5-Gang Getriebe
login
- +

BMW Einzylinder-Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: 5-Gang Getriebe  (Gelesen 1791 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Halberboxer

  • Hobby-Schrauber
  • **
  • Karma: 2
  • Offline
  • Beiträge: 213
  • BMW R26 (Bj.1955); R60/2&LS200; NSU-OSL
    • 60488
    • Frankfurt
    • Hessen
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 30/10/2012
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
5-Gang Getriebe
« am: 20 November 2014, 11:58:14 »

Guude zusammen,
würde schon gerne ein 5-Gang Getriebe haben wollen in meiner R26. Nach kurzer Recherche im Netz hab ich die Fa. Kayser angerufen und er hat mir entsprechende Unterlagen zugesandt. Seine Aussagen zusammengefasst waren: Dauert etwas ca. 3-6 Monate, sammelt anscheinend Aufträge mit gleichen Arbeiten und ist nicht ganz billig (hängt auch etwas vom Zustand des angelieferten Getriebes ab. Bin noch im Überlegungsmodus, ob sich so ne Investition lohnt. Fahre ich die Maschine bis ans Ende meiner Tage: "Ja", setze ich die Kosten ins Verhältnis zum Gesamtwert der Maschine: "Nein". Möglicherweise lässt sich der Preis noch etwas drücken falls mehrere Bestellungen zusammenkommen.
Hier mal ein Auszug aus der Preisliste, damit könnt ihr euch selbst mal ein Bild machen. 
Gruß aus FFM
 
Gespeichert

BMW Einzylinder-Forum

5-Gang Getriebe
« am: 20 November 2014, 11:58:14 »

berndr253

  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 118
  • Offline
  • Beiträge: 9052
  • R25/3 (54) * R50/2 (64) * R27 (66) * R50/5 (70)
    • 44319
    • Dortmund
    • NRW
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 20/05/2009
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: 5-Gang Getriebe
« Antwort #1 am: 20 November 2014, 12:15:48 »

Hallo,

ich bin ein solches Getriebe über Jahre in meiner 25/3 gefahren. Macht Spass in der Stadt, schaltet sich hervorragend. Auf Landstraße allerdings nicht wirklich besser als das Originalgetriebe. Ob sich dafür eine Investition von 2.000 € lohnt stelle ich mal infrage. Der Preis bei Kayser ist fix - ziemlich wurscht ob er hier 1 oder 5 Getriebe macht.
Habe mir dann von Kayser ein Radtripel anfertigen lassen mit dem ALLE Gänge um 13% länger werden. Mit meinem 300er Motor macht dieses Getriebe wirklich Spass - insbesondere wenns über die Landstraße geht oder vielleicht auch mal ne Schnellstraße. Da dreht der Motor nicht mehr so hoch und mit der höheren Motorleistung gehts auch schon mal locker über 120 km/h (Navi).

Mein Empfehlung: 5-Gang-Getriebe lohnt nicht, wenns um Drehzahlreduzierung geht (in Verbindung mit leistungsgesteigerten Motor) ist die Änderung des Radsatzes (Zahnräder für den 4. Gang werden auf allen Wellen geändert) die bessere Lösung (zudem preiswerter).

Das 5-Gang-Getriebe läuft nun in Frankfurt - der jetzige Besitzer ist damit sehr zufrieden!

Grusz

Bernd
« Letzte Änderung: 20 November 2014, 12:19:22 von berndr253 »
Gespeichert
Leben und Leben lassen

Halberboxer

  • Hobby-Schrauber
  • **
  • Karma: 2
  • Offline
  • Beiträge: 213
  • BMW R26 (Bj.1955); R60/2&LS200; NSU-OSL
    • 60488
    • Frankfurt
    • Hessen
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 30/10/2012
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: 5-Gang Getriebe
« Antwort #2 am: 20 November 2014, 13:04:41 »

Danke Bernd
für deine ausführliche Antwort.
Was will ich erreichen?
Zwischen dem 1. und 2. Gang besseren Anschluß und eine längere (gesamt-) Übersetzung mit dem 5.
Meine wird jetzt auch auf 300ccm aufgepimpt über den Winter.
Gruß
Armin 
Gespeichert

berndr253

  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 118
  • Offline
  • Beiträge: 9052
  • R25/3 (54) * R50/2 (64) * R27 (66) * R50/5 (70)
    • 44319
    • Dortmund
    • NRW
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 20/05/2009
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: 5-Gang Getriebe
« Antwort #3 am: 20 November 2014, 13:21:28 »

Hallo Armin,

mit der Übersetzung liegt man zwar ein kleines Stück besser, der 5. hat aber die gleiche Übersetzung wie der 4. des Originalgetriebes! Auch wenn Kayser hier einen "Schongang" mit einer längeren Übersetzung von 5% angibt - ich habs ausprobiert - is nich!

Wenn Du auf die erhöhte Leistung gehst - nimm den Radsatz für die "Verlängerung" des Getriebes um 13% (kostet ca. 550 €) und bau das Getriebe um. Damit kommst Du besser weg (im wahrsten Sinne des Wortes).

Grusz

Bernd
Gespeichert
Leben und Leben lassen

Halberboxer

  • Hobby-Schrauber
  • **
  • Karma: 2
  • Offline
  • Beiträge: 213
  • BMW R26 (Bj.1955); R60/2&LS200; NSU-OSL
    • 60488
    • Frankfurt
    • Hessen
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 30/10/2012
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: 5-Gang Getriebe
« Antwort #4 am: 20 November 2014, 16:40:23 »

Das mußt du mir mal etwas genauer erklären Bernd. Was ist genau der Radsatz, ne andere Kardanübersetzung oder einfach andere Zahnräder im Getriebe. Bin leider kein Experte was das getriebe Betrifft.
Gespeichert

cledrera

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 90
  • Offline
  • Beiträge: 13228
  • Lieber Einzylinder als zwei Fallschirme
    • Köln
  • Mitglied seit: 04/06/2006
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: 5-Gang Getriebe
« Antwort #5 am: 20 November 2014, 19:00:40 »

Armin,
mit anderer Radsatz meint Bernd andere Zahnräder im Getriebe.
Das, also die 13 % länger,  halte ich aber bei "normalen" 250er Motoren für wenig erfreulich und mir ist keiner bekannt,
der diesen Getriebezahnradsatz fährt und keinen gepimpten Motor hat.

Schön, für meine 25/3, wäre ein Fünfganggetriebe wie folgt:

1. Gang: Bleibt wie er ist (Vortrieb muss sein. Der Watzmann ruft!).
2. Gang: Dito
3. Gang: Dito
4. Gang: 5 % kürzer als bisher
5. Gang: 8 - 10 % länger als der bisherige Vierte.

Das wäre aber dann aber auch der Unterschied zwischen einem Kayser-Sportgetriebe und einem Getriebe zum Bolzen im hügligen Gelände + langem Schongang. Das man bei "nur" 5 Prozent länger keine echte Erleichterung im Sinn einer Drehzahlreduzierung spürt, dürfte klar sein.

Clemens

Gespeichert
Du bist im Recht; nun sieh zu, wie du da wieder heraus kommst. (v. Chamisso)

berndr253

  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 118
  • Offline
  • Beiträge: 9052
  • R25/3 (54) * R50/2 (64) * R27 (66) * R50/5 (70)
    • 44319
    • Dortmund
    • NRW
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 20/05/2009
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: 5-Gang Getriebe
« Antwort #6 am: 20 November 2014, 20:15:10 »

Der Achim ist doch dabei den Motor auf 300 Kubik zu bringen. Damit sollte hinreichend Dampf für das lange Getriebe vorhanden sein. Ein 5-Ganggetriebe halte ich inzwischen für unsere 250er für unnötig.
4 ordentlich abgestufte Gänge würden doch reichen und da würde ich anders vorgehen.
Den ersten und zweiten Gang würde ich länger machen - den ersten erheblich, den zweiten auch noch mal ein wenig. Dritter und vierter Gang können so bleiben wie sie sind.
Optimal wäre meiner Meinung nach der Radsatz einer R50, damit würde der erste um 30%, der zweite um 9% und der dritte um 5% länger werden. Der vierte Gang bleibt unverändert. Das sollte eigentlich machbar sein.

Bernd
Gespeichert
Leben und Leben lassen

cledrera

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 90
  • Offline
  • Beiträge: 13228
  • Lieber Einzylinder als zwei Fallschirme
    • Köln
  • Mitglied seit: 04/06/2006
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: 5-Gang Getriebe
« Antwort #7 am: 21 November 2014, 09:39:24 »

Zitat
4 ordentlich abgestufte Gänge würden doch reichen ..

Gewiß doch; eigentlich reichen sogar /3.  ;D
Gespeichert
Du bist im Recht; nun sieh zu, wie du da wieder heraus kommst. (v. Chamisso)

Fastnachter

  • Tips-Editor
  • Forums-Urgestein
  • *
  • Karma: 61
  • Offline
  • Beiträge: 7850
  • BMW R25/2 mit Steib LS200, R25/3, R35, DKW RT125/2
    • 55130
    • Mainz
  • Mitglied seit: 12/06/2005
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: 5-Gang Getriebe
« Antwort #8 am: 21 November 2014, 10:09:24 »

Was ist denn mit den R26 Rädern? Ist nicht so aufwändig.

Davon ab: den 4Gang Kayser Satz finde ich nach wie vor hoch interessant.

Gruß
Gespeichert
"Wo kämen wir hin, wenn jeder sagte, wo kämen wir hin und keiner ginge, um zu sehen, wohin wir kämen, wenn wir gingen." (Kurt Marti)

Rawost

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 26
  • Offline
  • Beiträge: 2273
  • R27 Bj.63, Projekt R27US
    • 39606
    • Osterburg
    • Sachsen-Anhalt
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 07/04/2005
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: 5-Gang Getriebe
« Antwort #9 am: 21 November 2014, 13:37:37 »

Ein 5-Ganggetriebe halte ich inzwischen für unsere 250er für unnötig.

5-Ganggetriebe- da können auch nur R26 Fahrer drauf kommen  ;D
Schönes Wochenende
Gruß
Rainer
Gespeichert
If you want to be happy for a day,drink. If you want to be happy for a year,marry. If you want to be happy for a life time, ride a BMW R27

mbdsuperbike

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 13
  • I love BMW-Einzylinder
    • 79331
    • Teningen
    • BW
    • BRD
  • Mitglied seit: 19/10/2018
    Years
Re: 5-Gang Getriebe
« Antwort #10 am: 20 Mai 2019, 10:16:23 »

Hallo Bernd,

ich habe meine R25 mit Ulis Teilen auch auf 300 ccm umgebaut, 26er Vergaser, den Kopf überarbeitet. Läuft wie Sau. Geht locker über 110 km/h raus und ich muss oben raus immer das Gas zu machen. Wegen der 4 mm mehr Hub hat sich ja die Kolbengeschwindigkeit erhöht, deshalb eher nicht so hoch drehen als die Orginale. Deshalb interessiert mich die 13% längere Gesamtübersetzung für 500 €. Was genau wird da im Getriebe gewechselt und wo kann man es kaufen. Grüße, Peter
Gespeichert

Glubb

  • Hobby-Schrauber
  • **
  • Karma: 9
  • Offline
  • Beiträge: 248
    • 96114
    • Hirschaid
    • Franken
  • Mitglied seit: 21/06/2010
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: 5-Gang Getriebe
« Antwort #11 am: 12 Juni 2019, 06:33:22 »

Hallo Bernd,

ich habe meine R25 mit Ulis Teilen auch auf 300 ccm umgebaut, 26er Vergaser, den Kopf überarbeitet. Läuft wie Sau. Geht locker über 110 km/h raus und ich muss oben raus immer das Gas zu machen. Wegen der 4 mm mehr Hub hat sich ja die Kolbengeschwindigkeit erhöht, deshalb eher nicht so hoch drehen als die Orginale. Deshalb interessiert mich die 13% längere Gesamtübersetzung für 500 €. Was genau wird da im Getriebe gewechselt und wo kann man es kaufen. Grüße, Peter

Moin,

ich habe noch das lange Getriebe. Nachfertigungsaktion findest du hier im Forum:

https://bmw-einzylinder.de/forum/index.php?topic=15269.0


Schreib mir eine PN. Habe noch paar Sätze rumliegen.

Gruß Florian
« Letzte Änderung: 12 Juni 2019, 06:38:37 von Glubb »
Gespeichert

BMW Einzylinder-Forum

« am: »

 

Sitemap 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18