass die oben sitzen muss, hatte ich schon gelesen.

Aber wie muss das Rohr Nr. 47 über das Standrohr Nr. 53?

Von oben oder von unten drüberstülpen? Kann man auf keiner Zeichnung richtig erkennen.


Gruß

Klaus
Gespeichert

BMW Einzylinder-Forum

Gabel R25/3
« am: 01 März 2018, 19:51:48 »

Anulu

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 36
  • Offline
  • Beiträge: 4616
  • R25/3
    • Moin aus
    • Schleswig Holstein
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 14/10/2013
    YearsYearsYearsYearsYearsYears
Gabel R25/3
« Antwort #1 am: 01 März 2018, 20:04:06 »

Moin Klaus,

Hab meine neulich zerlegt. Guckst du vieleicht hilfts ( ist chronologisch nach angeschraubten Teilen):


« Letzte Änderung: 01 März 2018, 20:14:38 von Anulu »
Gespeichert
Gruß Manuel



Rock or Bust!

berndr253

  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 117
  • Offline
  • Beiträge: 8991
  • R25/3 (54) * R50/2 (64) * R27 (66) * R50/5 (70)
    • 44319
    • Dortmund
    • NRW
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 20/05/2009
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Gabel R25/3
« Antwort #2 am: 01 März 2018, 20:27:36 »

Das Blechrohr (Nr 47) wird von unten über das Standrohr auf den vorher aufgeschobenen Gummiring geschoben.

Feddich

Bernd
Gespeichert
Leben und Leben lassen

klawo

  • Profi-Schrauber
  • ***
  • Karma: 1
  • Offline
  • Beiträge: 290
  • Nichts ist besser als Edelstahl-Inbusschrauben!
    • 27801
    • Dötlingen
    • Niedersachsen
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 19/08/2015
    YearsYearsYearsYears
Re: Gabel R25/3
« Antwort #3 am: 01 März 2018, 20:35:25 »

Danke Bernd,

man kann wirklich mit einem "tollen" Satz die Sache ganz super auf den Punkt bringen  :D

Aber dafür ist Bernd ja mittlerweile bekannt!!!!

Gruß

aus dem absolut lausekalten Dötlingen!!!!!!!!!!!!! (gefühlt -15 Grad bei Sturm).

Klaus
Gespeichert

klawo

  • Profi-Schrauber
  • ***
  • Karma: 1
  • Offline
  • Beiträge: 290
  • Nichts ist besser als Edelstahl-Inbusschrauben!
    • 27801
    • Dötlingen
    • Niedersachsen
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 19/08/2015
    YearsYearsYearsYears
Re: Gabel R25/3
« Antwort #4 am: 01 März 2018, 22:40:55 »

Hi Manuel,

erst einmal Danke für tolle Dokumentation. Auf dem letzten Bild sieht man gut, dass dass obere Schutzrohr eigentlich auch nur von unten drauf passt. War so auch mein Bauchgefühl!!!

Aber evtl. habe ich immer noch einen Denkfehler drin--denn der ganze Kram passt noch nicht so recht bei mir zusammen--vor allem mit den Dichtungsringen.

Das Standrohr und die obere Gabelbrücke haben jeweils drei Verzahnungen. Müssen die denn nicht ineinander greifen?

Wenn ja--dann müsste man doch auf Deinen beiden ersten Bildern die Verzahnung am Standrohr oben am Gummiring sehen können--oder???

Klaus--

der langsam verzweifelt an der schei... Gabel!!!!
Gespeichert

Fastnachter

  • Tips-Editor
  • Forums-Urgestein
  • *
  • Karma: 60
  • Offline
  • Beiträge: 7652
  • BMW R25/2 mit Steib LS200, R25/3, R35, DKW RT125/2
    • 55130
    • Mainz
  • Mitglied seit: 12/06/2005
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Gabel R25/3
« Antwort #5 am: 02 März 2018, 07:57:19 »

Klaus schau mal in die Tipps und Tricks. Da hatte ich mal ne Doku geschrieben.

Gruß

Jan.
Gespeichert
"Wo kämen wir hin, wenn jeder sagte, wo kämen wir hin und keiner ginge, um zu sehen, wohin wir kämen, wenn wir gingen." (Kurt Marti)

Anulu

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 36
  • Offline
  • Beiträge: 4616
  • R25/3
    • Moin aus
    • Schleswig Holstein
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 14/10/2013
    YearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Gabel R25/3
« Antwort #6 am: 02 März 2018, 08:35:13 »

Klaus lass dich nicht wegen der Gummis entmutigen, die gingen echt s_____ßschwer auseinander und vermute das das auch genauso beknackt zusammengeht.
Hab ein bisschen gesucht und noch ein Bild gefunden:

( wenn wir uns nur die Verkleidungen ansehen)
1 wird von unten auf 2 geschoben das Ganze dann durch 3, dann 4 Drüber und endet wie du schon richtig gesagt hast in der Verzahnung von 5.






Ich hab das Bild in größtmöglicher Qualität hochgeladen damit du die Zähne an der Gabelbrücke siehst.


Ansonsten ist Jans Anleitung ein gutes Werkzeug.
Gespeichert
Gruß Manuel



Rock or Bust!

Isemax2

  • Profi-Schrauber
  • ***
  • Karma: 1
  • Offline
  • Beiträge: 297
    • 59494
    • Soest
    • NRW
  • Mitglied seit: 08/11/2017
    YearsYears
Re: Gabel R25/3
« Antwort #7 am: 02 März 2018, 09:46:05 »

Moin,

die Hülse 1 wird von oben auf 2 aufgeschoben, die untere Gabelbrücke drückt sie mit ihrem inneren Ring über das Gummi gegen den Absatz am Standrohr. Wenn Du von unten aufschiebst, kann es nicht festwerden u. kommt nicht hoch genug.

Isemax2
« Letzte Änderung: 02 März 2018, 09:57:35 von Isemax2 »
Gespeichert
Ein Leben ohne Motorräder ist möglich, aber nicht erstrebenswert.

Anulu

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 36
  • Offline
  • Beiträge: 4616
  • R25/3
    • Moin aus
    • Schleswig Holstein
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 14/10/2013
    YearsYearsYearsYearsYearsYears
Gabel R25/3
« Antwort #8 am: 02 März 2018, 09:58:14 »

Moin.
Von oben?
Dann hab ich das falsch in Erinnerung. Wird vermutlich eh nur in eine Richtung gehen.
Gespeichert
Gruß Manuel



Rock or Bust!

berndr253

  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 117
  • Offline
  • Beiträge: 8991
  • R25/3 (54) * R50/2 (64) * R27 (66) * R50/5 (70)
    • 44319
    • Dortmund
    • NRW
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 20/05/2009
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Gabel R25/3
« Antwort #9 am: 02 März 2018, 10:05:50 »

Was ist "von oben" und was ist "von unten"? Wenn man sich auf das Bild von Manuel bezieht wird die Hülse von oben auf das Standrohr geschoben.
Ist die Gabel aber mit den Standrohren im Lenkkopf positioniert erfolgt die Montage von unten.

Bernd
Gespeichert
Leben und Leben lassen

Isemax2

  • Profi-Schrauber
  • ***
  • Karma: 1
  • Offline
  • Beiträge: 297
    • 59494
    • Soest
    • NRW
  • Mitglied seit: 08/11/2017
    YearsYears
Re: Gabel R25/3
« Antwort #10 am: 02 März 2018, 12:51:36 »

Oben ist da, wo die Verzahnung ist. Hülse richtigrum aufschieben, Gummiring rein, untere Gabelbrücke aufschieben.

Isemax2
Gespeichert
Ein Leben ohne Motorräder ist möglich, aber nicht erstrebenswert.

klawo

  • Profi-Schrauber
  • ***
  • Karma: 1
  • Offline
  • Beiträge: 290
  • Nichts ist besser als Edelstahl-Inbusschrauben!
    • 27801
    • Dötlingen
    • Niedersachsen
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 19/08/2015
    YearsYearsYearsYears
Re: Gabel R25/3
« Antwort #11 am: 02 März 2018, 16:26:02 »

Leute--Leute!!!

Ihr bringt mich noch frühzeitig in die Klapse!!!

Also---Bernd hat Recht :applaus:

Ich habe ein Standrohr ohne Lampenhalter und ohneSchutzrohr Nr. 47 eingebaut. Die Verzahnungen oben vom Standrohr und der oberen Gabelbrücke greifen exakt ineinander.

Das Schutzrohr Nr. 47 kann man von oben (da wo die Verzahnung ist) aber auch von unten (da wo der Wedi ist) draufschieben.

Es geht allerdings nicht über den Absatz im Standrohr weg--außer mit brutaler Gewalt.

Ich habe dann das zweite Standrohr mit dem Schutzrohr daneben gehalten. Man sieht so gut , dass nur eine Variante stimmen kann--nämlich das Schutzrohr über den Wedi (und der ist unten!!!) draufschieben.

Das Bild von Manuel (das mit den Nummern) zeigt das auch so!!!!

Und wenn man dann noch beachtet, dass die unteren Chromrohre am oberen Ende immer Schleifspuren zeigen, dann können die nur von der Verjüngung im Schutzrohr 47 stammen. Das Chromrohr hält nämlich das Schutzrohr immer oben, dass es nicht nach unten saust. Die Schleifspuren stammen vom Hohlraum, der unten im Schutzrohr 47 bei der Verjüngung angebracht ist.

Nur so macht das alles Sinn!!!

Bis dann

Klaus
Gespeichert

Manfred250

  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 53
  • Offline
  • Beiträge: 9530
  • Mitglied seit: 07/09/2005
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Gabel R25/3
« Antwort #12 am: 02 März 2018, 16:59:57 »

Jetzt kann ich meine /3 auch zusammenbauen
Da war auch mein geistiger Klemmer ;D

Manfred
Gespeichert
Lieber Halbwissen als Nix Wissen

klawo

  • Profi-Schrauber
  • ***
  • Karma: 1
  • Offline
  • Beiträge: 290
  • Nichts ist besser als Edelstahl-Inbusschrauben!
    • 27801
    • Dötlingen
    • Niedersachsen
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 19/08/2015
    YearsYearsYearsYears
Re: Gabel R25/3
« Antwort #13 am: 02 März 2018, 17:07:40 »

Hi Manfred und Manuel,

Eines kann ich Euch aber jetzt schon sagen!

Der Zusammenbau mit den bescheuerten Gummis ist die Hölle!:traurig:

Die fluppen entweder nicht rein oder immer wieder raus.

Ich hatte schon immer nix für Gummis über. ;D

Wenn ich den Dreh raus hab' dann teile ich Euch das gerne mit.

Gruß

Klaus
Gespeichert

Anulu

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 36
  • Offline
  • Beiträge: 4616
  • R25/3
    • Moin aus
    • Schleswig Holstein
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 14/10/2013
    YearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Gabel R25/3
« Antwort #14 am: 02 März 2018, 17:26:25 »

Wie im waren Leben: Vaseline und gib Gas
Gespeichert
Gruß Manuel



Rock or Bust!

rolf

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 176
  • Offline
  • Beiträge: 19967
  • ommmmmh
  • Mitglied seit: 27/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Gabel R25/3
« Antwort #15 am: 02 März 2018, 19:02:46 »

Ich bin etwas verwirrt....vielleicht sollte man sich nochmal über unten und oben unterhalten bzw. definieren.
Alles im eingebauten Zustand betrachtet....unten ist Strasse....oben ist Lenker
Wenn meine Erinnerung stimmt wird das Verkleidungsrohr von oben über das Standrohr geschoben....bis es an der Verdickung Standrohr anlliegt.....dann kommen die beiden Teile in die untere Gabelbrücke (so das die Verkleidung nicht nach oben weg kann) und wird festgeklemmt.
wenn das Chromrohr (Gleitrohr) das Verkleidungsrohr oben halten soll....wie soll denn das federn? Das Chromrohr geht doch pausenlos (beim Federn) hoch und runter?
Gespeichert
und wieder know-how... kostenlos....dürfen sich sogar Werkstätten abgreifen

klawo

  • Profi-Schrauber
  • ***
  • Karma: 1
  • Offline
  • Beiträge: 290
  • Nichts ist besser als Edelstahl-Inbusschrauben!
    • 27801
    • Dötlingen
    • Niedersachsen
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 19/08/2015
    YearsYearsYearsYears
Re: Gabel R25/3
« Antwort #16 am: 02 März 2018, 20:14:29 »

Ich werde noch bekloppt!!!

Morgen baue ich den ganzen Kram in beiden Varianten ein--mache reichlich Fotos und berichte dann.

Nun muss ich erst einmal Koteletts braten, damit ich nicht den Hungertod sterbe!!!!

Bis Morgen

Klaus 
Gespeichert

berndr253

  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 117
  • Offline
  • Beiträge: 8991
  • R25/3 (54) * R50/2 (64) * R27 (66) * R50/5 (70)
    • 44319
    • Dortmund
    • NRW
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 20/05/2009
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Gabel R25/3
« Antwort #17 am: 02 März 2018, 20:20:51 »

Soooo häufig musste ich die Gabel meiner /3 nicht auseinander bauen - soweit ich mich erinnern kann hab ich erst einmal die untere Gabelbrücke im Lenkkopf montiert (also inklusive der Lager), dann die Gummiteile für die Lampenhalter aufgeschoben, dann die Lampenhalter von oben aufgesetzt, die beiden Gummis von oben zwischen Lampenhalter und Standrohre gefummelt.
Anschliessend die obere Gabelbrücke aufgesetzt und komplett montiert - also auch das Spiel der Lenkkopflager eingestellt.
Dann die beiden Verschraubungen der unteren Gabelbrücke festgezogen.
Anschliessend von unten (straßenseitig) die Gummiringe auf die Standrohre geschoben und die schwarzen Blechrohre aufgeschoben. Vaseline und ein stumpfer Schraubendreher ist hier hilfreich.
Nun folgt die Montage der Tauchrohre an der die verchromenten Hülsen verschraubt sind ...
...

Grusz

Bernd
Gespeichert
Leben und Leben lassen

joerg-d

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 22
  • I love BMW-Einzylinder
  • Mitglied seit: 24/11/2017
    YearsYears
Re: Gabel R25/3
« Antwort #18 am: 03 März 2018, 10:11:53 »

Guten Morgen Allemiteinander,

ich dachte mir ich mach mal keinen eigenen Thread auf, da das Thema ziemlich genau auf ein Problem passt, das ich hier gerade mit der Telegabel der R25/3 habe. Nämlich vor dem Zusammenbau kommt die Demontage. Ich bekomme hier das Gleitrohr (A Pos 52 Ersatzteilliste) nicht vom Gabelrohr (B Pos 53 Ersatzteilliste). Nach oben ist der Wulst von der Schweißnaht im Weg (blau) und nach unteb blockiert irgendetwas; und ich will nicht wie bekloppt draufhämmern, da macht mann mehr kaputt. Wie und in welche Richtung muss ich die Teile zerlegen? Danke schon mal für jeden Tipp.

Gruß
Jörg
Gespeichert

Anulu

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 36
  • Offline
  • Beiträge: 4616
  • R25/3
    • Moin aus
    • Schleswig Holstein
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 14/10/2013
    YearsYearsYearsYearsYearsYears
Gabel R25/3
« Antwort #19 am: 03 März 2018, 10:28:02 »

Normalerweise nur nach unten rausziehen.

Mach doch mal ein Gesammtfoto wo man alle die demontierten Teile sieht, dann kann man besser beurteilen was evtl. noch fehlt.
Die Feder und das dazugehörige Dämpferelement hast du schon raus oder ( zumindestens seh ich keinen weiteren M6 Gewindegang unter rausgucken )?



Gruß Manuel
Gespeichert
Gruß Manuel



Rock or Bust!

Isemax2

  • Profi-Schrauber
  • ***
  • Karma: 1
  • Offline
  • Beiträge: 297
    • 59494
    • Soest
    • NRW
  • Mitglied seit: 08/11/2017
    YearsYears
Re: Gabel R25/3
« Antwort #20 am: 03 März 2018, 11:01:37 »

Zitat
Ich bin etwas verwirrt....vielleicht sollte man sich nochmal über unten und oben unterhalten bzw. definieren.
Alles im eingebauten Zustand betrachtet....unten ist Strasse....oben ist Lenker
Wenn meine Erinnerung stimmt wird das Verkleidungsrohr von oben über das Standrohr geschoben....bis es an der Verdickung Standrohr anlliegt.....dann kommen die beiden Teile in die untere Gabelbrücke (so das die Verkleidung nicht nach oben weg kann) und wird festgeklemmt.
wenn das Chromrohr (Gleitrohr) das Verkleidungsrohr oben halten soll....wie soll denn das federn? Das Chromrohr geht doch pausenlos (beim Federn) hoch und runter?

Genauso wird es gemacht, alles andere funktioniert nicht u. niemals, weil`s nur so vorgesehen ist.

Zitat
Und wenn man dann noch beachtet, dass die unteren Chromrohre am oberen Ende immer Schleifspuren zeigen, dann können die nur von der Verjüngung im Schutzrohr 47 stammen. Das Chromrohr hält nämlich das Schutzrohr immer oben, dass es nicht nach unten saust. Die Schleifspuren stammen vom Hohlraum, der unten im Schutzrohr 47 bei der Verjüngung angebracht ist.

Nur so macht das alles Sinn!!!

Absoluter Blödsinn, wenn das Chromrohr die Hülse immer oben hält, hast du die Federwirkung eines Besenstiels. Bevor du das so zusammenbaust, solltest Du nochmal nachdenken.

Isemax2
Gespeichert
Ein Leben ohne Motorräder ist möglich, aber nicht erstrebenswert.

Anulu

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 36
  • Offline
  • Beiträge: 4616
  • R25/3
    • Moin aus
    • Schleswig Holstein
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 14/10/2013
    YearsYearsYearsYearsYearsYears
Gabel R25/3
« Antwort #21 am: 03 März 2018, 12:12:00 »

Moin Klaus.

Einfach nach Explo. 1:1 zusammensetzen. Passt eh nur 1x glaub ich,
Ich weiss wie du das meinst, aber du hast da einen Denkfehler.
Das Chromrohr ist unten fest an der Faust (Gabelende Pos 27 )mit verschraubt und geht zusammen mit dem Gleitrohr ( 52)  auf Wanderschaft ( hoch und runter ) . Daher die Schleifspuren

Pass aber bloß auf den kleinen  Kupfer oder besser Aluhohlring ( DANKE ROLF ) auf. Hatte den von Aussen montiert und mich über die leckende Gabel gewundert.



Wie gesagt nur Mut so schlimm ist es nicht.
« Letzte Änderung: 03 März 2018, 12:14:36 von Anulu »
Gespeichert
Gruß Manuel



Rock or Bust!

berndr253

  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 117
  • Offline
  • Beiträge: 8991
  • R25/3 (54) * R50/2 (64) * R27 (66) * R50/5 (70)
    • 44319
    • Dortmund
    • NRW
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 20/05/2009
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Gabel R25/3
« Antwort #22 am: 03 März 2018, 13:17:23 »

Den Dichtring mit Fett aufkleben, dann montieren.

Bernd
Gespeichert
Leben und Leben lassen

klawo

  • Profi-Schrauber
  • ***
  • Karma: 1
  • Offline
  • Beiträge: 290
  • Nichts ist besser als Edelstahl-Inbusschrauben!
    • 27801
    • Dötlingen
    • Niedersachsen
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 19/08/2015
    YearsYearsYearsYears
Re: Gabel R25/3
« Antwort #23 am: 03 März 2018, 19:29:12 »

Hi,

das Problem ist gelöst!!! :P

Das der Aludichtring innen mit Fett rein muss, dass wusste ich und hab's auch so gemacht.

Das schwarze Schutzrohr muss von oben (Lenkerseite) drüber gestülpt werden. Dann mit dem Gummidichtring von unten durch die untere Gabelbrücke.

Auf der Schnittzeichnung kann man die richtige Position auch sehen.

Ich hatte zu Anfang einfach oben noch zu viel Spiel, aber das lag an den schei...Gummidichtringen. War wohl irgendein Billigkram mit viel zu dicken Wandungen. Hatte gottlob noch zwei andere liegen--und nun passt das auch  :D.

Die gingen auch ohne Vaseline und stumpfem Schraubenzieher drauf und rein ;)

Gruß

Klaus
Gespeichert

rolf

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 176
  • Offline
  • Beiträge: 19967
  • ommmmmh
  • Mitglied seit: 27/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Gabel R25/3
« Antwort #24 am: 03 März 2018, 19:42:20 »

Diese Gummis gibt es in 2 Ausführungen ....besser gab es, mittlerweile wahrscheinlich nur noch eine.....nämlich in etwas dicker und in etwas dünner ;D....die einen für die /2...die Anderen für die /3
Gespeichert
und wieder know-how... kostenlos....dürfen sich sogar Werkstätten abgreifen

klawo

  • Profi-Schrauber
  • ***
  • Karma: 1
  • Offline
  • Beiträge: 290
  • Nichts ist besser als Edelstahl-Inbusschrauben!
    • 27801
    • Dötlingen
    • Niedersachsen
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 19/08/2015
    YearsYearsYearsYears
Re: Gabel R25/3
« Antwort #25 am: 03 März 2018, 20:15:58 »

Hi rolf,

welche sind denn die dünneren?

Klaus
Gespeichert

rolf

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 176
  • Offline
  • Beiträge: 19967
  • ommmmmh
  • Mitglied seit: 27/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Gabel R25/3
« Antwort #26 am: 03 März 2018, 23:35:09 »

Wenn ich das noch wüsste!....ich weiß nur noch, das sie unterschiedlich waren und das zumindest tw  die schlechte Passung erklärte
Gespeichert
und wieder know-how... kostenlos....dürfen sich sogar Werkstätten abgreifen

klawo

  • Profi-Schrauber
  • ***
  • Karma: 1
  • Offline
  • Beiträge: 290
  • Nichts ist besser als Edelstahl-Inbusschrauben!
    • 27801
    • Dötlingen
    • Niedersachsen
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 19/08/2015
    YearsYearsYearsYears
Re: Gabel R25/3
« Antwort #27 am: 04 März 2018, 10:03:14 »

Hi Rolf,

auf der Seite von Rabenbauer werden für die 25/3 und R25/2 verschiedene Dichtringe angeboten. Hab' mir jetzt die für die 25/3 bestellt. Die Ringe, die ich noch liegen habe, kriegst Du da nicht reingewürgt!!!

Gruß

Klaus
Gespeichert

klawo

  • Profi-Schrauber
  • ***
  • Karma: 1
  • Offline
  • Beiträge: 290
  • Nichts ist besser als Edelstahl-Inbusschrauben!
    • 27801
    • Dötlingen
    • Niedersachsen
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 19/08/2015
    YearsYearsYearsYears
Re: Gabel R25/3
« Antwort #28 am: 04 März 2018, 14:35:11 »

Hi zusammen,

in meiner Sammlung fand ich in der Tat heute zwei Sorten von den Dichtungsringen (Nr. 18). Für die R25/3 passen nur die mit der Teile-Nummer 2000165. Die tragen folgende Aufschrift: LYO 43526.

Die Ringe mit der Teile-Nummer 2000166 passen wohl nur an die R20-25/2 und R35.

Meyer-Bikes und Rabenbauer haben jedenfalls die richtigen Ringe für die 25/3. Die falschen Ringe bringt man da echt nur mit Öl, Vaseline und anderem Zeug rein und es passt anschließend immer noch nicht richtig.

Hab' noch 6 Stück (nagelneu) über für die R20-25/2 bzw. R35.

Bei Interesse einfach melden.


Klaus
Gespeichert

klawo

  • Profi-Schrauber
  • ***
  • Karma: 1
  • Offline
  • Beiträge: 290
  • Nichts ist besser als Edelstahl-Inbusschrauben!
    • 27801
    • Dötlingen
    • Niedersachsen
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 19/08/2015
    YearsYearsYearsYears
Re: Gabel R25/3
« Antwort #29 am: 09 März 2018, 20:02:47 »

Hallo zusammen,

bin Euch irgendwie noch eine Antwort schuldig.

Die Dichtungsringe Nr. 18 von Rabenbauer sind schon eine andere Klasse!!!

Die passen perfekt. Sind etwas mehr Richtung Plastik als Gummi und der Rand ist ca. 1 mm dünner.

Die etwas höheren Kosten sind schon gerrchtfertigt und echt zu verkraften.

Dennoch fehlen mir oben bei der Verzahnung an der oberen Gabelbrücke immer noch ca. 2 mm. Ich kann das Ganze mit aller Gewalt anknallen, aber hab' Sorge, dass ich dabei die beiden Gabelbrücken letztlich krumm ziehe. An den Typen (hoffentlich bin ich das nicht irgendwann :traurig:), der das dann wieder losschrauben muss, mag ich gar nicht denken.

Ich denke, an liegt an den von mir verbauten Kegelrollenlagern für die Lenkung.

Ich werde wohl Morgen die beiden unteren Schutzrohre Nr. 47 oben leicht einkürzen, bis die ganze Sache richtig sitzt.

Oder fällt irgendwem noch etwas Besseres ein?

Gruß

Klaus


Gespeichert

BMW Einzylinder-Forum

« am: »

 

Sitemap 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19