Erfahrungs und Umbaubericht für Sand, Sodastrahl und Glasperlstrahlkabine
- +

BMW Einzylinder-Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Erfahrungs und Umbaubericht für Sand, Sodastrahl und Glasperlstrahlkabine  (Gelesen 1462 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Anulu

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 24
  • Offline
  • Beiträge: 3187
  • R25/3
    • Moin aus
    • Schleswig Holstein
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 14/10/2013
    YearsYearsYearsYearsYears

Ist schon ne Weile her aber ich will doch noch mal meine Erfahrungen teilen mit meiner Strahlkabine.

Ursprungsfred war hier:

http://www.bmw-einzylinder.de/forum/index.php?topic=15079.msg206227#msg206227



Um diverse Teile zu reinigen hab ich in der Bucht das Teil erworben:



Nach meiner Erfahrung, so unbrauchbar!

Der Filter ist sofort dicht und dann sprengt es fast die Plexiglasscheibe raus.
Das Licht ist auch zu funzellig und überhaupt

Also zuerst einen Stahlrahmen gebraten und draufgeschraubt


Dazu 2 vernünftige Scharniere



Dann 2 Spannverschlüsse die ich noch liegen hatte:





Dann war da ein Loch mit Stöpsel. Vieleicht für einen weiteren Anschluss.
Dahinter ist ein abgekanntetes Blech in der Kabine. Das Loch wird zweckentfremdet

Alublech mit einem Stück vom Staubsaugerfilter haben Wunder bewirkt was den abartigen Überdruck angeht wenn sich der viel zu kleine Luftfilter in der Kabine dichtsetzt:









Soweit so gut.
Dann war da noch der nervige Schlauch zum Ansaugen des Granulates auf dem nur ein Rohr draufsteckte und dementsprechend nur eine Ecke des Strahlgutes in der Kabine leergesaugt hat.
Hier zu sehen:



Man musste dann die Kabine anheben und das Gut nach links rüberschütteln.
Wer denkt sich sowas aus?!

Aus dem Rohr hab ich einen Schweizer Käse gemacht und mit Schellen für E-Steckrohr am Boden fixiert:











Dann war da noch das Ding mit dem Licht.

Ich habe 2 vergossenen LED Leisten noch liegen gehabt und die Serienleuchtstoffröhre rausgeschmissen:






Aber das würd ich heute nicht mehr ändern weil man nach 2 Sekunden eh nix mehr sieht.

Zusätzlich hab ich zum Druckausgleich einen Staubsauger am Abluftfilter angeschlossen.


Meine Erfahrung zum Sodastrahlen. Naja. Haut mich nicht vom Hocker.
Wiederum das Glasperstrahlen ist Astrein!
( jaja... Patina und Aluoxydschicht... weiss ich selber)











Ihr seht man kann mit relativ gerigem finanziellen Aufwand ( unter 180,-€ inkl 25kg Glasperlen) gute Ergebnisse erzielen.
Der Umbau ist über 1 Jahr her und hat sich bewährt.
Gemacht hab ich:
Motorblock, Getriebe, Gabelfäuste, Achgetriebe, Radnaben usw.
Passt alles rein.

Anstrengend ist es trotzdem und ich trage dennoch Atemschutz, denn das Zeug sucht sich ( wenn auch nicht viel ) seinen Weg!
Aber ich kann sauber in meiner Werkstatt strahlen ohne alles einzusauen.

Das einzige was ich nochmal ändern möchte ist der zu kleine Luftfilter.

Hier hab ich schon 2,3 Ideen im Kopf was man ändern könnte.
« Letzte Änderung: 20 Februar 2018, 10:26:31 von Anulu »
Gespeichert
Gruß Manuel



Rock or Bust!

BMW Einzylinder-Forum


rolf

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 173
  • Offline
  • Beiträge: 19016
  • ommmmmh
  • Mitglied seit: 27/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears

SWchön gemacht...ich bin auch ein Fan von GlasPERLstrahlen....vergiss das Gelaber über schützende Oxydschicht....1. bekommt das Alu das ganz schnell wieder....2. bewirkt das Perlstrahlen  eine oberflächenverdichtung/veredelung die das Alu schützt....die ganze Airbusse werden Glasperl gestrahlt.
Aber bitte daran denken...Glasperlen ist ein Einmal-Strahlmittel....das wird ganz schnell zu Glasmehl....also immer schön wechseln und/oder Mehl und Kugeln trennen (Airbus macht das mittels Siebe)....du kannst es einfach beim umgiessen in einen anderen Eimer einfach einen Luftstrom aussetzen...der nimmt das Mehl mit und die Kugeln fallen in den Eimer
Gespeichert
und wieder know-how... kostenlos....dürfen sich sogar Werkstätten abgreifen

Krottenkopp

  • Hobby-Schrauber
  • **
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 244
  • R 25/2
    • Hessen
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 15/12/2015
    YearsYearsYears

... so ziemlich alles was ich bei meinem „Kabinchen“ auch geändert hab...
Den Filter in der Kabine hab ich rausgenommen und zwischen Staubsauger und Kabine so ein Aschefilter  vom Discounter gemacht, kostet zwischen 10 und 20 €Urinen.
Funktioniert bei mir einwandfrei und man sieht deutlich mehr!
Mein Sauger ist vom Elektroschrott (schon der 2. , das Mehl des Strahlgutes geht ganz schön auf die Turbine...)

Gruß

Gespeichert
Bin ich ölich, bin ich fröhlich!

rolf

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 173
  • Offline
  • Beiträge: 19016
  • ommmmmh
  • Mitglied seit: 27/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears

Manuel...was ist denn bei dir eine 0,3er Idee?
Gespeichert
und wieder know-how... kostenlos....dürfen sich sogar Werkstätten abgreifen

Anulu

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 24
  • Offline
  • Beiträge: 3187
  • R25/3
    • Moin aus
    • Schleswig Holstein
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 14/10/2013
    YearsYearsYearsYearsYears

Moin Krotte, sehr geil das war auch eine meiner Ideen.
Rolf ich hab nicht 2/3 sonder 2,3 oder auch 2 bis 3 Ideen geschrieben
Gespeichert
Gruß Manuel



Rock or Bust!

rolf

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 173
  • Offline
  • Beiträge: 19016
  • ommmmmh
  • Mitglied seit: 27/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears

Nö...du hast 2,3 Ideen geschrieben ;D.....2 Ideen ist klar....aber die restlichen 0,3 eben nicht :P
Gespeichert
und wieder know-how... kostenlos....dürfen sich sogar Werkstätten abgreifen

Anulu

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 24
  • Offline
  • Beiträge: 3187
  • R25/3
    • Moin aus
    • Schleswig Holstein
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 14/10/2013
    YearsYearsYearsYearsYears




Gruß Manuel
Gespeichert
Gruß Manuel



Rock or Bust!

CarlBorgward

  • Meister-Schrauber
  • ****
  • Karma: 7
  • Online
  • Beiträge: 811
  • R 60; R 60/2 m. Steib S 250; R 27 + Borgward B4500
    • 47877
    • Willich
    • NRW
    • Germany
  • Mitglied seit: 11/02/2011
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYears

Ganz klar:

Eine 0,3 er Idee ist eine Idee, bei der man während der Realisation denkt:

'In meinem Kopf hat es sich noch gut angehört...'

 ;D ;D
Gespeichert
Besser 'ne Gummikuh als Rinderwahn!

berndr253

  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 108
  • Offline
  • Beiträge: 8245
  • R25/3 (54) * R50/2 (64) * R27 (66) * R50/5 (70)
    • 44319
    • Dortmund
    • NRW
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 20/05/2009
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears

Was das "Berflächenverdichten" von Motorrad-Alufelgen angeht - hat dazu jemand Informationen ob und wenn ja sich die Oberflächenverdichtung auf die Stabilität  und Tragfähigkeit der Felgen auswirkt?

Bernd

Gespeichert
Leben und Leben lassen

Anulu

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 24
  • Offline
  • Beiträge: 3187
  • R25/3
    • Moin aus
    • Schleswig Holstein
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 14/10/2013
    YearsYearsYearsYearsYears

 „ angeblich „ wirkt es stärkend:

http://felgenretter.de/felgen-hochglanz-verdichten.html

Ich glaub das macht bei den 13PS Buden keinen Unterschied.
Gespeichert
Gruß Manuel



Rock or Bust!

berndr253

  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 108
  • Offline
  • Beiträge: 8245
  • R25/3 (54) * R50/2 (64) * R27 (66) * R50/5 (70)
    • 44319
    • Dortmund
    • NRW
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 20/05/2009
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears

Das hat weniger etwas mit der Leistung des Motors zu tun. Ist vollkommen wurscht ob Du mit 30 oder 12 PS mit der Felge bei gleicher Geschwindigkeit durch ein Schlagloch bretterst.
Höhere Härte kann verbunden sein mit einer höheren "Bruchempfindlichkeit", sprich - eine "weiche" Felge bekommt ne Delle, eine harte, spröde Felge bricht.

Grusz

Bernd
Gespeichert
Leben und Leben lassen

rolf

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 173
  • Offline
  • Beiträge: 19016
  • ommmmmh
  • Mitglied seit: 27/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears

"Höhere Härte kann verbunden sein mit einer höheren "Bruchempfindlichkeit", sprich - eine "weiche" Felge bekommt ne Delle, eine harte, spröde Felge bricht."
Betonung liegt auf "KANN" ;D
Gespeichert
und wieder know-how... kostenlos....dürfen sich sogar Werkstätten abgreifen

berndr253

  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 108
  • Offline
  • Beiträge: 8245
  • R25/3 (54) * R50/2 (64) * R27 (66) * R50/5 (70)
    • 44319
    • Dortmund
    • NRW
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 20/05/2009
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears

Richtig - KANN!
Aber würdest Du eine modifizierte Felge von der Du nicht weisst ob diese in der Festigkeit eingeschränkt ist ohne Einschränkungen freigeben (als KFZ-Prüfer)? Oder würdest Du sagen - ist modifiziert ohne Festigkeitsnachweis - also keine Plakette.

Grusz

Bernd
Gespeichert
Leben und Leben lassen

rolf

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 173
  • Offline
  • Beiträge: 19016
  • ommmmmh
  • Mitglied seit: 27/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears

Dir ist aber klar das es um Glasperlstrahlen geht? Sprich um Gefügeveränderung der Oberfläche durch Verdichtung derselben....DAS wissen sogar TÜV Prüfer das das nicht zu einer Versprödung führt.
Gespeichert
und wieder know-how... kostenlos....dürfen sich sogar Werkstätten abgreifen

Manfred250

  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 50
  • Offline
  • Beiträge: 8621
  • Unterwegs mit R25/2 und R90/6
  • Mitglied seit: 07/09/2005
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears

Und ich dachte immer Kugelstrahlen würde die Festigkeit erhöhen.
Manfred
Gespeichert
Also sprach ein weiser Mann:
Schrauben soll nur der der es auch kann.

4Taktix

  • Tips-Editor
  • Oldtimer-Veteran
  • *
  • Karma: 30
  • Offline
  • Beiträge: 3106
  • Hatte fertig
  • Mitglied seit: 09/09/2010
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears

Im Zweifel muss man mehrere Reihen Verstärkungsbohrungen setzen - Klopapier reisst auch immer nur neben der Perforation !  ;D
Sascha
Gespeichert
Das Gras wächst nicht schneller, wenn man dran zieht!

OldsCool!

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 10
  • Offline
  • Beiträge: 2230
  • BMW Z3 und R26
    • Nähe Ulm
    • Baden-Württemberg
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 21/06/2015
    YearsYearsYears

 :lol:
Gespeichert
Ich bin auf dem Dorf aufgewachsen. Ich wurde nicht erzogen, ich habe ÜBERLEBT!

Peter

  • Oldi-Liebhaber
  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 24
  • Offline
  • Beiträge: 2325
  • R25/3, R69, R1150GS, Moto Guzzi, TR4, Ponton
    • 96450
    • Coburg
    • Bayern
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 28/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears

Hi Manuel,
das Ergebnis kann sich sehen lassen: da weiß ich ja wo ich meine Teile demnächst hinschicke  ;D
Gruß aus Coburg
Peter
Gespeichert
Am Sichersten ist die Unfreiheit

rolf

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 173
  • Offline
  • Beiträge: 19016
  • ommmmmh
  • Mitglied seit: 27/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears

Und ich dachte immer Kugelstrahlen würde die Festigkeit erhöhen.
Manfred
ja...die der Oberfläche
Gespeichert
und wieder know-how... kostenlos....dürfen sich sogar Werkstätten abgreifen

berndr253

  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 108
  • Offline
  • Beiträge: 8245
  • R25/3 (54) * R50/2 (64) * R27 (66) * R50/5 (70)
    • 44319
    • Dortmund
    • NRW
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 20/05/2009
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears

Was die Festigkeitsänderung von kugelgestrahltem Aluminium (hochfest) angeht hab ich DAS gefunden - siehe Seite 15 ff. Einen funktionalen Zusammenhang von Festigkeit und Sprödigkeit/Sprödbruchverhalten hab ich (noch) nicht finden können.

Zur Perforierung zur Festigkeitssteigerung nach Backwinkel ist festzustellen, dass es diese doch gibt! Immerhin bei den Eintopffelgen mit 36 und bei den Felgen für die Boxer mit 40 Bohrungen!
 ;D

Bernd
Gespeichert
Leben und Leben lassen

rolf

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 173
  • Offline
  • Beiträge: 19016
  • ommmmmh
  • Mitglied seit: 27/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears

Seite 15 sind Sintermetalle
Gespeichert
und wieder know-how... kostenlos....dürfen sich sogar Werkstätten abgreifen

berndr253

  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 108
  • Offline
  • Beiträge: 8245
  • R25/3 (54) * R50/2 (64) * R27 (66) * R50/5 (70)
    • 44319
    • Dortmund
    • NRW
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 20/05/2009
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears

Danke für den Hinweis - dann halt auf Seite 13

Grusz

Bernd
Gespeichert
Leben und Leben lassen

rolf

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 173
  • Offline
  • Beiträge: 19016
  • ommmmmh
  • Mitglied seit: 27/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears

"Das hat weniger etwas mit der Leistung des Motors zu tun. Ist vollkommen wurscht ob Du mit 30 oder 12 PS mit der Felge bei gleicher Geschwindigkeit durch ein Schlagloch bretterst.
Höhere Härte kann verbunden sein mit einer höheren "Bruchempfindlichkeit", sprich - eine "weiche" Felge bekommt ne Delle, eine harte, spröde Felge bricht."

Da hast du doch deine Antwort...auf Seite 13ff
« Letzte Änderung: 21 Februar 2018, 17:01:30 von rolf »
Gespeichert
und wieder know-how... kostenlos....dürfen sich sogar Werkstätten abgreifen

berndr253

  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 108
  • Offline
  • Beiträge: 8245
  • R25/3 (54) * R50/2 (64) * R27 (66) * R50/5 (70)
    • 44319
    • Dortmund
    • NRW
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 20/05/2009
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears

zu dem Thema noch eine Stellungnahme der DEKRA

"Vorschriften oder Richtlinien, die das Polieren von Felgen dezidiertregeln sind uns nicht bekannt. Beim Hochglanzverdichten kann es zu Gefügeveränderungen kommen, welche die Festigkeit der Räder negativ beeinflussen könnten. Wir beziehen zu derartigen Maßnahmen eine ablehnende Position, da im Einzelfall nicht auszuschließen ist, dass durch Materialabtrag, Kerbwirkungen oder Verhärtungen beim Behandeln Materialschwächungen bzw. Gefügeschäden verursacht werden, welche die Festigkeit der Felge negativ beeinträchtigen.

Wir raten deshalb von solchen Prozeduren ab, was nicht zwingend ausschließen muss, dass insbesondere in Abstimmung mit dem Felgenherstellersachgerechte nachträgliche Oberflächenbehandlungen möglich sein können. Dieses sollten Sie sich dann jedoch vom Felgenhersteller bestätigen lassen."

QUELLE: https://a2-freun.de/forum/forums/topic/17218-polierenhochglanzverdichten-lt-t%C3%BCv-verboten/
« Letzte Änderung: 26 Februar 2018, 12:48:49 von berndr253 »
Gespeichert
Leben und Leben lassen

rolf

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 173
  • Offline
  • Beiträge: 19016
  • ommmmmh
  • Mitglied seit: 27/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears

Und noch eine Stellungsnahme von Gehrke:
"Hochglanzverdichten" ist nicht Glasperlstrahlen (so ist das mit dem lesen und verstehen ::))...ansonsten wird auf die ungeprüften Ural-Lenklager verwiesen
Nebenbei...auch zum Thema lesen...."Kerbwirkung" werden durch glasstrahlen vermieden bzw. stark verringert...steht in dem auch von dir zitierten Schreiben drin...wenn sich das widerspricht....nicht einfach überlesen oder vergessen...das tut man nicht.

Prinzipiell: selber denken hat noch nie geschadet...das der TÜV oder Dekra nicht pauschal dazu einen Freibrief erstellen können sollte eigentlich (!) jeden plausibel erscheinen.
« Letzte Änderung: 26 Februar 2018, 14:14:28 von rolf »
Gespeichert
und wieder know-how... kostenlos....dürfen sich sogar Werkstätten abgreifen

Andre.Hubein

  • Oldi-Liebhaber
  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 28
  • Offline
  • Beiträge: 2786
  • Hauptsache die Technik stimmt
    • 13469
    • Berlin
    • Berlin
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 21/12/2003
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears

Ich kann mir nicht vorstellen,das beim Glasperlstrahlen viel verdichtet wird,das kann doch nur die obersten hundertstel Millimeter betreffen. Da dürfte der Rest der Felge nicht sonderlich beeinfusst werden.
Gruss
André
Gespeichert

Anulu

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 24
  • Offline
  • Beiträge: 3187
  • R25/3
    • Moin aus
    • Schleswig Holstein
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 14/10/2013
    YearsYearsYearsYearsYears

Neues aus der Box:

Nachdem ich den Achsantrieb zerlegt habe und versucht habe das „ alte“ Strahlgut zu sieben und mit Druckluft zu „sortieren“  hab ich einen Durchgang gestartet:

Vorher nur mit Waschbenzin gereinigt.






Dann der 1. Durchgang:





Irgendwie aber nicht zufriedenstellend, wenn ich an mein Motor und Getriebe denke.
Dauert sehr lange und das Alu war fleckig.

Also einen neuen Sack Glasperlen ( Körnung 100-200 µm  ) geordert und nachgeblasen:

Innerhalb von Sekunden wars silberglänzend:



Und weils grad passt noch eben eine Felge vorgereinigt:






Ich bin mir nur nicht sicher ob tatsächlich die Glasperlen fertig waren oder das Zeug zu „feucht“ war durch Luftfeuchtigkeit und Zuführung vom Kompressor ( trotz Wasserabscheider)

Mal gucken vieleicht trockne ich das nochmal probehalber in einem alten Ofen und probier das alte Zeug nochmal aus.

Gespeichert
Gruß Manuel



Rock or Bust!

heinz leichtfuss

  • Profi-Schrauber
  • ***
  • Karma: 3
  • Offline
  • Beiträge: 479
  • R25/2, 1938 Miele, 1939 Dürkopp, 1930 Monet Goyon
    • 21423
    • Winsen
  • Mitglied seit: 29/04/2011
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYears

Jetzt mal ganz laienhaft gefragt:
Kann es sein, dass die Perlen nach einem Durchgang einfach "stumpf" sind?

Stefan

Gespeichert
...egal! Ich lass das jetzt so.

Heiko

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 91
  • Offline
  • Beiträge: 11305
  • R 26, MM 3 1/2 S, CB 200, MG Midget
    • 45525
    • Hattingen/Ruhr
    • NRW
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 25/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears

Nein... aber zerbröselt Schorsch.... ist ja Glas, das bricht.
Gespeichert
Man muss auch mal die Schuld bei anderen suchen!

Anulu

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 24
  • Offline
  • Beiträge: 3187
  • R25/3
    • Moin aus
    • Schleswig Holstein
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 14/10/2013
    YearsYearsYearsYearsYears

Ich meine mich zu erinnern (!) das nach dem Motor und Getriebe das Zeug nuch gut ging.
Erst als ich diese Saison das Zeug wiederverwendete für Naben, Achsfaust usw wars „müheselig“.

Werd wenn ich nen alten Ofen in den Schrott bekomme das Altzeug nochmal durchtrocknen und ausprobieren.

Gespeichert
Gruß Manuel



Rock or Bust!

BMW Einzylinder-Forum

« am: »

 

Sitemap 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 

anything