Öl"quelle"
- +

BMW Einzylinder-Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Öl"quelle"  (Gelesen 6407 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

professor buxus

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 26
  • Offline
  • Beiträge: 3313
  • R27 - R6O/2 - R25/2
    • Wuppertal
  • Mitglied seit: 14/02/2011
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Öl"quelle"
« Antwort #90 am: 27 Januar 2018, 08:45:20 »

Guten Morgen!   :)

@ Manfred: Auskunft von http://www.streit-motoren.de/ auf die Frage, ob die Ventile eingeschliffen wurden.


Gruß Buxus
Gespeichert
Freie Fahrt für freie Einzylinder!  

BMW Einzylinder-Forum

Re: Öl"quelle"
« Antwort #90 am: 27 Januar 2018, 08:45:20 »

Schorsch

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 32
  • Offline
  • Beiträge: 3518
  • I love BMW Einzylinder
    • 48155
    • Münster
    • NRW
    • D
  • Mitglied seit: 13/06/2013
    YearsYearsYearsYearsYears
Re: Öl"quelle"
« Antwort #91 am: 27 Januar 2018, 09:44:13 »

Es geht doch um die Frage, ob Obenöl für unsere Renner von Vorteil ist.
Nichts anderes.

Klar ist, wofür das gut sein soll, Schmierung der Ventilschäfte.

Tino hat nun erklärt, wie das Öl überhaupt dort hin kommt.
Bis jetzt lese ich auch kein Vorurteil aus dem Tret.

Nun meine Frage:
Der Ventilschaft endet ja nicht mit einem harten Übergang im Teller, sondern verbreitert sich langsam bis zum Ventilteller. Gut, wenn das Ventil offen ist, mag dieser Übergang ja noch umspült werden, beim eigentlichen Schaft hab ich da meine Zweifel, erst recht in der gesamten Länge des Schaftes.
Bitte korrigieren, wenn ich auf dem Holzweg bin.

Was ich bisher so gelesen habe war Obenöl für seitengesteuerte Motoren.

Schorsch
Gespeichert
Wer später bremst, ist länger schnell.

professor buxus

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 26
  • Offline
  • Beiträge: 3313
  • R27 - R6O/2 - R25/2
    • Wuppertal
  • Mitglied seit: 14/02/2011
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Öl"quelle"
« Antwort #92 am: 27 Januar 2018, 10:46:19 »

Moin Schorsch,

der Schaft ist schon bis fast zum Telleranfang zylindrisch. Wann der breiter wird spielt ja für die Schmierung keine Rolle.
Und: Ja, die Schmierung durch Obenöl ist dürftig. Wie schon geschrieben wurde. Am Einlass kommt sicher eher was an, am Auslass
ist es die Frage welche Anteil der Micro-Menge sich da noch unverbrannt niederschlagen kann.
Viel Öl braucht´s da nicht.
Hab mal gelesen: 1 Trofen auf 25 km.
Das es ganz ohne gehen kann, bei entsprechendem Material der Führungen, zeigen zum Beispiel die Nimbus-Motoren. Wie die "Kollegen"
dort berichten hält ein frisch instand gesetzer Motor durchaus 80.000 km.

Ob wir es brauchen?
Ich sach mal so: Es ist nicht schädlich, es trägt minimal zu Verbesserung der Schmierung bei, es ist heutzutage nicht notwendig,
die Zufalls-Schmierung unserer Ventile reicht aus, es ist ein wenig mehr Umweltbelastung.

Gruß Buxus
« Letzte Änderung: 27 Januar 2018, 10:56:25 von professor buxus »
Gespeichert
Freie Fahrt für freie Einzylinder!  

Schorsch

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 32
  • Offline
  • Beiträge: 3518
  • I love BMW Einzylinder
    • 48155
    • Münster
    • NRW
    • D
  • Mitglied seit: 13/06/2013
    YearsYearsYearsYearsYears
Re: Öl"quelle"
« Antwort #93 am: 27 Januar 2018, 13:10:46 »

Gut, dank für Antwort!!

Es hat also keine oder sehr wenig Nachteile (Ölkohle) das Obenöl , aber große Vorteile wohl auch nicht.
Somit ist es Togal, ob mit oder ohne Obenöl.

Danke, das reicht mir

Gruß
Schorsch
Gespeichert
Wer später bremst, ist länger schnell.

OldsCool!

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 10
  • Offline
  • Beiträge: 2239
  • BMW Z3 und R26
    • Nähe Ulm
    • Baden-Württemberg
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 21/06/2015
    YearsYearsYears
Re: Öl"quelle"
« Antwort #94 am: 27 Januar 2018, 18:58:54 »

Ich fahre ausschließlich Untenöl. Das Obenöl is so blöd aus dem Zylinderkopf abaufzulassen. Gut, da könnte man eine AbAuflauföffnung mit AbAuflaufschraube ganz oben einsetzen, aber das braucht man ja dann an beiden Zylinderkopfdeckeln  :spinnt:
Und dann läuft die Suppe unter den Tank.... nee lass mal.

Gruß Steffen
Gespeichert
Ich bin auf dem Dorf aufgewachsen. Ich wurde nicht erzogen, ich habe ÜBERLEBT!

professor buxus

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 26
  • Offline
  • Beiträge: 3313
  • R27 - R6O/2 - R25/2
    • Wuppertal
  • Mitglied seit: 14/02/2011
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Öl"quelle"
« Antwort #95 am: 27 Januar 2018, 22:18:57 »

Hallo Steffen,
hab grad mal nachgesehen, bei mir ist das Öl auch unten! Ich müsste die Karre auf den Kopf stellen, dann wäre es oben.
Aber dann wäre Obenöl ja unten! Das kann ja nicht sein:
Was oben ist kann nicht unten sein und alle Öle die unten sind können nicht oben sein.
Es gibt also Öle, die nicht unten sind, die sind dann oben, und es gibt Öle die nicht oben sind, die sind dann unten!
Was nicht unten sein kann, ist logischer Weise also oben!

Das ist der Beweis!     8)

Gruß Buxus    :)
« Letzte Änderung: 27 Januar 2018, 22:21:39 von professor buxus »
Gespeichert
Freie Fahrt für freie Einzylinder!  

Manfred250

  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 50
  • Offline
  • Beiträge: 8621
  • Unterwegs mit R25/2 und R90/6
  • Mitglied seit: 07/09/2005
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Öl"quelle"
« Antwort #96 am: 27 Januar 2018, 22:25:58 »

Ähhhhh, Detlef, alles okay?

Manfred
Gespeichert
Also sprach ein weiser Mann:
Schrauben soll nur der der es auch kann.

OldsCool!

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 10
  • Offline
  • Beiträge: 2239
  • BMW Z3 und R26
    • Nähe Ulm
    • Baden-Württemberg
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 21/06/2015
    YearsYearsYears
Re: Öl"quelle"
« Antwort #97 am: 27 Januar 2018, 22:35:13 »

Detlef, jetzt wo Du es sagst fällt mir mein Fehler auf.... ich schütte natürlich nach dem Ölwechsel immer 25ml Mittelöl für die Zylinderschmierung und 15ml Obenöl für den ZK mit rein. Sonst geht's ja nicht.

Gruß Steffen  :prost:
Gespeichert
Ich bin auf dem Dorf aufgewachsen. Ich wurde nicht erzogen, ich habe ÜBERLEBT!

Schorsch

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 32
  • Offline
  • Beiträge: 3518
  • I love BMW Einzylinder
    • 48155
    • Münster
    • NRW
    • D
  • Mitglied seit: 13/06/2013
    YearsYearsYearsYearsYears
Re: Öl"quelle"
« Antwort #98 am: 27 Januar 2018, 22:36:02 »

Klasse Buxus, ist glasklar!

Dem zufolge gibt es gar kein Obenöl oder Untenöl.
Das ändert sich, je nachdem ob die Karre auf den Rädern steht, oder auf dem Sattel/Tank.
Wenn es aber etwas nicht gibt, braucht man sich auch nicht drum kümmern.

Astrein hier
Gespeichert
Wer später bremst, ist länger schnell.

Manfred250

  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 50
  • Offline
  • Beiträge: 8621
  • Unterwegs mit R25/2 und R90/6
  • Mitglied seit: 07/09/2005
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Öl"quelle"
« Antwort #99 am: 27 Januar 2018, 22:46:53 »

Jetzt fängt der auch noch an ;D

Manfred
Gespeichert
Also sprach ein weiser Mann:
Schrauben soll nur der der es auch kann.

Isemax2

  • Hobby-Schrauber
  • **
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 204
    • 59494
    • Soest
    • NRW
  • Mitglied seit: 08/11/2017
    Years
Re: Öl"quelle"
« Antwort #100 am: 28 Januar 2018, 00:01:37 »

Obenöl schmiert nur wenn die Karre auf der Seite liegt, Seitenventiler also :schrauber:

Fast vergessen, es beruhigt das  :gewissen: u. füllt die Kasse des Verkäufers.

Isemax2
« Letzte Änderung: 28 Januar 2018, 00:13:40 von Isemax2 »
Gespeichert
Ein Leben ohne Motorräder ist möglich, aber nicht erstrebenswert.

cledrera

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 88
  • Offline
  • Beiträge: 12097
  • Lieber Einzylinder als zwei Fallschirme
    • Köln
  • Mitglied seit: 04/06/2006
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Öl"quelle"
« Antwort #101 am: 28 Januar 2018, 08:53:23 »

Tip vom alten Meister:
Einen Spritzer Kriechöl ins Untenöl.
Gespeichert
Du bist im Recht; nun sieh zu, wie du da wieder heraus kommst. (v. Chamisso)

holzschnitzer

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 13
  • Offline
  • Beiträge: 1071
  • MG 850T4, BMW-R25-2 + R27
    • 68549
    • Ilvesheim
    • Baden Württemberg
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 17/07/2011
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Öl"quelle"
« Antwort #102 am: 28 Januar 2018, 09:09:33 »

Tip vom alten Meister:
Einen Spritzer Kriechöl ins Untenöl.
Das kriecht dann Nachts heimlich nach oben gelle?

Unse Krieche nimmt immer Olivenöl, geht das auch?
Gespeichert
Pflichtangabe zu den Inhaltsstoffen meiner Postings:
Kompetenz, Erfahrung, geringe Anteile von Halbwissen.
Kann Spuren von Ironie oder Hörensagen enthalten.

Schorsch

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 32
  • Offline
  • Beiträge: 3518
  • I love BMW Einzylinder
    • 48155
    • Münster
    • NRW
    • D
  • Mitglied seit: 13/06/2013
    YearsYearsYearsYearsYears
Re: Öl"quelle"
« Antwort #103 am: 28 Januar 2018, 09:28:08 »

Mann Mann Mann,

Nu bring das aber nicht durcheinander, dann würde ja das Kriechöl zum Obenöl.

Olivenöl geht, aber nur natives, kalt gepresstes, links gedrehtes.

Schorsch
Gespeichert
Wer später bremst, ist länger schnell.

cledrera

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 88
  • Offline
  • Beiträge: 12097
  • Lieber Einzylinder als zwei Fallschirme
    • Köln
  • Mitglied seit: 04/06/2006
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Öl"quelle"
« Antwort #104 am: 28 Januar 2018, 11:21:41 »

Und was ist mit den Jungfrauen?
Gespeichert
Du bist im Recht; nun sieh zu, wie du da wieder heraus kommst. (v. Chamisso)

BMW Einzylinder-Forum

« am: »

 

Sitemap 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 

anything