Motorgehäuse instandsetzbar ?
- +

BMW Einzylinder-Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Motorgehäuse instandsetzbar ?  (Gelesen 1553 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Racker

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 1
  • Offline
  • Beiträge: 49
  • 2 x R 26 + 1 x R 25/3 + EM 295
    • 57290
  • Mitglied seit: 22/12/2015
    YearsYearsYearsYears
Motorgehäuse instandsetzbar ?
« am: 03 März 2019, 09:41:16 »

Hallo Forumsmitglieder,

ich wollte den Motor überarbeiten und muss leider ein ausgenudeltes Sackloch mit leichter Rissbildung erkennen.

Die Steuerkette hat sich auch schon ins Gehäuse gefressen.

Wie würdet ihr das bitte reparieren?

Hier dazu zwei Fotos.

Gespeichert

BMW Einzylinder-Forum

Motorgehäuse instandsetzbar ?
« am: 03 März 2019, 09:41:16 »

Anulu

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 35
  • Offline
  • Beiträge: 4350
  • R25/3
    • Moin aus
    • Schleswig Holstein
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 14/10/2013
    YearsYearsYearsYearsYearsYears
Motorgehäuse instandsetzbar ?
« Antwort #1 am: 03 März 2019, 09:48:57 »

Moin,

Entweder zum Aluschweisser bringen oder sauber machen und Stehbolzen einkleben.

Die Spuren der Steuerkette sind denke ich vernachlässigbar. Hat vermutlich jedes 2. Gehäuse.
Ich hab sogar 3 Gehäuse und alle haben da die Einschläge.
Kettenspanner rein und fertig.

Wenn du das Teil zum Aluschweisser gibst kann er natürlich auch gleich Material auftragen.

Was ich nicht (!) machen würde ist dort 2k Flüssig Epox-Alu reinschmieren und neues Gewinde reinschneiden. Dazu ist das Zeug zu pastös und würde den Riss nicht verschliessen.

Gruß Manuel
« Letzte Änderung: 03 März 2019, 09:52:06 von Anulu »
Gespeichert
Gruß Manuel



Rock or Bust!

Brendel

  • Profi-Schrauber
  • ***
  • Karma: 7
  • Offline
  • Beiträge: 319
  • I love BMW-Ein- und Zweizylinder
    • 55263
    • Wackernheim
    • Rheinland-Pfalz
    • DE
  • Mitglied seit: 05/01/2016
    YearsYearsYears
Re: Motorgehäuse instandsetzbar ?
« Antwort #2 am: 03 März 2019, 11:20:01 »

Hi Racker,
V mäßig ausschleifen, Alu schweißen lassen und eventuell einen Gewindeeinsatz reindrehen.
Gruss
Werner
Gespeichert
Wissen ist der Unterschied, der den Unterschied macht.

4Taktix

  • Tips-Editor
  • Oldtimer-Veteran
  • *
  • Karma: 32
  • Offline
  • Beiträge: 3657
  • Hatte fertig
  • Mitglied seit: 09/09/2010
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Motorgehäuse instandsetzbar ?
« Antwort #3 am: 03 März 2019, 13:01:26 »

Helicoil-&Co-Einsatz reicht !  Damit kann das Gewinde mehr Kraft aufnehmen, als das originale. ( nachzulesen )
Für's Alu-Schweissen müsste erstmal der ganze Block komplett leergeräumt und aufgeheizt werden, wenn es richtig gemacht wird.
Ohne Aufheizen würde die Schweissung Spannungen ins Material bringen und ein neuer Riss direkt daneben nach kurzer Zeit ist kaum auszuschliessen.
So oder so käme noch das Planen der Dichtfläche hinzu - m.E. vielzuviel Aufwand, der absolut nicht nötig ist und u.U. Folgeprobleme bringt.

Gruß,
Sascha
Gespeichert
Das Gras wächst nicht schneller, wenn man dran zieht!

Stefan

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 44
  • Offline
  • Beiträge: 2499
  • Ich 'abe gar kein BMW!
  • Mitglied seit: 26/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Motorgehäuse instandsetzbar ?
« Antwort #4 am: 03 März 2019, 13:29:39 »

Moin,

auch Helicoil knackt den Riß. Beim Laserschweißen muß das Bauteil nicht erwärmt werden.

Gruß
Stefan
Gespeichert
"Das Leben ist zu kurz um drei Takte lang auf einen Funken zu warten!"

Manfred250

  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 53
  • Offline
  • Beiträge: 9424
  • Mitglied seit: 07/09/2005
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Motorgehäuse instandsetzbar ?
« Antwort #5 am: 03 März 2019, 14:40:10 »

Zitat
V mäßig ausschleifen, Alu schweißen lassen und eventuell V mäßig ausschleifen.

V mäßig ausschleifen, lasern schweißen lassen,V mäßig ausschleifen.
Habe meine Kipphebel vom Boxer laser lassen. Einwandfrei. Schätze das das lasern bei dem Betrieb in Vierheim um die 30€ kostet
Manfred
Gespeichert

Nordmann

  • Hobby-Schrauber
  • **
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 155
  • BMW R26
    • Schleswig-Holstein
  • Mitglied seit: 26/12/2016
    YearsYearsYears
Re: Motorgehäuse instandsetzbar ?
« Antwort #6 am: 03 März 2019, 17:09:47 »

Ich würde es wie Manuel machen. Bolzen einkleben und in den Riss auch noch mal mit Kleber füllen. Die haben doch nicht soviel auszuhalten. An der Norton habe ich ein ähnlichen Riss. Habe das auch so gelassen. Ist sit Jahren unverändert.
Gespeichert

Racker

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 1
  • Offline
  • Beiträge: 49
  • 2 x R 26 + 1 x R 25/3 + EM 295
    • 57290
  • Mitglied seit: 22/12/2015
    YearsYearsYearsYears
Re: Motorgehäuse instandsetzbar ?
« Antwort #7 am: 03 März 2019, 22:15:28 »

OK.
Danke für die Tipps.
Ich würde es zunächst mit Kleber und Stehbolzen probieren.
Wenn es nicht klappt, würde ich schweißen lassen.
Welchen Kleber genau würdet ihr empfehlen?
Gespeichert

Nordmann

  • Hobby-Schrauber
  • **
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 155
  • BMW R26
    • Schleswig-Holstein
  • Mitglied seit: 26/12/2016
    YearsYearsYears
Re: Motorgehäuse instandsetzbar ?
« Antwort #8 am: 03 März 2019, 23:06:49 »

Loctite oder JB Weld; JB Weld kannst Du vllt. besser für den Spalt nehmen.
« Letzte Änderung: 03 März 2019, 23:10:21 von Nordmann »
Gespeichert

Fastnachter

  • Tips-Editor
  • Forums-Urgestein
  • *
  • Karma: 60
  • Offline
  • Beiträge: 7498
  • BMW R25/2 Bj.53 BMW R25/3 Bj.54 DKW RT125/2 Bj.53
  • Mitglied seit: 12/06/2005
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Motorgehäuse instandsetzbar ?
« Antwort #9 am: 04 März 2019, 00:19:53 »

Schweißen lassen.
Kostet etwa 20€ und ne Flasche Riesling ;)

Gruß

Jan.
Gespeichert
"Wo kämen wir hin, wenn jeder sagte, wo kämen wir hin und keiner ginge, um zu sehen, wohin wir kämen, wenn wir gingen." (Kurt Marti)

berndr253

  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 113
  • Offline
  • Beiträge: 8852
  • R25/3 (54) * R50/2 (64) * R27 (66) * R50/5 (70)
    • 44319
    • Dortmund
    • NRW
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 20/05/2009
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Motorgehäuse instandsetzbar ?
« Antwort #10 am: 04 März 2019, 12:10:24 »

Seh ich auch so - ich vermute, dass der Schweisser hier den Riss leicht öffnet und dann mit MIG/MAG was auflegt. Vor dem Schweissen ne M6er Schraube reindrehen - dann kann man das Gewinde nach dem Schweissen recht leicht nacharbeiten.

Bernd
Gespeichert
Leben und Leben lassen

BMW Einzylinder-Forum

« am: »

 

Sitemap 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 

anything