Ist mein Kardan zu retten?
- +

BMW Einzylinder-Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Ist mein Kardan zu retten?  (Gelesen 1037 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Anulu

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 35
  • Offline
  • Beiträge: 4385
  • R25/3
    • Moin aus
    • Schleswig Holstein
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 14/10/2013
    YearsYearsYearsYearsYearsYears
Ist mein Kardan zu retten?
« am: 08 Februar 2017, 09:33:57 »

Ich hab mein Moped ja mit festem Motor/ Getriebe gekauft. Hardy Scheibe war bereits weg und ich habe sie so:

.... gekauft.

Ist das Teil irgendwie zu retten? Kennt jemand jemanden?

Die Hülse ist doch "nur " zum zentrieren oder? Kräfte werden ja über die potenten Mitnehmer übertragen.

Oder doch neue Welle / Stoßdämpferglansch besorgen?

Gespeichert
Gruß Manuel



Rock or Bust!

BMW Einzylinder-Forum

Ist mein Kardan zu retten?
« am: 08 Februar 2017, 09:33:57 »

Manfred250

  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 53
  • Offline
  • Beiträge: 9430
  • Mitglied seit: 07/09/2005
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Ist mein Kardan zu retten?
« Antwort #1 am: 08 Februar 2017, 09:36:47 »

Wenn die Hülse fehlt hat die Kardanwelle keine Führung und eiert fröhlich vor sich hin.
Du brauchst das Ding.
Manfred
Gespeichert

Anulu

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 35
  • Offline
  • Beiträge: 4385
  • R25/3
    • Moin aus
    • Schleswig Holstein
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 14/10/2013
    YearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Ist mein Kardan zu retten?
« Antwort #2 am: 08 Februar 2017, 09:42:41 »

Schon klar, aber was tun?


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Gespeichert
Gruß Manuel



Rock or Bust!

Manfred250

  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 53
  • Offline
  • Beiträge: 9430
  • Mitglied seit: 07/09/2005
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Ist mein Kardan zu retten?
« Antwort #3 am: 08 Februar 2017, 11:34:49 »

Schwierig, schwierig. Ich hatte damals dem Ulli aus FFM das Kardangelenk+Flansch zum zusammenpressen geschickt.
Hat er auch gemacht und dabei die Hülse abgebrochen. Braucht man nicht hatte er geantwortet.
Ich hatte damals ein Gewinde eingeschnitten und die Speziale- Hülse einschraubt.
Hielt nicht.
Habe mir dann woanders einen neuen Kardanantrieb gekauft. Man gönnt sich ja sonst nix. ;D
Manfred
Gespeichert

Anulu

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 35
  • Offline
  • Beiträge: 4385
  • R25/3
    • Moin aus
    • Schleswig Holstein
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 14/10/2013
    YearsYearsYearsYearsYearsYears
Ist mein Kardan zu retten?
« Antwort #4 am: 08 Februar 2017, 11:35:48 »

Aaaah $$$$$......

Das ist nur gepresst?
Hab mir schon überlegt wie man das wohl auseinanderbekommt

Gruß, Manuel
« Letzte Änderung: 08 Februar 2017, 11:46:22 von Anulu »
Gespeichert
Gruß Manuel



Rock or Bust!

Anulu

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 35
  • Offline
  • Beiträge: 4385
  • R25/3
    • Moin aus
    • Schleswig Holstein
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 14/10/2013
    YearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Ist mein Kardan zu retten?
« Antwort #5 am: 08 Februar 2017, 11:46:04 »

Reparieren ist wohl nicht, da ich mir auf gar keinen Fall die Hauptwelle vergnadeln will.

Dreck!


Gruß, Manuel
Gespeichert
Gruß Manuel



Rock or Bust!

berndr253

  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 113
  • Offline
  • Beiträge: 8871
  • R25/3 (54) * R50/2 (64) * R27 (66) * R50/5 (70)
    • 44319
    • Dortmund
    • NRW
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 20/05/2009
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Ist mein Kardan zu retten?
« Antwort #6 am: 08 Februar 2017, 12:22:53 »

Eine Möglichkeit der Reparatur gibts noch.
Dafür die Hülse der Kardanwelle abtrennen. Dann den Flansch abziehen und eine Hülse auf den Flansch aufschweissen, abschliessend die Welle wieder einpressen.

Diese Instandsetzung hab ich 1980 machen lassen - in der mechanischen Werkstatt der Uni Dortmund - FB Chemietechnik. Die Jungs waren einfach gut drauf - alles Motorradfahrer (Horex, BMW, DKW, ...) (tolle Zeit!). Ich weiss aber nicht mehr ob sie die Welle abgepresst haben oder nicht.

In die Hülse wurde dann noch ein Ring aus Kunststoff mit Festschmierstoffen gesetzt um Abrieb der Hülse zu vermeiden. Der Ring könnte ausgewechselt werden, ist aber nie notwendig gewesen.

Bernd
« Letzte Änderung: 08 Februar 2017, 12:25:28 von berndr253 »
Gespeichert
Leben und Leben lassen

Anulu

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 35
  • Offline
  • Beiträge: 4385
  • R25/3
    • Moin aus
    • Schleswig Holstein
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 14/10/2013
    YearsYearsYearsYearsYearsYears
Ist mein Kardan zu retten?
« Antwort #7 am: 08 Februar 2017, 12:51:11 »

Sieht gut aus, ist das denn eine ganz simple Zylinderhülse? Also Durchmesser der " Kugel" der Hauptwelle + ein paar Zentel Tolleranz/ Spiel und gut ist?( Plastikbuchse ist wohl doch etwas aufwendigund und bei Stahl auf Stahl ist etwas schmatzende Luft wohl ganz gut damit es nicht klemmt).
Bin mir gar nicht sicher ob die Welle dafür zwingend auseinander müsste. Bei deiner sieht es ja auch aus als ob Sie das Teil einfach am Fuß der Hülse angebraten haben.
Vieleicht noch an der Hardyscheibe in dem Bereich etwas einfasen/ Material wegnehmen.



Gruß, Manuel



Nachtrag: habt Ihr mal das Innen und Aussenmaß für mich?

« Letzte Änderung: 08 Februar 2017, 12:54:44 von Anulu »
Gespeichert
Gruß Manuel



Rock or Bust!

mekgyver

  • Tips-Editor
  • Forums-Urgestein
  • *
  • Karma: 71
  • Offline
  • Beiträge: 5225
  • R 25/3 seit 1977 LiMa-Werkstatt Reparatur und Test
    • Wattenscheid
    • Ruhr-Pott
  • Mitglied seit: 11/01/2004
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Ist mein Kardan zu retten?
« Antwort #8 am: 08 Februar 2017, 13:14:52 »

Schau Dir auchmal diese Führungskugel auf der Getriebeabgangswelle an, ob die noch kugelig ist !

Nee, Luft an der Kugel ist die Auswirkung des fortgeschrittenen Verschleißes. Da darf kein Wackeln sein.
Ich haue immer schmatzend MoS2 Fett dort rein.

Gruß mek  :schrauber:
Gespeichert
Ich bedanke mich bei all denen, die zum Thema nichts beizutragen hatten und geschwiegen haben.

Karl

  • Global Moderator
  • Forums-Urgestein
  • *****
  • Karma: 120
  • Offline
  • Beiträge: 7455
  • BMW R25/0
    • 63065
    • Offenbach
    • Hessen
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 25/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Ist mein Kardan zu retten?
« Antwort #9 am: 08 Februar 2017, 13:16:20 »

ne ganz spontane blöde Idee:  ne alte Nuß aus dem Wekrzeugkasten nehmen und drauf bruzzeln?  (die alte Buchse natürlich vorher entfernen)
Gespeichert
Vorsicht! Dieser Beitrag kann Spuren von Ironie oder Sarkasmus enthalten. Ohne Konservierungsstoffe (lt. Gesetz). Ohne Farbstoffe. Ohne geschmacksverstärkende Zusatzstoffe. Deckt 2% des Richtwertes des täglichen Benzintalkbedarfs.

Anulu

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 35
  • Offline
  • Beiträge: 4385
  • R25/3
    • Moin aus
    • Schleswig Holstein
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 14/10/2013
    YearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Ist mein Kardan zu retten?
« Antwort #10 am: 08 Februar 2017, 13:17:30 »

Führungskugel ( als das Getriebe noch auf war) :


Ist ne neue ( gebraucht Welle) die alte war fertig mit der Welt



Gruß, Manuel
Gespeichert
Gruß Manuel



Rock or Bust!

mekgyver

  • Tips-Editor
  • Forums-Urgestein
  • *
  • Karma: 71
  • Offline
  • Beiträge: 5225
  • R 25/3 seit 1977 LiMa-Werkstatt Reparatur und Test
    • Wattenscheid
    • Ruhr-Pott
  • Mitglied seit: 11/01/2004
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Ist mein Kardan zu retten?
« Antwort #11 am: 08 Februar 2017, 13:29:04 »

Zitat von: Karl
ne ganz spontane blöde Idee:  ne alte Nuß aus dem Wekrzeugkasten nehmen und drauf bruzzeln? 

Ja, Karl wär der Brüller ... wenn es Schrauben mit 10mm Kugelkopf gäbe  :lol:

Gruß mek  :schrauber:
Gespeichert
Ich bedanke mich bei all denen, die zum Thema nichts beizutragen hatten und geschwiegen haben.

mekgyver

  • Tips-Editor
  • Forums-Urgestein
  • *
  • Karma: 71
  • Offline
  • Beiträge: 5225
  • R 25/3 seit 1977 LiMa-Werkstatt Reparatur und Test
    • Wattenscheid
    • Ruhr-Pott
  • Mitglied seit: 11/01/2004
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Ist mein Kardan zu retten?
« Antwort #12 am: 08 Februar 2017, 13:32:25 »

@ Manuel :
ja sieht gut aus, von dieser Seite.

Der Verschleiß zeigt sich in einer Ablachung  :lol: Abflachung an einer Seite, weil die Stellung der Zapfen ja konstant ist.

Gruß mek
« Letzte Änderung: 08 Februar 2017, 14:04:57 von mekgyver »
Gespeichert
Ich bedanke mich bei all denen, die zum Thema nichts beizutragen hatten und geschwiegen haben.

Anulu

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 35
  • Offline
  • Beiträge: 4385
  • R25/3
    • Moin aus
    • Schleswig Holstein
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 14/10/2013
    YearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Ist mein Kardan zu retten?
« Antwort #13 am: 08 Februar 2017, 13:54:00 »

Weil ich die alte ( Welle ) grad in der Hand habe:

Sieht genauso b___ß__ aus wie der Kardan


Gruß, Manuel
Gespeichert
Gruß Manuel



Rock or Bust!

berndr253

  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 113
  • Offline
  • Beiträge: 8871
  • R25/3 (54) * R50/2 (64) * R27 (66) * R50/5 (70)
    • 44319
    • Dortmund
    • NRW
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 20/05/2009
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Ist mein Kardan zu retten?
« Antwort #14 am: 08 Februar 2017, 13:56:44 »

Kein Problem - die Abtriebswelle ist doch soweit in Ordnung!
Die kannst Du ohne Änderungen weiter verwenden.

Bernd
Gespeichert
Leben und Leben lassen

berndr253

  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 113
  • Offline
  • Beiträge: 8871
  • R25/3 (54) * R50/2 (64) * R27 (66) * R50/5 (70)
    • 44319
    • Dortmund
    • NRW
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 20/05/2009
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
!
« Antwort #15 am: 08 Februar 2017, 14:07:06 »

Sieht gut aus, ist das denn eine ganz simple Zylinderhülse? Also Durchmesser der " Kugel" der Hauptwelle + ein paar Zentel Tolleranz/ Spiel und gut ist?( Plastikbuchse ist wohl doch etwas aufwendigund und bei Stahl auf Stahl ist etwas schmatzende Luft wohl ganz gut damit es nicht klemmt).
Bin mir gar nicht sicher ob die Welle dafür zwingend auseinander müsste. Bei deiner sieht es ja auch aus als ob Sie das Teil einfach am Fuß der Hülse angebraten haben.
Vieleicht noch an der Hardyscheibe in dem Bereich etwas einfasen/ Material wegnehmen.

Gruß, Manuel

Nachtrag: habt Ihr mal das Innen und Aussenmaß für mich?

Das Problem bei der Sache ist, dass das ganze auch noch zentrisch sein muss. Entweder Du hast ne Drehbank mit einem riesigen Futter durch das das Kreuzgelenk mit der Kappe passt oder Du ziehst das Teil runter und bearbeitest die Hülse auf dem Flansch.
Der Kunststoffring ist genial - ich hab nach Jahren des Gebrauchs keinen Verschleiss, könnte den auch einfach rausziehen und ersetzen,.

Durchmesser der Hülse aussen: 20 mm
Durchmesser der Hülse innen: 11,1 mm
Länge der Hülse: 20,5 mm

Theoeretisch gäbe es auch noch eine weitere Lösung:
Statt einer Hülse wird eine 2 mm starke Platte mit der aufgeschweissten Hülse auf den Flansch gesteckt und entweder flächig geklebt oder mit einigen Punkten am Flansch angeschweisst. Durchmesser der Platte: Flanschdurchmesser - 2 mm - die Platte muss zwei passende Bohrungen haben, durch die die Zapfen des Flansches durchpassen.

Bernd
Gespeichert
Leben und Leben lassen

Peter R 20

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 6
  • I love BMW-Einzylinder
    • 50226
    • Frechen
    • NRW
    • Deutschland
  • Mitglied seit: 21/02/2019
Re: Ist mein Kardan zu retten?
« Antwort #16 am: 26 Februar 2019, 17:33:28 »


Hast Du dieses Problem gelöst??

ich habe zufälligerweise noch eine solche Kardanwelle

wenn Interesse einfach melden

Peter
Gespeichert

Micha

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 51
    • 49078
    • Osnabrück
  • Mitglied seit: 06/12/2005
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Ist mein Kardan zu retten?
« Antwort #17 am: 26 Februar 2019, 20:20:29 »

Keine Panik,

schick es zu Bals in Minden, die reparieren sowas, haben sie für mich auch schon gemacht.

Gruß

Micha
Gespeichert

BMW Einzylinder-Forum

« am: »

 

Sitemap 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 

anything
anything