Knistern im Hinterrad/Bremslager
login
- +

BMW Einzylinder-Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Knistern im Hinterrad/Bremslager  (Gelesen 689 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

KölscheJung

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 17
  • Hab zwar keine Lösung, aber bewundere das Problem!
    • 50678
    • Köln
    • Nordrhein-Westfalen
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 06/06/2017
    Years
Knistern im Hinterrad/Bremslager
« am: 07 Juni 2017, 10:11:25 »

Hallo zusammen, meine gute R25/3 weist ein seltsames Knistern im Hinterrad auf. Ich tippe auf etwas in der Trommelbremse. Die Bremswirkung ist nicht beeinträchtigt, außerdem ist das Geräusch nur beim Rollen zu hören.  :Frage:
Könnte es sich dabei um Rost handeln? An den Speichen kann es nicht liegen, die sind alle fest.

Ihr wisst bestimmt Rat!
Gespeichert

BMW Einzylinder-Forum

Knistern im Hinterrad/Bremslager
« am: 07 Juni 2017, 10:11:25 »

Hape25/3

  • Meister-Schrauber
  • ****
  • Karma: 11
  • Offline
  • Beiträge: 978
    • B-W
  • Mitglied seit: 27/09/2013
    YearsYearsYearsYearsYears
Re: Knistern im Hinterrad/Bremslager
« Antwort #1 am: 07 Juni 2017, 10:19:10 »

Hallo Herr Jung aus Köln,
dann baun sie mal aus das Rad, kann durchaus in der Felge rieseln. Wie alt sind denn die Reifen?
Gruß
Hans Peter
Gespeichert

KölscheJung

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 17
  • Hab zwar keine Lösung, aber bewundere das Problem!
    • 50678
    • Köln
    • Nordrhein-Westfalen
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 06/06/2017
    Years
Re: Knistern im Hinterrad/Bremslager
« Antwort #2 am: 07 Juni 2017, 10:24:05 »

Ich habe die Maschine geerbt, bin absoluter Laie auf dem Gebiet! Ausbauen selbst kann ich nicht, da muss ich mir professionellen Rat holen.. Mit dem Alter der Reifen meinst du aber die Felge + Nabe und Speichen, oder? Der Reifen ansich hat ja wahrscheinlich nichts damit zutun.. :Frage:
Gespeichert

Hape25/3

  • Meister-Schrauber
  • ****
  • Karma: 11
  • Offline
  • Beiträge: 978
    • B-W
  • Mitglied seit: 27/09/2013
    YearsYearsYearsYearsYears
Re: Knistern im Hinterrad/Bremslager
« Antwort #3 am: 07 Juni 2017, 10:31:10 »

Also gut Gutster ohne Namen,
Bedienungsanleitung, Rep.handbuch findest du hier im Forum, einlesen hilft!
Wenn der Reifen z.B: schon 20Jahre auf dem Buckel hat wirds Zeit! Schau mal unter Dot.Reifenalter.
Gruß
Gespeichert

KölscheJung

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 17
  • Hab zwar keine Lösung, aber bewundere das Problem!
    • 50678
    • Köln
    • Nordrhein-Westfalen
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 06/06/2017
    Years
Re: Knistern im Hinterrad/Bremslager
« Antwort #4 am: 07 Juni 2017, 10:38:08 »

Vielen Dank, werde ich machen!

Gruß Marvin
Gespeichert

cledrera

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 90
  • Offline
  • Beiträge: 12365
  • Lieber Einzylinder als zwei Fallschirme
    • Köln
  • Mitglied seit: 04/06/2006
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Knistern im Hinterrad/Bremslager
« Antwort #5 am: 07 Juni 2017, 10:50:00 »

Hi Marvin,
mach das mit dem Reifen unbedingt.
Sonst liegst du beim nächsten Regen auf der Fr...

Das Knistern dürfte damit aber nicht zusammenhängen.
Das Rad muss raus, da hat Hape recht.

So wie sich das anhört, könnte das von Rost/Bremsstaub in der Bremstrommel bis hin zu trockenen und sich zerlegenden Radlagern alles sein.
Der Ausbau dauert 5 Minuten.
Geh mal in den Downloadbereich und lad Dir alles runter, was Du brauchst und lies Dich durch.

Hat dein Moped eigentlich TÜV und fährt?



Gespeichert
Du bist im Recht; nun sieh zu, wie du da wieder heraus kommst. (v. Chamisso)

KölscheJung

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 17
  • Hab zwar keine Lösung, aber bewundere das Problem!
    • 50678
    • Köln
    • Nordrhein-Westfalen
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 06/06/2017
    Years
Re: Knistern im Hinterrad/Bremslager
« Antwort #6 am: 07 Juni 2017, 11:15:57 »

Werde ich machen! Ja die Kiste ist gerade frisch über den TÜV (wundersamerweise) und fährt wirklich problemlos! Das Einzige was noch stört, neben dem knisternden Hinterrad, ist (schätzungsweise) das Standgas. Sprich, wenn ich an der Ampel halte, muss ich immer Gas aufdrehen damit die Kiste nicht ausgeht. Ich denke ich muss da am Vergaser was verstellen.

Wie gesagt, ich bin totaler Laie und nur durch ein Erbe an die Maschine gelangt. Ich möchte die aber optisch und technisch wieder komplett auf Vordermann bringen.
Gespeichert

cledrera

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 90
  • Offline
  • Beiträge: 12365
  • Lieber Einzylinder als zwei Fallschirme
    • Köln
  • Mitglied seit: 04/06/2006
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Knistern im Hinterrad/Bremslager
« Antwort #7 am: 07 Juni 2017, 12:05:46 »

Dann sollten wir uns mal sehen.

Clemens
Gespeichert
Du bist im Recht; nun sieh zu, wie du da wieder heraus kommst. (v. Chamisso)

KölscheJung

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 17
  • Hab zwar keine Lösung, aber bewundere das Problem!
    • 50678
    • Köln
    • Nordrhein-Westfalen
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 06/06/2017
    Years
Re: Knistern im Hinterrad/Bremslager
« Antwort #8 am: 07 Juni 2017, 12:38:08 »

Sehr gerne mal!  Tank restaurieren kommt auch noch dran.. da muss sich natürlich die Beshcichtung lösen und den Spritzufluss teilweise stören..   :\'(

Gruß  Marvin
Gespeichert

Stefan

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 43
  • Offline
  • Beiträge: 2342
  • Ich 'abe gar kein BMW!
  • Mitglied seit: 26/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Knistern im Hinterrad/Bremslager
« Antwort #9 am: 07 Juni 2017, 13:28:05 »

Ich könnte auch vorbeikommmen. 50678 liegt auf meinem Arbeitsweg.

Gruß
Stefan
Gespeichert
"Das Leben ist zu kurz um drei Takte lang auf einen Funken zu warten!"

cledrera

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 90
  • Offline
  • Beiträge: 12365
  • Lieber Einzylinder als zwei Fallschirme
    • Köln
  • Mitglied seit: 04/06/2006
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Knistern im Hinterrad/Bremslager
« Antwort #10 am: 07 Juni 2017, 13:32:50 »

Dann sollte man mal den Benzinhahn demontieren und säubern und wenn man schon dabei ist, direkt den Tank durchspülen.
Sinnvoll ist übrigens das Fahrerhandbuch R25/3.
Da ist hinten ein Wartungs- und Schmierplan drin.
Beherzigt man, was da steht, läuft es in allen Belangen besser.

Lass übrigens die Finger vom Vergaser, wenn Du noch nicht Seite 38 des Betriebshandbuchs gesehen hast.
Auch im Übrigen gibt es kleine Details, die man besser wissen sollte, bevor man schraubt.
Nichts Wildes, aber Lehrgeld in Form ausgebrochener Schraublöcher in einem Zinkdruckgußgehäuse braucht kein Mensch.
Sachte und mit Bedacht, das ist alles.

Kriegst pm

Clemens

@Stefan,
mach das. Oder Ihr kommt beide zu mir, da nicht klar ist, welche Möglichkeiten Marvin in 50678 hat.




Gespeichert
Du bist im Recht; nun sieh zu, wie du da wieder heraus kommst. (v. Chamisso)

KölscheJung

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 17
  • Hab zwar keine Lösung, aber bewundere das Problem!
    • 50678
    • Köln
    • Nordrhein-Westfalen
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 06/06/2017
    Years
Re: Knistern im Hinterrad/Bremslager
« Antwort #11 am: 07 Juni 2017, 17:49:14 »

Ich verfüge leider nur nur über einen Stellplatz in einer Garage, da ist nichts mit Schrauben! Und das Handbuch habe ich als PDF, sollte ich mir vielleicht mal ausdrucken  :Frage:

Wäre ja klasse, wenn sich hier ein paar Leute aus Köln zum Schrauben zusammentun! Da wird sicher jeder von profitieren.

Gruß Marvin
Gespeichert

Stefan

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 43
  • Offline
  • Beiträge: 2342
  • Ich 'abe gar kein BMW!
  • Mitglied seit: 26/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Knistern im Hinterrad/Bremslager
« Antwort #12 am: 07 Juni 2017, 21:07:59 »

Ich habe zwar eine komplette Garage, in der ich auch schraube, solange es hell ist. Die ist aber voll, weshalb schrauben nur an dem geht, was drinsteht. Bliebe Clemens' Angebot.

Gruß
Stefan
Gespeichert
"Das Leben ist zu kurz um drei Takte lang auf einen Funken zu warten!"

cledrera

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 90
  • Offline
  • Beiträge: 12365
  • Lieber Einzylinder als zwei Fallschirme
    • Köln
  • Mitglied seit: 04/06/2006
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Knistern im Hinterrad/Bremslager
« Antwort #13 am: 08 Juni 2017, 07:26:32 »

Vorläufige Planung:
Sonntag vormittag um 9:00 bei mir.
Stefan?

Clemens

Gespeichert
Du bist im Recht; nun sieh zu, wie du da wieder heraus kommst. (v. Chamisso)

Stefan

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 43
  • Offline
  • Beiträge: 2342
  • Ich 'abe gar kein BMW!
  • Mitglied seit: 26/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Knistern im Hinterrad/Bremslager
« Antwort #14 am: 08 Juni 2017, 08:12:07 »

Sonntag? 9 Uhr? Ist nicht meine Zeit. Da muß ich mir ja einen Wecker stellen. Ich komme etwas später dazu.

Gruß
Stefan
Gespeichert
"Das Leben ist zu kurz um drei Takte lang auf einen Funken zu warten!"

cledrera

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 90
  • Offline
  • Beiträge: 12365
  • Lieber Einzylinder als zwei Fallschirme
    • Köln
  • Mitglied seit: 04/06/2006
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Knistern im Hinterrad/Bremslager
« Antwort #15 am: 08 Juni 2017, 08:42:50 »

Vergiß das mit dem Fahrerhandbuch R25/3  :beleidigt:

Geht ok.  ;)
Gespeichert
Du bist im Recht; nun sieh zu, wie du da wieder heraus kommst. (v. Chamisso)

sigi_rs

  • Oldi-Liebhaber
  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 70
  • Offline
  • Beiträge: 2453
  • Remscheid / Bergisches Land
  • Mitglied seit: 20/02/2006
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Knistern im Hinterrad/Bremslager
« Antwort #16 am: 09 Juni 2017, 07:29:53 »

Morgen zusammen,

das "Knistern" war bei mir bei einem Steib-Beiwagen. Es hörte sich an wie diese Regenrohre, die bei Carlos Santana zum Musikmachen benutzt werden. Was war es letztendlich? Das Felgenhorn war von innen durchgerostet und der Rost rieselte im restlichen Horn herum. Aber bei /3 sind normalerweise Alufelgen angesagt, da rieselt nichts. Wenn das Moped Stahlfelgen hat, wäre das eine Möglichkeit.

Viele Grüße
Jörg
Gespeichert
Alles neu macht der ...
...Februar.

cledrera

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 90
  • Offline
  • Beiträge: 12365
  • Lieber Einzylinder als zwei Fallschirme
    • Köln
  • Mitglied seit: 04/06/2006
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Knistern im Hinterrad/Bremslager
« Antwort #17 am: 09 Juni 2017, 09:08:08 »

Hatte ich auch schon dran gedacht.
Walter von Walmotec hat mir mal von einem Gutachten erzählt, was er erstellt hat.
Unfallursache: Von innen durchgerostete Stahlfelge.
Äußerlich unverkennbar.
Fazit: Nicht nur Reifenwechsel.  Immer die Gelegenheit nutzen, die Felge, den Schlauch und das Felgenband zu kontrollieren.
Gespeichert
Du bist im Recht; nun sieh zu, wie du da wieder heraus kommst. (v. Chamisso)

cledrera

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 90
  • Offline
  • Beiträge: 12365
  • Lieber Einzylinder als zwei Fallschirme
    • Köln
  • Mitglied seit: 04/06/2006
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Knistern im Hinterrad/Bremslager
« Antwort #18 am: 11 Juni 2017, 20:15:18 »

Sodele,
dann mal kurz Bericht erstatten:
Kurz nach 9 stellte sich raus, dass Marvin`s /3 nicht anspringt.
Also Stefan Bescheid gegeben und ab Richtung Chlodwigplatz, in dessen Nähe Marvin`s Moped steht.

Optisch ein schönes Moped.
Auffällig war der Knick/Knack-Krümmer in dünn, der an einer etwas entfremdeten Getriebehalterung baumelte und irdgenwie so gar nicht in den Auspufftopf passte.
Viel Auspuff wenig Krümmer; zwischen den beiden hätte man Ferkel durchtreiben können.
Ein Benzinfilter montiert, der bei mir Augenkrebs verursacht, aber mit Grund. (Rostpartikel im Tank)
Dann ein Klassiker: Unter dem Benzinfilter den Schlauch zum Vergaser so montiert, dass er garantiert abknicken wird.

However:
Wieso springt sie nicht an?
Zündkerze war schon raus, in den Kerzenstecker reingesteckt: Schöner Funke &  ??? ?
Also die Zündkerze wieder reingedreht: Da konntest Du machen was du wolltest. Das Rabenaas sprang nicht an.
Bekam aber genügend Benzin.
(Oh Gott: Weshalb muss ich mich um Elektrik kümmern und wo bleibt Stefan.)
Also erst einmal den Außencheck: Zündspule hinter der Batterie außenliegend montiert.
(Misstrauen kommt auf; was ist das für eine? Aber immerhin war Marvin von Schleiden nach Köln gefahren und Funken macht sie auch.
Es muss also sein: Lima-Deckel ab.)
Sah irgendwie ordentliche aus. Elektronischer Regler verbaut. Fliehkraftregler (sauber aber trocken), Unterbrechergrundplatte ....
Moment: Diese Innensechskant hast du da aber noch nie gesehen. Viel zu groß. Aber sitzt bombenfest.
Kondensator glänzt
Hah; ein gelbes Kabel; ja, das mit dem Draht und unisoliert (wurde abisoliert.)
Fliehkraftregler gespreizt und..
Ja wo tun wir den bei einer außenliegenden Zündspule die Prüflampe hin?
War mir erst mal Wurst, Hauptsache anklemmen und ...
Wieso ist das Ding dauerhaft an und wird nur bei Spät, genau auf den Punkt, deutlich heller?
Das bedeutet doch nicht ...

Der Unterbrecherkontakt ....
Da passte eine 0,15er Fühlerlehre nicht wirklich rein.
Also erstmal auf 0,4.

Pött, Pött,  ;D und aus.  >:(
Es ertönte Rängtängtäng. Ein Stefan ...  :juhuu:

In ruhiger Souvernität ging er erst mal den Zündkreislauf durch.
Unterbrecherkontakt nochmal eingestellt; 0,4 klemmend.
Pött, Pött.
Sehr ruhiger Motorlauf; sauber, durchgängig.
Verschluckt sich beim Gasaufreißen; aber die Zündung stimmt.

Stefan musste wieder weg (Toller Auftritt; kam, sah und siegte.)

Was übrig blieb sind zwei Fragen:
1. Wo klemme ich bei einer außenliegenden Zündspule die Prüflampe an? (Ist meine völliger Ernst.)
2. Darf eigentlich vom U-Kontakt immer wieder ein Funke Richtung Unterbrechergrundplatte/Kondensator springen; wohl kaum; aber woran liegt das?

Bevor Stefan gefahren war, hatten wir noch das Hinterrad gedreht.
Das knisterte nicht, das klimperte.
Stefan und ich hatten denselben Gedanken: Bremsfeder gebrochen.

Marvin und ich haben dann das Hinterrad ausgebaut.
Nix gebrochene Bremsfeder; beide Bremsbeläge mitten im Belag gerissen; sonst keine besonderen Vorkommnisse.
Rad geschüttelt; klimper, klimper.
Diese hübsch illegalen R26-Radkappen abgeschraubt und da lagen die Übeltäter:
Ein Speichenkopf und das dazugehörige Speichenplätten.
Der Kopf war glatt abgerissen und die Speiche fest, aber eben oben beweglich.
Das speicht nicht.
Und wo eine ab ist, folgen die anderen, wenn man die kaputte Speiche nicht ersetzt.

Der Rest ist nicht erwähnenswerter Kleinkram.

Das war`s zu Marvin`s geerbter und hübscher R25/3.
« Letzte Änderung: 11 Juni 2017, 20:17:44 von cledrera »
Gespeichert
Du bist im Recht; nun sieh zu, wie du da wieder heraus kommst. (v. Chamisso)

rolf

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 174
  • Offline
  • Beiträge: 19193
  • ommmmmh
  • Mitglied seit: 27/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Knistern im Hinterrad/Bremslager
« Antwort #19 am: 11 Juni 2017, 20:22:52 »

an einer der beiden Anschlüsse...wo man besser rankommt...Prüflampe geht dann entweder an oder aus bei Zündung

funke....kleiner ist ok...spätestens wenn man langsam von Hand dreht....beim Betrieb mal kontrollieren
Gespeichert
und wieder know-how... kostenlos....dürfen sich sogar Werkstätten abgreifen

Hape25/3

  • Meister-Schrauber
  • ****
  • Karma: 11
  • Offline
  • Beiträge: 978
    • B-W
  • Mitglied seit: 27/09/2013
    YearsYearsYearsYearsYears
Re: Knistern im Hinterrad/Bremslager
« Antwort #20 am: 11 Juni 2017, 20:23:11 »

Hallo,
Klemm die Prüflampe an den Condensator, da ist die Lage der Spule egal!
Gruß
Hans Peter
Gespeichert

Stefan

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 43
  • Offline
  • Beiträge: 2342
  • Ich 'abe gar kein BMW!
  • Mitglied seit: 26/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Knistern im Hinterrad/Bremslager
« Antwort #21 am: 11 Juni 2017, 22:11:34 »

Stefan musste wieder weg (Toller Auftritt; kam, sah und siegte.)

Da haben sich die drei Seminare Kompetenzsimulation doch gelohnt.

Ehrlich: Ich habe keine Ahnung, warum die Kiste plötzlich wieder lief. Zzp war mit 0,6 mm Kontaktabstand und Zigarrettenpapiermessung statisch zu "S" einen Schaulochdurchmesser zu früh. Nachstellen scheiterte an den verbauten Inbusschrauben und fehlendem passenden Schlüssel. Mit spack 0,4 mm wirds jetzt wieder etwas später sein, aber ob es das war!? Wenn der Motor lief ging er irgendwann ohne unser Zutun plötzlich aus wie Nagel gezogen. Ich vermute einen Wackler oder ausgeleiertes Zündschloß/-nagel. Und der Zzp muß mal ordentlich eingestellt werden, auch wenn Clemens das für unnötig hält, weil er das seit x zehntausend km selbst noch nie gemacht hat (hat er vielleicht heimlich eine el. Zündung verbaut???).

Da müssen wir nochmal mit etwas mehr Zeit und Muße ran. Marvin ist frohen Mutes und will die Maschine verzuverlässigen.

Gruß
Stefan
Gespeichert
"Das Leben ist zu kurz um drei Takte lang auf einen Funken zu warten!"

cledrera

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 90
  • Offline
  • Beiträge: 12365
  • Lieber Einzylinder als zwei Fallschirme
    • Köln
  • Mitglied seit: 04/06/2006
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Knistern im Hinterrad/Bremslager
« Antwort #22 am: 11 Juni 2017, 22:34:16 »

Stefan,
Zündung habe ich bei meiner  noch letztes Jahr am See eingestellt. Nur: Steht die, statisch eingestellt,  hilft kein Blitzen. Da kommt dasselbe raus; passt.

Richtig ist, das bei Marvins Moped eigentlich der Unterbrecher gewechselt gehört und dazu diese komische Inbus gelöst gehört.

Weshalb aber im Betrieb der Funke quer ging?
Keine Ahnung.
Gespeichert
Du bist im Recht; nun sieh zu, wie du da wieder heraus kommst. (v. Chamisso)

KölscheJung

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 17
  • Hab zwar keine Lösung, aber bewundere das Problem!
    • 50678
    • Köln
    • Nordrhein-Westfalen
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 06/06/2017
    Years
Re: Knistern im Hinterrad/Bremslager
« Antwort #23 am: 14 Juni 2017, 14:24:31 »

Hallo zusammen,

Die erstmal nötigen Teile zur Fahrtauglichkeit (neue Speiche, neue Bremsen) sind bestellt und im Zulauf.  :schrauber:

Vielen Dank nochmal an Clemens und Stefan für die Hilfe! Das alles war ganz schön harter Tobak für mich und ich bin ganz ehrlich: Wenn ich diese Unterstüzung und Hilfe, die ich hier im Forum erleben darf, nicht hätte, würde ich das Projekt wahrscheinlich abbrechen.

Sobald alles verbaut ist und meine Liebste wieder läuft, sind dann die nächsten Baustellen dran. Über weitere Unterstüzung freue ich mich sehr, ich werde mich natürlich alsbald revanchieren!  :blumen:

Grüße aus der Südstadt
Marvin
Gespeichert

BMW Einzylinder-Forum

« am: »

 

Sitemap 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19