R26 - Vergaser allerlei
login
- +

BMW Einzylinder-Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: R26 - Vergaser allerlei  (Gelesen 2190 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Rally

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 13
  • ...Einzylinder machen auch Spaß
    • Hessen
  • Mitglied seit: 20/06/2014
    YearsYearsYearsYearsYears
R26 - Vergaser allerlei
« am: 28 Juni 2014, 17:07:32 »

Hallo zusammen,

meine restaurierte R26 lief nie gescheit.
Immer ein bischen wenig Leistung (gut, ich wiege ~97KG, da erwarte ich keine Wunder), schlechtes Startverhalten, Vergaser tropft, Gaszüge reissen.

Hab mich nicht weiter darum gekümmert, da ich Ablenkung durch genügend andere Mopeds hatte.
Nun ist die R26 aber dran.

Hab einige Tests mit dem Blitz-Vergaser gemacht. Überzeugte auch nicht. Lief viel zu fett und hatte auch keine Leistung. Zündung und Zeitpunkt OK. Ventile richtig eingestellt! Kompression OK.
Bevor ich nun die Fehler am Blitz behebe, mache ich lieber den originalen Bing 1/26/55.

Hier nun die festgestellten Fehler:
- Falsche Luft am Ansagstutzen
- Schwimmerventil undicht
- Schwimmerkammerdeckel verzogen
- ein Gewinde im ZylKo vom Ansaugstutzen kaputt

Decken richten (habe den Fred gefunden) ist kein Problem; auch das Gewinde reparieren.
Für ein paar Tipps mit dem Schwimmerventil und dem Dichten des Ansaugstutzen wäre ich dankbar.

Grüße,
Rally
Gespeichert

BMW Einzylinder-Forum

R26 - Vergaser allerlei
« am: 28 Juni 2014, 17:07:32 »

Schorsch

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 36
  • Offline
  • Beiträge: 4312
  • I love BMW Einzylinder
    • 48155
    • Münster
    • NRW
    • D
  • Mitglied seit: 13/06/2013
    YearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: R26 - Vergaser allerlei
« Antwort #1 am: 28 Juni 2014, 17:41:14 »

Hallo Rally,

Schwimmerventil habe ich immer so gemacht:
Schlauchanschluss ab, Deckel von der Schwimmerkammer ab, Schwimmernadel nach unten raus (geht manchmal
schwer, weil sie wird von der Schwimmerklammer festgehalten wird, musst Du mit einem Flachstahl vorsichtig nach unten drücken) Schwimmer nach oben raus.

So, nun ein Wattestäbchen nehmen, Autosol Paste dran, Wattestäbchen von unten an den Sitz der Schwimmernadel führen und drücken und drehen bis der Arzt kommt.  Du wirst den Dreck schon auf dem Wattestäbchen sehen.Öfters Wattestäbchen und Autosol Paste wechseln, Autosol ist abrasiv und so polierst Du den Dreck weg. Nun neue Schwimmernadel nehmen, Autosol unten dran, von unten durchstecken und wieder drehen, so zwischen den Fingern immer hin und her, mit der anderen Hand von unten die Schwimmernadel andrücken, das ist das Einschleifen.

Danach, alles schön sauber machen, ich nehme Vergaserreiniger, die neue Schwimmernadel von unten rein, Schwimmer von oben drauf, darauf achten, dass die Schwimmerklammer einrastet, Deckel drauf und fertig.

Viel Glück und Spass beim Schrauben

Schorsch

 
Gespeichert
Gönn Dir was, lebe immer gut, sonst tun es Deine Erben.

cledrera

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 90
  • Offline
  • Beiträge: 13117
  • Lieber Einzylinder als zwei Fallschirme
    • Köln
  • Mitglied seit: 04/06/2006
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: R26 - Vergaser allerlei
« Antwort #2 am: 28 Juni 2014, 19:40:35 »

Was ist mit dem Ansaugstutzen?
Krumm?
Betreff fehlende Leistung würde ich mal den Auspufffred lesen.
Gespeichert
Du bist im Recht; nun sieh zu, wie du da wieder heraus kommst. (v. Chamisso)

rolf.soler

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 41
  • Offline
  • Beiträge: 4344
  • R27 1960 / R50 1956 / CJ750SV Gespann
    • 8135
    • Langnau Albis
    • ZH
    • Schweiz
  • Mitglied seit: 12/04/2008
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: R26 - Vergaser allerlei
« Antwort #3 am: 29 Juni 2014, 10:05:15 »

Falls Du grad kein Autosol rumliegen hast, geht zur Not auch Zahnpasta.
Gespeichert

Rally

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 13
  • ...Einzylinder machen auch Spaß
    • Hessen
  • Mitglied seit: 20/06/2014
    YearsYearsYearsYearsYears
Re: R26 - Vergaser allerlei
« Antwort #4 am: 29 Juni 2014, 10:35:16 »

Falls Du grad kein Autosol rumliegen hast, geht zur Not auch Zahnpasta.

Danke, neben Zahnpasta (natürlich) habe ich auch diverse Polituren.
Werd es heute mal in angriff nehmen und berichten.
Gespeichert

Rally

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 13
  • ...Einzylinder machen auch Spaß
    • Hessen
  • Mitglied seit: 20/06/2014
    YearsYearsYearsYearsYears
Re: R26 - Vergaser allerlei
« Antwort #5 am: 29 Juni 2014, 10:37:43 »

Was ist mit dem Ansaugstutzen?
Krumm?
Betreff fehlende Leistung würde ich mal den Auspufffred lesen.

Danke, den Fred suche ich mal.
Meine R26 hat einen Phonos Auspuff. Ist eine originale Schweizer Auslieferung.
Keine Ahnung ob der per se schon Leistungsbeschränkend ist. Tönt zumindest ganz gut.
Gespeichert

Rally

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 13
  • ...Einzylinder machen auch Spaß
    • Hessen
  • Mitglied seit: 20/06/2014
    YearsYearsYearsYearsYears
Re: R26 - Vergaser allerlei
« Antwort #6 am: 29 Juni 2014, 19:55:09 »

Habe am WE mal ein wenig geschraubt.
- Schwimmerkammerdeckel ist gerichtet. Hatte 0.4mm untergelegt. Ist ein wenig hoch. d.h. beim Einbau musste ich ihn sachte mit den Schrauben beiziehen.
- Der Ansaugstutzen war zum ZylKo her krumm. Hab ihn abgedreht. Kann jetzt  noch sein, dass er zum Vergaser her undicht ist.
- Die Schwimmernadel ist eingeschliffen. Hab mal reingepustet bis die Backen fast geplatzt sind. Ging nichts durch. Auch der Tropfversuch mit Benzin im Stutzen war erfolgreich.
- und beide Gewinde im ZylKo mit Einsätzen repariert.

Anbei ein paar Bilder zur Info.

Dann alles wieder zusammen gebaut und den Vergaser eingestellt.
Läuft im Stand recht gut. Und der Vergaser ist auch dicht.
Wenn ich diese Woche mal Zeit habe, wird eine Probefahrt gemacht.

Den Auspufffred habe ich bisher nicht gefunden.
Aber auch nichts zu Schweizer Phonos Schalldämper. Scheint wohl keiner im Forum je erwähnt haben.

Grüße,
Rally
« Letzte Änderung: 29 Juni 2014, 19:59:06 von Rally »
Gespeichert

cledrera

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 90
  • Offline
  • Beiträge: 13117
  • Lieber Einzylinder als zwei Fallschirme
    • Köln
  • Mitglied seit: 04/06/2006
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: R26 - Vergaser allerlei
« Antwort #7 am: 29 Juni 2014, 20:54:15 »

Sauber!

Wegen des Auspufffreds schau mal unter Specials (Strömungsimulation).
« Letzte Änderung: 29 Juni 2014, 20:59:57 von cledrera »
Gespeichert
Du bist im Recht; nun sieh zu, wie du da wieder heraus kommst. (v. Chamisso)

rolf.soler

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 41
  • Offline
  • Beiträge: 4344
  • R27 1960 / R50 1956 / CJ750SV Gespann
    • 8135
    • Langnau Albis
    • ZH
    • Schweiz
  • Mitglied seit: 12/04/2008
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: R26 - Vergaser allerlei
« Antwort #8 am: 29 Juni 2014, 23:22:39 »

meine restaurierte R26 lief nie gescheit.
Immer ein bischen wenig Leistung (gut, ich wiege ~97KG, da erwarte ich keine Wunder), schlechtes Startverhalten, Vergaser tropft, Gaszüge reissen.
hm, was heisst das genau ? wie schnell läuft sie im 4. Gang ?

zu Phonos: das war ein kleiner feiner Auspuffhersteller (Aemisegger, haben auch Tanks gebaut); ich kenne den für die R26 nicht, aber habe selber 2 Phonos an meiner R50, und zwar sind die meines Wissens seit Anfang (also bald 60 Jahre) dran. Bisschen Rostpickel, aber weniger als ein heutiger Nachbauauspuff nach 3 Jahren. Unglaublich massiv und sicher nicht leistungsbegrenzend (läuft jedenfalls 140 km/h).
Die Firma (mit Ersatzteilen, Baupläänen) hat jemand übernommen:
Stedile, Paolo (-Walser)
Konstruktionssprenglerei / Auspuffanlagen
Hauptstrasse 5
9565 Oberbussnang/TG (Schweiz)
Tel.   071 622 21 12
da kannst Du mal nachfragen. Generationenbedingt besser Telefon als e-mail  ;D
Gespeichert

Rally

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 13
  • ...Einzylinder machen auch Spaß
    • Hessen
  • Mitglied seit: 20/06/2014
    YearsYearsYearsYearsYears
Re: R26 - Vergaser allerlei
« Antwort #9 am: 30 Juni 2014, 18:47:58 »

...nie gescheit meint auf der Geraden (A66) 100km/h und an der Steigung (Taunus) 70..80 km/h.
Habe den Tuningkolben und die versetzten Steuerzeiten von Ulis.
Wie gesagt, hatte den Motor nie richtig abgestimmt.

Mit dem Blitz waren gerade so 90km/h möglich.

Den Bing habe ich jetzt wieder am Start. Werde Fahrversuche machen und berichten.

Wegen des Auspufffreds schau mal unter Specials (Strömungsimulation).
- gefunden!

Mein Phonos ist quasi Neuzustand und rostfrei. Sollte also noch eine Weile halten.
Gespeichert

rolf.soler

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 41
  • Offline
  • Beiträge: 4344
  • R27 1960 / R50 1956 / CJ750SV Gespann
    • 8135
    • Langnau Albis
    • ZH
    • Schweiz
  • Mitglied seit: 12/04/2008
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: R26 - Vergaser allerlei
« Antwort #10 am: 01 Juli 2014, 02:02:19 »

...nie gescheit meint auf der Geraden (A66) 100km/h und an der Steigung (Taunus) 70..80 km/h.
Habe den Tuningkolben und die versetzten Steuerzeiten von Ulis.
Wie gesagt, hatte den Motor nie richtig abgestimmt.

Mit dem Blitz waren gerade so 90km/h möglich.

Den Bing habe ich jetzt wieder am Start. Werde Fahrversuche machen und berichten.
 - gefunden!

Mein Phonos ist quasi Neuzustand und rostfrei. Sollte also noch eine Weile halten.
Und die Steuerzeiten entsprechen jetzt also den R27-Werten ? (siehe WHB, Ventilöffnungs- und Schlusszeiten R27) Hast Du das nachgeprüft ? Du musstest ja die Kette nach dem Zahnradwechsel neu auflegen, kann durchaus mal einen Zahn versetzt passieren.
Dann würde ich den ZzPt nochmals genau einstellen (auf F), Vergaser optimieren (nach Hertweck) mit verschiedenen HD's ausprobieren (120.125, ev. 130).
Sie sollte geradeaus so ca. ≥110 laufen, bergauf kommt auf die Steigung an....bei ca. 5% solltest Du im bei etwa 80-90 im Dritten noch in den 4. schalten können und das Tempo mindestens halten, bei etwa 10% fällt sie dann wohl wieder ab bis Du wieder in den Dritten schalten musst. Das entspricht R27, mit den Steuerzeiten und Powerkolben sollte die R26 das mindestens auch können
Getriebe Radlager, Hinterradantrieb laufen ganz frei, Bremsen ganz frei, Luftfilter gereinigt...?
Gespeichert

Rally

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 13
  • ...Einzylinder machen auch Spaß
    • Hessen
  • Mitglied seit: 20/06/2014
    YearsYearsYearsYearsYears
Re: R26 - Vergaser allerlei
« Antwort #11 am: 02 Juli 2014, 19:33:24 »

Danke, das hilft schon mal als Orientierungspunkt. :attacke:

Die Steuerzeiten sollten R27 sein. Ich werde es mit der Gradscheibe aber nochmals kontrollieren.
der Rest passt - Radlager, Bremse, Antrieb,  etc.
« Letzte Änderung: 03 Juli 2014, 19:13:23 von Rally »
Gespeichert

Rütz

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 142
  • Offline
  • Beiträge: 6490
  • Seit 1983 mit R27 unterwegs...
    • 51647
    • Gummersbach
  • Mitglied seit: 21/08/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: R26 - Vergaser allerlei
« Antwort #12 am: 02 Juli 2014, 22:25:41 »

Da brauchst du keine Gradscheibe für:
1.- Ventildeckel ab
2.- Motor auf Überschneidung drehen. Das geht mit bloßem Auge auf 1 Grad genau:
Wenn der Auslaß schließt und der Einlaß öffnet, der Moment wo beide Federteller gleichweit gedrückt sind.
3.- Ins Schauloch schauen: "S" muß am oberen Rand stehen.

Vorraussetzung ist natürlich, daß die Schwungscheibe richtig sitzt, also die "OT"-Markierung stimmt.
Gespeichert

Manfred250

  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 53
  • Offline
  • Beiträge: 9530
  • Mitglied seit: 07/09/2005
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: R26 - Vergaser allerlei
« Antwort #13 am: 02 Juli 2014, 22:33:27 »

Zitat
Die Firma (mit Ersatzteilen, Baupläänen) hat jemand übernommen:
Stedile, Paolo (-Walser)
Konstruktionssprenglerei / Auspuffanlagen
Hauptstrasse 5
9565 Oberbussnang/TG (Schweiz)
Tel.   071 622 21 12

Auch diese Firma macht nix mehr. Der Besitzer hatte einen Herzinfarkt und sich zur Ruhe gesetzt.

Manfred
Gespeichert
Lieber Halbwissen als Nix Wissen

rolf.soler

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 41
  • Offline
  • Beiträge: 4344
  • R27 1960 / R50 1956 / CJ750SV Gespann
    • 8135
    • Langnau Albis
    • ZH
    • Schweiz
  • Mitglied seit: 12/04/2008
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: R26 - Vergaser allerlei
« Antwort #14 am: 02 Juli 2014, 22:52:58 »

Oje. Dann muss ich meine Phonos irgendwann irgendwoanders neu verchromen lassen. Gefallen mir nämlich sehr. Allerdings haben die noch nicht sehr viel Rost trotz >55 Jahre alt...
Gespeichert

Rally

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 13
  • ...Einzylinder machen auch Spaß
    • Hessen
  • Mitglied seit: 20/06/2014
    YearsYearsYearsYearsYears
Re: R26 - Vergaser allerlei
« Antwort #15 am: 03 Juli 2014, 19:16:38 »

Da brauchst du keine Gradscheibe für:
1.- Ventildeckel ab
2.- Motor auf Überschneidung drehen. Das geht mit bloßem Auge auf 1 Grad genau:
Wenn der Auslaß schließt und der Einlaß öffnet, der Moment wo beide Federteller gleichweit gedrückt sind.
3.- Ins Schauloch schauen: "S" muß am oberen Rand stehen.

Vorraussetzung ist natürlich, daß die Schwungscheibe richtig sitzt, also die "OT"-Markierung stimmt.

...oder so.
Hab den Limadeckel aber eh ab und sie steht Rückenschonend auf der Hebebühne.
Gespeichert

Rally

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 13
  • ...Einzylinder machen auch Spaß
    • Hessen
  • Mitglied seit: 20/06/2014
    YearsYearsYearsYearsYears
Re: R26 - Vergaser allerlei
« Antwort #16 am: 07 Juli 2014, 20:09:22 »

Gestern mal eine Testfahrt Richtung Cafe Waldtraut gemacht.
- Angesprungen ist sie gut (2 mal kicken)
- Standgas OK
- Beim Gasaufziehen zu mager (nachtupfen hilft)
- 3ter Gang bis fast 80 gezogen
- In Eppstein an der Ampel ist der Gaszug gerissen
- Ende :-(
Gespeichert

Rally

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 13
  • ...Einzylinder machen auch Spaß
    • Hessen
  • Mitglied seit: 20/06/2014
    YearsYearsYearsYearsYears
Re: R26 - Vergaser allerlei
« Antwort #17 am: 12 Juli 2014, 15:16:17 »

Mal ein kleines Update:
- Den Blitz-Vergaser hat Ulis zurückgenommen und das Geld erstattet - Prima!

- Dann habe ich die Steuerzeiten bei Überschneidung geprüft.
  Also das Ventilspiel auf 2mm
  Dann auf Überschneidung gestellt (bei gleichen Ventilspiel 0.6) und geschaut wo das "S" ist.
  Leider eher am unteren Rand - siehe Bild.

Nun die Frage: ist meine Methode falsch oder die Steuerzeiten um einen Zahn verschoben?
Gespeichert

Rütz

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 142
  • Offline
  • Beiträge: 6490
  • Seit 1983 mit R27 unterwegs...
    • 51647
    • Gummersbach
  • Mitglied seit: 21/08/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: R26 - Vergaser allerlei
« Antwort #18 am: 14 Juli 2014, 09:34:48 »

Hi,
ein Zahn falsch kann nicht sein, denn das wären +/- ~20° (also nach OT oder "F" fast zu sehen).
Ich würde es noch einmal mit korrektem Ventilspiel überprüfen.
(Die 2mm braucht man nur, um die Öffnungs-/Schließ-zeiten zu bestimmen).

Wenn es dann immer noch so ist, ist wohl doch ein normales Nockenwellenrad eingebaut und kein "getuntes"... :-\\
Gespeichert

Rally

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 13
  • ...Einzylinder machen auch Spaß
    • Hessen
  • Mitglied seit: 20/06/2014
    YearsYearsYearsYearsYears
Re: R26 - Vergaser allerlei
« Antwort #19 am: 19 Juli 2014, 16:53:55 »

OK, dann muss ich nochmals schauen.

Versatz wäre aber je nachdem wo der Zahn versetzt ist:
- Nockenwellenrad = 32 Zähne = 11,25°
- Kurbelwellenrad = 16 Zähne = 22,5°
Gespeichert

Rütz

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 142
  • Offline
  • Beiträge: 6490
  • Seit 1983 mit R27 unterwegs...
    • 51647
    • Gummersbach
  • Mitglied seit: 21/08/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: R26 - Vergaser allerlei
« Antwort #20 am: 19 Juli 2014, 19:39:04 »

Nein, das ist ein Denkfehler. Ein Zahn ist ein Zahn.
Wenn du an der Nockenwelle messen tätest, wären es 11,25°.
Aber du mißt an der Kurbelwelle. 11,25° an der NW sind 22,5° an der KW.
Gespeichert

Rally

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 13
  • ...Einzylinder machen auch Spaß
    • Hessen
  • Mitglied seit: 20/06/2014
    YearsYearsYearsYearsYears
Re: R26 - Vergaser allerlei
« Antwort #21 am: 19 Juli 2014, 21:59:52 »

hmmm... da muss ich nochmals denken... ::)
Gespeichert

Stonedman

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 18
    • 85293
    • Reichertshausen
    • Bayern
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 28/10/2015
    YearsYearsYearsYears
Re: R26 - Vergaser allerlei
« Antwort #22 am: 11 September 2019, 17:34:45 »

hmmm... da muss ich nochmals denken... ::)
.. und was ist dabei rausgekommen?  :)

Gab es eine Lösung?

Grüße ins www
Ingo
Gespeichert
R26 EZ 1957

... und Autos ....

BMW Einzylinder-Forum

« am: »

 

Geschmolzene NEUE Zündkerze nun habe ich mener R26 so machesBlitz W240T1 (uli S)

Begonnen von isie

Antworten: 4
Aufrufe: 1842
Letzter Beitrag 26 Juli 2007, 22:41:00
von isie
Beschleunigungslöcher bei der R26

Begonnen von sigi_rs

Antworten: 36
Aufrufe: 3768
Letzter Beitrag 05 Juli 2008, 17:07:49
von Rawost
R26 abfackeln (gilt auch R27)

Begonnen von berndsp

Antworten: 28
Aufrufe: 2640
Letzter Beitrag 31 August 2009, 18:32:48
von klaus wg
BMW R26 - es kommt kein Benzin im Brennraum an

Begonnen von JE

Antworten: 32
Aufrufe: 3045
Letzter Beitrag 07 Oktober 2018, 21:33:44
von Isemax2
R26 Ladekontrolle leuchtet immer

Begonnen von rowa40

Antworten: 189
Aufrufe: 8653
Letzter Beitrag 26 September 2017, 14:56:47
von Borgward
Sitemap 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 

anything