login
- +

BMW Einzylinder-Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: zylinder aufbereiten  (Gelesen 1593 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

zwosieben

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 30
  • R26 - Totalrestauration
    • 61440
  • Mitglied seit: 26/01/2013
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
zylinder aufbereiten
« am: 12 August 2013, 09:51:30 »

Hallo zusammen,

wie sind Eure Erfharungen mit der Aufbereitung des Zylinders - also rein optisch. Sandstrahlen? Galsperlen? Was bringt die besten Ergebnisse und wie habt Ihr die Teile anschließend neu lackiert?

Danke,
Stefan
Gespeichert

BMW Einzylinder-Forum

zylinder aufbereiten
« am: 12 August 2013, 09:51:30 »

Maik

  • Hobby-Schrauber
  • **
  • Karma: 2
  • Offline
  • Beiträge: 243
  • R 25/3 Bj.1954
    • 50829
    • Köln
  • Mitglied seit: 04/02/2011
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: zylinder aufbereiten
« Antwort #1 am: 12 August 2013, 14:56:10 »


Den Zylinder mit einer schmalen Drahtbürste gereinigt und losen Rost und lose Farbe entfernt und dann mit einem schmalen Pinsel schwarze Ofenrohrfarbe aufgetragen, fettich.

Gespeichert
Ein Leben ohne Motorrad ist möglich, aber sinnlos. (frei nach Loriot)

heinz leichtfuss

  • Meister-Schrauber
  • ****
  • Karma: 3
  • Offline
  • Beiträge: 572
  • R25/2, 1938 Miele, 1939 Dürkopp, 1930 Monet Goyon
    • 21423
    • Winsen
  • Mitglied seit: 29/04/2011
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: zylinder aufbereiten
« Antwort #2 am: 12 August 2013, 20:29:09 »

Hallo,
hab auchmal einen Zylinder sandstrahlen lassen, einen zweiten mit Kaltreiniger und Kärcher bearbeitet (das Problem waren eher Ölrückstände) und beim Dritten wie Maik verfahren. Als Farbe hab ich immer Dupli-Color Supertherm schwarz in der Spraydose genommen. Vor der Montage hab ich den Lack noch im Backofen aushärten lassen. Sandstrahlen gibt einem natürlich das gute Gefühl hygienischer Frische, würde ich aber nur wenns richtig schön werden soll wieder machen. Glasperlen sind m.E. nicht nötig, Sand bringt mehr Rauhtiefe (Farbe haftet besser, Oberfläche und damit Wärmeableitung wird größer) Du musst aber ordentlich lackieren, damit die Poren hinterher nicht gleich wieder rosten. Mir reichte aber Maiks Methode (losen Kram entfernen) beim letzten Zylinder optisch auch aus.

Gruß
Stefan
« Letzte Änderung: 12 August 2013, 20:31:10 von heinz leichtfuss »
Gespeichert
...egal! Ich lass das jetzt so.

Hardy275

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 66
  • BMW R25/3 YamahaXT500S Husqvarna Cross Yamaha TY
    • 57489
    • Drolshagen
  • Mitglied seit: 16/02/2007
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: zylinder aufbereiten
« Antwort #3 am: 12 August 2013, 21:07:32 »

Ich habe mal einen Gusszylinder 2 Tage in Essigreiniger gelegt, dann mit einer Bürste geschruppt. Das Ergebnis war so das ich ihn ohne weitere Behandlung mit Schwarzen Hitzebeständigen Auspufflack aus der Spraydose lackieren konnte. Die ganze Aktion ist jetzt ca. 7000km und 3 Jahre bei allen möglichen Wetterverhältnissen her und der Zylinder sieht noch aus wie frisch lackiert. SG. Hardy
Gespeichert
Vater sagte:" Kauf dir was vernünftiges"! Seit dem fahr ich BMW!

emm

  • Oldi-Liebhaber
  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 59
  • Offline
  • Beiträge: 2676
    • 57223
    • Kreuztal
    • NRW
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 29/04/2003
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: zylinder aufbereiten
« Antwort #4 am: 12 August 2013, 22:56:38 »

Ich verwende Eisenpaste Creme Chaumont von Liberon. Das Zeug ist Spitze, besonders auf Guß!



Markus
Gespeichert
Alt werden ist unausweichlich, erwachsen werden optional...

kruemel

  • Oldi-Liebhaber
  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 56
  • Offline
  • Beiträge: 3825
  • gibt es eigentlich noch R24-Fahrer in Deutschland?
  • Mitglied seit: 15/05/2003
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: zylinder aufbereiten
« Antwort #5 am: 12 August 2013, 23:16:31 »

Ich nehm ofenlack matt aus dem bauhaus. Bis 500 grad sollten ausreichen...
Gespeichert
Forums "Kernkruemel" ;-)
BMW R24 und Isetta 300

BamBam

  • Gast
Re: zylinder aufbereiten
« Antwort #6 am: 13 August 2013, 19:06:49 »

Ich habe mit Glasperlen gestrahlt weil ich den Zylinder mit Aluteilen in einem Rutsch gestrahlt habe. Danach mit Duplicolor Supertherm (bis 800° - Stahlgruber) aus der Spraydose lackiert.
Dann im Backofen mit Bratschlauch eingebrannt.

Siehe Tips & Tricks:
http://bmw-einzylinder.de/forum/index.php?topic=10723.0
Gespeichert

petersr25

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 33
  • BMW R25 '51 Yamaha xv750 Guldner G45S
    • 52538
    • selfkant
    • NRW
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 03/02/2013
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: zylinder aufbereiten
« Antwort #7 am: 16 August 2013, 22:26:04 »

Hallo,

Ich habe meinem Zylinder gesandstrahlt und mitt duplicolor superterm lackiert, mann muss wohl achten das man nicht im Zylinder strahlt und das das Oelkanal gut sauber ist, habe alles im reiniger aus gespuhlt und mit Bremsreiniger sauber gemacht

Nur nicht im Backofen gelegt, fant meine Frau keine gute Idee  :wikinger:

Gruss Rene
Gespeichert

Chrima

  • Profi-Schrauber
  • ***
  • Karma: 1
  • Offline
  • Beiträge: 335
  • 1954 - R 25/3, 1969 - Simson KR 51/1
    • 18435
    • Stralsund
    • M-V
    • D
  • Mitglied seit: 24/07/2016
    YearsYearsYearsYears
Re: zylinder aufbereiten
« Antwort #8 am: 03 April 2017, 09:17:23 »

Bei meiner R25/3 ist der Zylinder schwarz lackiert, sieht aber auch nicht mehr so gut aus.
Jetzt will ich Zylinder + Kopf + Deckel schwärzen. Wenn mir die Drahtbürsten-Reinigungsmethode ausreicht, kann ich das ganze dann auch im verbauten Zustand mit Pinsel lackieren oder muss ich den Zylinder + Kopf dafür komplett runter nehmen?
Weil dann müsste ich damit bis Saisonende warten.

Gruß

Christian
« Letzte Änderung: 03 April 2017, 09:19:34 von Chrima »
Gespeichert
Wenn man sein Ohr ganz leicht an die heiße Herdplatte drückt, kann man riechen wie blöd man ist.

cledrera

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 90
  • Offline
  • Beiträge: 13376
  • Lieber Einzylinder als zwei Fallschirme
    • Köln
  • Mitglied seit: 04/06/2006
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: zylinder aufbereiten
« Antwort #9 am: 03 April 2017, 11:32:26 »

Zum säubern von Kopf und Zylinder würde ich einen Drahtbürstenvorsatz für die Bohrmaschine nehmen.
Nicht die Topf-Variante, sonder die radförmige Bürste.
Das Ganze auf eine biegsame Welle.
Falls Du hast: Kompressor, Strahlpistole und Strahlgut. Aber Vorsicht bei allem, was nicht gestrahlt werden sollte.
Hinterher gut entfetten (Bremsenreinger)

Die Ventildeckel würde ich abbauen und als erstes gesondert lackieren.
(Der Tank kann beim Abbau drauf bleiben.)
Danach die Ventildeckel wieder montieren und Zylinder und Kopf mit der Spraydose.
Nimm hitzebeständigen Ofenlack; das passt schon.

Vor dem Lacken kommt aber die wichtigste Arbeit: Abkleben, Abkleben und Abkleben.


Gespeichert
Du bist im Recht; nun sieh zu, wie du da wieder heraus kommst. (v. Chamisso)

professor buxus

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 30
  • Offline
  • Beiträge: 3722
  • R27 - R6O/2 - R25/2
    • Wuppertal
  • Mitglied seit: 14/02/2011
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: zylinder aufbereiten
« Antwort #10 am: 03 April 2017, 20:23:55 »

Hab da mal son Zeugs ausprobiert:
http://bmw-einzylinder.de/forum/index.php?topic=14967.msg204820#msg204820

Bezugsquelle auf # 23

Gruß Buxus
Gespeichert
Freie Fahrt für freie Einzylinder!  

Anulu

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 38
  • Offline
  • Beiträge: 4880
  • R25/3
    • Moin aus
    • Schleswig Holstein
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 14/10/2013
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: zylinder aufbereiten
« Antwort #11 am: 04 April 2017, 21:17:38 »

Und seid 2016 immernoch zufrieden? Hält dat? Bin auch am ünerlegen. Aber sag mal waren beim Mohrenkopf nur die beiden Deckel schwarz oder auch der " Kopf"?


Gruß, Manuel
Gespeichert
Gruß Manuel



Rock or Bust!

ClassiCmen

  • Meister-Schrauber
  • ****
  • Karma: 8
  • Offline
  • Beiträge: 657
  • R26,2002,Vopo,HaPo,1302
  • Mitglied seit: 26/06/2006
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: zylinder aufbereiten
« Antwort #12 am: 04 April 2017, 21:22:48 »

Kopp auch

Gerd
Gespeichert

professor buxus

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 30
  • Offline
  • Beiträge: 3722
  • R27 - R6O/2 - R25/2
    • Wuppertal
  • Mitglied seit: 14/02/2011
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: zylinder aufbereiten
« Antwort #13 am: 04 April 2017, 21:41:04 »

Und seid 2016 immernoch zufrieden? Hält dat?

Bis heute hält dat super, kann mich nicht beklagen.
Es handelt sich ja hier um eine R27, da traue ich mich nicht den ganzen Kopp zu schwärzen!    ;D
Entweder behandele ich nur die Unterseite, oder ich beklebe den Rand der Rippen mit Isolierband und ziehe das nach dem Anstrich wieder ab.
Mal sehen, eigentlich kommt es hier nicht so genau, die ist eh nicht besonders original.

Gruß Buxus
Gespeichert
Freie Fahrt für freie Einzylinder!  

BMW Einzylinder-Forum

« am: »

 

Sitemap 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 

anything