Kundenservice und Verpackungsmüll login
- +

BMW Einzylinder-Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Kundenservice und Verpackungsmüll  (Gelesen 488 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Ulrich6027

  • Profi-Schrauber
  • ***
  • Karma: 5
  • Offline
  • Beiträge: 414
  • R 26 / R27 / R60/2+S500
    • 44139
    • Dortmund
    • NRW
  • Mitglied seit: 20/05/2014
    YearsYearsYearsYears
Kundenservice und Verpackungsmüll
« am: 20 September 2017, 10:58:26 »

Tach,

ich war die Tage im Dortmunder Megastore eines Hamburer Motorradhändlers. Leider waren 2 Gühbirnen nicht am Lager. Der freundliche Mitarbeiter bot mir eine versandkostenfreie Lieferung von zwei Leuchtmitteln
Typ BA9s an.
Und nun das Bild von dem Paket - sch .. Ökobilanz

Ulrich 
Gespeichert

BMW Einzylinder-Forum

Kundenservice und Verpackungsmüll
« am: 20 September 2017, 10:58:26 »

OldsCool!

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 10
  • Offline
  • Beiträge: 2425
  • BMW Z3 und R26
    • Nähe Ulm
    • Baden-Württemberg
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 21/06/2015
    YearsYearsYears
Re: Kundenservice und Verpackungsmüll
« Antwort #1 am: 20 September 2017, 11:10:28 »

Das stimmt... aber wenn er die in nem Briefkuvert schickt und nur Brösel ankommen, ist der Jammer auch groß. Das Problem liegt bei den Versandunternehmen, die aufgrund ihres relativ gleichgültigen, da spärlich bezahlten Personals nicht in der Lage sind Ware sorgsam von A nach B zu bringen. Ein Studienkollege arbeitete mal nebenher bei Hoppla (Name von der Red. geändert). Er gab mir als Tip mit, nie "vorsicht zerbrechlich" draufzuschreiben, sonst dient das Päckchen erst recht als Fußball, wenn's im Paketzentrum gerade langweilig ist.

Fazit: Man muss leider alles doppelt und dreifach in Watte packen, wenn man auf Nummer sicher gehen will.

Gruß Steffen
Gespeichert
Ich bin auf dem Dorf aufgewachsen. Ich wurde nicht erzogen, ich habe ÜBERLEBT!

krauthahn

  • Profi-Schrauber
  • ***
  • Karma: 7
  • Offline
  • Beiträge: 485
    • 60599
    • Frankfurt
    • Hessen
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 20/05/2012
    YearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Kundenservice und Verpackungsmüll
« Antwort #2 am: 20 September 2017, 12:13:14 »

Ich denke eine Schachtel hätte es auch getan !?
Meine Ex-Firma bezog lange Zeit von einem französischen Hersteller Schütze, Motorschutzschalter usw.
Wenn wir angenommen 100 Schütze bestellten, kam ein riesiger Karton an, in dem locker 1000 Schütze oder mehr gepasst hätten.
In diesem Karton waren dann, in reichlich Bläschenfolie eingewickelt, 20 folienverschweißte kleinere Kartons mit je fünf Schütze.
In diesen kleinen Kartons waren die Schütze dann einzeln in, wie sollte es anders sein, folienverschweißten Schachteln gepackt.
Nach dem Öffnen dieser Schachteln konnte man dann die, wer hätte es gedacht, wiederum folienverschweißten Schütze entnehmen.
Nach den Lieferungen dieses Herstellers war die Werkstatt erstmal zugemüllt mit Kartonagen und Plastikfolien.
Außerdem hat es auch immer reichlich Zeit gebraucht um überhaupt erstmal an die ersehnten Teile zu kommen !
Gruß,
krauthahn
« Letzte Änderung: 20 September 2017, 12:15:20 von krauthahn »
Gespeichert

Manfred250

  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 52
  • Offline
  • Beiträge: 8690
  • Unterwegs mit R25/2 und R90/6
  • Mitglied seit: 07/09/2005
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Kundenservice und Verpackungsmüll
« Antwort #3 am: 20 September 2017, 12:27:51 »

Birnchen nur im Umschalg wäre schief gegangen. Wird die Schachtel noch keiner geht sie schnell beim Transport verloren.
Ich habe mir von den 6 Volt Birnen jeweils 4 auf Lager gelegt. Da war dann der Karton voll.
Manfred
Gespeichert
Also sprach ein weiser Mann:
Schrauben soll nur der der es auch kann.

töff-töff

  • Hobby-Schrauber
  • **
  • Karma: 2
  • Offline
  • Beiträge: 147
    • Gelsenkirchen
    • NRW
  • Mitglied seit: 09/06/2015
    YearsYearsYears
Re: Kundenservice und Verpackungsmüll
« Antwort #4 am: 22 September 2017, 17:47:31 »

aus meiner Sicht war die Sendung gut und sicher verpackt ! Ein wenig überdimensioniert, aber sonst ok. 

 ich hab mich aber oft genug über Sendungen geärgert, bei denen die Sendung beschädigt wurde. Meistens wegen unzureichender Polsterung oder weil Kartons genau so groß wie der Inhalt war. Wenn dann z.B. Emaillereklame, alte Öldosen oder sonstige Preziosen, die 2 Weltkriege unbeschadet überstanden haben auf den letzten Metern zerstört oder beschädigt werden, ist die Enttäuschung groß. Bei mir jedenfalls.

Deswegen versende ich auch immer ein wenig überdimensional. :D

Gruß, töff-töff schosrch
Gespeichert
"Als deutscher Tourist im Ausland steht man vor der Frage, ob man sich anständig benehmen muß oder ob schon deutsche Touristen dagewesen sind" (Kurt Tucholsky)

Karl

  • Global Moderator
  • Forums-Urgestein
  • *****
  • Karma: 120
  • Offline
  • Beiträge: 7301
  • BMW R25/0
    • 63065
    • Offenbach
    • Hessen
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 25/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Kundenservice und Verpackungsmüll
« Antwort #5 am: 22 September 2017, 17:56:17 »

Wie so oft heißt es auch hier: „Die Dosis macht das Gift“
Gespeichert
Vorsicht! Dieser Beitrag kann Spuren von Ironie oder Sarkasmus enthalten. Ohne Konservierungsstoffe (lt. Gesetz). Ohne Farbstoffe. Ohne geschmacksverstärkende Zusatzstoffe. Deckt 2% des Richtwertes des täglichen Benzintalkbedarfs.

BMW Einzylinder-Forum

« am: »

 

Sitemap 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 

anything