Revision Motor R25/3
- +

BMW Einzylinder-Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Revision Motor R25/3  (Gelesen 25392 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

professor buxus

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 30
  • Offline
  • Beiträge: 3671
  • R27 - R6O/2 - R25/2
    • Wuppertal
  • Mitglied seit: 14/02/2011
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Revision Motor R25/3
« Antwort #30 am: 29 September 2017, 21:05:59 »

@ Manuel: Das Vierkantrohr ist lose über das Flacheisen geschoben. Das passt knapp, und wie der Name schon sagt (  :) )
verkantet es sich dann.

@ Kurt: Klasse!

Gruß Detlef
Gespeichert
Freie Fahrt für freie Einzylinder!  

BMW Einzylinder-Forum

Re: Revision Motor R25/3
« Antwort #30 am: 29 September 2017, 21:05:59 »

Kindergartenkind

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 64
  • I love BMW-Einzylinder
    • 90403
    • Nürnberg
    • Bayern
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 30/09/2011
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Revision Motor R25/3
« Antwort #31 am: 29 September 2017, 22:57:03 »

Schlagschrauber ?!?!
Gespeichert

Anulu

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 36
  • Offline
  • Beiträge: 4728
  • R25/3
    • Moin aus
    • Schleswig Holstein
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 14/10/2013
    YearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Revision Motor R25/3
« Antwort #32 am: 30 September 2017, 19:21:27 »

Detlef eindeutiges „ klick“ obgleich eigentlich eher
Gespeichert
Gruß Manuel



Rock or Bust!

Chrima

  • Profi-Schrauber
  • ***
  • Karma: 1
  • Offline
  • Beiträge: 335
  • 1954 - R 25/3, 1969 - Simson KR 51/1
    • 18435
    • Stralsund
    • M-V
    • D
  • Mitglied seit: 24/07/2016
    YearsYearsYears
Re: Revision Motor R25/3
« Antwort #33 am: 04 Oktober 2017, 13:15:43 »

So, da bin ich wieder. Das vordere KW-Lage ging mit dem Messer-Abzieher super ab:
Gespeichert
Wenn man sein Ohr ganz leicht an die heiße Herdplatte drückt, kann man riechen wie blöd man ist.

Chrima

  • Profi-Schrauber
  • ***
  • Karma: 1
  • Offline
  • Beiträge: 335
  • 1954 - R 25/3, 1969 - Simson KR 51/1
    • 18435
    • Stralsund
    • M-V
    • D
  • Mitglied seit: 24/07/2016
    YearsYearsYears
Re: Revision Motor R25/3
« Antwort #34 am: 04 Oktober 2017, 13:20:31 »

Für das Zahnrad war dann aber ein anderer Abzieher vonnöten:
Gespeichert
Wenn man sein Ohr ganz leicht an die heiße Herdplatte drückt, kann man riechen wie blöd man ist.

Anulu

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 36
  • Offline
  • Beiträge: 4728
  • R25/3
    • Moin aus
    • Schleswig Holstein
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 14/10/2013
    YearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Revision Motor R25/3
« Antwort #35 am: 04 Oktober 2017, 13:24:26 »

 Sehr gut. Musste vorhin an dich denken sls ich in eine ETL geglotzt habe.
Hast du dein Material schon komplett?? Falls nicht. Hinter dem NW Rad gibt es 2 b_____ß__e Schlitzschrauben.
Ersetz die unbedingt durch Imbusschrauben mit flachem Kopf! Gibts bei den Üblichen. Sei froh wenn du die in einem Stück raus bekommst ( wobei dein Motor ja eh schonmal zerlegt war. Vieleicht hast du Glück) .


Gruß Manuel
Gespeichert
Gruß Manuel



Rock or Bust!

Chrima

  • Profi-Schrauber
  • ***
  • Karma: 1
  • Offline
  • Beiträge: 335
  • 1954 - R 25/3, 1969 - Simson KR 51/1
    • 18435
    • Stralsund
    • M-V
    • D
  • Mitglied seit: 24/07/2016
    YearsYearsYears
Re: Revision Motor R25/3
« Antwort #36 am: 04 Oktober 2017, 13:26:51 »

@ Anulu: ...liegt auf dem Boden. Ist lang genug, ein Fuß mit mäßigem Druck drauf und dann am Hebel ziehen.

Gruß Detlef
Muss man den Hebel nicht herunter drücken? Oder ist das Gewinde "falsch rum"?
Nicht dass ich jetzt beim Versuch des Lösens die Mutter noch fester anknalle...
Meine Fixierung ist soweit fertig. Damit der Druck nicht auf den Stehbolzen lastet, hab ich ein Flacheisen mit Winkel genommen und dann zwei Schwungscheiben-Bolzen und zwei Gehäuse-Bolzen fixiert.
Die ersten Löse-Versuche scheiterten kläglich.
Wahrscheinlich werd ich heute nachmittag mal ne Werkstatt mit Schlagschrauber aufsuchen...
Gespeichert
Wenn man sein Ohr ganz leicht an die heiße Herdplatte drückt, kann man riechen wie blöd man ist.

Chrima

  • Profi-Schrauber
  • ***
  • Karma: 1
  • Offline
  • Beiträge: 335
  • 1954 - R 25/3, 1969 - Simson KR 51/1
    • 18435
    • Stralsund
    • M-V
    • D
  • Mitglied seit: 24/07/2016
    YearsYearsYears
Re: Revision Motor R25/3
« Antwort #37 am: 04 Oktober 2017, 13:28:27 »

Moin Manuel,

also die Kurbelwelle ist schon da und die Lager habe ich gerade von der Post abgeholt.
Sie Schrauben hinter dem NW-Rad waren schon Inbusse. ;D
Gespeichert
Wenn man sein Ohr ganz leicht an die heiße Herdplatte drückt, kann man riechen wie blöd man ist.

Chrima

  • Profi-Schrauber
  • ***
  • Karma: 1
  • Offline
  • Beiträge: 335
  • 1954 - R 25/3, 1969 - Simson KR 51/1
    • 18435
    • Stralsund
    • M-V
    • D
  • Mitglied seit: 24/07/2016
    YearsYearsYears
Re: Revision Motor R25/3
« Antwort #38 am: 04 Oktober 2017, 13:35:34 »

Muss man den Hebel nicht herunter drücken? Oder ist das Gewinde "falsch rum"?


Hat sich erledigt die Frage, habe gerade an der neuen KW gesehen, Standard-Rechtsgewinde ::)
Gespeichert
Wenn man sein Ohr ganz leicht an die heiße Herdplatte drückt, kann man riechen wie blöd man ist.

R25-2-3-7Hartmut

  • Hobby-Schrauber
  • **
  • Karma: 1
  • Offline
  • Beiträge: 161
    • 31275
    • Aligse
    • Niedersachsen
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 09/12/2007
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Revision Motor R25/3
« Antwort #39 am: 04 Oktober 2017, 13:47:09 »

Ein Einzylinder BMW Motor wird so demontiert,das man zuerst die Schwungscheibe abnimmt . Danach wird nach lösen der der lagerflanschschrauben  Nockenwelle und Kurbelwelle komplett aus dem erwärmten Gehäuse genommen. Viel Erfolg.
Gruß Hartmut
Gespeichert

OldsCool!

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 13
  • Offline
  • Beiträge: 3193
  • BMW E46 320ci, Z3 und R26
    • 87785
    • Winterrieden
    • Bayern
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 21/06/2015
    YearsYearsYearsYears
Re: Revision Motor R25/3
« Antwort #40 am: 04 Oktober 2017, 13:47:54 »

Hallo Chrima,

Deine Methode leitet die Kräfte über die Stehbolzen ins Gehäuse... das ist nichts anderes wie die Klacks-Methode mit den Ringschlüsseln, nur etwas besser fixiert. Das wird wahrscheinlich zu 99% schadlos funktionieren. Vergleiche aber nochmal mit Buxus! Bei Dir musst Du mit dem Motorgehäuse "gegenhalten". Bei der Buxus-Methode erfolgt die Kraftableitung über die Stehbolzen in den Flachstahl/Vierkantrohr! Das Motorgehäuse "hängt nur dran", wird aber nicht belastet.

Danke für die Bilder! Sieht nach spaßiger Arbeit aus mit den richtigen Abziehern  8) :schrauber:

Gruß Steffen
Gespeichert
Ich bin auf dem Dorf aufgewachsen. Ich wurde nicht erzogen, ich habe ÜBERLEBT!

Chrima

  • Profi-Schrauber
  • ***
  • Karma: 1
  • Offline
  • Beiträge: 335
  • 1954 - R 25/3, 1969 - Simson KR 51/1
    • 18435
    • Stralsund
    • M-V
    • D
  • Mitglied seit: 24/07/2016
    YearsYearsYears
Re: Revision Motor R25/3
« Antwort #41 am: 04 Oktober 2017, 16:52:51 »

Meine Stehbolzen vom Gehäuse hatten am Flacheisen etwas Luft in Drehrichtung der Schwungscheibe, so dass ich hoffe, dass die meiste Kraft an dem Winkel am Gehäuseboden angreift.
Jedenfalls war ich gerade bei meiner Hauswerkstatt und in drei Sekunden mit Schlagschrauber war die Mutter runter.
Heute abend geht´s weiter. :schrauber:
Gespeichert
Wenn man sein Ohr ganz leicht an die heiße Herdplatte drückt, kann man riechen wie blöd man ist.

Chrima

  • Profi-Schrauber
  • ***
  • Karma: 1
  • Offline
  • Beiträge: 335
  • 1954 - R 25/3, 1969 - Simson KR 51/1
    • 18435
    • Stralsund
    • M-V
    • D
  • Mitglied seit: 24/07/2016
    YearsYearsYears
Re: Revision Motor R25/3
« Antwort #42 am: 04 Oktober 2017, 20:33:00 »

So, ich möchte jetzt in Leverkus-Manier die Schwungscheibe abziehen. Hierzu eine Frage:
Sind die Löcher im mittleren Kreis Feingewinde? Sehen mir fast so aus. :traurig:
Gespeichert
Wenn man sein Ohr ganz leicht an die heiße Herdplatte drückt, kann man riechen wie blöd man ist.

rolf

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 178
  • Offline
  • Beiträge: 20113
  • ommmmmh
  • Mitglied seit: 27/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Revision Motor R25/3
« Antwort #43 am: 04 Oktober 2017, 20:42:04 »

ja...M10x1
Gespeichert

Chrima

  • Profi-Schrauber
  • ***
  • Karma: 1
  • Offline
  • Beiträge: 335
  • 1954 - R 25/3, 1969 - Simson KR 51/1
    • 18435
    • Stralsund
    • M-V
    • D
  • Mitglied seit: 24/07/2016
    YearsYearsYears
Re: Revision Motor R25/3
« Antwort #44 am: 04 Oktober 2017, 20:45:18 »

Scheiße!
Gibt es eine Möglichkeit, die Scheibe ohne diese Schrauben herauszubekommen?
Vielleicht Versuch ich Mal, mir über die 3 Kupplungsschrauben was zu basteln...
Gespeichert
Wenn man sein Ohr ganz leicht an die heiße Herdplatte drückt, kann man riechen wie blöd man ist.

cledrera

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 90
  • Offline
  • Beiträge: 13151
  • Lieber Einzylinder als zwei Fallschirme
    • Köln
  • Mitglied seit: 04/06/2006
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Revision Motor R25/3
« Antwort #45 am: 04 Oktober 2017, 21:48:29 »

Das würde ich lassen.
Was glaubst Du was passiert, wenn die große Schraube mit 170 NM festgezogen wird und du dann mit nicht passenden Schrauben anders herum vorgehst?
Die Franzosen nennen das Ergebnis Grande Malheur des Cacke.
Gespeichert
Du bist im Recht; nun sieh zu, wie du da wieder heraus kommst. (v. Chamisso)

berndr253

  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 117
  • Offline
  • Beiträge: 9034
  • R25/3 (54) * R50/2 (64) * R27 (66) * R50/5 (70)
    • 44319
    • Dortmund
    • NRW
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 20/05/2009
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Revision Motor R25/3
« Antwort #46 am: 04 Oktober 2017, 22:15:30 »

Kauf Dir doch einfach zwei Schrauben in der Qualität 8.8 beim Schraubenhändler Deiner Wahl ...

Bernd
Gespeichert
Leben und Leben lassen

Chrima

  • Profi-Schrauber
  • ***
  • Karma: 1
  • Offline
  • Beiträge: 335
  • 1954 - R 25/3, 1969 - Simson KR 51/1
    • 18435
    • Stralsund
    • M-V
    • D
  • Mitglied seit: 24/07/2016
    YearsYearsYears
Re: Revision Motor R25/3
« Antwort #47 am: 04 Oktober 2017, 22:27:49 »

Jo, Werd ich so machen. Ich hab ja den ganzen Winter Zeit für die Maßnahme. ;D
Gespeichert
Wenn man sein Ohr ganz leicht an die heiße Herdplatte drückt, kann man riechen wie blöd man ist.

mekgyver

  • Tips-Editor
  • Forums-Urgestein
  • *
  • Karma: 71
  • Offline
  • Beiträge: 5244
  • R 25/3 seit 1977 LiMa-Werkstatt Reparatur und Test
    • Wattenscheid
    • Ruhr-Pott
  • Mitglied seit: 11/01/2004
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Revision Motor R25/3
« Antwort #48 am: 04 Oktober 2017, 23:12:48 »

Besser besorgst Du Dir beim Raben den Schwungscheibenabzieher.
Die M10x1 Schrauben sind Halteschrauben und nicht zum Druck aufbauen beim Abziehen !
Ein verbreiteter Irrglaube.

Gruß mek S(pezialwerkzeug lohnt immer)
Gespeichert
Ich bedanke mich bei all denen, die zum Thema nichts beizutragen hatten und geschwiegen haben.

Chrima

  • Profi-Schrauber
  • ***
  • Karma: 1
  • Offline
  • Beiträge: 335
  • 1954 - R 25/3, 1969 - Simson KR 51/1
    • 18435
    • Stralsund
    • M-V
    • D
  • Mitglied seit: 24/07/2016
    YearsYearsYears
Re: Revision Motor R25/3
« Antwort #49 am: 05 Oktober 2017, 08:20:00 »

Hab gerade mal gesucht, aber keinen SS-Abzieher finden können.
Hast Du vielleicht mal nen Link?

Danke und Gruß

Christian
Gespeichert
Wenn man sein Ohr ganz leicht an die heiße Herdplatte drückt, kann man riechen wie blöd man ist.

Andre.Hubein

  • Oldi-Liebhaber
  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 29
  • Offline
  • Beiträge: 2857
  • Hauptsache die Technik stimmt
    • 13469
    • Berlin
    • Berlin
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 21/12/2003
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Revision Motor R25/3
« Antwort #50 am: 05 Oktober 2017, 08:39:10 »

Ich habe einen,könnte den dir zuschicken.
Gruß
André
Gespeichert

Chrima

  • Profi-Schrauber
  • ***
  • Karma: 1
  • Offline
  • Beiträge: 335
  • 1954 - R 25/3, 1969 - Simson KR 51/1
    • 18435
    • Stralsund
    • M-V
    • D
  • Mitglied seit: 24/07/2016
    YearsYearsYears
Re: Revision Motor R25/3
« Antwort #51 am: 05 Oktober 2017, 09:08:27 »

Super Andy,

hats ne PN. ;D
Gespeichert
Wenn man sein Ohr ganz leicht an die heiße Herdplatte drückt, kann man riechen wie blöd man ist.

Chrima

  • Profi-Schrauber
  • ***
  • Karma: 1
  • Offline
  • Beiträge: 335
  • 1954 - R 25/3, 1969 - Simson KR 51/1
    • 18435
    • Stralsund
    • M-V
    • D
  • Mitglied seit: 24/07/2016
    YearsYearsYears
Re: Revision Motor R25/3
« Antwort #52 am: 09 Oktober 2017, 12:59:29 »

So, dank Andre´s Abzieher konnte es heute weitergehen. :schrauber:
Schwungrad wurde abgezogen und anschließend ging es streng nach Leverkus weiter.
Also Gehäuse umgedreht, Lagerflansch abgeschraubt und auch die Schrauben für den Lagerdeckel raus.
Das Abziehen des Kettenrades der Steuerwelle ging auch ziemlich gut. Einziges Problemchen war, einen Abzieher zu finden, der zwischen Kettenrad und Gehäuse passt, klappte bei mit gottseidank.
Der nächste Schritt wird dann das Herausnehmen beider Wellen, wofür aber das Gehäuse temperiert werden muss. Eine Herdplatte hierfür bekomme ich morgen, bin mal gespannt, ob es klappt.
Gespeichert
Wenn man sein Ohr ganz leicht an die heiße Herdplatte drückt, kann man riechen wie blöd man ist.

Timmmäh

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 14
  • Offline
  • Beiträge: 1283
  • R27 (63) R75/5 (73)
    • 45134
    • Essen
    • NRW
  • Mitglied seit: 19/02/2011
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Revision Motor R25/3
« Antwort #53 am: 09 Oktober 2017, 13:55:34 »

Hallo Christian,

ich baue immer beide Wellen als ganzes aus und zerlege diese dann auf der Werkbank.
Dann passt der Abzieher auch besser.
Beim Lagerflansch der Kurbelwelle aufpassen, nicht an den "Ohren" für die Schrauben ansetzen. Die brechen ab.

Zusammenbau übrigens genau anders rum.
Auf der Werkbank alles auf die Kurbelwelle und Nockenwelle aufpressen (Die KW entsprechend unterfüttern damit kein Druck auf das Pleullager kommt) und dann rein ins warme Gehäuse.

Grüße,
Tim
Gespeichert

Anulu

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 36
  • Offline
  • Beiträge: 4728
  • R25/3
    • Moin aus
    • Schleswig Holstein
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 14/10/2013
    YearsYearsYearsYearsYearsYears
Revision Motor R25/3
« Antwort #54 am: 09 Oktober 2017, 14:26:28 »

Wenn du die Kochplatte hast und Lager wieder auf die Wellen schrumpfen willst, nimm einen alten Topf, hau da Bratenöl rein und auf den Boden machst du Lochblech oder eine andere Erhöhung. Dann auf Temperatur bringen und Lager rein.Hauptsache das Lager liegt nicht am heissen Boden an.
Damit wird das Lager gleichmäßig heiss und glüht nicht aus.

Achtung! Werkstatt stinkt schön nach Frittenöl.
Nimm kein (!) Motoröl! Das qualmt wie Sau wenns kocht.
Dann doch lieber Currywurst Pommes Duft ( der aber für Tage )

Kannst die Wellen auch vorher noch schön frosten, hat bei mir aber nicht Not getan.



Gruß Manuel
Gespeichert
Gruß Manuel



Rock or Bust!

hannes55

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 19
  • Offline
  • Beiträge: 1230
  • Frösche sind schön...
    • 35428
    • Langgöns Espa
    • Hessen
  • Mitglied seit: 20/03/2005
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Revision Motor R25/3
« Antwort #55 am: 09 Oktober 2017, 18:02:20 »

Wenn ich das richtig verstanden habe, willst Du diesen R25 oder R25/2 Block nicht weiterverwenden, sondern Dir einen R25/3 Motorblock
fertigmachen und einbauen. Entweder Du baust die R25- Teile in den /3er Block ein, das geht, oder Du brauchst  noch
- Schwungscheibe für R25/3 und die komplette Kupplung. Dazu würde ich raten, die Kupplung der R25/3 ist wirklich besser
als die "3-Federn-Kupplung" der /2.
Gruß Hannes
Gespeichert
Was dann?!

Manfred250

  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 53
  • Offline
  • Beiträge: 9530
  • Mitglied seit: 07/09/2005
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Revision Motor R25/3
« Antwort #56 am: 09 Oktober 2017, 18:08:03 »

Die Franzosen nennen das Ergebnis Grande Malheur des Cacke.
Nein: Grande Malheur merde ;D

Manfred
Gespeichert
Lieber Halbwissen als Nix Wissen

Chrima

  • Profi-Schrauber
  • ***
  • Karma: 1
  • Offline
  • Beiträge: 335
  • 1954 - R 25/3, 1969 - Simson KR 51/1
    • 18435
    • Stralsund
    • M-V
    • D
  • Mitglied seit: 24/07/2016
    YearsYearsYears
Re: Revision Motor R25/3
« Antwort #57 am: 09 Oktober 2017, 18:57:28 »

Danke an alle für die vielen Tipps.
Wegen der Kupplung hatte ich schon überlegt, mich aber entschiden, die alte drin zu lassen.
Zum ersten hatte ich mit der Kupplung bisher überhaupt keine Probleme.
Trotzdem habe ich gerade mal bei Uli die Teile zusammengestellt:
Schwungscheibe 190€
Kupplungsscheibe 52€
Druckplatte 82€
Druckring  62€
Kupplungsfeder  57,20€
Damit bin ich bei knapp 450€. Und ohne Not kann ich mir das für mein Hobby einfach nicht so mal eben leisten.
Die Aktion wird auch so schon teuer genug. :o
Von daher werd ich wieder die alte Kupplung verbauen.
War aber mal interessant, die Variante durchzukalkulieren. :lol:

Gruß
Christian
Gespeichert
Wenn man sein Ohr ganz leicht an die heiße Herdplatte drückt, kann man riechen wie blöd man ist.

Chrima

  • Profi-Schrauber
  • ***
  • Karma: 1
  • Offline
  • Beiträge: 335
  • 1954 - R 25/3, 1969 - Simson KR 51/1
    • 18435
    • Stralsund
    • M-V
    • D
  • Mitglied seit: 24/07/2016
    YearsYearsYears
Re: Revision Motor R25/3
« Antwort #58 am: 09 Oktober 2017, 18:59:53 »

Wenn du die Kochplatte hast und Lager wieder auf die Wellen schrumpfen willst, nimm einen alten Topf, hau da Bratenöl rein und auf den Boden machst du Lochblech oder eine andere Erhöhung. Dann auf Temperatur bringen und Lager rein.Hauptsache das Lager liegt nicht am heissen Boden an.
Damit wird das Lager gleichmäßig heiss und glüht nicht aus.

Achtung! Werkstatt stinkt schön nach Frittenöl.
Nimm kein (!) Motoröl! Das qualmt wie Sau wenns kocht.
Dann doch lieber Currywurst Pommes Duft ( der aber für Tage )

Kannst die Wellen auch vorher noch schön frosten, hat bei mir aber nicht Not getan.



Gruß Manuel

Vertragen die Lager denn das Speiseöl. Und muss ich die hinterher irgendwie spülen oder auswaschen?
Oder riecht dann meine Brausi dann immer schön nach Frittenfett? :juhuu:

Reicht das nicht aus, wenn ich die Lager 10 Minuten mit der Steinel beblase?

Hallo Christian,

ich baue immer beide Wellen als ganzes aus und zerlege diese dann auf der Werkbank.
Dann passt der Abzieher auch besser.
Beim Lagerflansch der Kurbelwelle aufpassen, nicht an den "Ohren" für die Schrauben ansetzen. Die brechen ab.

Zusammenbau übrigens genau anders rum.
Auf der Werkbank alles auf die Kurbelwelle und Nockenwelle aufpressen (Die KW entsprechend unterfüttern damit kein Druck auf das Pleullager kommt) und dann rein ins warme Gehäuse.

Grüße,
Tim
Brauche ich für die KW einen Abzieher? Im Leverkus steht nur, dass man die Welle nach dem Erhitzen des Gehäuses nach oben herausschwenkt. Von Gewaltanwendung kein Wort...
Wo setz ich den am besten an mit dem Abzieher?
Ich würde sonst versuchen, die Welle von der Schwungscheibenseite aus herauszudrücken. Ich weiß noch nicht genau wie, aber da fällt mir schon was ein. :P
« Letzte Änderung: 09 Oktober 2017, 19:09:43 von Chrima »
Gespeichert
Wenn man sein Ohr ganz leicht an die heiße Herdplatte drückt, kann man riechen wie blöd man ist.

Timmmäh

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 14
  • Offline
  • Beiträge: 1283
  • R27 (63) R75/5 (73)
    • 45134
    • Essen
    • NRW
  • Mitglied seit: 19/02/2011
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Revision Motor R25/3
« Antwort #59 am: 09 Oktober 2017, 19:35:10 »

Hallo Christian,

Speiseöl ist kein Problem. Kannste einfach dran lassen.
Klar mit dem Steinel geht auch. Aber damit hast du die Lager schnell zu heiß gemacht.
Besser ist die Ölmethode im Kochtopf.
110-120°C für die Lager, 180°C für die Ritzel.

Ich mache es immer so dass ich die Schwungscheibe Steuerkette und Entlüfter abbaue.
Dann Motorgehäuse warm machen und die Nockenwelle mit Ritzel am Stück ziehen. Am besten hierfür eine Schraube in die Welle drehen damit du vernünftig packen kannst.
Im gleichen zug die Kurbelwelle mit vorderem Lager, Ritzel und Lagerschild ziehen. Auch hier eine Schraube zur hilfe nehmen.
Wichtig ist dass das Gehäuse schön warm ist und die Lager nicht in den Sitzen stecken bleiben.
Dann die Lager und Ritzel von den Wellen auf der Werkbank abziehen.
Dabei mit dem Abzieher vorsichtig das Kurbelwellenlagerschild abziehen und dabei nicht an den Ohren für die Schrauben ansetzen.

Wenn du dann das Lagerschild und das Ritzel auf die Kurbelwelle presst musst du die KW zwischen den Wangen abstützen sodass kein Druck auf das Pleullager ausgeübt wird.
Ein dicker Schraubenschlüssel (z.B. 32mm) auf nem Schraubstock zwischen den Kurbelwangen ist eine Möglichkeit.
Das tust du natürlich ausserhalb das Gehäuses und nicht erst wenn die Welle drin ist.

Grüße,
Tim
Gespeichert

BMW Einzylinder-Forum

« am: »

Seiten: 1 [2] 3 4 ... 16 |   Nach oben
 

Sitemap 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18