Verkohltes Kabel an Limaplatte (R27) jetzt Lima defekt? das alte Problem..... login
- +

BMW Einzylinder-Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Verkohltes Kabel an Limaplatte (R27) jetzt Lima defekt? das alte Problem.....  (Gelesen 5498 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Anfänger

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 38
  • R27 (64)
    • 49632
    • Essen
    • Niedersachsen
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 01/10/2015
    YearsYearsYears

Danke für die Antworten.
Aber es war halt leider nicht der günstigere Regler oben im Bild, der ja an der Gehäuse-Masse extra einen Kabelanschluß hat
und somit dann auch als Masse wohl funktioniert hätte.
Naja egal mit viel Glück komme ich ja (beim nächsten Zeitfenster) ohne erneute Tankdemontage an die 31er Masse.....
Gespeichert

BMW Einzylinder-Forum


Anfänger

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 38
  • R27 (64)
    • 49632
    • Essen
    • Niedersachsen
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 01/10/2015
    YearsYearsYears

So Masse mit 31 verbunden mit chirugischem Eingriff.
Und LKL bleibt an :-(
Aber: Von Standgas bis recht ordentlich Drezahl geht
die Spannung an der Batterie hoch
von 5,9 auf 6,3 V.
Bei Motor aus und Ablendlicht sind es noch 5,6V.
Der Reglerstellschraube ist angeblich auf 7,2V voreingestellt und aber ja sogar zur Sicherung verklebt.
Batteriealter unbekannt, kein sichtbarer Schlamm, Säurstand gut, aber von dem Testen und den Temperaturen wohl recht leer gewesen.

Und Nu???? Doch Stellschraube? Neue Batt? Oder?
  :\'(
Gespeichert

Hape25/3

  • Meister-Schrauber
  • ****
  • Karma: 11
  • Offline
  • Beiträge: 950
    • B-W
  • Mitglied seit: 27/09/2013
    YearsYearsYearsYearsYears

Wir schreiben das Jahr 2018!  :saufen:
und du fährst noch mit Säure?  :schrauber:

Gruß
Gespeichert

Hansdampf

  • Profi-Schrauber
  • ***
  • Karma: 4
  • Offline
  • Beiträge: 389
  • I love BMW-Einzylinder
    • 60487
    • Frankfurt/Main
    • Hessen
    • D
  • Mitglied seit: 08/09/2013
    YearsYearsYearsYearsYears

Die Lima lädt nicht. Der Spannunsanstieg wird durch den Efekt, dass die Zündspule bei höherer Drehzahl (Frequenz) weniger Strom aufnimmt, hervorgerufen. Jetzt solltest Du mal mit chirurgischem Eingriff, am Regler F mit Masse verbinden. Lima sollte dann Höchstleistung abgeben, als nur kurz testen. Macht Sie es tuts der Regler nicht. Macht sie es nicht müßte es an der Verkabelung liegen, denn die Lima geht ja, die hattest Du ja erfolgreich getestet.
Gespeichert

mekgyver

  • Tips-Editor
  • Oldtimer-Veteran
  • *
  • Karma: 69
  • Offline
  • Beiträge: 4952
  • R 25/3 seit 1977 LiMa-Werkstatt Reparatur und Test
    • Wattenscheid
    • Ruhr-Pott
  • Mitglied seit: 11/01/2004
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears

Sicherlich steigt die Bordspg an, wenn die Belastung zurückgeht, ist ja umgekehrt auch so.
Kann auch schon mal runter auf 6,5 V gehen, normal das.  ;D

Mein Tip : Erstmal versuchen den Akku richtig einzuschätzen :
Was kann er denn als Leerlaufspg bieten ? Wenn er mal 2 Tage ohne Aktion steht.
Es ist so, wenn der platt ist, kann der sich wie ein richtig großer Verbraucher verhalten, heißt : viel Strom aufnehmen.
Sonst wie schon von Hape geschrieben : Säuregeschlabber (Suchwort) ist out, schon vor 20 Jahren  :dance:

Gruß mek
Gespeichert
Ich bedanke mich bei all denen, die zum Thema nichts beizutragen hatten und geschwiegen haben.

Anfänger

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 38
  • R27 (64)
    • 49632
    • Essen
    • Niedersachsen
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 01/10/2015
    YearsYearsYears

Hallo Mek,

Leerlaufspannung war am Anfang des Elends 6,2V und aktuell noch 6,15V. Daher ist die Batteriespannug bei Drehzahl (6,3V) ja sogar leicht über den unbelasteten Zustand gestiegen, weshalb ich deinem Rat folge und jetzt direkt einen Akku bestelle.

Danke und Beste Grüße
Michael
Gespeichert

mekgyver

  • Tips-Editor
  • Oldtimer-Veteran
  • *
  • Karma: 69
  • Offline
  • Beiträge: 4952
  • R 25/3 seit 1977 LiMa-Werkstatt Reparatur und Test
    • Wattenscheid
    • Ruhr-Pott
  • Mitglied seit: 11/01/2004
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears

Hi,
ich habe ja so vermutet, 6,15V .... der ist fast platt, das könnte der Fehler im System schon sein.
ist ja immer so : erstmal schauen das alle Komponenten iO sind,
erst danach mit der Feineinstellung beginnen.
Viele haben hier gute Erfahrungen mit dem Pana.. 6V 4,5Ah gemacht ....
 ist schon für kleines Geld im Versand zu haben.

Gruß mek  :schrauber:
« Letzte Änderung: 02 Januar 2018, 23:19:43 von mekgyver »
Gespeichert
Ich bedanke mich bei all denen, die zum Thema nichts beizutragen hatten und geschwiegen haben.

Anfänger

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 38
  • R27 (64)
    • 49632
    • Essen
    • Niedersachsen
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 01/10/2015
    YearsYearsYears

Das ist gut, genau die habe ich vor einer halben Stunde bestellt.
Jetzt leider noch 1-3 Tage Wartezeit.......
Danke!
Gespeichert

rolf

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 173
  • Offline
  • Beiträge: 19027
  • ommmmmh
  • Mitglied seit: 27/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears

Angeblich sind sie alle auf 7,2 V eingestellt.....mir ist allerdings noch keiner untergekommen wo das gestimmt hat.....also nachregulieren...erst wenn sich dann nichts tut ist irgend etwas im Argen
6,15V ist nicht unbedingt platt....entscheidend ist wie sie auf Last reagiert
Gespeichert
und wieder know-how... kostenlos....dürfen sich sogar Werkstätten abgreifen

Hansdampf

  • Profi-Schrauber
  • ***
  • Karma: 4
  • Offline
  • Beiträge: 389
  • I love BMW-Einzylinder
    • 60487
    • Frankfurt/Main
    • Hessen
    • D
  • Mitglied seit: 08/09/2013
    YearsYearsYearsYearsYears

Die LKL geht nicht aus, die BattSpannung bleibt praktisch gleich. Eine geringfügige Erhöhung der Battspannung kann auch ein Meßfehler sein, z. B. durch Spannungssitzen der Zündung. Die Lima arbeitet also gar nicht. Die Battspannung ist ausreichend hoch um den Regler zu versorgen. Eine neue Batterie ist sicher nicht falsch, wird aber den Fehler nicht beseitigen.
Gespeichert

rolf

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 173
  • Offline
  • Beiträge: 19027
  • ommmmmh
  • Mitglied seit: 27/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears

Was mir gerade noch einfällt...
Mache mal die Untereite vom Regler mit Schmirgel sauber/leitend....er holt sich seine Masse nämlich darüber.....und beim überjauchen des Reglers gerät gerne mal Farbe auf die Grundplatte (= kein Masse)....hatte ich mal....einen Wolf gesucht!
Gespeichert
und wieder know-how... kostenlos....dürfen sich sogar Werkstätten abgreifen

cledrera

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 89
  • Offline
  • Beiträge: 12107
  • Lieber Einzylinder als zwei Fallschirme
    • Köln
  • Mitglied seit: 04/06/2006
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears

... und dann hat er das arme Tier gefunden.
Ein Schmirgelmassaker!
Gespeichert
Du bist im Recht; nun sieh zu, wie du da wieder heraus kommst. (v. Chamisso)

Anfänger

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 38
  • R27 (64)
    • 49632
    • Essen
    • Niedersachsen
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 01/10/2015
    YearsYearsYears

Ein Masseproblem ist es leider auch nicht.
Regler-Klemme 31 gegen Fahrgestell 0 Ohm. Reglergehäuse gegen Fahrgestell 0 Ohm. Batterie-Minus gegen Fahrgestell 0 Ohm.

Dann die alte Batterie mal spaßeshalber eine Stunde geladen nach 1 Std. 6.7V beim Laden und 0,4A Ladestrom.
Dann mal mit der Batterie angeschmissen und ein bischen an der Reglerschraube gedreht 1-2 Umdrehungen links bzw. rechts,
aber keine nennenswerten Veränderungen festgestellt.

Spannungssteigerung bei recht ordentlicher Drehzahl ca. 0,4-0,5 V. Ich konnte auch 2-3 mal sehen, dass die LKL bei Drehzahl etwas dunkler wurde.

Und nu?
Jetzt folgt noch Fr oder Sa der Test mit neuer Batterie und dann hab ich erstmal wirklich keine Idee mehr.

Wieviele Umdrehungen macht denn wohl das Reglerpoti bzw. welche Spannungsänderung hattet ihr pro Umdrehung
aus Erfahrung??????       Danke für Erfahrungswerte.
(Der Potianschlag ist schließlich oft schlecht spürbar und schnell überdreht.)
Gespeichert

Hape25/3

  • Meister-Schrauber
  • ****
  • Karma: 11
  • Offline
  • Beiträge: 950
    • B-W
  • Mitglied seit: 27/09/2013
    YearsYearsYearsYearsYears

Hallo,
erstmal ruhig Brauner!
Regler war doch neu? Warte auf den neuen Akku, dann schauner mal. Erst die einfachen Dinge.
Eins nachdem anderen!
Gruß
Gespeichert

Hansdampf

  • Profi-Schrauber
  • ***
  • Karma: 4
  • Offline
  • Beiträge: 389
  • I love BMW-Einzylinder
    • 60487
    • Frankfurt/Main
    • Hessen
    • D
  • Mitglied seit: 08/09/2013
    YearsYearsYearsYearsYears

Das leichte dunkler werden der LkL bei hoher Drehzahl liegt an den ca 2V die die Lima auch unerregt liefert, d.h. wenn keine Feldstrom fließt. Diese geringe Spannung kann sich aufbauen weil ein kleiner Restmagnetismus im Polschuh der Feldwicklung erhalten bleibt. Du kannst ja mal die Spannung an der Lima an 61/D+ gegen Masse messen. Da wirst Du die 2V feststellen. Das ist von den gewünschten 8V (hier liegt die Spannung ca 1V höher als an der Batterie, bedingt durch die Rückstromdiode und die Leitungsverluste) soweit entfernt, dass es mit einer falschen Spannungseinstellung des Reglers nicht erkennbar ist. Vermutlich wirst Du an D+ die gleiche Spannung messen, bzw genauso ein leichtes dunklerwerden der LKL festellen wenn Du DF am Regler mal abklemmst. Das wäre dann der Beweis das kein Feldstrom fließt, warum auch immer. Mein Tipp nach wie vor: Kablbaum. Natürlich kann auch ein neuer Regler mal hin sein. Kannst Du ja, wenn Du soweit bist testen indem Du ein Brücke am Regler provisorisch anbringst zwischen DF und Masse. Der Tank ist ja wohl inzwischen wieder runter!?
Gespeichert

Anfänger

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 38
  • R27 (64)
    • 49632
    • Essen
    • Niedersachsen
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 01/10/2015
    YearsYearsYears

So,
endlich mal wieder Zeit gehabt und was soll ich sagen: "I am not amused".

DF am Regeler direkt mit Masse gebrückt und das Multimeter direkt mit der Batterie verbunden.
Motor an, bischen Drezahl geben und locker 9V an der Batterie.
Somit soll der neue Regler wohl nie funktioniert haben.

Dann will ich mich jetzt mal um die Rücksendung kümmern.
Und wie immer:
Vielen Dank für die freundliche Unterstützung !
Gespeichert

Anfänger

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 38
  • R27 (64)
    • 49632
    • Essen
    • Niedersachsen
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 01/10/2015
    YearsYearsYears

Mal wieder ein bischen getestet:
1.) Regler sollte OK sein, weil nach anligendem Prüfschema mit Labornetzteil getestet
      Bei der Gelegenheit gleich auf 6,9V eingestellt, weil der Reglerhersteller dies für Blei-Vlies empfohlen hat.
2.) Dann nochmal den Lichtmaschinentest wiederholt: Df auf Masse und bei wenig erhöter Drezahl locker 10V an D+
     (Bei abgeklemmtem Regler), also an sich OK.
3.) Batteriestrom gemessen:
     Im Stillstand 0,37A bzw. bis zu 3,2A von der Batterie abgehend, je nachdem wie die Wicklung/Kohlen gerade stehen.
     Wenn der Motor läuft ca. 1A von der Batterie abgehend. Also leider nix mit laden.
4.) Massekabel, D+ und D- zum Regler durchgemessen. Alles Ok. Batteriekabel muss in Ordnung sein, weil + von der Batterie
      scheinbar als Zwischenklemmstelle vom Regler weiter zum Zündschloss geht, hab ich aber nicht geprüft.

Jetzt bin ich schon kurz davor mal provisorisch außenrum zu verkabeln, weil ich im Moment keine andere Idee habe.....
Jemand andere Ideen?
Gespeichert

Anfänger

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 38
  • R27 (64)
    • 49632
    • Essen
    • Niedersachsen
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 01/10/2015
    YearsYearsYears

Anhang
Gespeichert

Hansdampf

  • Profi-Schrauber
  • ***
  • Karma: 4
  • Offline
  • Beiträge: 389
  • I love BMW-Einzylinder
    • 60487
    • Frankfurt/Main
    • Hessen
    • D
  • Mitglied seit: 08/09/2013
    YearsYearsYearsYearsYears

Am Netzteil kann man den Regler nicht richtig einstellen!  6,9 V Abstellspannung ist deutlich zu wenig. Dreh mal hoch auf 8,5 bis 9 V. Dann sollte im Fhzg eine Stromabgabe messbar sein. Die endgültige Spannungseinstellung dann am lebenden Objekt. B+ vom Regler soll direkt an die Batterie gehen, bzw es gibt 2 Adern, eine zur Batt, die andere zu den Verbrauchern = Zündschloss. Leg doch mal eine Freileitung vom Regler B+ zur Batterie.
Gespeichert

Anfänger

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 38
  • R27 (64)
    • 49632
    • Essen
    • Niedersachsen
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 01/10/2015
    YearsYearsYears

Hallo Hansdampf,
Danke für die Unterstützung. Hab beim Testaufbau also mal auf 8,7V eingstellt und danach leider wieder erfolglos eingebaut.

Danach hab ich mal ein bischen gemessen.
DF gegen Masse 2,7 Ohm.
D+ gegen Masse 0,2 Ohm. Ist das in Ordnung????????
Das messe ich auch direkt an der LiMa, wenn die Kabel zum Regler ab sind.
Die LiMa alleine bringt allerdings ja auch Spannung.

Dann habe ich nochmal das Kabel D+ vom Regler bis zur LKL gemessen 10Ohm, was OK sein sollte, weil über die Leerlaufbirne
weiter über den Leerlaufkontakt zur Masse gemessen sein sollte.

hmmm... weitere Ideen?

Danke und beste Grüße
Michael
Gespeichert

OldsCool!

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 10
  • Offline
  • Beiträge: 2245
  • BMW Z3 und R26
    • Nähe Ulm
    • Baden-Württemberg
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 21/06/2015
    YearsYearsYears

Hallo Michael,

schau mal HIER rein, da ist ein Schaltplan der ganzen Sache. Da sieht man auch, wo man messen muss, und was man abklemmen muss, weil man sonst alles mögliche mit misst.

Also, wenn Du DF gegen Masse misst, und der Regler ist abgeklemmt, dann misst Du den Widerstand über die Feldspulen und den Anker.
Wenn Du D+ gegen Masse misst, und der Regler ist abgeklemmt (insbesondere DF), dann misst Du nur den Anker.

Schau Dir den Schaltplan nochmal an, geh nochmal in Dich, und check ob wirklich alles richtig angeklemmt ist.

Gruß Steffen
Gespeichert
Ich bin auf dem Dorf aufgewachsen. Ich wurde nicht erzogen, ich habe ÜBERLEBT!

Hansdampf

  • Profi-Schrauber
  • ***
  • Karma: 4
  • Offline
  • Beiträge: 389
  • I love BMW-Einzylinder
    • 60487
    • Frankfurt/Main
    • Hessen
    • D
  • Mitglied seit: 08/09/2013
    YearsYearsYearsYearsYears

Die gemessenen Widerstandswerte sind plausibel. Leitung D+ Richtung LKL war gegen Masse gemessen? Ich würde nun an der Lichtmaschine mal die Spannung messen D+ gegegen Masse (Alles angeschlossen) bei.
Zündung aus
Zündung an
Standgas
Mittlere Drehzahl (>2500 U/min)
Bitte auch auf die Polarität achten
Gespeichert

Anfänger

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 38
  • R27 (64)
    • 49632
    • Essen
    • Niedersachsen
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 01/10/2015
    YearsYearsYears

Hallo Steffen und Hansdampf,

wie immer vielen Dank für die fortwährende Unterstützung!
Somit habe ich heute mal wieder ein bisschen gemessen:
(Alles angeschlossen)
Zündung aus D+ gegen Masse: 0V
Zündung an D+ gegen Masse: 0V
Standgas D+ gegen Masse: 0,9V
ca. 2500 U/min: 1,0V
Also quasi nichts.

Ich habe vorher auch noch mal polarisiert.
Was ich allerdings nicht verstehe sind die 0 Ohm von D+ (nur Schleiferkohle alles andere abgeklemmt) zur anderen Massekohle?
Messe ich alleine den Spulendraht, der zusätzlich an D+ geht gegen Masse, hatte ich glaube ich 560 Ohm.

Somit bin ich mangels Ideen kurz davor alles auszubauen und den Mekgyver anzuprechen...

Beste Grüße
Michael
Gespeichert

mekgyver

  • Tips-Editor
  • Oldtimer-Veteran
  • *
  • Karma: 69
  • Offline
  • Beiträge: 4952
  • R 25/3 seit 1977 LiMa-Werkstatt Reparatur und Test
    • Wattenscheid
    • Ruhr-Pott
  • Mitglied seit: 11/01/2004
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears

Dann mach das mal !
Der hat einen Prüfstand und da kann man die LiMa aufm Tisch so betreiben, als wäre sie am Motor.
Jede Menge Messgeräte die jede Einzelheit aufdecken.

Trau Dich  ;D , soll doch Ostern fertig werden , oder ?  :bike:
Gruß mek  :schrauber:
« Letzte Änderung: 10 März 2018, 21:09:53 von mekgyver »
Gespeichert
Ich bedanke mich bei all denen, die zum Thema nichts beizutragen hatten und geschwiegen haben.

Hansdampf

  • Profi-Schrauber
  • ***
  • Karma: 4
  • Offline
  • Beiträge: 389
  • I love BMW-Einzylinder
    • 60487
    • Frankfurt/Main
    • Hessen
    • D
  • Mitglied seit: 08/09/2013
    YearsYearsYearsYearsYears

Seit Dezember sind wir hier nun dran. Eben habe ich die, inzwischen zwei, Seiten überfolgen. Wir drehen uns im Kreis. Irgendwann sieht man den Wald vor bäumen nicht mehr. Ich erachte es aber als sinnvoll das ganze Fahrzeug mal einem E-Lurch vorzuführen, denn die einzelnen Komponenten tun es ja wohl, nur in Kombination gibts dann Probleme.
Gespeichert

cledrera

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 89
  • Offline
  • Beiträge: 12107
  • Lieber Einzylinder als zwei Fallschirme
    • Köln
  • Mitglied seit: 04/06/2006
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears

Michael,
klemm die auf Batterie um und fahr zu Mek.
Er und Hansdampf haben Recht.
Wir drehen uns im Kreis und kommen nicht weiter.

Mein Tip?
Dir ist der Anker abgeraucht.
Gespeichert
Du bist im Recht; nun sieh zu, wie du da wieder heraus kommst. (v. Chamisso)

Heiko

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 91
  • Offline
  • Beiträge: 11328
  • R 26, MM 3 1/2 S, CB 200, MG Midget
    • 45525
    • Hattingen/Ruhr
    • NRW
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 25/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears

Von Essen Oldb. nach WAT ist es aber weiter als von Essen im Ruhrgebiet.
Gespeichert
Man muss auch mal die Schuld bei anderen suchen!

OldsCool!

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 10
  • Offline
  • Beiträge: 2245
  • BMW Z3 und R26
    • Nähe Ulm
    • Baden-Württemberg
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 21/06/2015
    YearsYearsYears

Dann eben mit nem halbvollen Ersatzpanasonic im Gepäck  ;D
Gespeichert
Ich bin auf dem Dorf aufgewachsen. Ich wurde nicht erzogen, ich habe ÜBERLEBT!

Borgward

  • Meister-Schrauber
  • ****
  • Karma: 2
  • Offline
  • Beiträge: 755
  • R23, R60/5, R90/6, Borgward Isabella Coupe
    • Bayern
  • Mitglied seit: 27/01/2014
    YearsYearsYearsYears
Gespeichert

cledrera

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 89
  • Offline
  • Beiträge: 12107
  • Lieber Einzylinder als zwei Fallschirme
    • Köln
  • Mitglied seit: 04/06/2006
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears

Aua,
immer diese doppelten Ortschaften.

Clemens
Gespeichert
Du bist im Recht; nun sieh zu, wie du da wieder heraus kommst. (v. Chamisso)

BMW Einzylinder-Forum

« am: »

 

Sitemap 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 

anything
anything