- +

BMW Einzylinder-Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: HiRaFe  (Gelesen 1149 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Strohmaier-t

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 10
  • I love BMW-Einzylinder
    • 72124
    • Pliezhausen
    • BW
    • D
  • Mitglied seit: 04/11/2012
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
HiRaFe
« am: 19 November 2014, 22:39:09 »

Hallo,
nachdem das Jahr mal wieder ganz anders als geplant gelaufen ist komme ich endlich dazu meine 25/2 zu restaurieren.
Da es an den meisten Stellen irgendwelche Fehlteile gab oder stellenweise angefangen wurde zu zerlegen hab ich mich dazu entschlossen die Hinterradfederung und die Gabel zu zerlegen reinigen und auf jedenfall alle Gummiteile und Dichtungen zu erneuern und die  Gleitlager und die Gleitrohre auf Verschleiß zu überprüfen und gegebenenfalls zu tauschen.

Ich hab damit angefangen die Hinterradfederung zu zerlegen.

Mit Hilfe der Tips aus dem Forum  habe ich die unteren Hülsen und die Federn abbekommen. (eine Hülse ist nur leicht angeschlagen, die andere war nur mit Gewalt und "Langloch" abzubekommen)

Meine bisherigen Fahrzeuge ( DKW RT 125 mit Popofederung :) ) und die Autos haben sowas nicht daher ist das neulöand für mich.

Nachdem ich das Fett von den Gleitrohre abgewischt habe "fallen" die Gleitrohre ohne auch nur den kleinsten Widerstand durch die Lager.
Die Gleitrohre haben in den Lagern auch merklich Spiel.

Wie kann man die Gleitrohre vermessen?
Braucht man dazu Spezialwerkzeug?
Wenn ja, hat das irgendjemand im Großraum Stuttgart ( + 100-150km) und könnte mir die vermessen?

Neue Lager bekommt man ja und hier ist ja auch jede Menge zu Lesen von alternativen zu den Perdinax Lagern.
Frage: Original Perdinax oder ein Alternativmaterial? Wenn ja welches und woher?

Hab ich das richtig rausgelesen, daß man die neuen Perdinax Lager auf die Gleitrohre anpassen muss?
Hat jemand von euch in meiner Umgebung ne Drehbank und kann das machen?

Die unteren Hülsen werd ich mir auf jedenfall neu holen, vermutlich auch die oberen. ( aufarbeiten kostet vermutlich mehr wie die neuen kaufen)
Ich hab die unteren in Schwarz gefunden, die oberen aber bisher nur in Alu, bei mir waren/sind die schwarz.

Wo am besten bestellen/kaufen ( wer hat in letzter Zeit mal wo gute Quali gekauft)

Das wars mal fürs erste, weitere Fragen folgen garantiert!

Danke und schönen Abend
Tobias
Gespeichert

BMW Einzylinder-Forum

HiRaFe
« am: 19 November 2014, 22:39:09 »

4Taktix

  • Tips-Editor
  • Oldtimer-Veteran
  • *
  • Karma: 36
  • Offline
  • Beiträge: 4933
  • Hatte fertig
  • Mitglied seit: 09/09/2010
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: HiRaFe
« Antwort #1 am: 20 November 2014, 01:29:26 »

Hi Tobias,
Zitat
Wie kann man die Gleitrohre vermessen?
Mit einem Messbügel / Mikrometerschraube, gibt's in der Bucht für kleines Geld.
Schieblehre ginge zur Not, man muss sorgfältig messen, ist trotzdem relativ ungenau.
Oder Du kaufst direkt neue Gleitrohre, die Chance, dass Deine noch brauchbar sind, ist gering.

Zitat
Perdinax oder ein Alternativmaterial? Wenn ja welches und woher?
E-Teile bei den einschlägigen Händlern sind Pertinax. Finde ich persönlich mit ~ 11,- Euro das Stück relativ teuer und arbeitsaufwändig, bis die passen.
--> "Anpassen". Das geht auch mit einem passenden Rundholz und feinem Schmirgel und Geduld.
Ist egal, bei wem Du die kaufst, die tun sich nix.

Besser sind m.E. Glycodur-Gleitlager. Gibt's z.B. bei Müllenmeister / Federal Mogul. Deren Anpassung ist noch aufwändiger und mit Hausmitteln kaum zu machen,
dafür überwiegen die positiven Eigenschaften deutlich gegenüber Pertinax.
Dazu hatte ich mal einen umfassenden Bericht mit Bildern und Beschreibung unter Tipps und Tricks eingestellt, ist offenbar verschollen, zumindest kann ich den
nicht mehr finden.
@Karl: Weisst Du mehr dazu ?

Gruß, Sascha
Gespeichert
"Mehrheit" und "Wahrheit" sind nicht dasselbe ...

Taz

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 134
  • Offline
  • Beiträge: 7572
  • R25/3 Bj. 1954 (Bärbel) A25/3 Bj. 2011 (Benjamin)
    • 91301
    • Forchheim
    • Franken
    • Germany
  • Mitglied seit: 13/09/2006
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: HiRaFe
« Antwort #2 am: 20 November 2014, 08:14:11 »

Hallo Sascha.

Ich bin der Karl, aber gefunden hab ich trotzdem was...meintest Du diesen Beitrag hier?

http://bmw-einzylinder.de/forum/index.php?topic=4667.msg114099#msg114099

Viele Grüße, Taz
Gespeichert
Ich hab noch nie einen Sarkasmus vorgetäuscht


auf Tour:

Zipfelreise (2019)
Cymru "Radnor Revivals" (2016)
Alba "Isle of Skye" (2013)
Austria Großglocknerhochalpenstrasse (2012)
Alba "Spittal of Glenshee" (2011)

4Taktix

  • Tips-Editor
  • Oldtimer-Veteran
  • *
  • Karma: 36
  • Offline
  • Beiträge: 4933
  • Hatte fertig
  • Mitglied seit: 09/09/2010
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: HiRaFe
« Antwort #3 am: 20 November 2014, 08:59:59 »

Morgen Taz,
Ja, das isser. War schon spät gestern, da stand ich wohl im falschen Pfad, als ich nach "Glycodur" gesucht hatte, kam da nix.
Dachte auch, ich hätte den unter "Tipps & Tricks" hinterlegt. Egal jetzt, Danke Dir !  :blumen:
Gruß, Sascha
Gespeichert
"Mehrheit" und "Wahrheit" sind nicht dasselbe ...

Karl

  • Global Moderator
  • Forums-Urgestein
  • *****
  • Karma: 127
  • Offline
  • Beiträge: 7910
  • BMW R25/0
    • 63065
    • Offenbach
    • Hessen
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 25/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: HiRaFe
« Antwort #4 am: 20 November 2014, 09:17:25 »

Danke Taz. Ich wusste schon immer, dass ich eine weibliche Seite habe :* ;)
Gespeichert
Vorsicht! Dieser Beitrag kann Spuren von Ironie oder Sarkasmus enthalten. Ohne Konservierungsstoffe (lt. Gesetz). Ohne Farbstoffe. Ohne geschmacksverstärkende Zusatzstoffe. Deckt 2% des Richtwertes des täglichen Benzintalkbedarfs.

berndr253

  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 119
  • Offline
  • Beiträge: 9306
  • R25/3 (54) * R50/2 (64) * R27 (66) * R50/5 (70)
    • 44319
    • Dortmund
    • NRW
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 20/05/2009
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: HiRaFe
« Antwort #5 am: 20 November 2014, 11:33:25 »

Ein guter Werkstoff für diese Lager ist der "W300" kann man bei IGUS als fertig konfektionierte Gleitlager bekommen.
Weitere Infos siehe HIER.

Die Standrohre sind allerdings nach 40 oder 50 Jahren auch nicht mehr maßhaltig, insbesondere dann, wenn nicht immer ausreichend geschmiert wurde. Wenn diese um 1/10 mm im Bereich der Buchsen kleiner im Durchmesser sind sollte man sich nach Ersatz umschauen.

Bernd
Gespeichert
Leben und Leben lassen

professor buxus

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 30
  • Offline
  • Beiträge: 3739
  • R27 - R6O/2 - R25/2
    • Wuppertal
  • Mitglied seit: 14/02/2011
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: HiRaFe
« Antwort #6 am: 20 November 2014, 21:48:45 »

Hallo,

hab mir mal den alten Thread druchgelesen.
Vielleicht war ich ja nicht aufmerksam genug, aber was spricht eigentlich konkret gegen die Perinax-Büchsen?
Ausser das die vielleicht etwas teuer sind?

Gruß Buxus
Gespeichert
Freie Fahrt für freie Einzylinder!  

Strohmaier-t

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 10
  • I love BMW-Einzylinder
    • 72124
    • Pliezhausen
    • BW
    • D
  • Mitglied seit: 04/11/2012
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: HiRaFe
« Antwort #7 am: 20 November 2014, 22:22:06 »

Also wenn ich das richtig sehe kosten die Buchsen nur etwa 1/10tel ca 2-2,5 €/Stück statt ca 22€ /Stück für die Pertinax, sind etwas aufwendiger anzupassen ( da kleinerer außendurchmesser und desshalb ein adapterblech dazwischen muss)  aber dafür besser weil haltbarer.

so nochmal ne Runde fragen:

Bei R25/0 und /2:

sehe ich das richtig:

Maß der neuen Gleitrohre/Standrohre 21,8mm.
Einbaumaß der Buchsen außen: 26mm
Länge der Buchsen 25mm

Wie groß sollten dann die Gleitbuchsen sein also wieviel Spiel ist erlaubt?

Ihr habt die Buchsen innen etwa auf die 21,8mm gebracht indem der Schlitz vergrößert wurde.
dadurch wird ja auch der Aussendurchmesser auf 24,8 mm verringert.
mit einem 5mm Blechstreifen wäre der Aussendurchmesser bei 25,8.
Wenn das bei euch trotzdem gepasst hat dann hat sich ja der einpressdruck verringert.

--> einkleben

wenn man statt 0,5mm Alublechstreifen 0,6 mm nehmen würde müsste es ja fast wieder reichen ohne zu verkleben.

Hab ich das auf den Bildern richtig gesehen, daß ihr die Alublechstreifen auf die größe der Buchsen rundgebogen habt und dann an den Enden der Buchsen oben und unten noch umgebördelt?

Hat jemand mal angefragt bei Igus was eine Nachfertigung auf die von uns benötigte Größe kosten würde?
Lohnt sich sowas oder sollte man so oder so anpassen?

Grüße
« Letzte Änderung: 20 November 2014, 22:26:17 von Strohmaier-t »
Gespeichert

berndr253

  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 119
  • Offline
  • Beiträge: 9306
  • R25/3 (54) * R50/2 (64) * R27 (66) * R50/5 (70)
    • 44319
    • Dortmund
    • NRW
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 20/05/2009
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: HiRaFe
« Antwort #8 am: 21 November 2014, 00:44:03 »

Aus einer Buchse mit hinreichend Wandstärke könnte man was "stricken". Zum Beispiel ne Hülse aus Messing drehen in die die Kunststoffbuchse eingeklebt und die fertige Buchse dann eingepresst wird. Ista ber auch schon ein ganz schöner Aufwand.
Buxus hat schon Recht - die Pertinax-Buchsen sind eigentlich schon ganz gut - und halten sicher wieder 20 oder 30 Jahre.

Ich hatte vermutet, dass es bei IGUS einen Rohling gibt, den man auf die Maße bearbeiten kann.
Die Lösung mit dem Blechring halte ich für nicht zielführend.

Bernd
Gespeichert
Leben und Leben lassen

4Taktix

  • Tips-Editor
  • Oldtimer-Veteran
  • *
  • Karma: 36
  • Offline
  • Beiträge: 4933
  • Hatte fertig
  • Mitglied seit: 09/09/2010
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: HiRaFe
« Antwort #9 am: 21 November 2014, 10:10:14 »

Hallo Tobias,
meine "Anleitung" aus dem Thread "Gleithülsenfrage" ist auf R25/3 bezogen. Die Maße bei R25/ R25/2 können abweichen, dazu kann ich nichts sagen.
Das empfohlene Spiel zwischen Gleitbuchse und Gleitrohr musst Du aus dem Datenblatt des Herstellers entnehmen, je nachdem, wofür Du Dich entscheidest.
Egal was Du letztlich nimmst, geht es um Toleranzen im 5/100stel Bereich (zweite Stelle nach dem Komma) , das kann m.E. nicht mit "Dengeln" oder
"Rundbiegen" erreicht werden. Und die Lösung mit einem nicht geschlossenen - also geschlitzten - Blechring hat so garnichts mit Genauigkeit zu tun,
da bin ich ganz bei Bernd. Aber das hatte ich ja schon im o.g. Thread geschrieben, glaube ich.
Die Glycodur gibt es nur in "längs geschlitzt", dann muss wenigstens die Passbuchse einteilig / ungeschlitzt sein, damit das Laufspiel eingehalten wird.
Und ja, bei meiner Lösung habe ich die Passbuchsen, bzw. deren Grat umgebördelt, um eine Formschlüssige Verbindung ohne Kleber zu erreichen.
Persönlich habe ich mit den Pertinax-Buchsen schlechte Erfahrungen gemacht. Die kennen nur 2 Zustände: Entweder sie schlackern oder sie klemmen  .
(Quellen mit der Zeit durch das Fett etwas auf)
Und da die Spurhaltung der Geradwegmodelle durch die fehlende Dämpfung hinten sowieso schon schlecht ist, sollte man hier genauest möglich arbeiten,
bzw. die Bestmögliche Lösung nehmen. Bin sehr zufrieden mit den Glycodur, habe das Laufspiel ziemlich eng gewählt, so dass die sogar etwas dämpfen.
Anfangs klemmten die dadurch etwas, aber nach ca. 2000 km und regelmäßiger Fettversorgung arbeiten die so, wie sie sollen.
Gruß, Sascha
Gespeichert
"Mehrheit" und "Wahrheit" sind nicht dasselbe ...

Strohmaier-t

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 10
  • I love BMW-Einzylinder
    • 72124
    • Pliezhausen
    • BW
    • D
  • Mitglied seit: 04/11/2012
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: HiRaFe
« Antwort #10 am: 21 November 2014, 13:10:07 »

Hallo,

Ich werd mich dann wohl mal an den Glycodur Buchsen versuchen.

kann mir jemand von den Materialexperten sagen  ob es einen großen Unterschied macht ob ich die Igus W300 http://www.igus.de/iPro/iPro_02_0004_0000_DEde.htm?c=DE&l=denehme oder die Glycodur A/AB http://www.glyco.de/de/lieferprogramm/gleitlagerwerkstoff/glycodur_a.htm

Maße haben beide 22 / 25 / 25 also müssen  gleich bearbeitet werden.

Die Glycodur A könnte ich halt bei mir um die Ecke bei der Firma Reiff ( wo ich sowieso auch Kugellager, Simmeringe... hole) bekommen.
Kostenpunkt 1,63 € / Stück zuzüglich Mwst.



Hab mittlerweile auch mehrere Ideen wer mir die Adapter drehen könnte  ;)

Grüße Tobias
« Letzte Änderung: 21 November 2014, 13:40:41 von Strohmaier-t »
Gespeichert

4Taktix

  • Tips-Editor
  • Oldtimer-Veteran
  • *
  • Karma: 36
  • Offline
  • Beiträge: 4933
  • Hatte fertig
  • Mitglied seit: 09/09/2010
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: HiRaFe
« Antwort #11 am: 21 November 2014, 13:46:22 »

Ich glaub' hier gibt's keinen, der beides schon ausprobiert hat.
An Deiner Stelle würde ich's "um die Ecke" holen, wenn das schon der Händler Deines Vertrauens ist. Dann kannst Du direkt in die Hand nehmen, was Du kaufen willst.
Und mach' die Gleitrohre neu, sonst nützt die ganze Genauigkeit bei den Passbuchsen nix.
Die sind im mittleren Bereich, wo halt meistens "geglitten" wird, dünner als darüber und darunter, wenn die eine große Laufleistung haben.
(Hier geht's um 10tel, wie Bernd das schon geschrieben hat, also nicht unterschätzen)
Bei Weiterverwendung mit strammen Führungen würden die nach starkem Einfedern klemmen, und/oder bei normaler Belastung (im mittleren Bereich) Spiel haben.
Neue Gleitrohre finde ich mit 28,- recht günstig, dafür fängt keiner an zu schleifen oder sowas.
Gruß, Sascha
Gespeichert
"Mehrheit" und "Wahrheit" sind nicht dasselbe ...

Strohmaier-t

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 10
  • I love BMW-Einzylinder
    • 72124
    • Pliezhausen
    • BW
    • D
  • Mitglied seit: 04/11/2012
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: HiRaFe
« Antwort #12 am: 21 November 2014, 14:07:01 »

Wo gibts die um 28€??
Hartverchromt und geschliffen?
dafür nehm ich die auch sofort ohne meine nachzumessen...
Für die /2 hab ich Preise um die 50€/Stück gefunden.

Mal schaun wenn mir jemand um fast kein Geld die Adapter dreht würd sichs alles zusammen ja im Rahmen halten.

Sonst zwar jetzt nicht Weltbewegend viel mehr, aber wenn ich  mit dem finanziellen Aufwand weitermach (Und ich brauch noch jede menge Kleinkram bis ich alles hab) dann wird die Restauration nacher doch erheblich teurer als gedacht.

Gruß
« Letzte Änderung: 21 November 2014, 14:16:44 von Strohmaier-t »
Gespeichert

4Taktix

  • Tips-Editor
  • Oldtimer-Veteran
  • *
  • Karma: 36
  • Offline
  • Beiträge: 4933
  • Hatte fertig
  • Mitglied seit: 09/09/2010
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: HiRaFe
« Antwort #13 am: 21 November 2014, 14:39:45 »

Hast Recht - ich hatte natürlich für die R25/3 geguckt, die kosten auch 28,- in Ffm, für die /2 dann 49,xx in neu.
Keine Ahnung, wie so ein großer Preisunterschied für ähnlich gefertigte Teile zustande kommt. Ggf. könnte man die ja umarbeiten, kenne die Maße für 25/2 nicht.
Andererseits brauchst Du die ja auch nur einmal und nie wieder (vorraussichtlich), und spätestens Saison 2015 hast Du den Preis vergessen, wenn Du im
Mittelgebirge die Kurven räuberst  :bike: Dafür würde ich mir dann den Stress mit "Umarbeiten" nicht machen, falls überhaupt möglich.
Tja, und der "Kleinkram" kann ganz schön teuer werden, ist leider so. Aber nicht verzagen, das haben wir alle schon hinter, und auch vor uns  :schrauber:
Jedes Hobby wird mit zunehmenden Alter immer teurer, egal was es ist.  ;)
Gruß, Sascha
Gespeichert
"Mehrheit" und "Wahrheit" sind nicht dasselbe ...

BMW Einzylinder-Forum

« am: »

 

Sitemap 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 

anything
anything